AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 17.715 CHF
  • -0.03% -0.005
  • 24.09.2021 11:51:16
7'202 posts / 0 new
Letzter Beitrag
swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 440
XC hat am 29.04.2020 15:05

XC hat am 29.04.2020 15:05 geschrieben:

Bei 27 würde ich von meinen im Keller gelagerten 1000 Flaschen, die ersten öffnen und trinken;-).

Dies ist hier nun die Frage. - Es muss einem bewusst sein, dass man an der Börse nur Geld macht, wenn man mal eine Aktie hat, die sich multipliziert, also z.B. verzehnfacht. Also geht es darum, den Riecher zu haben nach solchen Aktien. Man kann ja auf verschiedene Pferde setzen, von denen jedes die Chance hat, viel Geld zu bringen.

Tatsächlich kann man sich aus einem Zusammenspiel von Sensoren mit LED einige Innovationen vorstellen. Ein paar frühere Artikel auf diesem Thread haben etwas den Horizont geweitet. Pflanzenbeleuchtung, Desinfektion mit UV-Licht, sind Stichworte. - Ich würde diese Aktie einfach mal liegen lassen, und wenn man trading-süchtig ist wie ich, kann man ja einen Teil des Cashs brauchen für die Sucht. 

https://www.onvista.de/news/riesenchance-ams-ag-was-den-osram-kaeufer-bald-wieder-abheben-lassen-koennte-345219255

gent
Bild des Benutzers gent
Online
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 80
Schlusskurs

Schlusskurs heute +25 bis 30% noch haben es nicht alle verstanden was AMS heute präsentiert hat.

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 861
swissrain hat am 29.04.2020

swissrain hat am 29.04.2020 10:22 geschrieben:

XC hat am 29.04.2020 15:05 geschrieben:

Bei 27 würde ich von meinen im Keller gelagerten 1000 Flaschen, die ersten öffnen und trinken;-).

Dies ist hier nun die Frage. - Es muss einem bewusst sein, dass man an der Börse nur Geld macht, wenn man mal eine Aktie hat, die sich multipliziert, also z.B. verzehnfacht. Also geht es darum, den Riecher zu haben nach solchen Aktien. Man kann ja auf verschiedene Pferde setzen, von denen jedes die Chance hat, viel Geld zu bringen.

Tatsächlich kann man sich aus einem Zusammenspiel von Sensoren mit LED einige Innovationen vorstellen. Ein paar frühere Artikel auf diesem Thread haben etwas den Horizont geweitet. Pflanzenbeleuchtung, Desinfektion mit UV-Licht, sind Stichworte. - Ich würde nun mal diese Aktie einfach mal liegen lassen, und wenn man trading-süchtig ist wie ich, kann man ja einen Teil des Cashs brauchen für die Sucht. 

https://www.onvista.de/news/riesenchance-ams-ag-was-den-osram-kaeufer-bald-wieder-abheben-lassen-koennte-345219255

Ich verfolge eine andere Strategie, als die Daytrader. Tief kaufen und mehrere Jahre halten. Das hat sich bei meiner 20-jährigen Börsentätigkeit ausbezahlt. Es gab auch Totalverluste, aber auch einige Tenbagger. Den grössten Teil meiner AMS werde ich behalten. Bei 27 würde ich eventuell ein Teilverkauf machen. Ich sehe mit Osram eine Riesenchance in ein paar Jahren. Die Automobilindustrie wird nicht ewig am Boden liegen. AMS ist für mich ein Glücksfall und  ich freue mich, dass ich sie zwischen 8 und 9 kaufen konnte.

no risk...no fun...

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 16.09.2021
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 334
Kurs

Falls wir heute Fr. 12-12.20 halten können bin ich schon zufrieden. Nicht vergessen 07.05. kann noch ganze Spiel verderben.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'662
hintendrein ist man immer schlauer

Bellavista hat am 09.04.2020 11:35 geschrieben:

Hatte ein wenig Platzprobleme im Weinkeller und habe deshalb bei 9.54 die Hälfte anderen zur Lagerung überlassen. 

