Aryzta

ARYZTA N 

Valor: 4323836 / Symbol: ARYN
  • 0.787 CHF
  • -0.19% -0.002
  • 19.01.2021 17:31:32
1'292 posts / 0 new
Letzter Beitrag
gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'461
Chris hat am 24.11.2020 11:07

Chris hat am 24.11.2020 11:07 geschrieben:

Gemäss COBAS hat Aryzta deutlich mehr Wert als die vorgeschlagenen 0.80 Fr. pro Aktie. Wie kann er das begründen?

 

Nur, indem COBAS einen erfolgreichen Turnaround antizipiert. Und dazu braucht COBAS einen langjährigen Horizont.

Aktuell hat ARYZTA einen Unternehmenswert von gut 2700 Mio. (700 BöKap+1000 Hybrid+1000 Nettoschulden)
Nun bietet Elliott 800Mio für die Aktien.
Wenn man die Pressemitteilungen der letzten Tage zwischen den Zeilen liest erkennt man, wo das eigentliche Problem liegt: Nicht ob jetzt 0.80 oder 0.90 geboten wird, sondern wie mit den Schulden umgegangen werden soll.
Elliott könnte seine 800 Mio. für nur das US Geschäft bieten. Gleich viel für einen Teil wie vorher fürs Ganze? Das scheint nur auf den ersten Blick widersinnig. Denn wieder: Es käme drauf an, wieviel von den Schulden Elliott mit dem US Geschäft übernehmen würde.

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
jemand will rein

heute um 14 Uhr grosse Positionen total ca 1 mio gekauft !! Smile

Kurs 0.71 +4%

meine bekommt der sicher nicht.

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 31'035
Aryzta dämmt Umsatzschwund im

Aryzta dämmt Umsatzschwund im ersten Quartal 2020/21 weiter ein

Der Backwarenkonzern Aryzta leidet auch zum Auftakt des Geschäftsjahres 2020/21 weiter unter den coronabedingten Einschränkungen. Allerdings weniger als befürchtet.

01.12.2020 07:53

Der Konzern dämmte die Umsatzeinbussen weiter ein. Auf eine Prognose für das Gesamtjahr verzichtet das neue Management allerdings aufgrund der Unsicherheiten. Der Umsatz sackte zwischen August und Oktober um einen Fünftel auf 672,6 Millionen Euro ab, wie Aryzta am Dienstag mitteilte. Organisch, das heisst unter Ausklammerung von Währungs- und Portfolioeffekten, lag das Minus bei 15,4 Prozent und war damit weniger schlimm als von Analysten erwartet. Damit verlangsamte sich der Umsatzschwund weiter, im Vorquartal war es noch um 26,2 Prozent nach unten gegangen beziehungsweise im letzten Monat des Quartals, im Juli, um 18 Prozent.

Am stärksten leidet weiterhin das Geschäft mit der Belieferung von Hotels und Restaurants (Food-Service). Gerade die neuerlichen Schutzmassnahmen in Europa vom November schlugen hauptsächlich auf den Food-Service durch. Rückgänge in diesem Geschäft hätten Verbesserungen bei den Fastfood-Ketten und im Detailhandel zunichte gemacht, schrieb Aryzta.

Die Ergebnisse lägen im Rahmen der Erwartungen trotz der signifikanten Disruptionen im Zusammenhang mit Covid-19 und dementsprechend höheren Kosten und suboptimalen Kapazitätsauslastungen, liess sich Aryzta-Verwaltungsratspräsident und Interims-Chef Urs Jordi zitieren. Gewinnzahlen gibt Aryzta zu den ungeraden Quartalen jeweils keine bekannt.

Länderfokus-Geschäftsmodell geplant

Die nächste Phase von Aryztas Reise zurück zu verbesserter Leistung, reduzierter Komplexität und Befähigung der lokalen Teams habe begonnen, sagte Jordi weiter. Das Geschäftsmodell von Aryzta werden zu einem einfacheren Länderfokus-Modell wechseln. Genauere Angaben gab es in der Mitteilung dazu nicht.

Jordi hat an der ausserordentlichen Generalversammlung von Mitte September das Zepter bei Aryzta übernommen, gemeinsam mit weiteren Mitstreitern. Und an der ordentlichen GV vom 15. Dezember sollen weitere Umbesetzungen vorgenommen werden. Inzwischen hat Jordi zudem auch ad interim die operative Leitung beim Backwarenkonzern übernommen.

Auf das neue Führungsteam warten grosse Herausforderungen. Der neue Verwaltungsrat hat klargemacht, dass er Unternehmensteile verkaufen und das Unternehmen somit verschlanken will. Dabei dürfte er sich wohl vom Nordamerika-Geschäft trennen. Gleichzeitig ist aber ein Verkauf des ganzen Unternehmens noch nicht ganz vom Tisch: Der Hedgefund Elliott des US-Investors Paul Singer hat Anfang Woche ein erneutes Übernahme-Interesse bestätigt. Das neue Management zeigte Elliott allerdings erneut die kalte Schulter.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
alles wird besser

siehe obige Meldung, Analysten waren wieder mal zu pesimistisch .-(
(Manipulation, jemand will noch billig rein)

Year2020
Bild des Benutzers Year2020
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 08.04.2020
Kommentare: 72
Achtung nicht zu euphorisch - Die zweite Welle wird Aryzta

massiv belasten (Hotels, Restaurants, Freizeitaktivitäten). Denke, dass sich das Business für Aryzta erst im Frühling 2022 stark verbessern wird. Daher werde ich frühestens Mitte 2021 wieder einsteigen. 

 

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 31'035
Stösst Elliott bei Aryzta

Stösst Elliott bei Aryzta-Aktionären auf Widerstand?

Elliott macht Ernst und unterbreitet den Aryzta-Aktionären ein verbindliches Übernahmeangebot. Was hat der Finanzinvestor mit dem hochverschuldeten Backwarenhersteller vor - und wie stehen seine Erfolgsaussichten?

07.12.2020 08:01

Von Lorenz Burkhalter

Der Finanzinvestor Elliott hat dem Backwarenhersteller Aryzta übers Wochenende ein verbindliches Übernahmeangebot in Höhe von 80 Rappen je Aktie unterbreitet. Das meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg und beruft sich auf gut informierte Kreise.

Mittlerweile hat Aryzta das Angebot bestätigt. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, verkauft es das Nordamerikageschäft an Brynwood Partners. Zu welchem Preis, ist nicht bekannt. Zudem treten die beiden Geschäftsleitungsmitglieder Tony Murphy und John Heffernan als Folge des Elliott-Vorstosses per sofort von ihrer Funktion zurück. Und das alles gut eine Woche vor der ordentlichen Generalversammlung vom 15. Dezember.

Widerstand zweier Grossaktionäre

Für Beobachter kommt der Verkauf des nordamerikanischen Pizza-Geschäfts einer unmissverständlichen Absage an das verbindliche Übernahmeangebot gleich.

Was genau Elliott mit Aryzta vor hat, bleibt unklar. Wie aus den Handelsräumen hiesiger Banken verlautet, könnte der Finanzinvestor den Backwarenhersteller von der Börse nehmen, einer Restrukturierung unterziehen und danach zu einem besseren Preis wieder an die Börse bringen.

Noch ist allerdings unklar, ob die Amerikaner mit ihrem Angebot erfolgreich sein werden. Mit der spanischen Cobas und Lodbrok Capital haben zumindest zwei bedeutende Aktionäre schon mal Widerstand angekündigt (cash berichtete). Gemeinsam bringen die beiden Grossaktionäre rund 14 Prozent der Stimmen auf die Waage.

Zur Stunde liegen noch keine Kursindikationen für die Aryzta-Aktie vor. Beobachter gehen jedoch davon aus, dass der Kurs zu den gebotenen 80 Rappen aufschliessen könnte. In Erwartung einer möglichen Offertnachbesserung seien sogar noch höhere Kurse zu erwarten.

Am Freitagabend ging die Aktie bei etwas mehr als 72 Rappen aus dem Handel. Seit Jahresbeginn hat Aryzta damit einen knappen Drittel des Börsenwerts verloren.

