AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 16.950 CHF
  • -1.71% -0.295
  • 18.05.2021 17:31:38
6'729 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Kepler updated

Chuck ich gebe dir noch Proviant ins Gepäck: Kepler bestätigt sein Rating bei CHF 80 (nach ganzen 5 Tagen und rauchenden Köpfen!).

https://www.analystratings.com/articles/kepler-capital-keeps-a-buy-ratin...

**

Da jetzt ja Alex und der Oli per "Du" sind und sich auch gegenseitig SMS (villeicht sogar mit Stickers & Emojis) zusenden, dann gibt es ja keinen Grund mehr über einen reibungslosen Zusammenschluss Zweifel zu haben.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 684
Eier!

Ja, Eier habt ihr, ihr Leerverkäufer... Da können U-Blox, Sensirion und weitere im ähnlichen/gleichen Segment steigen, ihr drückt ams kostet es was es wolle... Aber es kostet. Da beträgt das Tagesvolumen in ams heute rund 200' Stück und schön im Minus gehalten bis 15.30 Uhr... Dann schiesst ams durch Zukäufe (wahrscheinlich aus Übersee) kurzfristig in die Höhe ins Plus... und innerhalb 30 Minuten verdoppelt sich das Volumen, und landet gleich wieder im Minus. Wer war das wohl? 

Immer noch gleich witzig sind auch die Vollpfosten der JP Morgan unterwegs, Kursziel CHF 55.00, aber "Neutral"... Sind ja "nur" 30%. https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-02/48910860-jpmorgan-belaesst-ams-auf-neutral-322.htm

(Ja... Die JP welche auch schon gegen ams gewettet hat sieht nun eine Kursziel von CHF 55.00 als fair)

Wir werden hier Zeugen eines manipulierten und von Leerverkäufern bestimmten Kurses...  Bisher scheint ihrs noch im Griff zu haben, die Frage wird sein, wie lange noch... Weil wenn die Anleger vielleicht doch nicht vergessen, was ams im q4 eigentlich abgeliefert hat und nun im 2020 abliefern wird, dann... würde einfach bedeuten, dass die Anleger verstehen müssten was ams eigentlich macht, aktuell verdient und ams-osram zusammen noch verdienen wird... Daher gehen die Leerverkäufer eigentlich gegen die Dummheit der Anleger vor, bisher mit Erfolg.

Hier noch ein Link zu einem, welcher einen guten Bericht von der a.o. GV geschrieben hat: Alfi001, Beitrag 434 aus dem wallstreet-Forum: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1207694-431-440/ams-ag-austria-microsystems

 

 

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'718
Eier tun der Mutti gut, wenn sie Vati essen tut

Für die Leerverkäufer geht die Rechnung auf

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Der Schnupfen kommt nach

Der Schnupfen kommt nach Europa...und die Börse niest.

Help

Mal sehen ob der Support definitv durchbrochen wurde...heute werden wohl allgemein an der Börse viele Stop-Kurse ausgelöst.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

cashspotter
Bild des Benutzers cashspotter
Offline
Zuletzt online: 18.05.2021
Mitglied seit: 13.11.2015
Kommentare: 517
Chuck Norris hat am 21.02

Chuck Norris hat am 21.02.2020 16:20 geschrieben:

Ja, Eier habt ihr, ihr Leerverkäufer... Da können U-Blox, Sensirion und weitere im ähnlichen/gleichen Segment steigen, ihr drückt ams kostet es was es wolle... Aber es kostet. Da beträgt das Tagesvolumen in ams heute rund 200' Stück und schön im Minus gehalten bis 15.30 Uhr... Dann schiesst ams durch Zukäufe (wahrscheinlich aus Übersee) kurzfristig in die Höhe ins Plus... und innerhalb 30 Minuten verdoppelt sich das Volumen, und landet gleich wieder im Minus. Wer war das wohl? 

Immer noch gleich witzig sind auch die Vollpfosten der JP Morgan unterwegs, Kursziel CHF 55.00, aber "Neutral"... Sind ja "nur" 30%. https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-02/48910860-jpmorgan-belaesst-ams-auf-neutral-322.htm

(Ja... Die JP welche auch schon gegen ams gewettet hat sieht nun eine Kursziel von CHF 55.00 als fair)

Wir werden hier Zeugen eines manipulierten und von Leerverkäufern bestimmten Kurses...  Bisher scheint ihrs noch im Griff zu haben, die Frage wird sein, wie lange noch... Weil wenn die Anleger vielleicht doch nicht vergessen, was ams im q4 eigentlich abgeliefert hat und nun im 2020 abliefern wird, dann... würde einfach bedeuten, dass die Anleger verstehen müssten was ams eigentlich macht, aktuell verdient und ams-osram zusammen noch verdienen wird... Daher gehen die Leerverkäufer eigentlich gegen die Dummheit der Anleger vor, bisher mit Erfolg.

Hier noch ein Link zu einem, welcher einen guten Bericht von der a.o. GV geschrieben hat: Alfi001, Beitrag 434 aus dem wallstreet-Forum: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1207694-431-440/ams-ag-austria-microsystems

 

 

 

Wie Gertrud auch schon erwähnt hat, schiebt doch nicht immer alles auf die Leerverkäufter...Die Angst vor dem Corona Virus scheint langsam auch auf die Börsen über zu schnappen.

