Accu

51 Kommentare / 0 neu
12.01.2010 19:38
#1
Bild des Benutzers CuriousMe
Offline
Kommentare: 746
Accu

Hallo miteinander, hier mein erster eintrag (heute angemeldet).

Mit dem risiko einen bereits bestehenden thread zu 'doublen' (obwohl ich die letzten ca. 5 foren-seiten durchblätterte und nix fand) frage ich einfach mal, ob jemand eine ahnung von/über Accu hat?

bin vor monaten mal 'bauchgefühlsmässig' eingestiegen, da dermassen volatil (ep unter chf 50). okay, soweit so prächtig Wink

aber wo liegt das potenzial und/oder limite?

bin gespannt auf jede antwort... tks

Valor: 
136633 - ACCU Hldg
Aufklappen

what's up!

03.08.2016 08:56
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

- Accu: Handel an SIX bis auf weiteres eingestellt (Kein Geschäftsbericht)

gem. Morning Briefing - Markt Schweiz

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.07.2016 08:25
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu rechnet mit Verlust 2015 - Rückstellungen für RCT und wegen Fall Marchetti
29.07.2016 07:56

Emmenbrücke (awp) - Die Industriegruppe Accu Holding hat weitere Details zum Geschäftsverlauf im Jahr 2015 veröffentlicht. Nun geht das Unternehmen von einem Jahresverlust von 10,6 Mio CHF aus. Zuvor wurde ein Reingewinn von 3,1 Mio nach 2,1 Mio im Vorjahr erwartet.

Im Rahmen des Insolvenzverfahrens der Tochtergesellschaft RCT sowie der internen Untersuchungen aufgrund der laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Zürich gegen den ehemaligen Veraltungsratspräsidenten Marco Marchetti wegen Vermögensdelikten seien nachträglich Rückstellungen und Wertberichtigungen vorgenommen worden, teilt das Unternehmen am Freitag mit. Konkret belaufen sich die Rückstellungen und Wertberichtigungen für RCT auf 4,0 Mio und jene für den Fall Marchetti auf 9,7 Mio.

Aufgrund der bis anhin nicht bekannten Sachverhalte, die im Rahmen der durch das Management "intensiv" durchgeführten Untersuchungen zu Tage befördert wurden, seien weitergehende Prüfungshandlungen der Deloitte Schweiz AG notwendig, die per (heutigen) 29. Juli 2016 noch nicht abgeschlossen sind. Accu wurde von der SIX bezüglich Publikation des Geschäftsberichts eine Fristerstreckung auf dieses Datum gewährt.

Trotz dieser unerfreulichen Vorkommnisse sei der Verwaltungsrat und das Management der Auffassung, dass die Gruppe über genügend Liquidität verfügen sollte, um die beiden Geschäftsbereiche ordentlich weiterzuführen, heisst es.

Des Weiteren sei die neue Hauptaktionärsgruppe Waldburger/Grawe gewillt, die Gruppe mit finanziellen Mitteln zu unterstützen. Punktuell seien bereits Finanzmittel den einzelnen Gruppengesellschaften zugeflossen, welche jedoch ausschliesslich dem laufenden Geschäft und der Weiterentwicklung der Gruppe dienen.

cp/tp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

15.06.2016 08:31
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu erhält zweite Fristerstreckung für Publikation des Geschäftsberichts
14.06.2016 18:20

Emmenbrücke (awp) - Die Industriegruppe Accu Holding darf den Bericht zum Geschäftsjahr 2015 zu einem späteren Zeitpunkt einreichen. Die SIX Exchange Regulation hat das Gesuch um eine zweite Fristerstreckung bewilligt, wie die Gruppe am Dienstag mitteilt. Die neue Deadline ist nun der 29. Juli 2016. Wird der Bericht bis dahin nicht publiziert, behält sich die Behörde vor, den Handel mit Accu-Aktien allenfalls vorübergehend einzustellen.

Accu begründet die zweite Fristerstreckung weiterhin mit dem Untersuchungsverfahren der Staatsanwaltschaft Zürich gegen den zurückgetretenen Chef und Verwaltungsratspräsidenten Marco Marchetti. Die in der Zwischenzeit erfolgte Einsichtnahme in die von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmten Dokumente und Unterlagen sei entgegen den Erwartungen erst ab dem 12. Mai 2016 möglich gewesen, heisst es weiter.

Dabei habe es sich gezeigt, dass der ursprünglich geschätzte Aufwand von rund vier Wochen für die Prüfung der fehlenden Dokumente sowie die weiteren zwei Wochen für den Abschluss der Arbeiten durch die Revisionsstelle, nicht ausreichen werde. Schliesslich bedürfe ein Teil der Dokumente einer weitergehenden vertieften Abklärung, schreibt Accu.

mk/tp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

09.06.2016 08:36
Bild des Benutzers liska
Offline
Kommentare: 1069

das füchslein wird erst bei 2,50 / 2,80 seine körbchen füllen

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

09.06.2016 08:24
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu Holding: Mehrheitsbesitzer gibt Anteile ab

Bei der Industriegruppe Accu Holding kommt es zu einer grossen Veränderung in der Besitzerstruktur.

Der bisherige Mehrheitsaktionär Marco Marchetti hält über die 1C Industries Zug AG neu nur noch 28,16% der Aktien, wie aus einer am Donnerstag von der SIX publizierten Beteiligungsmeldung hervorgeht. Zuletzt waren es über 67% gewesen.

