Actelion

1'568 Kommentare / 0 neu
19.10.2006 15:54
#1
Bild des Benutzers Bambus
Offline
Kommentare: 131
Actelion

Hallo Zusammen-:)

Bin bei ca 4 Wochen bei 164.5 eingestiegen!

Wenn die 200.- in etwa 2 bis 3 Wochen geknackt werden bleibe ich drinn

was meint Ihr dazu????

Gruss Bambus

Allschwil (AWP) - Actelion ist in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres weiter gewachsen und hat die Analystenerwartungen auf allen Ebenen übertroffen. Zudem hat das Pharmaunternehmen die Geschäftsaussichten für 2006 angehoben. Das Hauptmedikament Tracleer wachse weiterhin in allen Märkten und die Produkte-Pipeline entwickle sich planmässig, hiess es am Donnerstag seitens Actelion.

In den ersten neun Monaten stieg der Nettoerlös von Actelion um 43% auf 684,3 (VJ 477,1) Mio CHF. Der Betriebsgewinn erhöhte sich um 56% auf 196,8 (126,1) Mio CHF. Der Reingewinn kletterte auf 171,8 (101,3) Mio CHF, was einer Verbesserung von 70% entspricht.

Der Absatz des Hauptumsatzträgers Tracleer hat sich in derselben Periode auf 651,9 (455,1) Mio CHF erhöht. Im dritten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um 8% auf 234,0 (Q2 06: 216,5) Mio CHF. Derzeit ist Tracleer in 35 Ländern zugelassen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Gleichzeitig hat Actelion die Prognosen für das Gesamtjahr 2006 angehoben. Neu werden Gesamtnettoeinkünfte zwischen 930 und 940 Mio CHF erwartet. Bisher war das Unternehmen von einem Umsatz von 880 bis 910 Mio CHF ausgegangen. Auf Stufe Betriebsgewinn liegt die Prognose neu zwischen 240 und 260 Mio CHF, nachdem bisher 215 bis 230 Mio CHF erwartet wurden.

Beim betrieblichen Aufwand geht Actelion nun von 675 bis 750 Mio CHF aus. Darin enthalten ist eine nicht-cash-wirksame Belastung von rund 30 Mio CHF für aktienbasierte Entlöhnungsprogramme. Bisher wurden für das laufende Jahr Betriebsausgaben zwischen 655 und 725 Mio CHF prognostiziert.

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung der Actelion Ltd haben sich in den ersten drei Quartalen 2006 auf 155,1 (VJ 121,2) Mio CHF erhöht. Der betriebliche Aufwand lag in der selben Zeitspanne bei 487,5 (351,0) Mio CHF.

Tracleer wächst gemäss Angaben von Actelion weiterhin in allen Märkten. Die Umsatzbasis werde ausserdem durch die Markteinführung von Tracleer in Südkorea, gemeinsam mit Handok, sowie in China im Oktober 2006 ausgebaut werden.

Bis zum 22. Februar 2007 rechnet Actelion mit der Publikation neuer Informationen zu Actelion-1 (nicht näher benannter Stoff für kardiovaskuläre Indikationen) sowie zur EARLY-Studie (Tracleer bei PAH-Patienten der Klasse II). Insgesamt würden alle Forschungs- und Entwicklungsprogramme planmässig laufen. Was Clazosentan (Subarachnoidlablutungen, SAH) angeht, so stehen gemäss Actelion "unmittelbar" Zulassungsgespräche bevor stehen, hiess es heute Donnerstag weiter.

Die Analysten sind von den vorgelegten Zahlen überzeugt und zeigen sich nach der Erhöhung der Guidance sehr zuversichtlich. Die Aktie steht um 11.50 mit 1,1% im Plus auf 187 CHF (Tageshoch: 191,80 CHF). Der Gesamtmarkt (SPI) liegt bei -0,56%.

Aufklappen
12.01.2017 08:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Presse: Actelion und J&J sollen sich auf Übernahmepreis geeinigt haben
11.01.2017 23:18

(Wiederholung)

Zürich (awp) - Johnson & Johnson (J&J) und Actelion haben sich offenbar auf einen vorläufigen Übernahmepreis für das Baselbieter Pharmaunternehmen durch den US-Gesundheitskonzern geeinigt. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwochabend mit Verweis auf Quellen aus dem Umfeld der Transaktion. Derzeit werde aber weiter über den Wert einer zu separierenden Einheit verhandelt, welche die Forschungs- und Entwicklungsteile (R&D) von Actelion enthalten würde.

