AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 20.93 CHF
  • +3.05% +0.620
  • 30.09.2020 17:30:20
5'573 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 29.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'495
@ursinho007

@ursinho007

Ich fasse mich kurz zusammen: 

die Aktien welche zu hälst werden gepusht, die du nicht magst (weshalb auch immer), werden gebascht. Toll Smile

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'326
IQ der Konsumenten

Wenn ich sehe, dass Kunden stundenlang vor Gartencentern für Geranien Schlange stehen, dann dürfte sich deren IQ in etwa auf der Höhe der Pflanzen bewegen. Gleiches gilt für Besucher von Drive-in Fastfood-Ketten. Diese Leute brauchen auch stets das neueste Handy.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'372
Das ist wahr

Domtom01 hat am 30.04.2020 18:03 geschrieben:

 Diese Leute brauchen auch stets das neueste Handy.

Aber: Wenn sie gar nicht mehr das Geld dazu haben, bleibt's ein Wunsch, der nicht realisiert werden kann.

@Link. Klar habe ich bei einer Aktie, die ich gekauft habe, positive Argumente, sonst hätte ich sie ja gar nicht gekauft. Wenn ich sie verkauft habe, habe ich negative Argumente, sonst würde ich sie ja nicht verkaufen. Wenn das für dich nicht logisch ist, was dann? ..... und noch ergänzend: pushen und bashen ist etwas ohne echte Argumente gut- bzw. schlechtreden.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 281
Debatte

Die Debatte ist wieder entbrannt, wunderbar, und man merkt schon, dass Picasso recht hatte: "Alles, was du dir vorstellen kannst, ist wirklich." Heisst, für jeden ist seine Vorstellung wirklich, ob ich nun an Jesus oder Ganesha oder den Mohammed glaube, was ich mir vorstelle, ist wirklich. Dabei natürlich bin ich froh, wenn auf einem Finanzforum nicht auch die religiösen Vorstellungen zum Besten gegen werden. Es ist niemandem geholfen, wenn ich hier bekenne, dass ich Ganesha verehre, lol. 

Kekko ist Zweifler, wie ich. Er stellt sich das Gegenteil vor von Mainstream-Vorstellung. Das ist der Versuch und die Bemühung, eben nicht einem Bestätigungs-Bias zum Opfer zu fallen, in dem man einfach jene Fakten entgegennimmt, die einem die schon gewesene Vorstellung bestätigt. Leute aus dem Gebiet der Psychologie, Management oder Philosophie trainieren das an sich. Unten hänge ich eine Übersicht an über solchen Bias, Voreingenommenheit. 

Ich mag die Sicht von Juck, dass AMS langfristig zum Erfolg kommt mit dieser Übernahme. Es sprechen gleich viele Punkte dafür und dagegen, was das Auseinanderliegen der gegenwärtigen Kurszielschätzungen beweist. Aus dem gestrigen Guru: "AMS – Barclays bleibt bei 10 untergewichten, Credit Suisse 12.50 unterdurchschnittlich, Julius Bär hingegen ist für kaufen bis 18, Vontobel sieht den Kurs auf 33 und Kepler Cheuvreux bleibt bei 35 kaufen." - Mit den unterschiedlichen Einschätzungen sieht man, wie unterschiedlich das Gespür der jeweiligen Analysten ist. Ich glaube, Kursziele sind nichts mehr als Gespür, und dann aber auch müsste der Zeitrahmen gesagt sein, in dem die Kursziele erreicht werden. 

In Sachen Aktien bin ich bis anhin nie sehr langfristig orientiert gewesen, weil ich es einfach nicht geschafft habe ... Also das Kurzfristige: SOX ist am Wanken im oberen Ende eines aufsteigenden Keils. SPX ist am oberen Ende eines aufsteigenden Keils mit einem 0.62 Retracing des März-Sturzes. - Woche nach Woche steigen die Arbeitllosenzahlen in den USA, nun sind es 30 Mio. Die Leute sparen, was sie nur können, trotz null Verzinsung. - Der Wochenchart der Indizes zeigt einen Shooting Star, was ein Reversal Signal ist. - Insofern nun auch von mir ein Bekenntnis, nicht jenes zu Buddha oder Ganesha oder Manitu, sondern dass ich meine Fische an Land zog gestern Vormittag, die Preis-Action gefiel mir so nicht, und hatte sich schon am Abend bestätigt. 

Und habe mal auf meiner Plattform einen Kaufauftrag wieder eingegeben, und viele mehr werden folgen, wo ich nun die Kurse hingehen sehe. ... Bin also nun zum Boot von Kekko voerst übergewechselt, bis ich wieder umsteige ... lol 

AnhangGröße
PDF icon bias.pdf984.06 KB
mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 15.09.2020
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'438
Weitere Kursziele:

Weitere Kursziele:

JP Morgan 15.5 Fr. = Risiko Automarkt

Odo          20.0 Fr.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'343
P is back

Hab Dich echt ein bisschen vermisst, P.Enis

melde mich wie immer versprochen bei 50 wieder aber bitte bitte gratuliert diesem management auch einmal persönlich oder schickt denen eine flasche wein,was die abliefern ist grosses Kino!!

Wo Du doch so gut rechnen kannst: KE-bereinigt kannst Du Dich schon ab 33 wieder melden.

Das mit dem grossen Kino stimmt, nahtlos in einer Reihe mit Towering Inferno, Apokalypse Now und Wolves of Wallstreet, aber Gratulation brauchen die keine von uns, die werden grad überschwemmt mit Wein und Dankesbriefen von ehemaligen Osram Aktionären, die ihr Glück immer noch nicht fassen können.