Gleichzeitig haben sich die bisherigen Aktionäre Andrin Waldburger, Ulysses Waldburger, Marcel Grawe sowie Deborah Grawe-Spörri zu einer neuen Aktionärsgruppe zusammengeschlossen und als solche 996'532 Aktien gekauft, wie einer weiteren Beteiligungsmeldung zu entnehmen ist. Diese Gruppe kommt nun auf einen Anteil von 45,78%

Weitere Informationen zu diesen Veränderungen liegen bislang nicht vor. Marchetti war bis Mitte April CEO und Verwaltungsratspräsident des Unternehmens gewesen, dann aber wegen einer laufenden Untersuchung von diesen Ämtern zurückgetreten, jedoch einfaches Mitglied des Verwaltungsrats geblieben. Zuvor war bekannt geworden, dass gegen Marchetti ein Untersuchungsverfahren der Staatsanwaltschaft Zürich wegen möglicher Vermögensdelikte laufe.

In der Folge hatte das Unternehmen weitere Negativschlagzeilen geliefert. Der Geschäftsbericht für 2015 liegt noch nicht vor, was das Unternehmen mit der laufenden Untersuchung begründete. In der Folge wurde auch die für den 17. Juni geplante ordentliche Generalversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben. Ausserdem wurde eine Kapitalerhöhung sistiert, und die Gesellschaft erhielt von der SIX ein Busse. Im eigentlichen Geschäft steht zudem die Tochtergesellschaft RCT nach dem Abspringen eines Grosskunden vor dem Aus.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

25.05.2016 08:13
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu kommt nicht aus Negativspirale raus

Die Industriegruppe Accu Holding liefert erneut negative Schlagzeilen. Die für den 17. Juni geplante ordentliche GV wird verschoben. Grund für die Verschiebung ist der noch nicht fertiggestellte Geschäftsbericht 2015.

Der Geschäftsbericht hätte noch vor dem 27. Mai - nämlich 20 Tage vor der ordentlichen Generalversammlung - abgeschlossen werden müssen. Der Verwaltungsrat werde das Verschiebedatum zu einem späteren Zeitpunkt festlegen, teilte die Accu Holding am Dienstagabend mit.

Vor knapp einem Monat hatte die Börsenaufsicht eine Fristerstreckung bewilligt und der Accu Holding erlaubt ihren Geschäftsbericht bis zum 17. Juni nachzureichen. Kurz zuvor hatte die Industriegruppe ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2015 präsentiert. Es handelte sich allerdings um ungeprüfte Zahlen, da angeforderte Unterlagen der Revisionsstelle nicht fristgerecht zugänglich gemacht wurden.

Der Grund dafür war, dass die Staatsanwaltschaft Zürich gegen den Mitte April zurückgetretenen Accu-Chef und Verwaltungsratspräsidenten Marco Marchetti ein Untersuchungsverfahren wegen möglicher Vermögensdelikte eröffnet hatte.

Vor einer Woche hatte die Accu Holding bereits mitgeteilt, dass die geplante Kapitalerhöhung sistiert werde. Offensichtlich hatten sich nach den jüngsten problematischen Entwicklungen verschiedene Aktionäre und Darlehensgeber zurückgezogen.

Ende April hatte die Schweizer Börsenaufsicht SIX zudem gegen die Accu Holding eine Busse von 100'000 CHF ausgesprochen. Das Unternehmen hatte Vorschriften betreffend der Kotierung von Beteiligungsrechten, der Offenlegung von Management-Transaktionen und Regelmeldepflichten verletzt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

18.05.2016 08:28
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu Holding sistiert ordentliche Kapitalerhöhung
17.05.2016 18:35

Emmenbrücke (awp) - Der Verwaltungsrat der Accu Holding AG hat die angekündigte und von der Generalversammlung genehmigte ordentliche Kapitalerhöhung sistiert. Hintergrund des Entscheids seien die noch nicht abgeschlossenen Arbeiten betreffend Fertigstellung des Geschäftsberichts 2015 sowie die jüngsten Entwicklungen um die Accu-Tochter RCT Hydraulic Tooling AG, teilt Accu am Dienstagabend mit.

Zudem hätten sich verschiedene Aktionäre, welche ihre Bezugsrechte während der Bezugsfrist ausgeübt hatten, und Darlehensgeber, welche die Wandlung ihrer Darlehen in neue Aktien zugesagt hatten, zurückgezogen, so die Meldung.

Am 11. April hatte Accu die ursprünglich für den 14. April angekündigte Kapitalerhöhung um "mindestens zwei Wochen" aufgeschoben. In den Wochen zuvor war bei Accu CEO und VRP Marco Marchetti aufgrund des von der Staatsanwaltschaft Zürich laufenden Untersuchungsverfahrens zurückgetreten. Gegen den Accu-Gründer und Mehrheitsaktionär wird wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung und Urkundendelikte ermittelt.

Marchetti war ebenfalls Geschäftsführer von der Accu-Tochter RCT, die nach dem Verlust eines Grosskunden vor dem Aus steht, wie Ende April bekannt wurde. Wegen der Probleme hat Accu bislang keinen Geschäftsbericht 2015 vorgelegt. Die SIX hatte eine entsprechende Fristerstreckung bis am 17. Juni genehmigt.

an/tp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.04.2016 08:37
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu wird von SIX mit 100'000 CHF gebüsst
29.04.2016 08:30

Zürich (awp) - Die Industriegruppe Accu Holding wird von der SIX zur Zahlung einer Busse von 100'000 CHF verknurrt. Wie die Sanktionskommission der SIX am Freitag mitteilt, seien Vorschriften betreffend der Kotierung von Beteiligungsrechten, der Offenlegung von Management-Transaktionen und Regelmeldepflichten verletzt worden.