Das Baselbieter Pharmaunternehmen steht bekanntlich seit kurz vor Weihnachten in "exklusiven" Verhandlungen mit J&J, nachdem zuvor eine erste Verhandlungsrunde gescheitert war. Kurz nach den Festtagen berichtete dann die Nachrichtenagentur Reuters, eine Aufspaltung des Konzerns in zwei Unternehmen werde verhandelt. Der reife Firmenteil mit den im Markt etablierten Medikamenten gegen Lungenhochdruck würde demnach von J&J übernommen, während jener Teil der Forschung, der an neuen Wirkstoffen arbeitet, ausgegliedert würde.

Was aber genau ausgegliedert würde und welchen Anteil daran die Actelion-Aktionäre behalten könnten, ist gemäss dem neuesten Bloomberg-Bericht weiterhin Gegenstand der Diskussionen zwischen dem Management von J&J und Actelion. Ein Deal könnte noch in diesem Monat zustande kommen, ein Scheitern der Verhandlungen sei aber weiterhin möglich, heisst es.

Welchen Preis J&J bereit wäre zu zahlen für Actelion, wird im Artikel nicht genannt. Vor der aktuellen Verhandlungsrunde soll J&J gemäss den Informationen aber rund 260 US-Dollar pro Actelion-Aktie geboten haben, was einem Marktwert von rund 28 Mrd USD für Actelion entsprechen würde.

Die Actelion-Aktie verlor am Mittwoch 1,2% auf 228,60 CHF, was einen Marktwert von rund 25 Mrd CHF bzw. 24 Mrd USD ergibt. Am Tag davor war die Aktie auf den bisherigen Höchststand (intraday) von 234,70 CHF gestiegen, als Gerüchte von einem Übernahmepreis von bis zu 300 CHF pro Aktie die Runde gemacht hatten.

uh/

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

06.01.2017 11:35
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193
Aufspalltung

Tagi schreibt heute von 240 Fr. plus Beteiligung an "neue Actelion".Wie soll die Beteiligung aussehen,in Aktien oder...

Was für eine wert hat die Beteiligung pro Anteil(Aktie)?Was könnte dem Diel im Weg stehen?

06.01.2017 08:40
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

J&J bespricht Actelion-Deal offenbar mit Übernahmekommission

Der US-Konzern Johnson & Johnson treibt einem Zeitungsbericht zufolge den Plan für eine Aufspaltung des Schweizer Pharmakonzerns Actelion im Zuge einer Übernahme voran.

Die Unterhändler von Actelion und J&J hätten bei der Schweizer Übernahmekommission vorgefühlt, ob ein solches Konstrukt Chancen hätte, berichtete der "Tages-Anzeiger" am Freitag ohne Angabe von Quellen. Die entsprechende Vorprüfung dauere noch an. In dem Bericht lehnte ein Sprecher eine Stellungnahme zu spezifischen Transaktionen ab.

Reuters hatte Ende Dezember über die Pläne zur Abspaltung der Forschungsaktivitäten in ein separates Unternehmen berichtet: Im Zuge dessen würde der Pharma- und Konsumgüterriese aus New Jersey etwa 260 Dollar in bar je Actelion-Aktie bieten. J&J fielen die bestehenden Produkte von Actelion zu, während die übrige Forschung ausgelagert werde.

Der "Tages-Anzeiger" berichtete nun, J&J solle eine Minderheit an der abzuspaltenden Forschungseinheit kaufen und dieser in den kommenden Jahren ein bis zwei Milliarden Dollar zuschießen, um die Entwicklung neuer Medikamente zu finanzieren.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

05.01.2017 08:14
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14932

Actelion sagt Teilnahme an Investorenkonferenz ab

Die in Übernahmeverhandlungen steckende Schweizer Biotechnologiefirma Actelion nimmt nicht an der diesjährigen JPMorgan Healthcare Conference teil.

"Wir haben unsere Teilnahme gestern annulliert", erklärte ein Actelion-Sprecher am Mittwoch auf Anfrage. Einen Grund für die Absage nannte er nicht. Bei der Investorenveranstaltung der US-Grossbank, die am Montag in San Francisco beginnt, treffen sich jedes Jahr wichtige Vertreter der Gesundheitsbranche.