Aus heutiger Sicht ein kapitaler Fehler gewesen.... Da hätte ich besser ein paar andere "Flaschen" ausgesondert.  Na ja, die eine Hälfte liegt immer hin noch im Keller.

Erstaunt bin ich über das Tempo. Obschon das Rückkaufprogramm abgeschlossen ist, besteht offenbar ein grosser Nachholbedarf auf Käuferseite. Wieso schon jetzt  erschliesst sich mir nicht ganz. Die Quartalszahlen geben ja keinen Ausblick in die Zukunft. Diese scheint mir immer noch voller Tücken.

 

Bellavista

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 440
Wohin mit dem Kurs?

Blick auf den Wochenchart, siehe Anhang: Widerstände bei 21 und 33, wo Vontobel das gegenwärtige Kursziel sieht, also die alte Gegend des letzten Jahres.

Und ja, der Kurs wird recht bald dahin gehen, denn

a) viele/die meisten warten auf tiefere Kurse. Kurse fallen aber erst, wenn jene auch auf dem Boot sitzen, und

b) Geld gedruckt wird, als wäre es Klo-Papier. Die Börsen sind ja ingesamt gestiegen, da es noch tröstlicher ist, auf überteuerten Aktien zu sitzen, als auf Geld, das jederzeit in einen Inflationsstrudel geraten kann

c) AMS offenbar auch jetzt in der Viruskrise gutes Geld verdient, und gegenwärtig krass unterbewertet ist. Wie wäre denn das gegenwärtige geschätzte KGV, und wo gehört es hin? 

d) jene, die nun die Aktien haben, finden: Besser den Spatz auf der Hand, als die Schwalbe im Busch. - Nun, die Schwalbe im Busch sind tiefere Kurse, aber wer garantiert das, dass man dieses Jahr noch einmal zum Handkuss kommt? 

Also, nun gehen wir mit dieser Aktie zurück auf Feld 1, das war bei 33. 

AnhangGröße
Image icon ams_weekly.jpg100.46 KB
Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'662
wieso krass unterbewertet? wenn KE bei 9.20?

swissrain hat am 29.04.2020 15:20 geschrieben:

c) AMS offenbar auch jetzt in der Viruskrise gutes Geld verdient, und gegenwärtig krass unterbewertet ist. Wie wäre denn das gegenwärtige geschätzte KGV, und wo gehört es hin? 

Wieso wurde dann die KE auf einem Preisniveau von 9.20 durchgezogen?

Bellavista

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
Alles geht hoch, und noch höher

Alles steigt, und sehr schnell...zu schnell. Ich bin froh für diejenigen die im Moment mit AMS und dessen Befreiungsschlag profitieren, aber bedenkt, dass der Gap zwischen Börse und Wirtschaft geschlossen wird, und es sieht nicht danach aus, dass die Wirtschaft so schnell wieder hoch kommt, wie nun die Börsen. Ich bin zum grossen Teil Cash. Wenn's wieder runter geht, wird das sehr schnell gehen, für die meisten über Nacht. Ich traue den Märkten und vor allem dem künstlichen Push nicht. Die Börsen waren hoch wegen einem einzigen Grund: die Profite der Firmen. Und diese werden für nun eine wohl lange, ungewisse Zeit, fehlen. Wenn die Big-Boys plötlzich entscheiden, dass es nun doch nichts wert ist, das Toilettenpapier der FED, dann halte sich wer kann.

P.S. BIP in den USA ist -4.8% im Q1 und der S&P500 steht 12% unter dem Höchstniveau? Im Ernst?!

