ABB

ABB N 

Valor: 1222171 / Symbol: ABBN
  • 29.73 CHF
  • -2.14% -0.650
  • 11.05.2021 14:25:15
10'082 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
Re: abb

freebase wrote:

ja ja ihr seid ja schon lustige vogel ich habe doch gesagt nicht übereilt kaufen. zum glück habe ich noch nicht gekauft. warte den morgigen tag mal ab was noch passieren wird? WinkWinkWinkBiggrin

Erkläre mir doch mal Deine Strategie mit Deinen Kriterien.

Würde mich interessieren zu was Du KAUF sagst.

ABB ist heute sicher günstig zu haben, das ganz sicher.

Diva

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
ABB

Denne wrote:

buy low - don't sell

coole Strategie Smile

+++

habe ich mir auch gedacht. Man muss auch mal Limiten gegen oben setzen können.

Wer einen EP von unter CHF 5.- hat und bei CHF 30.- nicht verkauft hat, hat hier eine grosse Chance verpasst.

Ich gebe aber zu, ich hätte selber vielleicht auch nicht verkauft. Wir sollten es doch alle besser wissen.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
ABB

@ PaulNo111

Lass es mich vielleicht so ausdrücken:

Jede Börsenzeit verlangt nach einer bestimmten Strategie. Da wären die buy and hold - Strategie, die Daytrading-Strategie, die Optionenstrategie für Calls und Puts etc., und zu guter letzt die Seitenlinie-Strategie.

Für diese Zeiten in denen wir uns jetzt befinden wäre wohl die letzte Strategie die sinnvollste. Die kurzen, wenn auch heftigen Rebounds sind kaum der Rede wert. Es geht seit mehr als 15 Monaten kontinuierlich runter, und es ist keinerlei Licht am Horizont. Derjenige der jetzt abzuwarten vermag wird wohl die besten Erfolge in vergleichsweise kurzer Zeit ernten.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
ABB

Wunderbar, was hier so geschrieben wird.

Muss sagen, dass ich mich heute nicht so wunderbar finde, wie es fast alle obigen Posters finden.

Dumm war, eine Aktie nach einem mächtigen Gap down zu kaufen.

Klug war, sie gleich wieder zu verkaufen, als ich im fünf-Minuten-Chart ein weiteres descending triangle sah.

Dumm war, sie nach einem kleinen Upmove bei 13.90 wieder zu kaufen.

War es klug, sie dann nicht gleich wieder bei 13.30 zu verkaufen, als sie erneut ein kleines absteigendes Dreieck bildete? Eher nicht so klug.

Dumm war, überhaupt eine Aktie in einem heftigen Downtrend zu kaufen.

Insgesamt also darf ich zu mir, im Gegensatz zu euch Obergescheiten, das Attest ausstellen: dumm. Und ihr seid klug.

Krault euch, bis es nicht mehr geht.

Es gibt noch Schlimmeres.

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
ABB

Interessant ist eines: ich verfolge diesen Thread schon lange und habe mich immer skeptisch geäussert, habe aber zu 15.15 ABB gekauft und bei über 17 sehr schnell wieder verkauft (schnelle Gewinne besser mitnehmen, das ist meine Regel). Ich habe dies auch angekündigt.

Hier herrschte immer die Meinung ABB sei super, dann die Zahlen, REKORD!!! Auftragsbestand fast Rekord, verglichen mit dem Vorjahr massiv höher, verglichen mit dem Vorquartal, etwas tiefer.

Was passiert?? ABB verliert 20% und fast alle hier sagen, dass ABB auf Jahre eine tote Kuh sei? ABB hat doch keine Pleite-Firmen aufgekauft wie vor 10 Jahren.

Top Ingenieure wollen oft für die ABB arbeiten, das ist doch ein super Zeichen (wie die besten HSG'ler für UBS und McKinsey arbeiten wollen). Das einzige was mich stört, ist der Abgang von Kindle.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
ABB

Ach ja, und noch was:

Dumm war von mir, zu denken, in den Downmove hinein Positionen zu kaufen. Wir wissen nicht, wie weit der Downmove geht. Minimalziel war für abbn ja 12, wie ich heute früh schon gesagt hatte. Warum dann kaufen.

Dumm war, zu denken, dass ich dann in jenem finalen verzweifelten Sell-Off Knocky-Calls kaufen werde, und dann in einem Tag allen Verlust wettgemacht hätte.

Dumm: denn dann wird es keine Knocky-Calls zur Verfügung geben. Erst wenn dann die Sache fast and furious wieder emporschoss und schon wieder abverkauft wird, gibt es wieder Knockys.