Actelion befindet sich in exklusiven Verhandlungen mit Johnson & Johnson. Der Pharma- und Konsumgüterriese aus New Jersey will Insidern zufolge Europas grösstes Biotech-Unternehmen für rund 28 Milliarden Dollar übernehmen.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

23.12.2016 12:43
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

gespannt ob hier gegen Schluss noch einige Einsteigen wollen, damit sie sicher dabei sind. Können ja jederzeit wieder news kommen zb auch heute nach Börsenschluss. Oder Sanofi müsste auch mal bestätigt werden, das gäbe wieder einen erneuten Schub.

23.12.2016 04:40
Bild des Benutzers exechange
Offline
Kommentare: 202

2brix hat am 22.12.2016 - 13:13 folgendes geschrieben:

der Cash guru sieht das anders...

Starke Gerüchte wollen wissen, Sanofi werde mit einer Gegnofferte J&J ausstechen wollen. Händler: "Es gibt nichts Schöneres als zwei Freier, die sich prügeln."

 

Hoffe wirklich das ich falsch liege mit meiner Meinung.

Aber gestern der Kurs bei Fr. 232.- da bleibt nicht mehr viel Luft bis
sagen wir mal ca. Fr. 265.-- der als Kaufpreis zu erwarten ist.
Wenn der Deal nicht zu Stande kommt sehe ich den Kurs unterhalb von
Fr. 150.-- .( Wenn die Aktien im grossen Still aus Frust verkauft werden )

Gestern haben sich nicht nur die Freier geprügelt, sondern auch die Käufer um die Actelion Aktie.
Noch am Schluss: Actelion muss ja die Geschichte J&J dann Sanofi dann wieder
J&J am Leben halten, sondern wandert der Kurs in den Keller.
Da man jetzt jeden 2 Tag etwas von dieser Geschichten hört macht
mich schon argwöhnisch.

Gruess

22.12.2016 13:13
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

der Cash guru sieht das anders...

Starke Gerüchte wollen wissen, Sanofi werde mit einer Gegnofferte J&J ausstechen wollen. Händler: "Es gibt nichts Schöneres als zwei Freier, die sich prügeln."

 

22.12.2016 10:19
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193

und vor allem ist jetzt Risiko sehr gross im Verhältnis zu eventuellen Gewinn. Wenn es diesmal nicht klappt dann sind eigentlich alle mögliche Übernehmer (ausser Roche) vom Tisch.

22.12.2016 08:32
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193

Mich interessiert das ganze Theater nicht mehr,bin gestern ausgestiegen.

22.12.2016 05:11
Bild des Benutzers exechange
Offline
Kommentare: 202

Gar keine gute Nachricht J & J darf wieder werben !

So wollten die Sanofis nicht wie der Clotzel will.
Jetzt darf der alte Bräutigam J & J wieder werben resp. verhandeln.
Gehe davon aus, dass halt die Braut Actelion auch mal über den
eigenen Schatten springen muss, ansonsten sind dann beide Bräutigam weg
und die Braut die sich nicht traut oder zuviel will alleine da steht.
Eins ist sicher der Clotzel ist nächstes Jahr so oder so nicht mehr
auf seinem Posten ( Oder geht es bei dem Poker gerade um diesen ? ).
 

Gruess

 

21.12.2016 21:30
Bild des Benutzers goldhammer
Offline
Kommentare: 119
Hin und her

Nun angeblich doch wieder oder immer noch mit J&J im Gespräch, man man man... das braucht wieder mal Nerven!!!

21.12.2016 10:07
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193

Laut Bloomberg will Sanofi 255$ a Aktie und 20$ a CVR zahlen.Mir wäre lieber 265$ für alles.

19.12.2016 12:53
Bild des Benutzers Chris0312
Offline
Kommentare: 419

Bin mir auch am Überlegen mit einem Adventszock einzusteigen...

Die Chance auf einen Deal schätze ich mittlerweile nicht so schlecht ein - falls er allerdings scheitert wird der Kurs wohl gegen 150 oder weiter abschmieren...

19.12.2016 12:40
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193

Hallo 2brix

Ehrlich gesagt habe ich auch ein andere Kursverlauf erwartet.Ich denke auch das es solche hat die drücken um sich billiger zu decken weil eine Übernahme sehr wahrscheinlich ist.Nicht umsonst hat Clozel sofort kommuniziert das er mit noch jemandem im Gespräch ist.Er ist sich bewusst das er mit Ablehnung des Angebots von J&J im Pflicht gegenüber Aktionäre steht und falls er nicht handelt kann es für ihn sogar schlecht ausgehen.

