Aryzta

ARYZTA N 

Valor: 4323836 / Symbol: ARYN
  • 0.916 CHF
  • -5.35% -0.052
  • 22.07.2019 17:31:15
558 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Ben
Bild des Benutzers Ben
Offline
Zuletzt online: 20.07.2019
Mitglied seit: 11.01.2010
Kommentare: 632
pinch me / +10%

Ist das jetzt Kapitalists Short Squeeze...sieht ganz danach aus.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'588
Schlusskurs +10,65%! Volumen

Schlusskurs +10,65%! Volumen 15 Millionen

Es sind immer noch ca. 65 Millionen leerverkaufte Aktien ausstehend. der Kursanstieg wird also vermulich weitergehen! Yahoo

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'588
Weitere 50% Plus möglich!

Da aktuell noch rund 65 Millionen leerverkaufte Aktien ausstehend sind könnte der Kurs in nächster Zeit noch um mindestens weitere 50% steigen bis alle leer verkauften Aktien gedeckt sind! Zugreifen so lange es noch hat! Yahoo

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 02.07.2019
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 28
@Gertrud: Die Kennzahl ist

@Gertrud: Die Kennzahl ist Net Debt/EBITDA nicht EBITDA/Net Dept, darum 930-960/310-320, nicht 310-320/103-107 darum spielen die jährlichen 40 Mio. vorerst keine entscheidende so Rolle.

Ich habe mit McGann geredet im Herbst 2017 und gesagt, ich fände es unklug den Aktionären Bardividenen auszuzahlen ohne die Hybrids zu bedienen. Wenn schon: keine Hybridzinsen und keine Bardividende. Gut, die Bardividende war ja ein Schattenboxen, denn die Bardividene wurde ja durch neue Aktien von den Aktionären selber bezahlt (durch neues, kleines genehmtiges Aktienkapitel an der GV 2017) bezahlt, also die zusätzlichen Aktien wurden gerade wieder verwässert, mehr eine psychologische Übung.

So wie ich McGann verstand, will die Unternehmungsleitung, dass in der Zeit des Turnarounds alle etwas Last mittragen. Auch wenn ihnen klar ist, dass sie die Hybridzinsen in naher Zukunft zahlen müssen, wollten sie während dem Turnaround keine Hybridzinsen zahlen nach dem Motto. Wenn wir in existentielle Probleme gekommen wären, dann hätten die Aktionäre geblutet, aber man hätte nicht auch noch den Hybrids Zinsen nachgeworfen um die Situation weiter zu verschärfen.

ich bin mir dir aber jetzt völig einverstanden. Durch die Kapitalerhöhung ist die Firma nun stabil und sobald der Turnaround gefestigt ist, müssen die Hybids sofort bedient werden. Wenn die Firma nicht nur stabil ist wie jetzt, sondern sogar solid, müssen auch die Hybriden nicht mehr Last mittragen, sondern bedient werden. Ich denke, dass dies im Zeitraum von einem halben Jahr bis eineinhalb Jahre von jetzt der Fall sein, so wie ich die Entwicklung sehe.

viele Grüsse Tobi

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 02.07.2019
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 28
@Sir Kapi: Ich denke nicht,

@Sir Kapi: Ich denke nicht, dass ganze Tagesumsätze nur durch Eindeckung von Leerverkäufern bestimmt sind, darum ist die Zahl der leerverkauften Aktien zur Zeit wohl sogar noch deutllich über den von dir genannten 65 Millionen. Also noch günstiger für dich. Ich selber versuche, weniger zu spekulieren, mehr langfristig anzulegen, darum spielen die Kursverstärkungen durch Leerverkäufer für mich weniger eine Rolle. Aber gegen unten können sie einem das Leben schon schwer machen, weil der Ruf einer Firma natürlich leidet und die Finanzpresse tendenziell den Kursen nachschreibt, wenn diese tief sind. viele Grüsse Tobi

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'588
Tobias007 hat am 13.03.2019

