AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 17.690 CHF
  • +0.83% +0.145
  • 20.10.2021 17:30:34
7'226 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
alter Glanz

Sehr schön, dieser Kursverlauf! Ich denke, sobald wir beim 3-Stelligen Bereich sind, werden wir wieder Kurse sehen wie früher. Wie lange es hält ist jedoch nicht so sicher.

Momentan scheinen wir auf stabiler Basis zu sein (kein Bounce-Effekt nach den +13%).

Ich bleibe noch weiterhin dabei!

khug
Bild des Benutzers khug
Offline
Zuletzt online: 19.11.2017
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 318

ams ist für mich ein super Lernbeispiel. Ich bin euphorisch letztes Jahr eingestiegen, mit einem für mich grossen Betrag, hatte bald die tollsten Gewinne, auf dem Papier wenigstens. Und dann ging's runter. Runter. Runter. Den Zeitpunkt zum Verkauf habe ich verpasst, und es gab zwei Möglichkeiten: Mit Verlust verkaufen, oder Halten. Ich entschied mich für die zweite Variante, weil ich der Meinung war, die Aktie sei aufgrund der Nachrichten viel zu stark versenkt worden. Aber so ein 30%-Minus im Depot, das sah wirklich nicht gut aus...

Irgendwann wusste ich, der Boden ist da, so bei gut 60, und ich zwang mich, noch etwa nachzukaufen. Damit lag optisch mein Verlust nicht mehr bei 30%, aber absolut war der Verlust immer noch da - auf dem Papier zumindest.

Dann kam die Neubeurteilung der Aktie, und schwups, liege ich jetzt 6.6% im Plus. Auf dem Papier wenigstens.

Zwischendurch kam mal eine Dividende, die war nicht auf dem Papier, sondern wurde ausbezahlt. Also alles , wie es sein sollte: Das Rauf und Runter ist ganz normal, es braucht nur einen starken Magen, aber eine Investition in eine gesunde, innovative Firma wie ams zahlt sich langfristig aus, nicht kurzfristig. 

Was habe ich gelernt aus diesem Beispiel: Den Mut, auch den nächsten Taucher nicht zu verkaufen, wenn er kommt. Jedenfalls, solange die fundamentalen Daten aus meiner Sicht stimmen.

Charlie Munger meinte mal, wenn man eine Aktie nicht durch ein Minus von 50% halten könne, solle man gar nicht in diese Aktie investieren. Schön und gut, ich finde, schon die 30% waren mühsam. Aber immerhin hat es sich gelohnt, nicht in Panik zu verkaufen. Das würde mich jetzt weit mehr nerven als der Papierverlust über den Sommer. 

Unabhängige Informationen zum Investieren in Aktien findet Ihr auf 
www.clever-investiert.info

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
Stille Wasser sind tief

Wow, dieses Forum ist nicht so lebendig. Das ist immer ein gutes zeichen. Trotzdem will ich mal wissen, wie und wer bei AMS investiert ist und wieso. Leider konnten wir ganz knapp die 100 noch nicht sehen, aber ich denke dass nach leichten Kurskorrekturen nun wieder der Weg nach oben frei ist. Diejenige, die wollten, haben nun ihre Aktien abgestossen, alle anderen halten sie!

Aladin
Bild des Benutzers Aladin
Offline
Zuletzt online: 01.05.2020
Mitglied seit: 14.06.2013
Kommentare: 142
Bin noch dabei

Ich bin noch dabei, habe unterwegs mal etwas Gewinnmitnahmen getaetigt, bin aber noch dabei mit rund 200 Stueck

Denke auch, dass wir bald ueber die 100 gehen. Hat Potenzial fuer mich.

 

LG

 

Aladin

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
Grund für dickes Plus

"Kurszielerhöhungen durch Goldman Sachs und Natixis treiben den Kurs von AMS um 4,9% in die Höhe"

Cash.ch

soinana
Bild des Benutzers soinana
Offline
Zuletzt online: 22.03.2015
Mitglied seit: 01.09.2013
Kommentare: 5
Kursziel

Und wie hoch ist das Kursziel ?

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
Höhenflug

03.01.2014 08:42

Ein an der Schweizer Börse gehandelter Halbleiterhersteller steht vor dem besten Geschäftsjahr in der Firmengeschichte. Neue Produkte versprechen der Aktie 2014 einen Höhenflug.

Von Lorenz Burkhalter

Die Aktionäre von AMS müssen auf ein bewegtes Jahr zurückblicken. Mehrere Umsatz- und Gewinnwarnungen sowie der überraschende Rücktritt des Firmenchefs liessen vorübergehend die Hälfte des Börsenwerts in Luft aufgehen. Dank einer Kurserholung in den letzten Monaten erwies sich das vergangene Jahr aus Sicht der Aktionäre als Nullsummenspiel.

Das könnte sich 2014 ändern, steht der österreichische Halbleiterhersteller doch vor dem besten Geschäftsjahr in der Firmengeschichte. Die Produktepipeline ist prall gefüllt und die Grosskunden stehen beim Unternehmen Schlange.

Sowohl beim Iphone 6 als auch beim Galaxy S5 mit dabei?

In einem kürzlich veröffentlichten Kommentar schreibt die MainFirst Bank, dass Samsung schon in den kommenden Wochen mit dem neuen Smartphone Galaxy S5 aufwarten wird. Bisher habe der koreanische Grosskunde Bewegungssensoren des Mitbewerbers Capella verwendet. Das könnte sich aufgrund der neuen und innovativen Produkte von AMS allerdings schon bald ändern: Die MainFirst Bank schliesst nicht aus, dass beim Galaxy S5 von Samsung Sensoren der Österreicher zur Anwendung kommen.

Wachstum verspricht sich das Institut auch von der Zusammenarbeit von Apple mit dem Mobilfunkriesen China Mobile. Aufgrund der gewaltigen Abonnentenbasis der Chinesen bestehe bei den Absatzschätzungen für die Smartphone-Modelle des amerikanischen Kultunternehmens ein Aufwärtspotenzial von 10 bis 15 Prozent. Davon werde als Zulieferer auch AMS profitieren können, so der verantwortliche Analyst.

Aktienkurs weist weiteres Aufwärtspotenzial auf

Presseberichten zufolge wird der Grosskunde Apple schon im April mit einem neuen Modell des Verkaufsschlagers iPhone auf den Markt kommen. Vermutlich kommen auch bei diesem Modell wieder Sensoren aus dem Hause AMS zur Anwendung.

Die MainFirst Bank rechnet bei den Österreichern für die kommenden 12 Monate jedenfalls mit einem Umsatzplus von knapp 22 Prozent. In Erwartung weiterer Margenverbesserungen soll der operative Gewinn um gut 47 Prozent und der Gewinn je Aktie um immerhin 40 Prozent steigen. Noch spiegeln sich diese Ergebnisverbesserungen nicht in der Aktienkursentwicklung von AMS.

-Cash.ch-

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 19.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

Ich habe die heutige Abstrafung (-12.5%) als Einstieg genutzt.
Der Kursrückgang ist meines Erachtens übertrieben.

Passend finde ich die folgende Textpassage. http://www.boerse-express.com/pages/1420077

Apropos verlieren: Selbiges tut heute auch die Aktie des steirischen Chipproduzenten ams, die in Zürich notiert. Nach den heute Morgen vorgelegten Zahlen wird das Wertpapier verprügelt was das Zeug hält und verliert aktuell 12,17%. Auch hier heißt es "Angst essen Seele auf", den bei genauerer Betrachtung liegen die heute vorgelegten Ergebniszahlen nur minimal unter jenen, die in der Datenbank Bloomberg als Erwartungen der Analysten hinterlegt waren: Der Umsatz wurde bei 380,357 Millionen Euro erwartet, geworden sind es 377,789 (Vorjahr: 387,64 Millionen), Der Nettoertrag fiel von 81,90 auf 60,81 Millionen Euro, erwartet waren 61,40 Millionen. Schlimm? Nun man hat schon Schlimmeres gesehen, doch die Tatsache das ams für das erste Quartal 2014 derzeit von einem Umsatz zwischen 80 bis 85 Millionen Euro ausgeht dürfte ein Übriges tun. Wenngleich: Das erste Quartal des Jahres ist für ams immer ein Schwächeres und im Vorjahr wurde in diesem ersten Quartal ein Umsatz von 84,86 Millionen erwirtschaftet. In einem schwachen Umfeld geht da sogar die Meldung unter, dass man eine höhere Bruttogewinnmarge für das erste Quartal 2014 als im Vorjahr erwartet. Die lag im ersten Quartal 2013 bei 51,17% (im Gesamtjahr 2005 lag diese Marge übrigens noch bei etwas über 44%.).

 

Die Analysten sind nach den heutigen Zahlen ebenfalls weiterhin positiv gestimmt.

04.02.2014     UBS     125.00    +31.51%    Kaufen
04.02.2014     Vontobel Equity Research     145.00    +52.55%    Kaufen

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
Ja

Ich kann dir da nur zustimmen! Ich bin froh, wieder mal AMS für unter 100 CHF gekauft zu haben. Die werden dieses Jahr neue Aktienhochs feiern.

Extrem fand ich, dass um 8Uhr in der Meldung hiess " AMS erreicht Erwartungen knapp"
und dann um 10 Uhr " AMS verfehlt die Erwartungen klar"! (Danach ging der Titel von 10 auf 14% Minus) Als hätte da ein Verfasser einer Nachricht auf das gehofft um insgeheim kaufen zu können.....

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 19.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

Jefferies-Analysten bestätigen ams-Kursziel bei 134 Schweizer Franken

 

Die Wertpapierexperten der von Jefferies & Co bestätigen ihr Kursziel für die Aktien der österreichischen ams (ehem. austriamicrosystems) von 134,00 Schweizer Franken und belassen ihr Anlagevotum bei "Buy". Sie haben die Gewinnschätzungen je Aktie leicht angepasst.

Der Halbleiterhersteller, der an der Zürcher Börse notiert, habe im ersten Quartal eine Volatilität bei den Umsätzen erlebt, so die Jefferies-Experten. Dies habe den Ausblick für das Gesamtjahr getrübt. Die Margen würden sich jedoch als robust erweisen, sind die Analysten überzeugt.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Jefferies-Analysten 7,64 Schweizer Franken für 2014 sowie 9,63 Schweizer Franken für das Folgejahr.

An der Zürcher Börse notierten die ams-Titel mit einem Minus von 1,84 Prozent bei 101,10 Schweizer Franken.

Analysierendes Institut Jefferies & Co

(Schluss) mey/ste

AFA0061 2014-02-06/14:53

ISIN: AT0000920863

 

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
Sichtbar

Seit neustem ist AMS bei Swissquote unter den Verlierern/Gewinnern ersichtlich! Bislang war AMS nur für "Kenner". Habt ihr etwas davon mitbekommen? Werden sie bald im SMI aufgenommen? Biggrin

MBTN-Fan
Bild des Benutzers MBTN-Fan
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 10.09.2009
Kommentare: 69

Die Wertpapierexperten der Erste Group haben ihr Kursziel für die Aktien von ams (früher: austriamicrosystems) von 106,9 Schweizer Franken auf 129,0 Schweizer Franken angehoben. Das Anlagevotum blieb unverändert bei "Buy".
 

Die Analysten begründen ihre Kurszielerhöhung mit dem erwarteten Potenzial der ams-Produkte zur Gesten-Erkennung sowie den NFC-Lösungen für bargeldlose Zahlungen. Beide Projekte dürften sich im Laufe des Geschäftsjahres 2014 positiv auf die Ergebnisse des Mikroelektronik- und Halbleiterherstellers niederschlagen, so die Erste-Experten.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Erste Group-Analysten 6,98 Euro für 2014, sowie 8,69 bzw. 9,18 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,74 Euro für 2014, sowie 2,09 bzw. 2,30 Euro für 2015 bzw. 2016.

Am Dienstag notierten die ams-Titel an der Zürcher Börse mit minus 0,46 Prozent bei 109,30 Schweizer Franken.

 

Quelle: derboersianer.com

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 30.08.2021
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 792
Scheiz am Sonntag

Österreichischer Sturmlauf
Von François Bloch
Samstag, 22. März 2014 23:30

Im Fussball wars keine Woche für die Österreicher. An der (Zürcher) Börse aber glänzt der Halbleiterhersteller Austriamicrosystems aus der Steiermark. Jetzt heisst es nochmals strong buy: Laut meinen Markteinschätzungen und Bewertungsmodellen ist der Titel fundamental unterbewertet. Das spektakuläre Feuerwerk wird am 28. April 2014 gezündet, wenn die Publikation der nächsten Quartalszahlen erfolgt. Im Hinblick auf dieses freudige Ereignis empfehle ich Ihnen, das Wertpapier zu kaufen und gleichzeitig einen gedeckten Call mit Ausübungspreis 130 Franken auf den Juni-Termin 2014 zu verschreiben. Maximales Renditepotenzial: 9,2% auf kurze Frist. (Kaufen mit Call)

Ich denke auch dass diese Perle bei normalen Börsenwetter schön zulegen wird.

Lächle und es wird zurück gelächelt

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 36'667

sasso hat am 27.03.2014 - 12:17 folgendes geschrieben:

Was haltet Ihr von AMS?

Die Bank Vontobel hat das Kursziel auf CHF 145.- festgesetzt. Die Aktie hat grosse Tagesschwankungen.

Wo seht Ihr den Kurs?

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 734

Letzten Freitag habe ich mir überlegt hier wieder einzusteigen. (Reg mich auf!) Gratuliere allen die dabei sind. 

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 734

Sieht doch gut aus.

http://www.ams.com/eng/Investor/Financial-Reports

 

Warum ist sie heute getaucht?

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
ergebnis

WEil der Bericht erst nach Börsenschluss veröffentlicht wurde. Dafür wird morgen AMS mit ca 5-10% im plus starten!

UNd weshalb es im minut endete: es haben mehr darauf gewettet, dass der Quartalsbericht enttäuscht, als diejenigen die an ihn glaubten.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 36'667

ams gewinnt letztinstanzlich Patentverfahren gegen Melexis

21.05.2014 08:22



Unterpremstätten/Karlsruhe (awp) - Der Halbleiterhersteller ams kann einen juristischen Erfolg feiern: Das österreichische Unternehmen, das an der Schweizer Börse kotiert ist, hat den langjährigen Streit mit dem belgischen Unternehmen Melexis vor dem deutschen Bundesgerichtshof gewonnen. Dieses Urteil sei letztinstanzlich, teilte ams am Mittwoch mit.

Im Patentrechtsstreit ging es um bestimmte Produkte von Melexis, die laut dem Bundesgerichtshof das von ams gehaltene Patent EP0916074B1 für magnetische Encodertechnologie verletzten. Das Gericht habe das von ams gehaltene Patent bestätigt und die Behauptung von Melexis verworfen, wonach die zugrundeliegende Technologie nicht patentierbar sei, heisst es in der Mitteilung von ams.

ams ging vor den deutschen Bundesgerichtshof, nachdem das Unternehmen 2009 vor dem Bundespatentgericht in München gegen Melexis unterlegen war. Das Gericht hatte damals alle Patentansprüche in diesem Streit als nichtig und unwirksam erklärt. Erstinstanzlich hatte ams obsiegt.

Für Melexis bestehe nun das Risiko, dass ams auf Basis des gültigen Patentverletzungsurteils finanzieller Schadensersatz wegen Patentverletzung zugesprochen wird, heisst es in der Mitteilung weiter.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 19.10.2021
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

Cash-Insider hatte sich gestern auch noch zu ams geäussert in Bezug auf Übernahmekandidaten.

http://www.cash.ch/news/alle/das_sind_die_schweizer_uebernahmekandidaten...

 

Ungewöhnlich ist, dass auch der Halbleiterhersteller AMS zu den möglichen Übernahmekandidaten gezählt wird. Erst kürzlich habe Cirrus Logic den schottischen Konkurrenten Wolfson übernommen und dabei tief in die Tasche gegriffen. Vermutlich stehe AMS bei zahlreichen Halbleiterunternehmen ganz oben auf der Wunschliste. Als Interessent wird unter anderem der grosse amerikanische Rivale Broadcom genannt. Aufsehenerregend ist, dass die Mainfirst Bank ein Übernahmeangebot von bis zu 360 Franken je Aktie für wahrscheinlich hält.

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 28.06.2021
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 925
Alternativen

hab mit AMS wirklich tolles Geld verdient - der Titel ist nahezu gut bezahlt

schaut euch in ähnlichem Markt mal diese Titel an:

Dialog Semiconductor - wohl weniger eine Übernahmekandidat und

Nordic Semiconductor

 

exechange
Bild des Benutzers exechange
Offline
Zuletzt online: 02.01.2021
Mitglied seit: 15.08.2012
Kommentare: 206
AMS

 

Sali zäme

 

Kann mir jemand im Forum sagen, wann die GV ist und warum man
verschiedene Punkte der Traktandenliste gestrichen hat ?
Besten Dank für eine Antwort.
Habe AMS zu wenig im Fokus.

E Gruess

Exechange

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.07.2021
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'115


Die GV war am 22. Mai 14. Es wurde ein Aktiensplit 1:5 beschlossen. Aber ich befasse mich nicht mit dieser Fa.

Maece
Bild des Benutzers Maece
Offline
Zuletzt online: 03.02.2016
Mitglied seit: 29.09.2006
Kommentare: 564
Wenig Interesse

Es erstaunt mich, dass hier scheinbar wenig Interesse für AMS besteht. Mit der Option AMSUB UBS C 06/14 konnte ich hier heute schöne Gewinne einfahren. Ev. zu früh realisiert, aber es war mir zu heiss bis Freitag zu warten.

Hier ein  kurzer Artikel von heute aus Swissquote:

AMS (+3,6% auf 149,60 CHF): Hoffen auf das iPhone 6 Die hierzulande kotierten Aktien des österreichischen Halbleiter-Hertstellers AMS sind auch heute wieder stark gesucht. Dies, obwohl das Papier im laufenden Jahr bereits bald 40% zugelegt hat bzw. sich in den letzten 12 Monaten deutlich mehr als verdoppelt hat. Zuvor hatte sich das Papier allerdings innert kurzer Zeit fast halbiert auf rund 60 von 120 CHF. Grund für den aktuellen Anstieg dürfte eine Studie von Kepler sein: Der Broker nimmt die Abdeckung der Aktie mit dem Rating "Buy" und einem Kursziel von 180 CHF wieder auf. AMS sei mit seinen Portfolio in einem vielversprechendem und schnell wachsenden Segment der Chip-Industrie positioniert, meint der zuständige Analyst. Kurzfristig dürfte ausserdem die Lancierung des iPhone 6 im September Impulse verleihen.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.10.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 36'667

AMS führt Fusionsgespräche mit Konkurrent 

Gespräche zwischen den Unternehmen liefen seit einigen Monaten, befänden sich aber noch in einem frühen Stadium, schreibt die "Financial Times" (Donnerstag ) unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen. An der Börse kommen beide Unternehmen derzeit auf einen Wert von jeweils rund 1,7 Milliarden Euro. Sowohl Dialog als auch AMS waren am Donnerstag zunächst nicht für einen Kommentar zu erreichen, auch in der Zeitung äusserten sie sich nicht.

Dem Blatt zufolge sei ein Zusammenschluss unter Gleichen geplant. So sei vorgesehen, dass AMS künftig den Aufsichtsratschef stellt und Dialog den Vorstandsvorsitzenden beruft. Zugleich solle Dialog aber seine Börsennotierung in Deutschland aufgeben. Das gemeinsame Unternehmen solle künftig nur noch in der Schweiz gehandelt werden, wo AMS notiert ist. Wichtiges Thema in den Gesprächen ist der Preis. Dabei soll Dialog eine Prämie von 10 Prozent gefordert haben. AMS dagegen soll argumentieren, dass die erwarteten Synergien allein schon Grund genug für den Zusammenschluss seien.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

tomi58
Bild des Benutzers tomi58
Offline
Zuletzt online: 25.06.2021
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 23
AUSTRIAMICROSYS (AMS) - kaufen - Ziel 155

Hier noch einen Beitrag zu AMS. Habe schon einiges mit diesem Titel verdient:

Zürich (www.aktiencheck.de) - ams-Aktienanalyse von Aktienanalyst Michael Foeth von Vontobel Research:


Michael Foeth, Aktienanalyst von Vontobel Research, bewertet in seiner aktuellen Aktienanalyse die ams-Aktie (ISIN: AT0000920863, WKN: 632638, Ticker-Symbol: DQW, SIX Swiss Ex: AMS Nasdaq OTC-Symbol: AUKUF) (früher: austriamicrosystems) weiterhin mit dem Votum "buy".