Seit Everkes Antritt vor 5 Jahren hat sich ein Investment in AMS halbiert, das ist jetzt einfach mal ein Fakt. Das ist aus Sicht eines Aktionärs nicht gut. Und das darf und muss man auch sagen, denn AMS hätte die Osram Verbindung auch anders als mit der Brechstange angehen können.
Das Management hat das mit Heptagon gut hingekriegt, aber dieser Erfolg scheint in den Kopf gestiegen zu sein.
Der erzielte Mehrwert für die Aktionäre wurde vom selben Management inzwischen wieder mehr als ausradiert.
Selbst wenn sich der Kurs jetzt im Jahresverlauf vom Tiefst wieder verdoppelt - was ich erwarte - ist das dann immer noch keine Leistung des Managements.

Wenn Du Dir die Zeit bis CHF 33 totschlagen willst: Einem anderern von Dir bewunderten Manager, nennen wir in Carlos M., würde ein fundierter Post von Dir grad in der aktuellen Situation sehr gut tun. Du weisst schon, "ramp-up" und so ... Carlos meinte gestern +35% p.a. ... auch wenn ich "Holz" Ihn und Dich nie so richtig verstanden habe.
Da weltweit alle Konferenzen und Symposien abgesagt werden, leidet Carlos' Ego gewaltig in diesem Corona Lock-down. Immer wieder das Video vom US Börsengang anschauen, hilft irgendwann auch nicht mehr. Also, schreib doch mal was Nettes.

Flippi
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Zuletzt online: 10.09.2020
Mitglied seit: 09.03.2016
Kommentare: 106
Sultania von CS kehrt um!!

Das nenn ich mal einen Knüller. Heute morgen dreht der von mir schon mehrfach kritisierte Sultania von CS seine Einstufung. Statt der bisher gültigen Einstufung "Underperform" und Kursziel Fr. 12.50 gilt für ihn neu "outperform" und Kursziel Fr. 18.-- Da kann ich ihm nun erstmals die Daumen drücken und hoffen, dass er möglichst bald recht bekommt...

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.09.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 664
swissrain hat am 01.05.2020

swissrain hat am 01.05.2020 05:20 geschrieben:

Ich glaube, Kursziele sind nichts mehr als Gespür, und dann aber auch müsste der Zeitrahmen gesagt sein, in dem die Kursziele erreicht werden. 

Die Kursziele sind immer auf 12 Monate zu verstehen.

Eine Abweichung von dieser Praxis ist mir nur vom renommierten Analysehaus "P.Enis & V.Agina" bekannt. Diese haben einen viel längeren... aehm... Prognosehorizont.

Flippi
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Zuletzt online: 10.09.2020
Mitglied seit: 09.03.2016
Kommentare: 106
Kursziel CS

.... und wenn ich trotzdem hoffe, dass wir in Kürze Fr. 18.-- (und mehr!)  erreichen ??

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 685
Flippi hat am 01.05.2020 11

Flippi hat am 01.05.2020 11:22 geschrieben:

.... und wenn ich trotzdem hoffe, dass wir in Kürze Fr. 18.-- (und mehr!)  erreichen ??

Das ist absolut möglich, warten wir mal die Zahlen von Osram ab. Die kommen am 7. Mai. Wenn der Zahlenkranz stimmt und die Börse mitmacht, wird es meiner Meinung nach wieder ein Schub nach oben geben. Ich lass mich nicht verunsichern, weil es gestern eine Korrektur von 5% gab. Ist erklärbar, nachdem die Aktie am Mittwoch 25% gestiegen ist.

Beisst mich eh nicht, da ich hier länger investiert bin.

no risk...no fun...

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'487
XC hat am 01.05.2020 12:04

XC hat am 01.05.2020 12:04 geschrieben:

Flippi hat am 01.05.2020 11:22 geschrieben:

.... und wenn ich trotzdem hoffe, dass wir in Kürze Fr. 18.-- (und mehr!)  erreichen ??

Das ist absolut möglich, warten wir mal die Zahlen von Osram ab. Die kommen am 7. Mai. Wenn der Zahlenkranz stimmt und die Börse mitmacht, wird es meiner Meinung nach wieder ein Schub nach oben geben. Ich lass mich nicht verunsichern, weil es gestern eine Korrektur von 5% gab. Ist erklärbar, nachdem die Aktie am Mittwoch 25% gestiegen ist.

Beisst mich eh nicht, da ich hier länger investiert bin.

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/osram-ag-gewinnwarnung-wegen-coronavirus-a-1305548.html

Sagt alles...

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'326
Peter Enis hat am 01.05.2020

Peter Enis hat am 01.05.2020 01:00 geschrieben:

melde mich wie immer versprochen bei 50 wieder

Habe ich was verpasst? Ist ams schon bei 50? *ROFL*

refoh
Bild des Benutzers refoh
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 21.06.2013
Kommentare: 273
Osram ist eingepreist denke ich

Pesche hat am 01.05.2020 12:37 geschrieben:

XC hat am 01.05.2020 12:04 geschrieben:

Flippi hat am 01.05.2020 11:22 geschrieben:

.... und wenn ich trotzdem hoffe, dass wir in Kürze Fr. 18.-- (und mehr!)  erreichen ??

Das ist absolut möglich, warten wir mal die Zahlen von Osram ab. Die kommen am 7. Mai. Wenn der Zahlenkranz stimmt und die Börse mitmacht, wird es meiner Meinung nach wieder ein Schub nach oben geben. Ich lass mich nicht verunsichern, weil es gestern eine Korrektur von 5% gab. Ist erklärbar, nachdem die Aktie am Mittwoch 25% gestiegen ist.

