AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 20.99 CHF
  • -0.80% -0.170
  • 23.10.2020 17:31:32
5'629 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Year2000
Bild des Benutzers Year2000
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 08.04.2020
Kommentare: 58
Innovation pur!

Wenn dieser Sensor wirklich tadellos funktioniert, so steht AMS vor einem gewaltigen Wachstumsschub. Es gibt fast unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten. 

Year2000
Bild des Benutzers Year2000
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 08.04.2020
Kommentare: 58
Umfrage

Wo steht der AMS-Kurs Ende 2020?

Meine Prognose:  > CHF 25.-

 

Aloe
Bild des Benutzers Aloe
Online
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 22.08.2020
Kommentare: 52
Vital Sign Monitoring

renorulez hat am 17.09.2020 14:35 geschrieben:

ams stellt einen ultradünnen Sensor vor, der es ermöglicht, Ohrhörer, Pflaster und sonstige tragbare Geräte auch zur Überwachung der Blutsauerstoffsättigung zu verwenden

https://ams.com/-/as7038rb-blood-oxygen-sensor

Fakten:

  • Der AS7038RB SpO2-Sensor integriert eine Fotodiode, Filter und die Signalverarbeitung in einem kompakten, nur 0,65mm dünnen Gehäuse

  • Die hervorragende optische Leistung ermöglicht den Einsatz in medizinisch hochwertigen Sensor-Pflastern sowie Oxymetern zur medizinischen Überwachung der Vitalwerte der Patienten und erlaubt auch eine Fernüberwachung durch Gesundheitspflegeteams

  • Der Sensor umfasst auch einen integrierten Schaltkreis für die gleichzeitige EKG-Messung 

  • Er kann zur Unterstützung der Diagnostik von COVID-19 (SARS-CoV-2)-Frühsymptomen verwendet werden

In Kombination mit der hochempfindlichen Fotodiode von ams, die eine große lichtempfindliche Fläche von 2,5mm2 aufweist, ergibt sich ein sehr hohes optisches Signal-Rausch-Verhältnis. Dies erleichtert die Implementierung bei optisch anspruchsvollen Anwendungen wie Einweg-Brustpflastern, Fitnessbändern und Smartwatches. 

 

Könnte in der Apple Watch verbaut sein ...

Es ist eine weitere und schöne Ergänzung und Abwandlung zu ihre VSM Reihe. Das spezielle an diesen Bausteinen ist nicht nur die Grösse, sondern auch Plattform Approach das neben komplett integriertem HW auch den ganzen SW zur Verfügung stellt. Zudem sind die Schnittstellen so flexible dass man sehr leicht auch zwischen verschiedennen Zusatzbausteinen variieren kann. ..Ich bin gespannt wenn noch Osram`s Optical Front Ends (Biofy and Co, sehr viel Knowhow dabei) dazu kommen wie toll sich diese Linie entwickeln wird. Da kommen bestimmt weitere  Sachen mit Alleinstellungsmerkmal... Diese Diversitaet an Produkten hat auch natürlich ihr Preis die natürlcih in hohen Cost of Production reflektiert ist ..

Stormraider
Bild des Benutzers Stormraider
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 14.08.2019
Kommentare: 19
hoffe ihr behaltet recht

hoffe ihr behaltet recht Smile

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.10.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 665
Year2000 hat am 17.09.2020 16

Year2000 hat am 17.09.2020 16:24 geschrieben:

Wenn dieser Sensor wirklich tadellos funktioniert, so steht AMS vor einem gewaltigen Wachstumsschub. Es gibt fast unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten. 

Finde es schön, wird hier auch mal wieder über die Produkte von AMS geredet.

Bei Mouser ist der Sensor schon gelistet. Apple wird natürlich einen besseren Preis bekommen, ich gehe jetzt einfach mal von 2 USD * 30Mio Apple Watch = 60 Mio zusätzlichem Umsatz alleine von der Apple Front aus.

renorulez
Bild des Benutzers renorulez
Offline
Zuletzt online: 18.10.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 15
Ein Artikel auf englisch von

Ein Artikel auf englisch von 2019 

für die meisten wohl basics........

https://spectrum.ieee.org/transportation/sensors/3-types-of-3d-sensing-f...

