AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 16.770 CHF
  • -1.64% -0.280
  • 20.09.2021 17:30:15
7'199 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 262
@DLG von Ariva

Du hast gesagt, dass die Nettoverschuldung zunimmt. Dies tut sie aber nicht. Das Verhältnis zwischen Cash und Nettoverschuldung oder kurzfristigen Verbindlichkeiten (weiss es nicht mehr genau, mag es jetzt nicht noch einmal schauen) nimmt zu (Begriff "leverage" im Conference Call).

Ist eigentlich eine Bemerkung die nur "einfach so" gemacht worden ist. Die Verbindlichkeiten nehmen ja dadurch nicht zu, nur das Verhältnis (muss soweit ich weiss nach IFRS auch nicht erwähnt werden).

Ich kenne die meisten Unternehmen der SIX einigermassen, bzw. habe mindestens bei den meisten, bei denen es Sinn macht (ausgenommen Cash Burner wie Santhera, Relief heute, Blackstone...) die Geschäftsberichte Jahr für Jahr gelesen. Ich denke, dass ich relativ objektiv an die ganze Sache herangehe. Den fairen Wert würde ich tatsächlich mit ca. 25 Milliarden bewerten, in der Vergangenheit haben meine Bewertungsmethoden, jedenfalls für mich, gut funktioniert. Theoretisch könnte das ganze Apple Geschäft wegfallen, wenn der Cashflow dadurch verhältnismässig nicht überdurchschnittlich mies beeinträchtigt wird und die Synergieeffekte einigermassen stimmen, und die AMS AG wäre immer noch verdammt günstig. Ich werde zeitnah mal meine Bewertung in Bezug auf die AMS AG mal auf "Papier" bringen und diese hier zur Verfügung stellen. Die Einsparungen, welche bei Osram (nicht Synergie) gemacht werden, einzuschätzen, ist jedoch schwieriger als man denkt. AMS ist sicherlich nicht ein so einfaches Investment wie die Relief Ther hldg vor 1-2 Jahren, die man für einen Drittel des Nettocashs kaufen konnte.

Wenn du schon schreibst wegen den nächsten Jahren Umsatzverluste Apple: nächstes Jahr sollten Umsätze durch Lidar greifen und bereits im zweiten Halbjahr winken Synergien durch die Übernahme. Diese (Lidar 2022/2023) übersteigen die Umsätze, welche durch Apple generiert werden, anscheinend sogar (CC Juni 2018). Ausserdem weiss AMS ja sicherlich bereits davon und kann die Kapazitäten anderweitig verwenden (zumindest in dem Falle zu einem grossen Teil).

Ich empfehle dir, die Geschäftsberichte, vor allem den aktuellsten, der AMS AG nochmal gründlich durch zu lesen. Dies verschafft einem in der Regel eine Menge Vorteile. 

Ausserdem zum einen Punkt von dir: Ich habe bereits oft geschrieben, dass ich einen Wegfall des Apple Geschäfts begrüssen würde. Dies ist nun wohl im geringen Masse auch eingetroffen. In den Medien (v.a. Manager Magazin) hiess es jedoch, dass das komplette Apple Geschäft wegfallen würde und dies 65% des Umsatzes 2020 ausgemacht habe (mehr als 30%). Meiner Meinung nach sind diese Gerüchte der einzige Grund für die tiefen Kurse. Wenn du diverse Geschäftsberichte durchlesen würdest, würdest du merken, dass AMS im Vergleich zu anderen Unternehmen der selben Branche nicht überdurchschnittlich schlecht kommuniziert. Taiwan Semiconductor bspw. kommuniziert eigentlich überhaupt nicht (zu Kunden). Bei AMS fällt es nur aufgrund der Gerüchte so auf, welche nun hoffentlich bald nicht mehr greifen und der Kurs endlich mal in Richtung fairen Wert gehen kann.

@teslike_la: Ich wäre dabei Wink 

Grüsse

Dominus

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 697
teslike_la hat am 04.05.2021

teslike_la hat am 04.05.2021 21:07 geschrieben:

Der Bank of America Analyst erkundigt sich im Call nach 41.10 Min. wie den Ams das Vertrauen in die Investorenbasis wieder verbessern wolle, gegeben die jüngsten Events (er nennt dabei die Spekulationen in den Medien nicht wörtlich).

