Solon

9 Kommentare / 0 neu
27.02.2008 11:13
#1
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Solon

Was hält Ihr von Solon? Der Titel ist im Vergleich zu anderen Solartiteln deutlich tiefer bewertet (KUV, KGV). Ich frage mich warum? Die Zahlen kamen kürzlich raus mit Super-Ausblick für 2008. Solon würde langsam auch zum Global-Player. Da müsste man doch einsteigen, oder?

Gruss

Aufklappen
„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)
08.05.2009 11:49
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Kommentare: 515
Solon

Hat jemand eine gut informierte neue Meinung zu Solon?

Merci!

19.08.2008 22:05
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Solon

Da sind wir wohl alle sehr falsch daneben gelegen! Wink

Die Sonne lacht für Solon

Steffen Eidam

Der Solarmodulhersteller Solon hat im zweiten Quartal ein kräftiges Plus bei Umsatz und Gewinn erzielt. Dabei wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen. Auf Jahressicht rechnet das Unternehmen weiterhin mit einem starken Wachstum.

Solon hat im zweiten Quartal das EBIT von 10,7 auf 19 Millionen Euro und den Umsatz von 118 Millionen auf 249 Millionen Euro deutlich gesteigert. Unter dem Strich verdoppelte sich der Überschuss auf 10,9 Millionen Euro. Damit konnte das Berliner Unternehmen die Erwartungen der Analysten, die im Durchschnitt mit einem EBIT in Höhe von 17,7 Millionen Euro und einem Überschuss von 10,2 Millionen Euro gerechnet hatten, übertreffen. Aufgrund des anhaltenden Solarbooms rechnet der Vorstand weiterhin mit hohen Wachstumsraten. Im laufenden Jahr sollen sich Umsatz und Gewinn um 75 Prozent und 2009 um 50 Prozent verbessern. Die kräftigsten Aufschläge verzeichnete der Solarmodulhersteller in Spanien und Italien. Der von Analysten befürchtete Einbruch auf dem spanischen Markt ist somit nicht eingetreten.

Rebound in Sicht

Vom schwachen Gesamtmarkt konnte sich die Aktie von Solon dennoch nicht abkoppeln: Am Vormittag verlieren die Titel knapp zwei Prozent auf 43,74 Euro. Auf Sicht bietet die Aktie nach dem Rücksetzer infolge einer Verkaufsempfehlung durch die Analysten der UBS aber eine gute Rebound-Chance. Eine mögliche Abschwächung in Spanien könnte durch Zuwächse in anderen Regionen, in erster Linie in Griechenland und den USA, aufgefangen werden. Das Management geht davon aus, die operative Marge weiterhin stabil halten zu können. Nicht zuletzt dürften die Titel auch von der anhaltenden Übernahmefantasie in der Solarbranche profitieren.

... zumindest sind das gute Vorgaben für weitere überraschende Unternehmenskennzahlen. Hoffentlich werde ich über die weiteren Quartalstermine im Solar-Aktien thread lesen dürfen.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

01.08.2008 13:50
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Kommentare: 496
Solon

Q-Cell gefällt mir schon nur wegen dem Joint-Venture EverQ das sie zusammen mit Evergreen Solar führen.

die Expansion nach Mexiko kann nur gut kommen.

mfg Rob

there is one future: go green!

01.08.2008 08:11
Bild des Benutzers Captain
Offline
Kommentare: 11
Q-Cells investiert in Mexiko

Der Artikel ist schon 2 Monate alt, auch Q-Cells bereitet sich auf den amerikanischen Markt vor! Für mich nach wie vor ein Favorit.

Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie hat die Q-Cells mit Partnern in Mexiko vereinbart, einen Produktionsstandort für Dünnschichtmodule im nahe der US-amerikanischen Grenze gelegenen Mexicali zu errichten, der Hauptstadt des Bundesstaats Baja California.

Partner sind die mexikanische Bundesregierung, die Regierung des Bundesstaats Baja California und die Silicon Border Development, ein Betreiber von Industrieparks. Dadurch verspricht sich Q-Cells einen besseren Zugang zu den amerikanischen Wachstumsmärkten und eine Absicherung gegen Währungsschwankungen. Die Vereinbarung besagt, dass Q-Cells mittel- bis langfristig bis zu 3,5 Mrd. US-Dollar investiert. Die Ausbaupläne sind abhängig von der Entwicklung der Photovoltaik-Märkte in den USA, Mexiko und im übrigen Lateinamerika, die von Mexicali aus bedient werden sollen.

01.08.2008 01:15
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Kommentare: 496
Solon

Solar technik ist ein sehr interessantes Gebiet Verfolge da immer wieder mal die News die es gibt.

Bei ASTI bin ich mir nich so sicher, die sind noch derbe rot (Bilanzen) und sind auch sehr klein vom Betrieb. - von mir reine zocker Aktie über Jahre - da die wohl noch voll in der Entwicklung stecken.

Zu LDK...

Grosser Solar Hersteller mit herkömmlichen multicrystalinen Solarzellen. Weiss aktuell nicht ob die auch mal auf Dünnschicht umstellen werden. Falls nicht, werden die in Zukunft ein kleines P/L Problem haben. Trotz billig Arbeitskräfte!

Muss aber zugeben, hab mich im chinesischen Markt effektiv auf STP und JASO (JA Solar, effiziente monocrystaline Solarzellen) konzentriert.

