Aryzta

ARYZTA N 

Valor: 4323836 / Symbol: ARYN
  • 0.650 CHF
  • +9.80% +0.058
  • 11.08.2020 17:31:50
1'078 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'278
Zeithorizont

Gertrud, du überschätzt meinen Zeithorizont. Ich rechne da nur in Stunden und wenigen Tagen. Ich trade das Ding und dann ist gut.

Von einem mittelfristigen Engagement sehe ich aus den von dir richtig genannten Gründen klar ab.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'278

Habe es auch schon wieder abgestossen.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'278

https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/aryzta-aktien-nach-kaufemp...

Guter Tipp von Berenberg! Hoffe niemand fällt auf so plumpe Fallen rein. Ich denke mal, dass es eine verkaufsunterstützende Massnahme war. Kennen wir ja von verschiedensten Bankster-Häusern.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396

Mmmhhhh, geht jetzt da plötzlich was? Bereits über 20 Mio. gehandelten Aktien. Zur Errinerung: die Aktie ist massiv leerverkauft worden.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Aryzta äussert sich zu Spekulationen um angeblichen Picard-Verkauf
08.05.2017 07:18

Zürich (awp) - Aryzta reagiert am Montag mit einer Stellungnahme auf die jüngste positive Bewegung der Aktie des Backwaren-Konzerns, ausgelöst durch Spekulationen im Markt um einen möglicherweise bevorstehenden Verkauf der 49%-Beteiligung am französischen Tiefkühlproduktehersteller Picard. Wichtige Entwicklungen oder Veränderungen im Konzern würde man so früh wie möglich kommunizieren, hält Aryzta dazu in dem Statement fest.

Aryzta hatte am 13. März ein ganzes Bündel von Massnahmen angekündigt, um die missliche finanzielle Lage in den Griff zu bekommen. Darunter die Prüfung von Alternativen für die besagte Beteiligung an Picard.

Der finanzielle und operative Fokus liege derzeit auf der Cash-Generierung, bekräftigt Aryzta frühere Aussagen. Den Drittquartalsumsatz werde das Unternehmen am 30. Mai publizieren, heisst es weiter.

ra/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396

Heute gibt es ein Kursfeuerwerk. Und ich habe wieder zu lange gezögert Dash 1

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
Investoren erhöhen Anteile,

Investoren erhöhen Anteile, die Aktien sinkt weiter. Ob es nur am Gesamtmarkt liegt? Unknw

Phili3
Bild des Benutzers Phili3
Offline
Zuletzt online: 20.06.2017
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 2
Ein bekannter Substanzinvestor kauft sich bei Aryzta ein

Interessantes offenbart eine Beteiligungsmeldung an die Schweizer Börse SIX. Wie dieser Meldung entnommen werden kann, hat sich der bekannte Substanzinvestor Francisco Garcia Parames mit 3,16 Prozent bei Aryzta eingekauft.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
Update?

Update?

Ein positives Update zur Geschäftsentwicklung würde der Aktien seeeeeehr gut tun. Müssen wir uns bis im September gedulden ? Blush

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'270
Abwarten

Geduld Link. Ich denke, die Gelegenheit in Aryzta kommt erst noch. Wenn dann die Wertberichtigung / Rekapitalisierung angegangen wird. Wie schon früher geschrieben, erwarte ich das noch vor dem Antritt des neuen CEO.
Einzig ein Verkauf von Picard zu einem unerwartet guten Preis könnte noch dazwischenfunken.

(post recycled. Weil immer noch aktuell)

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
Bekomme langsam den Verleider

Bekomme langsam den Verleider bei dieser Aktie Bad

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
Höheres Handelsvolumen heute

Höheres Handelsvolumen heute und anfangs steile Kursnotierung, welches dann, wie so oft, leider prompt wieder korrigiert wurde. Der Frust geht weiter.

