ABB

ABB N 

Valor: 1222171 / Symbol: ABBN
  • 30.61 CHF
  • +0.23% +0.070
  • 07.05.2021 17:30:22
10'082 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

ABB: UBS reduziert das Kursziel von 25 auf 22 Fr.

Pat-The-Rick
Bild des Benutzers Pat-The-Rick
Offline
Zuletzt online: 14.07.2015
Mitglied seit: 10.09.2010
Kommentare: 315
ABB

Wen die UBS das Kursziel reduziert, bedeutet das für mcih ich muss Investiert bleiben, die Aktie wird vermutlich steigen.

:twisted: :twisted:

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Bei ABB wird sofort und dauernd jeder Furz vom Cash Guru eingestellt. Ein Cash Guru der immer hinterher was zu erzählen weiss. Hinterher kenne ich die Lotto Zahlen auch....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

02-12-2010 13:32 KREDITRATING/ABB: Fitch senkt Rating-Ausblick nach Baldor-Zukauf auf "stabil"

Zürich (awp) - Die Ratingagentur Agentur Fitch hat ABB das langfristige Emittentenausfallrating (IDR) mit "BBB+" bestätigt, den Ausblick dafür jedoch auf "stabil" von "positiv" gesenkt, wie Fitch am Donnerstag mitteilt. Das Kurzfristrating (IDR) hat Fitch mit "F2" ebenfalls bekräftigt.

Die Senkung des Ausblicks reflektiert die Ansicht der Ratingagentur zur am Dienstag kommunizierten Akquisition der US-Gesellschaft Baldor für 4,2 Mrd USD. Die Transaktion werde die Kreditkennzahlen des Industriekonzerns etwas schwächen, weshalb eine Aufstufung in der nahen Frist nun eher unwahrscheinlich sei.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
ABB

hab mehr und mehr das Gefühl diese Ratingagenturen und Banken machen dann im stillen Kämmerchen genau das Gegenteil von dem was sie den Leuten vorgaukeln. Vermutlich sogar noch abgesprochen untereinander

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Ich denke, dass Alle die ABB im Depot haben (> 10 Monate) sollten sich überlegen ob sie ABB nicht gegen etwas zugkräftigeres eintauschen sollten. ABB ist zu einer lahmen Ente verkommen. Das Geld ist blockiert. Dabei hätte man in dieser Zeit anderswo schön Geld verdienen können.

Auch ich verliere langsam die Geduld mit ABB. Es läuft nichts. Andere Pferdchen (Andritz, Lynas) sind da ganz anders gelaufen....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
ABB

BadenerPower wrote:

Ich denke, dass Alle die ABB im Depot haben (> 10 Monate) sollten sich überlegen ob sie ABB nicht gegen etwas zugkräftigeres eintauschen sollten. ABB ist zu einer lahmen Ente verkommen. Das Geld ist blockiert. Dabei hätte man in dieser Zeit anderswo schön Geld verdienen können.

Auch ich verliere langsam die Geduld mit ABB. Es läuft nichts. Andere Pferdchen (Andritz, Lynas) sind da ganz anders gelaufen....

Ich hab sie seit zwei Tagen verdoppelt im Depot und nach einem 16 % Bestellungs-up im dritten Quartal denk ich nicht dran zu verkaufen..... ABB ist etwas zum länger halten...

PS: Der SMI im allgemeinen war das ganze Jahr über gesehen auch eine lahme Ente.

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

.... aber mit Perlen, nicht mal mit spekulativen Firmen, gab es schön Geld zu verdienen. Leider gehörte ABB nicht zu diesen Perlen....

Wie oft wurde hier drinnen gesagt, dass bei ABB steigende Kurse gesehen werden...

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

golden eye
Bild des Benutzers golden eye
Offline
Zuletzt online: 11.11.2015
Mitglied seit: 24.01.2010
Kommentare: 209
ABB

BadenerPower wrote:

Ich denke, dass Alle die ABB im Depot haben (> 10 Monate) sollten sich überlegen ob sie ABB nicht gegen etwas zugkräftigeres eintauschen sollten. ABB ist zu einer lahmen Ente verkommen. Das Geld ist blockiert. Dabei hätte man in dieser Zeit anderswo schön Geld verdienen können.