Teil 1

Kameras, die Objekte in 3D scannen und rendern, sind heute Standard in vielen Smartphones, Drohnen, Robotern und Automobilen. Zusammen mit der richtigen Software ermöglichen diese Kameras das Erfassen von Lichtstärken, Bewegungen und Texturen an mehr Orten und zu geringeren Kosten als bisher möglich.

ams (auf dem ehemaligen Gelände einer österreichischen Burg gelegen) produziert die winzigen Laser und Lichtsensoren mit geringem Stromverbrauch, auf die sich viele dieser Kamerasysteme verlassen, um Handgesten zu erkennen oder Augenbewegungen im Handumdrehen zu verfolgen. Die Technologie des Unternehmens muss genaue Ergebnisse für eine Vielzahl von Verbraucher- und Industriegeräten liefern, die in sehr unterschiedlichen Umgebungen betrieben werden.

ams verfügt über ein Team von 1.200 Ingenieuren. Angesichts der wachsenden Nachfrage hat ams seine Forschungs- und Entwicklungsressourcen und sein Budget auf die Entwicklung von Komponenten für drei Arten der 3D-Erfassung konzentriert: strukturiertes Licht, Flugzeit und aktive Stereovision.

Eine Illustration eines strukturierten Lichtmoduls.
Abbildung: ams
Ein strukturiertes Lichtmodul projiziert Lichtmuster auf ein Objekt, um zu bestimmen, wie weit das Objekt entfernt ist.
Strukturierte Lichtkameras projizieren Lichtmuster auf Objekte und analysieren Verzerrungen in der Reflexion. Die Muster des reflektierten Lichts können die Nähe, Bewegung oder Konturen eines Motivs offenbaren. Flugzeitsensoren messen die Zeit, die Licht benötigt, um von und zu einem Objekt zu gelangen, um dessen Entfernung zu erkennen. Bei aktivem Stereovision werden zwei oder mehr Arten von Nahinfrarotkameras kombiniert, um die Position und Bewegungen eines Objekts zu triangulieren.

Um diese Messungen zu erfassen, benötigen 3D-Kameras häufig eine eigene Lichtquelle. Oft ist diese Lichtquelle ein winziger Laser, der in ein Gerät in der Nähe der Kamera eingebettet ist. Viele Hersteller verwenden zu diesem Zweck Infrarot, das für das menschliche Auge unsichtbar ist.

 

renorulez
Bild des Benutzers renorulez
Offline
Zuletzt online: 18.10.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 15
Teil 2

Teil 2

Ams stellt oberflächenemittierende Infrarot-Hohlraumlaser (VCSEL) her, die Licht für 3D-Kameras liefern. Die Laser des Unternehmens können eine stetige Lichtflut oder spezielle Muster erzeugen, um den spezifischen Anforderungen der Kamerahersteller gerecht zu werden. Ein neues ams-Punktprojektionsmodul namens PARSENN kann 30.000 zufällige Punkte Infrarotlicht strahlen, um ein Motiv zu beleuchten. Der neu eingeführte MERANO-NIR-Illuminator des Unternehmens erzeugt eine Flut von Infrarotlicht, mit deren Hilfe ein Flugzeitsensor ein dreidimensionales Bild einer Person oder einer anderen Szene erstellen kann.

Markus Rossi, Vizepräsident für Innovationen bei optischen Sensoren bei ams, sprach kürzlich mit IEEE Spectrum darüber, wie es mit der schnelllebigen Welt der 3D-Erkennung weitergeht - und wie die mit Ihrem Smartphone aufgenommenen Fotos verbessert werden können.

IEEE-Spektrum: Wir haben bisher viele Anwendungen der 3D-Erfassung gesehen. Haben Sie Vorhersagen, wohin diese Technologie als nächstes führen soll?

Markus Rossi: Die Gesichtserkennung ist heute die Hauptanwendung der 3D-Erkennung, aber sicherlich nicht die einzige. In Zukunft wird die 3D-Erfassung im Wesentlichen in allen unseren Fokusbereichen viel weiter gehen.