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Osramklotz und 2. Quartal

Der KE-Preis von CHF 9.20, auf den Bellavista aufmerksam macht, sollte man nicht so leichtfertig vergessen. Die Monsterübernahme von Osram ist pendent, nicht abgeschlossen und das 2. Quartal wird eine Enttäuschung. Mir scheint, dass der jetzige rasante Kursanstieg zu euphorisch ist. Er kann aber gut noch bis gegen CHF 20 laufen. Aber jetzt schon wieder von Kursen bei CHF 33 zu sprechen??? Je höher nun in der Euphorie je grösser der nächste Absturz. Wellenreiten ist weiter angesagt, wobei es jetzt nicht mehr so einfach ist, wie in den vergangenen Wochen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 698
@Bellavista...

Der Bezugspreis lag bei CHF 9.20... damit haben ams & die Banken nicht gesagt das nach der KE ALLE ams zusammen pro Aktie diesen Wert haben. Smile Das dies der Vollpfosten nicht versteht ist mir klar, aber du schon Bellavista gell?

Everke selbst sieht ein tolles Q3 und Q4 vor Augen. Lassen wir uns überraschen. Das Q2 tönt für mich besser als erwartet.

Aktuell sieht die Korrektur schön aus, ist aber noch ein Furz wenn man die ZKB mit CHF 27.00 als Kursziel sowie Vontobel mit CHF 33.00 als Kursziel annimmt. Geschweige denn meine Werte unten... Aber daran glaube ich zu 100%! 

Aktuell ein KGV zu rechnen ist nicht ohne... Da müsste man fairerweise die Einmalkosten ausklammern für die Übernahme. Daher ist meine Berechnung unten (Annahme Corona ist vorbei, die Synergien von 300 Mio. CHF welche erwähnt wurden greifen, zukünftige Produkte sind nachgefragt und die Marge stimmig) doch ein Anhaltspunkt. Die Frage ist, was ist man heute dafür bereit zu bezahlen... Die ZKB und Vontobel tönen für mich realistisch. Kommt mehr Licht ins Dunkel durch die Osram-Übernahme sowie eine Impfung gegen das Covid-Virus kann auch mein Szenario schnell in den Kurszielen der Analysten auftauchen.

Bei sehr vielen Firmen zahlt man heute immer noch Kurse, welche ein KGV von 10-20 erst in ein paar Jahren vorwegnehmen. Dies ist bei ams definitiv nicht der Fall bei sämtlichen Kursen unter CHF 50.00. = Viel Luft nach oben (für ams... nicht für die Märkte allgemein. Da bin ich bei Kekko. Und leiden die Märkte nochmals, wird auch ams nicht mehr grosse Sprünge mehr machen. Aber im Home-Office ein tolles/neues Handy und gute Kopfhörer sich noch leisten.... ich glaube ams sollte nicht so runtergeprügelt werden wie sie wurden, da gäbe es andere Firmen welche mehr leiden werden und heute noch zu hoch dastehen)

 

 

Chuck Norris hat am 24.03.2020 14:08 geschrieben:

wenn ams-osram im Jahr 2021 oder je nach Corona-Einflüssen halt 2022 ihre gut 5 Mrd. CHF Umsatz machen mit entsprechender Marge.. was heisst das pro Aktie?

Mich selbst interessiert frühestens das Jahr 2022 oder später, sprich ich habe viel Geduld. Daher meine Berechnung sieht für das Jahr 2022 oder auch 2023 wie folgt aus:

Umsatz: 5.5 Mrd. / Marge 25% = Gewinn 1.375 Mrd.

Anzahl Aktien (nach Kap.-Erhöhung): 274'289'280 

= Gewinn pro Aktie, CHF 5.00

KGV von 10 = CHF 50.00 Kurswert

KGV von 20 = CHF 100.00 Kurswert 

Meine ersten ams gibt's weiterhin bei CHF 85.00 (trotz Verwässerung) Das werden viele hier im Forum nicht nachvollziehen können. Ich wollts nur schreiben damit ich diesen Post in 2 bis 7 Jahren wieder hervornehmen kann. 

