AUSTRIAMICROSYS (AMS)

972 Kommentare / 0 neu
15.11.2007 16:31
#1
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Kommentare: 468
AUSTRIAMICROSYS (AMS)

Bin mal eingestiegen, ohne Genaueres zu wissen.

Die Aktie musste in letzter Zeit ziemlich unten durch. Weiss jemand ein bisschen Bescheid?

Valor: 
24924656 - ams
17.01.2017 15:12
Bild des Benutzers arnie
Offline
Kommentare: 2

Ich bin seit letztem Frühling dabei. Bei 23 eingestiegen. Bin zuversichtlich, dass sich ams weiter entwickeln wird und halte meine Position.

16.01.2017 20:40
Bild des Benutzers patwald
Offline
Kommentare: 124

Während die einen kaufen und Empfehlungen abgegeben, war das für mich ein Zeichen um zu verkaufen. Ich schwimme gerne gegen den Strom. Viel Glück den Investierten. 

16.01.2017 17:32
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793
Trittbrettfahrer

Die CS pfeift und der (blöde/gläubige) Anleger soll hinterher rennen. Dass die CS-Strategen vermutlich zuvor gekauft haben, versteht sich von selbst. Nicht mit mir.

Dass die Herren von der UBS das gleiche machen/machten, liegt auf der Hand. Schliesslich muss ja das Geld für die Boni irgendwoher kommen.

Und der Tagesverlauf stützt erst einmal diese These. Und dennoch habe ich heute (zum Schluss natürlich) eine Position gekauft, wenn auch nur zum Traden. Warum?

Genau die gleichen Experten, die das Spiel aufgegleist haben, werden ihre Anlageberater anweisen, ihren Kunden AMS zu verticken, schliesslich sollen die Boni auch üppig ausfallen. Es werden somit Nachfolgekäufe erfolgen, steigende Kurse dürften somit wahrscheinlich sein. Denn immer noch (zu) viele überlassen die Geldanlagen den traditionellen Beratern - eine Einladung an jene, sich die Taschen noch voller zu stopfen. Und daran möchte ich zumindest partizipieren, auch wenn ich es moralisch unter aller --- finde. Trittbrettfahren auf einem Geld-Bus gewissermassen.

16.01.2017 11:23
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768

Ja mir ist alles recht was nach oben führt.

Ich fürchte nur, dass irgend ein Schreibheini alles wieder kaputt macht.

Aber ich glaube an die 1 Mia bis 2019 und dann ist wieder 60 Fr angesagt. 

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

16.01.2017 09:13
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

Rating AMS: Credit Suisse startet mit Outperform und Ziel 44 CHF

Zürich (awp) - Die Credit Suisse nimmt die Abdeckung der AMS-Aktien mit dem Rating Outperform und einem Kursziel von 44 CHF auf. Der Chip- und Sensorenhersteller arbeite zur Zeit an grossen Projekten, die durch Zusicherungen von Kunden gedeckt seien, schreibt Analyst Felix Remmers im Kommentar. So gehe er davon aus, dass der Chip- und Sensorenhersteller seinen Anteil am neuen iPhone 8 deutlich erhöhen könne und zwar von 0,39 USD je iPhone 7 auf 2,70 USD je iPhone 8. Diese These sei auch von der Guidance des Managements bis 2019 gestützt. Seine Schätzungen lägen 20% oberhalb der Konsenserwartungen.

Die Konsolidierung der Industrie schreite schnell voran und AMS sei dadurch auch ein potenzielles Übernahmeziel, so der Experte. Die grössten Risiken für seine Kaufempfehlung seien die Nichtmaterialisierung des Apple-Auftrags, Projektverzögerungen und verschärfter Preisdruck.

09.01.2017 15:41
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

deam85 hat am 09.01.2017 - 15:16 folgendes geschrieben:

•AMS (CHF 29.25): UBS erhöht von 40 auf 43 – Buy

danke. und wir dümpeln bei 30 rum.

09.01.2017 15:16
Bild des Benutzers deam85
Offline
Kommentare: 231

•AMS (CHF 29.25): UBS erhöht von 40 auf 43 – Buy

09.01.2017 14:40
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768

Na, da ist jemand erwacht!!!!

Gibt es etwas neues?

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

05.01.2017 11:23
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768

Hallo

War einmal auf der Website von Heptagon. Da wird nach wie vor nichts über die Übernahme von Heptagon durch AMS geschrieben.

AMS hat doch gesagt dass die Sache bis 12/2016 über die Bühne geht.

Ist da was faul??? Genau gleich wie bei der Produktionsstätte in New-York?

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

19.12.2016 10:10
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Kommentare: 1768

 

AMS übernimmt INCUS.

Ich hoffe dass AMS nur Firmen übernimmt, welche das Geld auch wert sind.

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

18.12.2016 13:03
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

AMS zieht sich aus Projekt mit New York zurückWafer-Produktion bei ams: Die anwendungsspezifischen integrierten Schaltungen, kurz ASICs, kommen in der Industrie, dem Smart Home oder der Medizin zum Einsatz.
Bild: zvg

17.12.2016 17:01

AMS zieht sich aus einem geplanten Wafer-Fertigungsprojekt mit dem Projektpartner, dem Staat New York, zurück.

Grund seien weitere Verzögerungen ausserhalb des eigenen Einflussbereichs, hiess es vom Halbleiterhersteller in der Nacht auf Samstag.

Die Entscheidung berufe auf einer umfassenden Evaluierung des Projekts und des derzeitigen Status, wie sich CEO Alexander Everke in der Mitteilung zitieren liess. Die Entscheidung habe jedoch keinen Einfluss auf die veröffentlichten Finanzziele von AMS, wonach eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 30% für die kommenden drei Jahre sowie eine Profitabilität von 30% operativer Marge (EBIT) ab 2019 vorgesehen sei.

Der Staat New York, die Gemeinde Utica, Oneida County sowie Mohawk Valley EDGE hätten AMS ab dem ersten Tag herzlich empfangen, und man bleibe offen für künftige Möglichkeiten der Zusammenarbeit, fügte Everke hinzu.

(AWP)

 

 

Die Entscheidung habe jedoch keinen Einfluss auf die veröffentlichten Finanzziele von AMS, wonach eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 30% für die kommenden drei Jahre sowie eine Profitabilität von 30% operativer Marge (EBIT) ab 2019 vorgesehen sei.

Wenn sie das wirklich hinkriegen, wär das natürlich ganz gross!

16.12.2016 21:16
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175
US-Abenteuer

robincould hat am 16.12.2016 - 21:00 folgendes geschrieben:

Fabrik in den USA wird nicht gebaut...

ist zwar noch nicht bestätigt, fände das aber eher gut. Haben dort eh nichts zu suchen. Ist echt daher der Titel 'US-Abenteuer' gewählt worden Wink

Sollen sich besser auf ihr Geschäft und auf Fab B am Hauptstandort konzentrieren.

16.12.2016 21:00
Bild des Benutzers robincould
Offline
Kommentare: 402
schlechte News auf FuW

Fabrik in den USA wird nicht gebaut...

16.12.2016 20:50
Bild des Benutzers teslike_la
Offline
Kommentare: 84
volumen

Grosses volumen heute zum schluss, rückkäufe wegen sabbat? Finde die calls genauso erwähnenswert wie der zitierte verkauf durch den insider.

15.12.2016 20:24
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

und das ganze dann noch mit Ratio 1 (wenn ich das richtig verstehe) also nicht 100,50 oder sogar nur 10 sonder 1!

1 Option=1 Aktie! (da brauchts an Nerven bei den Schwankungen *new_russian*)

 

Ich sehe es aber genau auch so. Da ist sich jemand sehr sicher, ansonsten legt er nicht einfach mal 1,5Mio so hochriskant an.

Zudem glaube ich ja schon länger, dass da im Hintergrund was läuft. Auch der heutige Kursverlauf war wieder typisch, wie das ganze nach -3% schön ins Plus gezogen wurde. Klar kann auch mit dem Verfall zu tun haben oder wollte da jemand Stopp Loss fischen? Wofür?

15.12.2016 19:39
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Kommentare: 18
Da nimmt jemand kräftig Geld vom Tisch

So hiess es vorgestern beim Cash-Insider.

Schon dort habe ich vermerkt, dass je nach Strike etc. das Engagement evtl. sogar erhöht worden sei.

Und nun liegen die Zahlen vor:

720'000 Fr. Verfall Dez.2017, Break-even bei Fr. 40 (wir stehen bei 29!!!)

770'000 Fr. Verfall Juni2018, Break-even ca. 44, bzw. >48!!!

Da kann man sich vorstellen, welche Erwartungen der Mann an die AMS-Aktie hat!!

Keine weiteren Fragen - oder?

15.12.2016 18:19
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

200'000 Call DEZ 2017 Strike 36

1 option covers 1 share Shok

 

auch nicht gerade ohne Smile mutig oder doch nicht Biggrin

15.12.2016 18:14
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

Hallo ihr zwei

habe die Transaktionen gefunden.

 

Erwerb von 100'000 Call Optionen mit einem Gesamtwert von CHF 403'000.

- American style call - Maturity June 2018 - Exercise / strike price CHF 44.00 - 1 option covers 1 share

 

Erwerb von 100'000 Call Optionen mit einem Gesamtwert von CHF 391'500.00

- American style call - Maturity December 2017 - Exercise / strike price CHF 36.00 - 1 option covers 1 share

 

Erwerb von 100'000 Call Optionen mit einem Gesamtwert von CHF 363'000.00

- American style call - Maturity June 2018 - Exercise / strike price CHF 40.00 - 1 option covers 1 share

 

Erwerb von 100'000 Call Optionen mit einem Gesamtwert von CHF 324'000.00

- American style call - Maturity December 2017 - Exercise / strike price CHF 36.00 - 1 option covers 1 share

13.12.2016 20:09
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Kommentare: 18
Quellen

Ich finde dies unter "Nachrichten" Management-Transaktionen und zwar bei Telekurs und bei Swissquote

13.12.2016 19:17
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

 

Flippi hat am 13.12.2016 folgendes geschrieben:

...sind am 9. und 12.12 von ebenfalls einem (oder mehreren) Executives Call-Käufe im Wert von

ca. 1.5 Mio Fr. verbucht worden.

Die oben erwähnten Call-Käufe wurden übrigens heute um 12.00 publik, sodass auch der Cash-Insider

sie hätte lesen können - und in seinen Kommentar einbauen!

Wo sehe ich diese bzw wo kann ich sie lesen?

 

 

 

 

Flippi hat am 13.12.2016 - 19:13 folgendes geschrieben:

Aber das war ja schon letztes Jahr und auch bei FuW so, dass stets Gerüchte über schlechte News erwähnt wurden, bei Eintreffen der Good-News dagegen kein Ton zu hören war.!!

genau, wird immer schön negativ ausgelegt.

13.12.2016 19:13
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Kommentare: 18
Meldung der Käufe

Die oben erwähnten Call-Käufe wurden übrigens heute um 12.00 publik, sodass auch der Cash-Insider

sie hätte lesen können - und in seinen Kommentar einbauen! Aber das war ja schon letztes Jahr und

auch bei FuW so, dass stets Gerüchte über schlechte News erwähnt wurden, bei Eintreffen der Good-News

dagegen kein Ton zu hören war.!!

13.12.2016 19:03
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Kommentare: 18
Verkäufe/Käufe Executive

Nachdem am 6.12. ein Executive von AMS den Verkauf von 100'000 Aktien im Gegenwert von rund 3 Mio

getätigt hat, sind am 9. und 12.12 von ebenfalls einem (oder mehreren) Executives Call-Käufe im Wert von

ca. 1.5 Mio Fr. verbucht worden. Je nach Strike, Laufzeit und Hebel ist somit das Engagement der betreffenden

Personen(en) nicht gesunken, evtl. sogar erhöht worden. Könnte also durchaus auch positiv gewertet werden.

13.12.2016 18:42
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

Ice9 hat am 13.12.2016 - 15:32 folgendes geschrieben:

wie es scheint hat ein exekutiv mitlgied vor ein paar tagen für einen rechten betrag calls gekauft. weiss jemand wie ich diese ams calls auf swissquote finden kann?

woher hast du diese Info? Quelle?

13.12.2016 18:40
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175
positiv

Wie eine Offenlegungsmeldung an die Schweizer Börse SIX nun aber zeigt, hat sich in den letzten Tagen ein Geschäftsleitungsmitglied von 100'000 Aktien im Gegenwert von mehr als 3 Millionen Franken getrennt.

Ist ja ein spannender Bericht und zugegebener Massen warte ich ja eigentlich auf eine Offenlegungsmeldung, wo jemand zukauft.

Weiter wird der Bericht bzw die Offenlegung eher negativ ausgelegt. Ich sehe das anders. Klar finde ich es nicht gut, wenn ein GL Mitgleid so viele Aktien verkauft. Jedoch brauchen diese ja auch Geld und man kennt den Hintergrund nicht. Vielleicht kauft er der Frau ein Ferienhäuschen zu Weihnachten Wink

Wie auch immer. Ich lege es eher positiv aus. Der Verkauf dieser 100'000 Aktien wurden locker vom Markt geschluckt oder sind sogar OTC über den Tisch gegangen.

Trotz dieser Meldung ist AMS heute nur -1.33%. Seit 1Monat sind wir aber gut und gern +10% gestiegen.

 

Und daher wieder die Frage. Wer kauft denn die Dinger?

AMS selbst...doch wo bleibt dann mal die Offenlegung?

13.12.2016 18:33
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175
Jemand von AMS nimmt gehörig Geld vom Tisch

Als Ende Oktober beim Sensorenhersteller AMS eines oder mehrere Geschäftsleitungsmitglieder Aktien des eigenen Unternehmens kauften, war das vor allem eines: ein Warnschuss vor den Bug ausländischer Leerverkäufer.

Im Zuge einer weiteren Umsatz- und Gewinnwarnung und der nicht unumstrittenen Übernahme des Rivalen Heptagon wähnten sich die Leerverkäufer bis dorthin auf der sicheren Seite. Doch der Kauf von einmal 20'000 Aktien zu Kursen um 26 Franken und einmal 500 Aktien zu Kursen knapp unterhalb von 23 Franken verfehlten ihre Wirkung nicht (siehe Kolumne vom 27. Oktober). Liefen Ende Oktober dem Beratungsunternehmen Markit zufolge noch Wetten im Umfang von 12,4 Prozent der ausstehenden Aktien gegen AMS, waren es gut vier Wochen später noch 11,7 Prozent. Seither dürften die Leerverkäufer noch einmal etwas Geld vom Tisch genommen haben.

Kursentwicklung der AMS-Aktien während den letzten Tagen; Quelle: www.cash.ch

Wie eine Offenlegungsmeldung an die Schweizer Börse SIX nun aber zeigt, hat sich in den letzten Tagen ein Geschäftsleitungsmitglied von 100'000 Aktien im Gegenwert von mehr als 3 Millionen Franken getrennt. Mehr als ein Jahr ist es her, dass Mitarbeiter des Unternehmens als Verkäufer eigener Aktien in Erscheinung getreten sind. Die letzte Transaktion in dieser Grössenordnung geht sogar bis in den Mai vor einem Jahr zurück, als die Kursnotierungen noch bei über 50 Franken lagen.

Mit einem Umsatz zwischen 127 und 134 Millionen Euro und einer operativen Marge auf Stufe EBIT von 11 bis 13 Prozent hängt man sich die Messlatte für das Weihnachtsquartal bei AMS niedrig. Die Analystenerwartungen liegen in der jeweils oberen Hälfte dieser beiden Zielbandbreiten.

Umso mehr macht es hellhörig, wenn sich ein Geschäftsleitungsmitglied nur wenige Wochen vor Jahresende im vorliegenden Umfang von eigenen Aktien trennt. Was den Zahlenkranz für das Weihnachtsquartal anbetrifft, so müssen sich die nicht gerade erfolgsverwöhnten Aktionäre noch bis Anfang Februar in Geduld üben - in der Hoffnung, dass ihnen dann eine weitere böse Überraschung erspart bleibt.

http://classic.cash.ch/news/boersenticker/jemand_von_ams_nimmt_gehoerig_...

13.12.2016 15:32
Bild des Benutzers Ice9
Offline
Kommentare: 259

wie es scheint hat ein exekutiv mitlgied vor ein paar tagen für einen rechten betrag calls gekauft. weiss jemand wie ich diese ams calls auf swissquote finden kann?

09.12.2016 10:00
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

Ich denke, die Mitteilung vom Oktober erfolgte, weil die Beteiligung 5% überschritt (Art. 20 BEHG https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&u...).

Fast täglich 10% des Umsatzes in eigenen Aktienrückkäufen finde ich ganz ordentlich. Da müssen sie sachte und kursschonend vorgehen.

09.12.2016 09:44
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

Tengri Lethos hat am 09.12.2016 - 09:38 folgendes geschrieben:

2brix hat am 09.12.2016 - 09:12 folgendes geschrieben:

 

finde es aber noch spannend, dass UBS und Allianz senken, hier aber immernoch kräftig Titel gekauft werden.

Details zum Aktienrückkaufprogramm findest Du hier: http://ams.com/eng/Investor/Share-Buy-Back/Share-Buy-Back-2016

Hi Tengri

Ja das habe ich mir schon auch gedacht. Aber irgendwann müsste ja auch AMS die Beteiligung melden oder? Oder es ist halt so, dass hier nicht wirklich viele ihre aktien verkaufen wollen.

Zudem sind 30'000-50'000 zu einem Durchschnittsvolumen von knapp ~400'000 ja nicht gerade viel.

Ich finde es jedenfalls auffällig.

09.12.2016 09:38
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

2brix hat am 09.12.2016 - 09:12 folgendes geschrieben:

finde es aber noch spannend, dass UBS und Allianz senken, hier aber immernoch kräftig Titel gekauft werden.

Details zum Aktienrückkaufprogramm findest Du hier: http://ams.com/eng/Investor/Share-Buy-Back/Share-Buy-Back-2016

09.12.2016 09:12
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

immer noch keine neue Beteiligungsmeldung. Ist diese Beteiligungsmeldung rückwirkend oder muss diese sofort gemeldet werden?

 

22.09 - Ams: UBS Fund Management senkt Anteil auf <3%

21.10 - Ams meldet Anteil eigener Aktien von 7,01%

25.11 - AMS: Allianz senkt Anteil auf 3,88%

 

finde es aber noch spannend, dass UBS und Allianz senken, hier aber immernoch kräftig Titel gekauft werden.

Seiten