ACINO

35 Kommentare / 0 neu
20.11.2009 16:00
#1
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Kommentare: 1139
ACINO

Kann mir jemand sagen, warum Acino so runtergeprügelt wird. Bin rechtzeitig bei 188 raus überlege mir aber einen Wiedereinstieg..........Für Rückmeldungen sage ich danke.....s'grüessli Halligalli

Immer der Nase nach

13.04.2012 13:52
Bild des Benutzers Engelchen
Offline
Kommentare: 406

Engelchen hat am 13.04.2012 - 13:43 folgendes geschrieben:

Aurum hat am 14.10.2011 - 16:28 folgendes geschrieben:

Acino +17.3%

http://bazonline.ch/wirtschaft/agenturen-ticker/Acino-uebernimmt-Nahost-...

Acino heute schön im plus - gibts News ? Weiss Jemand obs Dividende gibt ?

Dividende hab ich gefunden: Fr. 1.00 :yes:

 

13.04.2012 13:43
Bild des Benutzers Engelchen
Offline
Kommentare: 406

Aurum hat am 14.10.2011 - 16:28 folgendes geschrieben:

Acino +17.3%

http://bazonline.ch/wirtschaft/agenturen-ticker/Acino-uebernimmt-Nahost-...

Acino heute schön im plus - gibts News ? Weiss Jemand obs Dividende gibt ?:wink:

14.10.2011 16:28
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
ACINO
20.06.2011 21:19
Bild des Benutzers hamster
Offline
Kommentare: 1088
ACINO

BUY ACINO

paparlapap

15.06.2011 14:02
Bild des Benutzers Goldhelm
Offline
Kommentare: 16
Wie weiter mit Acino

In den letzten Wochen bin ich auf Acino aufmerksam geworden. Unter Anderem dadurch, dass ich Alternativen zu Roche gesucht habe. Charttechnisch könnte man davon ausgehen, dass der Boden wirklich gefunden ist und ein Aufwärtstrend entsteht. Ich habe bei den Recherchen aber auch immer wieder skeptische Berichte zu Acino gefunden, welche die Produktepipline kritisch hinterfragen und insbesondere durch den tiefen € Kurs Probleme für das Unternehmen sehen.

Sind weitere Stimmen zu Acino vorhanden? Wie wird von Euch die Entwicklung in den nächsten Monaten gesehen?

11.02.2011 10:48
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
ACINO

Red Bull wrote:

scheint als hätte sich die aktie aufgefangen:-) was meint ihr dazu? Biggrin

Vorsicht, die News stützen resp. beflügeln heute Acino. Ich rechne jedoch damit das es weiter in den Süden geht... Aber was weiss ich schon Wink

11.02.2011 09:50
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Kommentare: 1185
ACINO

scheint als hätte sich die aktie aufgefangen:-) was meint ihr dazu? Biggrin

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

11.02.2011 09:20
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
Acino schliesst für Rivastigmin-Pflaster einen US-Lizenzvert

Basel (awp) - Die Acino Holding AG hat mit einem US-Partner eine Lizenzvereinbarung zur Vermarktung ihres Rivastigmin-Pflasters für die einmal tägliche Anwendung abgeschlossen. Dabei handelt es sich um ein Generikum des Exelon-Pflasters von Novartis. Gemäss den Vertragsbedingungen werde der Partner Meilensteinzahlungen und umsatzabhängige Lizenzgebühren entrichten, teilt das Basler Pharma-Unternehmen am Freitag mit. Über deren Höhe werden allerdings keine Angaben gemacht.

Die Markteinführung des Rivastigmin-Pflasters soll nach der Zulassung durch die US-Gesundheitsbehörde FDA und nach Patentablauf des Originalproduktes erfolgen, heisst es weiter. Das Pflaster soll von Acino im Werk im deutschen Miesbach hergestellt werden.

