ABB

ABB N 

Valor: 1222171 / Symbol: ABBN
  • 30.38 CHF
  • -0.75% -0.230
  • 10.05.2021 17:30:29
10'082 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

ABB N ABBN CL 22.35 22.55 CL 0.04 18 Feb 11 / 08:05

hmmm...

Turbotrader
Bild des Benutzers Turbotrader
Offline
Zuletzt online: 20.03.2012
Mitglied seit: 03.08.2010
Kommentare: 281
ABB

Ja diese Banken und ihre Angestellten und vor allem die, die sich Analysten nennen das ist schon eine Spezies für sich, ich war gestern sicher übertrieben positiv eingestellt mit dem Ziel Eröffnung bei 23.5 aber ich glaub an ABB und früher oder später kommt das. Hoffe heute steigt mein Depot wieder um ein paar Hunderter oder Tausender.

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
ABB

Christina 007 wrote:

ABB hat qualitativ hochstehende Produkte, welche vom Kunden gewünscht werden.

Hier hat ABB als Marktführer klar den Vorteil, bei der Preisbildung eine gewisse Freiheit zu besitzen.

ABB hat schon bei der letzten Rohstoffhype, als alle wegen den Margen Angst hatten, die höchsten Gewinne geschrieben, respektive die Margen erhöht.

schön wär's... Der Ebit wurde letztes Jahr aufgrund von Preisdruck um 850 Millionen nach unten gezogen! und auch 2011 wird es so bleiben. darum machen sie ja das neue Sparprogramm von 1 Milliarde in 2011 aber ohne, dass sie dabei eine Verbesserung des Gewinns erwarten. Das Management hat gesagt, dass die Milliarde reichen sollte, um den Preisdruck (+schlechteren Businessmix) aufzufangen und die Marge gleich zu behalten.

Schaut ihr euch die Resultate eigentlich an bevor ihr investiert?

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

@ Monday

Du vergisst da etwas, die Marge ist das eine. Wenn der Markt schlecht läuft bist du auch mit der Marge am kleineren Hebel. Das ist dein beschriebens Szenario.

ABB sieht aber für 2011 ein starke Steigerung der Auftragseingänge in allen Bereichen und Ländern. In solchen Situationen ist der Marktführer ABB in der Lage auch seine Margen nach oben anzupassen.

Den ist der Markt ausgetrocknet, muss ein Kunde mit weniger Angeboten und mit höher Margen rechnen.

Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: 27.10.2010
Kommentare: 1'351
ABB

@Monday

Ja ich persöhnlich schaue mir die Firma und die Zahlen so gut es geht genau an.

Der Margendruck bringt sich mit sich wenn die Wirtschaft schwächelt und Du hast vermutlich vergessen, dass wir aus der grössten Krise seit den 30 Jahre kommen.

Wahrscheinlich hättest Du gemerkt dass es allen grossen Plyern neben ABB genau gleich ergangen ist oder noch schlechter.

Ich bin mit der Branche vertraut habe selbst als Kunde und Lieferant mit ABB gearbeiet und bin und bleibe investiert.

Dank der Dividenden Erhöhung auf 0.60 reden wir auf heutigem Niveau von einer Rendite von 2.65% was ja sehr gut ist anbetracht der Lage aus der wir kommen.

Einen schönen Tag

Erfolg mit Verstand

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

ABB sieht sich in der Lage, bis zu $10 Mrd für Übernahmen aufzuwenden, wie CEO Joe Hogan zur Börsen-Zeitung sagte.

Turbotrader
Bild des Benutzers Turbotrader
Offline
Zuletzt online: 20.03.2012
Mitglied seit: 03.08.2010
Kommentare: 281
ABB

Was ist den mit den Volumen los wird heute alles in den ersten 30 Minuten gehandelt? Bei Novartis ist es ja noch extremer da wurden innert wenniger Minuten 0.8 Mrd gehandelt

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

Turbotrader wrote:

Was ist den mit den Volumen los wird heute alles in den ersten 30 Minuten gehandelt? Bei Novartis ist es ja noch extremer da wurden innert wenniger Minuten 0.8 Mrd gehandelt

Kleiner Verfall heute Wink

18-02-2011 09:28 PRESSE/ABB hat prall gefüllte Akquisitionskasse

ZÜRICH (awp international) - Der Schweizer Energie- und Automationstechnikkonzern ABB hat noch reichlich Geld für Übernahmen in der Kasse. "Zukäufe für weitere 10 Mrd USD (rund 7,4 Mrd EUR) wären sicher möglich", sagte Unternehmenschef Joe Hogan der "Börsen-Zeitung" (BöZ/Freitagausgabe). Auch dann würde das Unternehmen noch eine gute Einstufung seitens der Ratingagenturen haben und der Verschuldungsgrad läge bei rund 50%. "Diese beiden Bedingungen sind für uns unerlässlich."

Hogan sieht durch die vor kurzem angekündigten Milliardenübernahmen von Siemens im Bereich Stromübertragungstechnik und Automation keine Gefahr. "Nein, nein, überhaupt nicht. Alle grossen Anbieter interessieren sich für die sehr interessanten Märkte Stromübertragung und Automation", sagte er. "Dass Siemens dort zukaufen will, überrascht mich gar nicht." Es habe ihn lediglich erstaunt, dass Siemens die Absichten jetzt überhaupt öffentlich gemacht habe.

ABB hatte in den vergangenen Jahren stark zugekauft, um vor allem die Präsenz in den Schwellenländern auszubauen. Zuvor hatte das Unternehmen lange Zeit vor allem auf Wachstum aus eigener Kraft gesetzt. Die Integration der gekauften Unternehmen bezeichnete Hogan als "grosse Herausforderung". Vorwürfe von Analysten, er habe zu teuer gekauft, wies er zurück. Es seien die üblichen Preise bezahlt worden. "Für uns zählt zudem, dass die Zukäufe strategisch enorm wichtig sind."

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
ABB

Christina 007 wrote:

@ Monday

Du vergisst da etwas, die Marge ist das eine. Wenn der Markt schlecht läuft bist du auch mit der Marge am kleineren Hebel. Das ist dein beschriebens Szenario.

ABB sieht aber für 2011 ein starke Steigerung der Auftragseingänge in allen Bereichen und Ländern. In solchen Situationen ist der Marktführer ABB in der Lage auch seine Margen nach oben anzupassen.

Den ist der Markt ausgetrocknet, muss ein Kunde mit weniger Angeboten und mit höher Margen rechnen.

Das Management hat gestern gesagt, dass es keine Margensteigerung erwartet und mit dem Kostensenkungsprogramm die Margen gehalten werden können sollten. Zwar wird der einmal Effekt des misslungenen Kabelprojekts wegfallen, was positiv sein wird, aber adj. erwarten sie nicht, dass der EBIT susbtanziell steigt. Wie gesagt, nur zuhören was das Management macht. Ist genauer, als selber irgendwelche allgemeinen Schlüsse zu ziehen.

Miguelito wrote:

@Monday

Der Margendruck bringt sich mit sich wenn die Wirtschaft schwächelt und Du hast vermutlich vergessen, dass wir aus der grössten Krise seit den 30 Jahre kommen.

Wahrscheinlich hättest Du gemerkt dass es allen grossen Plyern neben ABB genau gleich ergangen ist oder noch schlechter.

Mit Ausnahme von Alstom haben alle anderen wichtigen Konkurrenten von ABB weniger Preisdruck erlebt (Siemens, GE aber vor allem Schneider, Rockwell, Emerson). Das liegt einerseits an verschiedenen Produktsparten, die man anbietet aber viel mehr am geographischen Fussabdruck. Keine der wichtigsten Konkurrenten (eben mit Ausnahme von Alstom) erzielt so einen grossen Teil des Umsatzes in den emerging markets. Get your facts straight.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
ABB

Turbotrader wrote:

Was ist den mit den Volumen los wird heute alles in den ersten 30 Minuten gehandelt? Bei Novartis ist es ja noch extremer da wurden innert wenniger Minuten 0.8 Mrd gehandelt

beide wurden gedrückt in den letzten Tagen und ich bin bei beiden drin... schön.. darauf gönn ich mir heute Abend zwei drei Drinks mit einigen Prozenten Smile

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
ABB

über 18Mio Titel wurden bereits gehandelt :!:

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Miguelito
Bild des Benutzers Miguelito
Offline
Zuletzt online: 05.12.2017
Mitglied seit: 27.10.2010
Kommentare: 1'351
ABB

So ist es mit dem hätte ich nicht gerechnet, dass sich ABB so erholen kann aber schön darauf gönne ich mir auch einen heute Abend, denn auch Swiss Re ist gut gelaufen wo ich auch dabei binn.

Schönes Weekend

Erfolg mit Verstand

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

Sind dies nun Pensionskassen, die von den Q-Zahlen von ABB überzeugt wurden und kaufen oder Emittenten, die eindecken müssen.

Was meint Ihr?

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

Sind dies nun Pensionskassen, die von den Q-Zahlen von ABB überzeugt wurden und kaufen oder Emittenten, die eindecken müssen.

Was meint Ihr?

Oder waren es diese Meldungen:

-Kepler belässt ABB auf 'Buy' - Ziel 27 Franken

-JPMorgan hebt Ziel für ABB auf 25,50 Franken

-ABB hat prall gefüllte Akquisitionskasse

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
ABB

Alle kaufen im Moment. Der Sektor hat den Gesamtmarkt seit Anfang Dezmber deutlich überholt und hat immer noch einen guten run. ABB selber wird von den Brokern mehrheitlich zum Kauf empfohlen (60% Buys).

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
ABB

♪ alle Jahre wieder ♫ das gleiche Thema

Es wurden 20Mio Titel ver- und gekauft.

Ohne Käufer oder Verkäufer gibt es keinen Handel und somit keine Preisfindung. Wer auf steigende Kurse wettet, sucht immer einen noch dümmeren, der einen höheren Preis bezahlt, als man es selber getan hat.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

An der NYSE wird ABB für umgerechnet Fr. 22.97 gehandelt und hier für Fr. 22.81, hier kaufen und an der NYSE verkaufen lohnt sich. LolLol

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

18-02-2011 16:14 KREDITRATING/ABB: UBS bestätigt Rating nach Baldor-Zukauf mit "A-/stabil"

Zürich (awp) - Die UBS belässt ihr Kreditrating für die ABB Ltd im Anschluss an die am Donnerstag veröffentlichten Jahreszahlen bei "A-" mit dem Ausblick "stabil". ABB habe mit wachsendem Auftragseingang weiteres Momentum erhalten und eine solide Profitabilität sowie eine bessere Cash-Generierung. Die gegenwärtige finanzielle Kraft lasse genug Raum für die gegenwärtige Einstufung, so die Analysten.

Für die fünfjährigen CDS bleibt die UBS bei ihrer Empfehlung "Neutral" und für ABB EUR11 und ABB EUR13 bei "Hold".

jheimi
Bild des Benutzers jheimi
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 25.07.2010
Kommentare: 1'173
ABB

Wie seht ihr die nahe Zukunft de ABBN Aktienkurses?

man liest ja überall ABB steht gut da u.s.w

Aufträge sind da, Zahlen waren Ok, Dividende wurde erhöht!

Leider konnte der Kurs nicht richtig ausbrechen, wird dies noch geschehen, oder bleibt ABB wieder in einer Seitwärts Bewegung?

Es wäre schon einmal an der Zeit die 23 längerfristig zu überwinden, und wie im Frühjahr 2010 Richtung 24 zu gehen.

Der frühe Vogel fängt den Wurm!!

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 790
gefühl

mein gefühl hofft dass wir bald die 23 nehmen und auch halten , also 23.50 Lol

Lächle und es wird zurück gelächelt

jheimi
Bild des Benutzers jheimi
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 25.07.2010
Kommentare: 1'173
ABB

Die 23 haben wir ja die letzten 2 wochen ein paar wenige male überschritten, aber leider nie wirklich gehalten!

Der frühe Vogel fängt den Wurm!!

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 790
darum

eben darum brauchts auch wohl die 23.50 sodass wir die 23 endgültg halten :shock:

Lächle und es wird zurück gelächelt

jheimi
Bild des Benutzers jheimi
Offline
Zuletzt online: 01.01.2012
Mitglied seit: 25.07.2010
Kommentare: 1'173
ABB

21-02-2011 12:49 DJ MARKET TALK: Bernstein Raises ABB Price Target

Der frühe Vogel fängt den Wurm!!

redflag
Bild des Benutzers redflag
Offline
Zuletzt online: 23.03.2011
Mitglied seit: 31.12.2007
Kommentare: 42
ABB

Hat die ABB viel am Hut mit Libyen und den anderen Nordafrika-Ländern..? Was könnte es für Auswirkungen für ABB geben? Danke für eure Inputs!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

Charttechnischer Ausblick: Die Käufer in der ABB Aktie dürften ihr aktuelles Augenmerk vor allem auf den Unterstützungsbereich bei ca. 22,00 CHF gerichtet haben. Oberhalb dessen besteht derzeit weiter die Chance, dass die Aktie ihre Aufwärtsbewegung bis in den Bereich von 24,08 CHF fortsetzt. Dabei sollte die ruhigere Gangart der letzten Tage jedoch weiter anhalten.

Ein Tagesschlusskurs unter 21,95 CHF hingegen würde das Chartbild deutlicher eintrüben. Es ist dann nicht ausgeschlossen, dass die kurzfristige Kaufwelle in der Aktie beendet ist und diese weiter in Richtung der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie wegbricht.

Quelle Godie Wink

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Christina 007 wrote:

@ Monday

Du vergisst da etwas, die Marge ist das eine. Wenn der Markt schlecht läuft bist du auch mit der Marge am kleineren Hebel. Das ist dein beschriebens Szenario.

ABB sieht aber für 2011 ein starke Steigerung der Auftragseingänge in allen Bereichen und Ländern. In solchen Situationen ist der Marktführer ABB in der Lage auch seine Margen nach oben anzupassen.

Den ist der Markt ausgetrocknet, muss ein Kunde mit weniger Angeboten und mit höher Margen rechnen.

Die Marge wird auch von der Konkurenz bestimmt. Und gerade da bekommt ABB besonders in China starke Konkurenz durch neue, noch unbekannte Chinesche Firmen. Die um vieles billiger anbieten. Ich bin mir aber sicher, dass durch den grossen Energiehunger von China und anderen Schwellenländern ABB in naher Zukunft etliche grössere Aufträge an Land ziehen wird. Auch im EU Raum besteht bei den Energieautobahnen ein grosser Ausbaubedarf. Die EU will bekannlich fast 200 Milliarden Euros in den Netzausbau investieren. Da wird auch für ABB was abfallen.... Auch in der Schweiz müssen gemäss Swissgrid fast 6 Milliarden Fr. ins Hochspannungsnetz investiert werden...

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Monday
Bild des Benutzers Monday
Offline
Zuletzt online: 11.12.2015
Mitglied seit: 05.08.2010
Kommentare: 261
ABB

Es gibt bereits heute 7 Chinesische ABB Konkurrenten, die mehr als 1 Milliarde Umsatz (USD) erzielen. Die Konkurrenz ist gross. Der Markt in China ist schwierig. ABB CFO hat an der Analystenkonferenz wenig ermutigendes gesagt: "Schlimmer kanns in China ja kaum werden."

Du musst aufpassen, dass du nicht wie Christina die Augen vor der Realität verschliesst und dich in leeren Floskeln verlierst. Klar wird für ABB etwas abfallen, der Megatrend ist ungebrochen, aber wieviel und vor allem zu welchem Preis (zu welcher Marge) ist die Frage und nur das wird den Aktienkurs bestimmen.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

23-02-2011 11:09 ABB erhält Auftrag über 30 Mio USD für Unterstationen in Katar

Zürich (awp) - Die ABB Ltd hat in Katar einen Auftrag über rund 30 Mio USD vom staatlichen Strom- und Wasserversorger erhalten. Der Auftrag der Qatar General Electricity and Water Corporation (Kahramaa) umfasse den Bau von zwei unterirdischen Unterstationen, welche den wachsenden Strombedarf in der Hauptstadt Doha decken sollen, teilte ABB am Mittwoch mit.

Die Unterstationen sind Teil der ersten Phase eines Erneuerungs-Projekts im alten Stadtzentrum von Doha. Es soll bis Ende 2012 abgeschlossen werden.

pantaleo
Bild des Benutzers pantaleo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2013
Mitglied seit: 07.11.2006
Kommentare: 562
ABB

http://www.20min.ch/finance/news/story/Strom-aus-Nordafrikas-Wueste-1561...

Ist ja keine neue Geschichte,aber wäre vom Ausmass her ja schon ein riesen Ding.:wink:

Mal schauen was davon übrig bleibt....

Schöner Tag und Gruss

Pantaleo

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

He Pantaleo diese Geschicht ist recht alt und typisch schweizerisch. Nach dem Motto: Neue Kraftwerke? Gerne, aber nicht bei mir! Neue Hochspannungsleitungen? Gerne, aber nicht bei uns! Ich glaube nicht an dieses Projekt. Die politische Lage ist einfach zu unsicher und es wird hiermit eine neue Abhängigkeit geschaffen.

Oft wird gesagt, dass die Zeitspanne von der Planung bis zur Realisierung einer Hochspannungsleitung mindestens 20 Jahre dauert. Das es auch anders gehen kann haben die Glarner gezeigt. Da kann die 380 kV Leitung fürs PSW Linthal 2015 gebaut werden.

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Seiten