Auch ich verliere langsam die Geduld mit ABB. Es läuft nichts. Andere Pferdchen (Andritz, Lynas) sind da ganz anders gelaufen....

man kann an anderen orten auch geld verlieren...wer weiss das im voraus, lieber was solides mit zukunft

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

... aber mit ABB war nun mal kein Geld zu verdienen. Schau dir mal Andritz an. Ein österreichischer Wasserkraftwerkbauer. Führend in dieser Sparte. Übarall werden neue Wasserkraftwerke, Pumpspeicherwerke gebaut. Ebenso werden bestehende, ältere Kraftwerke erneuert. Und überall ist Andritz dabei.

Ich sehe für ABB zwar nicht schwarz. Auch in der ABB Sparte (Netze) besteht riesiger Nachholbedarf. Aber wo wird neues gebaut? Und wie lange dauert es bis gebaut werden darf....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

BadenerPower wrote:

... Aber wo wird neues gebaut? Und wie lange dauert es bis gebaut werden darf....

http://www.abb.ch/

Steht sogar unter Medienmitteilungen auf der Startseite mittig unten.

Für die, die es nicht sehen Lol

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

Dec 3 (Reuters) - Abb Ltd:

* Exane BNP Paribas raises Abb Ltd to neutral from underperform

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

ABB (20,45 CHF, +2,7%): Starke Dezember-Perfomance erwartet

Die Aktien von ABB erfreuen sich in den vergangenen Tagen wachsender Beleibtheit unter den Anlegern. Die Titel notierten noch vor rund einer Woche unter 20 CHF. ABB könne auch im laufenden Quartal die Margen weiter anheben und bietet mit den geglückten diesjährigen Übernahmen auch attraktivere Wachstums-Perspektiven als in der Vergangenheit. Angesichts der wieder wachsenden Risikobereitschaft erwarten Händler anhaltende Anlagekäufe in ABB-Aktien. Das Aufwärts-Potenzial für den Dezember wird mit 5% - 10 % eingeschätzt, ist am Markt zu hören.

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

He he, ganz schön auf dem Boden bleiben. ABB ist zu einer Langweileraktie verkommen. Sie pendelt schon seit langer Zeit zwischen 19,50 und 22,80 hin und her. Von einem Aufwärtstrenz zu sprechen ist schon sehr weit hergeholt. Klar, kann sein, dass ABB wieder auf 22 Franken steigen kann. Aber höchstwahrscheinlich fällt sie dann wieder unter 20 Franken. Und so gehts schon sehr lange. Hin und her. Nur kein stabiler Aufwärtstrend.... Wie ein Aufwärtstrend aussieht kannst du bei der ehemaligen ABB Konkurenzfirma Andritz sehen....

Nun hat ABB unter dem zu hoch bezahlten Joe Hogan für Baldor laut Analysten einen extrem hohen Preis bezahlen müssen. Für eine US Firma! Hat ABB nichts gelernt? Blicken wir doch auf zugekaufte US Firmen zurück: Da wurde Turbodyne und Gould gekauft. Ein riesengrosses Verlustgeschäft. Kostete Direktor Baumann den Job. Dann kaufte Percy International Combustion und brachte ABB fast in den Konkurs. Lernen die Milionenbezüger von der ABB Chefetage in Zürich eigentlich nichts?

Holt Kindle zurück!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

Ist nicht auf meinen Mist gewachsen. Nennt sich SQ Marktgespräch Lol

Aber +3% nenn ich auch nicht langweilig 8)

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Aber wie gesagt, ABB kommt auch von weit unten. ABB muss man zur Zeit nicht im Depot haben...

ABB befindet sich in einer langweiligen Seitwärtsbewegung....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 04.05.2021
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'727
ABB

FunkyF wrote:

So, ich hab' genug von diesem Titel, bin draussen - viel Glück allen noch investierten!

PS war alles in allem ein Nullsummen-Spiel

Hallo zusammen, bin im Herbst bei ABB aus- und bei KABA eingestiegen, aktuell bin ich hier mit über 20% im Plus ... Lol Zudem, wenn ihr in dieser Branche investieren wollt, empfehle ich, bei Siemens einzusteigen! Gruss und allen viel Glück, Funky F

Beograd
Bild des Benutzers Beograd
Offline
Zuletzt online: 23.09.2018
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 298
ABB

nach den neusten news zu abb sollte in nächster zukunft der kurs bei mindestens 22 franken sein. es kommt noch darafu an wie sich die wirtschaft im nächsten jahr entwickelt. sollten wir keine grössere kriese erleben, sehe ich bei abb schöne kursgewinne voraus

Београд - Град будућности јужне Европе

http://t1.sw4i.com/

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Beograd wrote:

nach den neusten news zu abb sollte in nächster zukunft der kurs bei mindestens 22 franken sein. es kommt noch darafu an wie sich die wirtschaft im nächsten jahr entwickelt. sollten wir keine grössere kriese erleben, sehe ich bei abb schöne kursgewinne voraus

Kann sein. Aber genau das wurde hier drinnen schon so oft gesagt, dass man es kaum mehr glauben kann.