Denn die Scheiteln kennen so rudimentäre Regeln, eben weil sie einfach gestrickt denken. KISS. Knocky-Calls offerieren, wenn's runter geht, und Puts, wenn's rauf geht.

Macht aber nichts. Gut, das Spiel stets von Neuem zu sehen.

Spontaneität: Das Verderben. Dummheit pur, auf dieser Bühne.

Es gibt noch Schlimmeres.

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
ABB

Dr.Zock wrote:

@ PaulNo111

Lass es mich vielleicht so ausdrücken:

Jede Börsenzeit verlangt nach einer bestimmten Strategie. Da wären die buy and hold - Strategie, die Daytrading-Strategie, die Optionenstrategie für Calls und Puts etc., und zu guter letzt die Seitenlinie-Strategie.

Für diese Zeiten in denen wir uns jetzt befinden wäre wohl die letzte Strategie die sinnvollste. Die kurzen, wenn auch heftigen Rebounds sind kaum der Rede wert. Es geht seit mehr als 15 Monaten kontinuierlich runter, und es ist keinerlei Licht am Horizont. Derjenige der jetzt abzuwarten vermag wird wohl die besten Erfolge in vergleichsweise kurzer Zeit ernten.

Gruss

Dr.Zock

Stimme ich zu. Aber kennen wir nicht alle das Gefühl immer traden zu müssen. Irgendwie weiss ich doch genau, dass wenn ich einfach mehr Geduld hätte, noch viel günstiger einsteigen könnte(nicht explizit auf ABB bezogen).

Ich hab oftmals das Gefühl eine Chance zu verpassen und reagiere unüberlegen, zu voreilig. Wir stehen uns oftmals nur selber im Weg.

<gelöscht>
ABB

Dr.Zock wrote:

@ PaulNo111

Lass es mich vielleicht so ausdrücken:

Jede Börsenzeit verlangt nach einer bestimmten Strategie. Da wären die buy and hold - Strategie, die Daytrading-Strategie, die Optionenstrategie für Calls und Puts etc., und zu guter letzt die Seitenlinie-Strategie.

Für diese Zeiten in denen wir uns jetzt befinden wäre wohl die letzte Strategie die sinnvollste. Die kurzen, wenn auch heftigen Rebounds sind kaum der Rede wert. Es geht seit mehr als 15 Monaten kontinuierlich runter, und es ist keinerlei Licht am Horizont. Derjenige der jetzt abzuwarten vermag wird wohl die besten Erfolge in vergleichsweise kurzer Zeit ernten.

Gruss

Dr.Zock

---------------------------------------------------------------------------------

@zocky

ich könnte es nicht besser sagen,schreiben. das problem ist nichts gegen euch hier im forum damen,herren. aber nochmals für alle wir sind in einer finanzkrise,sehrt turbolente zeiten und das for weinachten! die masse,leute spinnen alle! obwol das keiner so richtig realisiert hier! wenn doch eine aktie wie abb heute um 12-13% fällt kauft man noch nicht. abwarten weil das ist eine sehr ausergewönliche situation. das giebt es nicht alle tage. ich warte bis morgen oder sogar montag. weil kein schwein,mensch weis wie es weiter geht,die sucht und gier lenkt hier gewisse! mal es öffeli baue und rauchä eifach abwartä und beobachtä. ist ne gute und einfache taktik ihr müst euch unter kontrolle haben wie beim pokern. mfg freebase WinkWinkWinkWinkWink

----------------------------------------------------------------------------------

@diva

der aktuelle kurs für abb ist sicher ganz ok,aber was ist wenn sie auf 10-11-12fr fällt? wir wissen es nicht,dan fluchen wider alle!

sie kann morgen auch 5-8% aufwärtz gehen,aber besser ist doch. wenn sie ein wenig bodenbildung hat,weil wie gesagt der aktuelle aktienmarkt gleicht in gewissen fimen,branchen einem megasturm!

<gelöscht>
ABB

kann sich jemand die zeit nehmen und mir einen abb call ca. 5 Rp. nennen? 8)

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
ABB

PaulNo111 wrote:

Stimme ich zu. Aber kennen wir nicht alle das Gefühl immer traden zu müssen. Irgendwie weiss ich doch genau, dass wenn ich einfach mehr Geduld hätte, noch viel günstiger einsteigen könnte(nicht explizit auf ABB bezogen).

Ich hab oftmals das Gefühl eine Chance zu verpassen und reagiere unüberlegen, zu voreilig. Wir stehen uns oftmals nur selber im Weg.

