AFG Arbonia-Forster-Holding AG

356 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Peter Bateman
Bild des Benutzers Peter Bateman
Offline
Zuletzt online: 29.12.2011
Mitglied seit: 15.02.2007
Kommentare: 333
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Die AFG Arbonia-Forster-Holding AG mit Sitz in Arbon, Kanton Thurgau (Schweiz), ist ein führender integrierter Bauausrüster. Das an der SWX Swiss Exchange kotierte Unternehmen ist in die fünf Divisionen Heiztechnik und Sanitär, Küchen und Kühlen, Fenster und Türen, Stahltechnik sowie Surface Technologies gegliedert. Die Produktionsstätten befinden sich in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Tschechien, China und den USA. Weltweit ist die Gruppe mit rund 30 eigenen Vertriebsgesellschaften sowie mit Vertretungen und Partnern in über 80 Ländern aktiv. Mit ihren bedeutenden Produktmarken Arbonia, Kermi, Prolux, ASCO Swiss, Forster, Miele DIE KÜCHE, Piatti, EgoKiefer und Hartchrom hat die AFG Arbonia-Forster-Holding AG in den Heimmärkten Schweiz und Deutschland starke Marktstellungen aufgebaut. Die Bearbeitung neuer Märkte vor allem in Osteuropa, Russland sowie im Nahen und Fernen Osten wird zügig vorangetrieben. Im Geschäfsjahr 2005 hat die AFG Arbonia-Forster-Holding AG mit rund 5000 Beschäftigten einen Umsatz von CHF 1 123.6 Mio. und ein Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von CHF 72.8 Mio erzielt.

was ist eure meinung zu dieser firma? lohnenswert? kenne jemand der arbeitet dort, top bude meiner meinung nach

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Die Arbonia Forster AG hat seit der Übernahme der Aktienmehrheit durch Edgar Oehler, im Jahr 2003, an der Börse sehr stark zugelegt. Auch im laufenden Jahr ist das Plus mit gegen 30 Prozent ein Spitzenwert.

Ich glaube allerdings, dass für absehbare Zeit die Steigerungsraten nicht mehr überdurchschnittlich sind, da die Firmenzukäufe getätigt sind und Neuübernahmen in der Zwischenzeit auch sehr teuer sind. Edgar Oehler wird nicht immer soviel Glück haben wie in der Vergangenheit mit der sehr günstigen Übernahme von z.B. Piatti-Küchen aus dem Nachlass der Erb-Gruppe.

Ein weiterer Nachteil könnte sein: Falls die z.T. beinahe überbordene Neubau-Tätigkeit nachlässt wird die AFG das auch spüren, ist sie doch sehr stark im baunahen Bereich angesiedelt.

Einen gewissen Nachteil sehe ich auch darin, dass die AFG im Prinzip immer noch ein "Ein-Mann-Betrieb" ist (ohne Nachfolgeregelung, genau gleich wie beim vormaligen Besitzer Züllig). Edgar Oehler hat die Aktienmehrheit und ist "Chef über sich selbst".

Edgar Oehler ist mir persönlich seit seiner politischen Karriere und als Chefredaktor der ehemaligen "Ostschweiz" nie sympathisch gewesen, ich mag ihn einfach nicht.

Sein Leistungsausweis als Unternehmer gibt ihm bisher allerdings recht, obwohl der frühere Besitzer der AFG, Jakob Züllig, seinerzeit Edgar Oehler als Generaldirektor der AFG zum Teufel jagte.

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Ich komme ja von Arbon und habe auch schon das Vergnügen gehabt mit Herr Oehler und mir ist er auch nicht ganz so sympatisch. Seine Gedanken und Einsatz im Wirtschaftlichenteil sind super und er bringt viel Aufschwung in unsere Region. Im moment baut er noch zusätzlich ein neues Logitsikzentrum und hat ja noch die Bodenseeschiffahrtsflotte und RWD Schlatter gekauft neue Arbonia Lkw's gekauft und beweght sehr viel.