Habt Ihr die Frage des Analysten nicht verstanden, Alex und Ingo?

Unmittelbar nach der Frage haben sich die beiden für technische Probleme entschuldigt und lediglich den 2. Teil der Frage des Analysten beantwortet.

WTF?

Ams Investoren hier im Forum: Keiner von Euch wollte einen Reddit-Beitrag starten. ☹

Ich habe am 06.03.2021 10:38 geschrieben: «Hätte jemand Interesse, seine AMS-Position mit anderen - sogenannten Retail-Investoren - zu bündeln? Ohne gleich ein Pooling machen zu müssen, könnte ein informeller «Zusammenschluss» für die Übermittelung von Fragen und Anliegen an AMS genutzt werden. Anliegen, z.B. die Forderung nach einer besseren Kommunikation sowie weitere ESG-Themen würden zuerst unkompliziert und demokratisch in einem Reddit nach der Relevanz sortiert - unabhängig vom Gewicht der VerfasserIn. Auch BeobachterInnen dürften mitmachen. Die Übermittelung der wichtigsten Fragen / Anliegen würde sodann via neutrale Person (Anwalt / Notar/in) an AMS erfolgen. Jede/r darf der neutralen Person (fast anonym) seine Position offenlegen, damit versus AMS auch eine gewisse Bestimmtheit entsteht. Zusammen mit der möglichen Publizität könnte allenfalls eine neue Aktionärsdynamik entstehen. Welche/r versierte RedditerIn erstellt den Beitrag? Ich würde die Anwaltskosten für dieses Vorhaben übernehmen.»

Die Rechtsvertretung wäre bestimmt, die Kosten für die Übermittelung unserer demokratisch gewichteten Forderungen würde ich immer noch übernehmen.

Wir können natürlich auch alle individuell an AMS gelangen und unseren Unmut zu dieser unwürdigen Kommunkation zum Ausdruck bringen. Was für ein Trauerspiel.

Trotz allem bleibe ich hier massiv investiert – zu spannend sind die verschiedenen Anwendungen. Ich hoffe, dass sich bei ams OSRAM nun eine dynamischere und auch langfristig orientiertere Investorenbasis etabliert.

In einem ersten Schritt vielleicht zuerst mal ein mail an marco.tiefenbacher@ams.com machen

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 972
Nettoverschuldung

@dlg, ich bin mit Deiner Annahme, welche durchaus auch im Call bestätigt wurde, einverstanden. Mir wurde dies auch durch eine Expertin im Accounting/Audit bestätigt. Ist mir nicht 100% klar wieso dies nach IFRS nicht relevant ist, aber es ist effektiv so. Das ändert natürlich aus meiner Sicht das Bild.

@dominus: der Leverage Ratio (Net Debt/EBITDA) ändert sich, weil die Verschuldung sich ändert, die Basis des EBITDA bleibt sich gleich in der Berechnung, das sagt der CFO klar und deutlich im Conference Call (ab Minute 24). Was will man da noch diskutieren, oder meinst du, dass sich der CFO in seinem eigenen Statement irrt? Ich denke nicht...

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 262
Kekkomachine hat am 05.05

Kekkomachine hat am 05.05.2021 08:19 geschrieben:

@dlg, ich bin mit Deiner Annahme, welche durchaus auch im Call bestätigt wurde, einverstanden. Mir wurde dies auch durch eine Expertin im Accounting/Audit bestätigt. Ist mir nicht 100% klar wieso dies nach IFRS nicht relevant ist, aber es ist effektiv so. Das ändert natürlich aus meiner Sicht das Bild.

@dominus: der Leverage Ratio (Net Debt/EBITDA) ändert sich, weil die Verschuldung sich ändert, die Basis des EBITDA bleibt sich gleich in der Berechnung, das sagt der CFO klar und deutlich im Conference Call (ab Minute 24). Was will man da noch diskutieren, oder meinst du, dass sich der CFO in seinem eigenen Statement irrt? Ich denke nicht...