Tobias007 hat am 13.03.2019 21:04 geschrieben:

@Sir Kapi: Ich denke nicht, dass ganze Tagesumsätze nur durch Eindeckung von Leerverkäufern bestimmt sind, darum ist die Zahl der leerverkauften Aktien zur Zeit wohl sogar noch deutllich über den von dir genannten 65 Millionen. Also noch günstiger für dich. Ich selber versuche, weniger zu spekulieren, mehr langfristig anzulegen, darum spielen die Kursverstärkungen durch Leerverkäufer für mich weniger eine Rolle. Aber gegen unten können sie einem das Leben schon schwer machen, weil der Ruf einer Firma natürlich leidet und die Finanzpresse tendenziell den Kursen nachschreibt, wenn diese tief sind. viele Grüsse Tobi

 

Dass nicht alle Käufe Eindeckungen von leer verkauften Aktien sind ist mir schon klar, aver ich will auf der sicheren Seite sein. Es geht hier lediglich um eine kurzfristige Spekulation bei der man kurzfristig viel gewinnen kann. Ich bin eigentlich eher selten für längere Zeit in einer Aktie investiert, ich bin eher der Gamblertyp. Und dass es jetzt einmal die Leerverkäufer trifft finde ich speziell befriedigend.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 971
Tobias007 hat am 13.03.2019

Tobias007 hat am 13.03.2019 21:41 geschrieben:

@Gertrud: Die Kennzahl ist Net Debt/EBITDA nicht EBITDA/Net Dept, darum 930-960/310-320, nicht 310-320/103-107 darum spielen die jährlichen 40 Mio. vorerst keine entscheidende so Rolle.

...

Es gibt zwei Covenant-Kennzahlen, beide ausführlich auf Seite 12 des HJ Berichts von Aryzta definiert und beschrieben.
Du meinst die eine, ich mein die andere. Nicht schlimm, freuen wir uns wenn das Geschäft sich stabilisiert und in 6 Monaten sich der Turnaround hoffentlich bestätigt.

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 02.07.2019
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 28
@Gertrud: Du hast recht, ist

@Gertrud: Du hast recht, ist tatsächlich der "Interest cover convenant" = EBITDA/Net Interest (hier im Fall von Aryzta plus Hybriddividende) erwähnt, gerade unterhalb von Net Dept/Ebitda, die Kennzahl welche von Analysten und der Finanzpresse stets im Zentrum steht. 

Finde es aber sehr sorgfältig von Aryzta (Handschrift von CFO Pflanz), dass sie diese Kennzahl so prominent in einem Atemzug mit dem Net Dept/Ebitda erwähnen, denn sie verschleiern nicht, dass sie die Hybriddividens zeitnah zurückzahlen müssen, dass dieser convenant nicht aus dem Lot gerät.

Kompliment für deine Sorgfalt Gertrud! (Kommst du ursprünglich vom Kommerz/Kreditgeschäft her?) Dann kannst du dir aber auch die Antwort selber geben. Die Hybriddividenden werden auf die nahe bis mittlere Frist zurückbezahlt, sodass dieser convenant eingehalten wird.

Pflanz habe ich jetzt schon einige Male in der Telefonkonferenz gehört und ist immer sehr gut vorbereitet und arbeitet seriös und intelligent. Die Finanzierung ist in dieser Turnaroundsituation eines der wichtigsten Eckpfeiler und Pflanz hat bisher immer vernünftig gerechnet. Darum sind sie auch auf die 800 Mio. Kapitalerhöhung gekommen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Gertrud, du siehst aber auch, dass im Herbst 2017 die Guidance für 2018 noch ein EBITDA von 420 Mio. Euro war und Aryzta 2018 von unvorhergesehenden  Herausforderungen getroffen wurde (Arbeitsrechtsprobleme bei Cloverhill, Rohstoffpreise, Logistik- und Lohnkosten...). Wenn 2018 ein überraschend gutes, statt ein überraschend schlechtes geworden wäre, dann wäre die KE Erhöhung tatsächlich nicht oder nicht in diesem Umfang nötig gewesen. In diesem Punkt verstehe ich deine Ansicht nicht, dass das neue Management bereits im Herbst 2017 eine KE hätte durchführen müssen. Damals hätten sie nämlich höchsten eine KE von 300-400 Mio. durchgebracht und die Unruhe wäre nicht gewichen bei dem schlechten 2018. Die dachten ja 2017 im Herbst, dass sie die Talsohle schon hinter sich haben, nicht 2018 noch derber wird. Der Kurs spiegelt das ja, was du uns immer sehr schön vor Augen führtest... Statt 8 Millliarden ist Aryzta 4 Jahre später nur noch rund ein Zehntel wert am 31.12.2019. Wohl auch eine Übertreibung, welche jetzt nur schon wegen dem Unterschiessen der Kurse wieder teilweise korrigiert wird.