Aber die schon gesagt wurde wenn Herr Oehler nichtmehr ist wer macht dann weiter? :shock:

patrick
Bild des Benutzers patrick
Offline
Zuletzt online: 31.12.2010
Mitglied seit: 14.12.2007
Kommentare: 70
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Wie schätzt ihr die Chancen der AFG Aktie im Jahr 2008 ein? Ich bin am überlegen, ob ich meine Position ausbauen soll. Der Titel ist ja nach anfänglichem Hoch im letzten Jahr ziemlich stark unter die Räder gekommen. In der Zwischenzeit hat sich die Aktie aber wieder von den Tiefstständen gelöst...

Was ist eure Meinung, hat der Titel noch Potenzial? Über die AFG generell denke ich, dass die Firma schon über Jahre solide arbeitet und breit aufgestellt ist. Ausserdem steht Herr Oehler für Kontinuität.

Danke für eure Antworten.

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

@patrick: Kommt darauf an, wie hoch Dein Einstandspreis bei Arbonia Forster ist. Ich würde mal die ersten drei Monate des Jahres 2008 abwarten, wie sich die Konjunktur, vor allem auf dem Bau, entwickelt.

Im Übrigen stehe ich immer noch zu dem, was ich im März 2007 in diesem Thread geschrieben habe. Edgar Oehler ist für mich ein Kotzbrocken und eine allfällige Nachfolge ist nicht geregelt. Ist für mich immer noch ein Ein-Mann-Betrieb, der mit dem Inhaber steht oder fällt ...

patrick
Bild des Benutzers patrick
Offline
Zuletzt online: 31.12.2010
Mitglied seit: 14.12.2007
Kommentare: 70
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

@Endspurt

Mein Einstandspreis liegt ziemlich hoch bei 500Fr. Das mit der Weiterentwicklung der Baukonjunktur habe ich mir auch schon überlegt...Dein Gedanke, die ersten drei Monate abzuwarten, um zu schauen, wie sich das Ganze entwickelt, ist sicherlich ein guter Ansatz. Ich werde wahrscheinlich auch so vorgehen...

Zu Herrn Oehler: Ob er ein Kotzbrocken ist, kann ich nicht beurteilen. Ich stimme dir aber, was die Nachfolgeregelung von Herrn Oehler betrifft, voll und ganz zu. Da seine Nachfolge in keinster Weise geregelt ist, kann wohl niemand beurteilen, wie es mit der AFG in Zukunft weitergeht...

Danke für deine Antwort und guten Rutsch ins neue Jahr...

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Arbonia Forster um mehr als 18 Prozent gewachsen

Arbon. ap/baz. Der Bauausrüstungskonzern Arbonia Forster ist im letzten Jahr dank Zukäufen erneut stark gewachsen. Der Umsatz erhöhte sich um Vorjahresvergleich um 18,3 Prozent auf den neuen Höchststand von 1,472 Milliarden Franken, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Damit wurden die Erwartungen der Finanzanalysten leicht übertroffen. Akquisitionsbereinigt nahmen die Verkäufe um 5,6 Prozent zu.

Während sich der Umsatz in der Schweiz und auf den meisten übrigen Märkten lebhaft entwickelte, blieb die Nachfrage im zweiten Heimmarkt Deutschland verhalten, wie es in der Mitteilung heisst. Trotz höherer Kosten, die nicht immer voll auf die Verkaufspreise hätten überwälzt werden können, werde das operative Ergebnis den Erwartungen entsprechen und damit über dem Vorjahreswert liegen. Zahlen zum Gewinn will der von Edgar Oehler kontrollierte Konzern am kommenden 18. März vorlegen

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Ich habe die Aktie auch schon ins Auge gefasst respektive an einen Einstieg gedacht. An den Bewertungskennzahlen kann man wirklich nicht herumnörgeln. Was mich einfach ein wenig erstaunt und auch irritiert ist, dass die Firma bei einem Umsatz von ca. 1.5 Milliarden nur gerade einen Gewinn von ca. 80 Millionen erreicht - und dies vor Abzug der Steuern und Zinsen.