Bei der Sanktion sei die Schwere der Verletzungen, die Schwere des Verschuldens und die Strafempfindlichkeit von Accu sowie der Umstand berücksichtigt worden, dass gegen die Gesellschaft in den vergangenen drei Jahren bereits eine Sanktion ausgesprochen wurde.

Konkret habe die Accu Holding einerseits am 24. Oktober 2014 einen Aktiensplit ihrer an der SIX kotierten Valoren ins Handelsregister eintragen lassen. Da die Gruppe ein entsprechendes Gesuch anstatt bis spätestens zum 26. September erst am 5. November 2014 eingereicht habe, kam die Sanktionskommission zum Schluss, dass ein Regelverstoss vorliegt (gegen die Richtlinie betr. Verfahren für Beteiligungsrechte).

VORSCHRIFTEN ZUR OFFENLEGUNG VON MANAGEMENT-TRANSAKTIONEN VERLETZT

Bezüglich der Verletzung von Vorschriften zur Offenlegung von Management-Transaktionen hält die SIX fest, dass Accu eine entsprechende Transaktion ein dreiviertel Jahr verspätet veröffentlicht habe. Hier gilt eine Frist von drei Börsentagen.

Zum dritten hat Accu den Geschäftsbericht 2014 nicht innert der vorgeschriebenen Frist bis zum 30. April 2015 publiziert und eingereicht. Die Sanktionskommission kam zum Schluss, dass die anwendbaren Bestimmungen verletzt wurden.

cp/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

27.04.2016 13:55
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

Heute gab's News von Accu: Die Tochter RCT hat scheinbar den wichtigsten Kunden verloren. Da RTC aber sowieso nur Verluste geschrieben hat, ist die mögliche Einstellung dieser Aktivitäten positiv zu sehen. Mit einer Einstellung der Aktivitäten von RCT werde für die Accu Gruppe eine mehrjährige Verlustquelle eliminiert, so das Communiqué. Bin jedenfalls gespannt, wie der Markt dann auf die Platzierung der Aktien zu CHF 11.50 reagiert. Grundsätzlich müsste sich der aktuelle Aktienkurs diesem Niveau angleichen, das wären dann +65% Kursanstieg. 

26.04.2016 17:05
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

Am 4.4. hat Accu über die Kapitalerhöhung informiert, 92'183 Aktien wurden zu einem Ausgabepreis von CHF 11.50 gezeichnet. Am 11.4. kam dann die Meldung, dass sich die Kapitalerhöhung um mindestens 2 Wochen verzögere. Interessant finde ich, dass die Aktie nur noch bei CHF 7 notiert. Sollte die Kapitalerhöhung tatsächlich bei CHF 11.50 platziert werden, was übrigens demnächst der Fall sein könnte, dann erwarte ich eine starke Kurserholung. Oder habe ich etwas übersehen? Wer verfolgt die Aktie auch?

12.04.2016 08:11
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu: Kapitalerhöhung verzögert sich

Bei der Accu Holding verzögert sich der Vollzug der laufenden ordentlichen Kapitalerhöhung um mindestens zwei Wochen. Grund dafür ist ein Verfahren der Staatsanwaltschaft Zürich gegen den VR-Präsidenten Marco Marchetti.

Man sei am heutigen Montag darüber informiert worden, dass die Staatsanwaltschaft ein Untersuchungsverfahren wegen möglicher Vermögensdelikte eröffnet habe, teilte Accu am Abend mit.

Dieses Verfahren betreffe zwar nicht Accu direkt, tangiere das Unternehmen aber indirekt. Das Unternehmen verweist darauf, dass für den Angeklagten die Unschuldsvermutung gelte. Marchetti ist nicht nur CEO und VR-Präsident, sondern mit seiner 1C Industries gleichzeitig Mehrheitsaktionär von Accu.

Der Vollzug der Kapitalerhöhung mit ersten Handelstag der neuen Aktien an der SIX Swiss Exchange war bisher für den 14. April 2016 geplant. Insgesamt will Accu mit der Kapitalerhöhung und weiteren Kapitalmassnahmen neue Mittel in der Grössenordnung von 10 Mio CHF erhalten.

Von der Staatsanwaltschaft Zürich oder vom Unternehmen selber waren bis anhin für AWP keine weiterführenden Stellungnahmen erhältlich.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

04.04.2016 08:52
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu nimmt mit Kapitalerhöhung und weiteren Massnahmen über 10 Mio CHF ein
04.04.2016 07:48

Emmenbrücke (awp) - Die Industriegruppe Accu hat mit der Mitte März angekündigten und anlässlich einer ausserordentlichen GV gutgeheissenen Kapitalerhöhung sowie mit weiteren Kapitalmassnahmen über 10 Mio CHF an neuem Aktienkapital erhalten.

Im Rahmen der ordentlichen Kapitalerhöhung bei bestehenden Aktionären der Accu Holding seien 92'183 Aktien zu 10,00 CHF nominal zu einem Ausgabepreis von 11,50 CHF gezeichnet worden, teilt das Unternehmen am Montag mit. Diese neuen Aktien sowie die aufgrund der Wandlung von Fremdmitteln geschaffenen 467'817 neuen Aktien erhöhen das Aktienkapital auf 31,79 Mio CHF von 26,19 Mio.

Der Handel der neuen Aktien an der SIX Swiss Exchange wird voraussichtlich am 14. April 2016 beginnen. Die Lieferung der neuen Aktien gegen Zahlung des Bezugspreises ist für den 15. April vorgesehen.

Im Rahmen dieser Transaktion würden noch Zeichnungen von 300'000 Aktien von neuen Investoren erwartet, heisst es weiter. Sollten diese Zeichnungen nicht rechtzeitig eintreffen, werde die Hauptaktionärin der Accu Holding im Nachgang zur ordentlichen Kapitalerhöhung Darlehen im entsprechenden Umfang in Aktien umwandeln.

Zusätzlich hat wie bereits im November 2015 angekündigt Atlas Capital Markets im Rahmen von Privatplatzierungen neue Aktien im Umfang von 1,4 Mio CHF Nennwert erworben respektive zugesichert. Weitere strategische Investoren hätten Interesse an einer Investition in Accu gezeigt, doch sei deren Zeichnung im Rahmen der ordentlichen Kapitalerhöhung noch nicht eingeholt werden. Es sei aber geplant, diesen Investoren Aktien aus dem genehmigten oder bedingten Kapital zuzuteilen.

cf/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

15.03.2016 08:15
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu erhöht Kapital um 1,31 Mio. Aktien - Umsatzsteigerung für 2016 erwartet
15.03.2016 08:03

Zürich (awp) - Die Accu Holding hat am Dienstag Details zur geplanten Kapitalerhöhung und vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2015 bekannt gegeben.

Demnach soll das Eigenkapital durch eine Erhöhung im Umfang von maximal 1'309'307 neuen Aktien zum Bezugspreis von 11,50 CHF gestärkt werden. Die Frist zur Zeichnung der neuen Aktien beginnt am 18. März und läuft bis zum 31. März, erster Handelstag ist der 14. April. Unter Wahrung des Bezugsrechtes der bisherigen Aktionäre berechtigen zwei bestehende Aktien zum Erwerb einer neuen Aktie.

Nach vorläufigen Zahlen hat die Accu Holding das Geschäftsjahr 2015 mit einem zum Vorjahr vergleichbaren Jahresumsatz von rund 167 Mio CHF abgeschlossen. Nach der Berücksichtigung von Sondereffekten in Höhe von 11 Mio liege der effektive Umsatz bei 156 Mio verglichen mit 133 Mio im Vorjahr. Die Sondereffekte betrafen den Angaben zufolge die Euro-Abwertung, die Preisanpassungen aufgrund des sinkenden Rohölpreises bei Nexis und eine Änderung des Abrechnungssystems mit einem Kunden bei der RCT Hydraulic Tooling. Die Guidance für 2015 bezüglich EBITDA von 12 Mio und einen Jahresüberschuss von 3 Mio wird aufgrund der ungeprüften provisorischen Zahlen bestätigt.

Für 2016 gibt sich das Management zuversichtlich und erwartet einen Umsatz von über 150 Mio. Zu diesem Gesamtumsatz soll die Nexis Gruppe ca. 100 Mio beisteuern (+1%), wie es heisst. Für den Industrieanlagenbauer Cieffe rechnet Accu mit einem Umsatz von über 40 Mio, während für RCT ein Umsatz in Höhe von etwa 10 Mio erwartet wird. Der budgetierte Umsatz der RCT sei um 45% niedriger als im Vorjahr, da ein Hauptkunde der RCT das Abrechnungsmodell per Oktober 2015 auf die Beistellung des Rohmaterials geändert habe.

Zusätzlich wird Accu 2016 auch akquisitionsbedingt zulegen. Der Konzern erwartet aus der im Februar angekündigten Übernahme von sieben in der Wärme- und Dünnschichtbehandlung tätigen Unternehmen einen zusätzlichen Umsatz von 14 Mio sowie ein EBITDA von über 3 Mio. Insgesamt rechnet die Accu Holding somit für 2016 somit mit einem kombinierten Umsatz von 165 Mio, einem EBITDA von 15 Mio sowie einem Reingewinn von 5 Mio.

Weiter hat Accu seine Aktien auch in Frankfurt kotieren lassen (Zweitkotierung), dies um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, wie es heisst. Seit dem 9. März 2016 werden sie dort unter dem Symbol ACUN im Open Market, Segment Quotation Board, gehandelt.

sig/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

24.02.2016 12:49
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu Holding verschiebt aoGV um einen Tag - Grössere Kapitalerhöhung geplant
24.02.2016 11:00

Zürich (awp) - Die Accu Holding verschiebt ihre vor kurzem angekündigte ausserordentliche Generalversammlung (aoGV), bei der eine umfassende Kapitalerhöhung ansteht, um einen Tag nach hinten. Die Verschiebung auf den 16. März habe allerdings nur "terminliche Gründe", teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Im Rahmen der Einladung zur aoGV wurden auch die Details der Kapitalerhöhung bekannt. Demnach ist sowohl eine ordentliche Kapitalerhöhung geplant, wie auch die Erhöhung des genehmigten und bedingten Kapitals auf 50% des eingetragenen Kapitals.

Die ordentliche Kapitalerhöhung ist gemäss Traktandenliste als Barkapitalerhöhung vorgesehen, wobei der genaue Umfang noch nicht feststeht. Gemäss den Angaben wird der Verwaltungsrat erst an der aoGV den Maximalbetrag der Kapitalerhöhung bzw. die Höhe des Bezugspreises pro neue Aktie bekannt geben.

Von der Barkapital-Erhöhung ausgenommen werden neu auszugebende Aktien, die durch Umwandlung von Darlehen im Umfang von total 5,4 Mio CHF liberiert werden sollen. Am Morgen war in diesem Zusammenhang im Rahmen einer Beteiligungsmeldung der Schweizer Börse SIX bekannt geworden, dass die Am-Tec Kredit AG per 16. Februar Erwerbspositionen von insgesamt 5,2% an Accu erhalten hat. Die entsprechenden Rechte sollen demnach am 29. März in Accu-Aktien gewandelt werden.

Das Bezugsrecht der ordentlichen Kapitalerhöhung wird den Angaben zufolge gewahrt, wobei die 1C Industries Zug AG als Mehrheitsaktionärin von Accu - im Umfang der Umwandlung von Darlehen - auf die Ausübung von ihr zustehenden Bezugsrechten verzichten werde.

Die aus der Kapitalerhöhung zufliessenden Mittel will das Unternehmen für die Finanzierung von Wachstum sowie für Akquisitionen verwenden.

rw/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

09.02.2016 08:27
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu übernimmt Gesellschaften des Mehrheitsaktionärs 1C Industries
08.02.2016 19:55

Emmenbrücke (awp) - Die Accu Holding übernimmt Gesellschaften des Mehrheitsaktionärs 1C Industries aus dem Geschäftsbereich Oberflächentechnologie. Mit 1C Industries sei eine Grundsatzvereinbarung zur Übernahme von sieben Unternehmen mit einen Umsatz von insgesamt knapp 14 Mio CHF unterzeichnet worden, teilt Accu am Montagabend mit. Der Nettokaufpreis betrage voraussichtlich zwischen 5 bis 7 Mio CHF für 100% der Gesellschaften.

Für das Geschäftsjahr 2015 sollten die zu erwerbenden Gesellschaften einen Umsatz in Höhe von 13,5 Mio CHF ausweisen, wie es weiter heisst. Das Ergebnis auf Stufe EBITDA wird auf über 3 Mio CHF veranschlagt bei einer entsprechenden Marge von 21 bis 23%. Der Reingewinn wird bei 1,3 Mio CHF erwartet. Die Transaktion stehe unter Vorbehalt eines unabhängigen Bewertungsgutachtens, heisst es.

Die betreffenden Unternehmen sind in der Wärme- und Dünnschichtbehandlung tätig und veredeln in erster Linie Produkte für Kunden aus der Werkzeug- und Automobilbranche, wie es weiter heisst. Durch die signifikanten Übernahmen erweitere Accu die Wertschöpfungskette in diesem Bereich und stärke zudem die Präsenz in wichtigen Märkten wie Deutschland, Italien und Kanada.

Im Zuge der Transaktion werden alle wesentlichen Industriebeteiligungen der 1C Industries auf die Accu Holding übertragen. Zukünftig seien keine weiteren Akquisitionen mit verbundenen Unternehmen geplant, heisst es weiter. 1C Industries befindet sich im Besitz von Marco Marchetti, CEO und Präsident des Verwaltungsrates sowie über 1C Industries Mehrheitsaktionär der Accu Holding.

cp/yr

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

06.01.2016 08:33
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu Holding kann den Umsatz steigern

Die Industriegruppe Accu Holding ist 2015 gewachsen. Der Jahresumsatz stieg nach ungeprüften Zahlen auf 156 Millionen Franken nach 132,9 Millionen Franken im Vorjahr.

Ohne die rückläufigen Ölpreise sowie einer Umstellung des Verrechnungssystems für einen Kunden wäre der Umsatz laut Accu Holding noch stärker gewachsen. Diese Sondereffekte herausgerechnet, hätte der Umsatzerlös 167 Millionen Franken betragen und die Prognosen für das Geschäftsjahr erfüllt, schreibt die auf Beteiligungen an Industrieunternehmen spezialisierte Gruppe in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Bei der Herstellung von Industriellen Garnen (Nexis) wurden den Endkunden aufgrund der tieferen Ölpreise tiefere Preise verrechnet, wie aus dem Communiqué hervorgeht. Das habe den Umsatz um 10,1 Millionen Franken geschmälert. Auf die Marge sowie den operativen Profit wirke sich das jedoch nicht aus. Mengenmässig habe Nexis um 12,3 Prozent zugelegt.

Bei der Oberflächenbearbeitung in der Schweiz wurde zudem das Verrechnungssystem mit einem Kernkunden umgestellt. Das führte zu einem technischen Umsatzverlust von 0,9 Millionen Franken, wie es weiter hiess.

Den Auftragsbestand der Gruppe per Ende 2015 bezifferte die Accu Holding unter Annahme eines Euro-Franken-Wechselkurses von 1,08 Franken auf 64,1 Millionen Franken. Die Gewinnzahlen wird das aus dem Batteriehersteller Accu Oerlikon hervorgegangene Unternehmen im Jahresbericht im April veröffentlichen.

(SDA)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

16.11.2015 08:25
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu sichert sich Finanzierung über 13,5 Mio CHF durch Atlas Capital Markets
16.11.2015 07:59

Emmenbrücke (awp) - Die Accu Holding hat Aussicht auf frische Mittel über insgesamt 13,5 Mio CHF. Diese setzen sich aus einer Wandelanleihe über 5 Mio CHF und einer Kapitalerhöhung über 8,5 Mio CHF via Aktienplatzierung zusammen. Ein Rahmenvertrag mit der in London ansässigen Atlas Capital Markets stelle diese Finanzierung über eine Zeitdauer der nächsten drei Jahre sicher, teilt Accu am Montag mit.

Die Aktienplatzierung sowie die Ausgabe der Wandelanleihe soll in mehreren Teilschritten über die gesamte Laufzeit erfolgen. Accu hält fest, dass man nicht verpflichtet sei, die zur Verfügung gestellten Mittel anzunehmen. Die Beteiligung der Atlas Capital Markets dürfe den Wert von 14,9% nicht überschreiten, wie es heisst.