Bei 25.00 werde ich auch wieder einsteigen!

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 18.05.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 811
Kekkomachine hat am 24.02

Kekkomachine hat am 24.02.2020 09:31 geschrieben:

Der Schnupfen kommt nach Europa...und die Börse niest.

Help

Mal sehen ob der Support definitv durchbrochen wurde...heute werden wohl allgemein an der Börse viele Stop-Kurse ausgelöst.

Da kommt noch was auf uns zu, dem kann sich auch AMS nicht entziehen. Meine Goldaktien wirds freuen. Sollte AMS unter 20 gehen, wäre ich auch wieder dabei.

no risk...no fun...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
XC hat am 24.02.2020 09:41

XC hat am 24.02.2020 09:41 geschrieben:

Kekkomachine hat am 24.02.2020 09:31 geschrieben:

Der Schnupfen kommt nach Europa...und die Börse niest.

Help

Mal sehen ob der Support definitv durchbrochen wurde...heute werden wohl allgemein an der Börse viele Stop-Kurse ausgelöst.

Da kommt noch was auf uns zu, dem kann sich auch AMS nicht entziehen. Meine Goldaktien wirds freuen. Sollte AMS unter 20 gehen, wäre ich auch wieder dabei.

Ich "warne" ja davon schon seit längerem...da ich in der alltäglichen Realität in Asien lebe. Aber anscheinend muss zuerst der Blick am Abend davon berichten, bis es hier bei den Bahnhof-Lesern so richtig greift.

Jedem soll es Recht sein...auch der CS mit ihrem Einstiegskurs.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'718
Pesche hat am 24.02.2020 11

Pesche hat am 24.02.2020 11:32 geschrieben:

OSRAM kann das nichts anhaben, denn A M S muss bezahlen auch wenn alle sterben Diablo 

 

Shok

https://www.youtube.com/watch?v=cogAIf5T9ro

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Next stop 32.20? 

Next stop 32.20? Wacko

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Die Pläne von AMS

Ja die Pläne...es scheint, dass zwischen den beiden immer wieder etwas zwichen die Räder kommt...nun fordert Osram die gemeinsame Überlegung der Strategie, insbesondere ist der Vorstand nicht mit der Abspaltung der Digitalsparte zufrieden, was auch verständlich ist von deren Seite. AMS hingegen solte diesen Verkauf durchziehen, da das Geschäft doch wenig mit sinem Portefeuille zu tun hat und weder Marge noch die Finanzen verbessert.

Wie lange das Seilziehen wohl noch gehen wird...

Da nun alle Supports durchbrochen wurden ist aus meiner Sicht technisch die nächste Station CHF 32.20, oder aber die Aktie stabilisiert sich und baut einen neuen Support auf, bevor die KE den Kurs drückt, da nun der tiefe Aktienkurs eine Verwässerung allmählich unumgänglich macht.

Ich bin gespannt wie das wieter geht und freue mich auf einen schön tiefen Einstiegskurs.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 18.05.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'013
Bester "Kommentar" der Woche: Elias!

Elias hat am 24.02.2020 13:38 geschrieben:

Pesche hat am 24.02.2020 11:32 geschrieben:

OSRAM kann das nichts anhaben, denn A M S muss bezahlen auch wenn alle sterben Diablo 

 

Shok

https://www.youtube.com/watch?v=cogAIf5T9ro

Zu diesem Beitrag muss man nichts mehr hinzufügen. Mein Kompliment und ein "Weiter so"!

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Mr. Stock Exchange hat am 17

Mr. Stock Exchange hat am 17.02.2020 16:40 geschrieben:

Wegen dem Corona-Virus... plötzlich aus dem nichts und überraschenderweise genau seit Veröffentlichung des Q4-Closings.. Wäre Corona der Hauptgrund, dann wäre dies v.a. vor 5-6 Wochen passiert, als man noch nicht so genau wusste was da genau auf uns bzw. die Welt zukommt. Zum Vergleich - Apple ist 1% unter dem Alltime-High. Dieser Backdrop von 15% seit letzten Dientag ist mehr oder weniger den Shorties zuzuschreiben 

Diese Corona-Geschichte ist sooner or later gegessen - letzte Woche nochmals wegen der neuen Zählweise aufgekeimt - jetzt 2-3 Tage mit sinkenen Ansteckungszahlen und gut ist. Dass das Thema in Asien höhere Well schlägt und wohl 'schlimmer und eindrücklicher ist' als hier wahrgenommen kann ich durchaus nachvollziehen. Trotzdem, da gäbe es momentan durchaus andere/grössere Sachverhalte/Gefahren (z.B. Tiefstzinsen vs. wachsende Verschuldung) welche der Börse Sorge bereiten müsste.  