Hab ich da nur viel zu unrealistische Erwartungen oder ist der Gewinn für so eine grosse Firma mit dieser Marktmacht nicht ein wenig klein? Ebenso negativ fällt mir auf, dass die Firma doch sehr sehr stark auf die Schweiz und Deutschland fixiert ist - mit kleinen Ablegern in Ostdeutschland.

Es gibt immer neue Chancen!

cHäRäR
Bild des Benutzers cHäRäR
Offline
Zuletzt online: 18.06.2015
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 219
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Kann mir jemand sagen wo genau der Wiederstand liegt?

Die Aktie ist ja zimlich nahe an der Oberen Trendlinie

sunny
Bild des Benutzers sunny
Zuletzt online: -
Mitglied seit: -
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

ich kann nur sagen, das ich arbonia auch immer im auge behalte. allerdings nicht weil ich an die ug glaube, sondern weil sie eine gute aktie zum shorten sein kann.

früher oder später wird die unternehmung implodieren....

Bigtrader
Bild des Benutzers Bigtrader
Offline
Zuletzt online: 24.02.2010
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 100
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Sunny wie kommst du zu deiner Auffassung?? :?

sunny
Bild des Benutzers sunny
Zuletzt online: -
Mitglied seit: -
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

wahllose zukäufe (er hat tatsächlich ug's gekauft, ohne eine due dilligence zu machen!!!) und ein chef, der allmächtig herrscht und die bodenhaftung verloren hat (riesig teueres stadionsponsoring in st.gallen - 10 mio -, einen übertrieben neuen hauptsitz mit einem riesigen glasbau zuoberst, wo er sein riesiges büro hat (man vergleiche dazu bodenstädnige und gute unternehmen wie z.b. kühne&nagel, geht man da in den hauptsitz, wähnt man sich in den 70er jahren. alles alt und billig. der ceo bestand schon mal bei einladungen darauf, ein billigers hotel zu nehmen))

dieser mix ist gefährlich und der satz mit "implodieren" stammt nicht von mir, sondern von kennern und bekannten von oheler.

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Arbonia gehört heute zu den Verlierern mit 4% minus. Mir ist, wie schon weiter oben erwähnt, die Firma noch viel zu viel "Oehler-lastig". Gegenüber dem 52-Wochen-Höchst ist Arbonia um 50% gefallen.

Oehler unternimmt wohl grosse Anstrengungen um die Firma in einem guten Licht erscheinen zu lassen (Stadionneubau St.Gallen, neues Firma-Verwaltungsgebäude, Hochglanz-Prospekte) und den Bekanntheitsgrad zu steigern.

Könnte sein, dass die ganzen Einweihungsfeierlichkeiten dem Arbonia-Aktienkurs gut tun werden.

sunny
Bild des Benutzers sunny
Zuletzt online: -
Mitglied seit: -
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

im gegenteil... wieso auch, ist doch geldverschwendung - sowohl der haupsitz, als auch das stadionsponsoring sind zu hohe unnötige ausgaben...

aber der springende punkt ist eigentlich schon seine akquisitionsstrategie (falls man das überhupt strategie nennen kann)...

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Heute sind die Zahlen der AFG publiziert worden. Sie liegen klar unter den Erwarungen. Abgesehen von allen Fakten ist mir ein Gewinn von nicht einmal 20 Mio./Halbjahr für ein Milliardenunternehmen mit einem Jahresumsatz von gegen 1,5 Milliarden Franken einfach zu wenig.

Es gibt immer neue Chancen!