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.12.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'686
Aryzta: US-Finanzinvestor

Aryzta: US-Finanzinvestor Elliott bietet nun auch offiziell 80 Rappen je Aktie in bar. Backwarenhersteller signalisiert Widerstand, trennt sich für nicht genannte Summe vom US-Pizzageschäft. Stösst Offerte wirklich auf breite Akzeptanz? ZKB bleibt bei ÜBERGEWICHTEN.

https://www.cash.ch/news/top-news/uebernahmeangebot-stoesst-elliott-bei-...

 

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.12.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'686
Aryzta: Elliott nimmt Stellung zu Übernahme-Angebot
Atlan
Bild des Benutzers Atlan
Offline
Zuletzt online: 18.01.2021
Mitglied seit: 04.09.2012
Kommentare: 1'025
Gestern bei 0.73 gekauft,

Gestern bei 0.73 gekauft, nachdem nicht wie von mir erwartet der Kurs schon bei 0.80 stand. Zunehmend auch posititive Kommentare von F&W die ich schätze , zahle ja auch dafür. 

Ich denke jetzt sind wieder die richtigen Fachleute an Bord und ev. gibt es ja noch eine Uebernahme. Mein Ziel 1 sfr dann verkaufe ich wahrscheinlich wieder.

Allen Happy Trades

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
Lieber VR von Aryzta, bitte

nicht zustimmen.

Die wollen unbedingt Übernehmen !

Also ist die Firma viel mehr Wert ! 
Nicht verkaufen und selber wieder auf die alte Höhe bringen (das können wir doch auch Smile

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.12.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'686
Grossbank ist bei Aryzta auf der ganzen Linie skeptisch
ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'559
realistische Einschätzung

FunkyF hat am 10.12.2020 08:38 geschrieben:

Trotz Übernahmeangebot - Grossbank ist bei Aryzta auf der ganzen Linie skeptisch | cash

Hier dürfte die CS richtig liegen, denn die 80 Rappen sind an schwer erfüllbare Bedingungen geknüpft, ausserdem stellt sich die Führung gegen die Übernahme. Wahrscheinlich für die Aktionäre sowieso besser, denn wenn Aryzta den Turnaround selber schafft, liegt für die Aktionäre mehr drin.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.12.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'686
Ich sehe das auch so,

Ich sehe das auch so, ursinho007 - trotzdem wird das kein Spaziergang werden ... sowieso nicht sollte die Plandemie noch länger aufrecht erhalten werden ...

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 09.01.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'441
Ich behaupte jetzt mal, dass

Ich behaupte jetzt mal, dass nicht nur die vorletzte Crew sich bei Aryzta bedient hat, sondern auch die Letzte.

Da hat der Jordi schon recht 1 bis über 4 Millionen für die Chefs und Verwaltungsräte sind nicht tolerierbar für einen Midcap, "wenn sie den das überhaupt noch sind." In Zukunft sollen keine Gehälter mehr über eine Million gehen/Jahr wie Jordi in der FUW sagte...

Vor einem Jahr meinte der Präsident noch bei 1.- dass die Firma massiv unterbewertet sei und jetzt wollten sie um jeden Preis bei Elliot verkaufen.. für 80 Rp. mit schriftlichen Zugeständnissen und Zustimmung exclusive (ohne weitere Angebote von Dritten). Ich denke eher das sind Millionen unter der Hand für die gefrässigen Mäuler gestopft worden sind.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'461
Wenn das mit dem Verkauf

Wenn das mit dem Verkauf nicht klappt wird der Turnaround von Aryzta keine gradlinig verlaufende Sache.

Auffällig sind die Höchststände und grossen Volumen in den letzten Wochen bei den Hybriden, v.a. ARY13.


Da kauft sich jemand ein. Könnte es sogar Veraison selber sein? Entweder durch Tausch von ARY in Hybride, oder zusätzlich.
Veraison hat schon bei der ersten "Sanierung" von MBTN erfolgreich so ein Manöver via Anleihe gemacht.
Und ich nehme an, dass Veraison schon eine ziemlich konkrete Vorstellung hat, wie in den nächsten Sanierungsschritten mit der Hybridschuld verfahren werden soll.

Nur so eine Hypothese. Keine Empfehlung.

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 15.12.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'686
Aryzta:
gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'461
Veraison steigt aus der ARYN

PR von heute: Veraison steigt aus der ARYN aus, "bleibt aber investiert".
Ein Indiz, dass die Hypothese oben richtig sein könnte und sie in Hybride gewechselt haben.

Efeu73
Bild des Benutzers Efeu73
Offline
Zuletzt online: 16.01.2021
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 933
gertrud hat am 16.12.2020 07

gertrud hat am 16.12.2020 07:30 geschrieben:

PR von heute: Veraison steigt aus der ARYN aus, "bleibt aber investiert".
Ein Indiz, dass die Hypothese oben richtig sein könnte und sie in Hybride gewechselt haben.

.... gertrud the brain.  *i-m_so_happy*

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
für mich heisst dies

die Heuschrecke ist zum Teil aus den Aktien raus

hat dafür festverzinsliche gekauft  ARYZTA 5.2774% 31.12.9999 Kurs von 61 auf 86 rauf !!

Sie gehen also davon aus, dass die Firma auf guten Wegten ist und die Obligation nach und nach auf 100% steigt.

 

Ich bleibe in den Aktien drin *yes3*

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 31'035
Nach Entscheid gegen Elliott

Nach Entscheid gegen Elliott-Angebot: Wie nun weiter bei Aryzta?

Der Verwaltungsrat von Aryzta zeigt dem US-Finanzinvestor Elliott die kalte Schulter. Wie geht es beim Backwarenhersteller nun weiter? Zwei Banken, zwei unterschiedliche Meinungen.

21.12.2020 08:14

Von Lorenz Burkhalter

Der Finanzinvestor Elliott beisst bei Aryzta auf Granit. Am späten Freitagabend sprach sich der Verwaltungsrat des Backwarenherstellers einstimmig gegen das 80 Rappen je Aktie schwere Übernahmeangebot und damit für einen strategischen Alleingang aus.

Folglich gehen Beobachter bei der Aryzta-Aktie von tieferen Kursen aus. Nachdem die Aktie am Freitag um 2,5 Prozent höher bei knapp 70 Rappen aus dem Handel ging, liegen am Montagmorgen vorbörslich noch keine Indikationen vor.

Alleingang kein leichter Weg

Allerdings sei nicht völlig auszuschliessen, dass Elliott die Übernahmeofferte nachbessert. Dazu müssten die Amerikaner womöglich aber tief in die Tasche greifen. Wie die Zürcher Kantonalbank letzte Woche schrieb, hätte wohl nur ein Angebot in Höhe von einem Franken oder mehr je Aktie Erfolg. Die Zürcher Bank stuft die Aktie wie bis anhin mit "Übergewichten" ein. Sie rechnet auf einen Anlagehorizont von zwei Jahren mit Kursen von bis zu 1,30 Franken, sollte dem Backwarenhersteller der Turnaround gelingen.

Bei Kepler Cheuvreux weist man hingegen darauf hin, dass die Elliott-Offerte rein technisch betrachtet zwar abgelaufen ist. Noch hätten sie die Amerikaner jedoch nicht offiziell zurückgezogen. Kepler Cheuvreux ist um einiges zurückhaltender, was den Turnaround anbetrifft. Aryzta stehe ein langer und schwieriger Weg bevor, so ist man sich spätestens nach dem Teilverkauf des Grossaktionärs Veraison sicher. Das Anlageurteil lautet deshalb "Reduce" mit einem Kursziel von 60 Rappen.

Kurs der Aktie noch immer unter dem Stand von Anfang Januar

Erst vergangene Woche war bekannt geworden, dass Veraison seine Beteiligung auf 4,46 (zuvor 9,81) Prozent reduziert hat (cash berichtete). Man wolle nicht auf eine Übernahme durch Elliott spekulieren, so lautete mitunter die Begründung.

Für den für seine aktive Einflussnahme bei Unternehmen berüchtigten Vermögensverwalter dürfte sich die Beteiligungsnahme ausbezahlt haben. Denn obwohl die Aryzta-Aktie noch immer um gut 30 Prozent unter dem Stand von Anfang Januar notiert, hat sich der Börsenwert des Backwarenherstellers seit dem Einstieg Veraisons im Mai dieses Jahres in etwa verdoppelt.

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 31'035
Elliott zieht Angebot für

Elliott zieht Angebot für Aryzta zurück

Der Investmentfond Elliott gibt bei den Übernahmebemühungen klein bei. Man nehme die Ablehnung des Angebots zur Kenntnis und bestätige die Hinfälligkeit der Offerte, teilte Elliott am Dienstag mit.

22.12.2020 10:34

Der Rückzug erfolgte, nachdem der neu gewählte Verwaltungsrat des Backwarenkonzerns die Übernahmepläne am Freitag einstimmig abgelehnt hatte. Elliott, ein Investmentfonds des US-Milliardärs Paul Singer, hatte seit einigen Monaten versucht Aryzta zu übernehmen und hatte ein Kaufangebot zu 0,80 Franken pro Aryzta-Aktie unterbreitet. Damit wären rund 790 Millionen Franken für das ganze Unternehmen fällig geworden.

Erst vor einer Woche war der Verwaltungsrat um Präsident Urs Jordi in neuer Zusammensetzung von der Generalversammlung gewählt worden. Jordi war mit der Mission angetreten, den angeschlagenen Konzern mittels Teilverkäufen zu sanieren.

Den Aktien von Aryzta scheint der Rückzug wenig anzuhaben. Die Titel notieren zur Berichtszeit kaum verändert zum Vortagesschluss auf 0,66 Franken. Allerdings hatten sie nach der Ablehnung der Offerte durch den VR bereits am Montag fast 5 Prozent verloren.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
Ruhe im Karton

jetzt kann sich die GL dem operativen Geschäft zuwenden !

auch Corona wird noch besiegt und die Restaurants bestellen wieder Ware.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 31'035
Aryzta-Aktionär Veraison

Aryzta-Aktionär Veraison senkt seinen Anteil deutlich unter 3 Prozent

Der bisherige Aryzta-Grossaktionär Veraison hat sich vom Grossteil seiner verbliebenen Anteile an dem Backwarenkonzern getrennt.

05.01.2021 08:00

Der Fonds hat in den letzten Handelstagen im Dezember rund 4 Prozent an Aryzta verkauft. Diese gingen in zwei unterschiedlichen Blocktrades an zwei Schweizer Family Offices, wie Veraison am Dienstag mitteilte. Zuletzt hatte Veraison am 16. Dezember einen Anteil von 4,46 Prozent an Aryzta gemeldet. Mit dem Verkauf hat Veraison somit seinen Anteil deutlich unter die meldepflichtige Schwelle von 3 Prozent gesenkt.

Die Beteiligungsgesellschaft war im März 2020 bei dem angeschlagenen Tiefkühlbäcker eingestiegen. Anfang Mai gab Veraison erstmals eine Beteiligung von mehr als drei Prozent bekannt, wobei der Kurs damals unter 40 Rappen notierte. Ende Dezember notierte der Kurs bei 68,20 Rappen.

Veraison hatte bei Aryzta gemeinsam mit anderen Investoren auf Veränderungen unter einem neuen Verwaltungsrat gedrängt. Die von Veraison angeführte Investorengruppe schlug an einer ausserordentlichen Generalversammlung Mitte September drei neue Verwaltungsräte zur Wahl vor, darunter Urs Jordi als Präsident, und setzte sich durch.

Die neue Führungsspitze von Aryzta, die jüngst an der Generalversammlung vom Dezember weiter verstärkt wurde, will den Backwarenkonzern umbauen und mit Teilverkäufen sanieren - und das im Alleingang. Eine Übernahme durch den aktivistischen Fonds Elliott hatte der Verwaltungsrat abgewehrt. Elliott hätte 80 Rappen pro Aktie geboten. Nun ist bei den Aktionären Geduld für einen längerfristigen Turnaround gefragt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
Befreiungsschlag

Ich hoffe nun auf weiter steigende Kurse Smile

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
irgendwann ist fertig verkauft :-)

07-01-2021 06:26

Aryzta: Veraison reduziert Anteil auf <3%

 

grosses Volumen heute, am Nachmittag rauf !

