Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

44 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.05.2016
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 620
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

So, habe alle Positionen in CHF, EUR und USD glattgestellt. 100% Cash. Auch Aktien, für die ich grundsätzlich positiv eingestellt bin (va. CSGN, GIVN, PPHN, BKIR), habe ich verkauft. Fertig. Lage in Ägypten muss sich beruhigen. Sonst sind weitere Unruhen Libyen, Tunesien und Algerien möglich.

Sehr negative Auswirkungen auf die Märkte könnte auch die Meldung haben, wonach Saudi-Arabien nur noch die Hälfte des gemeldeten Ölvorkommens hat.

Mir ists zu heiss, das Wochenende wird brisant. Mit Aktien ins Wochenende zu gehen, würde mich unglaublich nervös machen, ich könnte es nicht geniessen.

Cash is King

Gruss

Marktinsider

Speki
Bild des Benutzers Speki
Offline
Zuletzt online: 21.05.2013
Mitglied seit: 15.08.2009
Kommentare: 577
Re: Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Wee

Marktinsider wrote:

...Sehr negative Auswirkungen auf die Märkte könnte auch die Meldung haben, wonach Saudi-Arabien nur noch die Hälfte des gemeldeten Ölvorkommens hat...Marktinsider

Dann wäre es jetzt angebracht einen Tanker Erdöl zu kaufen Lol

Dem Geld darf man nicht nachlaufen - man muss ihm entgegengehen.(Henry Ford)

jmmv2005
Bild des Benutzers jmmv2005
Offline
Zuletzt online: 09.09.2016
Mitglied seit: 27.05.2010
Kommentare: 360
Re: Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Wee

Speki wrote:

Dann wäre es jetzt angebracht einen Tanker Erdöl zu kaufen Lol

genau!

Mit Unsicherheiten lässt sich doch mehr Geld machen als wenn es zu still ist...

muss sich Markinsider wieder über die Bücher gehen? Wink

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 02.10.2017
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'343
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Plauderecke = Von User zu User :idea:

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Politische Börsen haben kurze Beine

Dieser Mubarak erhält bestimmt Prozente von den Kurtagen.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Marktinsider hat völlig recht, auch falls er unrecht haben sollte. Das wichtigste an den Investments ist nicht, dass man jederzeit dem grösstmöglichen gewinn nachrennt sondern dass man gut schläft. Wink

myself
Bild des Benutzers myself
Offline
Zuletzt online: 13.10.2011
Mitglied seit: 03.09.2009
Kommentare: 55
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

nur keine panik! ruhe bewahren! keine panik! keine P-A-N-I-K!!! :evil: PAAAAAAAAAAAANIIIIIIIIK-!-!-! :twisted: ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!!!

another day - another dollar

Speki
Bild des Benutzers Speki
Offline
Zuletzt online: 21.05.2013
Mitglied seit: 15.08.2009
Kommentare: 577
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Ramschpapierhaendler wrote:

Marktinsider hat völlig recht, auch falls er unrecht haben sollte. Das wichtigste an den Investments ist nicht, dass man jederzeit dem grösstmöglichen gewinn nachrennt sondern dass man gut schläft. Wink

Ja, ja, aber desshalb gleich alles zu verkaufen ist schon ein bisschen fragwürdig :roll:

Dem Geld darf man nicht nachlaufen - man muss ihm entgegengehen.(Henry Ford)

bluechip80
Bild des Benutzers bluechip80
Offline
Zuletzt online: 08.03.2011
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 46
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Irgendwie schon traurig diese Globalisierung... nur weil ein Land Probleme mit der Führung hat, spielt die ganze Weltwirtschaft verrückt :roll:

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Ok, ich gebe zu, dass ich die Entwicklung in Ägypten nicht sooooo hautnah mitverfolge.

Darf ich fragen, was am kommenden Wochenende so speziell sein soll? Mubarack signalisiert doch offenbar Kompromissbereitschaft, oder?

P.S.:

Was heisst "Kuhstall" auf arabisch?