Tangi
Bild des Benutzers Tangi
Offline
Zuletzt online: 29.09.2009
Mitglied seit: 10.09.2008
Kommentare: 27
Eine bessere Einstiegschance gibt es wohl kaum

Arbonia macht einen Umsatz von ca. 1.6 Mrd. und hat eine Boersenkap. von laecherlichen 400 Mio. Da muesste dieses Unternehmen kurz vor einem Konkurs stehen. Aber weit gefehlt.

Selbst in einem unglaublich schwierigen Jahr ist das KGV auf ca. 7.

Wenn die Kosteneinsparungen einschlagen und sich die EBIT Marge wieder verbessert, wird dieser Titel mehr als 100 Prozent steigen. Ohh das passiert ja nicht ueber die Nacht...also jetzt sollte man einsteigen....Kurs ist 20 Prozent unter dem Buchwert.

Dies sind Zahlen von denen man in drei Jahren traeumen wird.

Bei den Industrietiteln steigen die Leute erst ein, wenn die Wirtschaft wieder besser laeuft, dabei ist dann bereits die Endphase der hausse.

Fazit

Prraktisch kein Risiko mehr nach unten und Chancen auf mehr als 100 Prozent...auf was warten ? Bis die Aktien wieder ueber 400 ist ? Leider wird es bei den meisten so sein.....

Tangi

cHäRäR
Bild des Benutzers cHäRäR
Offline
Zuletzt online: 18.06.2015
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 219
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Die Börsenkap. beträgt zuzeit sogar nur 304Mio.

Leider befindet sich die Aktie immernoch in einem Abwärtskanal. Jedoch im moment an der unteren Unterstützung. Kurspotential bis ca. 265. Bis der Ausbruch erfolg muss es fundamental einfach besser werden.

Kurzfristig: trading-buy bis 265

mittel - langfristig: warten auf den Ausbruch

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

@ Tangi

Die AFG macht wohl einen Umsatz von 1,6 Milliarden Franken, erzielt aber gleichzeitig im ersten Halbjahr einen mikrigen Gewinn von 19,1 Mio Franken. Hochgerechnet auf ein Jahr ergäbe das einen Gewinnanteil von nicht einmal 2,4% zum Umsatz - wahrlich nicht gerade berauschend, oder? Dazu kommt ein schwieriges Umfeld - insbesondere in der Bauindustrie. Und nebenbei ist mir ein Unternehmer suspekt, der bei solchen Marken einen eigentlich unnötigen Neubau für über 40 Millionen hinstellt mit Lichtspielen, womit der Chef seine Laune nach aussen aufzeigen kann. Ist also der oberste Stock in rot gehüllt, ist er sauer, ist er grün, ist Oeler zufrieden. Für einen erwachsenen Manager ein wenig peinlich, solche "Spielzeuge". Bei einer so mikrigen Marge von nicht einmal 2,4% müsste man eigentlich andere Prioritäten setzen. Die Marge erstaunt umso mehr, als die Küchen etc. meist im Hochpreissegment anzusiedeln sind...Ich glaube, wir werden noch Kurse unter 200 sehen...spätestens bei den nächsten Zahlen.

Es gibt immer neue Chancen!

Tangi
Bild des Benutzers Tangi
Offline
Zuletzt online: 29.09.2009
Mitglied seit: 10.09.2008
Kommentare: 27
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Ich gebe Dir bei vielem recht, jedoch sollte der Gewinn 60 Mio erreichen in diesem Jahr. Das zweite halbe Jahr ist bei Arbonia erheblich besser und kommt dazu das Sonderkosten dazu kammen.

Da siehst Du auch wie gross das Potential ist, wenn die Kosten gesenkt werden und die Marge sich verdoppelt, was innerhalb von drei Jahren anzunehmen ist. Als langfristig orientierter Anleger sollte man nicht immer nur auf den Chart schauen. Fuer mich ist die Momentumstrategie die beste. (Die ist leider zurzeit nicht moeglich)

Aber grundsaetzlich gebe ich Dir recht die Aktien erst dann zu kaufen.....