Im Moment sind wir auf der Vorderseite am weitesten fortgeschritten. Beispielsweise wird die 3D-Erkennung verwendet, um die Smartphone-Fotografie zu verbessern (um Lichtfilter und -effekte wie den Bokeh-Effekt hinzuzufügen) und um Avatare und Animojis mithilfe der eigenen Gesichtszüge zu erstellen.

Die 3D-Erfassung wird aber auch im Automobilbereich sowohl außerhalb als auch innerhalb des Fahrzeugs immer wichtiger. Für den Außenbereich arbeiten wir an LiDAR, einem Festkörper-3D-Laserscannersystem für selbstfahrende Autos, mit dem Objekte rund um das Fahrzeug erkannt und ihre Entfernungen erfasst werden können.

Ein Foto von Markus Rossi
Bild: ams
Markus Rossi
Im Inneren arbeiten wir an Möglichkeiten, mithilfe der 3D-Erkennung Fahrer zu überwachen und Übergaben zwischen einem Fahrer und seinem Fahrzeug zu koordinieren. Dazu gehört die Entwicklung von Systemen in der Kabine, mit denen ein Fahrer erkannt, die Haltung eines Insassen bestimmt und Objekte im Fahrzeugbereich erkannt werden können. Wenn Sie beispielsweise ein Carsharing-Programm durchführen oder beispielsweise für Flottenfahrzeuge verantwortlich sind, können Sie auf diese Weise klar erkennen, wer hinter dem Lenkrad sitzt.

Wir sehen auch eine wachsende Nachfrage nach 3D-Technologie in anderen Endanwendungen wie der Industrierobotik sowie der Haus- und Gebäudeautomation.

Spektrum: Was bedeuten diese Fortschritte in der 3D-Erkennung für die Smartphone-Fotografie?

Rossi: Wenn Sie Bildern mehr 3D-Informationen hinzufügen, können Sie viel bessere Fotos aufnehmen oder Fotos, die Sie aufgenommen haben, mit Lichteffekten versehen. Während Sie ein Bild aufnehmen, können Sie auch die Brennweite und die Winkel verschiedener Lichtquellen ändern. Mit der 3D-Erkennung können Sie sogar eine neue künstliche Lichtquelle in ein Foto einfügen, um Schatten auf Ihrem Gesicht zu erzeugen.

Dank der 3D-Erkennung ist es bereits möglich, die Fotos zu ändern, die Sie mit nach vorne gerichteten (Selfie-) Kameras aufnehmen. Dies wird bald auch auf der Weltseite möglich sein.

Mit diesen Funktionen können Sie Fotos aufnehmen, die der Qualität einer professionellen Kamera sehr viel näher kommen. Dies ist einer der wichtigsten Anwendungsfälle für 3D in Smartphones, sowohl für Fotos als auch für Videos.

Spektrum: Mehrere 3D-Sensortechnologien basieren auf der Erfassung von reflektiertem Licht - wie viel Licht benötigt dies normalerweise? Unter welchen Bedingungen funktionieren diese Systeme?

Ein Foto eines Smartphones mit einem 3D-Illuminator
Bild: ams
Rossi: Im Allgemeinen ist die Erfassung von reflektiertem Licht (von Punkten oder Flutlicht) aus nächster Nähe (z. B. 40 bis 60 cm) für aktuelle Systeme keine große Herausforderung. Und diese Systeme funktionieren in verschiedenen Szenarien. Das kritischste ist im Freien - die Intensität der reflektierten Punkte muss stark genug sein, damit sie erkannt werden kann, wenn der Lichtsensor auch mit Sonnenlicht überflutet wird. Dies kann mit hochempfindlichen Sensoren im nahen Infrarot, optimierten Bandpassfiltern und verschiedenen anderen Optimierungen auf Systemebene erreicht werden.

Spektrum: Bei ams stellen Sie sowohl die Hardware als auch die Software zur Verfügung, die für die 3D-Erkennung in Mobiltelefonen und anderen Geräten erforderlich sind. Was war die größte Hürde, um diese Systeme zusammenarbeiten zu lassen?