Ja, du hast recht, wir können uns beide freuen, wenn sich die Situation nun stabilisiert und finde es auch toll, wenn die Hybriden bald bedient werden.

viele Grüsse Tobi

norisknomoney
Bild des Benutzers norisknomoney
Offline
Zuletzt online: 07.06.2019
Mitglied seit: 16.01.2014
Kommentare: 50
Konsolidierung

Es ging zwar nicht mehr 50% nach oben wie von Kapi erhofft, ich finde es aber trotzdem schön zu beobachten, dass ARYN den Anstief auf 1.45 nun bereits über mehrere tage halten und bestätigen konnte. Wenn sich hier ein neuer Boden bildet, können wir bei weiteren positiven Ereignissen wieder eine nächste Stufe klettern.. 

für mich ist dieses engagement ein mittel- längerfristiges Unterfangen (Zeithorizont 3 - 5 Jahre) - bei guter Arbeit des Managements sehe ich dann Kurse von 3 - 4 Fr. als realistisch an. 

Viel Erfolg allen Investierten!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'588
Im Moment vermtlich gelaufen

Ehrlich gesagt hätte ich kurzfristig mehr erwartet da immer noch rund 60 Millionen leerverkaufte Aktien zu decken sind, aber ich habe mich jetzt verabschiedet. Für Leute welche Zeit haben würde ich einen Einstieg zu diesen Kursen allerdings empfehlen, mittelfristig kann man da sicher noch gutes Geld machen.

Mit meiner ersten Tranche bin ich etwas zu früh rein, das hätte man besser machen können, Aber vom Tiefstkurs her lag da doch einiges drin, für ein langes Engagement fehlt mir hier allerdigs der Nervenktzel.

Wünsche den Langfristinvestirten viel Erfolg.

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 12.07.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'212
zu viel Hefe??

@Gertrud

Wahrscheinlich zu viel Hefe in der Phantasie der Anleger drin.  Auch der Kurs steigt ohne ersichtlichen Grund markant an. Oft fällt der Kuchen dann halt wieder zusammen, wenn man ihn aus dem Ofen nimmt. Dürfte hier wahrscheinlich auch so sein, wenn sie die Stimmung am Markt eintrübt. 

Ich habe jedenfalls mal einen Verkaufsauftrag bei 1.55 reingestellt. 

 

Bellavista

Xeno72
Bild des Benutzers Xeno72
Offline
Zuletzt online: 20.07.2019
Mitglied seit: 10.08.2018
Kommentare: 27
Logistikgeschäft

Ich denke, das ist noch die gestrige Nachricht vom Abstossen des Logistikbereichs in GB. Ich bin nicht drin. Ich würde erst so um 2,50 einsteigen Stand jetzt. Ich weiss noch nicht, was da gebacken wird.

Lg X.

norisknomoney
Bild des Benutzers norisknomoney
Offline
Zuletzt online: 07.06.2019
Mitglied seit: 16.01.2014
Kommentare: 50
Xeno72 hat am 25.04.2019 13

Xeno72 hat am 25.04.2019 13:58 geschrieben:

Ich denke, das ist noch die gestrige Nachricht vom Abstossen des Logistikbereichs in GB. Ich bin nicht drin. Ich würde erst so um 2,50 einsteigen Stand jetzt. Ich weiss noch nicht, was da gebacken wird.