==> Muh-barrack Blum 3

sharewatch
Bild des Benutzers sharewatch
Offline
Zuletzt online: 23.07.2015
Mitglied seit: 03.04.2010
Kommentare: 865
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

MarcusFabian wrote:

Was heisst "Kuhstall" auf arabisch?

==> Muh-barrack Blum 3

LolLolLolLolLolLolLol

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 21.11.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 17'182
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Nach einer Rede des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak werden für Freitag erneut Massenproteste erwartet. Der Staatschef lehnte am Donnerstagabend in der Fernsehansprache einen sofortigen Rücktritt erneut ab. Er will aber nach eigenen Worten Vollmachten an seinen Stellvertreter Omar Suleiman abgeben. Nachfolgend ein Live-Ticker zu den Ereignissen.

•Die Armeeführung macht indessen klar, dass sie die Demonstranten von der Strasse weg haben will. Die ägyptische Armee hat am Freitag die «Rückkehr zur Normalität» gefordert und vor der Gefährdung der Sicherheit im Land gewarnt. Die Streitkräfte wollen die Umsetzung der von Staatschef Husni Mubarak angekündigten Reformen garantieren, wie sie im Staatsfernsehen verkündeten.

•Die Armee könnte den seit dreissig Jahren bestehenden Ausnahmezustand bald aufheben. Dies geht aus dem soeben veröffentlichten «Communiqué Nummer zwei» hervor. Sie werde dies tun, sobald die jetzigen Umstände beendet seien. Damit würde der Weg für Neuwahlen freigemacht.

•Demonstranten bilden eine Menschenkette vor dem Gebäude des staatlichen Fernsehens und Rundfunks. Die Protestierenden hinderten Mitarbeiter daran, in das Gebäude zu gelangen. Weitere Protestierende zogen zum Sitz des Kabinetts und zum Parlament. Soldaten und Panzer bewachen die Strasse, die zum Fernsehgebäude führt. Sie hindern die Demonstranten aber nicht daran, dorthin zu gelangen.

•Auch die Finanzmärkte verfolgen die Lage in Ägypten zunehmend besorgt: Der Preis für fünfjährige Kreditausfallversicherungen von ägyptischen Staatsanleihen steigt nach Berechnungen des Marktbeobachters Markit um 0,39 Punkte auf 3,8 Prozent.

•Der britische Fernsehsender BBC erhebt Vorwürfe gegen die iranische Regierung. Die Regierung in Teheran blockiere die Berichterstattung aus Ägypten auf dem BBC-Kanal in persischer Sprache.

•Ein Offizier der ägyptischen Armee erklärt, er und vierzehn weitere Offiziere seien zur Oppositionsbewwegung übergelaufen. Sie solidarisierten sich mit den Protestierenden auf dem Tahrir-Platz.

•Der ägyptische Finanzminister sagt in einem Reuters-Interview, seine Regierung funktioniere. Das Militär mische sich in die Angelegenheiten nicht ein.

Angriff auf ägyptische Polizei an Gaza-Grenze

(sda/dpa) Bewaffnete haben im Grenzgebiet Ägyptens zum palästinensischen Gazastreifen eine Polizeistation beschossen. Der Angriff in der Nacht zum Freitag sei Reaktion auf die Rede von Präsident Husni Mubarak gewesen, der nicht wie gefordert zurückgetreten war, berichteten Augenzeugen in der ägyptischen Grenzstadt Rafah. Gegner Mubaraks hätten sich dort am Vorabend zum Jubel versammelt, dann nach der Rede Mubaraks aber aus Gewehren und mit Panzerfäusten auf die Wache gefeuert. Es gab Schusswechsel. Über mögliche Opfer ist noch nichts bekannt.

•Der ägyptische Finanzminister warnt in einem Interview des britischen Senders BBC vor einem Militärputsch in seinem Land. Dies wäre ein Albtraum nicht nur für die junge Generation, sondern auch für die gesamte Volkswirtschaft.

•Der Oppositionspolitiker Mohamed al-Baradei sagt in einem Interview der österreichischen Zeitung «Die Presse», die ägyptische Führung befinde sich in einem «totalen Chaos».

•Aus Sorge vor den Entwicklungen in Ägypten eröffnen wichtige europäische Aktienbörsen im Minus.