Beisst mich eh nicht, da ich hier länger investiert bin.

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/industrie/osram-ag-gewinnwarnung-wegen-coronavirus-a-1305548.html

Sagt alles...

Ich glaube nicht, dass die Osram Zahle noch etwas zu sagen haben.

Alle sagen, es sei ein schlechter Deal.

Und weil das alle zu glauben scheinen, ist dieser Deal im Kurs längst eingepreist.

Dass der Automarkt zur Zeit nicht läuft wissen wir auch.

Für mich ist wichtiger, dass jetzt auch CS die Aktie von AMS von "Underperform" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 12,50 auf 18 Franken angehoben hat. Weitere werden folgen. Zumal Apple die Erwartungen übertroffen hat.

Indessen habe ich gestern zum Kurs von 12.57 gekauft.

Möglicherweise zu früh - man wird sehen...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 29.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'495
Am Montag gibt es ein Debakel

Am Montag gibt es ein Debakel...

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 281
Peter Enis hat am 01.05.2020

Peter Enis hat am 01.05.2020 18:14 geschrieben:

Ja gell Trudi...

dann kommt morgen wieder der keks und spricht von designout...ps.

Teilweise schwierig hier zu folgen. "Trudi", "Keks" werden ehrbare Forenteilnehmer genannt. - Ich folge vielen Foren, auch von Säufern, von feinsten bis niedrigsten Leuten. Dabei gesehen, dass es in Säuferforen ähnlich klingt, da kommt die ganze Vielfalt ihres bösen Wesens und Vokabulars, und da wird vor nichts zurückgeschreckt, den anderen zu betiteln.

Ich meinenteils bedanke mich bei Gertrud und Kekko, denn sie haben mich beim Sturz dieser Aktie vor schlimmen Verlusten bewahrt. Es ist sogar so, dass ich den ganzen Aktien-Crash im März auch dank einem kecken Kekko schadlos überstand, denn ich war total an der Seitenlinie und kaufte etwa am Boden. Und machte ein paar gute Trades in der Erholung.  - Kekko hat dann zugeschaut, wie der Markt sich erholte, 0.62 Retracement des Sturzes, ein gewaltiges, aber nicht unüblich, dass dies geschieht, wenn Regierungen Trillionen drucken. - Aber dank ihm habe ich stets im Kopf behalten bei der Erholung, dass dies höchstwahrscheinlich nur die B-Welle war, die hochhob, und dass ein C folgt, auf die alten Tiefs oder gar tiefer. - Die Price Action gestern Donnerstag und heute Freitag weist darauf hin, dass hier eine nächste Welle am Anlaufen ist, eine nach unten. Da die Kraft nach oben fehlt. Die wirtschaftliche Erholung geschieht nicht dieses Jahr, man hofft aufs nächste. Und dank dem ewigen Warner Kekko und auch wegen einer Anzahl Leuten auf Twitter blieb ich in totaler Alarmbereitschaft und habe wieder recht präzis fast alles an Aktien rausgeschmissen, also der SMI und SPX Zeichen von Höhentaumel zeigten. 

Das sind also respektable Leute, die ihre ehrliche Einschätzung sagen, entgegen dem Cheering eines Fan-Clubs. Und wie kann man sie dann mit respektlosen Namen oder gar Schimpfwörtern nennen. Da kann man auch Warren Buffet betiteln, wenn man einfach jeden von anderer Ansicht betitelt, Warren Buffet hat noch nicht eingekauft, seine Berkshire Hathaway hat Millarden auf der Seite um einzukaufen, aber er ist mit Einkäufen noch kaum in Erscheinung getreten, also teilt auch er die Meinung von Kekko oder Gertrud. Und wer würde dann dafür seinen Namen verhunzen, ihn "Würstchen" statt Warren nennen. Wer? Ja, Trump würde es tun, der ist genau von der Art, die es tun würden. Man stellt sich da eine verkommene Bande von Rockern vor, die so sprechen. 

Insgesamt aber muss ich sagen, dass der Ton auf einem Schweizer Forum bedächtig ist, mit Respekt und Anstand zum anderen. Ich spreche hier von ganz wenigen Ausnahmen, die offenbar sich im Forum vergriffen haben, und auf anderen Vulgärforen viele andere finden könnten, wo ihr Umgang die tägliche Normalität ist, von allen. Wenn ich mal kotzen will, lese ich dort mit. 

Wenn ich auf die Meinung von jemandem blind abstützen würde, dann von Leuten, die immerhin wissen, was Respekt ist und Anstand. Wie jämmerlich ist alles andere. 

 

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 685
Link hat am 01.05.2020 19:01

Link hat am 01.05.2020 19:01 geschrieben:

Am Montag gibt es ein Debakel...

Begründung...Bauchgefühl, Glaskugel oder Facts?

no risk...no fun...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 29.09.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'495
Okay Peter Enis (was soll nur

Okay Peter Enis (was soll nur dieser Nickname?), erstens sind es nicht 2-3%, seit Donnerstag hat die US-Börse weit mehr an Wert verloren und am Montag wird es so ziemlich sicher weitergehen.

Ich sage ja nicht, dass AMS nicht steigen wird, aber jetzt ist es zu früh...wirklich.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 281
Buffett (und mehr Faktoren) bewegen den Vix, und damit auch AMS

Peter Enis hat am 03.05.2020 02:55 geschrieben:

und nebenbei.....warren überlegt sich eine erste position,er hätte in seinen 85 jahren plus noch nie so günstig etwas wertvolles kaufen können!

Link dazu? Sind die restlichen Aussagen genau so wenig abgestützt? 