Rossi: ams bietet einige wichtige Teile der Hardware, aber nicht alle. Da 3D-Sensorsysteme sehr komplex sind, müssen alle Komponenten und Subsysteme Teil des Systemdesigns sein. Daher ist eine enge Zusammenarbeit mit Partnern wie Qualcomm und Bellus3D (unserem Partner für Stereo-Vision-Software) entscheidend für unseren Erfolg.

Spektrum: Erfordern 3D-Sensorsysteme eine Kalibrierung oder Prüfung, sobald sie für ein bestimmtes Produkt ausgewählt wurden? Wenn ja, wie sieht dieser Prozess aus?

Rossi: Die Kalibrierung ist für alle drei Technologien sehr wichtig - sowohl für die Werkskalibrierung als auch für die Echtzeitkalibrierung. ams hat Algorithmen und Methoden für beide Typen entwickelt.

Um beispielsweise eine Triangulation durch Stereovision durchzuführen, müssen die Kameras an einer bestimmten Basislinie positioniert werden (typischerweise im Bereich von 25 mm). Dieser Abstand muss bis zu einem Mikrometer oder einem Bruchteil eines Mikrometers konstant bleiben. Ein mechanischer Schlag oder eine leichte Temperaturschwankung können die Leistung beeinträchtigen. Um dies zu beheben, müssen Sie Ihr optisches und Hardware-Design wirklich verstehen.

Spektrum: Welche Arten von Konfigurationen, Anpassungen und Optionen bieten Sie Unternehmen, die 3D-Sensorik implementieren möchten?

Rossi: Es ist immer möglich, die Sensorhardware und -software zu ändern. Abhängig vom lebenslangen Produktionsvolumen liefert ams entweder schnell schlüsselfertige Standardprodukte oder arbeitet mit einem Kunden zusammen, um vollständig angepasste Hardwaremodule zu entwickeln.

walerian
Bild des Benutzers walerian
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 187
.

Super Sache. Der Kurs wird exportieren in den nächsten Tagen.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 752
walerian hat am 21.09.2020 13

walerian hat am 21.09.2020 13:57 geschrieben:

Super Sache. Der Kurs wird exportieren in den nächsten Tagen.

Ja, nach China wird er exportiert... *biggrin* Die USA können nochmals alles mit der Never-Ending-Euphorie hochziehen, aber die Anzeichen der Schwäche an den Märkten sind nun vermehrt verbreitet...nun kommen noch die Banken dazu *help*

Wie gesagt...AMS wurde zur perfekten Swing-Aktie, viel Spass!

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

norisknomoney
Bild des Benutzers norisknomoney
Offline
Zuletzt online: 23.09.2020
Mitglied seit: 16.01.2014
Kommentare: 86
was meinst du mit kurs

was meinst du mit kurs exportieren? steigt er oder sinkt er nach euch? - Wenn die Zahlen am 27. gut sind steigt er behaupte ich...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 752
norisknomoney hat am 21.09

norisknomoney hat am 21.09.2020 14:47 geschrieben:

was meinst du mit kurs exportieren? steigt er oder sinkt er nach euch? - Wenn die Zahlen am 27. gut sind steigt er behaupte ich...

Am 27. kommen vielleicht die Lottozahlen, aber die Zahlen von AMS, die kommen am 6. November...

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

Year2000
Bild des Benutzers Year2000
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 08.04.2020
Kommentare: 58
27. ?

Dumme Frage. Welche Zahlen werden am 27. präsentiert?

 

Investor calendar

6 November 2020 Publication of third quarter 2020 results (before market open)
6 November 2020 Conference call on third quarter 2020 results (time TBC)
9 February 2021 Publication of fourth quarter and full year 2020 results (before market open)
9 February 2021 Conference call on fourth quarter and full year 2020 results (time TBC)
Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 752
Year2000 hat am 21.09.2020 21

Year2000 hat am 21.09.2020 21:45 geschrieben:

Dumme Frage. Welche Zahlen werden am 27. präsentiert?