19.12.2016 12:24
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

Hoi maxim

ja den habe ich auch gelesen. Umso spannender finde ich, dass der Kurs heute fällt.

 

19.12.2016 12:10
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193

Nach seinem unseriösen Vorgang gegenüber J&J ist Clozel fast in Pflicht die Übernahme herbeizuführen. Lies Bericht aus SZ.

19.12.2016 09:59
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

spannender Kursverlauf heute.

Glauben da einige nicht mehr an die Übernahme oder wird hier versucht den Kurs zu drücken um noch günstig reinzukommen usw.?

17.12.2016 01:11
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Kommentare: 68

Tolles Forum; besten Dank für die nett gemeinten Warnungen. Ich habe mit Warrents tatsächlich noch wenig Erfahrung und bin deshalb dankbar für Tipps. Ich rechne das dann gerne in Ruhe durch und ziehe meine Schlüsse. Allen ein erholsames Weekend

16.12.2016 17:39
Bild des Benutzers AllezBanane
Offline
Kommentare: 86

@Flippi

Danke für den Kommentar. Da kann ich dir nur zustimmen. Ich musste das damals auch selbst erleben und dazulernen. Mittlerweile wurde ich vorsichtiger und würde eher einen KO-Warrant mit einer etwas weiter entfernten Limite nehmen. Sollte die Übernahme Floppen, so würde man auch damit einen schönen Gewinn verbuchen. 

 

Ich würde lieber noch etwas warten, bis wieder neue KO-Warrants oder Mini-Futures auf dem Markt sind, die eine etwas höhere Limite haben Smile

16.12.2016 17:04
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Kommentare: 18
KO-Warrants für Anfänger?

Wenn DFx1 ein Anfänger mit Warrants ist - und es mach schwer den Anschein, dass es so ist  -dann darf man ihm niemals einen KO-Warrants empfehlen. Und wenn schon, dann dreimaldick herausstreichen, dass der ganze Einsatz futsche ist, sobald die Aktie die Limite von 236.36 überschreitet!! Schon mancher hat geglaubt, die Limite sei ja noch sooo weit weg !!

16.12.2016 16:31
Bild des Benutzers Link
Offline
Kommentare: 3217

@smiletoyou

Völlig klar. Aber wenn nicht, verdient man damit eine Menge Geld Smile

Aktuell nur noch rund CHF 15.00 zum K.O. Einfach so auf CHF 230.00, rein spekulationsbedingt, sollte die Aktie nicht steigen.

Da ist bereits viel Spekulation im Kurs enthalten.

16.12.2016 15:29
Bild des Benutzers smiletoyou
Offline
Kommentare: 409

OATAMV? Ist aber ziemlich gefährlich das Teil; nur noch 20 CHF vom K0 weg... selbst wenn sich die ganze Sanofi Übernahmegeschichte  in Schall und Rauch auflöst, ist es durchaus möglich, dass die Aktie die K0 Schwelle zuvor noch (spekulationsgetrieben) erreicht

16.12.2016 13:42
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Kommentare: 68

Besten Dank, schaue ich mir gerne mal an

16.12.2016 12:43
Bild des Benutzers Link
Offline
Kommentare: 3217

@dfx1

OATAMV Smile

16.12.2016 11:13
Bild des Benutzers dfx1
Offline
Kommentare: 68

Hat jemand einen Tipp für eine Option, wenn man nicht an die Übernahme glaubt?

16.12.2016 08:09
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Kommentare: 173
Actelion-Gespräche mit Sanofi laut Bloomberg bereits weit fortge

Zürich (awp) - Die Gespräche über eine Übernahme des Baselbieter Biotechunternehmens Actelion durch den französischen Pharmakonzern Sanofi befinden sich laut Informationen von Bloomberg bereits in einer "fortgeschrittenen" Phase. Die Übernahme des Schweizer Konzerns könnte bereits in der kommenden Woche angekündigt werden, schreibt Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Wie die Nachrichtenagentur in einem Bericht in der Nacht auf Freitag schreibt, sprechen die Parteien über einen Preis von 275 USD pro Aktie. Dies würde Actelion insgesamt mit 29,6 Mrd USD respektive 30,5 Mrd CHF bewerten.

