AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 18.640 CHF
  • -0.72% -0.135
  • 16.06.2021 17:31:00
6'873 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
b.waldi hat am 06.05.2021 17

b.waldi hat am 06.05.2021 17:01 geschrieben:

Beobachter001 hat am 05.05.2021 16:50 geschrieben:

ich weiss nicht ob Du es ernst meinst, aber, hättest doch früher einsteigen sollen. Der Hype ist morgen schon wieder vorbei, hast keien Angst bei der steilen Reise heute??

Deine Prognose war gut Beobachter.....*ROFL*

Heute gibt es nichts zu meckern. Nach +9 am Tag zuvor, trotz Kurszielreduktion und warscheinlich rotem smi, höchstwarscheinlich anständ grün gehalten. Keine (hasswort für börsianer) Gewinnmitnahmen, sondern saubere Performance

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'545
Dominus hat am 02.05.2021 17

Dominus hat am 02.05.2021 17:56 geschrieben:

Pesche hat am 02.05.2021 17:24 geschrieben:

Dominus

Was meinst du mit 20-50%? Wenn du 20-50% Umsatz meinst: Apple würde bei 50-60% AMS Umsatz im 2019 ca. 1000 Mio € bedeuten. Dies ist nicht einmal 20 % des jetzigen Gesamtumsatzes. Dementsprechend dürfte der Umsatz maximal 20% einbrechen. Allerdings wüsste AMS schon lange vorher davon und könnte meiner Schätzung zufolge etwa 50% kompensieren. Dies würde einen Umsatzeinbruch von 10% bedeuten. Um Fixkosten in genau solchen Situationen zu vermeiden, lässt auch AMS einen Teil bei TSMC fertigen. (siehe Emissionsprospekt)

HALLO DOMINUS

Wirf einen Blick in die Kristallkugel:

Wo steht der Kurs von AMS 12 Stunden nach den Zahlen? Du musst doch, nach Deinen Kenntnissen über AMS eine Aussage machen können. CASINO Roulette alles auf 20 *biggrin*

Mein Hund der beisst Dich nicht, wenn Du deneben liegst.*blum3* 

Hoi Pesche

Ich denke, dass das Apple-Geschäft nicht wegfällt und der Ausblick gut sein wird. Wenn ich jetzt einfach mal wetten müsste, würde ich sagen, dass der Kurs etwa auf 17.80 CHF geht, zumindest aber ziemlich grün sein wird. Smile

Man sollte natürlich meinen, dass der Kurs bei einem guten Ausblick und evtl. noch irgendwelchen Nachrichten von AMS, welche ein Wegfall des Apple-Geschäfts oder eine starke Wirkung eines Wegfalls auf das Geschäft auschliessen, der Kurs auf über 20 CHF gehen sollte. Ich denke aber, dass so 17.80 CHF realistisch wären.

Das mit dem Manager Magazin war jedenfalls eine Schande... *dash1*

Frag mal deinen Hund was er meint, wahrscheinlich kann er es sogar besser bestimmen als ich Wink

Grüsse Dominus

Da sind die 17.8 ein wenig später, und hoffentlich nicht das Ende *drinks* 

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 221
@Pesche

Da sind die 17.8 ein wenig später, und hoffentlich nicht das Ende *drinks* 

Ein wenig später, aber immerhin Smile . Ich denke auch, das ist noch lange nicht das Ende. Aber wird sicherlich auch wieder Schwankungen gegen unten geben, im schnitt wird es aber sicher nach oben gehen. Smile

Prost *drinks*

Dominus 

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 11.06.2021
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 694
Hiphip Osram...