In der Tat sagt Warren Buffett, er könne noch nicht investieren, die Preise seien zu hoch, sogar von seiner eigenen Berkshire Hathaway, und Aktien-Picking gelinge auch nicht mehr, man könne mal gleich den SPX kaufen, und die Airlines hat er gleich wieder verkauft, sie waren nur ein Verlust-Trade. Er gesteht, dass er beim Kauf noch nicht die ganze Wucht der Auswirkungen durch die Covid-Krise vorausgesehen hatte. 

"Buffett on why he didn’t buy more Berkshire stock

Buffett explained why he didn’t repurchase more Berkshire Hathaway shares during the sell-off in the first quarter. The company only repurchased $1.7 billion of Berkshire shares even as it sits on a record $137 billion cash pile.

“The price has not been at a level where it really feels way better to us than other things, including the option value of money, to step up in a big way,” he said. 

https://www.cnbc.com/2020/05/02/warren-buffett-berkshire-hathaway-annual-meeting-live-updates.html

Was für ein Bekenntnis, wird wohl die Futures bewegen, und den Vix antreiben. Er findet auch seine eigene Firma überteuert, die KGVs stehen hoch. Gerade hatte doch Musk mit einer ebensolchen Aussage im Ganja-Rausch zum Sturz der Tesla-Aktie beigeholfen. 

Aber ja, AMS sieht günstig aus. Warum? Wegen dem Osram-Klumpen, der an ihr hängt, muss ich annehmen. Und tatsächlich ist die Auto-Industrie in schwerer Schieflage. 

Eines ist klar: Buffett rechnet damit, dass es noch einen gewaltigen Rutsch gibt, drum hat er bis jetzt nicht kaufen wollen. Ich schaue ihm gerne über die Schultern. Ob er und wir anderen Zögerlichen Recht bekommt, wird sich zeigen. Time will tell.

Alles oben Gesagte gemeint nun nicht spezifisch für AMS, aber auch für AMS: 

"In der Ebbe sinken alle Boote." Warren Buffett.

Wer Ebbe und Flut sieht, sieht das Meer vor lauter Schiffen, oder den Wald vor lauter Bäumen. In Zeiten wie jetzt muss man das grosse Bild sehen, und ja, wenn man dann den Moment zum Kauf gekommen sieht, wäre es wohl gut, ganz stark auf die Indexe zu setzen. Also aufs Meer, und nicht auf einzelne Schiffe. Liebhaber-Positionen auch dabei ... 

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.09.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 664
Die Quelle von Peter Enis

Die Quelle von Peter Enis vielen Design Wins in der Android Welt ist das Sandmännchen. Das hatten wir doch schon mal. Er träumt davon, wo überall AMS Produkte verbaut sein könnten und nimmt das dann als Tatsache, ohne dafür auch nur im geringsten eine Bestätigung oder Quelle zu haben.

Bei den Umgebungslichtsensoren ist AMS historisch stark und da könnte er gut geraten haben. Würden alle von ihm aufgezählten Sensoren tatsächlich in diesen Geräten sein, wäre der Umsatz massiv höher. Da wäre wohl der Umsatz, den AMS mit Apple macht um einen Faktor 2 überboten.

Swissrain, jetzt müsstest du uns noch deine Quelle nennen, dass Elon Musk beim twittern Ganja geraucht hat. Hat er das von dir bekommen? Smile

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 281
Gluxi hat am 03.05.2020 15:14

Gluxi hat am 03.05.2020 15:14 geschrieben:

Swissrain, jetzt müsstest du uns noch deine Quelle nennen, dass Elon Musk beim twittern Ganja geraucht hat. Hat er das von dir bekommen? Smile

Tut mir leid, Gluxi, das weiss ich aus nur aus Eingebung, ich hab das nur zur leichteren Lesbarkeit ins Gesagte hineingeschmuggelt. 

Man weiss ja, dass er den Stoff mag, und lässt dann auch mal Haariges raus, und stelle mir dann einfach vor, dass er gerade gekifft hat, wenn er den Höhlenretter aus Thailand einen Pädo nennt ohne Beweise oder dass die Tesla-Aktie zu hoch bewertet ist und sie dann gleich mal 12 Prozent stürzt am ersten Tag.

Er hat mich noch nie angefragt, ihn zu beliefern, denn die USA produzieren besseren Stoff als die Bergstämme hier, wo ich bin. Aber wenn er mal vorbeikäme, könnten wir uns schon austauschen bei einer Friedenspfeife, Gastfreundlichkeit ist Gebot. (Und jetzt muss ich eins paffen gehen, denn seit gestern weiss ich, dass Rauchen vor Covid schützt, und zwar markant, und dann hat man damit das Vergnügen, nicht an Covid sondern an anderem zu erkranken, lol. https://www.economist.com/science-and-technology/2020/05/02/smokers-seem-less-likely-than-non-smokers-to-fall-ill-with-covid-19

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.09.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 664
Für nach dem Paffen noch ein

Für nach dem Paffen noch ein Interview mit Everke zur Osram Übernahme:

https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/ex-siemens-tochter-ams-...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'326
Ratschläge vom "King of Losers" und "Grossklappe"

Peter Enis hat am 23.07.2019 23:18 geschrieben:

wie angekündigt noch entschuldigen,da wir dank der osram thematik under 50 sind und der ein oder andere zuerst abwarten möchte:

mir kommt das erneut vor wie im jungle mit verwirrten affen die einfach einander nachbrüllen ohne nur ein prozent zu verstehen....

ich wünsche mir soooo sehr das diese übernahme getätigt wird,denn diese synergien,diese marktdominanz im automotive bereich,dieser technologietransfer/austausch im Lidar sowie vcsel bereich findest in 12-24 monaten nicht mehr für 3.5 mia!

ich hoffe auf baldige kommunikation der transaktion,einer KE über 1.5 Mia und dann müsst ihr selber entscheiden welcher investierte betrag von chf 35 sich richtung 250 entwickelt da im jahr 2021 nach der integration ein mindestgewinn der neuen ams gruppe von 700-850mio besteht.....man rechne!