Funky F hat recht, Siemens läuft besser als ABB, ist auch bereits sehr viel besser gelaufen. Nun löst Siemens sogar eine Banklizenz. Ein kleverer Schachzug. Nur Schade, dass der Euro zur Zeit sehr schwach ist. Euro Aktien sollte man sowieso nur kaufen wenn man gleichzeitig ein Eurokonto hat.

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

08-12-2010 13:44 ABB startet Übernahmeofferte für Baldor-Titel

Zürich (awp) - Die ABB Ltd hat die Offerte für das freundliches Übernahmeangebot der Baldor Electric Company am heutigen Mittwoch gestartet. Wie der Industriekonzern mitteilte, sei das Angebot für alle ausstehenden Aktien angelaufen.

Die Tender Offer ende am 10. Januar 2011 um 12.00 Uhr Mitternacht New Yorker Zeit. Die Übernahme komme zustande, mindestens zwei Drittel der Baldor-Aktien angedient würden, hiess es weiter.

ABB unterbreitete Ende November ein freundliches Übernahmeangebot für Baldor zu 63,50 USD je Aktie. Das gesamte Transaktionsvolumen beläuft sich auf 4,2 Mrd USD, einschliesslich der Nettoverschuldung von Baldor in der Höhe von 1,1 Mrd USD.

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 02.05.2021
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'790
ABB

Jesses Gott - über 4 Milliarde in Baldor investieren?

Da frag ich mich, was an der ABB überhaupt noch dran ist?

Ja geht das Geschäft jetzt mit Elektro oder mit Motorenbau?

Seht mal nach was die BALDOR noch vor 1 Jahr gekostet hat.

Ich glaub die sind noch dümmer als ich Lol

Cash is King

Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.07.2018
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 622
ABB

Snobine wrote:

Jesses Gott - über 4 Milliarde in Baldor investieren?

Seht mal nach was die BALDOR noch vor 1 Jahr gekostet hat.

Ich glaub die sind noch dümmer als ich Lol

Ja, tatsächlich. Da muss ich mir an den Kopf fassen. Der Aktienkurs von Baldor ist jetzt um 433% höher als 1.3.2009 (letztes Jahr!). Unglaublich! Verrückt! Viel zu hoch! Was hat sich ABB dabei gedacht?

Unvernünftig Geld zum Fenster herauswerfen, nur weil viel davon vorhanden ist - naja! Schlechte Entscheidung, ABB.

Ich verstehs nicht.

Hoffen wir einfach, dass in Baldor kein Asbest drin ist, sonst ist ABB wieder bei 1.60 CHF (einen Franken und sechzig Rappen).

Gruss

Marktinsider

AnhangGröße
Image icon Baldor Aktien seit 1.3.200912.02 KB
Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: 27.10.2010
Kommentare: 1'351
ABB

@ Marktinsider

Du bist mir ja ein Prophet, womöglich hast Du vom Geschäft der ABB keine Ahnung aber bist ein super Investor.

Dass Baldor heute soviel mehr Wert ist oder sein soll ist nun einmal so, Du weisst aber bestimmt auch, dass Baldor damals nicht verkäuflich war.

Na ja wir werden sehen ob und was Baldor der ABB bringen wird, die Investorengemeinde ist sich auf jedenfall sicher, dass der Preis etwas hoch ist aber auf keinen Fall so wie Du in hier darstellst.

Falls Du überhaupt investiert bist viel Glück.

Erfolg mit Verstand

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Pat-The-Rick wrote:

Ich meine im Vergleich zum Gesamtmarkt halten wir uns ja sehr gut. Ich persönlcih sehe ABB bis ende Jahr wieder klar über >20.- was meint ihr?