Keine. AMS hat das datum ihrer Publikationen an jene von Osram mehr oder weniger angepasst. Die Zahlen vom Q3 von AMS kommen am 6.11.2020.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 12.10.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'491
Wie wird der

Beherrschungsvertrag aufgenommen?  Ist es ein guter Deal?

Nachbörse in D plus 6 bis 8 % *smile*

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Sine Retep
Bild des Benutzers Sine Retep
Offline
Zuletzt online: 22.09.2020
Mitglied seit: 14.07.2020
Kommentare: 15
Absolut nicht wichtig!!

Von mir wieder mal ein Kompliment an die Führung,schön die Schnauze gehalten und im Hintergrund die Fäden gezogen, jetzt heisst es nach hartem Kampf die Juristen nach Weihnachten mit schöner Flasche Petrus in die Ferien schicken,dann einen Teilverkauf zu realisieren und ab Sommer 21 die neue Firma weiter vorantreiben und den Markt mit einer neuen Innovation nach der anderen überraschen!

Ich erwähne es gerne auch heute abend nochmals, die Krise kam im perfekten Moment,Osram wurde fit getrimmt und die Kosten sind durch Corona stark reduziert und jeder der kann sollte alles unter chf 25 bestens einsammeln!

Allen viel Spass beim Aufschreiben der Weihnachtswünsche....

Year2000
Bild des Benutzers Year2000
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 08.04.2020
Kommentare: 58
Frage

Wenn ich den folgenden Satz aus der Medienmitteilung richtig interpretiere, würde die Osram Aktie - beim aktuellen Kurs - eine garantierte Rendite von ca. 4.5% bedeuten. Das wäre bei Null- oder sogar Negativzinsen eine Traumrendite für jeden Kleinsparer  oder auch Pensionskassen. Habe ich etwas übersehen?   

"Osram-Anteilseigner, die auch zum höheren Preis nicht verkaufen wollen, bekommen künftig nach dem Beherrschungsvertrag eine jährliche Garantiedividende von netto 2,24 Euro."

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 418
Beherrschungsvertrag

AMS muss Osram-Aktionären höhere Abfindung bezahlen

Der Sensorhersteller AMS bietet den verbleibenden Aktionären von Osram eine Abfindung von 44,65 Euro je Aktie, wenn sie ihre Papiere verkaufen.

Das ist deutlich mehr als die 41 Euro, mit denen AMS sich bisher 71 Prozent an Osramgesichert hatte. Am Dienstag schlossen Osram-Aktien bei 43,40 Euro. Die neue, höhere Offerte ist Teil des Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrags, den AMS wie angekündigt mit Osram geschlossen hat. Sie ergibt sich aus einem Gutachten der Wirtschaftsprüfer von PwC, die Osram einen Unternehmenswert von 4,3 Milliarden Euro zugebilligt haben.

"Die Gutachter bestätigen uns in dem Kurs, mit dem wir seit langem die Transformation und jüngst auch die Flaute in der Autokonjunktur sowie die Corona-Krise gemeistert haben", sagte Osram-Vorstandschef Olaf Berlien. Er hatte vor kurzem bereits die Erwartungen für das zu Ende gehende Geschäftsjahr 2019/20 (zum 30. September) wieder nach oben geschraubt, nachdem Osram glimpflicher durch die Krise kommt als gedacht.

Bei einem Umsatzrückgang um 14 Prozent auf rund drei Milliarden Euro rechnet Osram mit einem bereinigten operativen Gewinn (Ebitda) von etwa 240 Millionen Euro. 2020/21 soll der Umsatz wieder um sechs bis zehn Prozent steigen, die operative Rendite soll bei neun bis elf (2019/20: acht) Prozent liegen.

Formal muss der Beherrschungsvertrag noch von einer ausserordentlichen Hauptversammlung am 3. November beschlossen werden. Doch die dort nötige Mehrheit von 75 Prozent dürfte AMS sicher sein, da in der Regel bei weitem nicht alle Aktionäre präsent sind. Mit dem Vertrag kann AMS bei Osram durchregieren und kann die Gewinne der Münchner Tochter abschöpfen, muss aber auch deren Verluste ausgleichen. Osram-Anteilseigner, die auch zum höheren Preis nicht verkaufen wollen, bekommen künftig nach dem Beherrschungsvertrag eine jährliche Garantiedividende von netto 2,24 Euro.

https://www.cash.ch/news/top-news/uebernahme-ams-muss-osram-aktionaeren-...