•Eine kleine Gruppe fordert vor dem Präsidentenpalast den Rücktritt Mubaraks. Soldaten schreiten nicht ein. Auf den Tahrir-Platz strömen Tausende Demonstranten.

Quelle: www.nzz.ch

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.05.2016
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 620
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Oops, dieser Beitrag hätte eine Antwort und keine neue Diskussion sein sollen.

Nun, 20 Millionen Ägypter sollen auf dem Weg nach Kairo sein. Soviele Menschen wie noch nie sind nun auf dem Tahrir Platz, auf dem es voller ist als an der Loveparade:

Heute wird ein Stück Geschichte geschrieben.

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Perry2000 wrote:

Plauderecke = Von User zu User :idea:

Jep das gehört zu User Zu User und sicher nicht hier rein kann das mal ein Admin richten? :roll:


 

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

ÜBRIGENS Kuhstall auf arabisch heist Hchausch äl Bagra. Biggrin


 

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 22.04.2017
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'710
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

:twisted: Lasst doch diese Kuhherden brüllen und trampeln. Die haben gewiss den Rinderwahnsinn.

Was sollen die Nahostunruhen mit unseren Börsen weltweit.

Die sind schliesslich nicht allein auf der Welt. Eine unkontrollierte Masse, dieses Volk.

Sie sollen nach Hause, diese Camper.

Cash is King

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

@Snobine

He He sachte möchte dich mal sehen über 30 Jahre geknebelt und geprügelt wirst scheiss auf die Börse und das Geld. Die Menschen dort haben das recht so lange zu streiken wie sie wollen und möchten. Und bis der Verdammte Hurensohn von pressi sein schwanz einzieht und sein tisch räumt. Wink


 

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 22.04.2017
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'710
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Ich versteh's ja. Aber können sie denn nicht warten, bis Mubarak von selber abtritt?

Ich will mich ja nicht in die Politik einmischen.

Aber was die da machen ist Zwängerei

Cash is King

marcello
Bild des Benutzers marcello
Offline
Zuletzt online: 18.01.2014
Mitglied seit: 15.11.2007
Kommentare: 569
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

MarcusFabian wrote:

Ok, ich gebe zu, dass ich die Entwicklung in Ägypten nicht sooooo hautnah mitverfolge.

Darf ich fragen, was am kommenden Wochenende so speziell sein soll? Mubarack signalisiert doch offenbar Kompromissbereitschaft, oder?

P.S.:

Was heisst "Kuhstall" auf arabisch?

==> Muh-barrack Blum 3

Ja dä Muu-Barak isch geil Lol

Die Protester wollen keine Kompromisse! Die wollen das Mubarak zurücktretet und zwar jetzt!!!

Gestern wurden sie so richtig verarscht, auch vom Militär!

Popeye.
Bild des Benutzers Popeye.
Offline
Zuletzt online: 09.01.2012
Mitglied seit: 11.09.2009
Kommentare: 767
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Snobine wrote:

Ich versteh's ja. Aber können sie denn nicht warten, bis Mubarak von selber abtritt?

Ich will mich ja nicht in die Politik einmischen.

Aber was die da machen ist Zwängerei

Weil ein Diktator, der verspricht in einem halben Jahr abzutreten, dies niemals macht - schon gar nicht, wenn er im Land bleiben kann.

Das wissen die Leute und darum wollen sie ihn jetzt sofort ausser Landes haben.

"Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler." -- Kenneth Boulding

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.11.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'546
News !!

11.02.2011 13:35

Medienbericht: Mubarak und Familie haben Kairo verlassen

Der ägyptische Präsident Husni Mubarak und seine Familie sollen laut einem Bericht des TV-Senders al-Arabija die Hauptstadt Kairo verlassen haben. Zuvor hatte der Sender noch gemeldet, dass Mubarak das Land "mit unbekanntem Ziel" verlassen habe. Gesicherte Informationen über den Aufenthaltsort Mubaraks liegen nicht vor.

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 22.04.2017
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'710
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Muh- Muh, so macht die Kuh von Barcellona, sie git kei Milch, sie isch scho alt :?