Nun, der hier drinnen angekündete Aufwärtstrend scheint bereits wieder vorbei zu sein. ABB kommt einfach nicht aus der Seitwärtsbewegung raus. Zum Verleiden....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'706
ABB

BadenerPower wrote:

Pat-The-Rick wrote:
Ich meine im Vergleich zum Gesamtmarkt halten wir uns ja sehr gut. Ich persönlcih sehe ABB bis ende Jahr wieder klar über >20.- was meint ihr?

Nun, der hier drinnen angekündete Aufwärtstrend scheint bereits wieder vorbei zu sein. ABB kommt einfach nicht aus der Seitwärtsbewegung raus. Zum Verleiden....

Wenn man auf steigende Kurse wettet, ist es schlecht. Wenn man - wie ich - auf seitwärts wettet, ist es gut. Keiner weiss, wann Grossaufträge reinkommen

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Perry2000 wrote:

ABB (20,45 CHF, +2,7%): Starke Dezember-Perfomance erwartet.....

Von deiner Aussage ist bis heute (noch) nicht viel eingetroffen....

Ich denke eher, dass auch die Dezember Performence von ABB schlecht sein wird!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

BadenerPower wrote:

Perry2000 wrote:
ABB (20,45 CHF, +2,7%): Starke Dezember-Perfomance erwartet.....

Von deiner Aussage ist bis heute (noch) nicht viel eingetroffen....

Ich denke eher, dass auch die Dezember Performence von ABB schlecht sein wird!

Das ist auch nicht MEINE Aussage. Ist (war) wie immer SQ Ticker Wink

Aber ABB hält sich heute gut und das ist meine Meinung Lol

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

Zürich (awp) - Während das Geschäft von ABB in den traditionellen Märkten in der jüngsten Vergangenheit eher harzig verlaufen ist, boomt es weiterhin in den Schwellenländern. Brasilien ist zwar für ABB noch nicht ganz so bedeutend wie China oder Indien. Das rohstoffreiche Land gewinnt für das Wachstum von ABB aber zunehmend an Bedeutung.

Brasilien hat von den Wachstumsmärkten nebst China, Indien und Algerien im Jahr 2009 als eines von vier Ländern mehr als 1 Mrd USD an Bestellungen hereingeholt. Und ABB hat ehrgeizige Ziele für das südamerikanische Land.

UMSATZ IN BRASILIEN SOLL SICH BIS 2015 VERDOPPELN

Der Konzern erwirtschaftete dort im Jahr 2009 rund 1,2 Mrd USD Umsatz oder 2,5% des gesamten Konzernerlöses. Doch damit gibt sich die Führung noch lange nicht zufrieden. "Die Verkäufe wollen wir bis 2015 verdoppeln", sagte der ABB-Chef der Region Südamerika, Sergio Gomes, vergangene Woche an einer Medienveranstaltung von ABB in Sao Paulo.

Um das Wachstum zu finanzieren, will der Südamerika-Verantwortliche in den kommenden Jahren über 200 Mio USD in die Erweiterung der Produktionsstätten, in Forschung und Entwicklung und in den Ausbau des Servicebereichs investieren. "Wir schauen uns natürlich auch mögliche Akquisitionsobjekte immer genau an, der Fokus liegt aber klar auf dem organischen Wachstum", erklärte er.

Verdoppeln soll sich dabei nicht nur der Umsatz, sondern auch die Anzahl der Mitarbeiter auf über 7'000. "Dies ist ein grosse Herausforderung. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir diese Leute auch kriegen werden." In den vergangenen Jahren habe denn auch keine hohe Fluktuation geherrscht.

STEIGENDER WOHLSTAND DANK POLITISCHER STABILITÄT

Gomes hebt als Pluspunkte für Brasilien die politische Stabilität, die tiefe Inflation und die sozialen Verbesserungen mit der damit einhergehenden tieferen Armut hervor. In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Brasilianer, welche den Sprung von der Armut in die Mittelklasse geschafft haben, stetig gewachsen, so dass mittlerweile über 50% der Bevölkerung zur Mittelklasse gezählt werden.

Wichtig sind laut Gomes aber ebenso die grossen Rohstoffreserven, von denen im Land vor allem Öl und Gas, Eisenerz oder Bauxite reichlich vorhanden sind sowie die zahlreichen bestehenden und neu geplanten Wasserkraftwerke.