Rivastigmin wird gemäss Mitteilung zur Behandlung von milder bis mässiger Alzheimer-Demenz verabreicht und ist das erste und derzeit einzige Medikament in einer Pflasterformulierung zur Behandlung dieser Krankheit. Der Wirkstoff werde über einen Zeitraum von 24 Stunden kontinuierlich abgegeben.

Der US-Markt für das Rivastigmin-Pflaster wird auf 337 Mio USD (+56%, Basis: MAT 09/2010) geschätzt. Damit übertreffe die Absatzzuwachsrate des Rivastigmin-Pflasters das Wachstum anderer Darreichungsformen deutlich, so die Mitteilung.

10.02.2011 14:54
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
ACINO

Red Bull wrote:

Wann denkt Ihr denn, dass der Boden erreicht ist ? Momentan ist er ja noch am fallen... :?

Acino auf neuem 52w Low, wenn es unter CHF 80.00 geht dann drohen weitere Rücksetzer.

10.02.2011 10:32
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Kommentare: 1185
ACINO

Wann denkt Ihr denn, dass der Boden erreicht ist ? Momentan ist er ja noch am fallen... :?

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

09.02.2011 21:58
Bild des Benutzers mats
Offline
Kommentare: 1238
ACINO

@redbull

Zweiteres ist wahrscheinlicher....

09.02.2011 20:24
Bild des Benutzers Red Bull
Offline
Kommentare: 1185
ACINO

Ich denke gerade nach, ob ich jetzt einsteigen soll, ob der Boden gefunden ist. Was denkt Ihr ? Stabilisiert sich langsam die Lage, oder stürzt Acino weiterhin ab ? :shock:

Eine positive Haltung wird das gewünschte Ergebnis bringen.

09.02.2011 09:01
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
ACINO

Basel (awp) - Die Acino Holding AG hat derzeit Schwierigkeiten mit den beiden Generika zur Behandlung von Prostatakrebs - Goserelin und Leuprorelin. Der Vertriebspartner für Deutschland und Grossbritannien habe das 1-Monats-Implantat von Goserelin "wegen vereinzelt aufgetretener technischer Mängel des Applikationssystems" vorsorglich vom Markt zurückgerufen, teilt Acino am Mittwoch mit.

Zudem würden ausgehend von den laufenden Gesprächen mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Deutschland, weitere Verzögerungen im Zulassungsverfahren für das Goserelin-3-Monats sowie Leuprorelin-1-Monats und -3-Monats-Implantat erwartet. Das Acino-Management sei weiterhin vom "bedeutenden Marktpotenzial" beider Präparate überzeugt, so die Mitteilung.

Bei dem zurückgerufenen Goserelin-Implantat bestehe kein gesundheitliches Risiko für den Patienten, heisst es weiter. Derzeit sei die Verbesserung des Applikationssystems Gegenstand von Verhandlungen zwischen Acino und dem Vertriebspartner. Von einem optimierten Applikationssystem verspricht sich Acino gemäss Mitteilung eine bessere Handhabung des Produkts und damit höhere Akzeptanz von Seiten der Ärzte und des Pflegepersonals.

Goserelin ist ein Generikum für Zoladex von Astra Zeneca. Neben dem sich auf dem Markt befindlichen 1-Monats-Implantat werde die Zulassung für das 3-Monats-Implantat für Europa Ende 2011 und für Japan im Jahr 2016 erwartet, hiess es Ende Oktober 2010 bei der Präsentation der Neunmonatszahlen. Das weltweite Umsatzvolumen für den Wirkstoff wurde mit 960 Mio USD angegeben.

Leuprorelin ist ein Generikum zu den Produkten Enantone/Trenantone, Lupron bzw. Eligard von Takeda, Abbott und Astellas. Die Novartis-Generikatochter Sandoz hat mit Leuprorelin-Sandoz ein Konkurrenzprodukt. Das Acino-Management erwartete Ende Oktober 2010 die Registrierung der 1- und 3-Monats-Implantate ebenfalls Ende 2011. Die weltweiten Verkäufe mit diesem Wirkstoff wurden mit 2,0 Mrd USD angegeben.