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
Wurde dieser Aktie nicht

Wurde dieser Aktie nicht Erholungspotential attestiert? Seit Ende Juni 2017 geht es nur noch in die eine Richtung, und noch in die falsche Dash 1

paul81
Bild des Benutzers paul81
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 05.05.2017
Kommentare: 124
liegen lassen und nachkaufen

die aktien kann man einfach liegen lassen und bei gelegenheit nachkaufen... eines der wenigen schnäppchen bei den nebenwerten, die sonst fast alle mehr als nur stattlich bewertet sind

paul81
Bild des Benutzers paul81
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 05.05.2017
Kommentare: 124
ja sooo, verstehe...

ja sooo, verstehe... wenn man mit warrants investiert ist, verstehe ich natürlich eine gewisse nervosität, wenn sich der kurs nicht in angemessener zeit in die gewünschte richtung bewegt

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
@paul81

@paul81

Bin mit (fast wertlosen) Warrants nur kurzfristig investiert. Ich hatte bis September ein "Aufbäumen" der Aktie erwartet  (Verkauf Picard Beteiligung)., leider vergebens.

Immer wieder steigt die Aktie bei Börseneröffnung kräftig an, um dann wieder ins bodenlose zu stürzen.

In Aktien werde ich vermutlich erst einsteigen, wenn das neue Management aufgeräumt hat (Kapitalerhöhung, Abschreibung Goodwil). Das Ding braucht nerven.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
@paul81

@paul81

Die Nervosität ist längst durch. Das Halbjahresgebniss wird erst gegen Ende September bekannt gegeben, bis dahin werden kaum News folgen.

Die Warrants sind von mir bereits abgeschrieben und heute schon quasi wertlos. Von daher Dirol

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
Eine gewisse Lethargie ist

Eine gewisse Lethargie ist bei dieser Aktie schon zu erkennen. Seit dem Hoch vor 3 Monaten (CHF 35.78 glaube ich), ist die Aktie nur noch im Rückwärtsgang.

Wie beurteilt ihr eigentlich die Nachrichtenlage; sprich keine? No News, good News? Die Aktie bleibt bei Leerverkäufer zuoberst auf der Käuferliste.

Schang_Hai
Bild des Benutzers Schang_Hai
Offline
Zuletzt online: 25.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2016
Kommentare: 53
Von Verkäufen wird abgeraten

Aryzta sorgen für Diskussionsstoff, nachdem die morgendliche Kursschwäche der Titel und den Fall unter die 30-CHF-Marke eine Serie von Stopp-Loss-Verkäufen ausgelöst hat. Sales-Trader meinen, dass der Markt gegenwärtig kein gutes Haar an den Titeln lasse. Die Aktionäre stellten sich auf schlechte Nachrichten des neuen Managements ein, welches heute um einen neuen CFO ergänzt wurde. Händler meinen, dass es wohl noch seine Zeit dauern werde, bis die neue Firmenspitze die Gesellschaft wieder in die Erfolgsspur zurückbringe. Gleichzeitig raten sie nun aber auch davon ab, Titel auf den aktuellen Tiefkursen zu verkaufen. Denn auch bei Aryzta gelte: Neue Besen kehren gut.

rw

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 310
Trozt schlechten Zahlen

Trozt schlechten Zahlen schiesst ARYN nach oben.Ist da Boden erreicht?

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'493
das scheint der Grund zu sein

das scheint der Grund zu sein:

 

Official Notice

Nr: 152470
Title: Aryzta defers interest payment on CHF400,000,000 perpetual callable subordinated instruments
ISIN: CH0200044813

Aryzta AG ( Aryzta ) has issued CHF400,000,000 perpetual callable subordinated instruments in April 2013 (the Instruments), 
the terms and conditions of which are set out in a prospectus dated 23 April 2013 (the Terms and Conditions). In accordance 
to Condition 2.4.(a) of the Terms and Conditions, Aryzta elects to defer the interest payment due on 25 April 2018 (the 
Deferred Interest). The Deferred Interest will be payable at a later time as set out in Condition 2.4.(b) of the Terms and 
Conditions.