11 Tage und +/- 20% tiefer... Scratch one-s head

In Europa fängt es nun erst an (Italien? Stellt euch mal Deutschland oder Frankreich vor...die Supply Chain, die Banken, die Logistik, etc.), in den USA wird es sich sehr wahrcheinlich in naher Zukunft auch verbreiten. Es ist die grösst Kriese seit 2008, Shorties hin oder her, die baden nun fröhlich in ihren Gewässern. Nochmals, es geht hier nicht um die Totenrate, das Virus paralisiert tämporär die Wirtschaft...man redet schon allgemein von gewinn-neutralem Jahr! Hoffen wir mal, dass es nicht lange andauert und dass die irrsinnig hohe Verschuldung bzw. die Kreditkrise jetzt nicht auch noch einschlägt.

Schade haben einige hier im Forum meine Einschätzung/Warnung nicht wahrgenommen, ob lang- oder kurzfristig investiert, 20-30% Kursrückgang sind signifikant. Technisch gesehen ist die Aktie nun bis auf CHF 32.20 ohne Support; danach geht's den Bach ab...wohin auch immer, denn die KE wird bei diesem Aktienkurs eine markant grössere Menge an neuen Aktien generieren, das wird vielen Aktionären nicht gefallen.

Ja, die Aktie ist unterbewertet, ja AMS ist mehr wert, sicher...aber der Markttrend und vor allem das Sentiment der Investoren ist nun im Moment sehr negativ...

Wie sieht es hier im Forum aus? Wer ist drin und wer nicht, und wenn ihr wartet, bei welchem Kurs steigt ihr ein? Oder wartet ihr auf die KE?

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'536
@Kekkomachine

@Kekkomachine

Ich habe immer gesagt dass ich bei 35 wieder einsteige. Aber bei diesen Umständen wäre es Selbstmord. Bin zu Glück grundsätzlich nicht mehr bei Aktien dabei. Somit habe ich genügend Kapital für ein guten Wiedereinstieg. Bei AMS warte ich in jedem Fall die KE ab.  

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 188
bin drin...

hallo zusammen. ich könnt mich grün und blau ärgern. bin bei der guten nachricht, dass osram wieder gewinn schreibt be 44 eingestiegen...nun sitze ich auf einem grossen verlust. am besten die übernahme absagen...was sagt chuck nun?? tja, mache halt die KE mit, komme so wohl an sehr günstige aktien, kaufe auf dem wohl tiefen KE-Level noch dazu und hoffe dann, wenn sich alles etwas beruhigt auf gute trading-gewinne. meine 44er position schaue ich einfach als sehr langfristige anlage an. die trading-positionen würde ich je nach verlauf früher verkaufen, um etwas vom verlust auszugleichen und wenns es langfristig gut kommt, kann meine 44er Position dann bei 80 auch mit gewinn verkauft werden. wird einfach wohl 5 jahre dauern. aber ich habe zeit...das lässt mich auch zur generellen situation kommen. ich sitze auf grossen verlusten, aber versuche jetzt die schwäche tranchenweise zu nutzen. habe in den letzten tagen qualitätstitel zugekauft oder neu gekauft und werde alle 10-15% tiefer dazukaufen. versuche ca. 1/3 eine gewünschten position jeweils zu kaufen. so komme ich endlich wieder an qualitätstitel mit guter dividende ran, welchen ich lange beim steigen zusehen musste. auf die nächsten 10 jahre gesehen, werden wir wieder höher stehen als unsere hoch vor kurzer zeit. wenn nicht jetzt und in den nächster zeit (gehe von max. 30% weiterer korrektur aus) sollen aktien gekauft werden? lieber tranchenweise dabei und halt nicht zum tiefsten kurs, aber auf lange sicht wird es sich lohnen. dividenden kommen ja auch noch dazu. verkaufen werde ich mit verlust jetzt sowieso nichts. viele haben in einer grossen korrektur früher verkauft und dann ging es in den folgenden jahren nur nach oben. das ist dann doppelt bitter. ich versuche diese strategie und hoffe, dass es sich früher oder später gelohnt hat. der chartverlauf aller indexe zeigt dies bei den grossen krisen auf und es sollte auch dieses mal nicht anders sein. zudem wird in solchen phasen immer übertrieben...es braucht jetzt viel mut zu kaufen, aber lieber auf tieferem niveau als auf diesen mega hohen niveaus wo das rückschlagspotential viel höher ist. ich muss mich noch etwas beherrschen, dass ich nicht den halben smi sofort kaufe.

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 16.05.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 188
zukäufe

@kecko: falls es immer weiter nach unten geht werde ich bei 27; 19; 13.50 und bei 8 nachkaufen. dies natürlich ohne de KE, da wir da ja noch nichts wissen. weiss jemand, wann das vorwärts geht und wie viel man zu welchem kurs nachschiessen wird?

zu den oben genannten kursen: die 27 und die 19 sind möglich, die anderen wären schon seeehr pessimistisch. so könnte ich meinen einstand auch reduzieren und dann zeit geben und die gewinne realisieren. tönt doch nach einem guten plan;-) besser so, als es sinkt, man traut sich nicht und wenns nach oben geht, wird zugeschaut. so ist es jetzt halt nervig, aber geht wohl wieder mal vorbei...dass ams gleich konkurs geht, kann ich mir nicht vorstellen

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 12.03.2021
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 623
Geld vernichten...

Wie gesagt,wenn man Geld verbrennen will ist AMS gut geeignet! 
Nur Pesche kann hier Gewinne in mehreren Hundertausenden nachweisen.Viele...sehr viele Cash Leser haben hier sehr sehr viel verloren!!

Eine Euphorie eines Winner kann viele Loser generieren. Hätte man doch nie dieses Forum gefunden...Das denke ich denkt mancher Leser.

Die nächsten Tage / Wochen wirds wohl übel...viel Glück euch allen Lesern , gruss Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Kapitalerhöhung

Paddington hat am 29.02.2020 19:16 geschrieben:

weiss jemand, wann das vorwärts geht und wie viel man zu welchem kurs nachschiessen wird?

Nein, bis wir den Preis der neuen Aktien nicht kennen, ist dies nicht möglich, aber wir können dies schätzen:

Grundkapital AMS (heute): 1 EUR * 84'419'826 = 84'419'826 --> 1 EUR = CHF 1.07 --> 84'419'826 * 1.07 = CHF 90'329'214

Erhöhung des Grundkapitals durch KE (Nominalwärt neuer Aktien = 1 EUR): EUR 1'649'000'000

Neues Grundkapital AMS nach KE: EUR 1'733'419'826 --> CHF 1'854'759'214

--> Bezugsverhältnis: 0.05 : 1 (der Wert ist selbstverständlich sehr tief, da der Bedarf an Kapital sehr hoch ist und der Nominalwert der neuen Aktien, in diesem Beispiel, 1 EUR ist)

Für Aktionäre bedeutet das, man erhält pro 0.05 Aktien, die man bereits im Portfolio hat, 1 Bezugsrecht auf eine neue Aktie. Anders gesagt pro alte Aktie, bekommen die Aktionäre das Bezugsrecht auf 20 neue Aktien.

Nun zu der Formel: neuer Aktienkurs (nach KE) = (Bezugsverhältnis*Aktienkurs (vor der KE) +1*Preis neue Aktie) / (Bezugsverhältnis+1)

AMS muss einen Rabbat geben auf den aktuellen Aktienkurs, um die KE interessant zu gestalten. Da jedoch der aktuelle Aktienkurs (sehr) niedrig ist, ist die Gefahr eines Verwässerungseffekts signifikant (dieser wird durch den Preis des Bezugsrechts determiniert). Der Wert des Bezugsrechts kann dazu während den zwei Wochen der Bezugsfrist gehandelt werden und auch teilweise, unter den aktuellen Umständen, stark schwanken.

Nehmen wir mal an, dass die neuen Aktien CHF 20 kosten werden. D.h. dass der neue Aktienkurs nach der KE rechnerisch CHF 20.62 sein wird.

Der rechnerische Wert des Bezugsrechts wird in diesem Beispiel CHF 12.38 sein

DIE REALITÄT wird jedoch wohl anders sein, denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Ausgabepreis 1 EUR sein wird, von daher, würde die Masse der neuen Aktien mit dem Ausgabepreis sich reduzieren und das Bezugsverhältnis erhöhen.

Jeder kann sich danach selber ausrechnen, wieviel er nachschiessen müsste... 1.8 Mia sind jedoch ein Haufen Geld! Wacko

Achtung: Nicht ausgeübte Bezugsrechte verfallen nach Ablauf der Bezugsfrist wertlos!

...dass ams gleich konkurs geht, kann ich mir nicht vorstellen

Eine Firma geht nicht Konkurs weil ihr Aktienpreis 0 ist; hingegen geht sie Konkurs wenn sie ihre Schulden nicht mehr bezahlen kann.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 390
@ Kekkomaschine

Ist ja schon klar, dass alle jene, die nun nicht dabei sind, die Aktie möglichst weiter hinunterdreschen möchten, am liebsten auf unter Null, ..., doch frage ich mich, ob die doch vielen anderen Banken-Analysten, die kürzlich weitgehend höhere bis viel höhere Kursziele angaben, ob die allesamt eine verlogene oder dann halt hoch unfähige Bande sind, alle eigentlich unisone auf höhere Kurse hindeuten, und nur da die cash-Allweisen auf dem Forum liegen richtig? Kekkomaschine, Kursziel 20 oder unter null, und ja die Bude geht nun kaputt, machst ja doch gerne auf Panik, Mann, da du noch nicht drin bist, und hast ja wirklich hohes Interesse hier, weiter Angst zu machen. Haben sich hier auch schon andere gefragt, ob die grossen Spieler nicht in Foren auch ihre Interessen verbreiten und Nachrichten streuen nach ihren Interessen, nun, der Corona-Virus und der ganze Hype darum ist doch nur eines der Beispiele, wie hier die grossen Medien es schafften, Panik zu verbreiten. 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
@swissrain: ich habe

@swissrain: ich habe @paddington geantwortet (da ich es nicht so stehen lassen konnte, dass man von Konkurs redet, bei einer Firma die sehr profitabel ist und einzig nun unter sehr hohem Druck von vielen Seiten steht), von daher keine Panikmacherei meinerseits.

Was die KE angeht: mein Beispiel basiert auf einer sehr vereinfachten Annahme eines Nominalpreises von EUR 1 der Neuaktien. Das habe ich auch geschrieben und darauf hingewiesen. Ich habe die Ahnung, dass im Forum vielleicht dem Einen oder Anderen unklar ist, wie man bei einer KE die Berechnungen macht; ich wiederhole mich, es sollte nur als Beispiel dienen. Abgesehen von dem, bin ich davon überzeugt, dass die Altaktionäre zu diesem Zeitpunkt ca CHF 20 nachschiessen müssten. Entweder wartet AMS dass sich die Lage beruhigt (was vernünftig wäre, jedoch andere Risiken mit sich bringt) oder aber die Realität wird mehr oder weniger so aussehen. Was erwartet ihr eigentlich? Dass der Kurs mit der KE magisch stabil bleibt oder nur leicht fällt? AMS braucht 1.8 Mia CHF, das sind 65% der heutigen Kapitalisierung!

Nach der KE sehe ich (wenn die Marktbedingungen mitspielen) eine starke Gegenbewegung. CHF 80? nein, dass war dann mal ein Argument als AMS alleine stand (heute, alleine, ohne die OSRAM- bzw. Virus-Geschichte, würde ich AMS auf disem Niveau sehen), mit OSRAM zusammen würde das dann eine x3 bis x4 Performance bedeuten, die ich so schnell nicht nachvollziehen kann; ist mir auch egal, denn ich werde dann dabei sein.

Coronavirus, meine persönliche Einstellung demgegenüber ist die folgende: die Medien, die Weltgesundheitorganistation haben es ganz klar übertrieben. Habt ihr euch mal in der Schweiz die Dokus über den Fall Tamiflu, WHO, BAG, oder die Schweinegrippe usw. angeschaut?? Wiesst ihr wie viel Geld unsere Politiker dort verpufft haben und was wir Schweizer dort um sonst bezahlt haben? Daraus könnte man einen spannenden Thriller produzieren...da ist sehr viel Geld im Spiel, für Jeden, Medien, Industrie, Lobbying, Politiker, Investoren, Banken, usw... jedenfalls: die Situation ist nun mal so, dass die ganze aufgeblasene Panik die Wirtschaft (eines Landes, oder sogar Cross-Border) paralisiert. Es nützt nun sehr wenig hier in einem Finanzforum über das Warum oder Wieso zu reden, hingegen was ich seit einiger Zeit versuche, ist euch darauf hinzuweisen, dass ob ihr es für richtig/fair/pragmatisch hält oder nicht, die Märkte davon betroffen sind und dass das ganze nun auf Europa und die USA kommt. Einer kann nun selbst entscheiden, sich empört einzustellen und gegen Alle und auf Alles schimpfen, oder er kann den Trend erkennen und positioniert sich dementsprechend. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden, die erste: it's not my fight!

AMS wird den Effekt spüren, da habe ich keine Zweifel, wieso sollte ich hier meine Meinung nicht teilen? Ich shorte die Aktie nicht und ich habe auch keinen Einfluss auf den Aktienpreis, das hat niemand hier im Forum. Ich rede AMS nicht schlecht, sehe die Aktie weiterhin als einen meiner absoluten Favoriten, dass ich momentan nicht drin bin ist einzig wegen der KE und der allgemeinen Baisse (die ich ehrlich gesagt, schon seit einer Weile erwarte und die Märkte eigentlich nur auf einen Katalysator, wie das Virus, gewartet haben).

Wenn es AMS nicht im Q1 spürt, dann wird es das Q2 sein, aber immun ist die Firma nicht. Schon gar nicht da die zwei grössten Märkte von AMS am härtesten von der Panik betroffen sind. Dass das Mangement so selbstsichere Aussagen von sich gibt, ist nichts neues, ich bin kein Fan davon, auch nicht von Sätzen wie "Go big or go Home" das steht an der Wand im Fitness, beeindruckt mich jedoch ganz und gar nicht, im Gegenteil ist für mich eine dunkelrote Redflag.

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Nouriel Roubini

Für die Englisch sprechenden, noch eine recht pragmatische Zusamenfassung der Lage, von jemandem, der die Weltwirtschaft doch recht gut analysiert bzw. versteht und die Zusammenhänge bzw. die Implikationen mit dem Virus auch interpretiert:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=1dlgrH0QeOg&feature=emb_...

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'685
Kekkomachine hat am 02.03

Kekkomachine hat am 02.03.2020 01:52 geschrieben:

@swissrain: ich habe @paddington geantwortet (da ich es nicht so stehen lassen konnte, dass man von Konkurs redet, bei einer Firma die sehr profitabel ist und einzig nun unter sehr hohem Druck von vielen Seiten steht), von daher keine Panikmacherei meinerseits.