Ich zitiere dich, denn was andere sagen interessiert dich einen ... und das ziehst du auch in denselben. Deshalb halte ich dir jetzt einen Spiegel vor, dein Zitat. Nun, nachdem alles nach deinen Wünschen gelaufen ist, gratuliere ich dir zu deiner meisterhaften Wertvernichtung, bzw. der ach soooo tollen Empfehlung !!! Bei dir kann man das Verlieren lernen.

Du verstehst immer noch nicht, wie das geschehen konnte! Deine Entgleisungen sind das einzige, was bei dir zunimmt. Nur weiter so, dein Ausschluss steht kurz bevor!

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.09.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 664
Naja Peter, das bestärkt mich

Naja Peter, das bestärkt mich ja nur darin, dass du einfach wild spekulierst.

Ich würde dir ja gerne meine Glubschaugen ausleihen, aber dein Durchblick würde dann wohl nicht besser.

Auf der Dxomark Webseite ist kein Wort von einem AMS Sensor zu lesen. Du hast wohl das Wort "Spektralsensor" gelesen und da AMS das gleiche Wort benutzt, muss er ja von AMS sein. 

Es ist ja sogar möglich, dass da ein AMS Sensor verbaut ist. Ich hab ja oben geschrieben: 

Bei den Umgebungslichtsensoren ist AMS historisch stark und da könnte er gut geraten haben.

Ein Umgebungslichtsensor ist ein Spektralsensor. Damit misst man das Lichtspektrum des Umgebungslichts.

Du nimmst also gerade den wahrscheinlichsten Sensor und kannst selbst da nicht überzeugend zeigen, dass er von AMS ist.

Bei deinem wilden Herumraten ist die Chance gross, dass da auch der ein oder andere Treffer dabei ist. Hast du es schon mal mit Lotto versucht?

Ich bin ja selber bei AMS dabei. Immerhin musste ich dafür nicht mein Grossi anpumpen.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 722
Was muss man da über das WK lesen...

Peter Enis hat am 02.05.2020 21:55 geschrieben:

oneplus meldet den totalen ausverkauf bzw keine geräte an lager nach erster verkaufswelle....für die nicht so gut informierten unter uns....ams mit 2.5-3.5 usd pro gerät.....

Quelle?

xiaomi erhöht aufgrund gigantischer nachfrage der neuen smartphones die produktion....da sinds eher 4 usd pro gerät....(mi 10 / pro)

Quelle?

samsung S20 Ultra im April mit Rekordnachfrage nach bescheidenem Start in Korea zu beginn im März...

In welchen Märkten? bzw. Quelle?

Und huawei verkauft problemlos wieder 10 mio neue geräte alleine in asien im q2.....ow ja zur info....beim p40/pro sinds 6-7 usd mit 4 unterschiedlichen modulen......proximity/active white balance/itof/flicker detection/true tone....

Quelle?

überdurchschnittliche bestellvolumen von tablets da homelearning unumgänglich....

Welche Tablets? Quelle?

earbudsnachfrage jeglicher anbieter im hoch...nein der mit abstand kleinste/beste proximity sensor kommt natürlich nebst dem anc sensor nicht von ams.....

Einfach als kleine hilfe für die,welche sich fragen wieso ams die guidance immer bestätigt aber iphone nachfrage bescheiden ausfällt.....

bitte hört auf mit ams gleich apple.....das war im jahr 2016 aber not anymore in 2020.....

was mich noch ein wenig verunsichert sind die von kekkinho erwähnten arbeitslosen und die wirtschaftskrise,denn stellt euch vor....wie wollt ihr da nur die 49.90 abokosten bezahlen da ja die meisten smartphonekäufe sowieso nicht cash bezahlt werden und das handy für ganz wenige ein statussymbol darstellt...

mir ghöred eus wieder bi chf 5 bevors uf 50 ufegaht.......es sind kurzfristig die ängste und emotionen und nicht die operativen ergebnisse welche den kurs bewegen.....

und nebenbei.....warren überlegt sich eine erste position,er hätte in seinen 85 jahren plus noch nie so günstig etwas wertvolles kaufen können!

P.enis, du must eines in deiner Lautrederei lernen, hier sind auch gebildete Menschen im Forum, die ihre Aussagen nachweisen und ihre Überlegungen nachvollziehbar erklären. Zahlen zu nennen, sowie der Chuck, ohne Hand und Fuss, gehört in die Spelunke an der Ecke am ZH-Bahnhof, bei einem warmen Brei, den sie dort Bier nennen. Dort kannst du gerne die anderen werten Zuhörer mit deinen fachlichen Kenntnissen begiessen.

Du und Chuck redet manchmal verdächtig im selben Ton und immer in dieselbe Richtung; mag ja sein, dass ihr schlussendlich sogar dieselbe Person seid, das würde mich nicht wundern!