Lg X.

Hier die Meldung welche Xeno meint für die Leute die wie ich nichts davon mitbekommen haben: 

Zurich (awp) - Le boulanger industriel Aryzta souhaite vendre ses activités de logistique en Grande-Bretagne, a rapporté le journal Mail on Sunday. Cette opération serait valorisée entre 10 et 20 millions de livres sterling.

Aryzta est en discussion avec des acheteurs potentiels, conseillée par KPMG

Mir ist allerdings noch schleierhaft wiso aufgrund dieses Deals der Aktienkurs 5 % steigen sollte..? 

@Xeno72: Kannst du mir erklären, wiso du lieber bei einem Kursniveau von 2.50 einsteigst als heute bei gut 1.- Fr. tiefer? Wenn du bei 2.50 einsteigen willst, musst du ja zu diesem Zeitpunkt immer noch erwarten, dass die Aktie weiter steigt, bzw. unterbewertet ist. - Ich für meinen Teil nehme das Risiko nun gerne in Kauf, da ich gegen unten nicht eine riesieges Absturzgefahr sehe, so tief wie die Aktie immer noch ist... Ich würde mich freuen den einen Franken bis zu einem Kurs von 2.50 mitnehmen zu können und den Zug anschliessend bei einem Nieveau zw. 3 - 4 Fr. zu verlassen. 

 

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 12.07.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'212
Logistikbereich abstossen

norisknomoney hat am 25.04.2019 15:23 geschrieben:

Xeno72 hat am 25.04.2019 13:58 geschrieben:

Ich denke, das ist noch die gestrige Nachricht vom Abstossen des Logistikbereichs in GB. Ich bin nicht drin. Ich würde erst so um 2,50 einsteigen Stand jetzt. Ich weiss noch nicht, was da gebacken wird.

Lg X.

Hier die Meldung welche Xeno meint für die Leute die wie ich nichts davon mitbekommen haben: 

Zurich (awp) - Le boulanger industriel Aryzta souhaite vendre ses activités de logistique en Grande-Bretagne, a rapporté le journal Mail on Sunday. Cette opération serait valorisée entre 10 et 20 millions de livres sterling.

Aryzta est en discussion avec des acheteurs potentiels, conseillée par KPMG

Mir ist allerdings noch schleierhaft wiso aufgrund dieses Deals der Aktienkurs 5 % steigen sollte..? 

@Xeno72: Kannst du mir erklären, wiso du lieber bei einem Kursniveau von 2.50 einsteigst als heute bei gut 1.- Fr. tiefer? Wenn du bei 2.50 einsteigen willst, musst du ja zu diesem Zeitpunkt immer noch erwarten, dass die Aktie weiter steigt, bzw. unterbewertet ist. - Ich für meinen Teil nehme das Risiko nun gerne in Kauf, da ich gegen unten nicht eine riesieges Absturzgefahr sehe, so tief wie die Aktie immer noch ist... Ich würde mich freuen den einen Franken bis zu einem Kurs von 2.50 mitnehmen zu können und den Zug anschliessend bei einem Nieveau zw. 3 - 4 Fr. zu verlassen. 

 

@Xeno72. falls du nicht 1.50 schreiben wolltest, interessiert mich deine Erklärung auch sehr

@ norisknomeney

bin auch eher skeptisch, ob diese Mitteilung die Ursache ist.

Es werden zudem ja erst Verhandlungen geführt. A ist noch nichts im Trockenen und B weiss man erst recht nichts über die Kondidionen. Aber wie es so ist, an manchen Tagen belfügeln eben auch die Phantasien und nicht handfeste news den Kurs.

Aber da sonst nichts greifbar ist, kann es halt schon sein.

Im Moment wurde die Temperatur des Ofens auf jeden Fall schon wieder ein wenig zurückgefahren...