 

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 292
Gedanken zum Investment/Trading

Sine Retep hat am 23.09.2020 01:43 geschrieben:

Ich erwähne es gerne auch heute abend nochmals, die Krise kam im perfekten Moment,Osram wurde fit getrimmt und die Kosten sind durch Corona stark reduziert und jeder der kann sollte alles unter chf 25 bestens einsammeln!

Wie schnell sich die Stimmung ändert. Am 16. September zeigte die Aktie ein Ausbruchssignal, kam dann noch einmal zurück, und hat sich nun klar entschieden, den Widerstand bei 18 in den Rücken zu nehmen. - Jeder Ausbruchstrader wird da nun aufsteigen, der Weg ist frei nach 33 und 38. 

Chart angehängt. Die Aktie springt nun über den 200-Tageschnitt, und bald wird sich mit dem 50-Tagesschnitt ein goldenes Kreuz bilden, noch ein weiteres Kaufsignal. Es brüllt hier im Chart einfach alles nach Kauf. Die erhöhten Volumen anfangs September zeigen, dass dort schon eingesammelt wurde. Die Bewegung nach oben geschieht in einem ängstlichen und nachgebenden Markt, was weiter für die gegenwärtige Stärke der Aktie spricht. 

Die grosse Frage wie immer, mit was für einer Position will man da rein? Gegenwärtig reite ich die Aktie mit 10 Prozent meines Trading-Kontos, ist das verwegen oder ängstlich? 

 

AnhangGröße
Image icon AMS Tageschart112.37 KB
Year2000
Bild des Benutzers Year2000
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 08.04.2020
Kommentare: 58
nachtanken?!?

Ich habe gerade nachgetankt. Die Pyramide wächst und wächst..... bei 20.- werde ich nochmals nachlegen..... 

Stormraider
Bild des Benutzers Stormraider
Offline
Zuletzt online: 26.09.2020
Mitglied seit: 14.08.2019
Kommentare: 19
derzeit überkauft

23.9.2020 zeigt der rsi ein stark überkauftes signal , denke es geht gut bergauf derzeit und bis zu den zahlen ist noch über 1 monat zeit

halte meine calls nun weiterhin im depot und hoffe das meine gedult bisher ordentlich belohnt wird Smile

ma sehn was die swingtrader nun machen aber eigendlich nach strategie müssten die nun alle verkaufen^^

el Huron
Bild des Benutzers el Huron
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 05.08.2020
Kommentare: 179
Auf dem Monats-Chart ist der

Auf dem Monats-Chart ist der RSI noch unter 70. Generell kann in einem Trend die spitzenwerte gut und gerne mal 90/10 erreichen um von überkauft/-verkauft zu sprechen. Ich sehe hier noch kein überkauft Indikator. // aktuell kann man das ganz gut bei MBTN vergleichen Wink 

Binaco
Bild des Benutzers Binaco
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 08.07.2020
Kommentare: 119
Hallo Zusammen

Melde mich das erste Mal. Komme aus dem Forum Relief, bin aber auch seid ca. 2.5 Monaten hier investiert.
Ganz ehrlich, habe nur ca. die letzten 4 Seiten aus dem AMS-Forum nachgelesen. 

Bin somit nicht wirklich im Bilde.
Weshalb habe ich investiert?

Kurs war ggü. 1 Jahr tief. Gekauf mit knapp unter 16.0. 
Hinzu kam für mich der Aspekt, dass AMS zu einem viel zu hohen Preis (vermeindlich) OSRAM übernommen hatte. Dies konnte aus meiner Sicht nicht unbegründet erfolgen. Bis dato hat sich dies für mich mit einem Plus von ca. 17% bestätigt. Ach ja, bin kein Trayder. Pflege möglichst lange zu halten.

Schön bei Euch zu sein.....einige durfte ich ja ja schon bei Relief lesen.

Und.........viel Glück bei diesem Invest !!!