AMS: Osram setzt Erholung fort - erwartet oberes Ende von Prognosespanne

München (awp international) - Der vom an der Schweizer Börse kotierten Sensorspezialisten AMS mehrheitlich übernommene Lichtkonzern Osram hat seine Erholung im ersten Halbjahr (bis Ende März) fortgesetzt. Gegenüber dem von der Corona-Krise beeinträchtigen Vorjahreszeitraum legte das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) um gut ein Drittel auf 282 Millionen Euro zu, wie das im Nebenwerteindex SDax notierte Unternehmen am Freitag in München mitteilte. Dabei profitierte Osram von guten Geschäften in seiner Halbleitersparte Opto Semiconductors sowie mit der Autoindustrie. Zudem spielten den in Umbau befindlichen Münchnern Einsparungen in die Karten. Der Umsatz verharrte mit 1,69 Milliarden Euro auf Vorjahresniveau, auf vergleichbarer Basis legte er aber um 3,7 Prozent zu.>

Unter dem Strich stand allerdings ein Ergebnis nach Steuern von minus 323 Millionen Euro. Damit fiel der Verlust noch deutlich höher aus als ein Jahr zuvor, als ein Minus von 44 Millionen Euro angefallen war. Osram begründete den hohen Fehlbetrag mit einem Ertragssteueraufwand von 335 Millionen Euro aufgrund des rückwirkend zum 1. Oktober 2020 in Kraft getretenen Beherrschungs- und Gewinnabführungsertrags mit AMS.

Seine im Januar angehobene Prognose bestätigte Osram. Der Konzern erwartet nun aber aufgrund des positiven Geschäftsverlaufs, bei beiden Kennziffern das obere Ende der zuvor angegebenen Spannen zu erreichen. Für das laufende Geschäftsjahr 2020/2021 (bis Ende September) war Osram im Januar optimistischer geworden und hatte seitdem ein vergleichbares Umsatzwachstum zwischen 10 und 14 Prozent angepeilt. Die bereinigte Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes Ebitda) soll bei 12 bis 15 Prozent liegen./eas/stk

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
Von wegen zu spät gekauft

Der Sprucheklopfer vom Mittwoch dürfte locker +/- 1Fr (5/6 Prozent) Gewinn gemacht haben. Der Interregio fährt ohne grosse Stops mal nach 19.50 in einem ersten Schritt.

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 190
Ich habe es bei 16 leider

Ich habe es bei 16 leider nicht gewagt, da der abstand zu meinem ep von 18 zu wenig gross war. Bei 14 hätte ich gekauft. Das faktorzerti, welches ich bei 18.55 gekauft habe, war heftig im minus, jetzt aber bald wieder bei 0. Hoffe auf weitere zugewinne. 22 sollten wieder drinliegen. Bin erleichtert

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
Wochengewinner

 

1. AMS 15,4%

Die volatilen Titel des Chipherstellers sind die FuW-Wochengewinner. Ein Gerücht liess sie in die Höhe schnellen. Denn nach dem Ausbleiben der Apple-Aufträge könnten die Überkapazitäten mit Android-Aufträgen kompensiert werden. Die Valoren wurden zusätzlich beflügelt durch ermutigende Aussagen der jüngst übernommen Osram Licht zum laufenden Geschäftsjahr und entsprechende Deckungskäufe.

renorulez
Bild des Benutzers renorulez
Offline
Zuletzt online: 02.06.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 36
Osram: Der Lichtkonzern boomt und sucht Leute

Osram: Der Kampf um die Arbeitsplätze

Der Lichtkonzern boomt und sucht Leute. 

Allein für Malaysia sind 100 Stellen ausgeschrieben.........*yes3*

 

https://jobs.osram.com/de/?sortBy=date&sortOrder=desc

https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt/osram-der-kampf-...

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
renorulez hat am 10.05.2021

renorulez hat am 10.05.2021 11:27 geschrieben:

Osram: Der Kampf um die Arbeitsplätze

Der Lichtkonzern boomt und sucht Leute. 

Allein für Malaysia sind 100 Stellen ausgeschrieben.........*yes3*

 

https://jobs.osram.com/de/?sortBy=date&sortOrder=desc

https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt/osram-der-kampf-...

Erstaunt mich nach diesem Satz:

Und um die Margenbelastung einzugrenzen, würden etwa in der Produktion in Asien Sparmassnahmen ergriffen, versicherte Finanzchef Ingo Bank.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 904
Niveau

 

Ich bin ausserdem aus AMS wieder raus. Ich liebe Wellen, ein Grund mehr in den Tropen zu leben! *music2*

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 221
Guten Tag zusammen

Guten Tag zusammen

@Domtom: Was meinst du mit "Federgewichts-Aktionären"?

