Waffenindustrie

17 Kommentare / 0 neu
11.12.2007 11:25
#1
Bild des Benutzers Joba
Offline
Kommentare: 17
Waffenindustrie

Ich würde gerne in die Waffenindustrie investieren. Vorallem Amerika wäre super. Ich glaube, da tut sich noch was im Irak und auch der Gaza-streifen ist noch nicht abgekühlt?

Kennt sich jemand aus? bzw. was haltet Ihr davon?

Gibt es Aktien, Optionen oder SP's die ein Buy sind?

Aufklappen
Wenn man das Können, das Wollen und das Dürfen auf eine Ebene bringt, ist alles möglich.



"Wer den Kopf verliert, beweist nicht, dass er vorher einen hatte"
03.03.2010 13:32
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768
Waffenindustrie

Waffenindustrie ja oder nein?

Ich würde sagen NEIN. Wenn ich mir aber dann überlege wo ich Aktien kaufen soll, und ich mir dann überlege ob die betr. Industrie "sauber" ist, kriege ich ein Problem. Welche Industrie ist den nicht mit Mord und Todschlag konfrontiert? Eine Novartis? Was ist mit den Medikamenten welche dazu dienen, dass das Töten leichter wird (steht natürlich nicht auf der Verpackung). Nestle? Da wird doch für die durstigen Krieger Wasser abgefüllt. SwissLife? Aber da steht doch in den Allg. Vers-Bedingungen dass kriegerische Handlungen ausgeschlossen sind und daran verdienen die ganz schön an einem Krieg wo nichts bezahlt werden muss.

Also es gilt der Grundsatz "Es gibt keine sauberen Aktien" :!:

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

03.03.2010 10:25
Bild des Benutzers T15
T15
Offline
Kommentare: 1836
Re: Grundsätzliches Statement zu diesem Thread

Vontobel wrote:

Damit will ich sagen, dass man sich nicht in Unschuld baden sollte...denn vermutlich unterstützt jeder von uns auf irgendeine Art das Kriegsgeschehen.

...aber eben...

genau das denk ich auch...

Vontobel wrote:

...rüsten zunehmend auch Elektronikfirmen wie Samsung oder NEC auf Waffenproduktion um. Der Verteidigungsbereich bei solchen Technologiefirmen kann Konjunktureinbrücke abfedern. Bestes Beispiel dafür ist Boeing, deren Verteidigungsbereich etwa fünfzig Prozent der Produktion ausmacht.

und wenn ich dies so höre/lese...

wie schwer sind die banken in kriegsgeschäfte verwickelt???

also wär ich mit grossbanken genau so drin... oder nicht?

die industrie ist recht gestiegen seit 2007... zb. lockheed... ist jemand in dem sektor?

gibt es evtl. unternehmen die nur zum schutz von personen produzieren? also zum schützen und nicht töten...

25.12.2007 12:31
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Lockheed Martin zu Beginn des Irak Krieges

Im Zuge einer allgemeinen Abwärtsbewegung litt auch Lockheed Martin kräftig mit. Anfangs März 2003 wurde dann das Tief bei ca USD 41 erreicht. Am 20.03.2003 begann der Irak Krieg. Zu diesem Zeitpunkt stand die Aktie bei kurzfristig USD 49, also knapp 20% über dem Year Low.

Folgende Firmen beteiligten sich gem. Wikipedia namhaft im Irak:

* The Hart Group: Schutz von Elektrounternehmen

* ISI Group: Schutz der Koalitionsgebäude

* Eriny's International: Schutz der Erdölinfrastruktur

* Custer Battles: Flughafensicherung

* DynCorp: Ausbildung der irakischen Polizei (Auftragswert: 40 Mio. $)

* Vinnell: Aufbau und Ausbildung der irakischen Armee

* Blackwater USA: Eskorten und Leibwache

* Armor Group: Minenräumung

* Kroll: Leibwache/Personenschutz

* Global Risk International: Leibwache/Personenschutz

http://de.wikipedia.org/wiki/Irak-Krieg

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

25.12.2007 12:22
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Waffenindustrie

yzf wrote:

Versuchs doch mal mit lockhead martin. Weiss zwar gerade nicht wo die gelistet sind und wo der Kurs steht, mag mich aber erinnern, dass diese Aktie im Jahr 03 durch den Einmarsch im Irak stark gestiegen ist.

Die wurden in dem Text auch genannt.