Kennen wir alle, ja. Aber wenn eine Aktie steigt, hat dein Cash schon verloren, wenn eine andere steigt, gewonnen.

Was es braucht, sind Entscheide. Ich lese hier oft grosse Theorien und Kursziele, aber ich zweifle, ob danach gehandelt wird. Momentan bin ich in ABB rein, und ich halte Puts von UBS, weil ich glaube, dass die UBS bald HUBS geht.

Es wurde sehr viel ABB verkauft, aber auch gekauft. Wird ABB in den nächsten 12 Monaten noch billiger werden? Ja, zu 73.937% ist das sicher. Aber wann?

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
ABB

Off-topic hier, aber denke spätesten nach den Prasidentschaftswahlen in den USA, sollte es hier wieder raufgehen. Die Börsen werden regelrecht aufatmen imo.

Ich sehe das hier nicht so schwarz. Könnte mir auch eine Wochenrally vorstellen, nachdem bekannt wird, dass Obama ins Weisse Haus einzieht. Aber es ist ja noch nichts entschieden.

Ich habe das Lager inzwischen gewechselt, McCain und Palin könne mir gestohlen bleiben. Sind doch nur auf Krieg aus.

Ghostri$$$er
Bild des Benutzers Ghostri$$$er
Offline
Zuletzt online: 26.01.2011
Mitglied seit: 29.09.2008
Kommentare: 143
ABB

Ich denke auch, halt alles nur ein Affentheater , wie immer.....

Ich sage nur Schafe.....Menschheit...., Wenn alle so intelligent wären, gäbe es keinen Crash..... Lol , Manchmal ist es anstrengend in einer Welt zu leben die von Blödheit regiert wird.

Aber bessere Zeiten werden wieder kommen.

Man soll die Guten Zeiten geniessen...und arbeiten um zu leben, nicht umgekehrt.....

Die ABB ist eine gute Firma und wird sich früher oder später wieder erholen...Ich bin derzeit mit allen meinen Aktien stark im Minus, aber nun ja ich kannte das Risiko...und mit Geduld kam ich immer ans Ziel....Viel Spass noch..... 8)

"Ein Volk sollte keine Angst vor der Regierung haben. Die Regierung sollte Angst vor ihrem Volk haben!"

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
ABB

@ PaulNo111

Republikaner brauchen um ihre Macht zu erhalten tatsächlich Kriege. Das ist leider eine erwiesene Tatsache. Das habe ich hier drin schon mal erwähnt, so ca. vor 2 Monaten.

Gruss

Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
ABB

PaulNo111 wrote:

Off-topic hier, aber denke spätesten nach den Prasidentschaftswahlen in den USA, sollte es hier wieder raufgehen. Die Börsen werden regelrecht aufatmen imo.

Ich sehe das hier nicht so schwarz. Könnte mir auch eine Wochenrally vorstellen, nachdem bekannt wird, dass Obama ins Weisse Haus einzieht. Aber es ist ja noch nichts entschieden.

Ich habe das Lager inzwischen gewechselt, McCain und Palin könne mir gestohlen bleiben. Sind doch nur auf Krieg aus.

Ich glaube genau ans Gegenteil, weil unverhofft McCain gewählt wird. Stell Dir den Schock vor, Stichwort "Bradley effect". Alle denken ans Aufatmen.... muss aber nicht so kommen.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
ABB

Ghostri$$$er wrote:

IManchmal ist es anstrengend in einer Welt zu leben die von Blödheit regiert wird.

Wunderbarer Satz, danke dafür.

Ja, die Welt, damit der Mensch gemeint, ist wirklich nicht einfach zu ertragen. Am wenigsten der eigene.

Es gibt noch Schlimmeres.

<gelöscht>
was zum lachen ;-)
raaton
Bild des Benutzers raaton
Offline
Zuletzt online: 25.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2008
Kommentare: 72
Menschheit

@...

Zitat: (Mr.Smith an Morpheus, Matrix)

01:33:38:

"Der Mensch ist im eigentlichen Sinne kein Säugetier, denn jedes Säugetier entwickelt instiktiv ein natürliches Gleichgewicht mit seiner Umgebung...."

e4e5

Kruger
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Zuletzt online: 29.12.2009
Mitglied seit: 05.11.2007
Kommentare: 226
ABB

Verflixt und zugenäht. Meine Abb-Call-Optionen waren gestern 1.10 USD wert und heute gerade noch 0.20 USD. Wie kann man nur 80% in einer verdammten Nacht verlieren. War mir ziemlich sicher, dass bei ABB ein Kurssprung hätte drin liegen müssen und habe mich demnach grosszügig eingedeckt - jetzt ist mein ganzer Wochengewinn von zig-tausend Franken Geschichte. Und heute bin ich noch so saudämlich und verkauf das ganze zu 0.20 USD. Wenn das Ding wieder auf 1.10 USD ansteigt, hole ich eine Peitsche und Kette jeden, der sich heute auf der Verkäuferseite befunden hat an einem Rad an, wo sie dann rund herum laufen können um Strom zu produzieren für meinen Laptop.