Acino war bereits im vergangenen Geschäftsjahr stark von einem Produktrückruf betroffen. So musste auf Druck der von europäischen Gesundheitsbehörden eine Rückrufaktion für den Blutverdünner Clopidogrel gestartet werden, obwohl das Management die Zweckmässigkeit und Angemessenheit der Massnahme bestritt. Für die Folgen des Rückrufs wurden Rückstellungen von 12 Mio EUR gebildet. Mit der Präsentation des Neunmonatsergebnisses wurde zudem die Umsatz-Guidance für 2010 auch unter Ausschluss der direkten Folgen durch den Clopidogrel-Rückruf gesenkt auf neu einen Umsatzrückgang "im höheren einstelligen Prozentbereich".

17.01.2011 09:26
Bild des Benutzers SimpleJack
Offline
Kommentare: 10
NEWS 17.01.10

17-01-2011 07:59

Acino erhält Zulassung für Hydromorphon-Präparat in Deutschland

ACINO HLDG N 89.80 -0.45 (-0.50 Wacko

Zürich (awp) - Die Acino Holding AG hat in Deutschland die Marktzulassung für ihr Hydromorphon-Präparat erhalten. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) habe seine Überprüfung abgeschlossen und Acinos orale Kapselformulierung von Hydromorphon 2mg, 4mg, 8mg, 16mg und 24mg zum Vertrieb zugelassen, teilte das Unternehmen am Montag mit. Der Jahresumsatz des Präparats dürrfte sich gemäss Acino im mittleren einstelleingen EUR-Millionenbereich bewegen.

Mit diesem neuen Präparat erweitere Acino ihr Produktportfolio für die Indikation Schmerz, zu welchem die bereits im Markt befindlichen Medikamente Fentanyl (Transdermalpflaster), Buprenorphin (Transdermalpflaster) und Oxycodon gehören. Acino habe mit zwei Vertriebspartnern bereits Lieferverträge abgeschlossen. Vertragsverhandlungen mit zwei weiteren Partnern seien in fortgeschrittenem Stadium, heisst es weiter.

Hydromorphon ist gemäss Mitteilung ein starkes Opioid-Analgetikum, welches eingesetzt wird zur Bekämpfung akuter und chronischer starker Schmerzen einschliesslich krebsbedingter Schmerzbilder.

11.01.2011 11:34
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
ACINO

SimpleJack wrote:

Jop! bin mit ep 91.50 seit ca 10 tagen dabei, gleich nachdem im swissquote magazin vom "vielversprechenden aber riskanten" unternehmen gesprochen wurde... die news die du gepostest hast ist aber schon einige tage alt oder nicht? falls ja würde es mich zur frage leiten warum wir denn heute so abgestürzt sind? grüsse

Den Artikel im SQ Magazin habe ich auch gelesen, ich bin jedoch noch nicht eingestiegen, bin mir noch nicht sicher wo hier der Boden liegt...

Ja die News waren schon ein wenig älter, ich wollte den Acino Thread beleben Wink

05.01.2011 17:20
Bild des Benutzers SimpleJack
Offline
Kommentare: 10
ACINO

Jop! bin mit ep 91.50 seit ca 10 tagen dabei, gleich nachdem im swissquote magazin vom "vielversprechenden aber riskanten" unternehmen gesprochen wurde... die news die du gepostest hast ist aber schon einige tage alt oder nicht? falls ja würde es mich zur frage leiten warum wir denn heute so abgestürzt sind? grüsse

05.01.2011 13:38
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
Nachträglich News vom 27-12-2010

Acino: Patentstreitigkeit um Oxycodon kostet Schadenersatz von 4 Mio EUR (AF)

Basel (awp) - Die Acino Holding AG sieht sich weiterhin mit den Patentstreitigkeiten zwischen Mundipharma und Acinos Lizenznehmern um das Präparat Oxycodon konfrontiert. Ein norwegisches Appellationsgericht habe am 20. Dezember eine entsprechende Klage des Originalherstellers Mundipharma, welcher das Originalpräparat Oxycontin/Oxygesic herstellt, gutgeheissen, teilt das Balser Pharmaunternehmen am Montag mit.