Bellavista

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 422
https://www.fuw.ch/article
Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 12.07.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'212
@Mont Blanc

Besten Dank für den Artikel.

Dann nehme ich den Hinweis der FUW zu Herzen, nehme meine Verkaufsorder wieder raus und warte den 4. Juni ab..... 

Bellavista

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 422
Zur Info

Dieser Link war als Information gedacht und bestimmt nicht der Grund für den Anstieg. Der Artikel erschien ja auch erst um 15:21 

Wer lesen kann ist hier klar im Vorteil. 

@Bellavista 

Bitte, ich verkaufe meine Aryzta jetzt bestimmt auch noch nicht. 

 

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 30.06.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'485
Ich besitze zwar keine Aryzta

Ich besitze zwar keine Aryzta Titel mehr, allerdings erfreue ich mich insofern am Kursanstieg als dass meine geschriebenen Put Optionen an der Eurex allesamt auf wertlosen Verfall zusteuern. Sollte der Kurs etwas runterkommen, wäre das eine willkommene Gelegenheit nochmals paar Puts nachzuschieben.

Wann wäre denn der nächste Termin an dem Aryzta die Hybridbonds kündigen oder zumindest die Zinsen nachzahlen könnte? 

Ich finde ARY13 immer noch ganz interessant auf aktuellem Niveau....

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 02.07.2019
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 28
https://www.youtube.com/watch

https://www.youtube.com/watch?v=3ZLTFOAxEVk

 

Ab 19:57 führt Paramés über Aryzta aus. Im wesentlichen erwartet er eine Stabilisierung der Margen und Konsolidierung des Umsatzes und ab 2020 und 2021 wieder Wachstum. Er kennt  VR Präsident Gary McGann vom Turnaround von Smuffit Kappa und bezeichnet Aryzta vom Charakter her als Familienunternehmer, weil langjährige Investoren, Geschäftsleiter und Coreaktionäre über die nächsten Jahre das Sagen haben werden. Er war mit McGann über die Höhe der KE nicht einverstanden, die seiner Ansicht nach zu hoch war, aber dies habe die Zusammenarbeit nicht geschmälert. Ist zwar von Februar, aber die neusten Zahlen haben die Sicht ja bestätigt. Er erwartet in den nächsten Jahren eine deutliche Erholung der Börsenbewertung und bleibt trotz vielfacher Kritik langfristiger Ankeraktionär.

Ich dufte im Februar 2017 Aryzta Aktien kaufen und seit Juni 2017 ist Cobas stark dabei, sie kauften Ende 2018 nochmals deutlich zu und machten die KE voll mit. Die Gedanken von Paramés decken sich sehr stark mit der Analyse, welche ich machen durfte. Das freut natürlich und macht Mut. Spanisch kann ich wegen einer verflossenden Liebe, das ist als schöne Erinnerung an sie geblieben... Smile

Paramés hält Aryzta in 3 von seinen 5 Fonds als grösste Position (www.cobasam.com).

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 12.07.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'212
Kleine Anpassung gemacht

Bellavista hat am 25.04.2019 16:21 geschrieben:

Besten Dank für den Artikel.

Dann nehme ich den Hinweis der FUW zu Herzen, nehme meine Verkaufsorder wieder raus und warte den 4. Juni ab..... 

Ich habe meine am 3. Mai dann doch verkauft, weil der angewachsene Gewinn bei 1.56  zu verlockend war und bin nun wieder eingestiegen. Den realsierten Gewinn habe ich reinvestiert und versuche nun mal so die Volatilität auszunutzen und mir nach und nach ein Klumpenrisiko anzuäufnen....

Nun muss ich auch nicht mehr so lange auf den 4. Juni warten. 