Lockheed Martin, gelistet an der New York Stock Exchange kostet derzeit USD 111.28 und weist eine Marktkapitalisierung von USD 45 Mia auf.

Die 1 Jahresperformance beträgt stolze +21.35%. Aber auch im langfristigen Vergleich befindet sich der Titel in einem schönen Aufwärtstrend. Kurzfristig befindet sich die Aktie jedoch in einem Seitwärtstrend zwischen USD 108-112.

So ungern auch ich Krieg habe, darf man folgendes (aus dem obigen Text) nicht vergessen:

Neben klassischen Waffenherstellern wie Lockheed Martin rüsten zunehmend auch Elektronikfirmen wie Samsung oder NEC auf Waffenproduktion um. Der Verteidigungsbereich bei solchen Technologiefirmen kann Konjunktureinbrücke abfedern. Bestes Beispiel dafür ist Boeing, deren Verteidigungsbereich etwa fünfzig Prozent der Produktion ausmacht.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

25.12.2007 09:11
Bild des Benutzers yzf
yzf
Offline
Kommentare: 3632
Waffenindustrie

Versuchs doch mal mit lockhead martin. Weiss zwar gerade nicht wo die gelistet sind und wo der Kurs steht, mag mich aber erinnern, dass diese Aktie im Jahr 03 durch den Einmarsch im Irak stark gestiegen ist.

Geht mit Gott, aber geht!

24.12.2007 17:19
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Artikel zum Thema...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

13.12.2007 16:33
Bild des Benutzers schubert
Offline
Kommentare: 204
Waffenindustrie

zieht euch mal "lord of war" rein, falls ihr ihn noch nicht gesehen habt!;)

13.12.2007 16:22
Bild des Benutzers Joba
Offline
Kommentare: 17
Waffenindustrie

Danke für eure Antworten. Insbesondere Vontobel.

Es entspricht der Wahrheit, dass dies von der moralischen Seite ein sehr fragwürdiges Investment ist. Ich werde es mir auch noch einmal gut überlegen.

Ich habe letztens nur überlegt, welche Branchen noch wachsen werden und da ist mir spontan waffenindustrie eingefallen...

nichts für ungut

Wenn man das Können, das Wollen und das Dürfen auf eine Ebene bringt, ist alles möglich.

"Wer den Kopf verliert, beweist nicht, dass er vorher einen hatte"

13.12.2007 15:16
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: Waffenindustrie

arunachala wrote:

Vontobel wrote:

Du magst zwar recht haben, dass es primär ums Investment geht. Aber wenn du so denkst, kannst du ja gleich in den Drogenhandel einsteigen. Irgendwo hat es einfach moralische Grenzen finde ich ...

hat aktienhandel etwas mit moral zu tun? und was soll am drogenhandel schlimmer als an der waffenindustrie sein? kann ich aktien des cia kaufen, des weltgrössten drogenhändlerringes? fragen über fragen ...

Ja hat es definitiv. Aber die Moral ist sehr individuell...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

13.12.2007 14:46
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Kommentare: 832
Re: Waffenindustrie

Vontobel wrote:

Du magst zwar recht haben, dass es primär ums Investment geht. Aber wenn du so denkst, kannst du ja gleich in den Drogenhandel einsteigen. Irgendwo hat es einfach moralische Grenzen finde ich ...

hat aktienhandel etwas mit moral zu tun? und was soll am drogenhandel schlimmer als an der waffenindustrie sein? kann ich aktien des cia kaufen, des weltgrössten drogenhändlerringes? fragen über fragen ...

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

13.12.2007 09:46
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Grundsätzliches Statement zu diesem Thread

Ich persönlich würde in die meisten Firmen dieser Welt investieren, wenn ich mir ein lukratives Geschäft erwarte.

Aber, auch ich habe mir gewisse moralische Grenzen gesetzt. In eine Firma zu investieren, welche die US Streitkräfte im Irak bedenklich unterstützt, würde mir zu weit gehen.

Aber ich finde es auch nicht ganz ehrlich zu sagen...wie kann man nur in eine solche Industrie investieren!

Denn wie man z.b am Beispiel Boeing sieht, gibt es vermutlich oft Firmen, in die wir investieren, und uns gar nicht so bewusst sind, dass diese Firmen auch indirekt oder direkt den Krieg unterstützen.

So hart es auch ist...aber Kriege schaffen oftmals auch Arbeitsplätze und unterstützen diverse Industrien.