Wenn's dann mal so kommt wie oben beschrieben und ams-osram zusätzlich beginnt ihre Schulden abzubauen oder sogar beginnen eigene Aktien zurückzukaufen, werden viele hier bereuen was sie geschrieben haben. Ich hätte nie gedacht, dass es ams nochmals unter CHF 20.00 gibt nach dem Jahr 2019 und dem Start ins 2020 (auch mit ihrem Aktienverkauf zu weit über CHF 40.00)... Aber Danke vielmals für dieses Kursniveau! Und wenn's noch tiefer fällt... Was spielt das für eine Rolle wenn obiges Szenario Realität wird?  Und genau daran zweifle ich nicht. 

 

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Mühsam

Chuck Norris hat am 29.04.2020 10:45 geschrieben:

Der Bezugspreis lag bei CHF 9.20... damit haben ams & die Banken nicht gesagt das nach der KE ALLE ams zusammen pro Aktie diesen Wert haben. Smile Das dies der Vollpfosten nicht versteht ist mir klar, aber du schon Bellavista gell?

Muss das wieder sein, andere als Vollpfosten zu bezeichnen??? Wer lesen kann, ist klar im Vorteil: niemand hat behauptet, dass der Bezugspreis von CHF 9.20 dem Wert des Unternehmens pro Aktie entspricht.

Du bist verärgert, dass du mit dieser Aktie so brutal im Verlust bist, während andere kurzfristig schöne Gewinne einfahren. Diesen Frust kann man ja nachvollziehen, aber dann über andere herziehen, das bringt dir das verlorene Geld auch nicht zurück, sondern macht dich zum unglaubwürdigen Frusthaufen.

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 861
Muss dem Chuck recht geben

Muss dem Chuck recht geben was denn Vollpfosten betrifft. Im Gegensatz zu dir wird er auf 2 bis 3 Jahre mit AMS Geld verdienen.

Würdest lieber ein bisschen weniger schreiben, als den grossen Zampano raushängen, der du definitiv nicht bist.

no risk...no fun...

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
auch das noch

XC hat am 29.04.2020 11:28 geschrieben:

Muss dem Chuck recht geben was denn Vollpfosten betrifft. Im Gegensatz zu dir wird er auf 2 bis 3 Jahre mit AMS Geld verdienen.

Würdest lieber ein bisschen weniger schreiben, als den grossen Zampano raushängen, der du definitiv nicht bist.

Der nächste Frusthaufen muss sich natürlich auch noch melden. Der einzige Unterschied, der eine hat sein Geld hier bei ams verlocht, der andere bei Newron. Denn  gemeinsam haben sie offenbar den Drang, ihren Frust an einer Person abzureagieren. Aber nochmals: Das bringt euch euer verlorenes Geld auch nicht zurück und ist eurer Glaubwürdigkeit abträglich. Also lasst es besser bleiben, dann schadet ihr euch nicht noch unnötig zusätzlich.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.08.2021
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 689
Bellavista hat am 29.04.2020

Bellavista hat am 29.04.2020 15:23 geschrieben:

swissrain hat am 29.04.2020 15:20 geschrieben:

c) AMS offenbar auch jetzt in der Viruskrise gutes Geld verdient, und gegenwärtig krass unterbewertet ist. Wie wäre denn das gegenwärtige geschätzte KGV, und wo gehört es hin? 

Wieso wurde dann die KE auf einem Preisniveau von 9.20 durchgezogen?

Die Banken haben ja garantiert, nicht verkaufte Aktien der Kapitalerhöhung notfalls in die eigenen Bücher zu nehmen. Sie hatten wohl auch ein Wörtchen mitzureden und hatten Interesse an einem tiefen Preis für die KE (so ist es wahrscheinlicher, dass viel Altaktionäre mitmachen und die Banken nicht auf den neuen Aktien sitzenbleiben).