Angesichts der Stille im Forum habe ich mir erlaubt diese ganz persönliche Mitteilung zu posten. Wenn ihr Euch darüber nervt, weil es ja tatsächlich niemanden weiter bringt, dann sagts ruhig, dann lösch ich sie sofort wieder. Da heute aber überall, alles gepostet wird, wollte ich mich auch ein wenig jung und teilfreudig fühlen.. Wink

Bellavista

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 422
Gratuliere

Hallo Bellavista 

Da hast du ja den richtigen Moment zum verkaufen erwischt. Gratuliere. Ich habe jetzt auch noch ein bisschen aufgestockt. 

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 11.07.2019
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 431
Spannung steigt...

am 4.6.2019 wissen wir mehr. Habe mir gestern ebenfalls eine kleine Portion gegönnt. Wenn's aufgeht, verdiene ich bis am 5.6.2019 etwas darauf, ansonsten macht es mir auch nichts aus, Aryzta noch etwas länger zu hüten im Depot. Wieso?

Erwarteter Gewinn-Konsens pro Aktie gemäss Swissquote:

- 2019: 10 Rp.

-2020: 13 Rp.

-2021: 16 Rp.

Bei einem KGV von 20 wären dies bereits "faire" CHF 2.00 für 2019, wenn's denn so kommt. Die Chancen dazu scheinen in Takt. Und wenn diese Gewinnprognosen sogar überflügelt werden und/oder ein für die Aktionäre attraktiver Verkauf (Picard? andere...) vermeldet wird, ist die Aktie aktuell in meinen Augen zu tief bewertet. 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'568
Zuviel Gutes würde ich jetzt

Zuviel Gutes würde ich jetzt nicht erwarten - wärst nur (vermutlich sehr) enttäuscht.

norisknomoney
Bild des Benutzers norisknomoney
Offline
Zuletzt online: 07.06.2019
Mitglied seit: 16.01.2014
Kommentare: 50
Trading Update Q3

Chuck Norris hat am 28.05.2019 09:46 geschrieben:

am 4.6.2019 wissen wir mehr. Habe mir gestern ebenfalls eine kleine Portion gegönnt. Wenn's aufgeht, verdiene ich bis am 5.6.2019 etwas darauf, ansonsten macht es mir auch nichts aus, Aryzta noch etwas länger zu hüten im Depot. Wieso?

Ich persönlich teile die Meinung von Chuck Norris und werde ev. zu Kursen unter CHF 1.30 noch einmal nachkaufen. Ev. warte ich jedoch auch den 04.06.2019 ab und kann dann noch zu tieferen Kursen nachkaufen. Da der Gesamtmarkt aktuell tiefrot ist und ARYN sich seit den letzten paar Tagen grün halten kann, rechne ich damit, dass der Markt von eher positiven Nachrichten ausgeht. Wichtig für mich ist dennoch die langfristige Betrachtung. Wenn der Turn gellingt, kann man in 2 - 3 Jahren zu doppelten Kursen verkaufen. Ich glaube daran.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 30.06.2019
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'485
Am Freitag Nachmittag

Am Freitag Nachmittag (Brückentag) grössere Umsätze im Hybrid. Wer macht denn sowas? 

Kommen jetzt eventuell mal Zinsen?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'921
Aryzta senkt das Gewinnziel

Aryzta senkt das Gewinnziel

Der Backwarenkonzern Aryzta hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 den Umsatz erneut gesteigert. Bei der Profitabilität korrigierte das Unternehmen die Erwartungen aber nach unten.

04.06.2019 07:25

Der Umsatz lag in der Periode von Februar bis April 2019 um 4,5 Prozent höher bei 847,9 Millionen Euro. Währungseffekte trugen dazu 3,4 Prozent bei, während Devestitionen um 0,2 Prozent bremsten. Organisch betrug das Wachstum somit 1,3 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

In Europa konnte Aryzta aus eigener Kraft um 4,4 Prozent zulegen, während es allerdings in Nordamerika mit 3,8 Prozent wieder stärker bergab ging. Zuletzt hatte sich dort der Umsatzrückgang noch verlangsamt.