Es gibt viele Aktien, die ich gut finde, ohne investiert zu sein. Was soll das? 

Bei mir gibt es viele Unternehmen die ich gut finde, deren Aktien jedoch nicht. Gerade bei AMS bspw.: Firma Super, die Aktie (jedenfalls bisher) jedoch nicht. 

TSMC bspw. ist seit langem meine "Lieblingsfirma", sie ist mir jedoch nicht günstig genug. Wenn ich irgendeine Aktie kaufe, dann muss das Unternehmen schon verdammt günstig sein. Ich meine bspw. wer ist so uninformiert, eine Aktie für einen drittel des Nettocashs zu verkaufen (relief vor 1,5 Jahren)? Da kann man die Aktie blind kaufen, wenn man sicher ist, dass man im Notfall einen beträchtlichen Anteil der Firma kaufen könnte um sie aufzulösen und das Geld zu nehmen... Leider finde ich derzeit kein derartiges Unternehmen. In Asien gibt es ein paar wenige, aber naja das ist eine andere Geschichte und würde zu weit gehen hier darüber zu schreiben. Relief war trotzdem kein gutes Unternehmen, sondern im Grunde genommen nur ein äusserst günstiges Konto, das verhältnismässig wenig Geld verbrannt hat. Sollte ich mal wieder eines finden (in der USA oder Schweiz), werde ich dies mitteilen (inklusive Bericht). Smile

@Kekkomaschine: Ich wünsche dir warme Tage in den Tropen. Ich muss nach Corona unbedingt mal wieder ordentlich in die Ferien. Letztes Jahr wollte ich eigentlich nach Amerika, alles gebucht und organisiert, dann hat Corona aber leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sad

Grüsse

Dominus

Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 245
Zins

Ams würde gut tun seine Schulden rasch abzubauen. Es geht manchmal vergessen das der Zins zZ sehr attraktiv ist. Es sind doch noch einige Millionen offen von der Kuh die gekauft wurde und schon gemolken wird.

Aber:

 

An der Preisfront braue sich der perfekte Sturm zusammen, warnte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Derzeit heizten steigende Löhne, steigende Rohstoffpreise und der sich nach der Pandemie auflösende Konsumstau die Inflation an. "Der Preisdruck wird nicht so vorübergehend sein wie die US-Notenbank Fed denkt."

Keine Drama, aber ich finde dass dieser Punkt  bei schuldbelasteten Aktien vor einem Invest einzurechnen ist.  (Risiko Gewinnverlust durch steigende Zinsen)

Positiv wäre es wenn in die kommende Sommerflaute die ersten Verkäufe osrams publziert würden.

 

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 221
@Andrea

@Andrea

Das ist sicherlich ein guter Punkt. Die AMS AG hat jedoch nur ca. 5% der Kredite variabel verzinst und hat daher ein kleines Risiko bei steigenden Zinsen. Dies sind u.a. auch Kredite, welche baldmöglichst getilgt werden (innerhalb der nächsten zwei Jahre). Das restliche Fremdkapital ist fest verzinst. Dies resultiert zwar in höheren Zinsaufwendungen, bei steigenden Zinsen besteht dafür keine grosse Gefahr. Deswegen kann ich euch da ein bisschen beruhigen Smile Die Mietzinsen, welche die AMS AG bezahlen muss, darf man natürlich nicht vergessen, diese sind jedoch verhältnismässig gering und würden sich evtl. gar mit den Mieteinnahmen decken/auflösen.

Auf das Unternehmen "Swiss Prime Site", würden sich steigende Zinsen sehr stark auswirken. SPS ist eine Immobiliengesellschaft. Diese erzielen Einnahmen aus Mieteinnahmen und, Achtung, Zuschreibungen auf Immobilien bei Wertgewinn. Bei steigenden Zinsen würden sich die Miteinnahmen zwar erhöhen, die Immobilien würden allerdings stark an Wert verlieren.

