ASCOM

958 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
ASCOM

Quote:

Bern (AWP) - Beim Technologiekonzern unter der Ascom Holding AG dürfte es zu einen Richtungswechsel bei der Dividendenpolitik kommen: "Wir wollen keine weiteren Dividendenausschüttungen mehr", sagte Ronny Pecik gegenüber der "Handelszeitung" (Vorabdruck Ausgabe 31.01.). Die frei werdenden finanziellen

Mittel sollen für "das organische Wachstum" eingesetzt werden; insbesondere die Geschäftsaktivitäten in Russland sollen rasch ausgebaut werden.

Offiziell besitzen die Österreicher Pecik und Georg Stumpf über ihre

Beteiligungsgesellschaft Victory 20,1% der Ascom-Aktien. In Tat und Wahrheit dürfte sich dieser Anteil inzwischen jedoch auf 25 bis 30% vergrössert haben,

spekuliert die HaZ.

jb

pecik soll nur so weitermachen, dann wird er noch vom schnellen aufsteiger zum verabscheuungsobjekt...

was auch immer unter dem satz "das organische Wachstum" eingesetzt werden; insbesondere die Geschäftsaktivitäten in Russland" zu verstehen ist.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Re: NICH Verkaufen / KAUFEN

StockExpert wrote:

Call Warants die eingelöst werden:

- Bank Julius Bär 4Mio die fällig werden (und gekuaft werden)

- Victory 5Mio die fällig werden (und gekauft werden)

Sowohl Victory wie Bank Bär haben ihre Beteiligungen mit

Calls abgesichert (d.h. sie werden diese auch einlösen müssen

um den entsprechenden Anteil zu erreichen).

Sie müssen also in nächster Zeit für CHF 144'000'000.--

Aktien kaufen (Optionspreis von CHF 16 im Schnitt).

In kurzer Zeit wird der Kurs weiter massiv ansteigen.

(sicher werden die Investoren veruchen den Kurs nach

unten zu drücken; nur sie müssen die 8 Mio Titel kaufen)!!!

Halten und bei Rückschlägen zukaufen.

StockExpert

Also liegt deine Begründung für höhere Kurse nicht auf fundamentalen Daten sondern lediglich auf Spekulation?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Typhoon84
Bild des Benutzers Typhoon84
Offline
Zuletzt online: 12.05.2007
Mitglied seit: 07.12.2006
Kommentare: 159
ASCOM

Das war abzusehen Vontobel Biggrin . Und selbstverständlich MÜSSEN die Optionen auch ausgeübt werden, schliesslicht ist eine Option ja eine Verpflichtung. Dachte bisher immer es sein ein Recht...

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
ASCOM

Typhoon84 wrote:

Das war abzusehen Vontobel Biggrin . Und selbstverständlich MÜSSEN die Optionen auch ausgeübt werden, schliesslicht ist eine Option ja eine Verpflichtung. Dachte bisher immer es sein ein Recht...

Was war abzusehen?

Als Käufer einer Option hat man das Recht aber NICHT DIE PFLICHT den Basiswert zu einem bestimmten Preis (Strike) zu erwerben.

Der Verkäufer verpflichtet sich den Basiswert zu liefern.

Wenn du Ascom Calls hast, bist du nicht verpflichtet die Option auch auszuüben. Als Alternative steht immernoch der Barausgleich am Schluss der Laufzeit.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

StockExpert
Bild des Benutzers StockExpert
Offline
Zuletzt online: 05.02.2010
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 218
ASCOM

Die frei werdenden finanziellen

Mittel sollen für "das organische Wachstum" eingesetzt werden; insbesondere die Geschäftsaktivitäten in Russland sollen rasch ausgebaut werden.

----------

Ronny Pecik weiss genau, Russland braucht genau die Produkte

von Security Solutions (konkurrenzlos) . Die alte Infrastruktur (insbesondere in

der sichereren Daten, Voice übermittlung) muss ersetzt werden.

Russland wird da (Militär, Verkehr, Spitäler,.....) massiv investieren

Auch der Russe Victor Vekselberg, weiss genau, was er hier

aufkauft !!!

Steigende Aktien garantiert.

StockExpert

xframe
Bild des Benutzers xframe
Offline
Zuletzt online: 08.06.2007
Mitglied seit: 23.11.2006
Kommentare: 38
ASCOM

Hoi zäme

Wow, der ganze thread ist äusserst spannend für einen Neuling wie mich und echt lehrreich!

Ich habe meine "Dumpfbacke - Entscheidung" Schindler zu kaufen heute rückgängig gemacht - naja, mit Verlust - und bin nun auch bei ASCN dabei, klingt ja wirklich vielversprechend.

Zitat StockExpert vom 21.12.2006:

"1. Chart sieht gut aus nach OBEN (Korrekturlinie nach UNTEN gibt es immer)"

Was mich einfach Wunder nimmt ist, wie man im Ascom chart bis am 10.01.07 erkennen kann, dass da jetzt bald die Post abgeht? Ich seh' da überhaupt nichts. :?

Gruss

xframe

Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen.

Typhoon84
Bild des Benutzers Typhoon84
Offline
Zuletzt online: 12.05.2007
Mitglied seit: 07.12.2006
Kommentare: 159
ASCOM

Es war abzusehen, dass Du auf Deine Frage keine klare Antwort kriegst (Vontobel). Und das mit den Calls war ironisch gemeint, weil gewisse Herren hier damit argumentiert haben, dass alle Investoren mit Optionen auf Aktien diese auch kaufen müssen- was eben gerade nicht der Fall ist (wie Du richtig sagstest) Kurzerhand kann ich also der Argumentation für den Titel auch nichts handfestes abgewinnen. Das meinte ich...

Zum Stichwort Russland bräuchte Ascom für Verschlüsselungen des Militärs. Naja jeder der schonmal im Militär war, weiss das diese Systeme nicht das Nonplusultra sind und erstaunlich, dass seit jüngstem die Schweizer nur bei den Israelis einkaufen (Verschlüsselungssysteme). Und die Firma ist auch nicht konkurrenzlos, sonst hätte man eine andere Preispolitik. Also wer spekulieren will soll das tun, aber hier nicht den Aktienkurs von 50Fr mit dem Geschäftsgang erklären wollen. Das gehört dann eher ins Kapitel "Globi träumt"

swiss_research
Bild des Benutzers swiss_research
Offline
Zuletzt online: 28.06.2011
Mitglied seit: 21.01.2007
Kommentare: 58
Warum sind Kurse deutlich über 30 CHF realistisch?

Die meisten Berechnungen der bisherigen Kurssteigerungen seit Bekanntgabe der ersten neuen Beteiligungsverhältnisse beruhen auf dem zufälligen Kurs von etwa 16 CHF kurz nach dem Jahreswechsel, der durch Bereinigungen in den Aktienportefeuilles institutioneller Investoren zum Jahresende 2006 beeinflusst ist.

Analysten nannten bereits vor dem Victory-Einstieg Kurse um 20 - 23 CHF für realistisch. Vor der Victory-Meldung lag der Kurs schon bei knapp 18 CHF. Man sollte bei der Darstellung der jüngsten Kursentwicklung genau hinsehen.

Mein Beispiel vom Kursverlauf der VW-Aktie nach dem Porsche-Einstieg zeigt, wie eine Kursentwicklung verläuft, wenn nur ein einziger Großinvestor eine Beteiligung aufbaut.

Bei Ascom sind mehrere Rivalen im Spiel, die nicht aus humanitären Gründen die Ascom-Aktie kaufen sondern Gewinne machen wollen. Die Aktie notierte bei diesen Transaktionen zwischen 24 und 28 CHF. Die Banken (Vontobel, Bär und Deutsche Bank) würden sich lächerlich machen, wenn der Ascom-Kurs nicht deutlich über 30 CHF steigen würde.

Typhoon84
Bild des Benutzers Typhoon84
Offline
Zuletzt online: 12.05.2007
Mitglied seit: 07.12.2006
Kommentare: 159
ASCOM

Ja das kann man sehen wie man will. Die Gerüchte und der Ausbruch begannen meiner Meinung nach am 10. Januar. In der Regel passiert ja was, bevor es offiziell wird. Ansonsten würde ich gerne die Erklärung hören wieso zwischen dem 10ten und 15ten ein Anstieg von gut 8% stattfand- notabene der stärkste Anstieg seit Monaten? Also so gsehen waren die 15,70 nicht falsch.

Und den Investoren geht es in erster Linie darum Geld zu verdienen. Denke das haben sie bereits gemacht. Der einzige Investor der allenfalls etwas auf strategischer Ebene bewirken will, wäre Victory. Also sind die anderen zwei aus Geldgründen dabei und Gründen die wir nicht kennen. Die machen sich nicht lächerich nur weil sie ein par Millionen verdienen...

Das Ganze ist insofern ärgerlich weil beispielsweise jetzt noch Nichtsahnende in diesem Forum eingestiegen sind und dies auf Grund der unfundierten Argumente hier. Es ist alles reine Spekulation und kann durchaus gutgehen, aber zu behaupten man sähe das im Chart ist schlicht daneben. Denn der Spricht eine deutliche Sprache: Überkauft, möglicher Fall bis 22.30. Also kann man nur auf weitere Insiderdeals hoffen...

xframe
Bild des Benutzers xframe
Offline
Zuletzt online: 08.06.2007
Mitglied seit: 23.11.2006
Kommentare: 38
ASCOM

Hallo

Zuerst mal, Danke für Eure Einschätzungen, das ist sehr interessant.

Weiter gilt, jeder ist an der Börse seines eigenen Glückes Schmied. Bei mir ist das zur Zeit so, dass ich zu Lernzwecken ein paar Fränkli einsetze und selbst wenn ich alles verliere, verlumpe ich garantiert nicht. Im Moment bin über alles gesehen noch ganz schön im Plus.

Ich habe mal gelesen, dass die Aktienkurse zu 75 pc von institutionellen Anlegern massgeblich beinflusst werden und Privatanleger bestenfalls irgendwie mitschwimmen können. Also sollte man wissen, was die "Profis" tun, sagen die aber in der Regel nicht.

Was ASCN aktuell betrifft, ist es hochinteressant ob die Aussagen einiger Teilnehmer hier eintreffen werden oder eben nicht, das ist dann ein Lehrplätz und man hat was dazugelernt.

"Nur der kann Börsenprobleme verstehen, der sie schon selber in eigener Erfahrung erlebt hat." (André Kostolany)

Gruss

xframe

Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen.

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
ASCOM

Tatsache ist, dass ja seit heute nach offiziellen Angaben auch die Bank Vontobel mit etwas über 10% an Ascom beteiligt ist. Ob all die beteiligten Banken schlussendlich an den russischen Grossinvestor verkaufen werden? Und ob sie das ausserbörslich tun (können) oder nicht? Weiss das jemand?

Jedenfalls, die Sache bleibt spannend. Auch wenn Ascom keine Dividende mehr zahlen sollte, ist mir ein steigender Kurs infolge eines guten Geschäftsganges schlussendlich lieber. Und wenn mit Russland die fetten Aufträge kommen, soll es mir recht sein.

Gruss vom Eptinger

Gruss vom Eptinger

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
ASCOM

Ich glaube bis auf den Mr. StockExpert sind sich hier alle einig, dass der momentane Kurs nicht durch den Geschäftsgang von Ascom begründet ist, sondern rein spekulativ durch den Beteiligungsaufbau entstanden ist.

Wie stark die Banken mit Kursen jenseits der 30.00 Grenze rechnen kann man nicht sagen. Die machen das Spiel schon so das es für sie stimmt.

Der einzige Grund für mich, wo für ein drinbleiben im Titel spricht:

Die anderen Investoren nebst den Banken (Vicktory und Vekselberg) gehen davon aus das "Ihre" Firma in Zukunft das heute investierte Geld gut "verzinsen" wird...

Wobei die "Gefahr" natürlich besteht das die Gewinne in der Firma zurückbehalten werden und nicht in Form von Dividenen ausbezahlt werden.

Wobei dies ja dann zu steigenden Aktienkursen führen sollte... aber eben... sollte.

StockExpert
Bild des Benutzers StockExpert
Offline
Zuletzt online: 05.02.2010
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 218
Pssimisten gesucht

Grössere Pakete werden fast ausschliesslich ausserbörslich

gehandelt. (ermöglicht Klauseln die an der Börse nicht

möglich sind, zb. Earn Outs,.......).

Vontobel sammelt seit 2004 Ascom Aktien. Ein Verkauf an den

Russen ist sehr unwahrscheinlich. Es kommt eher zu einem

Kampf zwischen RUSSLAND (Victory) -SCHWEIZ (mit deutscher

Beteiligung Deuschte Bank) :-)!

Es sind also bereits über 50% der Aktien gepunkert bei den

Investoren. Die Aktien die noch gehandelt werden dünner.

Es sind also Pessimisten gesucht, welche nicht an Ascom

glauben und verkaufen. ( Dass keine Dividente mehr bezahlt werden soll, diese Meldung kommt genau getimet, mit dem

Ziel, dass iejenigen die die Aktien aus Dividendengründen halten, jetzt zu verkaufen). Victory will weiter einsammeln.

Also, Halten, zukaufen, kaufen.

Nach UBS Research: "STRONG BUY"

StockExpert

xframe
Bild des Benutzers xframe
Offline
Zuletzt online: 08.06.2007
Mitglied seit: 23.11.2006
Kommentare: 38
ASCOM

Ich kann mir nicht helfen, aber das klingt logisch.

In den Büchern nachprüfen kann ich's allerdings nicht. Wink

Gruss

xframe

Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen.

Mesud
Bild des Benutzers Mesud
Offline
Zuletzt online: 29.01.2007
Mitglied seit: 11.01.2007
Kommentare: 9
Erfolgsstory wie OC Oerlikon (Unaxis) ????

Sollte man nicht jetzt fett einsteigen und hoffen, das die Jungs von Victory das gleiche mit dem Kurs erreichen wie bei OC Oerlikon(Unaxis) ?

Gruss

Mesud

IAG
Bild des Benutzers IAG
Offline
Zuletzt online: 10.10.2007
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 37
Ich bleibe dabei (bin im Tiefschlaf:-)

Ich finde es total spannend, was da alles geschrieben wird und ich muss sagen, es gibt einige hier im Forum, die sehr gute börsentechnische Kenntnisse haben, beeindruckend, wirklich. Das ist bei mir nicht der Fall. Ich bin zwar schon lange an der Börse dabei, habe mich aber nie weitergebildet, börsenmässig, versteht sich. Natürlich verfolge ich die Kurse und die Produkte der Firmen, usw. aber eine Chartanalyse oder eine Berechnung eines Kurses, das liegt dann weit, weit weg von meinen Möglichkeiten:-)

Ich bin seit 2001 in Ascom investiert, wie übrigens auch in ABB. Es war hinterher betrachtet, der dümmste Moment zum Einsteigen an der Börse. Aber ich war von beiden Firmen überzeugt und ich habe immer wieder nachgekauft. Heute bin ich wieder in der Gewinnzone, bei Ascom sogar sehr schön, bei der ABB knapp.

Nun glaube ich schon langsam, dass mindestens bei Ascom alles einen sehr komischen Lauf nimmt. Aber: Ich verkaufe trotzdem (noch) nicht...Ich bin von Ascom und von den Produkten restlos überzeugt. Gutes, ehrliches und erst noch heimisches Schaffen wird sich auszahlen, Grossinvestoren hin oder her....Hopp Ascom

Korruption ist die Autobahn neben dem Dienstweg:-)

Typhoon84
Bild des Benutzers Typhoon84
Offline
Zuletzt online: 12.05.2007
Mitglied seit: 07.12.2006
Kommentare: 159
ASCOM

Jo dabeibleiben würd ich auch, nach dem kürzlichen Anstieg kann nicht viel schief gehen. Einsteigen ist dagegen nur den sehr Risikofreudigen zu empfehlen. Als ich das angebliche strong buy des UBS investment research überprüfen wollte, ist mir aufgefallen das unser Aktienexperte auch in anderen Foren kräftig für die Aktie wirbt. Komisches Verhalten... Wie dem auch sei, mehr als ein Neutral 2 von UBS hab ich nicht gefunden. Wo wäre denn das strong buy?

Argumente wie die Dividendenankündigung sei Absicht kann man nicht ernst nehmen. Mal schauen wies weitergeht...

Maece
Bild des Benutzers Maece
Offline
Zuletzt online: 03.02.2016
Mitglied seit: 29.09.2006
Kommentare: 564
ASCOM

Heute im CASH:

Zürich (AWP) - Der russische Investor Viktor Vekselberg hält derzeit rund 14%

an OC Oerlikon, der Zukauf von weiteren Anteilen schliesst er nicht aus.

"Angesichts unserer ehrgeizigen Pläne mit dieser Firma ist es durchaus

vorstellbar, dass wir unsere Beteiligung noch weiter erhöhen", sagte er im

Interview mit der "Weltwoche" (Vorabdruck Ausgabe vom 01.02.).

Auf die Frage, ob er auch einen Verwaltungsratssitz anstrebe, meinte er, dass

sei angesichts des Anteils von rund 14% 'wünschenswert und sicher auch

nachvollziehbar'. Allerdings würde er diesen Posten nicht für sich in Anspruch

nehmen. Er würde jemanden aus dem Top-Management von Renova oder einem anderen

Unternehmen vorziehen und denkt dabei an eine 'Schweizer Persönlichkeit', die

international sehr gut vernetzt ist.

Vekselberg schätzt das Geschäftspotenzial von OC Oerlikon und Saurer auf rund

eine halbe Milliarde Euro. Doch auch bei anderen Firmen sieht er Potenzial im

russischen Markt. "Ich bin sicher nicht auf Oerlikon fixiert. Gespräche führen

wir auch mit anderen Schweizer Unternehmen, denen wir die Türen nach Russland

öffnen könnten", sagte er dazu. Angesprochen auf die laufenden Gerüchte um

Sulzer meinte der Investor jedoch: "Sie werden verstehen, dass ich

Börsengerüchte nicht kommentieren kann."

Vekselberg sieht sich selber als langfristig orientierten Investor. "Es ist

nicht meine Absicht, nur Gewinne auf dem Aktienkurs einzufahren. Ich verfolge

eine langfristige, industrielle Strategie, die überaus profitabel sein kann",

sagte er.

Mike
Bild des Benutzers Mike
Offline
Zuletzt online: 09.05.2007
Mitglied seit: 30.01.2007
Kommentare: 37
Hallo werte Forum-Gemeinde

Ich bin schon seit langer Zeit aktiver Mitleser im Cash Forum. Viele Interessante Beiträge. éfters schreib ich anderen Foren. Nun wollte ich mich an dieser Stelle mal zu Wort melden.

@Stockexpert

Deine Analysen und Erkenntnisse sind Fundamental und ich fühle mich als Ascom Bulle auf der richtigen Seite. Ich habe mich in letzter Zeit auch ausschliesslich auf die Österreichisch-russische Allianz konzentriert und bin mit meinen Investments sehr gut gefahren.

Wie sihst du den Zeithoriznt bei Ascom bez. 30er Hürde? werden wir die in den nächsten Tagen packen oder siehst du dafür noch paar Wochen Zeit?

1. Grund für die Frage: Bei Saurer hats etwa 6 Wochen gedauert bis das Angebot komplett war.

2. Grund: Jetzt vertrete ich meine persöhnlichen Interessen Biggrin Ich habe neben den DB Calls mit 24er Strike und Verfall im September(da fühl ich mich pudelwohl) auch noch eine Zockerportion mit März Verfall und 27er Strike. Break Even knapp über 30.-

ASCHG heisst das Schmuckstück mit EP 0.22. Dass Vontobel die Vola hochgeschraubt hat als die Aktie getaucht ist hat mich zuversichtlich gestimmt. Die hatten wohl Angst vor Schnäppchenjägern. Wenn ich es recht beurteile sollte der Warrant jetzt etwa bei 17-18 gestellt sein oder so ähnlich.

Wie siehts du den Zeithorizont? Danke für Inputs

Meine Meinung: Auf der Seite der Milliardäre ist man auf der richtigen Seite;-) Desshalb mach ich den Trubel auch mit. Viel Erfolg

Grüsse

StockExpert
Bild des Benutzers StockExpert
Offline
Zuletzt online: 05.02.2010
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 218
Gratuliere

zu deinem ASCHG mit Ep 0.22. Lucky streak !

Habe am 15.01.2007 hier folgendes geschrieben:

"ASCOM Jetzt +50% Rallye? Verfasst am: 15.01.2007 - 23:30"

Einen Tag später 16.1.2007 ging es los. Habe 50% in den nächsten

10 Tagen erwartet, nicht aber 80% in 15 Tagen.

Aber wir haben eindeutig weiter sehr bullischen Charakter

(analog Saurer, Sulzer,.....). Insbesondere auch nach den

Aussagen von Vekselberg, diesen Firmen den Zugang zum

russichen Markt zu erleichtern. Wer Vekselberg kennt weiss,

welche ausgezeicheneten Beziehungen er hat. (Ascom hat ja

bereits russichen Auftrag an Land gezogen). Vekselberg kennt

den enormen technischen Investitions Nachholbedarf in Russland

und sieht in Ascom, Sulzer ,.... ein grosses Wachstumspotential.

Sicher auch ein Grund weshalb andere Investoren Pakete zusammen kaufen (Bank Bär, Vontobel, DB).

Die CHF 30.-- kann in den nächsten Tagen erreicht werden und

sicher noch in 2007 CHF 50.--. (Prognose analog Sulzer,Saurer).

StockExpert

Maece
Bild des Benutzers Maece
Offline
Zuletzt online: 03.02.2016
Mitglied seit: 29.09.2006
Kommentare: 564
ASCOM

Bern (AWP) - Die Ascom Holding erwartet für das Gesamtjahr 2006 gemäss

vorläufigen Zahlen einen Konzernumsatz von rund 565 (VJ 553) Mio CHF. Der

Konzerngewinn wird in der Grössenordnung von rund 15 Mio CHF erwartet,

gegenüber 29,5 Mio CHF bei den weitergeführten Geschäften im Jahr davor. Der

Gewinn 2006 werde durch einen Buchverlust aus dem Verkauf von Network

Integration Italien sowie durch den operativen Verlust des zum Verkauf

stehenden Bereichs Toll Systems um total rund 15 Mio CHF beeinträchtigt, teilte

der Technologiekonzern am Donnerstag mit.

Der Auftragseingang in den beiden Kerndivisionen stieg im vergangenen Jahr um

9,5%. Der Auftragsbestand lag zum Jahresschluss um 36% über der Vorjahresmarke.

Die EBIT-Marge habe sich insgesamt um über 2% verbessert, heisst es.

Wireless Solutions konnte den Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr um über 6%

steigern, der Auftragsbestand stieg um über 20%. Die EBIT-Marge konnte auf

leicht unter 10% von 7,6% verbessert werden, dies trotz einem etwas unter den

Erwartungen liegenden Umsatzwachstum von 2,5%, wie es heisst. Dieses sei vor

allem aufgrund von Verschiebungen von Projekten ins Jahr 2007 unter dem

gesteckten Ziel geblieben.

Bei Security Solutions erhöhte sich der Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr

um 14%, der Auftragsbestand stieg um 44%. Trotz leicht rückläufigem Umsatz, der

sich aufgrund zu spät eintreffender Projekte in Mittel- und Osteuropa nicht wie

erwartet stabil gehalten habe, sei das angestrebte positive Ergebnis mit einer

EBIT-Marge von ca. 1% (Vorjahr 1,0%) erreicht worden, so Ascom.

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
ASCOM

Die Meldung gerade jetzt gehört offenbar auch zur Taktik. so werden die Kleinen abgeschüttelt, damit man nochmals billiger einkaufen kann. Als ob die Übernehmenden sich die Zahlen vorher nicht angeschaut hätten. Ist ja cool.

Gruss vom Eptinger

Gruss vom Eptinger

Mike
Bild des Benutzers Mike
Offline
Zuletzt online: 09.05.2007
Mitglied seit: 30.01.2007
Kommentare: 37
Re: Gratuliere

Danke dir StockExpert. Stimmt mich sehr zuversichtlich deine Einschätzung. Wenns so weitergeht gibts heute noch einen grossen Schub und dann sehen wir die 28....bin ich überzeugt.

Habe mich Vertippt. Der 24er Strike von der DB läuft bis Dezember. Solltest du recht bekommen mit deinen 50.-(nichts ist unmöglich-siehe OC Oerlikon) dann wird der ASCgt einen Inneren Wert von 2.60 Fr haben. Macht ab heutigem Stand x 4

Sollen sich doch noch die Skeptiker ein Stück vom Kuchen abschneiden. Das Motto Gewinne laufen lassen zahlt sich aus....

Meine PT auf Sicht von 2 Monaten:

Ascom 35.-

Sulzer 2000.-

OC Oerlikon 800.-

Grüsse

Mike
Bild des Benutzers Mike
Offline
Zuletzt online: 09.05.2007
Mitglied seit: 30.01.2007
Kommentare: 37
Re: Gratuliere

ASCDT solls heissen

Pädi
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Zuletzt online: 09.05.2012
Mitglied seit: 15.11.2006
Kommentare: 1'075
ASCOM

Quote:

Die Luft scheint etwas draussen zu sein bei Ascom, vorläufig.

Die Luft ist draussen!!! Minus 3% !!!

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

xframe
Bild des Benutzers xframe
Offline
Zuletzt online: 08.06.2007
Mitglied seit: 23.11.2006
Kommentare: 38
ASCOM

Abwarten und Tee trinken. Gebe der Aktie 2 bis 3 Monate Zeit, falls es dann nicht etwas mehr nach oben geht, tja dann...

Es ist gemäss Lehrbuch nicht so schlimm, wenn eine Aktie bei relativ kleinen Volumen mal fällt und heute war es ja nicht die einzigste.

Gruss

xframe

Wer den ganzen Tag arbeitet, hat keine Zeit, Geld zu verdienen.

StockExpert
Bild des Benutzers StockExpert
Offline
Zuletzt online: 05.02.2010
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 218
Normale Korrektur...

Nach diesen 80% haben wir nun (zum Glück) eine

Korrekturphase (völlig normal für weiter steigende

Kurse). Der Kurs wird sich vorerst zw CHF 25.- - CHF 30.--

bewegen.

Also eine gute Gelegenheit um ZU KAUFEN.

StockExpert

Pädi
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Zuletzt online: 09.05.2012
Mitglied seit: 15.11.2006
Kommentare: 1'075
- 5.2%

Schon wieder 5.2% im Minus!!!

Vielleicht kann man noch bei 20.-- nachkaufen.

Gestern - 3%, heute schon wieder -5%, vielleicht morgen -8%.

Gibt es doch gar nicht. :twisted:

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

r.sieber
Bild des Benutzers r.sieber
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 21.05.2006
Kommentare: 42
Ist Ascom jetzt wieder ausgesetzt?

Ich glaube immer wenn zu viele kaufen und verkaufen wollen passiert so ein Aussetzer? Oder liege ich falsch?

Ich kann das Auftragsbuch nicht einsehen habe kein solches Abbo.

Wer sieht das genauer, wieviele im Moment gehandelt werden?

Die letzten paar Wochen passierten die Aussetzer immer mal wieder.

Liebe Grüsse an alle, die dabei sind.

Typhoon84
Bild des Benutzers Typhoon84
Offline
Zuletzt online: 12.05.2007
Mitglied seit: 07.12.2006
Kommentare: 159
ASCOM

Da hat nur einer einen grösseren Auftrag reingehauen und der Kurs fiel unter 25, was dann wohl eine Reihe von Stoploss auslöste und damit musste der Handel ausgesetzt werden. Orderbook ist auf der Käuferseite ziemlich löchrig, verkauft mal einer ein grösseres Packet so fällts massiv.

Aktie war lange überkauft (nach den Gerüchten) und kommt langsam in den normalen Bereich rein. Alles normal also.

Seiten