Damit stelle sich das Berufungsgereicht gegen die gerichtliche Vorinstanz, welche zu Gunsten von Acino entschieden und die beiden umstrittenen Patente zuvor ungültig erklärt habe. Zusätzlich zum Verkaufsstopp in Norwegen dürfte das Gerichtsurteil Schadenersatzzahlungen an der Originalhersteller von rund 4 Mio EUR nach sich ziehen. Dies für den Fall, dass das Urteil bestätigt wird. Acino will gegen das Urteil zusammen mit den Vermarktungspartnern allerdings Berufung einlegen.

Acino bezeichnet das Gerichtsurteil in Norwegen als überraschend, da am 21. Dezember in Finnland ein Gericht jegliche Patentverletzung sowie eines der Klagepatente verneint habe, was den Rechtsstandpunkt von Acino bestärke. Die überwältigende Mehrheit der Gerichtsentscheidungen zu Oxycodon bei den Patentstreitigkeiten zwischen Acino und Mundipharma seien bisher zu Gunsten von Acino und deren Lizenznehmer ausgefallen.

Die durch das Gerichtsurteil in Norwegen notwendige Rückstellung dürfte durch einen Sonderertrag auf Stufe Reingewinn aus der Akquisition des Iclaprim-Geschäftes kompensiert werden. Dies und die "leicht verbesserte Geschäftsentwicklung" im vierten Quartal gegenüber dem dritten Quartal lasse weiterhin ein insgesamt positives Ganzjahresresultat für 2010 erwarten.

Die Bank Vontobel sieht nur begrenzte Auswirkungen eines möglichen Rückzugs des Präparats vom norwegischen Markt. Der Gesamtumsatz mit Oxycodon in Norwegen werde auf unter 1 Mio EUR geschätzt, schreibt die Bank in einem Kommentar. Deshalb blieben auch die Umsatzprognosen für 2010 unverändert.

Die Entschädigungszahlung von 4 Mio EUR sei jedoch relativ hoch. Da Acino dies durch eine Steuerbegünstigung für Iclaprim in der Höhe von rund 4 Mio EUR ausgleichen könne, dürfte sich für den Reingewinn im Jahr 2010 ebenfalls keine Veränderung ergeben.

An der Börse geben die Aktien von Acino bei etwas überdurchschnittlichem Volumen im frühen Geschäft 2,8% auf 89,70 CHF nach. Die Bank Vontobel stuft das Papier unverändert mit "Hold" und Kursziel 100 CHF ein.

Wer ist dabei oder wagt einen Einstieg bei Acino?

02.12.2010 00:37
Bild des Benutzers Malina
Offline
Kommentare: 895
ACINO

Wahnsinn: Seit Jahresbeginn 2010 wurden hier 45% Kursverlust realisiert. Die letzte Meldung vom 28.10.2010 war wirklich nicht berauschend!

Basel (awp) - Die Acino Holding AG befindet sich weiterhin in einem schwierigen Umfeld. Das Pharma-Unternehmen spürt unverändert die Belastungen aus der Rückrufaktion für Clopidogrel. Unter Ausklammerung der rückrufbedingten Sondereffekte hätten sich die Abnehmermärkte trotz aggressivem Preiskampf zufriedenstellend entwickelt. Insgesamt sprach CEO Peter Burema am Donnerstag an einer Telefonkonferenz von einem "verlorenen Jahr" und hat die Umsatzprognose nach unten korrigiert. Neue Produkte und neue Märkte sollen die Abhängigkeit vom Hauptgeschäft Deutschland verringern und auch profitables Wachstum bringen.

