solarworld mit nonstopen höhenflug

4 Kommentare / 0 neu
08.07.2007 14:57
#1
Bild des Benutzers karakartal
Offline
Kommentare: 24
solarworld mit nonstopen höhenflug

Solarworld: Kaufempfehlung bei deutlich höherem Kursziel

Die Analysten der DZ Bank sprechen eine Kaufempfehlung für Aktien von Solarworld (Nachrichten/Aktienkurs) aus. Bisher lautete ihr Rating "sell". Gleichzeitig erhöhen sie das Kursziel deutlich von 27,00 Euro auf 41,50 Euro. Begründet wird dies durch die Verdoppelung der Wafer-Kapazitäten. Durch langfristige Verträge kann Solarworld auch in Zukunft auf Silizium in ausreichender Menge zurückgreifen. Außerdem soll auch die Kapazität zur Erzeugung von Silizium ausgeweitet werden. Die Analysten glauben, dass Solarworld dadurch langfristig gute Margen habe. Die operative Marge soll künftig bei über 22 Prozent liegen.

Blum 3

Aufklappen
30.10.2007 19:16
Bild des Benutzers Vogelfrei
Offline
Kommentare: 131
solarworld mit nonstopen höhenflug

Was denkt ihr wie geht es weiter mit Worldwater/Solarworld. Haben in einem Jahr fast 1000% wohin geht die Reise?

08.07.2007 15:00
Bild des Benutzers karakartal
Offline
Kommentare: 24
solarworld mit nonstopen höhenflug

SOLARWORLD - Es ist soweit!

Solarworld (Nachrichten/Aktienkurs) - WKN: 510840 - ISIN: DE0005108401

Börse: Xetra / Kursstand: 36,00 Euro

Kursverlauf vom 01.11.2006 bis 02.07.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Rückblick: Der Chart der SOLARWORLD Aktie startete am Tief bei 0,46 Euro im April 2003 eine Kursrallye bis auf ein Allzeithoch bei 70,80 Euro im Mai 2006. Seit dem läuft eine Zwischenkorrektur auf hohem Niveau oberhalb von 35,12 Euro. Seit September 2006 steigt sie nun wieder gemächlich an, wobei sie im Februar fast das Allzeithoch bei 70,80 Euro erreichte. Nach einer erneuten Zwischenkorrektur bricht sie heute früh über das Allzeithoch bei 35,42 Euro aus. Das Chartbild ist auf sämtlichen Zeitebenen bullisch zu werten.

Charttechnischer Ausblick: Hat der aktuelle Ausbruch über das Allzeithoch bei 35,42 Euro zum Tages- und letztlich auch Wochenschluss hin Bestand, wäre ein mittelfristiges Kaufsignal mit erstem Ziel an der Oberkante des flachen Aufwärtstrendkanals (aktuell 72,00 Euro) und langfristig dann ca. 125,00 Euro generiert. Kurzfristig wäre ein Zwischenhoch im Bereich um 38,00 Euro ideal, um anschließend einen bullischen Pullback (Rücksetzt) an das Ausbruchslevel (=Kaufzone) bei 34,20 - 35,42 Euro zu vollziehen. Unter 34,00 Euro sollte die Aktie jetzt aber nicht mehr zurückfallen, um das bullische Ausbruchsszenario nicht zu gefährden. Eine ZWischenkorrektur bis ca. 32,00 Euro wäre dann zu erwarten.

Meldung: SolarWorld auf Expansionskurs

Bonn (BoerseGo.de) - Der Photovoltaik-Konzern SolarWorld AG will die Produktion ausbauen. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wird für 600 Millionen Euro eine weitere Solarfabrik im sächsischen Freiberg gebaut. Hierdurch erhöhten sich die Kapazitäten in der Waferproduktion in Sachsen um 500 MW auf 1,0 Gigawatt. Am neuen Standort entstehen ab 2008 auf einer Fläche von 20 Hektar 1.000 neue Arbeitsplätze. Die Verdoppelung des bisherigen Ausbauziels sei der hohen internationalen Nachfrage für die Siliziumwafer der SolarWorld-Tochter Deutsche Solar AG geschuldet.

Die Deutsche Solar AG habe - zusätzlich zu den bisher vereinbarten und vermeldeten Kontrakten - weitere Langfristverträge mit Kunden aus der internationalen Solarzellen- und Solarmodulindustrie über 500 Millionen. Euro abgeschlossen. Insgesamt summiere sich der Auftragsbestand damit auf fünf Milliarden Euro mit einer Laufzeit bis 2020.

SOLARWORLD - Es ist soweit! Blum 3

08.07.2007 14:58
Bild des Benutzers karakartal
Offline
Kommentare: 24
solarworld mit nonstopen höhenflug

SolarWorld auf Expansionskurs

Bonn (BoerseGo.de) - Der Photovoltaik-Konzern SolarWorld AG (Nachrichten/Aktienkurs) will die Produktion ausbauen. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wird für 600 Millionen Euro eine weitere Solarfabrik im sächsischen Freiberg gebaut. Hierdurch erhöhten sich die Kapazitäten in der Waferproduktion in Sachsen um 500 MW auf 1,0 Gigawatt. Am neuen Standort entstehen ab 2008 auf einer Fläche von 20 Hektar 1.000 neue Arbeitsplätze. Die Verdoppelung des bisherigen Ausbauziels sei der hohen internationalen Nachfrage für die Siliziumwafer der SolarWorld-Tochter Deutsche Solar AG geschuldet.

Die Deutsche Solar AG habe - zusätzlich zu den bisher vereinbarten und vermeldeten Kontrakten - weitere Langfristverträge mit Kunden aus der internationalen Solarzellen- und Solarmodulindustrie über 500 Millionen. Euro abgeschlossen. Insgesamt summiere sich der Auftragsbestand damit auf fünf Milliarden Euro mit einer Laufzeit bis 2020.