Hoi Kekko

Der CFO sagt meiner Meinung zuvor etwas über Ebitda leverage, dabei kann ich dort nicht genau verstehen was er sagt da es an diesem Punkt zu unterbrechungen kommt. Danach wechselt der CFO zu "Seite 29" und sagt:

The very well funding structure we have in place now, enables us to aquire all available Osram shares in the delisting offer, we just announced without the need for further financing. Obivoulsy the delisting offer will result in a plant increase in group leverage, which will very much depend on the number of shares being tended. To give you some perspective here: Were we to aquire all remaining Osram-Shares now, which is rather a unlikely scenario, the resulting maximum leverage level, would still be below 3.5 times at that time. This also means, that outside of this rather unlikely Scenario, we do not expect to access this still existing and undrawn (den Rest des Satzes leider ein wenig unverständlich)... not more than 750 Million Euros worth of Osram Shares. In any case we remain commited to deleveraging the existing debts as quick as possible. I would personally see ourselves reaching our target level of 2-Times Net debt to Ebitda within 18-24 months, depending on the actual tender in the offer among other factors. That view is based on continued robust cashflow generation and free Cash Flow generation, we would expect. Dann sagt er sogar noch, dass auch in Kürze eintretende Veräusserungen ("disposals") dazu beitragen werden.

leverage Level = Verschuldungsgrad = in diesem Fall: Cash and Cash equivalents / Short term debt. Ansonsten hätte er Ebitda leverage sagen müssen, unter leverage level versteht man mM nach Verschuldungsgrad.

Annahme: AMS kauft mit Cash Osramaktien zurück -> die Osramaktien, welche bereits in den sonstigen Verbindlichkeiten ausgewiesen sind gehen weg. Die Nettoverschuldung bleibt dabei gleich bei ca. 2000 $ Mio (genaue Zahl nicht auswendig). Der Verschuldungsgrad ändert sich jedoch.

Das zu erreichende Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und Ebitda beruht anscheinend auf den Cash eingängen, durch welche Kredite bezahlt werden, wodurch das Verhältnis zwischen Ebitda und Nettoverschuldung in den nächsten 18-24 Monaten auf zwei sinkt. Die Nettoverschuldung nimmt allerdings nicht zu, was er auch mM nirgends sagt. Wenn er dies irgendwo sagt, dann kannst du mich gerne informieren. 

Grüsse

Dominus

PS: Nach IFRS (10. irgendwas), werden die nicht beherrschenden Anteile nach einer Übernahme vorerst im Eigenkapital unter dem Punkt "nicht beherrschende Anteile" ausgewiesen (AMS 3.Quartal). Danach müssen diese als Verbindlichkeit in den kurzfristigen Verbindlichkeiten aufgeführt werden, da das Unternehmen verpflichtet ist zum 6-Monats Durchschnitt und etwas mehr die restlichen Aktien bei Bedarf von den Aktionären zu erwerben. Danach werden die nicht gekauften Aktien wieder in den zuvor genannten Posten im Eigenkapital wandern. Ein Teil der 152 Millionen Euro, welche aus den Kapitalrücklagen stammen, wird auch wieder zurück in diese fliessen.

Den mit den technischen Problemen bei 41:10 finde auch ich komisch. 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 972
Dominus hat am 05.05.2021 09

Dominus hat am 05.05.2021 09:35 geschrieben:

 

leverage Level = Verschuldungsgrad = in diesem Fall: Cash and Cash equivalents / Short term debt. Ansonsten hätte er Ebitda leverage sagen müssen, unter leverage level versteht man mM nach Verschuldungsgrad.

Das ist deine Annahme, ich habe den CFO schon verstanden, er redet immer von Leverage = Net Debt / EBITDA wird auch so in der Q1 Präsentation (Seite 29) erklärt.

 

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 262
Ich weiss es auch nicht,

Ich weiss es auch nicht, theoretisch sollte es die Nettoverschuldung nicht beeinflussen. Kannst du mir sagen welche Mittel da genau fliessen sollen, dass es die Nettoverschuldung beeinträchtigen soll? Wenn man so will ist es ja eigentlich auch nicht Matchentscheidend, auch bei 3,7 Net debt to Ebitda, ist es noch im Rahmen. Wenn dies dann, wie von AMS kommuniziert wurde, abgebaut werden kann über die nächsten zwei Jahre, dann spielt es keine Rolle. Bzw. es wäre natürlich schon besser, wenn es die Nettoverschuldung nicht betreffen würde aber ist mM nach im Rahmen.