Das Dengue-Fieber ist zurück! Bitte helfen Sie: www.beat-richner.ch

03.11.2010 21:18
Bild des Benutzers Halligalli
Offline
Kommentare: 1139
ACINO

..................und wenn Du den steilen Anstieg bis 10 live gesehen hättest, hättest Du gedacht whow, die geht bis 20 und wärst giggerig geworden und wenn Du Pech gehabt hättest, wäre sie wieder bis 6.00 runter und Du hättest Miese gemacht...........ich denke lernen kann man das nie, ausser man besitzt eine Glaskugel....aber........ärgere Dich nicht,das nächste Mal klappt's und...........Du hast nichts verloren!!!

Aber ich weiss schwafeln ist leicht, wenn man nicht selbst betroffen ist :evil: :evil: :evil: s'grüessli

Immer der Nase nach

03.11.2010 19:45
Bild des Benutzers kabul
Offline
Kommentare: 375
Acino

Werde mit Acino noch zuwarten. Bring's einfach nicht mehr auf den Punkt. Entweder zu früh rein oder zu früh wieder raus. Vorgestern Schmolz+Bickenbach zu 6.94 gepostet und gestern zu 7.60 verkauft. Heute ging sie auf über 10....... :cry: Naja, vielleicht lern ich's noch :roll: Soll mir mit Acino nicht passieren :evil:



 

03.11.2010 16:34
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
ACINO

Acino heute auf neuem Jahrestief. Kabul vermutlich ist ein Einstieg bei CHF 82.00 doch noch zu früh.

Wenn "the boss" recht hat würde ich ein paar Stk. bei CHF 50.00 einpacken Wink

Schon erstaunlich, während der Krise 2008/2009 war Acino sehr fest und gab nur positives von Sich. Nun nach den Clopidogrel-Rückrufaktion hat die Firma massiv an Wert und Vertauen bei den Aktionären verloren.

02.11.2010 18:01
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
Re: Acino

kabul wrote:

Danke Aurum! Werde noch zuwarten und bei ca. 82 einsteigen. Im Moment ist Acino eine Achterbahn. Kann sein, dass sie schon morgen wieder Richtung Süden geht.

Und es ist wieder Richtung Süden gegangen Wink

Denke ab CHF 82.00 können LONG gute Einstandpreise für Acino sein. Die zahlen sollte es sich nicht ändern auch eine Dividene von CHF 2.50 pro Aktie.

01.11.2010 09:59
Bild des Benutzers kabul
Offline
Kommentare: 375
Acino

Danke Aurum! Werde noch zuwarten und bei ca. 82 einsteigen. Im Moment ist Acino eine Achterbahn. Kann sein, dass sie schon morgen wieder Richtung Süden geht.



 

01.11.2010 09:51
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
ACINO

Achtung kabul könnte auch eine technische Gegenreaktion auf die Abverkäufe nach den Q3 Zahlen sein. Möglich das Acino noch weiter runter geht... Langfristig habe ich ein gutes Gefühl und werde entsprechend bald einsteigen.

01.11.2010 09:42
Bild des Benutzers kabul
Offline
Kommentare: 375
Acino

Hätte ich mich nur am Freitag entscheiden können...... Sad Heute morgen war sie kurzfristig über 4.-- im Plus. Beim nächsten Fall greife ich zu Wink Denke, um Acino ist es längerfristig gar nicht so schlecht bestellt :!:



 

31.10.2010 16:40
Bild des Benutzers Aurum
Offline
Kommentare: 2496
ACINO

Vielen Dank mats! Bei Acino warte ich noch ein wenig ab und steige dann mit einem weiten Zeithorizont ein.

Denke die Firma ist gut aufgestellt und hat für die Zukunft einiges in der Pipeline. Iclaprim alleine hat ein enormes Potential. Zudem ist hier das Risiko weniger hoch als bei Biotech Buden...