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 20.10.2020
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 158
Osram erwartet 2022 operativ Gewinnwende

26. Sep (Reuters) - Es folgt der Reuters-Blick zu wichtigen Entwicklungen in der Unternehmenswelt über die Top-Themen des Tages hinaus:

OSRAM - München: Der Lichtkonzern erwartet im
Geschäftsjahr 2021/22 die operative Gewinnwende. Osram plant dann mit einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit), wie aus einem Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC zur Ermittlung der Abfindung für die Osram-Aktionäre hervorgeht, das auf der Osram-Homepage veröffentlicht wurde. Bis 2024/25 soll der Umsatz um gut die Hälfte auf 4,56 (2019/20 erwartet:
3,02) Milliarden Euro steigen, das Ebit soll dann einschließlich Synergieeffekten auf 647 Millionen Euro wachsen." Insgesamt weist die Planungsrechnung des Osram-Konzerns einen sehr ambitionierten Charakter auf", heißt es in dem Gutachten. Die Belegschaft soll ab 2024 wieder wachsen. Bis September 2021 soll die Zahl der Mitarbeiter zunächst aber um fast 1300 auf 20.450
schrumpfen. Das ergebe sich aus dem bereits vereinbarten Abbau, sagte ein Osram-Sprecher.

Binaco
Bild des Benutzers Binaco
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 08.07.2020
Kommentare: 119
@Blach Jack

BlackJack hat am 27.09.2020 01:12 geschrieben:

26. Sep (Reuters) - Es folgt der Reuters-Blick zu wichtigen Entwicklungen in der Unternehmenswelt über die Top-Themen des Tages hinaus:

 das Ebit soll dann einschließlich Synergieeffekten auf 647 Millionen Euro wachsen." Insgesamt weist die Planungsrechnung des Osram-Konzerns einen sehr ambitionierten Charakter auf", heißt es in dem Gutachten. 

Danke für die Kennzahlen BlackJack.

Ein EBITA (ich meine, vor Steuer und Abschreibung wäre dies der EBITA und nicht der EBIT ?) wäre sehr gut, entspricht dies doch ca. 14.5%.
In dieser Branche nicht ganz so befremdlich, doch nach schwierigen Jahren und nach der Übernahme durch AMS und all der damit verbundenen, kritischen Anmerkungen ist dies sehr, sehr erfreulich.
Gut, es sind Budgetprognosen, dennoch zeigt es, dass die GL an einen Anstieg glaubt.

Ich für meinen Teil glaube an diese neue Verbindung und wenn es nach mir geht, darf es die nächsten 1-3 Jahre auch ein bisschen weniger sein. Für mich ist dieses Konstrukt aus AMS, neu mit OSRAM, ohnehin etwas für "long". Ich verwende dieses Wort zwar nicht gerne, vorliegend ist dem aber so. Ich bleibe, will mein Invest resp. die AMS über längere Zeit beobachten und schauen, ob ich hier richtig gesetzt habe. Bin mir ziehmlich sicher, dass dem so ist. An eine Vermehrfachung des Kurses glaube ich nicht natürlich nicht (hat hier ja auch niemand behauptet....ich weiss), so wie dies anderswo möglich ist. Doch man sollte in seinem Portfolio ja auch solche Anteile besitzen. Ein Kurswachstum auf 25-30 CHF binnen 9 Monaten ist aber real, meine ich.

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 418
Osram streicht Stellen
Binaco
Bild des Benutzers Binaco
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 08.07.2020
Kommentare: 119
Warum...

Year2000 hat am 23.09.2020 09:10 geschrieben:

Ich habe gerade nachgetankt. Die Pyramide wächst und wächst..... bei 20.- werde ich nochmals nachlegen..... 

Warum erst mit 20 und nicht gleich bei ca. 18.5?

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 12.10.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'491
Was heisst das im Vertag?