Was die KE angeht: mein Beispiel basiert auf einer sehr vereinfachten Annahme eines Nominalpreises von EUR 1 der Neuaktien. Das habe ich auch geschrieben und darauf hingewiesen. Ich habe die Ahnung, dass im Forum vielleicht dem Einen oder Anderen unklar ist, wie man bei einer KE die Berechnungen macht; ich wiederhole mich, es sollte nur als Beispiel dienen. Abgesehen von dem, bin ich davon überzeugt, dass die Altaktionäre zu diesem Zeitpunkt ca CHF 20 nachschiessen müssten. Entweder wartet AMS dass sich die Lage beruhigt (was vernünftig wäre, jedoch andere Risiken mit sich bringt) oder aber die Realität wird mehr oder weniger so aussehen. Was erwartet ihr eigentlich? Dass der Kurs mit der KE magisch stabil bleibt oder nur leicht fällt? AMS braucht 1.8 Mia CHF, das sind 65% der heutigen Kapitalisierung!

Nach der KE sehe ich (wenn die Marktbedingungen mitspielen) eine starke Gegenbewegung. CHF 80? nein, dass war dann mal ein Argument als AMS alleine stand (heute, alleine, ohne die OSRAM- bzw. Virus-Geschichte, würde ich AMS auf disem Niveau sehen), mit OSRAM zusammen würde das dann eine x3 bis x4 Performance bedeuten, die ich so schnell nicht nachvollziehen kann; ist mir auch egal, denn ich werde dann dabei sein.

Coronavirus, meine persönliche Einstellung demgegenüber ist die folgende: die Medien, die Weltgesundheitorganistation haben es ganz klar übertrieben. Habt ihr euch mal in der Schweiz die Dokus über den Fall Tamiflu, WHO, BAG, oder die Schweinegrippe usw. angeschaut?? Wiesst ihr wie viel Geld unsere Politiker dort verpufft haben und was wir Schweizer dort um sonst bezahlt haben? Daraus könnte man einen spannenden Thriller produzieren...da ist sehr viel Geld im Spiel, für Jeden, Medien, Industrie, Lobbying, Politiker, Investoren, Banken, usw... jedenfalls: die Situation ist nun mal so, dass die ganze aufgeblasene Panik die Wirtschaft (eines Landes, oder sogar Cross-Border) paralisiert. Es nützt nun sehr wenig hier in einem Finanzforum über das Warum oder Wieso zu reden, hingegen was ich seit einiger Zeit versuche, ist euch darauf hinzuweisen, dass ob ihr es für richtig/fair/pragmatisch hält oder nicht, die Märkte davon betroffen sind und dass das ganze nun auf Europa und die USA kommt. Einer kann nun selbst entscheiden, sich empört einzustellen und gegen Alle und auf Alles schimpfen, oder er kann den Trend erkennen und positioniert sich dementsprechend. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden, die erste: it's not my fight!

AMS wird den Effekt spüren, da habe ich keine Zweifel, wieso sollte ich hier meine Meinung nicht teilen? Ich shorte die Aktie nicht und ich habe auch keinen Einfluss auf den Aktienpreis, das hat niemand hier im Forum. Ich rede AMS nicht schlecht, sehe die Aktie weiterhin als einen meiner absoluten Favoriten, dass ich momentan nicht drin bin ist einzig wegen der KE und der allgemeinen Baisse (die ich ehrlich gesagt, schon seit einer Weile erwarte und die Märkte eigentlich nur auf einen Katalysator, wie das Virus, gewartet haben).

Wenn es AMS nicht im Q1 spürt, dann wird es das Q2 sein, aber immun ist die Firma nicht. Schon gar nicht da die zwei grössten Märkte von AMS am härtesten von der Panik betroffen sind. Dass das Mangement so selbstsichere Aussagen von sich gibt, ist nichts neues, ich bin kein Fan davon, auch nicht von Sätzen wie "Go big or go Home" das steht an der Wand im Fitness, beeindruckt mich jedoch ganz und gar nicht, im Gegenteil ist für mich eine dunkelrote Redflag.

 

Yes 3 schade gibts keine daumen hoch button mehr Good

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Etwas (un)seriöse Überlegungen

Panik hin oder her, da nun sehr wahrscheinlich der letzte Support bei CHF 32.20 durchbrochen wurde (mal sehen wo die Aktie schliesst), muss man sich fragen warum! Ich sehe hier einige Möglichkeiten, welche bei AMS zutreffen könnten:

1. Das Denial des, nennen wir es doch so, "Corona-Virus-Effekt" kommt zu seinem Ende. Die Befürchtung, dass AMS doch davon betroffen wird, wird nun vielen zu viel. Das Management müsste hier die Verantwortung übernehmen, denn einzig sie haben die genaue Übersicht. Hoffen wir doch, dass hier doch noch die Glaubwürdigkeit erhalten bleibt.

2. Viele Aktionäre möchten bei der KE nun doch nicht dabei sein (das ist etwas spät), da womöglich der Kurs zu tief viel und die allgemeine Lage etwas zu heiss wird.

3. Ja, die bösen Short-Seller drücken den Kurs wann immer es auch nur geht. Viele Forum-Teilnehmer, werden diesen Punkt als Poster and der Wand haben, oder als Post-it am Bildschirm.

4. Ich sehe etwas, was du nicht siehst. Das Spiel der Insider. Nein, nicht des Managements direkt (die können sich hoffentlich solche Blamagen nicht mehr leisten), sondern der grossen Geldgebern, diejenigen die das ganze Spiel in der Hand haben. Wenn die den Stecker ziehen, na ja...

5. Habe ich was verpasst? Hat ein Konkurrent oder jemand in der Supply Chain eine Gewinnwarnung gemeldet?

6. Wir kommen zum Schluss des Zyklus (ja die Welt ist doch rund und die Wirtschaft, so wie wir sie kennen, hat Zyklen), nun gehen viele in Deckung, denn plötzlich erinnernt man sich an die Vergangenheit, als ABB CHF 1.40 kostete und die UBS vor dem Konkurs stand (nein nicht vor Kurs = 0, sondern vor der Pleite).

7. Es ist nur eine Verschnaufpause. Schlussendlich sind die Börsen weit übertrieben (vor allem in den letzten Monaten) und ja, man möchte doch nochmals nach oben (bevor es dann mal richtig runter geht).

Hoffen wir doch, das es "nur" rein wirtschaftlich ist, dass AMS nicht vom Virus-Effekt betroffen ist und dass das Management nicht Unrecht hat. Ansonsten lieber Alex, war's wohl nichts mit dem Go Big, dann bleibt ihm nur das andere (da er ja kein Plan-B Mensch ist).

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 27.04.2021
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 522
Osram

Ich hoffe darauf, dass die Vernunft siegt und die Übung angesichts der globalen Umstände kurzfristig abgeblasen wird. Immerhin: AMS hat sich einen 20% Anteil an Osram einverleibt, d.h. die partizipieren am künftigen (gehen wir davon aus) Erfolg der Firma. Beide Unternehmen sind nun eng verbunden und können gemeinsam etwas entwickeln, wovon auch beide etwas haben. Also warum nicht einfach auf joint-venture Basis weiterfahren? Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Über CHF 32.20!

Schlusskurs über CHF 32.20, das ist schon mal positiv! Smile

Die Märkte spiele jedoch total verrückt. Wird die FED nun N95 Masken bzw. Beruhigungsmittel drucken oder wieso gleich alle so euphorisch? Wenn der Leitzins von 1.75 auf 1.5 herabgesetzt wird, was ändert das denn? Liquidität fehlt in den Märkten nicht, der Repo-Markt funktioniert bestens, die Firmen bekommen "billiges" Geld seit über 10 Jahren, der Privatkonsum läuft fröhlich auf Pump als ob es kein morgen gäbe...

Sind wir wirklich so weit, dass die Märkte nochmals (!!) durch die Zentralbanken gerettet werden müssen? Ok, in den USA gibt es noch etwas Spielraum, vor allem politisch, denn Donald wird es sehr schwierig haben mit den Wahlen. Aber in der EU? Wird die BCE nun auch noch Gartenarbeiten bei Privaten durchführen...oder was bleibt ihnen noch übrig? In alldem vergessen die Investoren, dass die Quittung kommt, je mehr interveniert wird, desto tiefer wird der Abgrund sein (Kreditkrise sei gegrüsst). Ein totaler Irrsinn (in beide Richtungen)!

Wie es immer so ist in einer Regression, tendiert diese zum Durchschnitt, also werden extreme ausgeglättet; das geschieht nun. Wichtig werden die Ausblicke der Firmen sein. Die Q1 Ergebnisse werden wohl kaum berauschend sein, aber dies ist in den meisten Aktien schon eingepreist, die Ausblicke werden die Kurse beeinflussen.

PS. ist wohl Punkt 7 Dash 1

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Amphibolix hat am 02.03.2020

Amphibolix hat am 02.03.2020 14:48 geschrieben:

Ich hoffe darauf, dass die Vernunft siegt und die Übung angesichts der globalen Umstände kurzfristig abgeblasen wird. Immerhin: AMS hat sich einen 20% Anteil an Osram einverleibt, d.h. die partizipieren am künftigen (gehen wir davon aus) Erfolg der Firma. Beide Unternehmen sind nun eng verbunden und können gemeinsam etwas entwickeln, wovon auch beide etwas haben. Also warum nicht einfach auf joint-venture Basis weiterfahren? Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Denke nicht..denn AMS kauft wieder OSRAM-Aktien auf dem offenen Markt.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/osram-licht-veroeffentlichung-gemaess-...

Was jedoch heisst, dass sie entweder die Genehmigung der Behörden erhalten haben, oder es ihnen nun ergal ist. Man bedenke den Preis der nun AMS für die Aktien bezahlt... Wacko

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 13.05.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'536
Kekkomachine hat am 03.03

Kekkomachine hat am 03.03.2020 09:04 geschrieben:

 

Denke nicht..denn AMS kauft wieder OSRAM-Aktien auf dem offenen Markt.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/osram-licht-veroeffentlichung-gemaess-...

Was jedoch heisst, dass sie entweder die Genehmigung der Behörden erhalten haben, oder es ihnen nun ergal ist. Man bedenke den Preis der nun AMS für die Aktien bezahlt... Wacko

Das sind die 20% welche AMS seit langem hat. Nix von wieder kaufen... 