Die 9.20 sind somit nicht ein "fairer Wert" für AMS, sondern einfach ein Wert, welcher zwischen AMS und den Banken verhandelt wurde. Gertrud hat schon recht mit ihren Bemerkungen vom Kalb, welches freiwillig zum Metzger läuft. Die Aktionärsinteressen standen bei den Verhandlungen sicher nicht an erster Stelle.

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 14.09.2021
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'692
XC hat am 29.04.2020 16:28

XC hat am 29.04.2020 16:28 geschrieben:

Muss dem Chuck recht geben was denn Vollpfosten betrifft. Im Gegensatz zu dir wird er auf 2 bis 3 Jahre mit AMS Geld verdienen.

Würdest lieber ein bisschen weniger schreiben, als den grossen Zampano raushängen, der du definitiv nicht bist.

ich bin selten der gleichen meinung wie die beiden user XC & HiG, jedoch sollte der anstand bei den diskussionen gewahrt werden. doch leider kommen von diesen beiden nur beleidigungen, ordinäre ausdrücke und vulgäre entgleisungen. der cash admin scheint es auch nicht gross zu stören, schade…

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 440
Parmelin und die chinesische Luftverschmutzung ...

Es sieht aus, als ob die Wirtschaft wieder schnell an Fahrt aufnehmen wird. Dieses Jahr Minus-Wachstum, nächstes Jahr GDP Schweiz plus 5 Prozent wieder, nach Parmelin und seinen Experten, nach gegenwärtiger Schätzung, also wären wir dann wieder gleich weit wie vor der Krise. - Derweil Goldman Sachs vom Satelliten aus die chinesiche Luftverschmutzung misst und hurrah!, sie ist wieder schwer giftig, die Luft, also alles im grünen Bereich, die Wirtschaft schnell hochgefahren. https://twitter.com/TheStalwart/status/1255432010442641410/photo/1

Und aus diesen Gründen, lieber Kekko, gibt es (vermutlich) keine heftige Welle C mehr. - Ich stelle mir eher vor, dass die Indizes in Vorwegnahme der Normalisierung auf die alten Hochs zurücklaufen, und dann noch einmal von dort aus eine Korrektur kommt. Ist mein gegenwärtiges Lieblingsszenario. 

Zu allfälligen Animositäten im Forum, ja, würzig sprechen ist ja schön, aber halt auch i.A. über menschliche Unebenheiten bei anderen hinwegschauen. Die DNA eines Giftzwergs halt auch als Teil des grossen Mysteriums sehen, ha ha ha. 

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 23.09.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'561
Ich Schreie meine UBS haben

Ich Schreie Smile meine UBS haben nur 6,41 im plus geschlossen

Gratulation all jenen welche bei AMS dabei sind.....

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'630
Pesche hat am 29.04.2020 08

Pesche hat am 29.04.2020 08:50 geschrieben:

Mein Gott bin ich froh nicht mehr dabei zu sein  Event schreie ich am Abend

Du ärgerst Dich jetzt doch nicht wirklich, oder?

Viele, die seit den 40ern oder höher bei AMS dabei sind, wären noch so froh, sie könnten jetzt bei 13 erstmals einsteigen.

Bis "Osram" bei AMS spürbar wird, vergehen noch ein paar Monate.
Ausser deren Report am 7. Mai ist alarmierend.

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 861
Pesche hat am 29.04.2020 18

Pesche hat am 29.04.2020 18:03 geschrieben:

Ich Schreie Smile meine UBS haben nur 6,41 im plus geschlossen

Gratulation all jenen welche bei AMS dabei sind.....

Man kann immer noch einsteigen, da ist noch genug Potential nach oben. Was ich immer vermutet habe, dass da mit dem Coronahype völlig übertrieben wurde und endlich auch unsere Regierung etwas unternimmt und den lockdown schneller beendet als vorgesehen. Damit hat sich die Stimmung aufgelockert. In meinen Augen ist AMS immer noch völlig unterbewertet. Wir werden sehen was die Zukunft bringt. ZKB sieht fairer Wert bei 27.

no risk...no fun...