Ist mir spei übel geworden, als ich dieses Zahlenset gesehen habe. :twisted:

Ok, egal, dann muss ich halt morgen wieder meinen Verlust beseitigen.

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
ABB

Bullish wrote:

Ich glaube genau ans Gegenteil, weil unverhofft McCain gewählt wird. Stell Dir den Schock vor, Stichwort "Bradley effect". Alle denken ans Aufatmen.... muss aber nicht so kommen.

Dieses Szenario habe ich auch schon in Betracht gezogen. Wenn McCain gewählt wird, dann gute Nacht. Dann werden wir hier nichts mehr zu lachen haben.

<gelöscht>
naja die gier wie erwähnt

in 10 vor 10 haben fachleute eine sehr inressante studie veröfentlichd. wegen tages traiders 90% verlieren ihren gewinn wider! also schon bedenklich finde ich da setze ich besser auf die namensaktien und warte demensprechend. ist doch viel zu riskant aber wer den kick braucht naja. WinkWinkWinkWinkBiggrin

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
ABB

PaulNo111 wrote:

Bullish wrote:

Ich glaube genau ans Gegenteil, weil unverhofft McCain gewählt wird. Stell Dir den Schock vor, Stichwort "Bradley effect". Alle denken ans Aufatmen.... muss aber nicht so kommen.

Dieses Szenario habe ich auch schon in Betracht gezogen. Wenn McCain gewählt wird, dann gute Nacht. Dann werden wir hier nichts mehr zu lachen haben.

Es muss unter ihm nicht schlimmer kommen, er gefiel mir nicht schlecht, bis ich "Ron Paul" "entdeckte". (such mal nach Ron Paul auf youtube, er ist Obama und McCain so überlegen und hat sich praktisch nur via Internet vermarktet, weil die TV-Sender ihn oft schnitten, aber er hatte eine riesige Bewegung, die "ReLOVEution" hinter sich, er ist der konservativste Congressman, den es je gab, es ist es wert, über ihn zu lesen).

Aber kurzfristig würde McCain ein Schock bewirken, Stichwork Irankrieg, etc., da bin ich mir fast sicher. Schau dir die Graphs an, am 4/5 November könnte Öl die 60 küssen, McCain würde Präsident, Kriege wahrscheinlich und der Ölpreis schösse wieder nach oben, gleichzeitig die Börsen (hoher Ölpreis + Rezession) nach unten.

Oder ist das kein spannendes Szenario 8)

Kruger
Bild des Benutzers Kruger
Offline
Zuletzt online: 29.12.2009
Mitglied seit: 05.11.2007
Kommentare: 226
ABB

Naja, dieses Jahr habe ich mit Tagestraden fast 100% Performance hingekriegt. In 2007 gar über 1000%. Ich finde es ziemlich trivial Kursschwankungen auszunutzen. Ich beglückwünsche es nur, wenn viele Leute ihr Geld verzocken, denn das werde ich denen schon abnehmen.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'074
ABB

@Chavi

Schon 100mal in ettlichen Treads diskutiert. Aber gerne immer wieder. Den Estim von Swissquote kannst du vergessen. Der Future-Handel beginnt morgens um 08.00 und auch der kann manchmal ein Schlag ins Gesicht sein. Heute z.B. ABBN Prognose Eröffnung bei 16.075 und wo hat er eröffnet bei 15.-

Ebenfalls vergessen kann man irgendwelche Eröffnungsdendenzen aus dem Schlusskurs des US ABB-Titels zu ziehen. In der Schweiz spielt nunmal die Musik für diesen Titel. Vom Amiland übernehmen wir nur die Allgemeindendenzen weill wir "Europäer" zu blöde sind uns selbst eine Meinung zu bilden. Wink

<gelöscht>
aber auch nicht immer gewinn mit tt!

jedem das seine ich habe lieber weniger risiko,dafür kleinere gewinne. aber dafür schlaf ich gut und sterbe nicht an einem herzinfarkt. Wink

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
ABB

Bullish wrote:

Aber kurzfristig würde McCain ein Schock bewirken, Stichwork Irankrieg, etc., da bin ich mir fast sicher. Schau dir die Graphs an, am 4/5 November könnte Öl die 60 küssen, McCain würde Präsident, Kriege wahrscheinlich und der Ölpreis schösse wieder nach oben, gleichzeitig die Börsen (hoher Ölpreis + Rezession) nach unten.