Cash is King

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 21.11.2017
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'562
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Snobine wrote:

:twisted: Lasst doch diese Kuhherden brüllen und trampeln. Die haben gewiss den Rinderwahnsinn.

Was sollen die Nahostunruhen mit unseren Börsen weltweit.

Die sind schliesslich nicht allein auf der Welt. Eine unkontrollierte Masse, dieses Volk.

Sie sollen nach Hause, diese Camper.

Geld ist zwar eine angenehme Sache, aber kommt immer an zweiter Stelle, wenn es um grundlegendste Bedürfnisse der Menschen gehen. Ägypten ist wie viele Drittweltstaaten korrupt und vom amerikanisch-israelischen Zionismus gestützt. Nun kommt die hypokratische,sich ewig wiederholende Leier nach "Menschenrechten" auf den Prüfstand: "Menschenrechte" nur dort, wo es uns (dem Westen) nützt und den "Gegner" schwächt (zB China, Russland) ... Sonst wollen wir nichts hören. Ein dreifaches Hoch Nicola Macchiavelli Wink

GloomBoomDoom
Bild des Benutzers GloomBoomDoom
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 08.12.2010
Kommentare: 363
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

so zurückgetreten...

und ich geh beruhigt ins wochenende... haha perfect!

cashflow
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Zuletzt online: 05.02.2015
Mitglied seit: 12.05.2009
Kommentare: 827
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend
sharewatch
Bild des Benutzers sharewatch
Offline
Zuletzt online: 23.07.2015
Mitglied seit: 03.04.2010
Kommentare: 865
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

1:0 für Agypten Marktinsider LolLolLolLolLolLol

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Gratulation an Ägypten 8)

An den Threadersteller da hast du das schlechte Los gezogen, aber tja es war ein "Zock" Gewinnen oder Verlieren Wink

querschuesse.de

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 22.04.2017
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'710
Re: Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Wee

Marktinsider wrote:

So, habe alle Positionen in CHF, EUR und USD glattgestellt. 100% Cash. Auch Aktien, für die ich grundsätzlich positiv eingestellt bin (va. CSGN, GIVN, PPHN, BKIR), habe ich verkauft. Fertig. Lage in Ägypten muss sich beruhigen. Sonst sind weitere Unruhen Libyen, Tunesien und Algerien möglich.

Sehr negative Auswirkungen auf die Märkte könnte auch die Meldung haben, wonach Saudi-Arabien nur noch die Hälfte des gemeldeten Ölvorkommens hat.

Mir ists zu heiss, das Wochenende wird brisant. Mit Aktien ins Wochenende zu gehen, würde mich unglaublich nervös machen, ich könnte es nicht geniessen.

Cash is King

Gruss

Marktinsider

@Marktinsider:

Könntest Du Dich das nächste Mal nicht bitte etwas zurücknehmen?

Bei Orascom widerspricht Dir niemand, man ist vorsichtig, aber...all die andern?

:twisted: was machst Du jetzt. Du hast keinen Einfluss auf uns!

Sei jetzt nicht traurig, aber Angst ist der schlechteste Ratgeber an der Börse.

Cash is King

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Wee

Snobine wrote:

...Angst ist der schlechteste Ratgeber an der Börse.

Angst und Euphorie sind beide gleich gut oder schlecht. Es kommt vor allem darauf an, WANN man Angst hat oder Euphorisch wird.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Wee

Snobine wrote:

@Marktinsider:

Könntest Du Dich das nächste Mal nicht bitte etwas zurücknehmen?

Nö, er hatte schon recht: Er hat eine Unsicherheit entdeckt und deshalb beschlossen, im Casino nicht mehr mitzuspielen.

Es hätte auch anders kommen können. Also Ausbreitung der Unruhen in Ägypten und darüber hinaus.

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 22.04.2017
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'710
Alles verkauft - Entwicklung der Ägypten-Krise übers Weekend

Wink Es ist aber nicht schlechter geworden sondern die Börsen sind gestiegen.

Das Leben geht weiter. LolLol

Nur Ägypten hat geschlossen, muss eben warten.

Sonst geht es überall weiter in den Frühling.

Cash is King

Seiten

Topic locked