Digital: Die Verkäufe werden wahrscheinlich noch nicht diesen Sommer kommen. Dies wird sich bis ins nächste Jahr hinein ziehen. Wahrscheinlich werden auch nicht alle Teile der Digitalsparte an den selben Käufer gehen. Die Transaktion von Continental ist aber für das 3. oder 4. Quartal vorgesehen, dies könnte auch noch positiv überraschen.

Die Inflation macht mir ein bisschen Angst. Diese war 1987 einer der Hauptauslöser für den Crash. Der Leitzins wurde damals schlagartig angehoben, um gegen die Inflation vorzugehen. An einem Tag hat damals der Dow Jones über 22% verloren, der grösste Tagesverlust bisher. 

Aber steigende Zinsen könnten theoretisch gar einen positiven Einfluss auf die AMS AG haben. Die Wandelschuldverschreibungen würden an Wert verlieren, wodurch diese günstiger zurück gekauft werden können. Die Differenz würde gar als Gewinn verbucht werden. Der Kurs der Aktie würde auch unter Druck kommen, da dies einfach überall geschehen würde.

Grüsse

Dominus

Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 245
Festverzinslichen

Dominus hat am 12.05.2021 09:59 geschrieben:

 

 Das restliche Fremdkapital ist fest verzinst. Dies resultiert zwar in höheren Zinsaufwendungen, bei steigenden Zinsen besteht dafür keine grosse Gefahr.

Merci Dominus.

Du bist wie immer gut informiert: Weisst Du sogar wie Hoch der Zins der Festverzinslichen Darlehen ist?

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'545
Interessant

AMS schliesst fast +- 0 bei starker Erholung. Der Apfel in NY und weitere Tech. sind immer noch am stürzen..   

Ob da einige Leute das leerverkaufs Depot ausgleichen müssen..... Immerhin einige Millionen Stück..     

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 904
Neue Orientierung

Dominus hat am 11.05.2021 09:25 geschrieben:

@Kekkomaschine: Ich wünsche dir warme Tage in den Tropen. Ich muss nach Corona unbedingt mal wieder ordentlich in die Ferien.

Danke Dominus! Ich lebe da schon seit einer Weile. Der "Ferienort" wurde so zum Alltag. Wo immer wir leben, zu Reisen fehlt es denke ich sehr vielen.

Allgemein zu dem Chipmarkt und AMS: Die USA werden sich immer mehr schliessen und so wird es auch China. Die "CHIP" Strategie in den USA ist wohl klar: so viel wie möglich zu Hause produzieren. Alleine Apple will in den kommenden Jahren 430 Mia USD investieren. Diejenigen Firmen welche bis jetzt gross Outsourcing verfolgt haben, die klagen nun bei Biden um Hilfe. Der Staat wird helfen. Die Tendenz ist gegeben, es wird zu Hause F&E gefördert und produziert. Die EU ist hier nicht vorne dran. AMS muss sich neu orientieren und das wussten sie schon mindestens im 2019. Ich schaue mir mal II VI besser an, die sind nun bereit für die nächsten Wellen...AMS hat noch sehr viele Hausaufgaben zu erledigen.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 221
Andrea2020 hat am 12.05.2021

Andrea2020 hat am 12.05.2021 16:51 geschrieben:

Dominus hat am 12.05.2021 09:59 geschrieben:

 

 Das restliche Fremdkapital ist fest verzinst. Dies resultiert zwar in höheren Zinsaufwendungen, bei steigenden Zinsen besteht dafür keine grosse Gefahr.

Merci Dominus.

Du bist wie immer gut informiert: Weisst Du sogar wie Hoch der Zins der Festverzinslichen Darlehen ist?

Hoi Andrea

Habe es kurz aufgelistet:

Die AMS AG hat folgende Darlehen/Kredite festverzinst offen in €:

55 Mio, 0.88%

405 Mio, 2.07%

143 Mio, 1.68%

Wandelschuldverschreibungen: 277Mio, 2.23%  //  524 Mio, 2.11%  //  873 Mio, 6%

Anleihen: 528Mio, 7.33%  //  1087Mio 6.25%

Jährliche Ausgaben für Zinsen: ca. 181 Mio

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Variabel Verzinsliche Darlehen: 172 Mio, letztes Jahr wurden knapp 1% Zinsen gezahlt.

Dieses Jahr sollten ca. 375 Mio € in die kurzfristigen Verbindlichkeiten fallen, welche getilgt werden müssen. Die Wandelanleihen können wie folgt gewandelt werden:

350 $ Mio zu einem Preis pro Aktie von 65.9 $

600 € Mio zu einem Preis pro Aktie von 83.8 €

760 € Mio zu einem Preis pro Aktie von 27.7 €

Die Anleihen laufen grösstenteils 2025 bzw. 2027 aus. Letztes Jahr wurde ein Grossteil der variabel verzinsten Kredite getilgt, in Höhe von 235 € Mio. Die Aktienrückkäufe und die Erhöhung des genehmigten Kapitals dienen u.a. auch dafür, um im Falle einer Wandlung diese bedienen zu können.

@Kekko: Ich finde II VI auch ein sehr interessantes Unternehmen, auch STMicroelectronics finde ich sehr interessant. II VI hat allerdings auch eine grosse Übernahme hinter sich bzw. vor sich. Ein Vorteil bei II VI ist sicherlich auch, dass sie an der Nasdaq gelistet ist. Die Eigenentwicklung / Produktion sehe ich momentan erst bei Apple. Ich denke, dass dies bei den meisten anderen Unternehmen in China noch eine Weile dauern wird, ausser vielleicht bei Samsung.

Ich fühle mich allerdings momentan allgemein nicht sehr wohl mit den ganzen Inflationssorgen. Der Fed kann man meiner Meinung nach nicht ganz trauen, wie sie in der Vergangenheit mehrfach bewiesen hat... Eine plötzliche Erhöhung der Zinsen würde mich nicht überraschen.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'545
Barclays

Unser Freund bei Barclays geht auf von 16 auf 15. Die haben sicher noch ein Posten Leerverkaufte Aktien die sie los haben müssen. Am Freitag kann es wieder aufwärts gehen nachdem US DJ sich erholt hat.

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
Pesche hat am 13.05.2021 16

Pesche hat am 13.05.2021 16:38 geschrieben:

Unser Freund bei Barclays geht auf von 16 auf 15. Die haben sicher noch ein Posten Leerverkaufte Aktien die sie los haben müssen. Am Freitag kann es wieder aufwärts gehen nachdem US DJ sich erholt hat.

LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für AMS von 16 auf 15 Franken gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Nachdem der Halbleiterkonzern bekannt gegeben habe, Teile von Apple-Aufträgen verloren zu haben, habe er seine Schätzungen für 2021 reduziert, schrieb Analyst Andrew Gardiner in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Dass gleichzeitig die Integration von Osram planmäßig verlaufe, sei eine geringe Kompensation./la/jha/

Wieso Schätzung reduziert? Verlust von max 5 Prozent ist einiges besser als der jetzige Kurs dazu bereits zu Schaden gekommen ist. Das er die guten Aussichten von Osram nicht berücksichtigt, ist absolut unterste Schublade.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 221
Anekdote zu Auffahrt

Guten Tag Allerseits

Ich habe mir mal einen kleinen Scherz erlaubt und die Kursziele der CS in Bezug auf die AMS Aktie mal dargestellt. Leider konnte ich die Kursziele nur bis in den Oktober 2018 zurück finden. Wirklich schon fast unglaublich diese Leute von der CS. Kein Wunder dass die nichts auf die Reihe kriegen *dash1* Man müsste mal ausrechnen wie viele Geld man noch hätte wenn man immer nach den Kurszielen gehandelt hätte, wäre sicherlich amüsant...^^

Anbei die Tabelle und Chart Smile

Ich wünsche allen noch eine schöne Auffahrt *drinks*

Dominus

PS: Barclays sei anscheinend noch schlimmer als die CS...

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 221
@Alperose: Ich kann dir sagen

@Alperose: Ich kann dir sagen warum die Analysten dies tun. Diese machen die Einschätzungen nach dem Kursverlauf und evtl. eigenem Interesse. Bewegt sich die Aktie nach oben schreiben die Analysten wie toll doch jetzt die Firma sei aufgrund von diesem und jenem, ohne negative Aspekte zu schreiben.