Es ist halt sehr technisch. Aber genau dort liegt halt das Problem. Denn wer alte Technik einsetzt wird in den nächsten Jahren die Preise nicht mitgehen können. Analog der Computer Chip Industrie spricht man von einem "Moore's Law".

Denke aber, dass in den nächsten Jahren der ganze Sektor massiv boomen wird und eigentlich alle Aktien steigen [next big Bubble?]

kann übrigens folgende Links noch empfehlen:

http://www.it-times.de/news/solartechnik/

http://www.solarserver.de/solarmagazin/news.html#news9112

mfg Rob

there is one future: go green!

01.08.2008 00:26
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Solon

Danke Rob, also ich fasse zusammen.

Wir sind dergleiche Meinung, dass folgende Aktien zur Zeit interessanter sind als Solon:

- First Solar

- 3S Industries

- Evergreen Solar

- SunTech Power

- Ascent Solar Tech.

LDK Solar hast Du nicht erwähnt, finde ich aber auch ein interessanter Kandidat :idea:

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

31.07.2008 23:29
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Kommentare: 496
Solon

Solon hat ja diesen Sommer einen 16% Anteil an der früheren Intel Sparte, die nun abgesplittet wird, SpectraWatt Inc. erstanden. Ich könnte mir da gut vorstellen dass sich das in paar Jahren positiv auswirkt, bezüglich technologischem Know-How. Denn Intel hat sich mit SpectraWatt auf hoch effiziente PV-Module spezialisiert.

Aber dennoch bin ich selbst ein wenig auf Abstand von den germanys big Solars. Folgende Überlegungen führen dazu

Der europäische Markt hat nicht den selben boom-Faktor wie Asien und vorallem die Staaten. Ob die deutschen Firmen so gross mitmischen können wenn in den Staaten und in Asien die Solar Party richtig los geht, weiss ich nicht - ich zweifle eher. Alle deutschen waren mit ihren technisch hochwertigen Produkten einfach zu teuer. Da war es einfach für die Asiaten in den Markt zu springen.

der Ami ist relativ durchschaubar... made in USA.

Und eines könnt ihr mir glauben, wenn die Amis dann endlich die reneweble Energy Sache kapiert haben, der Präsident Obama sein Package von 130Mia Förderungsgelder durchbringt, dann möchte ich nicht in deutsche Solartitel investiert sein. Dann kommen primär US Firmen zum zug.

Leider wird im Moment FSLR vor allen anderen gehypt. Ich sehe aber bei Evergreen Solar, lustiger weise ESLR Lol die grösseren Chancen. ESLR ist technologisch den Konkurrenten mit Ihrer eigenen Patentlösung "String Ribbon" voraus. String Ribbon brauch weniger Silizium, bietet aber die höhere Energiegewinnungs-Effizient und haben somit schlichtweg das bessere P/L Verhältnis gegenüber den hochgelobten Dünnschicht PV-Modulen, auch gegen hoch effiziente aber sehr teuere Monocrystaline PV's.

Leider gibts da nur paar Mankos. zu wenige Fabriken und noch rote Zahlen. Positiv: Kapazitäten 2010-13 alles zu 100% verkauft - lustiger Weise nach Deutschland - welch Ironie 8)

Für den Schweizer Markt, der dank neuen Rahmenbedingungen ab 2009 auch verstärkt bei Eigenheimen voranschreiten wird, dürfte sich die 3S Industries besonders anbieten. 3S ist im Vergleich zu MeyerBurger Tech. noch günstig zu erstehen. Ebenfalls muss man sich nicht zwingend in einen Mischkonzern wie OC investieren.

Und dann wäre noch der asiatische Markt.

Da habe ich vorallem die chinesische SunTech Power (STP) im Visier. Einer der wenigen asiatischen Solarfirmen die technologisch mit dem "hightech" aus Europa/USA mithalten kann. STP forscht selbst, lizenziert aber auch aus Deutschland

dem entsprechend sieht mein Solar Portfolio natürlich auch so aus.

[SSS] 3S Industries

[ESLR] Evergreen Solar

[STP] SunTech Power

[ASTI] Ascent Solar Tech.

ps: Das sind so paar Überlegungen die ich mir zur Solarbranche gemacht habe. Banken Analysten sehen das bestimmt wieder anders.

[edit]

Aber wenn ich in Deutsche "grüne" Energie Unternehmen investieren würde, dann wärens jene in der Windenergie Branche. Z.b. Siemens, Nordex, REpower und die dänische Vestas Wind Systems.

übrigens, die Wellen-Energie wird auch noch an die Börse kommen Wink

mfg Rob

there is one future: go green!

31.07.2008 22:12
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Solon

Gem. FuW am 09.07.08:

Im nächsten Jahr könnte es zu einer Überversorgung des Marktes im Zell- und Modulsegment kommen. Aus ähnlicher Überlegung hat die UBS mit Blick auf die grosse Abhängigkeit vom spanischen Markt am Dienstag die Titel des Modul- und Systemanbieters Solon zum Verkauf empfohlen. Auch die Nachfrageseite ändert sich. Wer in Solaranlagen investiert, schaut nicht nur auf die staatliche Förderung und die Anlagekosten, sondern auch auf das Zinsumfeld.

Mit OC Oerlikon ist ein Schweizer Ausrüster im Dünnschichtmarkt vorne, auch First Solar scheint interessanter zu sein.

(siehe Solar-Aktien thread: http://www.cash.ch/node/1834

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.