Ausserdem habe Accu die Ausgabe von 150'000 Optionsscheinen an Atlas Capital Markets zugesprochen, welche zum Bezug im Verhältnis von 1:1 in neu zu schaffende Namenaktien der Accu Holding berechtigen. 75'000 dieser Optionsscheine seien per Vertragsabschluss bereits ausgegeben und weitere 75'000 würden im Zusammenhang mit der Platzierung der Wandelanleihe folgen. Die Optionsscheine haben eine Laufzeit von drei Jahren nach Vertragsunterzeichnung und einen Ausübungspreis von 15 CHF.

TEILVERLAGERUNG BEI RCT NACH SLOWAKEI AB DEZEMBER

Ferner teilt Accu mit, dass die an der Generalversammlung vom Juni mitgeteilte Teilverlagerung der in der Schweiz ansässigen Herstellungskapazität der Hydraulikkomponenten der RCT in Klus per Ende November 2015 vollzogen werde. Ab Mitte Dezember 2015 werde die in der Slowakei ansässige RCT Hydraulic Tooling rund 30% des aktuellen Produktionsvolumens aus Klus kompensieren.

Mit diesen Massnahmen werde der Break-Even-Punkt des Schweizer Produktionsbetriebs deutlich reduziert und an die vorherrschenden Marktbedingungen angepasst. Weitere Verlagerungsschritte werden im ersten Quartal 2016 evaluiert, wie es heisst.

cp/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

22.09.2015 08:41
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

SIX Exchange Regulation eröffnet Untersuchung gegen Accu Holding

22.09.2015 08:30

Zürich (awp) - Die Industriegruppe Accu ist ins Visier der Börsenaufsicht geraten. Die SIX Exchange Regulation eröffnet eine Untersuchung gegen die Accu Holding wegen möglicher Verletzungen der Vorschriften zur Offenlegung von Management-Transaktionen. Die Untersuchung erfolge im Zusammenhang mit der Frage, ob Accu Holding AG die meldepflichtigen Personen ausreichend über die Pflicht zur Offenlegung von Management-Transaktionen instruiert habe, teilt die SIX Exchange Regulation am Dienstag mit.

Über das laufende Untersuchungsverfahren werden keine Auskünfte erteilt, heisst es. SIX Exchange Regulation werde über den Ausgang des Verfahrens informieren.

cp/cf

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

19.06.2015 08:22
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu mit gutem Start ins Jahr - Mittelfristziel Umsatz von 220-250 Mio CHF

19.06.2015 07:59

Emmenbrücke (awp) - Die Accu Holding verzeichnet eine "erfreuliche Umsatzentwicklung" und bestätigt die Jahresziele. Aufgrund der Integration der Cieffe Gruppe wurden die Mittelfristziele neu definiert. Hier strebt Accu neu einen Umsatz in einer Spanne von 220 bis 250 Mio CHF bei einer EBITDA-Marge von 9 bis 11% an, wie es in einer Medienmitteilung am Freitag heisst.

Zudem plant das Unternehmen Veränderungen in der Kapitalstruktur. In den Jahren 2015 bis 2016 seien eine Kapitalerhöhung von bis zu 15 Mio CHF, die Umwandlung eines Aktionärsdarlehen von 8,5 Mio sowie weitere Massnahmen geplant. Zudem solle die Fälligkeitsstruktur der Verbindlichkeiten optimiert werden.

Über eine Kapitalerhöhung und die Verstärkung des Verwaltungsrates würden bis Jahresende Gespräche mit industriellen Investoren geführt, heisst es weiter. Diese könne auch über mehrere Stufen erfolgen.

Die per Anfang Jahr integrierte Cieffe Gruppe habe in den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2015 mehrere grössere Aufträge gewinnen können, schreibt das Unternehmen weiter. Eine Order aus Deutschland habe ein Volumen von 13 Mio CHF. Bei der Herstellerin für Härterei- und Beschichtungsanlagen rechnet Accu für das Jahr mit einem Umsatz von 50 Mio sowie einem EBITDA von rund 5 Mio.

Auch bei den übrigen Tochtergesellschaften habe sich das Geschäft mit einem Umsatzplus von 10 bis 15% gegenüber der Vorjahresperiode erfreulich entwickelt, heisst es weiter. Die Gruppe verfügt per Ende Mai 2015 über einen kumulierten Auftragsbestand von rund 60 Mio CHF.

Im Ausblick bestätigt Accu die Ziele für das laufende Jahr: Demnach strebt die Gruppe einen Umsatz von 165 Mio CHF, einen EBITDA von 12 Mio und einen Reingewinn von 3 Mio an.

Die detaillierten Ergebnisse zum ersten Halbjahr will Accu am 31. August präsentieren.

yr/ys

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

30.04.2015 08:55
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu veröffentlich Geschäftsbericht später
 

Die Accu Holding verschiebt die Publikation ihres Geschäftsberichts 2014 auf den 15. Mai. Allerdings wurde die Fristverlängerung durch die SIX Exchange Regulation nicht bewilligt.

Die SIX behält sich nun vor, den Handel mit Effekten der Accu Holding ab dem 4. Mai einzustellen. Zudem muss Accu die ungeprüften Zahlen vorlegen. Im Zusammenhang mit der 2014 erfolgten Akquisition der Cieffe Gruppe hätten sich unerwartete Schwierigkeiten bei der Bewertung von Bilanzpositionen - insbesondere des Goodwills - ergeben, heisst es von Accu in einer Mitteilung vom Donnerstag zur Begründung.