31.10.2010 15:19
Bild des Benutzers mats
Offline
Kommentare: 1238
ACINO

Es bleibt beim alten: Wer auf eine Trendwende in der Feinchemie gehofft hatte, wird enttäuscht. Das dritte Quartal fiel ernüchternd aus. Die Auftragsschwankungen halten an, der Kostendruck verschärft sich, und der starke Franken setzt den Schweizer Anbietern zu. Die Unternehmen signalisieren: Vorsicht, noch hat sich die Nachfrage nicht normalisiert, und die konjunkturelle Lage bleibt fragil.

Dabei hatte sich seit dem Sommer am Markt die Zuversicht gefestigt, das Umfeld verbessere sich. Ablesen lässt sich das am Aktienkurs des Branchenführers Lonza, der seit Mitte des Jahres deutlich stärker anzog als der Gesamtmarkt. Nach dem Quartalsbericht bröckelte er ab. Härter traf es Acino: Auf einen neuerlichen Tiefschlag im operativen Geschäft korrigierten die Titel zweistellig. Überzeugt hat nur Siegfried.

Zulassungshürden bremsen

Die restriktive Zulassungspolitik der Behörden wird immer mehr zum Problem. Weil speziell die US-Gesundheitsbehörde FDA nur noch neue Medikamente mit klarem medizinischen Zusatznutzen durchwinkt, verzögern sich Projekte. Für die Zulieferer bedeutet das Umsatzausfall – und es macht die Planung unsicherer. Hier fand ein Umdenken statt. Die Lohnfertiger disponieren vorsichtiger und beurteilen Projekte zurückhaltender. Ungenutzte Kapazität ist der grösste Kostenfaktor.

Die vergangenen Monate zeigen: Die Behörden weisen auch Wirkstoffe zurück, deren Zulassung als vermeintlich sicher galt. Lehrgeld für eine zu optimistische Planung zahlte Lonza. Nach einigen binnen Wochen stornierten oder aufgeschobenen Bestellungen musste der Konzern vor einem Jahr die Mittelfristprognose aufheben. Der Aktienkurs brach ein – und kam seither nicht mal annähernd an das damalige Niveau heran. Umso achtsamer plant das Management heute die Kapazität: Obwohl sich in der Exklusiv-Synthese die Zulassung einiger Schlüsselprojekte verzögert, soll der Betriebsgewinn 2010 auf Vorjahresniveau gehalten werden.Die Kunden geben den Kostendruck durch staatliche Sparefforts im Gesundheitswesen an die Zulieferer weiter. Besonders im Generikamarkt Deutschland liessen rückläufige Preise die Margen erodieren. Das trifft Acino und Siegfried. Während Letztere den Generikaumsatz halten konnte, fiel Acino in ein Loch. Das umsatzstärkste Produkt ging diesen Sommer im Rennen um einen wichtigen Rabattvertrag leer aus, daraufhin brach der Marktanteil ein. Die Konsequenz: Nach neun Monaten resultiert ein Betriebsverlust, der bis Ende Jahr nicht aufzuholen ist.«Ein verlorenes Jahr», bilanziert die Acino-Führung. Auch für Lonza wird 2010 ein weiteres Übergangsjahr. CEO Stefan Borgas äusserte sich besorgt über die Währungsentwicklung. Umrechnungseffekte belasten den Ebit dieses Jahr mit 25 Mio. Fr. Im Stammwerk Visp besteht zudem ein Transaktionsrisiko, das die Profitabilität schmälert: Die Kosten fallen in Franken an, die Einnahmen in Dollar und Euro. Wettmachen will Lonza das durch eine höhere Produktivität. Borgas räumt aber ein: Über längere Zeit lasse sich der starke Franken so nicht kompensieren. Mit einer Abwertung der Rechnungswährung rechnet er jedoch in nächster Zeit nicht. Zudem sind die Margen der Nahrungsmittelzusätze unter Druck, weil das Unternehmen trotz sinkender Preise den Marktanteil halten will. Immerhin kündigt Lonza eine verrechnungssteuerfreie Ausschüttung an. Siegfried vermochte die Währungsverluste zu limitieren. Das Gros des Euro-Exposure ist gemäss Finanzchef Michael Hüsler durch natürliche Hedges abgesichert, jenes des Dollars zu drei Viertel. Weil das Geschäft in den USA dank neuer Lieferverträge für Opiate und Originalwirkstoffe gut läuft, wurde die Jahresprognose angehoben und eine Ebitda-Marge von mehr als 10% in Aussicht gestellt. Der Verkauf des Asthmainhalators Pulmojet entlastet die Erfolgsrechnung um 1 Mio. Fr. monatlich.