Wenn sich die Aktie nach unten bewegt, dann schreiben die Analysten wie schlecht die Firma sei aufgrund von diesem und jenem, ohne positive Aspekte zu schreiben.

AMS ist da sicherlich ein Extrembeispiel an der SIX. In den USA gibt es noch viel extremeres. Bspw. Palantir Technologies ist köstlich. Dies ist ein Kapitalvernichter, der die Mitarbeiter mit Aktien basierter Vergütung bezahlt, um die Cash Flows einigermassen gut aussehen zu lassen. Die Chefs promoten die Bude in den Himmel und viele Hyper stehen auf die Aktie der Firma. Es werden Dinge behauptet wie bspw., dass das Unternehmen in einen 16 Billionen $ Markt (Man muss bedenken dass 16T $ fast das ganze US GDP darstellt und ca. 20% des Welt GDP) eintritt und bis 2030 diesen Umsatz erreichen soll. Diese Spekulationen werden dann von der derzeit im Fokus stehenden "Cathie Wood" unterstützt und verleiht diesem Kapitalvernichter Flügel, bzw. derzeit sieht es gerade nicht mehr so danach aus. Auch Unternehmen wie Plug Power oder Ballard Power werden immer wieder in den Himmel promoted mit angeblichen Verträgen mit Automobilhersteller, die eigentlich nur schön geredete Verträge für Forschungsprojekte sind, die schon vor 20 Jahren zum promoten verwendet wurden und das Unternehmen nur durch Hype möglich gemachte Kapitalerhöhungen überlebt und wahrscheinlich nie real profitabel sein wird.

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
Dominus hat am 13.05.2021 18

Dominus hat am 13.05.2021 18:14 geschrieben:

@Alperose: Ich kann dir sagen warum die Analysten dies tun. Diese machen die Einschätzungen nach dem Kursverlauf und evtl. eigenem Interesse. Bewegt sich die Aktie nach oben schreiben die Analysten wie toll doch jetzt die Firma sei aufgrund von diesem und jenem, ohne negative Aspekte zu schreiben.

Wenn sich die Aktie nach unten bewegt, dann schreiben die Analysten wie schlecht die Firma sei aufgrund von diesem und jenem, ohne positive Aspekte zu schreiben.

AMS ist da sicherlich ein Extrembeispiel an der SIX. In den USA gibt es noch viel extremeres. Bspw. Palantir Technologies ist köstlich. Dies ist ein Kapitalvernichter, der die Mitarbeiter mit Aktien basierter Vergütung bezahlt, um die Cash Flows einigermassen gut aussehen zu lassen. Die Chefs promoten die Bude in den Himmel und viele Hyper stehen auf die Aktie der Firma. Es werden Dinge behauptet wie bspw., dass das Unternehmen in einen 16 Billionen $ Markt (Man muss bedenken dass 16T $ fast das ganze US GDP darstellt und ca. 20% des Welt GDP) eintritt und bis 2030 diesen Umsatz erreichen soll. Diese Spekulationen werden dann von der derzeit im Fokus stehenden "Cathie Wood" unterstützt und verleiht diesem Kapitalvernichter Flügel, bzw. derzeit sieht es gerade nicht mehr so danach aus. Auch Unternehmen wie Plug Power oder Ballard Power werden immer wieder in den Himmel promoted mit angeblichen Verträgen mit Automobilhersteller, die eigentlich nur schön geredete Verträge für Forschungsprojekte sind, die schon vor 20 Jahren zum promoten verwendet wurden und das Unternehmen nur durch Hype möglich gemachte Kapitalerhöhungen überlebt und wahrscheinlich nie real profitabel sein wird.

Danke Dominus,

Hald schon traurig diese Analysten. In Bezug auf Ziele sehe ich klar z.b Vontobel oder Bär als realisch, CS und Barclays nur in eigenem Interesse handelnd. 

P.S. zum Glück ist heute kein Handel, dann interessiert die Barclays Reduktion Morgen niemand mehr Smile

Flippi
Bild des Benutzers Flippi
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 09.03.2016
Kommentare: 108
CS-Sultania

Endlich ein vernünftiger Schritt von CS-Sultania: er stellt die Abdeckung von AMS  ein. Vielleicht wollte er es sich 

nicht  antun, mit seiner Prognoes derart schräg in der Landschaft zu stehen. Für mich entfällt damit ein öfters

erlebtes Aergernis weg. 

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
Flippi hat am 14.05.2021 08

Flippi hat am 14.05.2021 08:13 geschrieben:

Endlich ein vernünftiger Schritt von CS-Sultania: er stellt die Abdeckung von AMS  ein. Vielleicht wollte er es sich 

nicht  antun, mit seiner Prognoes derart schräg in der Landschaft zu stehen. Für mich entfällt damit ein öfters

erlebtes Aergernis weg. 

 

AMS: J.P. Morgan heute mit einer taktischen Kaufempfehlung für europäische Halbleiteraktien. Rechnet branchenweit mit steigenden Kursen. Barclays hingegen weiterhin skeptisch für AMS. Ist für UNDERWEIGHT bis 15 (16) Fr.

 

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 09.06.2021
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 133
aktuelle Leerverkaufs-Positionen

Gibt es diesbezüglich News?

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 221
Hallo Zusammen

@Flippi: Dies war nicht der Grund 

@Dlg.: Nein, Barclays lag oft sehr falsch mit ihren Kurszielen zu AMS. Die Begründung für das tiefe Kurziel von 16 oder 15 Franken wegen den paar Prozent Umsatz sehe ich zudem nicht. Übrigens, woher nimmst du 200 $ Mio. weniger Ebit aufgrund des Umsatzverlusts? -> Man muss bedenken, dass die Aktie von ca. 24 Franken nur aufgrund des Apple-Theaters runter fiel. Sehe den Kursrutsch aufgrund von max. 5% weniger Umsatz nicht gerechtfertigt. Wenn die Aktie um einen bestimmten Prozentsatz unter das Nettovermögen fällt, was bei AMS ca. 11-12.- pro Aktie wäre, wird zumindest in den USA die Marktaufsicht bereits hellhörig, wenn es sich nicht gerade um eine Bank handelt. Dies ist in der Regel (ausgenommen Börsenkrach) nicht auf natürlichem Wege möglich, ausser bei Banken und sehr kleinen Unternehmen. Ich will hier aber nicht den Verschwörungstheoretiker raushängen lassen. Wink

@Pieti: Dazu habe ich leider keine Informationen

Grüsse 

Dominus

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
Hei ei ei, schon wieder Rot in Sicht

AMS: UBS kürzt auf 20 (26.35) Fr. mit NEUTRAL. Kurzfristig nur geringe Vorhersehbarkeit des Tagesgeschäfts.

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 09.06.2021
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 133
20% über dem aktuellen Wert

Sehen wir es doch positiv:  Zumindest ist das Kursziel 15% über dem Schlusskurs vom Freitag....   *mosking*

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 473
Pieti hat am 17.05.2021 08:34

Pieti hat am 17.05.2021 08:34 geschrieben:

Sehen wir es doch positiv:  Zumindest ist das Kursziel 20% über dem Schlusskurs vom Freitag....   *mosking*

Dies schon, aber ubs ist Neutral und war vorher jo Kurstechnisch auf Kaufen. Mal sehen wie hoch die Strafe dafür sein wird. 

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 221
Alperose hat am 17.05.2021 08

Alperose hat am 17.05.2021 08:35 geschrieben:

Pieti hat am 17.05.2021 08:34 geschrieben:

Sehen wir es doch positiv:  Zumindest ist das Kursziel 20% über dem Schlusskurs vom Freitag....   *mosking*

Dies schon, aber ubs ist Neutral und war vorher jo Kurstechnisch auf Kaufen. Mal sehen wie hoch die Strafe dafür sein wird. 

Theoretisch sollte die Bestrafung nicht all zu hoch sein. Normalerweise hat die Aktie in der Vergangenheit überhaupt nicht auf Kursziele reagiert, seit einem halben Jahr jedoch schon...

Seiten