Entsprechend der ungeprüften Konzernrechnung stieg der Umsatz der Gruppe um 47% auf 132,9 Mio CHF, der EBIT um 28% auf 5,9 Mio und der Reingewinn um 75% auf 2,1 Mio. Die Barmittel lagen Ende 2014 bei 4,4 Mio.

Die Sparte industrielle Garne steuerte auch dank der vollen Konsolidierung von Nexis 111,5 Mio CHF zum Umsatz bei, das zweite Geschäftsfeld Oberflächentechnologie erwirtschaftete einen Umsatz von 21,5 Mio.

Noch nicht in der Konzernrechnung enthalten ist der Beitrag der im vergangenen Jahr übernommenen italienischen Cieffe-Gruppe. Die Herstellerin für Härterei- und Beschichtungsanlagen wurde per 31. Dezember 2014 in die Oberflächensparte von Accu integriert.

   

Für das laufende Jahr rechnet die Accu Holding mit einem Umsatz von 165 Mio CHF, einem EBITDA von 12 Mio und einem Reingewinn von 3 Mio - ohne den Einfluss möglicher Akquisitionen. Nach weiteren Übernahmemöglichkeiten werde weiterhin Ausschau gehalten.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

13.01.2015 08:42
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

SIX büsst Accu Holding mit 20'000 CHF

13.01.2015 08:29



Zürich (awp) - Die Industriegruppe Accu Holding ist von der Schweizer Börse SIX wegen der verspäteten Einreichung des Geschäftsberichts 2013 mit einer Busse von 20'000 CHF sanktioniert worden. Die Accu Holding AG habe den Sanktionsbescheid akzeptiert, teilte die SIX am Dienstag mit.

Die Accu Holding hatte den Geschäftsbericht 2013 erst Mitte Mai 2014 und damit nach dem regulären Fristablauf vom 30. April veröffentlicht. Zuvor hatte die SIX einen Antrag auf Fristverlängerung abgelehnt. Accu hatte für die Verspätung einen Rechtsstreit mit einem 2013 übernommenen Unternehmen sowie Anpassungen des Kaufvertrags mit einem weiteren 2011 gekauften Unternehmen geltend gemacht.

Die mit der Überwachung und Durchsetzung von Emittentenpflichten betraute SIX Exchange Regulation qualifiziert den Verstoss der Accu Holding als "mittelschwer", das Verschulden als "grob fahrlässig".

tp/rt

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

11.11.2014 08:33
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu platziert Pflichtwandler über 3,22 Mio CHF - Wandelpreis 15 CHF je Aktie

10.11.2014 20:29



Emmenbrücke (awp) - Die Accu Holding beschafft sich neue Mittel und verbreitert die Aktionärsbasis. Es sei eine Finanzierung im Rahmen einer Privatplatzierung von Pflichtwandeldarlehen im Umfang von rund 3,22 Mio CHF bei verschiedenen bestehenden und neuen Investoren erfolgt, teilt das Unternehmen am Montagabend mit.

Die Darlehen werden gemäss Mitteilung am 1. Dezember 2014 zu einem Wandelpreis von 15,00 CHF pro Aktie in 258'000 neue Aktien im Nennwert von je 10,00 CHF gewandelt. Die Erhöhung des Aktienkapitals auf rund 15,22 Mio von 12,60 Mio diene zur Finanzierung des erhöhten Umlaufvermögens im Zuge des erwarteten Umsatzwachstums sowie zur Finanzierung von anstehenden Wachstumsprojekten in der Schweiz und in der Slowakei, heisst es weiter.

Am (heutigen) Montag schlossen die Accu-Aktien auf 17,75 CHF.

rt

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.10.2014 08:23
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Accu mit Verzögerung bei Aktiensplit - Handel kurzfristig ausgesetzt

29.10.2014 08:12



Zürich (awp) - Bei dem geplanten Aktiensplit der Accu Holding ist es zu einer unplanmässigen Verzögerung gekommen. Dadurch sei die Umstellung noch nicht ordnungsgemäss vollzogen worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Handel der Namenaktie Accu Holding AG am Domestic Standard der SIX Swiss Exchange werde daher kurzfristig ausgesetzt. Nach erfolgter Anpassung werde der Handel mit der neuen Aktienanzahl wieder aufgenommen, heisst es weiter.

Die Aktionäre der Accu Holding hatten an der Generalversammlung am 3. Oktober den Aktiensplit beschlossen. Dabei sollen die Namenaktien im Verhältnis 1:10 durch Aufteilung des Nennwertes der bisherigen Namenaktien mit Nennwert von je 100 CHF auf jeweils 10 Namenaktien mit Nennwert von je 10 CHF aufgeteilt werden.

yr/rw

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

27.05.2011 19:55
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Accu

Accu Holding weist für 2010 Verlust statt Gewinn aus

27.05.2011 18:51

Zürich (awp) - Die Accu Holding hat im Geschäftsjahr 2010 entgegen der Mitteilung vom Februar nicht einen "kleinen Gewinn" erzielt, sondern einen Verlust von 0,9 Mio CHF. Dies sei unter anderem eine Folge von neuen Erkenntnissen zum Sanierungsbedarf der Liegenschaften, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Im Rahmen der Untersuchung der SIX Exchange Regulation seien zudem Anpassungen bei den Rückstellungen in den Vorjahren vorgenommen worden, welche sich in der Folge auch auf das Ergebnis 2010 ausgewirkt hätten.