PS: Ich finde es gut, dass hier so viel über solche Dinge diskutiert wird, ist im Ernstfalle Matchentscheidend (Swissair, Dufry). In anderen Foren geht es immer nur darum, welche neue Produkte das Unternehmen jetzt habe, wie viel Gewinn das Unternehmen erzielen wird, KGV etc.

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 09.06.2021
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 133
... zu günstig bewertet, um ignoriert werden

Auf der anderen Seite führen AMS (+5,3%) die Gewinner an. Der Titel war bereits am Vortag gegen den allgemein schwachen Trend gestiegen, nachdem der Sensoren-Hersteller gute Zahlen vorgelegt hatte. Der nach dem jüngsten Ausverkauf auch optisch tiefe Aktienkurs ziehe spekulative Käufer an, meinte ein Händler. Die Aktie sei zu günstig bewertet, um ignoriert werden zu können, heisst es bei Hauck & Aufhäuser. Zudem stufte die Bank of America das Rating auf "Buy" von "Neutral" hoch.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 698
Analysten im Vergleich...

Man kann ja schon die Augen verschliessen wollen, wenn praktisch sämtliche Analysten Kursziele zwischen CHF 22.00 und CHF 33.00 setzen... aber für Barclays (Kursziel CHF 16.00) und CS (Kursziel CHF 13.80) als einsame Krieger dagegenhalten. Wieso wohl... Wie CS in Sylebra Capital verstrickt mit rund 2% leerverkauften Aktien ist ja bekannt, wetten die Barclays sind ähnlich irgendwo dabei? 

So oder so, sollen die sich lächerlich machen... bin dann gespannt wohin die ihre Kursziele bei der Q3-Präsentation mit Ausblick auf's Q4 von ams OSRAM korrigieren. Smile

Fehlende Visibilität. Ich bin überzeugt, es ist ein historischer Fehler zu aktuellen Kursen mit Anlagehorizont 3-5 Jahre ams OSRAM nun nicht zu kaufen. Gerade jetzt wo ams OSRAM bestätigt:

- zweistelliges (!!!) mittelfristiges Umsatzwachstum und EBIT-Marge 20-25%... was will man denn noch???

- Synergie-Effekt statt EUR 300 Mio. nun eher EUR 350 Mio.... was will man denn noch???

- Apple-Gerüchte, sprich Auftragsverlust in sehr überschaubaren Rahmen.... sprich ist nicht doll, kratzt aber auf mittlere Sicht auch nicht, siehe Wachstumsbestätigung. Auch weitere Produkte / design wins mit wieder besserer Marge werden folgen. Sonst wäre die Ebit-Marge 20-25% in Frage gestellt auf mittlere Sicht... was will man denn noch???

- tolle neue Leute im Aufsichtsrat, weitere 3 Jahre Everke (=Vertrauensbeweis und honorierung bishere & zukünftige Leistung, wer also nahe dran ist vertraut Everke).

- man kommt mit Osram und dem Angebot wohl zu vielen neuen Aktien, spart die Entschädigungen... die Gebühren weil sie vom Handel genommen werden.

- man profitiert von dem Osram Wachstum! da wird noch viel kommen... aktuell wird gar noch etwas gespart mit Personalabbau.

-  man kann eigene Prozesse verschlanken/optimieren und Kosten sparen, ams ist dran...

Natürlich schreibt man mit Put's in der Tasche und als Leerverkäufer weiterhin negativ... aber hey, in 3-5 Jahren ist ams OSRAM mindestens 25 Mrd. wert. Da könnt ihr schreiben was ihr wollt... Smile

Aber Gold schei.... werden sie nicht können, daher frage ich mich was ams OSRAM noch tun muss dass es auch die Letzten verstehen, dass die Aktie total unterbewertet ist. Aber ihr könnt ja dann noch kaufen wenn ams OSRAM wieder über CHF 25.00 stehen wird, was in etwa dem Konsens der Analysten entspricht. (und mit Barclays und CS ausgeklammert wär's noch höher)

 

Danke Pieti für's Update. 