Im Falle einer Erhöhung des Grundkapitals der OSRAM aus Gesellschaftsmitteln gegen 
Ausgabe neuer Aktien vermindert sich die Ausgleichszahlung je OSRAM Aktie in dem Maße, 
dass der Gesamtbetrag der Ausgleichszahlung unverändert bleibt. Wird das Grundkapital 
der OSRAM durch Bar- und/oder Sacheinlagen erhöht, gelten die Rechte aus dieser Ziffer 4
auch für die von außenstehenden Aktionären bezogenen Aktien aus der Kapitalerhöhung. 
Der Beginn der Berechtigung aus den neuen Aktien gemäß dieser Ziffer 4 ergibt sich aus 
der von OSRAM bei Ausgabe der neuen Aktien festgesetzten Gewinnanteilsberechtigung.

Könnte AMS bei OSRAM eine KE durchführen, welche bewirkt das der Kurs fällt und zugleich die Dividende auf die neue Anzahl Aktien aufgeteilt wird. 

Da könnte plötzlich der Kurs der OSRAM Aktie 20 Euro sein und die Dividende unter 1 Euro.

Hat Alex das im Hinterkopf?  

Mein Hund hat, seit dem er das weiss, immer ein Lächeln im Gesicht *biggrin* 

 

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Year2000
Bild des Benutzers Year2000
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 08.04.2020
Kommentare: 58
Genau bei 18.5 hatte ich nachgetankt. Die

Binaco hat am 27.09.2020 15:39 geschrieben:

Year2000 hat am 23.09.2020 09:10 geschrieben:

Ich habe gerade nachgetankt. Die Pyramide wächst und wächst..... bei 20.- werde ich nochmals nachlegen..... 

Warum erst mit 20 und nicht gleich bei ca. 18.5?

 

nächste Tranche ist bei ca. 20.- fällig. AMS ist aus meiner Sicht enorm unterbewertet, da sie technologisch absolut Weltklasse sind und ein enormes Zukunftspotenzial haben. Osram wird sehr schnell saniert und wird spätestens in 3 Jahren zusätzlichen Gewinn beisteuern.  

Bei solchenTurnaround-Szenarien kaufe ich laufend hinzu und sichere mich mit Stop-Loss bei minus 10% ab. 

AMS und Osram werden dir noch viel Freude bereiten.

Viel Glück!

Binaco
Bild des Benutzers Binaco
Offline
Zuletzt online: 24.10.2020
Mitglied seit: 08.07.2020
Kommentare: 119
Meine Strategie

Year2000 hat am 28.09.2020 09:02 geschrieben:

Binaco hat am 27.09.2020 15:39 geschrieben:

Year2000 hat am 23.09.2020 09:10 geschrieben:

Ich habe gerade nachgetankt. Die Pyramide wächst und wächst..... bei 20.- werde ich nochmals nachlegen..... 

Warum erst mit 20 und nicht gleich bei ca. 18.5?

 

nächste Tranche ist bei ca. 20.- fällig. AMS ist aus meiner Sicht enorm unterbewertet, da sie technologisch absolut Weltklasse sind und ein enormes Zukunftspotenzial haben. Osram wird sehr schnell saniert und wird spätestens in 3 Jahren zusätzlichen Gewinn beisteuern.  

Bei solchenTurnaround-Szenarien kaufe ich laufend hinzu und sichere mich mit Stop-Loss bei minus 10% ab. 

AMS und Osram werden dir noch viel Freude bereiten.

Viel Glück!

Kaufen und einfach nicht mehr berühren. SL mache ich eh nie. Ich halte und versuche, mich von kurzfristigen Schwankungen nicht beeinflussen zu lassen.
Lustige Stragie, gell. Funktioniert in der Regel aber super, ausgehend davon natürlich, dass die Aktie Substanz hat.
Aktuell scheint dem ja so zu sein, aktuelle Rendite für mich ca. 18%. Gar nicht so schlecht.

Year2000
Bild des Benutzers Year2000
Offline
Zuletzt online: 23.10.2020
Mitglied seit: 08.04.2020
Kommentare: 58
Beide Strategien können zum Erfolg

führen, vor allem bei solchen Perlen. Smile

Bin aktuell mit einem Plus von 33% nicht schlecht im Rennen. Wink

Heute über 19.- , morgen? Bald "muss" ich wieder nachtanken ..... Lol 

 

 

 

Seiten