WAMUQ

4 Kommentare / 0 neu
13.10.2008 15:29
#1
Bild des Benutzers T15
T15
Offline
Kommentare: 37
WAMUQ

Washington Mutual

falls es dazu schon ein thema gibt sorry hab ich net gfunden...

hab da in einema anderen forum gelesn:

1. Das operative Geschäft von WAMU mitsamt aller Filialen, Mitarbeiter und Bankkunden wurde an JP Morgan für 1,9 Milliarden $ verkauft (eingefädelt wurde der Deal von FDIC). Nicht verkauft wurden sämtliche Vermögensgegenstände und Schulden der WAMU Holding. Nur noch die Holding gehört also jetzt den Aktionären der WAMUQ.

2. Die WAMU Holding hat nach Chapter 11 Insolvenz angemeldet. Bei der Anmeldung vor dem zuständigen Gericht wurden die assets mit 32 Milliarden $ und die Schulden mit 8 Milliarden $ angegeben. Also hätte die WAMU Holding ca. 24 Milliarden $ Vermögen. Viele verstehen jetzt nicht, warum überhaupt die Insolvenz angemeldet wurde. Dazu nur soviel: Insolvenz heißt nicht zwingend Überschuldung! Diese liegt hier unzweifelhaft nicht vor. Insolvenz bedeutet vor allem Zahlungsunfähigkeit. Diese ist hier gegeben! WAMU Holding kann derzeit nicht die laufenden Schulden begleichen (zu den Gläubigern gehört wohl u.a. die diskutierte Microsoft), da die Assets der Holding in Werten liegen, die nicht so einfach liquidiert werden können z.B. Grundstücke und Beteiligungen. Daher wurde Insolvenz nach Chapter 11 angemeldet, d.h. die Gläubiger müssen derzeit nicht bedient werden und es wird die Reorganisation des Unternehmens beantragt (das Geschäftsfeld der WAMU Holding ist nämlich nicht mehr das Bankengeschäft, sondern eher so etwas wie Grundstücksverwaltung). Die Gläubiger bekommen im Rahmen der Reorganisation nicht die Schulden in bar ausgeglichen, sondern neue Anteile an der reorganisierten WAMU Holding.

3. Der WAMU Holding stehen evtl. 5 Milliarden $ cash zur Verfügung. Bis zum 15 October soll hier wohl eine Klärung erfolgen, wem das cash zuzurechnen ist (JPM oder WAMU)

4. Außerdem gibt es ernsthafte Zweifel an der Rechtmäßigkeit des „Nacht-und-Nebel-Deals“ mit JPM. Aufgrund der Größe und der Aktienanzahl der WAMU ist es daher sehr wahrscheinlich, dass in den klagefreudigen USA zahlreiche Schadensersatzklagen von Aktionären der WAMU vor den Gerichten landen werden.

Fazit: Es gibt genug Spekulationspotential und auch Wahrscheinlichkeit für eine deutliche Aufwertung des derzeitigen Kurses.

der kurs ist bei 0.08 us dollar war die letzten jahre immer um die 40 us dollar... was denkt ihr? könnte sich dies lohnen?

wärs euch wert hier 1200dollar zu riskieren?

Aufklappen

 

www.soyez.ch

30.07.2014 12:06
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 2153

Zyndicate hat am 30.07.2014 - 10:25 folgendes geschrieben:

Oh WAMUQ, das waren noch Zeiten! Mein 1. Totalverlust!

Ja, die hatte ich auch, aber vor dem Totalverslust noch verkauft

30.07.2014 10:25
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9540

Oh WAMUQ, das waren noch Zeiten! Mein 1. Totalverlust!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

30.07.2014 09:58
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 5715

Affliction hat am 06.09.2010 - 08:52 folgendes geschrieben:

Am 24. November kam es im Konferenzzentrum des Frankfurter Flughafens zu einem geheimen Treffen der Karstadt-Juristen mit den renitenten Aktionären. Eck sprach am Telefon gleich direkt mit Konzernchef Thomas Middelhoff.

 

«Goldjunge» Middelhoff flüchtet übers Dach

Im Jahr 2000 strich Thomas Middelhoff bei Bertelsmann einen Rekordbonus von 40 Millionen Euro ein. Nun droht dem früheren Topmanager Thomas Middelhoff die Pleite.

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/karriere/Goldjunge-Middelhoff-flu...

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin