AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 33.01 CHF
  • -5.87% -2.060
  • 28.02.2020 17:30:53
4'467 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 26.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'937
Pesche hat am 01.05.2019 12

Pesche hat am 01.05.2019 12:22 geschrieben:

Apple ist in der Vorbörse schon 11% plus.

Morgen wird AMS noch einmal alles geben, und wenn einige Analysten endlich erwachen sehen wir bald die 50  I-m so happy

@Pesche

Du meinst wohl CHF 11.00. In Prozent sind es etwa 5.5%. Nur nicht übertreiben jetzt Wink

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'393
Link hat am 01.05.2019 15:44

Link hat am 01.05.2019 15:44 geschrieben:

Pesche hat am 01.05.2019 12:22 geschrieben:

Apple ist in der Vorbörse schon 11% plus.

Morgen wird AMS noch einmal alles geben, und wenn einige Analysten endlich erwachen sehen wir bald die 50  I-m so happy

@Pesche

Du meinst wohl CHF 11.00. In Prozent sind es etwa 5.5%. Nur nicht übertreiben jetzt Wink

Sorry habe das $ mit % verwechselt, nur ein Detail Crazy 

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 24.10.2019
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 288
Freude

Ich sehe kein Grund für Freude betr. Apple. Eher sorge. Apple Kurs ist wegen was anderes am steigen sicher nicht wegen sinkende Absatzzahlen von Iphones.

Und bekantlich werden die Sensoren von AMS in Iphones eingebaut. 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 425
Chuck Norris hat am 01.05

Chuck Norris hat am 01.05.2019 15:46 geschrieben:

https://www.finanzen.ch/analyse/ams-buy-672003

und die Deutsche Bank wird wohl erst der Anfang sein... Ich persönlich erachte aktuell/sofort bereits die CHF 50.00 als fair, wird Q3 und Q4 aber so daherkommen wie ich vermute werden eher Kursziele bei CHF 85.00 wieder zur Norm und entsprechend werden dies auch wieder mehr Aktionäre so sehen. 

Weitere (neue) Kursziele:

Morningstar: BUY CHF 50

Barclays: BUY CHF 49 (am 30.04.2019 noch "Overweight" CHF 35..!! da wurde am Abend schnell nochmals nachgerechnet um nicht hinterher zu hinken)

UBS: NEUTRAL CHF 28.00

Credit Suisse: SELL CHF 18.50

JP Morgan: NEUTRAL CHF 32.00

Vontobel: CHF 46.00

Liberum Capital ROFL : BUY CHF45 am 30.04.2019 und dann schnell noch hoch auf CHF 55 während der Nacht

Hauck& Aufhäuser : SELL CHF 20.50 (dieses Kurziel ist noch vom 29.03, ich bin gespannt wie die neue Rechnung mit der Kristallkugel aufgeht)

 

Mal sehen was da in den kommenden Tagen noch herum geschossen wird...  Wacko

Was aus meiner Ansicht noch Apple angeht: die Sensoren von AMS werden in nun jedem neuen iPhone verbaut (sowie in weiteren Produkten von Apple, wie bspw. der iPad Pro oder wie es danach aussieht ebenfalls in den neuen Mac's - was auch gut Sinn macht); die Aktie von Apple steigt prinzipiell wegen der höheren Dividendenausschüttung, dem Aktienrückkaufprogramm und den Perspektieven deren andere Geschäfte; die Verkäufe von (neueren) iPhones wird zunehmen bei respektive niedrigeren/aktions- Preisen und durch Auslafen der älteren Modelle.

Am wichtigstem jedoch ist, dass AMS diversifiziert in seiner Kundschaft, und diese Richtung scheint nun endlich schwerer ponderiert zu werden durch das Management.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 391
maxim hat am 01.05.2019 22:00

maxim hat am 01.05.2019 22:00 geschrieben:

Ich sehe kein Grund für Freude betr. Apple. Eher sorge. Apple Kurs ist wegen was anderes am steigen sicher nicht wegen sinkende Absatzzahlen von Iphones.

Und bekantlich werden die Sensoren von AMS in Iphones eingebaut. 

Und es geht ja nicht nur um die Iphones, der gesamte Handymarkt ist am bröckeln.... . Wichtig für AMS ist, das sie sich breiter Aufstellen können.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 425
cashspotter hat am 02.05.2019

cashspotter hat am 02.05.2019 06:24 geschrieben:

maxim hat am 01.05.2019 22:00 geschrieben:

Ich sehe kein Grund für Freude betr. Apple. Eher sorge. Apple Kurs ist wegen was anderes am steigen sicher nicht wegen sinkende Absatzzahlen von Iphones.

Und bekantlich werden die Sensoren von AMS in Iphones eingebaut. 

Und es geht ja nicht nur um die Iphones, der gesamte Handymarkt ist am bröckeln.... . Wichtig für AMS ist, das sie sich breiter Aufstellen können.

Am Bröckeln ist nun etwas hart gesagt...Huawei hat 50.3% mehr Smartphones verkauft im Jahresvergleich, Vivo's Verkäufe wuchsen ebenfalls um 24%. Ok, 2018 war nun nicht DAS Smartphone-Jahr, mas muss jedoch auch bedenken, dass es keine wirklich umwerfende Neuigkeiten auf dem Markt gab. Wieso sollte dieser Markt in Zukunft nicht mehr wachsen? Der Wohlstand steigt (vor allem in Asien, der absolut grösste Markt), die Technologie ändert sich rasant schnell, der Konsum von Medien, Kommunikation usw. verlagert sich Online, immer mehr Personen besitzen mehr als nur ein einziges Device, usw... Es bleibt aus meiner Sicht einer der stärksten Wachstumsmärkte, nur dass es auch in diesen Märkten Zyklen gibt!

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 26.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'937
ams vorbörslich 13%  

ams vorbörslich 13% Shok 

Die Zahlen von Apple kommen gut an. Jetzt wird es aber Zeit Gewinne mitzunehmen, nicht?

Schang_Hai
Bild des Benutzers Schang_Hai
Offline
Zuletzt online: 25.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2016
Kommentare: 53
Gewinne laufen lassen

Link hat am 02.05.2019 08:15 geschrieben:

ams vorbörslich 13% Shok 

Die Zahlen von Apple kommen gut an. Jetzt wird es aber Zeit Gewinne mitzunehmen, nicht?

Nur nicht nervös werden. Gewinne laufen lassen und stop nachziehen.

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 14.02.2020
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 942
Woher hast Du diese Angabe?

Link hat am 02.05.2019 08:15 geschrieben:

ams vorbörslich 13% Shok 

Die Zahlen von Apple kommen gut an. Jetzt wird es aber Zeit Gewinne mitzunehmen, nicht?

 

Bei Tradegate werden Kurse um CHF 43 bezahlt, und hierbei handelt es sich um effektive Geschäfte und nicht irgendwelche komischen vorbörslichen Indikationen...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 425
Blaues Hufeisen hat am 02.05

Blaues Hufeisen hat am 02.05.2019 08:53 geschrieben:

Link hat am 02.05.2019 08:15 geschrieben:

ams vorbörslich 13% Shok 

Die Zahlen von Apple kommen gut an. Jetzt wird es aber Zeit Gewinne mitzunehmen, nicht?

 

Bei Tradegate werden Kurse um CHF 43 bezahlt, und hierbei handelt es sich um effektive Geschäfte und nicht irgendwelche komischen vorbörslichen Indikationen...

Sieht genau gleich aus auf dem Derivatenmarkt..Kurs um CHF 43 bei AMS

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 26.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'937
Kekkomachine hat am 02.05

Kekkomachine hat am 02.05.2019 08:55 geschrieben:

Blaues Hufeisen hat am 02.05.2019 08:53 geschrieben:

Link hat am 02.05.2019 08:15 geschrieben:

ams vorbörslich 13% Shok 

Die Zahlen von Apple kommen gut an. Jetzt wird es aber Zeit Gewinne mitzunehmen, nicht?

 

Bei Tradegate werden Kurse um CHF 43 bezahlt, und hierbei handelt es sich um effektive Geschäfte und nicht irgendwelche komischen vorbörslichen Indikationen...

Sieht genau gleich aus auf dem Derivatenmarkt..Kurs um CHF 43 bei AMS

War auf der Homepage der FuW so angegeben worden (Kurse vorbörslich Julius Bär). Die haben die Daten nicht aktualisiert (war wohl noch vom Dienstag). Sorry für die falsche Indikation. Aktie aber denoch gefragt mit rund 6%.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 425
Deckungskäufe...es wird klar

Deckungskäufe...es wird klar riskanter für eine gewisse Investorenklasse Dirol

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 10.02.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 571
plenaspei hat am 30.04.2019

plenaspei hat am 30.04.2019 10:44 geschrieben:

Vielen Dank Gluxi da werde ich ganz verlegen Smile

 

Vielleicht war das ja auch meine Absicht Wink 

Danke dir vielmals für den neuen Guidants Link. Jetzt sind wir ja bereits inmitten der ersten gelben Wolke im Chart. 

Bin gespannt, ob dein Szenario eintritt!!

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'022
Kekkomachine hat am 02.05

Kekkomachine hat am 02.05.2019 06:26 geschrieben

Weitere (neue) Kursziele:

Morningstar: BUY CHF 50

Barclays: BUY CHF 49 (am 30.04.2019 noch "Overweight" CHF 35..!! da wurde am Abend schnell nochmals nachgerechnet um nicht hinterher zu hinken)

UBS: NEUTRAL CHF 28.00

Credit Suisse: SELL CHF 18.50

JP Morgan: NEUTRAL CHF 32.00

Vontobel: CHF 46.00

Liberum Capital ROFL : BUY CHF45 am 30.04.2019 und dann schnell noch hoch auf CHF 55 während der Nacht

Hauck& Aufhäuser : SELL CHF 20.50 (dieses Kurziel ist noch vom 29.03, ich bin gespannt wie die neue Rechnung mit der Kristallkugel aufgeht)

 

UBS hat inzwischen auf CHF 39 nachgezogen. Immerhin.

Auch wenn ich selber bis CHF49 für möglich halte, gehören für mich die UBS Analysen zu den besseren. Sind immer eher auf der konservativen Seite.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 425
gertrud hat am 02.05.2019 11

gertrud hat am 02.05.2019 11:26 geschrieben:

Kekkomachine hat am 02.05.2019 06:26 geschrieben

Weitere (neue) Kursziele:

Morningstar: BUY CHF 50

Barclays: BUY CHF 49 (am 30.04.2019 noch "Overweight" CHF 35..!! da wurde am Abend schnell nochmals nachgerechnet um nicht hinterher zu hinken)

UBS: NEUTRAL CHF 28.00

Credit Suisse: SELL CHF 18.50

JP Morgan: NEUTRAL CHF 32.00

Vontobel: CHF 46.00

Liberum Capital ROFL : BUY CHF45 am 30.04.2019 und dann schnell noch hoch auf CHF 55 während der Nacht

Hauck& Aufhäuser : SELL CHF 20.50 (dieses Kurziel ist noch vom 29.03, ich bin gespannt wie die neue Rechnung mit der Kristallkugel aufgeht)

 

UBS hat inzwischen auf CHF 39 nachgezogen. Immerhin.

Auch wenn ich selber bis CHF49 für möglich halte, gehören für mich die UBS Analysen zu den besseren. Sind immer eher auf der konservativen Seite.

Es ist schon witzig wie die Analysen jedoch dem Kurs hinterherhinken... UBS hat am 30.04.2019 das Kursziel von CHF 28.00 belassen nach den Ergebnissen von AMS... ob nun die Resultate von Apple dermassen das Kursziel ändern ist zu bezweifeln, da sich aus dessen Ergebnisse oder Erwartungen nicht wirklich viel erkennen lässt. Einzig die CS bleibt stur auf ihrer apokalyptischen Aussicht für den Titel...für deren Kundenverwalter wird es nun fast penlich wenn die Kunden fragen, wieso sie am Kusanstieg von AMS nicht teilgenommen haben. Na ja...warten wir mal ab. Ich bin mit dir jedoch einverstanden, was die Analysen der UBS angeht.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Sjoker11
Bild des Benutzers Sjoker11
Offline
Zuletzt online: 04.09.2019
Mitglied seit: 29.01.2018
Kommentare: 11
Interessanter Beitrag, den Leerverkäufern geht es an den Kragen

https://www.cash.ch/insider/geberit-ams-und-co-leerverkaeufer-am-rande-der-verzweiflung-1326049

 

Die Kurse steigen und steigen - auch am Schweizer Aktienmarkt. Was das Anlegerherz höher schlagen lässt, wird für die vorwiegend ausländischen Leerverkäufer immer mehr zum Albtraum.

Es gibt hierzulande Aktien, an die wagen sie sich gar nicht erst heran. Zu gross ist die Angst, sich die Finger zu verbrennen. Als Beispiel sei hier das Indexschwergewicht Nestlé genannt. Seit Mark Schneider beim traditionsreichen Nahrungsmittelkonzern auf dem Chefsessel Platz genommen hat, reiht sich eine Erfolgsmeldung an die nächste. Kein Wunder, machen insbesondere angelsächsische Leerverkäufer einen grossen Bogen um diese Papiere. Wie mir aus New York berichtet wird, laufen dort Wetten in Höhe von gerade mal 70'000 Titel gegen den Arbeitgeber Schneiders.

Auch von den Aktien des Sensorenherstellers AMS hätten sie besser ihre Finger gelassen. Allerdings wurde noch bis vor vier Wochen mit nicht weniger als jeder fünften Aktie auf rückläufige Kurse spekuliert. Doch es sollte alles anders kommen: Kosteten die Papiere damals keine 27 Franken, müssen Anleger mittlerweile fast 46 Franken bezahlen.

Und als ob der Leidensdruck der Leerverkäufer nicht schon gross genug wäre, stuft Stephane Houri die Aktien von AMS am heutigen Donnerstag mit einem Kursziel von 55 (zuvor 40) Franken von "Neutral" auf "Buy" herauf. Der für die französische Investmentbank Oddo tätige Analyst rechnet beim Sensorenhersteller endlich mit einer kräftigen Aufhellung der Auftragslage.

Der Kurssprung bei den Aktien von AMS kostet die Leerverkäufer viel Geld. (Quelle: cash.ch)

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 14.02.2020
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 942
Zahlreiche Kurszielerhöhungen

02.05.2019 | 08:51

#AMS – Zahlreiche Kurszielerhöhungen!

(wirtschaftsinformation.ch) – Nach der Vorlage von sehr guten Geschäftszahlen sind heute Morgen zahlreiche Kurszielerhöhungen für die Aktie des Sensoren-Herstellers AMS (CHF 42.99) eingetroffen. Die derzeit aggressivste Kaufempfehlung kommt vom Finanzhaus Liberum. Der zuständige Branchenexperte hat das Kursziel von CHF 45 auf CHF 55 erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt. Die Kommentare von AMS und den anderen Apple-Zulieferern würden auf eine weitere Auftragssteigerung hindeuten, heisst es im aktuellen Kommentar. Zusammen mit der zunehmenden Adaption von 3D-Sensoren in Android-Geräten sollte dies AMS ein gesundes Umsatz- und Margenwachstum bringen, das sich auch im nächsten Jahr fortsetzen dürfte.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 563
@Pesche...

Pesche hat am 01.05.2019 12:22 geschrieben:

Apple ist in der Vorbörse schon 11% plus.

Morgen wird AMS noch einmal alles geben, und wenn einige Analysten endlich erwachen sehen wir bald die 50  I-m so happy

 

 

 

Du Schlaumeier hast nicht den vorbörslichen Kurs von Apple gesehen, sondern bereits den heutigen Schlusskurs von ams. Geh mal zum Augenarzt. Smile

 

 

 

 

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'393
Chuck Norris hat am 02.05

Chuck Norris hat am 02.05.2019 16:17 geschrieben:

Pesche hat am 01.05.2019 12:22 geschrieben:

Apple ist in der Vorbörse schon 11% plus.

Morgen wird AMS noch einmal alles geben, und wenn einige Analysten endlich erwachen sehen wir bald die 50  I-m so happy

 

 

 

Du Schlaumeier hast nicht den vorbörslichen Kurs von Apple gesehen, sondern bereits den heutigen Schlusskurs von ams. Geh mal zum Augenarzt. Smile

 

Ich hab es im Nespressokaffeesatz gesehen I-m so happy 

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
 

 

Die Fr. 47.5 sind perfekt, eigentlich müsste morgen der Pullback beginnen.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 26.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'937
Demfall morgen verkaufen und

Demfall morgen verkaufen und keine Gewinne laufen lassen...oder?

Balthazar
Bild des Benutzers Balthazar
Offline
Zuletzt online: 03.05.2019
Mitglied seit: 06.07.2018
Kommentare: 3
Shortsqueeze

sollte das eigentlich nicht bald zum Thema werden?