Aryzta hereby also informs the holders that it will not exercise its general call option in accordance with Condition 3.2.(a)
of the Terms and Conditions on 25 April 2018 (the First Call Date). That means that the Instruments will not be redeemed on 
the First Call Date, and from the First Call Date, the interest on the Instruments will be determined in accordance with 
Condition 2.3 of the Terms and Conditions (the Floating Rate Interest). The Floating Rate Interest will be payable quarterly 
in arrears (subject to further interest deferrals).

Date: 26.09.2017
http://www.six-swiss-exchange.com/co.../9/152470e.txt

Official Notice

Nr: 152469
Title: Aryzta defers interest payment on CHF190,000,000 perpetual callable subordinated instruments
ISIN: CH0253592783

Aryzta AG ( Aryzta ) has issued CHF190,000,000 perpetual callable subordinated instruments in October 2014 (the Instruments),
the terms and conditions of which are set out in a prospectus dated 24 October 2014 (the Terms and Conditions). In accordance
to Condition 2.4. of the Terms and Conditions, Aryzta elects to defer the interest payment due on 28 April 2018 (the Deferred
Interest). The Deferred Interest will be payable at a later time as set out in Condition 2.4.(b) of the Terms and Conditions.

Date: 26.09.2017

http://www.six-swiss-exchange.com/co.../9/152469e.txt

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'493
Hallo zusammen,

Hallo zusammen,

gibt es einen neuerlichen Anlass weshalb die Hybridbonds heute so schwach sind? Oder müssen da eventuell nur ein paar Fonds raus?

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'270
wursteln

Hatte eigentlich gehofft, da geht was bei Aryzta im Sommer. Aber das grosse Aufräumen in der Backstube blieb aus. Der Kurs bröckelte vor sich hin.
Jetzt hat der neue CEO angefangen, und mal ein erster der überfälligen Abschreiber ist vorgenommen. Weitere werden wohl folgen, wenn die Devestitionen nicht das bringen was erhofft. Dann eine Dividende in Aktien, ein eher symbolischer unnötiger Akt.

Es scheint, mit weiteren Schritten wird auch noch auf den neuen CFO gewartet. Das sieht  nach durchwursteln aus. Damit geht das Kurs-Gedümpel wohl vorerst weiter. Ich weiss nicht, ob das jetzt hier den Boden für die Aktie ist. Ein Befreiungsschlag ist es jedenfalls nicht. Langweilig.

Den Hybrid-Bonds von Aryzta gefällt das heute auch deutlich weniger als den Aktien.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'270
Ja, das ist der Grund

Aryzta darf dann nie wieder eine Cash Dividende zahlen, bevor die ausgesetzten Zinszahlungen auf die Hybrids nicht bedient wurden. Deshalb gibt es jetzt diese Dividende in Form von Aktien, was ja ein ziemlich symbolischer Vorgang ist, denn die Firma gehöhrt ja eh schon den Aktionären.
Oder, um in der Bäcker-Sprache zu bleiben: Man nimmt dem Kunden das gekaufte Weggli wieder weg, bricht es in zwei Teile und gibt es zurück mit den Worten: "So Buab. Jetz haesch meh Weggli!"

Für einen Einstieg sind mir die Hybrids allerdings immer noch zu teuer, da ist zu viel nicht Berechenbares, mit der Nachrangigkeit und der theoretisch ewigen Laufzeit. Andererseits steigt der Coupon bei ARY13 auf ca. Libor + 6% im nächsten April. Ich behalts im Auge.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 10.07.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 587
Norden vs Süden?

Wird hier spannend werden, was die Leerverkäufer im Schilde führen. Per Ende Juli 2017 waren 13.6% ausgeliehene Aktien im Spiel. Die letzten turbulenten Tage mit dem unter den Erwartungen der Analysten präsentierten Zahlenkranz konnten genau diese Short-Seller nutzen (siehe auch Beitrag unten) sich wieder einzudecken. Daher die Frage nach Norden vs Süden liegt meiner Meinung nach klar in den Händen dieser Short-Seller, die Positionen wurden sicherlich reduziert, heisst es wäre wieder Munition da nochmals auf Aryzta einzuprügeln... Oder sie schliessen ihre Position ganz mit ordentlich Gewinn und keinem Risiko mehr.