Die Fusionsgespräche zwischen ams und Dialog Semiconductor (ISIN: GB0059822006, WKN, 927200, Ticker-Symbol: DLG, NASDAQ OTC-Symbol: DLGNF) seien bestätigt worden. Den Fusionsregeln zufolge müsse ams spätestens 24. Juli um 17:00 Uhr bekannt geben, ob es beabsichtige (oder nicht beabsichtige) ein Angebot für Dialog zu unterbreiten. Bis zu dieser Frist werde das Unternehmen die Machbarkeit, Begründung und das Synergiepotenzial einer derartigen Transaktion beurteilen. Als Hauptgründe für die Fusion dürfte das Unternehmen unter anderem die Ergänzung des Produktportfolios, die langfristige Positionierung zur Ausschöpfung von Megatrends wie dem Internet der Dinge, Synergien im Hinblick auf FuE, Vertrieb und optimierte Nutzung von Produktions- und Testanlagen anführen.

Die Märkte, in denen ams und Dialog tätig seien, würden attraktive Wachstumschancen bieten. Eine Fusion der beiden Unternehmen würde diese Chancen aufgrund sich ergänzender Produktpaletten noch vergrößern, und auch die Wertschöpfung könnte von Synergien bei Vertrieb, F&E und Produktion nur profitieren. Andererseits brächte ein solches Zusammengehen nicht vernachlässigbare Integrationsrisiken mit sich und würde ams einem hohen Klumpenrisiko aussetzen.

Mit Blick auf ams' Entwicklungspotenzial (als Einzelunternehmen) bleibt der Aktienanalyst von Vontobel Research, Michael Foeth, fürs Erste bei seiner Kaufempfehlung. Das Kursziel werde bei CHF 155 gesehen. (Analyse vom 27.06.2014)

tomi58
Bild des Benutzers tomi58
Offline
Zuletzt online: 25.06.2021
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 23
AMS

AMS-Aktie heute schon wieder auf 150 Fr.

AMS-Aktie: tendenz steigend!

tomi58
Bild des Benutzers tomi58
Offline
Zuletzt online: 25.06.2021
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 23
Den Aktien ist ein weiteres Kursfeuerwerk so gut wie sicher

Cash Insider vom 04.07.2014

 

Bei AMS rechnen die Experten am 28. Juli mit einem soliden Quartalsergebnis und konkreten Aussagen zur zweiten Jahreshälfte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt werde sich der Nebel rund um die zukünftige Nachfrageentwicklung lichten. Den Aktien sei dann ein weiteres Kursfeuerwerk so gut wie sicher. Ausserdem befinde sich der Halbleiterhersteller noch immer in Fusionsverhandlungen mit dem Mitbewerber Dialog Semiconductor. Diesbezüglich sei schon bis zum 24. Juli mit Neuigkeiten zu rechnen. Offiziell werden die Papiere mit einem optisch zurückgebliebenen Kursziel von 146 Franken zum Kauf empfohlen.

 

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 890

Was haltet Ihr von einem Einstieg zu jetzigen Preisen? Wohl zu spät und Peak verpasst? Mich interessiert die Unternehmung sehr, denke aber den idealen Einstiegszeitpunkt verpasst zu haben.

Gruss

Chrigu

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 28.06.2021
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 925
Nordic Semiconductor

 

AMS: tolle Aktie, tolle Zukunft hohe Bewertung.

Schau dir vielleicht mal NS an, am Freitag kommen die Zahlen. Hier stimmt die Story auch.

Und es hat noch weitere Player. Ich würde die Zahlen bzw. den Ausblick abwarten und dann bei AMS entscheiden.

 

Viel Erfolg!

 

 

 

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 890

Danke Robincould

Vielversprechender Sektor, das stimmt. Gerade im mein Pharma-lastiges Portfolio etwas auszugleichen, wäre hier ein Einstieg sehr interessant.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Seiten