Gilli
Bild des Benutzers Gilli
Online
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 191
AMS, ein Plus von 10.8 %

Für 10 % Kurssteigerung gibt es hier für alle Anleger einen Luigi-Tanz:

https://www.ariva.de/forum/anonymize/https://www.cheesebuerger.de/images/smilie/musik/f045.gif

 

 

 

 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 425
Weitere Kurszielerhöhungen

Kepler Cheuvreux hebt Ziel für AMS auf 54 (35) Franken - 'Buy'

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für AMS von 35 auf 54 Franken angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Erholungsstory des Halbleiterkonzerns nehme langsam Formen an, schrieb Analyst Sebastien Sztabowicz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie./ag/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 02.05.2019

 

Oddo BHF hebt AMS auf 'Buy' und Ziel auf 55 Franken

Die Investmentbank Oddo BHF hat AMS von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 30 auf 55 Franken angehoben. Nach den starken Zahlen zum ersten Quartal und dem unerwartet positiven Ausblick auf das zweite Jahresviertel habe er seine Gewinnprognosen für das Halbleiterunternehmen der Jahre 2019 und 2020 deutlich erhöht, schrieb Analyst Stephane Houri in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Seine Kaufempfehlung begründete er mit dem Hinweis, dass die Aktie trotz ihres jüngsten 20-prozentigen Kursanstiegs noch immer Luft nach oben habe./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 02.05.2019

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'393
Gemäss SIX, Analysten AMS ist

Gemäss SIX, Analysten AMS ist der Durchscnhitt der Kursziele in den letzten Tagen wie folgt gestiegen:

46.41

47.32

49.23

auf Heute 53.59

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 425
Management transaktionen

Wer bei AMS am 5. Februar 14'250 Aktien gekauft hat, hat diese bis heute noch nicht abgestossen...dafür den Einsatz schon mehr als verdoppelt...

https://www.six-exchange-regulation.com/en/home/publications/management-...

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffet

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 25.02.2020
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 62
Was die Analysten bei AMS

Was die Analysten bei AMS seit einem Jahr bieten, ist eine Frechheit und hat sie völlig disqualifiziert. Man kann nicht Kursziele im Bereich von Sfr. 150-200 korrigieren auf 18-30. Das heisst, dass man von dieser Unternehmung keine Ahnung hat und nur in psychisch nicht stabiler Weise den Kursbewegungen hinterherhächelt. Die "Finanz und Wirtschaft" fährt hier leider oft auch im selben Fahrwasser. Die privaten Anleger werden verleitet, Aktien immer zur Unzeit zu kaufen oder zu verkaufen. Jeder soll sich seine eigenen Gedanken zutrauen, sich die eigenen Gedanken machen, fleissig lernen, Kennzahlen, Erfolgsrechungen und Bilanzen lesen zu können und sich nicht von Analysten abhängig machen, welche sich ja nach dem Wind drehen. Mit löblichen Ausnahmen wie z.T. die Bank Vontobel bei AMS.

Es sollte den Analysten verboten werden, Kurzziele ständig nachzustellen, sondern ein Jahreskursziel sollte immer erst nach einem Jahr verändert werden können.

Was ich über AMS schreib, kann man im Dezember 2018 hier im Forum lesen, damals notierte AMS um Sfr. 23.

 

anubis87
Bild des Benutzers anubis87
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 12.08.2013
Kommentare: 94
Tobias007 hat am 03.05.2019

Tobias007 hat am 03.05.2019 13:49 geschrieben:

Was die Analysten bei AMS seit einem Jahr bieten, ist eine Frechheit und hat sie völlig disqualifiziert. Man kann nicht Kursziele im Bereich von Sfr. 150-200 korrigieren auf 18-30. Das heisst, dass man von dieser Unternehmung keine Ahnung hat und nur in psychisch nicht stabiler Weise den Kursbewegungen hinterherhächelt. Die "Finanz und Wirtschaft" fährt hier leider oft auch im selben Fahrwasser. Die privaten Anleger werden verleitet, Aktien immer zur Unzeit zu kaufen oder zu verkaufen. Jeder soll sich seine eigenen Gedanken zutrauen, sich die eigenen Gedanken machen, fleissig lernen, Kennzahlen, Erfolgsrechungen und Bilanzen lesen zu können und sich nicht von Analysten abhängig machen, welche sich ja nach dem Wind drehen. Mit löblichen Ausnahmen wie z.T. die Bank Vontobel bei AMS.

Es sollte den Analysten verboten werden, Kurzziele ständig nachzustellen, sondern ein Jahreskursziel sollte immer erst nach einem Jahr verändert werden können.

Was ich über AMS schreib, kann man im Dezember 2018 hier im Forum lesen, damals notierte AMS um Sfr. 23.

 

Sehe ich grundsätzlich genau so wie du. In dem Zusammenhang stellt sich aber die Frage, was bedeutet denn ein Kursziel genau: Ein Kursziel ist gemäss Definition der erwartete Kurs auf Basis einer Finanzanalyse, was grundsätzlich in etwa dem geschätzten zukünftigen fairen Wert entsprechen müsste. Ein Aktienkurs bewegt sich aus meiner Sicht aber selten bis gar nie auf einem "fairen Wert", sondern in der Regel über/unter dem fairen Wert (das Sprichtwort, "die Börse hat immer Recht" stimmt so aus meiner Sicht eben genau nie. Die Börse hat eher immer unrecht). Man kann schwer davon ausgehen, dass AMS damals bei knapp 120.- zu dem Zeitpunkt massiv überbewertet war. Sonst wären wohl auch nicht Leerverkäufer derart auf die Aktie eingeschossen. Eine fundierte Finanzanalyse müsste solche Überbewertungen aufzeigen. Dass sich die Finanzanalysten bei AMS derart verschätzen zeigt schlussendlich, dass die Analysen eben völlig unnütz sind und ihre Analysen eher der Stimmung im Titel anpassen. Es kann ja auch sein, dass die Analysen die allgemeine Stimmung auf den Titel in ihre Finanzanalyse miteinbeziehen. Dies hätte dann aber rein gar nichts mehr mit einem fairen Wert der Firma zu tun und würde dazu führen, dass auch Kursziele massiv übertrieben sind (in beide Richtungen).

Ich habe bei AMS von Anfang an Kursziele völlig ignoriert. Die Übertreibung gegen unten habe ich genutzt. Bin aber gestern mit 80% Gewinn ausgestiegen. Soweit mal realisiert und bin zufrieden damit. 

 

Und zu Privatanlegern: Selber eine fundierte Einschätzung aufgrund der Finanzkennzahlen zu tätigen finde ich für 99% der Privatanleger nahezu unmöglich. Bilanz, Cashflow etc. sind alles Stichtagsbetrachtung.. Window-Dressing lässt grüssen.
Verschiedenste Rechnungslegungsstandards vereinfachen das ganze auch nicht. Also KV-Abgänger sind da schon mal raus Wink
Und trotz umfangreicher Rechnungslegungs-Vorgaben gibt es weiterhin zahlreiche Ergebnis-Optimierungsmöglichkeiten.. True and fair, ja genau... Klar einen gewissen Indiz geben die Zahlen schon, man muss sich aber das Richtige rauspicken. 

Sjoker11
Bild des Benutzers Sjoker11
Offline
Zuletzt online: 04.09.2019
Mitglied seit: 29.01.2018
Kommentare: 11
plenaspei hat am 02.05.2019

plenaspei hat am 02.05.2019 21:06 geschrieben:

 

Die Fr. 47.5 sind perfekt, eigentlich müsste morgen der Pullback beginnen.

Wie sieht es denn nun aus ? Ist der kurze Rückschritt auf 45.85 ein Pullback gewesen ?

Wird ein Pullback längere Zeit dauern ?

 

lg

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 28.02.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'393
Zu Analysten

Die Analysten einer Bank müssen zuerst die Bankeninteressen ihrer Bank berücksichtigen. Der Analyst der CS hat sicher die Interessen CS in seine Analyse einfliessen lassen. Dann sind die Analysten bei technischen Firmen überfordert. Ein guter Banker ist kein Ingenieur sowie ein guter Ingenieur kein Banker sein kann. Also die Analysten können Geschäftsbericht und die Geschäftszahlen aus dem ff interpretieren, aber von Produkt und dem Handel haben die keine Ahnung. Aus diesem Grund gibt es auch Kursziele für AMS von 20 Verkaufen bis 150 Kaufen. Die Analysten geben alle 3 Monate einem Wert an aufgrund der Q-Zahlen und nich auf Grund einer Firmen, Produke, Mark und Zahlenanalyse.

Ich für meinen Teil habe noch nie auf die Analysten gehört. Mein Hund ist sicherer Good 

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Seiten