Ich vermute eher, dass es nochmals Richtung Süden geht... Die Zukunft ist noch zu ungewiss, die aktuellen Resultate noch zu schlecht, zu viel noch nicht geklärt. Eigentlich guter Nährboden für Short-Seller. Da würden auch die Management-Transaktionen nicht viel Gegenwind bedeuten.

Steigt hier ein grösserer Investor ein, bin ich auch sofort mit einer Position dabei. Ansonsten beobachte ich, bis sich eine Tendenz zeigt was die Short-Seller im Schilde führen.

Hier noch die Zusammenfassung des Ergebnisses.. Positives habe ich mal Unterstrichen, negatives Fett gemacht.

 

Aryzta erleidet 2016/17 hohen Verlust nach Abschreiber - Keine Kapitalerhöhung

Name Letzter Veränderung
ARYZTA N 29.28

0.47 (1.63 Wacko

(Zusammenfassung; wiederholt mit Schlusskurs vom 25.9.2017)

Zürich (awp) - Der Backwaren-Konzern Aryzta hat ein schwieriges Geschäftsjahr hinter sich. Das eigentliche Geschäft kam nicht auf Touren, zudem verursachte ein massiver Abschreiber tiefrote Zahlen. Die Ziele für das neue Jahr sind nun wenig präzise. Gut kommt bei den Investoren an, dass trotz der hohen Schuldenlast keine Kapitalerhöhung geplant ist.

Verwaltungsratspräsident Gary McGann redete am Montag nicht um den heissen Brei herum: Die Resultate seien "unakzeptabel", sagte er an einer Telefonkonferenz zum Geschäftsjahr 2016/17 (per Ende Juli).

Tatsächlich zeigen alle wichtigen Kennzahlen nach unten. Der Umsatz verringerte sich um 2,1% auf 3,80 Mrd EUR, der operative Gewinn (EBITDA) nahm in der Folge um 31% auf 420,3 Mio EUR ab und die entsprechende Marge um 460 Basispunkte auf 11,1%.

Der Reingewinn ging derweil um 43% auf 179,0 Mio EUR zurück. Dabei handelt es sich allerdings um eine bereinigte Zahl. Denn eigentlich kam es unter dem Strich zu einem Verlust von 907,8 Mio EUR. Insbesondere ein Abschreiber von 860 Mio EUR (hauptsächlich für Goodwill) belastete.

Das neue Management um CEO Kevin Toland, der seit zwei Wochen im Amt ist, solle sich auf die Zukunft fokussieren können und nicht um die Vergangenheitsbewältigung kümmern müssen, begründete VRP McGann den Schritt. Bei Aryzta war es im Frühling nach der x-ten Gewinnwarnung zum grossen Köpferollen im Top-Management gekommen.

NOCH KEINE STABILISIERUNG

Das Geschäft hat sich seither nicht stabilisiert. Im Gegenteil: Organisch resultierte im vierten Quartal ein Rückgang um 5,0%, wobei vor allem das US-Geschäft (-11%) Einbussen verzeichnete. Aber auch in Europa (-0,7%) kam die Gesellschaft nicht voran. Nur im "Rest der Welt" (+6,4%), der mit einem Umsatzanteil von knapp 7% relativ klein ist, wuchs Aryzta.

In den USA litt das Unternehmens das ganze Jahr über unter Vertragsauflösungen. Zugleich stiegen die Arbeits- und Marketingkosten. In Europa wirkten sich Kapazitätsanpassungen in Deutschland, steigende Butterpreise und die Pfund-Abwertung negativ aus.

Das Management versuchte gleichwohl, Zuversicht zu verbreiten. "Die Herausforderungen sind identifiziert, die Gegenmassnahmen gestartet", meinte der neue CEO Toland. Auf konkrete Ziele, was die Kennzahlen betrifft, wollte er sich noch nicht festlegen.