Amphibolix
Bild des Benutzers Amphibolix
Offline
Zuletzt online: 01.06.2021
Mitglied seit: 07.03.2015
Kommentare: 522
gertrud hat am 29.04.2020 18

gertrud hat am 29.04.2020 18:19 geschrieben:

Pesche hat am 29.04.2020 08:50 geschrieben:

Mein Gott bin ich froh nicht mehr dabei zu sein  Event schreie ich am Abend

Du ärgerst Dich jetzt doch nicht wirklich, oder?

Viele, die seit den 40ern oder höher bei AMS dabei sind, wären noch so froh, sie könnten jetzt bei 13 erstmals einsteigen.

Bis "Osram" bei AMS spürbar wird, vergehen noch ein paar Monate.
Ausser deren Report am 7. Mai ist alarmierend.

Mein EP liegt bei 92. 2000 Stück. Nachkaufen mache ich nicht, aus Prinzip weil IMMER schlechte Erfahrungen gemacht. Also warten, wenn's sein muss 10 Jahre. Shit happens!

Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft

gent
Bild des Benutzers gent
Online
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 80
gent hat am 29.04.2020 10:26

gent hat am 29.04.2020 10:26 geschrieben:

Schlusskurs heute +25 bis 30% noch haben es nicht alle verstanden was AMS heute präsentiert hat.

hat nicht ganz gereicht....sorry

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 01.07.2021
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 102
at Gertrud: Ich komme bei AMS

at Gertrud: Ich komme bei AMS auch auf einen fairen Wert von Sfr. 40.- Ende 2021, wenn Osram sich nur einigermassen stabilisert. Früher (bis vor 2 Jahren) galt mein Urteil mal als bedeutend (Straumann, Tecan, Logitech, Zürich Versicherung Turnarounds mitgemacht). Das war Jahre Geduld.

Doch seit zwei Jahren habe ich auch einsehen müssen, das vieles auch Glücksache ist, doch die nüchternen Rechnungen gehen meistens langfristig eben doch auf.

at: Kekko/Swissrain: Aktien sind unter dem Eindruck einer kommenden Stagflation auch eine "Währung". Auch der "Kurs" von Cash kann stark korrigieren. In einer Stagflation bleiben die Zinsen tief, der Güterhaufen wird kleiner durch die Angebotsrezession, die Geldmenge wird grösser, tiefe Erdölpreise können die Inflation nur bedingt aufhalten, Cash verliert an Wert im Bezug auf Sachwerte wie Immobilien, Gold oder Aktien. Gold aber ist nicht produktiv und zahlt keine Zinsen, Immobilien nicht für jedermann einfach zu bewirtschaften (ausgenommen Fonds). Von daher habe ich mich in Krisen immer auf Jesus verlassen und finanziell auf Aktien, so auch in der Finanzkrise.

Übrigens wird immer vom grossen Crash von 1929 gesprochen, aber wer damals Qualitäts Aktien hielt und nicht verkaufte, musste zwar bis 1963 warten bis das ursprüngliche Niveau wieder erreicht wurde, doch er hat in jedem Zeitraum weniger verloren als in Geldwerten, welche durch den Krieg sich viel stärker entwerteten. Man sollte immer genug Cash haben, um unmittelbar zu leben, aber als Anlage taugt er selten, ausser in einem seltenen Deflationsszenario. Fazit: Firmen, welche einen Markt haben und eine gute Marktstellung, ausserdem genug Liquität, dienen als gute Sicherheit, sogar auch Industrietitel z.B. Rieter, Arbonia, Swatch. Diese werden zwar zwischenzeitlich mit einer Rezession zu kämpfen haben, sind aber jetzt auch enorm tief bewertet, was eine Sicherheit bietet, wer sie auf diesen Niveaus kauft.