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
endlich etwas Ruhe

wir steigen mit "normalem" Volumen,
dies scheint mir ein gesunder Anstieg.

ARYN 0.735 +2.08% Volume 1.87 mio

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
Anleger mit Geld nehmen die angebotenen Aktien auf !

ARYZTA (+2,1% auf 0,7495 Fr.): Schöne Wette auf Turnaround

 

Die Aktien von Aryzta zeigten im bisherigen Jahresverlauf eine gute Performance und sind auch heute wieder gesucht. Der Ausstieg des grössten Aktionärs Veraison und die Absage des Managements an einen Verkauf des in Schwierigkeiten steckenden Backwarenkonzerns an den Hedgefund Elliott wurden in Bezug auf die Kursentwicklung jedenfalls gut weggesteckt. Aktuell notiert das Papier schon fast ein Fünftel über dem Tiefstpunkt bei gut 63 Rappen Anfang Januar. Viele Marktteilnehmer gehen davon aus, dass der Kurs noch deutlich stärker steigen könnte, wenn der Turnaround gelingen wird. Und die ersten Anzeichen dazu - wie etwa die gemeldeten Firmenverkäufe - seien bereits ein gutes Zeichen, heisst es jedenfalls. Laut Händlern gibt es im Markt auch Spekulationen, wonach die beiden Gegenparteien beim Verkauf von Veraison (zwei Schweizer Family Offices) wacker Aktien zukaufen.

(AWP Marktgespräche)

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 14.01.2021
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 561
alpenland hat am 12.01.2021

alpenland hat am 12.01.2021 09:36 geschrieben:

Viele Marktteilnehmer gehen davon aus, dass der Kurs noch deutlich stärker steigen könnte, wenn der Turnaround gelingen wird. 

Aryzta könnte zu einem Selbstläufer werden. Dann heist es Gewinne laufen lassen und bei einer grösseren Korrektur rechzeitig aussteigen. Danach auf die UBS warten, welche ein Kursziel weit unter dem aktuellen Wert verkünden wird um dann 1 bis 2 Tage später wieder einzusteigen. Das ist so mein Plan, bei Aryzta. 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 19.01.2021
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'901
neuer Deutschland Chef

ARYZTA N SIX 0.794 +0.0185 (2.39 Wacko

(awp) - Der Backwarenkonzern Aryzta hat Chris Plüss zum Leiter des Deutschland-Geschäfts ernannt. Plüss tritt seine neue Aufgabe am 1. März 2021 an, wie Aryzta am Mittwochabend mitteilte.

Bisher ist Plüss laut dem Communiqué der operationelle Leiter der Geschäfte in den APMEA-Regionen, also in Asien, der Pazifik-Region, dem Nahen Osten und Afrika. Plüss löst den bisherigen Deutschland-Chef Heiko Gerling ab, wie ein Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP sagte. Der Wechsel geschehe unter dem Aspekt des von Aryzta angestrebten "Multi-Local-Ansatzes" mit dem Ziel, die Nähe zum Kunden zu erhöhen. Plüss sei bereits seit vielen Jahren für das Unternehmen tätig.

Bei Aryzta gab es in den vergangenen Monaten einen regelrechten Machtkampf an der Spitze. Nachdem die aktivistische Aktionärsgesellschaft Veraison beim Backwarenkonzern eingestiegen war, setzte sie zusammen mit anderen Aktionären einen Wechsel im Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung durch. Im Zuge des Umbaus wurden bereits mehrere Geschäftsleitungsmitglieder, darunter auch der ehemalige CEO Kevin Toland, ausgetauscht. Auch der Verwaltungsrat wurde neu zusammengesetzt. Urs Jordi, früherer Chef der Aryzta-Tochter Hiestand, wurde zum Verwaltungsratspräsident ernannt und führt das Unternehmen aktuell auch operativ.

tv/rw

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 15.01.2021
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 88
Chris Plüss, hervorragender

Chris Plüss, hervorragender Manager mit grosser Erfahrung im bakery Geschäft, ausserdem ein sehr sympathischer Typ. Geduld bringt Rosen bei Aryzta.

Seiten