Damit will ich sagen, dass man sich nicht in Unschuld baden sollte...denn vermutlich unterstützt jeder von uns auf irgendeine Art das Kriegsgeschehen.

...aber eben...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

13.12.2007 09:42
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Boeing

Hier hättest du eine Firma, welche nicht gerade im negativen Licht steht wie obige Firma.

BOEING CO 98.45 -1.55 -1.55% 09:39:11

Befindet sich derzeit jedoch in einem Abwärtstrend. Auf dem aktuellen Niveau betreten wir immerhin Unterstützungsterrain.

Neben zivilien Luftfahrzeugen hättest du hier noch deine gewünschten Kampfflugzeuge.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

13.12.2007 09:26
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Kommentare: 5686
Re: Waffenindustrie

Joba wrote:

Ich würde gerne in die Waffenindustrie investieren. Vorallem Amerika wäre super. Ich glaube, da tut sich noch was im Irak und auch der Gaza-streifen ist noch nicht abgekühlt?

Kennt sich jemand aus? bzw. was haltet Ihr davon?

Gibt es Aktien, Optionen oder SP's die ein Buy sind?

Die einzige Firma, welche mir hier spontan einfällt ist:

ARMORGROUP INTL 0.35

Ich selber würde jedoch hier bzw. allgemein in dieser Branche nicht investieren.

Du magst zwar recht haben, dass es primär ums Investment geht. Aber wenn du so denkst, kannst du ja gleich in den Drogenhandel einsteigen. Irgendwo hat es einfach moralische Grenzen finde ich.

Aber jeder muss es selber wissen.

Wenn du aber von dieser traurigen Entwicklung profitieren willst...könnte man ja alternativ in Sicherheitsfirmen investieren, ...nicht dass ich die Aktien jetzt kaufen würde...aber sowas z.B wie KABA.........die profitieren ja schlussendlich auch von der Weltentwicklung.

Um sachlich zu bleiben....hier noch einen Ausschnitt aus aktuellen News...

ArmorGroup yesterday became the first British victim of the bitter row over the conduct of US private security companies in Iraq.

The chief executive, David Seaton, who has been in the post for only 18 months, is stepping down after ArmorGroup admitted profits will be lower than last year's $10.6m (£5.1m) as potentially lucrative contracts in Iraq have dried up following an incident in September involving the American firm Blackwater, in which 17 Iraqi civilians were killed.

ArmorGroup, which has more than 9,000 employees working in 38 countries, has already started reducing its operations in Iraq, but shares in the company lost more than 40% as investors reacted with shock at the scale of the problems. The company added that cancellation of an acquisition it had been planning for months would mean it had to write off about $2m of lawyers' and bankers' fees.

Sir Malcolm Rifkind, company chairman and the former Conservative foreign and defence secretary who opposed the invasion of Iraq, said: "It has been a deeply disappointing and frustrating period for the group with a number of major projects being undermined by significant delays and unexpected contractual issues."

Since the invasion in 2003, the company's turnover has grown from $110m to $273m. But the role and future prospects for security companies in Iraq have been in doubt since September 16, when Blackwater guards opened fire in Baghdad's Nisoor Square. The Iraqi government said the companies would no longer be exempt from Iraqi law. The US state department has promised to impose stricter rules on security companies.

Quelle: http://www.guardian.co.uk/business/2007/nov/28/iraq

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

13.12.2007 08:27
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Kommentare: 1952
Waffenindustrie

leute eure kindischen aussagen sind bedenklich ... denkt doch über das investment was ihr wollt aber bitte lasst das forum nicht zu einem kindergarten verkommen ..

START! Time to play the Game !!!!!

13.12.2007 07:33
Bild des Benutzers Joba
Offline
Kommentare: 17
Waffenindustrie

ich denke einfach investment bleibt investment und nicht mehr. wenn ich es nicht tue, tuns andere

Wenn man das Können, das Wollen und das Dürfen auf eine Ebene bringt, ist alles möglich.

"Wer den Kopf verliert, beweist nicht, dass er vorher einen hatte"

13.12.2007 00:50
Bild des Benutzers Peter Bateman
Offline
Kommentare: 333
Waffenindustrie

tssss fragwürdiges investment... ist es dir vollkommen egal in welche firma du investierst? firmen die das töten understützen.. tsss pfui

Wer viel Geld hat, kann spekulieren;

wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren;

wer kein Geld hat, muß spekulieren.