Abschläge in Acino nutzen

Von den drei Aktien schnitten Lonza sowohl über die vergangenen Jahre wie auch 2010 am besten ab. Die Papiere drängen sich auf für Investoren, die sich langfristig im Sektor engagieren möchten. Günstig bewertet sind sie indes nicht mehr. Ganz im Gegensatz zu Acino: Der Rückruf des Umsatzträgers Clopidogrel dieses Frühjahr war eine Zäsur. 2010 droht ein Umsatzrückgang im hohen einstelligen Prozentbereich. Im dritten Quartal verlief der Verkauf eines anderen Schlüsselprodukts (Fentanyl-Pflaster) schleppend.

Mutige und risikofähige Anleger sollten die Acino-Titel anschauen. Nach den jüngsten Abschlägen dürfte der Kurs Boden gefunden haben. Die Substanz der Gesellschaft ist hoch, die Bilanz schuldenfrei, und mittelfristig wird sich der geplante Vorstoss in Originalwirkstoffe und neue Regionen auszahlen. In der Pflastertechnologie gelten die Basler als führend. Potenzial birgt auch Iclaprim. Ursprünglich wollte die Führung das Antibiotikum nach der zweiten Phase der klinischen Entwicklung veräussern. Jetzt prüft sie, es mit einem Partner weiterzuentwickeln und in den USA auf den Markt zu bringen. Das Produkt wurde 2009 günstig der gescheiterten Arpida abgekauft.

Artikel aus der FUW 30.10.10

30.10.2010 11:58
Bild des Benutzers kabul
Offline
Kommentare: 375
Acino

an mats

Danke für die Info. Werde schauen wie's am Montag aussieht um dann ev. bei 80 einzusteigen :? Kann mir schon vorstellen, dass sich in 2-3 Jahren Acino wieder einigermassen erholt hat. Das Copidogrel hat halt schon ein tiefes Loch gerissen.



 

29.10.2010 23:37
Bild des Benutzers mats
Offline
Kommentare: 1238
ACINO

Ob sich der Einstieg lohnt?

Kurzfristig vielleicht nocht nicht der Titel scheint aber am "bödelen" zu sein.

Clopidogel ist jetzt ja mehrheitlich vom Tisch.

Wie der VR gesagt hat war es ein verlorenes Jahr.

Es gibt aber auch Positives:

- recht gute Pipline für die Zukunft (Technologie)

-Sie wollen sich nicht mehr so sehr auf den ruinösen deutschen Markt konzentrieren.

-Insgesamt dürfte das Jahr ungefähr eine schwarze null bringen.

-Hoher Buchwert von über 100.-

-Grosser Bestand an flüssigen Mitteln.

-Grosse Gefahr für eine Übernahme im 2011.

-FUW führt die Aktie auch im "Risk Portfeuille",

allerdings haben sie fast 150.- dafür bezahlt..

Wer drei, vier Jahre Zeit hat dürfte mindestens das Doppelte garnieren.

29.10.2010 20:39
Bild des Benutzers kabul
Offline
Kommentare: 375
Acino

Gibt es noch jemanden mit Acino-Aktien? Bin gerade am überlegen, ob ein Einstieg bei momentanen 87.30 gescheit ist, oder ob der Rückruf des Clopidogrel sie nun vollends in die Tiefe reisst. Wie seht ihr das? Vielleicht ist sie am Montag nur noch bei 80 ........... :?: :roll:



 

Seiten