Die Resultate folgen insgesamt aber dem Trend der letzten Quartale zu einer Umsatzverbesserung. Mit dem organischen Plus gelang es dem Konzern sogar, die Erwartungen zu übertreffen. Analysten hatten gemäss einer Umfrage der Nachrichtenagentur AWP im Schnitt einen Umsatz von 837,5 Millionen Euro und ein organisches Wachstum von 0,6 Prozent erwartet.

Gewinnzahlen veröffentlich Aryzta zum Quartal nicht. Allerdings korrigiert der Konzern das Jahresziel für das operative Ergebnis nach unten, dies "in Übereinstimmung mit den aktuellen Markterwartungen", wie es in der Mitteilung hiess. Neu erwartet Aryzta noch ein tiefes einstelliges Wachstum des Betriebsgewinns auf Stufe EBITDA. Zuvor lag die Vorgabe bei einem mittleren bis hohen einstelligen Wachstum.

Beim aktuellen Turnaround-Programm sieht sich das Management auf Kurs, so etwa mit den angestrebten 40 Millionen Euro an Einsparungen für das laufende Geschäftsjahr. Diese Einsparungen würden sich dann aber vor allem beim EBITDA 2020 bemerkbar machen.

Weiter gab Aryzta am Dienstag einen Neuzugang beim Verwaltungsrat bekannt. Im Rahmen der Erneuerung des Verwaltungsrates schlägt Aryzta der Generalversammlung vom 14. November Luisa Delgado als zusätzliches Mitglied für das Aufsichtsgremium vor. Delgado ist Investorin und Unternehmerin im Luxusgütersektor.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'568
Es war ein Versuch wert. Nun:

Es war ein Versuch wert. Nun: nichts wie weg. Eröffnung -7 bis - 8%?

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 02.07.2019
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 28
Der Umsatz von Aryzta wächst

Der Umsatz von Aryzta wächst organisch stärker als erwartet. Die Margen und Profitabiliät sind zur Zeit von den Kosten des Restrukturierungsprogramms "Renew" belastet. Erst wenn der Umbau abgeschlossen ist (2021/2022), sind die Margen wieder entscheidend, dann sollten sie wieder im Bereich von 12-14% sein. Aryzta steigert in dieser Umbauphase den Gewinn. Für mich ist entscheidend, dass Aryzta als Marktführer diese Stellung bestätigt und der Trend zu organischem Wachstum sich festigt. 3,4 Mia. Umsatz werden konsolidiert und von dieser Basis aus wächst Aryzta jetzt wieder. Bei normalisierten Margen ist in absehbarer Zeit wieder mit einem EBITDA von 400-450 Mio. zu rechnen und bei einem KGV von 15-18 wieder mit Kursen um 2.50-3. Mit Luisa Delgado bekommt Aryzta eine weitere Ankeraktionärin.

norisknomoney
Bild des Benutzers norisknomoney
Offline
Zuletzt online: 07.06.2019
Mitglied seit: 16.01.2014
Kommentare: 50
Good News

Ich bin 1 zu 1 bei Tobias - dieses Update heute ist erfreulich. Wichtig war vor allem, dass sich das organische Wachstum overall fortgesetzt hat. Leider sind Aktionäre zu sehr auf die kurzfristigen Gewinnziele / erwartungen fokussiert. Darum tauchen wir heute. Leider habe ich am Freitag zu 1.27 noch nachgekauft. Im nachhinen ein Fehler - seid froh, dass ihr heute zu Kursen von 1.20 einsteigen könnt. Längerfristig hat diese Aktie viel Aufwärtspotential. Zudem kann jederzeit ein Verkauf der Picard-Beteiligung für Auschwung sorgen, falls sie denn zu einem anständigen Preis veräussert werden konnte.

 

Stay cool!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 22.07.2019
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 2'646
Ironie?

Dieser Tipp kann nur ironisch verstanden werden, sonst wäre es arglistig.

Lasst das Messer mal fallen, bis es wieder .... Nein, da lass ich die Finger von und beschränke mich bestenfalls auf deren Backwaren, obwohl auch da finde ich Besseres in meiner Umgebung.

Seiten