EBITDA AUF VORJAHR

Im 2017/18 werde ein EBITDA im Rahmen des Vorjahres erwartet, hiess es lediglich. Dies sei angesichts der internen und externen Herausforderungen die bestmögliche Schätzung.

Wichtig bleibe darüber hinaus die Cash-Generierung, hiess es. Es werde eine Summe von bis zu 1 Mrd EUR innert der nächsten vier Jahre angepeilt - inklusive Devestitionen. Bekanntlich will Aryzta die Beteiligung am französischen Tiefkühlproduktehersteller Picard loswerden. Der Cashflow aus der Geschäftstätigkeit kam 2016/17 bei gut 196 Mio EUR zu liegen (VJ 267 Mio).

Die Aktionäre sollen denn auch trotz der tiefroten Zahlen in den Genuss einer Dividende von 0,3489 CHF je Aktie kommen, die in Aktien ausbezahlt werde (VJ 0,5731).

Keine Sorgen müssen sich die Investoren der anderen Seite vor einer Kapitalerhöhung machen. Dazu gebe es keine Notwendigkeit, meinte VRP McGann. Er begründete dies unter anderem mit der Cash-Generierung.

REFINANZIERUNG GESICHERT

Ausserdem sicherte sich Aryzta für die nächsten fünf Jahre eine Refinanzierung über 1,8 Mrd EUR. Mit dieser würden die im Vorjahr eingegangenen Verbindlichkeiten abgelöst. Das Abkommen enthalte auch eine Verbesserung der Kreditbedingungen, wurde betont.

Mit den vorgelegten Resultaten hat Aryzta die Erwartungen der Analysten durchs Band verfehlt. In ersten Kommentaren wurde zum Teil von "erschreckend" schlechten Zahlen gesprochen. Als Lichtblick galt die Refinanzierung und vor allem das Nein zu einer Kapitalerhöhung. Die seit Jahresbeginn arg gebeutelten Papiere waren am Montag nach anfänglichen Verlusten die mit Abstand grössten Gewinnern. Sie legten in einem stabilen Gesamtmarkt - nicht zuletzt auch wegen Short-Eindeckungen - um 4,8% zu.

rw/ra

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
So, Gestern hat das

So, Gestern hat das Management Aktien gekauft, heute wird spekuliert das ein Food-Bereich von Arytza verkauft wird. Es geht also doch noch was. Ich denke, es ist Zeit einzusteigen, da geht was. Zudem wurde die Aktie massiv leerverkauft, das birgt hohes Potential nach oben, ganz klar.

iruch
Bild des Benutzers iruch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2019
Mitglied seit: 22.04.2013
Kommentare: 239
Ist Aryzta für einen Einstieg auf Betriebstemperatur?

Ist Aryzta für einen Einstieg auf Betriebstemperatur?

Aryzta ist ein Unternehmen mit zahlreichen Problemen und einem tiefen Aktienkurs, aber seit kurzem auch mit einem hoffungsvollen Management. Das lässt Contrarians, die Einstiegschancen ausloten, hellhörig werden. 

https://www.cash.ch/news/top-news/backwaren-ist-aryzta-fuer-einen-einstieg-auf-betriebstemperatur-1115739

Schang_Hai
Bild des Benutzers Schang_Hai
Offline
Zuletzt online: 25.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2016
Kommentare: 53
KE

Habe im Golfclub gehört, wie KT von einer KE gesprochen hat. Würde also mit einem Einstieg noch zuwarten.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'627
Aryzta ist ein grosses Fragezeichen

Die tief gefallenen Aktien des Backwarenherstellers reizen zum Einstieg. Doch es gibt noch keine Basis für einen vernünftigen Anlageentscheid.

https://www.fuw.ch/article/aryzta-ist-ein-grosses-fragezeichen/

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'396
Die Aktie bleibt auf stabilem

Die Aktie bleibt konstant auf stabilem Niveau. Aber so richtig viel geht bei Aryzta nicht ab Boredom

Seiten