Schönä Abig Tobi 

 

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 01.07.2021
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 102
also ich meine zyklische

also ich meine zyklische Werte wie Industrie (Bau oder Luxus), Rieter, Arbonia, Swatch...

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 440
Tobias007 hat am 30.04.2020

Tobias007 hat am 30.04.2020 00:34 geschrieben:

at: Kekko/Swissrain: Aktien sind unter dem Eindruck einer kommenden Stagflation auch eine "Währung". Auch der "Kurs" von Cash kann stark korrigieren. In einer Stagflation bleiben die Zinsen tief, der Güterhaufen wird kleiner durch die Angebotsrezession, die Geldmenge wird grösser, tiefe Erdölpreise können die Inflation nur bedingt aufhalten, Cash verliert an Wert im Bezug auf Sachwerte wie Immobilien, Gold oder Aktien. Gold aber ist nicht produktiv und zahlt keine Zinsen, Immobilien nicht für jedermann einfach zu bewirtschaften (ausgenommen Fonds). Von daher habe ich mich in Krisen immer auf Jesus verlassen und finanziell auf Aktien, so auch in der Finanzkrise.

Ha ha ha, Tobias, wie du Jesus und Aktien in einem Satz nennst, da musste ich laut lachen. Zuerst dachte ich, du witzelst, aber nein. Du scheinst den Satz verstanden zu haben, den wir als Sprichwort als Grundgebot des Lebens anwenden seit dem Ende des Aberglaubens: "Hilf dir selbst, so hilft dir Jesus." Das war ja die Erneuerung der Sicht durch die protestantische Revolution. 

Zu dem anderen Thema oben dieser interessante Artikel heute auf Cash. Angermayer spricht zwar nicht von Jesus, aber im Übrigen sieht er einiges ähnlich wie du: 

"Generell ist jetzt die Zeit für reale Vermögenswerte. Also Firmen, Immobilien, sogar Kunst. Denn bei der Behebung der Krise wird die Politik wiederum nicht ehrlich sein: Das ganze Geld, was jetzt links und rechts verteilt wird, wird ja nicht herbeigezaubert, sondern es ist das Geld der Bürger. Beziehungsweise die Schulden, die jetzt gemacht werden, sind die Schulden von uns allen. Irgendwann wird jeder einzelne Bürger diese Party bezahlen müssen. Weil man sich aber so weit wie möglich vor dieser unangenehmen Wahrheit wird drücken wollen, wird man dieses Problem geschickt durch Gelddrucken und Geldentwertung lösen. Und weil die Technologisierung des Alltags eher deflationär wirkt, wird man das auf der Konsumgüterebene nicht so sehr merken. Ich erwarte keine Hyperinflation bei den Konsumgütern, aber eben bei den Vermögenswerten. Wir werden spätestens ab 2021 den Börsenboom 2009-2019 'reloaded' sehen und vermutlich sogar noch deutlich stärker als beim letzten Mal."

https://www.cash.ch/news/politik/cash-interview-christian-angermayer-wir-werden-ab-naechstem-jahr-den-boersenboom-2009-2019-reloaded-1533858

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 698
Kepler erhöht Kursziel auf CHF 37.00 (+2.-)

https://www.payoff.ch/news/post/ams-apple-zulieferer-sorgt-fuer-paukenschlag

ZKB CHF 27.00, Vontobel CHF 33.00... Kepler CHF 37.00... Tobias007 CHF 40.00.... Chuck CHF 50.00 (mit Ziel CHF 85.00) 

Dies die positiven Analystenmeinungen. Die negativen erwähne ich jetzt mal nicht (Undurchschaubar wie die CS...), da kommen noch Korrekturen gegen oben. 

Ich denke wenn osram nicht schockt, steht ams bald wieder über CHF 20.00... und die obigen Kursziele von ZKB/Vontobel werden spätestens wenn q3 präsentiert wird mit Ausblick q4 wieder angepeilt. 