 

Kennt jemand noch die Markit-Daten Leerverkauf? Vor 4 Tagen scheinen diese wieder in the market erschienen zu sein.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 262
Anscheinend sind vor 5 Tagen

Anscheinend sind vor 5 Tagen 9.5% der AMS Aktien leerverkauft gewesen. Im Anhang der Screenshot. Smile

AnhangGröße
Image icon shortquote_ams_neueste.png522.83 KB
spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 03.09.2021
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 220
Nervig:

Dominus: Habe ich am 30.4. um 12:45 hier gepostet - muss du nicht wiederholen.

Wer nun glaubt, dass der Ansteig gestern/heute Shorteindeckungen sind täuscht sich. 1. sind ein Teil der Leerverkäufe der gesamten Schuldenstruktur von ams (zB Wandelanleihen) geschuldet und 2. bekommen die Shorties aus charttechnischer Sicht erst oberhalb der Zone 18.90 / 20.10 kalte Füsse.

spylong

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 262
spylong hat am 05.05.2021 13

spylong hat am 05.05.2021 13:08 geschrieben:

Dominus: Habe ich am 30.4. um 12:45 hier gepostet - muss du nicht wiederholen.

Wer nun glaubt, dass der Ansteig gestern/heute Shorteindeckungen sind täuscht sich. 1. sind ein Teil der Leerverkäufe der gesamten Schuldenstruktur von ams (zB Wandelanleihen) geschuldet und 2. bekommen die Shorties aus charttechnischer Sicht erst oberhalb der Zone 18.90 / 20.10 kalte Füsse.

Habe auch nicht irgendwas in der Art geschrieben. Ich habe nur die Frage von Cuck beantwortet Wink

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 09.06.2021
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 133
spylong hat am 05.05.2021 13

spylong hat am 05.05.2021 13:08 geschrieben:

....  bekommen die Shorties aus charttechnischer Sicht erst oberhalb der Zone 18.90 / 20.10 kalte Füsse.

... also meine Füsse haben sich seit gestern etwas aufgewärmt... *yes3*,....   Die Richtung stimmt..

Donald Pump
Bild des Benutzers Donald Pump
Offline
Zuletzt online: 18.05.2021
Mitglied seit: 24.08.2020
Kommentare: 12
Zu Tisch!

Die nächsten Wochen werden Shorties am Spiess gegrillt!

Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 297
No BBQ

Für grenzenlose Long Euphorie ist es noch zu früh. Sehe das gleich wie spylong.

 

 

auszug aus einem kommentar zu einem cash ams artikel:

........AMS wird etwas mehr als die Hälfte des Umsatzes bewertet , obwohl der Kauf von OSRAM schlussendlich mehr gekostet hat, als es die Bewertung von AMS-Osram zusammen aktuell ist. Da guckt doch jeder Anleger schon lange in die Osram-Röhre!

Ist doch eine Steilvorlage für dich dominus?*yes3*

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 262
Andrea2020 hat am 05.05.2021

Andrea2020 hat am 05.05.2021 14:38 geschrieben:

Für grenzenlose Long Euphorie ist es noch zu früh. Sehe das gleich wie spylong.

 

 

auszug aus einem kommentar zu einem cash ams artikel:

........AMS wird etwas mehr als die Hälfte des Umsatzes bewertet , obwohl der Kauf von OSRAM schlussendlich mehr gekostet hat, als es die Bewertung von AMS-Osram zusammen aktuell ist. Da guckt doch jeder Anleger schon lange in die Osram-Röhre!

Ist doch eine Steilvorlage für dich dominus?*yes3*

Hoi Andrea

Man könnte es wohl meinen ;), aber keine Ahnung worauf die Person genau hinaus will. Aber ja, AMS ist wohl so ziemlich die unterbewertetste Aktie an der SIX. Relief Therapeutics bspw. war damals zwar auch wirklich ein Schnäppchen, hat aber auch Geld verbrannt, im Verhältnis zum Cashbestand jedoch wenig. I-m so happy

Wegen "Long Euphorie": Das kann dann schnell gehen. Du kennst dich wahrscheinlich mit Charttechnik aus. im Februar 2017 bewegte sich die AMS Aktie zuvor ähnlich wie heute, brach dann aber plötzlich aus und drehte erst bei 120 CHF (80 mit Split) wieder. Sie drehte u.a. wegen Apple Gerüchten und dramatisch dargestellten Bestellungskürzungen durch Apple. Dies versuchen ich und meine Kollegen nun mit viel Druck zu unterbinden, was auch im Interesse aller anderen Aktionäre sein sollte. Wink Dazu schreiben ich und meine Kollegen momentan einen weiteren Bericht, der noch tiefer ins Detail und die Vergangenheit geht.

Mir ist übrigens noch etwas interessantes zu Stop Losses in den Sinn gekommen:

Ich habe mal gelesen, dass anscheinend Personen aufgrund von Stop Losses im Flash Crash 2010, ihre Aktien teilweise für 0.01 $ verkauft haben. Damals wurden Aktien innert kürzester Zeit durch Kursmanipulation so sehr runtergedrückt, dass sie teilweise bis zu 99,XX Prozent des Kurses verloren haben, um danach gleich wieder auf den Vorkurs zurück zu gehen. Heutzutage gibt es zwar Vorkehrungen, dass so etwas nicht passieren sollte, aber Stop Losses sind sicherlich nicht nur das gelbe vom Ei... Stop Losses ermöglichten es damals wohl überhaupt Leute abzuzocken, da sicher niemand mit ein wenig Verstand eine Aktie die 50 $ kostet noch für 0.01$ verkaufen würde, ausser eben es passiert automatisch. Und das wäre dann sozusagen Totalverlust, 10'000 Aktien, die vorher 500kCHF Wert waren, wären für gerade mal noch 100 CHF verkauft worden.

2017, wenn ich mich nicht irre, gab es allerdings nochmal einen Flash Crash, jedoch bei Etherium. Ich habe damals von einem gelesen der seine "Eutherium Coins" für ca. 0.10 Dollar "versehentlich" verkauft hat, wobei dieser ca. 170 $ kostete (bei den Zahlen bin ich mir nicht ganz sicher, sollte aber +- stimmen). Glücklicherweise war es "nur" ein Geldbetrag von ca. 3000$. U.a. aus solchen Gründen verwende ich keine Stop Losses. 

Dass heute so etwas passiert ist relativ unwahrscheinlich. Damals wurden Vorkehrungen getroffen, um genau solches zu verhindern. Stop Losses werden sicherlich schon ihren Nutzen haben, gerade wenn man nicht die ganze Zeit bereit ist zu handeln.

Diese Doku erläutert den Flash Crash von 2010 meiner Meinung sehr gut: https://www.youtube.com/watch?v=aq1Ln1UCoEU&t=180s

Freundliche Grüsse

Dominus

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 697
Entspannung pur:-)

Die Sonne scheint, Österreich lacht, was will man mehr Smile

Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 297
Dominus hat am 05.05.2021 15

Dominus hat am 05.05.2021 15:37 geschrieben:

 

Ist doch eine Steilvorlage für dich dominus?*yes3*

Hoi Andrea

Man könnte es wohl meinen ;), aber keine Ahnung worauf die Person genau hinaus will.

Mir ist übrigens noch etwas interessantes zu Stop Losses in den Sinn gekommen:

Dominus, Danke für Deine ausführlichen Beschreibungen zum SL und Flash Crash.

Ich dachte eigentlich mehr, dass Du dem Fehlmann oder Fehlbaum seine Aussage mit vielen Daten und Zahlen in der Luft zerreisst, statt nochmals auf das SL Thema zu kommen.

Ich kann nur sagen Stopp Loss Limit.  // Trailing Stopp etc : Eine gute Einrichtung!

Natürlich gibts auch für (Stop Loss Limit) dafür und dagegen. Bei dem Bruch der 18 .-AMS ein gutes Werkzeug. Weil die Meldung ja während der Handelszeit verbreitet wurde. Gut möglich dass wir morgen, Ende Woche, oder Ende Monat über 18 sind. Dann kräht kein Hahn mehr danach. Doch jetzt ist für alle, die noch Einstandspreise über 18 und noch höher hschreiben kein BBQ angesagt.

Grillfest der Leerverkäufer: Ich will die (verfrühte) Vorfreude dämpfen. Bei Frischlingen einen gewissen Übermut dämpfen. Da lesen Dutzende mit, die nie schreiben. Man könnte den Eindruck bekommen dass AMS Ende Woche weiss nicht wo steht.

Gott bewahre uns vor dem Falsh Crash bei AMS.*wacko*und schenke allen die schon Drin sind viel Zuversicht!

 

 

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

b.waldi
Bild des Benutzers b.waldi
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 06.02.2017
Kommentare: 52
Überwunden......

so, habe mich nun überwunden und bin seit heute 15:42 auch ams Aktionär.....*good*

und freue mich auf die Reise Richtung Norden *clapping*

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 01.07.2021
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 102
Der CFO spricht von net dept

Der CFO spricht von net dept/EBITDA, das ist selbstredend, weil es im Bezug auf die Verschuldung DIE Kennzahl ist in der Finanzbuchhaltung. Die Verschuldung wird durch den Kauf der restlichen OSRAM Aktien nicht tangiert, da er nicht durch zusätzliche Kredite erfolgt. Was betroffen ist, ist die Cash Flow Rechnung, da flüssige Mittel gegen Aktien gekauscht werden. Buchhalterisch ist die Transaktion cashwirksam, aber nicht erfolgswirksam. Da die Verschuldung wie noch weniger der Cash Flow für AMS ein Problem ist, sollte die Tranksaktion keinen Einfluss auf den Kurs haben.

Ein allgemeiner Kursdiscount beeinhaltet der AMS Kurs seit der Übernahme von OSRAM bereits jetzt, weil net dept/EBITDA  von ca. 3.5 sowie EK von ca. 30-37% (2020-2021) für ganz vorsichte Analysten ein Problem ist, nicht aber für diejenigen, welche AMS-OSRAM ein erfreuliche Geschäftsenwicklung in Zukunft zutrauen. Wenn das EK sich darum in nächster Zeit erhöht und diese Unsicherheit wegfällt. sollte ein Leverage für den Kurs entstehen auf die mittlere Frist. Der Umsatz und die Margen konsolidieren oder wachsen und die EK Quote wird noch solider. Die hätte einen zweifachen und gleichzeitigen positiven Effekt auf die Börsenbewertung. Die Grundvoraussetzung bleibt aber immer das Kerngeschäft mit guten Produkten und klugen Managemententscheidungen. Ich finde AMS eine tolle, innovative Firma. Für mich ein Technologie- und Marktführer, welcher sehr konservativ bewertet ist zur Zeit. Schönä Abig Tobi

Beobachter001
Bild des Benutzers Beobachter001
Offline
Zuletzt online: 22.07.2021
Mitglied seit: 21.12.2011
Kommentare: 169
ich weiss nicht ob Du es

ich weiss nicht ob Du es ernst meinst, aber, hättest doch früher einsteigen sollen. Der Hype ist morgen schon wieder vorbei, hast keien Angst bei der steilen Reise heute??

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 697
Beobachter001 hat am 05.05

Beobachter001 hat am 05.05.2021 16:50 geschrieben:

ich weiss nicht ob Du es ernst meinst, aber, hättest doch früher einsteigen sollen. Der Hype ist morgen schon wieder vorbei, hast keien Angst bei der steilen Reise heute??

Machst du Witze? Langfristig investierte erhoffen sich 3 stellige Kurse

Armen87
Bild des Benutzers Armen87
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 01.10.2012
Kommentare: 57
...

War ja ziemlich viel los in den letzten 48Stunden und ich kann manche Informationen nicht richtig zuordnen und hoffe auf eure Hilfe.

Welche Vorteile hat es, dass die AMS Osram komplett übernommen hat? Nur die Dividenden die nicht mehr gezahlt werden müssen? Wenn man schon Mehrheitseigentümer war und einen Gewinnabführungsvertrag unterschrieben hat sehe ich die Vorteile nicht ganz.Aktienrückkauf,-Programm welcher den Aktionären an der GV vorgeschlagen wird: Woher kommt das Geld? Nach der Übernahme der Osram ist der Cash-Flow nicht mehr so gewaltig und 10% wären 26M Aktien Stand jetzt zu 17.4 = 452M CHF. Was bedeutet " Schaffung von Kapital durch Bareinlagen und/oder Sacheinlage". Wie beurteilt Ihr die Namensänderung? Ich finde den neuen Namen ams-Osram nicht wirklich elegent und die Kosten, die eine Umbennenung der Firmen verursachen wird, werden wohl einen 2stelligen Millionenbetrag verursachen. Sehe hier die Vorteile zum Status Quo auch nicht. 