Oder ist das kein spannendes Szenario 8)

Naja, dann machen wir das Geschäft unseres Lebens. Unser gesammtes Vermögen sollten wir in Rohöl Calls investieren :mrgreen:

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
ABB

Chavi wrote:

21:55:37 14.7 gem. swissquote

hab schon richtig verstanden, dass dies der vorausichtliche morgige eröffnungskurs sein wird?!

Da will ich mal nichts dazu sagen.

Haha, weiss noch als blutiger Anfänger...20k Mücken in so nen Penny Stock investiert(V.STH). Vorbörslich schon 5k Gewinn(ich war in Extase, Kurs steigt und steigt) und kurz vor Börseneröffnung sackt das Teil ab und ich mache 10k Verlust Lol Hätte ich nicht verkauft, hätte ich noch weitere 8k verloren.

It's the TSX-V, we call it the Vegas Stock Exchange. lol

<gelöscht>
zocken no risk no fun hmm?

zum glück habe ich mich im foll im griff. WinkWinkWink

sarahfrei
Bild des Benutzers sarahfrei
Offline
Zuletzt online: 29.03.2012
Mitglied seit: 23.05.2006
Kommentare: 131
ABB muss sich eigentlich als Unternehmen nicht erholen

Ghostri$$$er wrote:

Ich denke auch, halt alles nur ein Affentheater , wie immer.....

Ich sage nur Schafe.....Menschheit...., Wenn alle so intelligent wären, gäbe es keinen Crash..... Lol , Manchmal ist es anstrengend in einer Welt zu leben die von Blödheit regiert wird.

Aber bessere Zeiten werden wieder kommen.

Man soll die Guten Zeiten geniessen...und arbeiten um zu leben, nicht umgekehrt.....

Die ABB ist eine gute Firma und wird sich früher oder später wieder erholen...Ich bin derzeit mit allen meinen Aktien stark im Minus, aber nun ja ich kannte das Risiko...und mit Geduld kam ich immer ans Ziel....Viel Spass noch..... 8)

Ich denke ABB muss ich nicht erholen, sondern weitermachen wie bisher. Die Changen stehen gut.

Die Finanzbranche muss sich erholen, aber dies kann dauern.

Ganz klar wenn alles den Bach runter geht, dann wird es auch ABB schlecht gehen.

Frage geht alles den Bach runter ?

Es kann sein, denn iirgendwie bin ich auch Konsterniert über

das Ausmass der Zockenden Banken.

LordClick
Bild des Benutzers LordClick
Offline
Zuletzt online: 04.05.2010
Mitglied seit: 06.10.2008
Kommentare: 266
ABB

Die Banken haben ja nicht alle einfach gezockt. Im Fall UBS hatten sie teilweise die falschen Grundlagen, um richtige Entscheidungen zu treffen (von anderen Institutionen mit AAA ratings versehene "Schrottpapiere"), und teilweise ein ungenügendes Risikokontrollsystem. Absichtliches Zocken, nebst der Wettbewerbssteigerung, war wohl eher weniger die echte Motivation.

Betrug hätte vielleicht beim (absichtlichen?) Vergeben der AAA ratings im Spiel sein können. Das sollte mal überprüft werden!

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
Re: ABB muss sich eigentlich als Unternehmen nicht erholen

sarahfrei wrote:

Die Finanzbranche muss sich erholen, aber dies kann dauern.

Ganz klar wenn alles den Bach runter geht, dann wird es auch ABB schlecht gehen.

Frage geht alles den Bach runter ?

Es kann sein, denn iirgendwie bin ich auch Konsterniert über

das Ausmass der Zockenden Banken.

Es geht alles den Bach runter! Ich gehe nicht davon aus, dass ABB so schnell wieder die 30 Franken sehen wird. Die Rezession, in welcher wir uns wohl bereits schon längst befinden, wird ABB wohl so sehr zusetzen, wie kaum einem schweizer Bluechip. Die Auftragsbücher von ABB werden wohl bald nicht mehr so rosig aussehen. Die Industrie wird sich massiv abschwächen. So idiotisch wies klingt, da werden die Banken zum Schluss wohl viel weniger verloren haben aufgrund der Finanzkrise...

Seiten