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
Pesche hat am 03.03.2020 09

Pesche hat am 03.03.2020 09:40 geschrieben:

Kekkomachine hat am 03.03.2020 09:04 geschrieben:

 

Denke nicht..denn AMS kauft wieder OSRAM-Aktien auf dem offenen Markt.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/osram-licht-veroeffentlichung-gemaess-...

Was jedoch heisst, dass sie entweder die Genehmigung der Behörden erhalten haben, oder es ihnen nun ergal ist. Man bedenke den Preis der nun AMS für die Aktien bezahlt... Wacko

Das sind die 20% welche AMS seit langem hat. Nix von wieder kaufen... 

Wieso steht denn da

Datum der Schwellenberührung:

26.02.2020

Hatte AMS nicht etwas wie 19.9%?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 27.04.2021
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 522
FuW Stand leerverkaufte Aktien

 

Leerverkaufspositionen in % = 9,8
Veränderung zum Vormonat in % = -33,5

Zitat Artikel:

In die andere Richtung ging es am deutlichsten mit AMS. Das Sentiment gegenüber dem Sensorhersteller hat sich klar aufgehellt.

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 19.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 885
So, die FED hat die Panik

So, die FED hat die Panik-Taste nun gedrückt. Ungf. zwei Wochen vor dem normalen Meeting, gehen die in die Knie, wechseln den Toner in deren Drucker und geben so richtig Gas in der Inflationsküche. Als ob uns nicht die EZB schon genügend die Zukunft verdorben hat. Maximale Beschäftigung und Preisstabilität is deren statuarisches Mandat... Scratch one-s head was hat das nun damit zu tun? Es gab pragmatisch (wirtschaftlich) keinen Grund den Leitzins gestern herabzusetzten, keinen einzigen! Die haben enizig ein klares Zeichen der Hilflosigkeit und der Panik gesetzt. Der Markt hat das auch kurz danach erkannt. Aus meiner Sicht, ein grober Fehler, der wohl auch dieses Mal sehr hohen politischen (orange) Druck ausgesetzt war.

Der letzins wird das Virus nicht aufhalten und selbst wenn man die Industrie mit Geld stopft (was jedoch noch voraussätzt, dass die Banken mitspielen, was im 2008 überhaupt nicht der Fall war), können die Firmen in dieser Lage nichts damit anfangen.

Die Banken in Europa werden es sehr sehr schwer haben aus dieser Situation herauszukommen. Die EZB hat Hände und Füsse gebunden, zum einen muss sie (mit den Staaten) früher oder später die Banken von einer Kreditkrise retten, zum anderen kann sie den Leitzins nicht erhöhen ohne dass einzelne Länder Pleite gehen. Nun gräbt sich auch noch die FED ihr Grab tiefer, selbst wenn die USA nicht strukturelle Probleme wie die EU und deren Monopoly-Geld haben.

Für mich bedeutet all dies zwei Sachen:

1. Die FED sieht einen massiven kurzfristigen Einbruch der Wirtschaft voraus, wenn nicht noch schlimmer/länger denn ich glaube denen nicht, dass sie den Leitzins wegen der "Ungewissheit" um 0.5% herabsetzen

2. Kommt die Rezession in naher Zukunft, haben die Zentralbanken kaum mehr Schiesspulver

 

Zu AMS: wenn sich die Aktie über CHF 32.20 hält und dort konsolidiert, ist das ein sehr starkes Zeichen! Nur unterschätzt nicht die allgemeine Marktlage und die negativen Aussagen die aus der Industrie sehr wahrscheinlich in Kürze kommen werden.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

libero2016
Bild des Benutzers libero2016
Offline
Zuletzt online: 30.04.2021
Mitglied seit: 10.02.2016
Kommentare: 119
Kekkomachine hat am 03.03

Kekkomachine hat am 03.03.2020 09:04 geschrieben:

Amphibolix hat am 02.03.2020 14:48 geschrieben:

Ich hoffe darauf, dass die Vernunft siegt und die Übung angesichts der globalen Umstände kurzfristig abgeblasen wird. Immerhin: AMS hat sich einen 20% Anteil an Osram einverleibt, d.h. die partizipieren am künftigen (gehen wir davon aus) Erfolg der Firma. Beide Unternehmen sind nun eng verbunden und können gemeinsam etwas entwickeln, wovon auch beide etwas haben. Also warum nicht einfach auf joint-venture Basis weiterfahren? Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Denke nicht..denn AMS kauft wieder OSRAM-Aktien auf dem offenen Markt.

https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/osram-licht-veroeffentlichung-gemaess-...

Was jedoch heisst, dass sie entweder die Genehmigung der Behörden erhalten haben, oder es ihnen nun ergal ist. Man bedenke den Preis der nun AMS für die Aktien bezahlt... Wacko

Wie versteht ihr diesen Satz im Absatz 8.?
Ich verstehe es so, dass Osram nicht beherrscht wird und selbständig unter der Führung von AMS als Tochter behandelt wird.
Also, nichts mit übernehmen und integrieren.

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen

X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden.
  Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen:

Seiten