Design-Out? Bei wem denn...? AMS ist gar nicht im ToF von Apple drin, von daher müssen die erstmals das Design-In schaffen, was in naher Zukunft sehr unwahrscheinlich ist. Osram hin oder her. Das AMS keine Konkurrenz haben wird ist eine lächerliche Aussage. Unternehmen wie Samsung, Sony, ja sogar Apple selber oder Google, investieren Summen von denen AMS nur träumen kann, schon gar jetzt bei der hohen Verschuldung. Osram ist ein verzweifelter Versuch, diesem Trend gegen zu steuern und einen Marktanteil zu verteidigen. AMS weiss das sehr wohl, daher haben sie auch so insistiert mit Osram. Wer jetzt jubelt, dem entgeht, dass dieser Schritt nicht nur zeitlich, sondern auch finanziell fehl am Platz war. Die Wertvernichtung ist immens hoch bei AMS. Da kann man noch die Zahlen drehen wie man möchte Chuck, und wenn auch dien Zeithorizont eine liegende Acht sein sollte; bei 54 raus und langsam zu diesen Kursen wieder rein, ist sicherlich besser, als das ganze sturköpfig durchzumachen.

Wenn hier jemand etwas nicht verstanden hat, dann seid es du Peter und Chuck. AMS ist nicht immun und die Krise wird hart und lange sein. Virus hin oder her, die Wirtschaft ist jetzt schlimm drann und die Suppliers wie AMS müssen das erst noch spüren.

Zu meiner Einschätzung: Neue Tiefs werden aus meiner Sicht sehr warscheinlich kommen. Swissrain, deine Welle C, die kommt noch. Ich schätzte mit 70-80% Wahrscheinlichkeit den SMI bei unter 9000 in den kommenden paar Wochen zu sehen, 60-70% sogar bis zu 7000 in einer Zeitspanne von 1-2 Monaten. Der S&P könnte kurzfristig auf 2700 fallen und dann in derselben Referenzzeit zwischen 2500 und 2100 liegen. Dies sind meine negativen Szenarien, falls wir "nur" von Corona  und dessen Auswirkungen reden. Falls wir hingegen den wirklichen Black Swan erleben (Kreditblase), dann sehe ich eine Wertvernichtung von gut 15-20 Jahren an den Aktienmärkten. Dann, lieber Tobias, werden dir auch Valuestocks oder Bankkonten nicht viel nützen. Ich hoffe natürlich, dass es nicht zu diesem Szenario kommen wird, früher oder später kommt jedoch die Rechnung der Druckerei und Aufblaserei und dessen Grösse, kann sich heute kaum einer vorstellen.

Und wenn ich auch falsch liege, was ja gut möglich ist, dann bedeutet das, dass die Märkte noch mehr verzerrt wurden und das Problem noch grösser ist. Wer sich die Rohstoffmärkte nun ansieht versteht, dass alles jetzt noch viel mehr manipuliert ist. Ein Casino wie im Bilderbuch. Wer jetzt an der Börse verdient, der hat Glück, ich sehe das im Moment nicht als Investieren, das ist Pfeileschiessen. Und ja, ich habe auch ein paar gute Pfeile geschossen, Trailing-Stops sind nun DAS Instrument - aber die Volatilität ist fast zu hoch auch dafür, ich halte mich jedoch tendenziell nun zurück.

Vergässt nicht etwas: das WTI wurde negativ. Das hat noch keiner von uns gesehen. Der Brent kann das strukturell nicht, aber er tendierte auch stark in die Richtung; wäre der Brent nun länger tief geblieben, hätten wohl die meisten hier ihren Job verloren. Die höchsten Kredite der Industrie sind im Energiebereich. Die Banken sind diesen Krediten ausgeliefert. 2008? Die haben davon nichts, aber auch garnichts gelernt, und die Schuld ist von den Zentralbanken und dem Staat. Schaut euch mal die Aktie der Deutschen Bank an...sieht das nach einer Lösung des Krediteproblems seit 2008 aus? Ihr wisst ja was die Deutsche Bank für Europa und den Bankensektor bedeutet... Die Märkte haben es gezeigt, es wäre an der Zeit, das viele, sehr viele Unternehmen, pleite gehen müssten. Der Staat und die Zentralbanken werden mal wieder die Märkte verzerren, wer jedoch etwas von Wirtschaft versteht, weiss, dass alles zurück zum Durchschnitt tendiert, von daher wird die Rechnung kommen. Das steht 100% fest. Das einizge, was heute die Lage aufhält, ist das kein einziger Politiker, die "Balls" dazu hat, die Lage auf sich zu nehmen, die versuchen nun alle die Situation auf das nächsten Mandat zu schieben, und somit nicht als Verlierer, sondern als Retter gehesen zu werden. Ein Schneeball effekt, und der Hang an dem der Ball rollt, ist jetzt sehr steil.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
@kekkomachine

Dein Kommentar und Deine Rhetorik in Ehren, aber mit Verlaub, verrennst Du Dich nicht ein bisschen in totaler "Schwarzmalerei"?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass auch Du nicht mehr sachlich aber total emotional bestrebt bist das Ende der Welt, die Apokalypse herbei zu reden.
Wenn Du doch so ultimativ davon überzeugt bist, dass es nur ein Ende für ams git, nämlich den Untergang, den Bankrott oder so, wieso engagiertst Du Dich dann noch und verbrennst Deine Energie mit Ärger, Frust und Unzufriedenheit?

Lass es gut sein, auch ich finde P.Enis Sprache, Ausdrucksweise und Unsachlichkeit vulgär und abstossend - was solls, es gibt da auch noch den Button "Benutzer ignorieren".
In diesem Sinn - seid lieb zueinander - wünsche ich allen einen guten Wochenstart mit positiven News und ursen gegen Norden.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 722
pedro hat am 04.05.2020 03:56

pedro hat am 04.05.2020 03:56 geschrieben:

Dein Kommentar und Deine Rhetorik in Ehren, aber mit Verlaub, verrennst Du Dich nicht ein bisschen in totaler "Schwarzmalerei"?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass auch Du nicht mehr sachlich aber total emotional bestrebt bist das Ende der Welt, die Apokalypse herbei zu reden.
Wenn Du doch so ultimativ davon überzeugt bist, dass es nur ein Ende für ams git, nämlich den Untergang, den Bankrott oder so, wieso engagiertst Du Dich dann noch und verbrennst Deine Energie mit Ärger, Frust und Unzufriedenheit?

Wann habe ich von Untergang oder Bankrott von AMS gesprochen? Ich bin selber von Zeit zu Zeit in der Aktie investiert und werde dies auch in Zukunft, vor allem jetzt da ja Alex erklärt hat „Wir sind niemals fertig.“ (danke Gluxi für den Artikel)..

Und lieber Pedro, ich bin überhaupt nicht verärgert oder frustriert, mir geht es bestens Smile ich shorte auch nicht da ich das als gegenproduktiv und un­ethisch empfinde. Ich pusche nicht den Kurs, nicht in die eine oder andere Richtung. Meine Ansicht im Moment? Wir sind in der tiefsten Krise die je einer von uns hier im Forum persönlich erlebt hat (ausser Chuck oder Peter sind über 90 Jahre alt, was ich jedoch an der Redensweise definitiv ausschliesse). Die Märkte sind definitiv künstlich hoch gepuscht worden...die Makrozahlen sind eindeutig, und ich denke (und dies ist was ich vorher erklärt habe) das sich der Gap schliessen wird. Oder bist du wirklich der Meinung das das ganze einfach ein Missverständnis war und wir einfach alle froh und munter weiter die Schulden aufblasen können?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 30.09.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'136
@kekkomachine

Oder bist du wirklich der Meinung das das ganze einfach ein Missverständnis war und wir einfach alle froh und munter weiter die Schulden aufblasen können?

Nein bin ich nicht, aber wie sagt man so schön - die Suppe wird nicht so heiss gegessen wie sie gekocht wurde und für die die's trotzdem tun, nun sie werden sich bei Weile die Zunge ziemlich schmerzhaft verbrennen.

Ich finde es schade dass sich manche Polemiken dermassen aufschaukeln, dass man den Eindruck hat manche würden verbal handgreiflich werden und das finde ich sollte unter dem Niveau von Forumsdiskussionen sein.

Nichts für ungut, ich wollte weder Dich noch P.Enis zu nahe treten, aber halt nur meinen Unmut in allem Respekt äussern.

So nebenbei, ich bin am 30. April in den Zug eingestiegen und zwar mit Aktien und einem Call auf 23.06.2021 Strike 9.-, Du kannst aus meinem Einstieg ablesen, dass ich AMS gute Chancen gebe die Kurve bis Ende Jahr, aber sicher Frühling 2021 zu kriegen. So wie sie den Absturz und den "unvermeidlichen" Bankrott überlebt haben und ziemlich spektakulär auf Erholung sind traue ich ams zu besser durch die Coronazeit zu kommen als viele andere, analog wie Dufry, UBS, und auch ARYN.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 722
pedro hat am 04.05.2020 06:00

pedro hat am 04.05.2020 06:00 geschrieben:

So nebenbei, ich bin am 30. April in den Zug eingestiegen und zwar mit Aktien und einem Call auf 23.06.2021 Strike 9.-, Du kannst aus meinem Einstieg ablesen, dass ich AMS gute Chancen gebe die Kurve bis Ende Jahr, aber sicher Frühling 2021 zu kriegen. So wie sie den Absturz und den "unvermeidlichen" Bankrott überlebt haben und ziemlich spektakulär auf Erholung sind traue ich ams zu besser durch die Coronazeit zu kommen als viele andere, analog wie Dufry, UBS, und auch ARYN.

Etwas aggressiv als Strategie (vor allem bei dieser Volatilität und Wahrscheinlichkeit einer Welle C), aber jedem das seine! Du behälst wirklich einen Call während einem Jahr? Der Zeitwert wird ja praktisch zu Null tendieren in dieser Zeitspanne...

Dufry: Die suchen Geld wo es auch nur immer geht, Kapitalerhöhung, Convertible Bond, Kreditlienien bzw. Krediterleichterungen, Dividendeneinstellung. Das Unternehmen ist hoch interessant, aber die werden Jahre brauchen um den Kundendurchlauf in den Geschäften wieder zu sehen, so wie er im Februar noch war.

UBS: nicht gerade DAS Beispiel eines Champions, oder hast du vergessen, dass die UBS 2008 durch unesere Steuergelder gerättet werden musste. Ich war damals an der GV. Ospel und sein Senf...ja der hat sich das Brot schön fett eingestrichen, so wie seine Kollegen. Der Aktienkurs der UBS? Ein  Witz..aber das Bankenmodell ist veraltert...ich benutze praktisch nur noch Onlinebanken, Spesen kenne ich praktisch keine, Karten sind Frei, Weltweit kann ich Geld senden und umschichten ohne beklaut zu werden. Ja, in der Schweiz braucht es immer etwas länger für einen Wechsel...aber der wird auch kommen...Weltweit sind Onlinebanken und Transfersysteme gang ung gäbig...bei uns in der Heimat kempfen die Banker noch um ihre Boni, wärend in andere Staaten Geld durch e-Wallets, Onlinebanken usw. frei, ohne Kosten auf die Sekunde Schnell transferiert oder duch freie Karten abgehoben wird.

Die '80 Jahre Banken wie UBS und CS werden es in der Zukunft immer schwerer haben, und dann ist noch die unendliche Null-Zins Politik und die steigende Inflation in der EU nicht zu vergässen. Es würde mich wundern, wenn die Banken es ohne Staatshilfe in den kommenden Jahren schaffen werden.

Aryzta verfolge ich weniger, aber die haben auch einen hohen Wert vernichtet. Seit 2014 sinkt die Aktie ins Bodenlose. Ich würde daher nicht wirklich von spektakulärer Erholung reden, von CHF 19.- auf CHF 0.4 innerhalb von 6 Jahren zu fallen ist definitiv nicht was ich als Erfolg definiere; ob nun Aryzta 100% wieder macht ist eigentlich unwichtig wenn du schon das Gesamtbild betrachtest.

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 17.09.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 664
Kekkomachine hat am 04.05

Kekkomachine hat am 04.05.2020 08:13 geschrieben:

P.enis, du must eines in deiner Lautrederei lernen, hier sind auch gebildete Menschen im Forum, die ihre Aussagen nachweisen und ihre Überlegungen nachvollziehbar erklären. Zahlen zu nennen, sowie der Chuck, ohne Hand und Fuss, gehört in die Spelunke an der Ecke am ZH-Bahnhof, bei einem warmen Brei, den sie dort Bier nennen. Dort kannst du gerne die anderen werten Zuhörer mit deinen fachlichen Kenntnissen begiessen.

Du und Chuck redet manchmal verdächtig im selben Ton und immer in dieselbe Richtung; mag ja sein, dass ihr schlussendlich sogar dieselbe Person seid, das würde mich nicht wundern!

Das empfinde ich jetzt als fies gegenüber Chuck. Chuck sieht die Zukunft von AMS einfach sehr positiv. Der Peter spekuliert einfach wild und im Nachhinein hat sich bei ihm ja auch gezeigt, dass er praktisch immer falsch lag.

Bei seinem super Trade kommt ihm dann sicher auch noch in den Sinn, dass er AMS am Tag der Q1 Zahlen im Hoch verkauft hat, weil es ja offensichtlich war, dass AMS am Donnerstag und heute tiefer eröffnen. Wie das zu seiner Aussage von "AMS wird nie mehr unter 50.- fallen" passt, weiss wohl nur er selber.

Trüben im Newron Forum hat Peter gerade gestern folgendes geschrieben:

Peter Enis hat am 03.05.2020 23:29 geschrieben:

Mal so richtig tiefgründig beschäftigt,charts analysiert und mögliche szenarien hinterfragt!

für mich nebst ams und wisekey auch eine der günstigsten aktien am markt bei null risiko....

zulassung sarizotan kommt am 11. Juni und der kurs in einer ersten reaktion bei 22-24 CHF.....kleiner Tipp vom Peter......auf kein Fall verkaufen,Sarizotan wirkt auch in weiteren Indikationen und die dreistelligen Kursen in Kürze erreichbar!

Dieses "Null Risiko" liegt heute mit zur Zeit -70% bei den Tagesverlieren. Da hat man quasi den "Schwarzen Peter" gezogen.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 28.09.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 722
Gluxi hat am 04.05.2020 10:12

Gluxi hat am 04.05.2020 10:12 geschrieben:

Kekkomachine hat am 04.05.2020 08:13 geschrieben:

P.enis, du must eines in deiner Lautrederei lernen, hier sind auch gebildete Menschen im Forum, die ihre Aussagen nachweisen und ihre Überlegungen nachvollziehbar erklären. Zahlen zu nennen, sowie der Chuck, ohne Hand und Fuss, gehört in die Spelunke an der Ecke am ZH-Bahnhof, bei einem warmen Brei, den sie dort Bier nennen. Dort kannst du gerne die anderen werten Zuhörer mit deinen fachlichen Kenntnissen begiessen.

Du und Chuck redet manchmal verdächtig im selben Ton und immer in dieselbe Richtung; mag ja sein, dass ihr schlussendlich sogar dieselbe Person seid, das würde mich nicht wundern!

Das empfinde ich jetzt als fies gegenüber Chuck. Chuck sieht die Zukunft von AMS einfach sehr positiv. Der Peter spekuliert einfach wild und im Nachhinein hat sich bei ihm ja auch gezeigt, dass er praktisch immer falsch lag.

Bei seinem super Trade kommt ihm dann sicher auch noch in den Sinn, dass er AMS am Tag der Q1 Zahlen im Hoch verkauft hat, weil es ja offensichtlich war, dass AMS am Donnerstag und heute tiefer eröffnen. Wie das zu seiner Aussage von "AMS wird nie mehr unter 50.- fallen" passt, weiss wohl nur er selber.

Trüben im Newron Forum hat Peter gerade gestern folgendes geschrieben:

Peter Enis hat am 03.05.2020 23:29 geschrieben:

Mal so richtig tiefgründig beschäftigt,charts analysiert und mögliche szenarien hinterfragt!

für mich nebst ams und wisekey auch eine der günstigsten aktien am markt bei null risiko....

zulassung sarizotan kommt am 11. Juni und der kurs in einer ersten reaktion bei 22-24 CHF.....kleiner Tipp vom Peter......auf kein Fall verkaufen,Sarizotan wirkt auch in weiteren Indikationen und die dreistelligen Kursen in Kürze erreichbar!

Dieses "Null Risiko" liegt heute mit zur Zeit -70% bei den Tagesverlieren. Da hat man quasi den "Schwarzen Peter" gezogen.

Jeder kann falsch liegen. Dafür rechnet man mit Wahrscheinlichkeiten. Wer an der Börse von Null-Risiko spricht ist nicht seriös. Ja, schade gibt es keinen "ignore" oder "block" Knopf im Cash Forum...das wäre mal eine gute Idee für die Programmierer!

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

Seiten