Aryzta

ARYZTA N 

Valor: 4323836 / Symbol: ARYN
  • 0.587 CHF
  • -6.75% -0.043
  • 13.08.2020 10:31:58
1'083 posts / 0 new
Letzter Beitrag
alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'129
Bin nun doch eingestiegen,

Bin nun doch eingestiegen, hoffe meine Nase täuscht sich nicht...

Wenn's hier losgeht kann's sehr schnell gehen.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Online
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'233
Der Reiz

alpensegler hat am 15.05.2020 09:36 geschrieben:

Bin nun doch eingestiegen, hoffe meine Nase täuscht sich nicht...

Wenn's hier losgeht kann's sehr schnell gehen.

Klar reizt es. Wenn man den fast TOTALEN Kurszerfall über die Zeit betrachtet, erscheint die Aktie heute spottbillig. Aber wenn selbst der Einstieg von ganz grossen Fischen nur ein kurzes Strohfeuer verursachen konnte, ist höchste Vorsicht geboten. Das heisst doch nichts anderes, dass andere Big Players die Gelegenheit zum Ausstieg genutzt haben, zwar wahrscheinlich mit grossem Verlust, aber damit Schadensbegrenzung betreiben, weil sie eben von noch tieferen Kursen ausgehen oder gar den Konkurs befürchten.

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'129
Och Ursli der du angeblich in

Och Ursli der du angeblich in Jericoacuara weilst (du kennst sicher das feine kleine einheimische Restaurant wo man den frisch gepressten Maracujasaft trinken kann) , du hast schon recht... Aber lange Jahre schrien alle Refugees welcome, jetzt Corona first.. es wird wieder ändern und Aryzta wird sich viel schneller erholen als du dein Segel aufgeriggt hast...

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 682
Habe heute nochmals

Habe heute nochmals nachgekauft. Brötli werden immer gegessen;-).

Hoffen wir, dass die neuen Investoren Gas geben.

no risk...no fun...

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 26.05.2020
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 82
Der fair value von Aryzta ist

Der fair value von Aryzta ist etwa zwischen 1.3-1.5 Milliarden. Ich habe immer gedacht, dass der Kurs von Aryzta noch auf ca 30 Rappen runtergehen kann, wenn alle wirklich die Nerven verlieren. Das ist jetzt durch den Krisenkatalisator passiert. Bis Ende 2021 kann sich der Kurs wieder in den Bereich von 1.30-1.60 bewegen (Zürcher Kantonalbank), bis Ende 2022 auf 1.80-2.20. ABB war 1999 45 Franken wert und ging auf 1.50 2002, um sich relativ schnell wieder in den Bereich von 10-15 Sfr. zu erholen. Der Umsatz von Aryzta ist immer noch deutlich über 3 Milliarden, wenn die Liquidität jetzt geschützt wird, kann sich Aryzta mittelfristig wieder einigermassen profitabel entwickeln und die EK Quote von 30% kann auch aus eigener Kraft wieder erhöht werden. Allenfalls gibt es nochmals eine Minikapitalerhöhung von 100-200 Mio. Das Wären 10-20 Rappen pro Aktie. Paramés hat einen guten Draht zu McGann, Veraison wird da wohl offene Türen einrennen. McKinsey hat 2019/20 schon alles durchleuchtet. Alles falsch gemacht haben sie bis jetzt nicht. Die EK Quote hat wieder das Nivau von 2013 als Aryzta 8 Milliarden wert war. Kälin von themarket, FuW und Vontoblel, CS sind fixiert auf ihre negativen Meinungen. Der derzeitige Aryztakurs gleicht einer Psychose und hat nichts mit der Realität zu tun, ähnlich wie die Kurse von GAM, Komax, Autoneum, Swatch, Landis und Gyr usw.. Die Leute verlieren vollkommen die Nerven. Statt sie vollkommen überteurte Roche, Tecan, Zur Rose verkaufen, kaufen sie diese wild zusammen und stossen aus Panik und dem Verleider völlig unterbewertet Aktien aus dem Depot, welche eine schlechte Finanzpresse haben. Sie kaufen das, was alle wollen und verkaufen das, was niemand will. Tun sollte man genau das umgekehrte. Ich habe einen Teil von Tecan, Roche, Novartis, Straumann verkauft und Aryzta, Autoneum und Landis und Gyr gekauft. Roche habe ich 2016 gekauft als sie im Keller waren und in der Finanzpresse zu lesen war, die verlören die Dominanz bei den Krebstherapien und Roche müsse man nicht mehr haben. Ihr müsst eines wissen, die Finanzpresse schreibt dem Markt hinterher und ist ohne Rückgrat, in einiger Zeit lassen sie sich nicht mehr auf ihre Aussagen behaften, sondern schreiben das pure Gegenteil. Die Finanzpresse liess an Straumann und Logitech 2012 keinen guten Faden. Straumann notierte bei 100 Franken und Logitech bei 5, jetzt wird Straumann in den höchsten Tönen hochgejubelt bei 600-1000 Franken und Logitech über den grünen Klee gelobt bei über 50 Franken. Schönes Wochenende von Tobi

F1
Bild des Benutzers F1
Offline
Zuletzt online: 08.08.2020
Mitglied seit: 13.11.2018
Kommentare: 43
Was haben

Was haben Schafe und Börsianer gemeinsam? Herdentrieb (und manchmal auch Dummheit...)!

Stimme Tobias völlig zu.

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 11.08.2020
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 892
Ja, mal wieder typisch Cash .

Ja, mal wieder typisch Cash ... den Schlosser hauen wir in die selbe Tonne wie den Bäcker ..... tz, tz, tz ....

https://www.cash.ch/news/top-news/boerse-tops-und-flops-auffaellige-schw...

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'129
So..

So..

Und nächste Woche schicken wir das Topmanagement endlich zurück auf die Insel! Und dann geht's los hier...

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'405
(Kein Betreff)

Smile

GV

Und so soll es auch werden - zumindest wollen sie die Karten im VR neu mischen.

pedro
Bild des Benutzers pedro
Online
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 903
ARYZTA-Aktionärsgruppe fordert Umbau des Verwaltungsrats

Beim angeschlagenen Backwarenhersteller ARYZTA fordern die als aktivistische Aktionärin bekannte Beteiligungsgesellschaft Veraison und die spanische Cobas Management einen totalen Umbau im Verwaltungsrat.

Einige langjährige Verwaltungsräte sollen gehen und dafür neue Mitglieder dazu gewählt werden.

Dazu hat die Aktionärsgruppe um Veraison und Cobas, die mit einem Stimmenanteil von 17,8 Prozent die grösste Aktionärin von ARYZTA ist, am Donnerstag die Durchführung einer ausserordentlichen Generalversammlung beantragt. Der Verwaltungsrat müsse umgehend gestärkt werden, damit er das Vertrauen aller Aktionäre wieder aufbauen könne, schreibt Veraison in einer Mitteilung.

Die Aktionäre von ARYZTA hätten in den letzten Jahren eine erhebliche Wertvernichtung hinnehmen müssen, heisst es weiter. Vier der elf heutigen VR-Mitglieder seien bereits seit Ende 2016 oder länger im Amt und für die ungelösten Probleme mitverantwortlich.

Verwaltungsräte mit Branchenerfahrung
Um Vertrauen zurückzugewinnen, braucht es aus Sicht der Aktionärsgruppe den totalen Umbau des Gremiums. Die vier Verwaltungsräte Gary McGann (aktuell Präsident), Dan Flinter, Annette Flynn und Rolf Watter, die mindestens seit Ende 2016 im Amt sind, sollen durch Industrieexperten ersetzt werden. Und auch Kevin Toland soll den Verwaltungsrat verlassen, um sich auf seine CEO-Funktion fokussieren zu können.

Es brauche nun Vertreter im Verwaltungsrat mit ausgewiesener Erfahrung in der Bäckereibranche, fordert Veraison. Die Aktionärsgruppe schlägt daher die Zuwahl von Urs Jordi, Armin Bieri und Heiner Kamps vor. Urs Jordi soll nach seiner allfälligen Wahl das Präsidium übernehmen.

Jordi ist ehemaliger Chef von ARYZTA Europe und war vor der Fusion mit ARYZTA im Jahr 2008 CEO der ehemals börsenkotierten Hiestand Holding. Armin Bieri war derweil den Angaben zufolge unter anderem als CEO von Hiestand/ARYZTA Schweiz und CEO von ARYZTA Food Solutions Asia Pacific tätig.

Auch Heiner Kamps ist in der Nahrungsmittelindustrie eine bekannte Figur. Er baute die deutsche Bäckereikette Kamps auf und war unter anderem Gesellschafter der Schnellrestaurantkette Nordsee sowie CEO und Vorstandsvorsitzender des Müller Milch Konzerns.

Wann die ausserordentliche Generalversammlung über die Bühne gehen wird, das ist noch nicht klar. ARYZTA selber meldete am Donnerstag in einem kurz gefassten Communiqué, dass man den Antrag der Aktionärsgruppe sorgfältig überprüfen werde.

Druck aufgebaut
In den vergangenen Wochen haben Veraison und Cobas den Druck auf ARYZTA erhöht und angekündigt, dass man sich "aktiv für Verbesserungen in der Gesellschaft" einbringen will. Aus ihrer Sicht werden die ARYZTA-Aktien derzeit zu einem deutlichen Abschlag zum Unternehmenswert gehandelt und das verloren gegangene Vertrauen müsse wiederhergestellt werden.

Seit Jahresbeginn haben die ARYZTA-Titel an der Börse beinahe zwei Drittel ihres Werts eingebüsst. Am gestrigen Mittwoch rutschten sie um 5,8 Prozent auf 0,38 Franken ab. Vor einem Jahr kosteten die Titel 1,40 Franken.

ARYZTA soll sich nun "stärker fokussieren", die Komplexität der Gruppe müsse deutlich reduziert werden, forderte die Aktionärsgruppe vergangene Woche. Die Lebensmittelindustrie biete auch im aktuell von Covid-19 geprägten Umfeld ein nachhaltiges Wertschaffungspotenzial.

Kampf ums Überleben
ARYZTA war bereits vor der Coronakrise finanziell angeschlagen, wird aber durch die Pandemie noch heftiger gebeutelt. Bereits 2018 musste eine Kapitalerhöhung durchgeführt werden. Mit seinen Kreditgebern will der Konzern nun eine formelle Vereinbarung zur Lockerung der Kreditbedingungen unterzeichnen. Dadurch erhofft sich die Gruppe grösseren finanziellen Spielraum.

Die Gruppe kündigte zudem an, die Kosten senken zu wollen und Massnahmen zur Sicherung des Barmittelbestands zu ergreifen. Acht Werke sollen vorübergehend geschlossen werden. Davon stehen drei in Europa und fünf in Nordamerika. Etwa 30 Prozent des Personals wurde beurlaubt.

Es sollen sämtliche strategischen und finanziellen Optionen, hiess es letzte Woche. Als Berater sei bereits im April Rothschild & Co engagiert worden. Es werde erwartet, die Überprüfung bis Ende Juli 2020 abzuschliessen. Nun könnte mit dem Druck der Aktionäre alles etwas schneller gehen.

mk / Zürich (awp)

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'129
Tatsächlich

Da habe ich für einmal mit meiner Prognose voll ins Schwarze getroffen..

Jetzt geht es schnell!!

Zurück auf die Insel mit denen.

Touchdown1
Bild des Benutzers Touchdown1
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 29.03.2020
Kommentare: 159
Dienstag 19. Mai / 3.5 faches Handelsvolumen

Jetzt ist auch klar warum bereits am Dienstag 19.5. 3.5 mal soviel Aktien gehandelt wurden wie an einem normalen Tag in der letzten Zeit bei Aryzta. (Kurs +17.5 % an einem Tag)

Ich denke anhand dieser Nachricht wird es nun einen nachhaltigeren Anstieg geben wie bei den bisherigen Meldungen von Veraison. 

Anhand dieser Nachricht ist klar, dass die effektiv zeitnah langfristig was ändern wollen und sie machen keine halben Sachen. Kandidat für VRP ist top!

Da wird es jetzt erstmal hoffentlich bald so richtig rappeln im Karton! Damit wird zeitnah die Grundlage geschaffen um zukünftig die 3.0 Milliarden Jahresumsatz erst wieder kostendeckend dann bald gewinnbringend für die Aktionäre zu managen.

Man berücksichtige die aktuelle Kapitalisierung von 380 Millionen bei 3.0 Milliarden Jahresumsatz und 385 Millionen Cash. Da sehen wir bald wieder ganz andere Kurse. 
 

*i-m_so_happy*

Viva la Vida ...and have fun 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'405
Über den Anstieg am Dienstag

Über den Anstieg am Dienstag rätsle ich aber weiterhin, wie auch über das Minus am Mittwoch (teilweise rund 10%).

Natürlich hoffe ich dass du recht behälst.

pedro
Bild des Benutzers pedro
Online
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 903
Leerverkäufer

Link hat am 21.05.2020 15:51 geschrieben:

Über den Anstieg am Dienstag rätsle ich aber weiterhin, wie auch über das Minus am Mittwoch (teilweise rund 10%).

Natürlich hoffe ich dass du recht behälst.

Nicht vergessen die shortseller sind bei Aryzta immer auch dabei und drücken wenn's geht - vielleicht ist das die gesuchte Erklärung ...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'405
Was denkt ihr passiert? 2

Was denkt ihr passiert? 2-stelliges up? Wunschdenken? Smile

pedro
Bild des Benutzers pedro
Online
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 903
runter und dann rauf

Link hat am 21.05.2020 17:57 geschrieben:

Was denkt ihr passiert? 2-stelliges up? Wunschdenken? Smile

am liebsten 2 - stellig nach oben nachdem ich aufgestockt habe *clapping*

Touchdown1
Bild des Benutzers Touchdown1
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 29.03.2020
Kommentare: 159
Ich tippe auf ein klares Up!

*i-m_so_happy*
...schlimmer geht immer aber da stehen für mich die Zeichen nun effektiv auf Grün. 
 

Problem bei so tiefen Unternehmensbewertungen sind immer die massiven prozentualen Schwankungen. ( dito aktuell Dufry)

Viva la Vida ...and have fun 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'405
Falsch getippt - klares Minus

Falsch getippt - klares Minus bei der Eröffnung.

Seit Veraison an Aryzta beteiligt ist, kommt der Aktienkurs und nicht das Management unter Druck...

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Online
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'565
An a.o. GV soll neuer VRP eingesetzt werden

Die beiden Grossaktionäre machen Dampf.

Im Gespräch soll Urs Jordi, der frühere CEO sein.

So pfeifen es die Spatzen vom Dach...

Bellavista

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'129
Link hat am 22.05.2020 08:19

Link hat am 22.05.2020 08:19 geschrieben:

Falsch getippt - klares Minus bei der Eröffnung.

Seit Veraison an Aryzta beteiligt ist, kommt der Aktienkurs und nicht das Management unter Druck...

Das wird sich bald ändern, da bin ich mir ziemlich sicher...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'405
@Bellavista

@Bellavista

Dachte den wollen sie nur im VR (Präsidium)?

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'405
@Alpensegler

@Alpensegler

Ich nicht. Sooo einfach wird das nicht gehen.

Schauen mal wie es weitergeht.

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'129
Link hat am 22.05.2020 08:27

Link hat am 22.05.2020 08:27 geschrieben:

@Alpensegler

Ich nicht. Sooo einfach wird das nicht gehen.

Schauen mal wie es weitergeht.

Klar, jetzt kommt es zum Kräftemessen...

Die irische Mafiagang hat die Firma in den Ruin getrieben und sie wollen weiterhin ihre Brötchen absahnen...

Die müssen weg, Punkt Schluss!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'405
@alpensegler

@alpensegler

Bei Meyer Burger hat es auch nicht geholfen.

Kurs übrigens wieder -4%. Veraison vernichtet im Moment auch Aktionärswerte...

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Online
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'565
@link

Ja du hast recht. Den Jordi als VRP. Habs in der Headline erwähnt. 

Es sind aber noch weitere VR auf der Abschussliste, nicht nur der aktuelle VRP.

Bellavista

Touchdown1
Bild des Benutzers Touchdown1
Offline
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 29.03.2020
Kommentare: 159
...ist doch schönes Plus!

Man berücksichtige die schwache Marktlage heute. 

*i-m_so_happy*

Was denkt ihr was die am Dienstag für ein Zahlenupdate vorlegen? Ich gehe anhand der Tatsache, dass von 57 Fabriken lediglich 8 effektiv geschlossen werden mussten und in diesem Zusammenhang 30 % des Personals beurlaubt wurden, gar nicht so schlecht sind. Ergänzend haben die ja je nach Standort auch die Möglichkeit Kurzarbeitsentschädigungen zu beantragen.

Die backen Brot und stellen einfache Grundnahrungsmittel her. Das wird immer gekauft. Krise hin oder her. 
 

Viva la Vida ...and have fun 

F1
Bild des Benutzers F1
Offline
Zuletzt online: 08.08.2020
Mitglied seit: 13.11.2018
Kommentare: 43
@touchdown1

Vergiss jedoch die all die geschlossenen Gastrobetriebe nicht, welche sicher einen markanten Umsatz generierten.

We will see

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'129
Wichtig ist...

Wichtig ist...

Was die Zukunft bringt und da ist es wichtig fähige Leute an die Spitze zu bringen und das sieht nun sehr, sehr gut aus!

Ich bleibe hier long.

pedro
Bild des Benutzers pedro
Online
Zuletzt online: 13.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 903
Tobias007

alpensegler hat am 22.05.2020 17:47 geschrieben:

Wichtig ist...

Was die Zukunft bringt und da ist es wichtig fähige Leute an die Spitze zu bringen und das sieht nun sehr, sehr gut aus!

Ich bleibe hier long.

Ich vermisse Tobias Kommentar - seine Meinung zu den vorgeschlagenen Personalien und die Abgänge im VR würde ich gerne lesen - Tobias ist ein "Ur-Ariztaer" und kennt sich aussermassen gut aus - bin doch neugierig wie er die Vorschläge der Aktionärsgruppierung bewertet ... *scratch_one-s_head**smile*

Konnte heute morgen bei 0.37 noch eine Tranche übernehmen und ins Portfolio legen - mein Wunsch ist sozusagen in Erfüllung gegangen - Kurs erst runter, einkaufen und dann hoch, zwar nicht zweistellig aber immerhin an einem "Gewinnmitnahme-Freitag"    *clapping* schönes Wochenende an alle Investierten und Foristen

lG - pedro -

Samui
Bild des Benutzers Samui
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 09.12.2009
Kommentare: 485
Wichtig ist, dass der Kurs einen Boden gefunden hat.

Jetzt hoffe ich auf Kurse von 60 bis 70 Rappen und wenn die Zeiten von Corona vorbei sind auf Dividenden von 30 bis 40 Rappen. Brot ist ein Grundnahrungsmittel und die industielle Fertigung bietet sich für Kosteneinsparungen an. Produzieren nahe bei den Weizenproduzenten, Backen in Kundennähe. Ein einfaches gutes Geschäftsmodell. Wichtig Qualitätskontrolle!

Seiten