Im Preis eingeschlossen könnte auch ein bedingtes Bezugsrecht (Contingent Value Right, CVR) für die Aktionäre sein, das von der zukünftigen Performance von Medikamenten aus der Pipeline abhängt. Bei den Verhandlungen gehe es vor allem um die Ausgestaltung dieser CVR und welche Medikamente es umfasse, schreibt Bloomberg. Eines davon dürfte der experimentelle Wirkstoff Ponesimod zur Behandlung von multipler Sklerose (MS) sein.

Actelion befindet sich seit Wochen in Übernahmeverhandlungen. Am Mittwoch hatte allerdings der US-Konzern Johnson&Johnson bekanntgegeben, die Gespräche mit Actelion über eine allfällige Akquisition zu beenden. Actelion hatte damals mitgeteilt, noch mit einem Interessenten "in Gesprächen über eine mögliche strategische Transaktion" zu sein. Laut übereinstimmenden Medienberichten handelt es sich dabei um Sanofi.

tp/ys

15.12.2016 20:33
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

2brix hat am 01.12.2016 - 11:16 folgendes geschrieben:

Link hat am 01.12.2016 - 10:58 folgendes geschrieben:

Call oder Put? Das ist die Frage. Was sind so die Meinungen der User?

ich bin eher für PUT. wie oben schon geschrieben, traue ich der Sache nciht.

Beides wäre aber ggf auch noch eine Alternativ.

mit beidem wäre man wohl gar nicht so falsch gelegen. Optionsstrategie Strangle?

15.12.2016 08:15
Bild des Benutzers timi6666
Offline
Kommentare: 279

exechange hat am 14.12.2016 - 17:15 folgendes geschrieben:

Das wars wohl mit dem hohen Kurs von Actelion.
Hätte nie gedacht das dieser Deal nicht über die Bühne geht.
Aber wenn man bei dem hohen Preis nicht die ganze Liegenschaft
verkaufen will und das Bootshaus etc. behalten will dann vergrault man
auch den besten Käufer J & J.
Das mit dem Sanofi und den 30 Milliarden tja auch die wird man noch
vergraulen wie Roch und Co. mit Forderungen und hohen Zahlungen, wenn
das überhaupt stimmt.
Keiner wird meiner Ansicht Actelion je zu Lebzeiten von den Clotzel's
übernehmen können ( Ist Ihr gutes Recht )
Habe meine Actelion Aktien heute alle verkauft und werde diese nie
mehr anlangen.
Aber ein Dankeschon an die Saga von Sanofi, das bescherte mir doch noch
einen Gewinn aus dem ganzen Spiel.
Ohne diese Geschichte wäre der Kurs heute sagen wir mal ins Bodenlose
gestürzt.

Gruess
 

Die letzten zwei Sätze haben es in sich und stimmen ganz genau.

15.12.2016 08:08
Bild des Benutzers timi6666
Offline
Kommentare: 279
Actelion

Die letzten zwei Sätze haben es in sich und stimmen ganz genau.

15.12.2016 08:01
Bild des Benutzers timi6666
Offline
Kommentare: 279

exechange hat am 14.12.2016 - 17:15 folgendes geschrieben:

Das wars wohl mit dem hohen Kurs von Actelion.
Hätte nie gedacht das dieser Deal nicht über die Bühne geht.
Aber wenn man bei dem hohen Preis nicht die ganze Liegenschaft
verkaufen will und das Bootshaus etc. behalten will dann vergrault man
auch den besten Käufer J & J.
Das mit dem Sanofi und den 30 Milliarden tja auch die wird man noch
vergraulen wie Roch und Co. mit Forderungen und hohen Zahlungen, wenn
das überhaupt stimmt.
Keiner wird meiner Ansicht Actelion je zu Lebzeiten von den Clotzel's
übernehmen können ( Ist Ihr gutes Recht )
Habe meine Actelion Aktien heute alle verkauft und werde diese nie
mehr anlangen.
Aber ein Dankeschon an die Saga von Sanofi, das bescherte mir doch noch
einen Gewinn aus dem ganzen Spiel.
Ohne diese Geschichte wäre der Kurs heute sagen wir mal ins Bodenlose
gestürzt.

Gruess

 

 

 


Die zwei letzten Sätze haben es in sich und stimmen ganz genau.

 

Seiten