Zu den Risiken zählt er einen möglicherweise negativen Einfluss der Währungsrelationen, Regulierungsvorschriften der Behörden, welche bei der Öl- und Gasproduktion einen hohen Anteil an einheimischer Wertschöpfung vorsehen, notwendige aber vorderhand noch ausstehende arbeits- und steuerrechtliche Reformen oder die hohen Importzölle.

ÖL- UND GASINDUSTRIE SOWIE WASSERKRAFTWERKE ALS TREIBER

Zu den wichtigsten Kunden von ABB in Brasilien gehören etwa der Öl- und Gasförderkonzern Petrobras, welcher unter anderem im Atlantik unzählige Ölbohrplattformen betreibt und 2009 einen Bruttoumsatz von rund 116 Mrd USD erwirtschaftete. Weiter beliefert ABB Vale, ein grosses Bergbauunternehmen mit einem Umsatz von rund 24 Mrd USD oder Klabin, die grösste Papierfabrik Brasiliens. All diesen Unternehmen liefert ABB verschiedenste Produkte, Komponenten und Systeme im Zusammenhang mit der Stromgenerierung sowie zur Automatisierung und Steuerung der Abläufe.

Die Technologie von ABB ist aber auch bei zahlreichen Wasserkraftwerken gefragt, sowohl bei der Stromproduktion als auch bei dessen Transport in die wirtschaftlichen Ballungszentren. Im Sommer 2009 hatte ABB beispielsweise einen Auftrag über 540 Mio USD für die gemäss eigenen Angaben längste Stromleitung der Welt erhalten. Die Leitung soll zwei neue Wasserkraftwerke im Nordwesten des Landes über eine Entfernung von 2'500 Kilometern mit der brasilianischen Wirtschaftsmetropole São Paulo verbinden.

GROSSE INVESTITIONEN AUCH VON STAATSSEITE

Gomes bezeichnet die Wasserkraftwerke und die Offshore Öl- und Gasförderstätten als die Schlüsselindustrien für das Wachstum von ABB in der wichtigsten Südamerikanischen Wirtschaft. Dazu führte er aus, dass Brasilien bis 2014 gegen 1'000 Mrd USD in die Infrastruktur investieren will, einen Grossteil davon in Anlagen zur Stromerzeugung.

Wichtige Märkte sind für ABB in Brasilien nebst Bergbau, Papierindustrie, Metall und Öl aber auch die Zementindustrie sowie die Chemie und die Petrochemie.

Dass die Umsatzverdoppelung bis 2015 keine Utopie bleiben muss, verdeutlicht Gomes mit dem Hinweis auf das durchschnittliche jährliche Wachstum von ABB in Brasilien in den Jahren 2006 bis 2009: Es lag bei knapp 20%.

BRASILIEN AUF DEM VORMARSCH

Ausserdem solle Brasilien, derzeit noch die zehntgrösste Wirtschaft weltweit, bis ins Jahr 2030 auf den fünften Platz vorstossen. Gomes bezog sich dabei auf eine Studie von Goldman Sachs. Brasilien soll demzufolge bis in 20 Jahren Länder wie Kanada, Deutschland, Grossbritannien oder Frankreich hinter sich lassen.

Für die Jahre bis 2015 werde für Brasilien ein durchschnittliches BIP-Wachstum von über 5% prognostiziert. Das zu erwartende Wachstum der für ABB relevanten Industrie- und Strommärkte bezifferte Gomes gar auf über 9%.

Bei allem Optimismus geht für ABB aber auch in Brasilien nicht alles so einfach über die Bühne: "Unsere internationalen Mitbewerber sind allesamt ebenfalls vor Ort. Deshalb herrscht hier intensiver Wettbewerbsdruck mit entsprechendem Druck auch auf die Preise", sagte Gomes. Die Rentabilität des Brasiliengeschäfts bewege sich dennoch im Rahmen derjenigen des Gesamtkonzerns.

Quelle SQ

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

ABB: ING hebt das Kursziel von 24 auf 26 Fr.

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Perry2000 wrote:

ABB: ING hebt das Kursziel von 24 auf 26 Fr.

Ich weiss nicht was die Raitings der einzelnen Banken bringen. Die einen erhöhen, andere sehen ABB neutral und andere reduzieren. Dürfte etwa ausgeglichen sein. Was man aus der Vergangenheit lernen konnte: Auch die Banken wissen nicht mehr als das normale Fussvolk. Man kann die Bankeneinschätzungen getrost vergessen!

http://www.finanzen.net/aktien/ABB-Aktie

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Seiten