@dlg: Sorry hatte die letzten Tage ziemlich viel um die Ohren und eine Antwort auf "unser Gespräch" macht jetzt nach den Zahlen wenig Sinn I-m so happy

 

Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 297
Alpenrose, ich spüre einfach

Alpenrose, ich spüre einfach zu wenig Freude ab knappen 10% Kursgewinn.

Wie kommt das?

 

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 697
Andrea2020 hat am 05.05.2021

Andrea2020 hat am 05.05.2021 17:33 geschrieben:

Alpenrose, ich spüre einfach zu wenig Freude ab knappen 10% Kursgewinn.

Wie kommt das?

 

Logo freu ich mich wie Ogi damals sagte "Freude herrscht". 

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 697
Alperose hat am 05.05.2021 17

Alperose hat am 05.05.2021 17:42 geschrieben:

Andrea2020 hat am 05.05.2021 17:33 geschrieben:

Alpenrose, ich spüre einfach zu wenig Freude ab knappen 10% Kursgewinn.

Wie kommt das?

 

Logo freu ich mich wie Ogi damals sagte "Freude herrscht". 

Wobei zurzeit sind wir ja erst am korrigieren der ungerechtfertigten Abstürze. 35 Prozent kursverlust und alex sagte gestern max 5 Prozent Apple Verlust. Ein Witz ders nur bei AMS gibt

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 355
tut gut

Nach den vergangenen üblen Tagen und Wochen tut so ein spezieller Tag schon gut, zumal auch Evolva den Erdrutsch von gestern wieder in ein etwas anderes Licht stellen konnte. So darf es weitergehen. Ich mach mir nichts vor. Der Aufstieg ist, wie immer, steil und mit Rückschlägen durchsetzt. 

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 972
Nächster Zug

Wird immer offensichtlicher, dass vorne im iPhone 13 ebenfalls dToF sein wird, AMS den Slot nun effektiv verloren hat und der nächste Zug mit II-VI abfährt (https://www.apple.com/newsroom/2021/05/apple-awards-an-additional-410-mi...)

 dToF wird anscheinend in allen iPhone 13 sein, und zwar Front/Back, was die Nachfrage an VCSEL deutlich erhöhen wird. Lumentum und II-VI werden wahrscheinlich am meisten davon profitieren. Bye bye AMS, die Aktie ist einfach perfekt für das Wellenreiten, mehr nicht.

PS. Dominus, ich denke du verstehst das Einsetzen eines Stop-Losses nicht ganz. Ich würde dir mal raten, die unterschiedlichen Order-Typen deines Brokers durchzunehmen, da kann man einiges schlauer machen als Market/Limit Order einzugeben. Garantiert wurde zwischen den zwei "Flash-Crash" im 2010 und 2017 mehr Geld ohne Stop-Loss verloren als in den zwei Crash zusammen. Und das Crypto nennt sich Ethereum übrigens Wink

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Colundro
Bild des Benutzers Colundro
Offline
Zuletzt online: 31.05.2021
Mitglied seit: 21.08.2014
Kommentare: 336
Deutsche Bank

Deutsche Bank senkt von 22 auf  20  *diablo*

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 355
Deswegen musst du doch nicht

Deswegen musst du doch nicht gleich den Teufel an die Wand malen*lol*.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

b.waldi
Bild des Benutzers b.waldi
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 06.02.2017
Kommentare: 52
Prognose

Beobachter001 hat am 05.05.2021 16:50 geschrieben:

ich weiss nicht ob Du es ernst meinst, aber, hättest doch früher einsteigen sollen. Der Hype ist morgen schon wieder vorbei, hast keien Angst bei der steilen Reise heute??

Deine Prognose war gut Beobachter.....*ROFL*

Seiten