Tangi

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Vor einem Jahr habe ich geschrieben, die Finger von Arbonia Forster zu lassen, solange Edgar Oehler so selbstherrlich, alleinherrschaftlich und unzimperlich das Zepter innehat. Der Arbonia-Kurs war damals noch über Fr. 400.- und wo stehen wir heute? (Fr. 220.-). Auch wenn die Aktie optisch günstig erscheint, meine ich, dass die Konjunktur und im besonderen die Baukonjunktur in den kommenden Monaten doch eher abflaut, man scheut sich, z.B. in teure Küchen zu investieren (siehe heute der Küchenhersteller Franke, den die Wirtschaftsflaute schon stark trifft).

Oehler mit seinem Geschmischtwarenladen (immerhin alles von der gleichen Branche) steht da vielleicht etwas besser da, ich würde aber auch in den nächsten Monaten vor einem Einstieg in die Arbonia Forster abraten.

* Die Sympathiewerte für E. Oehler sind bei mir eher noch gesunken Smile

Tangi
Bild des Benutzers Tangi
Offline
Zuletzt online: 29.09.2009
Mitglied seit: 10.09.2008
Kommentare: 27
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Wie gesagt es gibt kein besseren Zeitpunkt zu kaufen. Wenn kein Spekulant mehr von steigen spricht ist der Tiefpunkt erreicht.

Selbst ein Verlust in diesem und naechsten Jahr waere bereits im Kurs eingespiesen. Und dies wird nicht der Fall sein. Der Kurs ist deutlich unter dem Buchwert und dies macht keinen Sinn. Schon gar nicht bei einem Unternehmen, dass keinen Verlust schreibt !!!

Die Boerse ist ja bekanntlich der Zeit voraus und die Uebertreibungen inkl. Es gibt wohl zur Zeit fast keiner mehr der bereit ist die Aktien zu diesem Preis zu verkaufen....

Oehler hat vielleicht Fehler gemacht, jedoch weis er Bescheid wie man eine Firma wieder auf Kurs bringt. Er wird dies auch mit allen Mitteln machen ohne Ruecksicht. Er ist einfach zu fest ein Unternehmer....

Tangi

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

@ Tangi

Der "Tiefpunkt" scheint noch nicht erreicht gewesen. Nochmals kräftige Kursverluste auf zwischenzeitlich 203 sFr. Ich glaube immer noch daran, dass wir Kurse unter 200 sehen werden.

Es gibt immer neue Chancen!

Tangi
Bild des Benutzers Tangi
Offline
Zuletzt online: 29.09.2009
Mitglied seit: 10.09.2008
Kommentare: 27
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Wenn die ganz Boerse fallt solche Titel immer....da schaunt keiner mehr auf die Bewertung....kurzfristiges denken...ist doch egal, wenn man laenger dabei sein will. Der optimale Einstiegspunkt ist reine Gluecksache...ich bin lieber ueberzeugt bei der richtigen Aktie dabei zu sein....

Tangi

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Tangi wrote:

Wenn die ganz Boerse fallt solche Titel immer....da schaunt keiner mehr auf die Bewertung....kurzfristiges denken...ist doch egal, wenn man laenger dabei sein will. Der optimale Einstiegspunkt ist reine Gluecksache...ich bin lieber ueberzeugt bei der richtigen Aktie dabei zu sein....

das kurs umsatzverhältnis von 0.3 und das kurs buchwert verhältnis von 0.8 sind eigentlich zahlen, die einen langfristsubstanzinvestor reizen müssten. die aktie hat sich gegenüber ihren ehemaligen höchstständen um 2/3 verbilligt. kgv auch sehr niedrig. das alles spricht für ein gewisses aufholpotenzial.

risiken sind die konjunkturabflachung im bausektor, das etwas gemischtwarige und das die holding von einem einzigen beherrscht wird, der sich in letzter zeit etwas abgehoben verhält. auch scheint das eigenkapital im verhältnis zum umsatz relativ gering ( bei einer zehnder ist das klar höher).

ich habs jetzt trotzdem mal mit einer einstiegstranche bei 203 riskiert.

cHäRäR
Bild des Benutzers cHäRäR
Offline
Zuletzt online: 18.06.2015
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 219
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Nicht wirklich ein guter Indikator, aber diese Woche leuchtet das neue Corporate Center zum ersten Mal in Grün. Seit dem Bau war es immer nur Rot oder Orange.

Der Aktie nützt dies allerdings wenig. Solange sie sich im Abwärtstrend befindet. Aber immerhin fundamentale Verbesserung.

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Nun hat es auch die AFG erwischt: Kurzarbeit aufgrund massiver Umsatzeinbussen

Es gibt immer neue Chancen!

cidix
Bild des Benutzers cidix
Offline
Zuletzt online: 12.01.2015
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 429
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Gut, es ist ja nicht so das AFG vor der Krise gut dagestanden ist....

- EBITDA-Margen seit jeher lausig

- starke Abhängigkeit von Heimmärkten (Schweiz/Deutschland) mit über 70% --> Klumpenrisiko

- überteuerte Akquisitionen

- anstatt Margenverbesserung wird primär auf Umsatz gebolzt

- überrissene und unnötig teure Prestigeobjekte (Stadionsponsoring, neuer Hauptsitz)

- grössenwahnsinniger und arroganter CEO

- zusätzlich noch ein schlechter Freefloat der Aktien

Die Person Oehler ist einfach das Problem. Doppelmandat mit CEO/VR Posten und zusätzlich noch dominierender Aktionär, also entsprechend unantastbar. Gepaart mit Überheblichkeit eine giftige Mischung. Vielleicht sollte er einfach mal weniger sinnlose Kolumnen schreiben und sich mehr auf seine Firma konzentrieren. :roll:

/edit: Eben 2 sehr tolle Bilder im Geschäftsbericht entdeckt, die Eingangshalle könnte auch problemlos eine Bank benützen. Und irgendwie typisch, dass auf "Investor Relations" nur die positiven Ratings veröffentlicht werden.

AnhangGröße
Image icon Rasselbande231.01 KB
marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 30.11.2016
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'505
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Bei AFG ist noch einiges Unbill zu erwarten...

Vorsicht!

Schaut diesen Thread nochmals in einem Monat an. 8)

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Wer Mitte September, in der Meinung, der Arbonia-Tiefstkurs sei erreicht, gekauft hat (Kurs zirka Fr. 220.-) hat bis letzten Freitag gut 40% auf noch Fr. 127.- verloren ...

Immerhin kann Oehler während der Kurzarbeit bei den Lohnkosten sparen.

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 04.05.2017
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 822
gestaffelt einkaufen

Mit AFG ist mittelfristig sicher reichlich Geld zu verdienen.

Oeler hat bewiesen dass er ein fleissiger und ganz wiffer Kerli ist.

Mein Vertrauen hat er.

Weil ich der Meinung bin dass die Börse ab nächsten Sommer extrem anziehen wird, bin ich bei 140 eingestiegen und werde gestaffelt nachkaufen 110, 90, 70.

Je tiefer die Aktie sinkt desto besser für mich.[/code]

Goldman Sucks !

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 24.11.2016
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'238
AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Ja, ich sehe auch enormes Potenzial, wenn er seine Ziele erreicht könnten Kurse zwichen 600 und 1000 fr. möglich sein in ein paar Jahren in einem guten Umfeld!

Kurzfritig wird es eher seitwärs gehen.

Die Abwärtsdynamik ist gestoppt.

Seiten