Per Ende 2009 habe sich durch die Anpassungen in den Rückstellungen das Eigenkapital um 1,6 Mio CHF erhöht. Trotz des Verlustes im Jahr 2010 liege damit das Eigenkapital per Ende 2010 um 0,7 Mio CHF über demjenigen per Ende des Vorjahres.

Anfang April hatte Accu die Publikation der Jahreszahlen 2010 und die Generalversammlung verschoben, wegen einer Untersuchung der Börsenbetreiberin SIX Swiss Exchange. Untersucht wurden die Halbjahresresultate des vergangenen Jahres. Dabei vermutete die SIX Verletzungen der Rechnungslegungsvorschriften, welche zu einer Unterbewertung des Eigenkapitals geführt haben könnten.

Die SIX Exchange Regulation hatte die Verschiebung des Geschäftsberichts der Accu Holding genehmigt. Accu durfte den Bericht bis spätestens zum 31. Mai 2011 verschieben. Die Einstellung des Handels mit den Titel bleibe vorbehalten, wenn der Geschäftsbericht nicht bis zu diesem Termin veröffentlicht wurde.

Accu wird nun die Jahreszahlen am kommenden Montag nach Börsenschluss vorlegen, wie Finanzchef Patrick Riesen auf Anfragen von AWP erklärte.

cf/dl

(Quelle: AWP)

Besser reich und gesund als arm und krank!

05.05.2011 06:21
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Accu

1C Industries Zug übernimmt Aktienmehrheit der Accu Holding

04.05.2011 21:34

Zürich (awp) - Die in Zug domizilierte 1C Industries übernimmt die Aktienmehrheit der Accu Holding AG. Das Unternehmen habe am 29. April einen Vertrag mit der Accu-Aktionärsgruppe Arto Holding und der Pensionskasse Accu Oerlikon über den Erwerb von 58,53% des stimmberechtigten Kapitals abgeschlossen, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwochabend. Der Vollzug der Transaktion soll bis spätestens 19. Mai stattfinden. Finanzielle Details wurden keine genannt.

Die IC Industries beabsichtige, die Accu Holding wieder zu einem namhaften, börsenkotierten Unternehmen zu machen, heisst es weiter. Im Verlauf des Jahres 2012 sei daher vorgesehen, die industriellen Tätigkeiten von 1C Industries in die Accu einzubringen. Neben organischem sei auch weiteres akquisitorisches Wachstum geplant.

Weiter soll an der am 21. Juni stattfindenden Generalversammlung der Gesellschaft der Verwaltungsrat dem neuen Geschäft angepasst werden.

dl

Besser reich und gesund als arm und krank!

23.09.2010 11:53
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Kommentare: 2667
Accu

22-09-2010 08:48 fr awp Accu/Arto Holding AG, Wietlisbach AG détiennent 58,53%

22-09-2010 08:24 de awp Accu/Arto Holding AG, Wietlisbach AG halten 58,53%

07-09-2010 07:58 fr awp Accu/Adolf Köpfli abaisse sa participation à 2,868%

07-09-2010 07:53 de awp Accu/Adolf Köpfli baut Beteiligung weiter auf 2,868% ab

Wenn man nur wüsste, was hier eigentlich läuft.

Arto Holding hat weiter aufgebaut, dafür hat vermutlich Adolf Köpfli alles verkauft (diese Woche gingen 4000 Aktien über off-ex).

Fragezeichen, Fragezeichen :?: :?:

Heute mit Abschlag bei bescheidenem Volumen....

08.09.2010 15:07
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Kommentare: 1139
Accu

Danke Sariv 3114, damit kann ich was anfangen, werde heute noch ein wenig im Accu Chart wühlen, interessiert

mich jetzt wirklich. Habe nur abgespeichert, dass Accu immer riesen Sprünge macht...........

Wünsche Dir gute Trades und noch ein schöns Tägli

Immer der Nase nach

08.09.2010 13:36
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Kommentare: 2667
Accu

Halligalli wrote:

Bei Accu ist der Spread sehr hoch, wie soll man mit soetwas umgehen, oder ist das ein typisches Langzeitinvest?? Sorry für so eine Anfängerfrage, wäre für eine "nette" Antwort dankbar.........

Halli, sehr schwieriges Investment, da hast Du recht.

Ich war ja zeitweise 30% im Minus und bin seit Heute wieder im Plus!

Der Spread ist sehr hoch, das stimmt. Wenn man kauft, kauft man praktisch zum Briefkurs. Vor zwei Tage hättest Du aber noch bei 131.- bekommen.

Jetzt denke ich, hätte ich doch gekauft dort Unten, aber ich wusste nicht warum Aktie sinkt.

Heute weiss man, dass Herr Kähli seine ca. 5000 Stück veräussert hat.

Kann Dir sonst keinen Rat geben. Ich bin damals eingestiegen, weil ACCU Pensionskasse selber am aufkaufen ist. Da dachte ich, eine PK muss ja konservativ investieren, die spinnen doch nicht, wenn sie selbst bei 185.- kaufen !! oder?

Mein Gefühl war vermutlich richtig, denn ich glaube ACCU wird noch alle handelbaren Aktien aufkaufen.

Viel Glück

Gruss :roll:

08.09.2010 13:27
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Kommentare: 1139
Accu

Bei Accu ist der Spread sehr hoch, wie soll man mit soetwas umgehen, oder ist das ein typisches Langzeitinvest?? Sorry für so eine Anfängerfrage, wäre für eine "nette" Antwort dankbar.........

Immer der Nase nach

08.09.2010 11:49
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Kommentare: 2667
Accu

Wow, da kauft ja jemand das ganze Orderbuch auf !!

Seiten