@Tobias007: Vielen Dank für deinen Post, von deiner Meinung halt ich viel (und zwar nicht, weil diese nun für ams gut ist... Sondern generell).

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
Chuck Norris hat am 30.04

Chuck Norris hat am 30.04.2020 11:41 geschrieben:

ZKB CHF 27.00, Vontobel CHF 33.00... Kepler CHF 37.00... Tobias007 CHF 40.00.... Chuck CHF 50.00 (mit Ziel CHF 85.00) 

Dies die positiven Analystenmeinungen. Die negativen erwähne ich jetzt mal nicht

Man wird dich im Lexikon als Referenz für das Confirmation Bias nennen.

Jedenfalls, Keppler erhöht das Kursziel und die Aktie sackt ganze 5% ab...ach ja, das wird wohl Sell on good News sein, oder?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Euphorie / Ernüchterung

ursinho007 hat am 29.04.2020 10:32 geschrieben:

Die Monsterübernahme von Osram ist pendent, nicht abgeschlossen und das 2. Quartal wird eine Enttäuschung. Mir scheint, dass der jetzige rasante Kursanstieg zu euphorisch ist.

Tja, auf die Euphorie folgt die Ernüchterung. Nicht alle haben die Rosabrille auf. Diesen ist präsent, dass die Monsterübernahme nicht abgeschlossen ist und deren Erfolg mehr als unsicher ist. Zudem wird das 2. Quartal nicht die Bombe sein.

Die Zeiten sind unsicher, Prognosen schwierig.Die Erholung wird daher holpriger ausfallen als sich viele wünschen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.08.2021
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 689
Du meinst mit Ernüchterung

Du meinst mit Ernüchterung die -5% heute, nachdem AMS gestern 24% gestiegen ist?

Gemäss Aussagen von AMS läuft die Integration von Osram nach Plan und soll noch in diesem Quartal abgeschlossen sein.

Am Anfang hatte ich auch Zweifel (Kekko hat ja einen schönen Plan mit Wahrscheinlichkeiten erstellt, bei dem er die Erfolgschance für die einzelnen Schritte geschätzt hat).

AMS ist nun weiter gekommen, als ich selber dachte. Was soll denn jetzt deiner Meinung nach die Übernahme noch aufhalten? Die Freigabe der Behörden ist doch eher eine Formsache.

Und warum kannst du das Q2 besser einschätzen als AMS selber? Die letzten Prognosen vom AMS haben eigentlich immer ganz gut gepasst und waren im oberen Bereich der eigenen Schätzungen.

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.08.2021
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 689
Hier noch einen für Chuck:

Hier noch einen für Chuck:

Oddo Bhf stuft ams von Neutral auf Buy hoch und erhöht das Kursziel von CHF10 auf CHF20.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Osram / Q2

Gluxi hat am 30.04.2020 16:15 geschrieben:

 Was soll denn jetzt deiner Meinung nach die Übernahme noch aufhalten? Die Freigabe der Behörden ist doch eher eine Formsache.

Und warum kannst du das Q2 besser einschätzen als AMS selber?

Es ist heute ziemlich wahrscheinlich, dass die Übernahme erfolgen wird. Die grosse Frage ist aber doch, ob Osram dann eine Milchkuh wird oder ein Bleiklumpen am Fuss, um das mal figürlich auszudrücken.

Ich kann Q2 selbstverständlich nicht besser einschätzen als AMS. Wer sagt dir aber, dass sie die Wahrheit sagen? Das Konsumverhalten ist sich wegen Corona am Ändern. Wie sich das genau auswirken wird, kann heute niemand sagen. Wahrscheinlich ist aber, dass notgedrungen auf nicht lebenswichtige Dinge verzichtet wird. Das bedeutet z.B. man kauft sich nicht mehr immer sofort das neuste Handy. Dieses geänderte Konsumverhalten wird also direkten Einfluss auf das Geschäft von AMS haben.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten