AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 16.395 CHF
  • +1.36% +0.220
  • 06.12.2021 17:31:41
7'357 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 30.11.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 336
Alperose hat am 09.07.2021 11

Alperose hat am 09.07.2021 11:37 geschrieben:

Hoffe dann tscheggt mal jeder wie billig AMS ist und der Aufstieg kann beginnen. Smile

Die Frage ist von welchem Niveau wir aufsteigen. Bis zu den Zaheln wird ams trad. gedrückt. Vermutlich kommen nochmals Räuberstories oder die LP mit dem Kartzer aka apple. Das will für diesen Monat nichts gutes heissen. Ausser man wünscht sich tiefere Kurse.

 

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 276
Guten Tag Miteinander

Guten Tag Miteinander

"die Börse hat immer Recht, da kann man einen fairen Wert berechnen einer Bude, wenn aber das Risiko im Hintergrund entsprechend gross ist hat der faire Wert verloren. Siehe Credit Suisse etc. oder eine OC Oerlikon war auch mal bei dreistellig und seit Jahren dümpelt sie nun auf 7-10 und kommt nie mehr hoch. "

Wenn das Unternehmen über so lange Zeit nicht im Kurs steigt hat man schlicht und einfach nicht Recht gehabt. Bei Unternehmen wie Wirecard kann man diese oft gelesene Behauptung, dass die Börse immer Recht hat, nicht "anwenden". Oder wäre der Kurs am Mittwoch vor dem Crash ansonsten noch bei 104 € gewesen nach einem Kursanstieg von über 5%, um danach in 7 Tagen 99% des Kurses zu verlieren? Bei OC Oerlikon ist es gar ähnlich. Hätte die Börse Recht gehabt, wäre die Aktien damals nicht zu dreistelligen Kursen gehandelt worden, Börse ist ja Zukunft^^.

Ich habe hier vor ungefähr einer Woche mal über ein Unternehmen geschrieben, welches ich überprüft habe und betrügt. Dies weiss niemand ausser ich und die zuständigen Behörden. Meiner Meinung nach hat dieses Unternehmen einen Wert von 0 $. Und diese 0$ wird es früher oder später auch erreichen, zumal momentan gerade vorwärts gemacht wird diesbezüglich. Bei diesem Unternehmen kann ich mit Sicherheit sagen, dass die Börse nicht Recht hat. (Betrugsschlagworte hierzu: Produktionsanlage existiert nicht, (0 Quadratmeter, Briefkastenadresse), angeblich übernommenes Unternehmen will nichts von der Übernahme wissen, geschweige denn vom bezahlten Preis). Dies wäre eigentlich eine sichere Wette auf fallende Kurse, leider ist mir dies in diesem Fall verwehrt.

Hätte die Börse immer Recht, wäre Warren Buffett nicht reich geworden. Genau zu diesem Thema hat das Orakel übrigens mal folgende Aussage gemacht:

“You’re neither right nor wrong because a thousand people agree with you and You’re neither right nor wrong because a thousand people disagree with you. You’re right because your facts are right and your reasoning is right – that’s the only thing that makes you right. And if your facts and reasoning are right, you don’t have to worry about anybody else.”

@Kekko: Die Gründe, dass eine Aktie zu derartigen Bewertungen gehandelt wird sind sehr verschieden. Gerade bei kleinen Unternehmen beobachte ich oft Kursmanipulationen durch Werbeanzeigen. Oft geht es auch um Hype Titel, die dann irgendwann wieder zusammensacken. Da gabs die letzten Tage einen guten Beitrag zu Sensirion, welche den Ausblick angehoben haben aufgrund grösserer Nachfrage und ein Blatt geschrieben hat, ob dies wohl bei anderen Unternehmen der Branche ähnlich sei, viele andere Unternehmen hätten dafür wohl nicht noch extra eine Meldung gemacht^^. Sensirion ist dazu nur das aktuellste Beispiel und nicht im Vergleich zu anderen Unternehmen wie Palantir Technologies oder Plug Power.

II VI ist sicherlich ein gutes Unternehmen. AMS hat auch schon von Apple Geld bekommen, um die Produktion zu unterstützen. Die Aktien welche es in einem 2000 ähnlichen Bubbleplatzer am härtesten treffen würde, wären wohl Aktien wie Palantir Technologies, diverse Wasserstoff Luftbuden und allgemein sehr hoch bewertete Unternehmen. Unternehmen, welche abhängig von ihrer Aktie sind, können durch einen solchen Crash gar verschwinden (gabs bei der DotCom Blase bspw.). 

@Alperose: Das jeder tscheggt wie billig AMS ist, habe ich ja auf Ende 2021 bis anfang 2022 getippt, mal schauen ob die Wette aufgeht Wink 

Gefühlsmässig denken viele immer noch, dass Apple 50% o.ä. des Umsatzes ausmacht, wurde ja auch noch bis vor kurzem in diversen Wirtschaftblättern geschrieben. Wie ich das jeweils beobachten konnte, gibt es viele uninformierte Anleger am Markt, mehr als man denken würde. Meist lohnt es sich ja auch nicht. Die meisten wollen ihre Rendite innert paar Monaten, wenn überhaupt, erreichen. Der Median für die Haltedauer einer Aktie lag 2018 bei wenigen Wochen (habe ich mal in einer Dissertation o.ä. gelesen). Meist werden nur Durchschnittswerte ermittelt, welche Kleinanleger kaum gewichtet und deswegen viel höher sind.

Grüsse 

Dominus

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
Andrea2020 hat am 09.07.2021

Andrea2020 hat am 09.07.2021 11:45 geschrieben:

Alperose hat am 09.07.2021 11:37 geschrieben:

Hoffe dann tscheggt mal jeder wie billig AMS ist und der Aufstieg kann beginnen. Smile

Die Frage ist von welchem Niveau wir aufsteigen. Bis zu den Zaheln wird ams trad. gedrückt. Vermutlich kommen nochmals Räuberstories oder die LP mit dem Kartzer aka apple. Das will für diesen Monat nichts gutes heissen. Ausser man wünscht sich tiefere Kurse.

 

Genau dies könnte zum Problem werden. Ams müsste bei den Zahlen schon in der Umgebung von 19 sein. Von 17 auf 19 wäre natürlich Treten an Ort, resp Treten am Abgrund.

Apple sollte nichts mehr kommen, wenn dann positiv. 

gent
Bild des Benutzers gent
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 80
Eindeutig Spekulanten

Eindeutig Spekulanten/Leerverkäufer die denn Kurs drücken.

 

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
gent hat am 09.07.2021 14:13

gent hat am 09.07.2021 14:13 geschrieben:

Eindeutig Spekulanten/Leerverkäufer die denn Kurs drücken.

 

Wann hauen die entlich ab. wieso drücken die nicht bsp. einen überbewerteten Wert wie Tesla? 

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 224
Spekulanten

Wenn um 16 Uhr gerade mal 700'000 Stück gehandelt wurden sind sicher nicht Spekulanten zugange - dem heute sagt man "Verleiderverkäufe". Hat halt zu wenig Käufer da - Alperose und Gent sollen mal zulangen statt jammern. 

 

spylong

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
spylong hat am 09.07.2021 16

spylong hat am 09.07.2021 16:07 geschrieben:

Wenn um 16 Uhr gerade mal 700'000 Stück gehandelt wurden sind sicher nicht Spekulanten zugange - dem heute sagt man "Verleiderverkäufe". Hat halt zu wenig Käufer da - Alperose und Gent sollen mal zulangen statt jammern. 

 

Hab genug drin, aber 17.50/19.30/17.50/19.30/17.50/19.30 etc ist schon recht enttäuschend. Hab gedacht nun packen wirs. Wären ja selbst bei 20 noch bei den schlechtesten schweizer Aktien dieses Jahr.

gent
Bild des Benutzers gent
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 80
spylong hat am 09.07.2021 16

spylong hat am 09.07.2021 16:07 geschrieben:

Wenn um 16 Uhr gerade mal 700'000 Stück gehandelt wurden sind sicher nicht Spekulanten zugange - dem heute sagt man "Verleiderverkäufe". Hat halt zu wenig Käufer da - Alperose und Gent sollen mal zulangen statt jammern. 

 

Ich jammere nicht.

Ich habe Zeit und Geld und bin noch lange im Plus.

Mit AMS habe ich schon 2mal 5-Stellig verdient.

Dieses mal wird es 6-Stellig sein. Davon bin ich überzeugt.

Gruss und schönes Wochenende.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 03.12.2021
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 449
Chart

Ich sehe im Chartbild bis anhin immer noch eine umgekehrte Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die bis anhin gilt. Gerade ist die Aktie daran, die rechte Schulter auszubilden. - Solange dieses Chartbild nicht nach unten verletzt wird, kann man long sein, finde ich. 

Chart unten angehängt. 

AnhangGröße
Image icon ams_daily.jpg97.56 KB
Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'576
Dann kommt noch die

Dann kommt noch die Elefantenrüssel Formation und die Hundewedel Formation. Nein es gibt für alles eine Ausrede....aber ich will endlich eine Mars Formation, Aufstieg und kein zurück.*pleasantry*

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 276
ams-Osram ist ein sehr gutes

Guten Abend (Morgen) Zusammen und auf den Italien EM-Sieg Wink

ams-Osram ist ein sehr gutes Unternehmen, keine Frage. Aber was mich manchmal etwas stört, ist, dass Design-Wins, auch wenn es nicht die grossen Wachstumstreiber sein werden, nicht über AWP Nachrichten o.ä. verbreitet werden. Hierzu das aktuellste Beispiel:

https://ams.com/-/as7341l-spectral-sensor

Konkret geht es um ein Spektralanalysegerät, welches u.a. Covid-19 Viren und Grippe Viren erkennen kann und anschliessend das Resultat auf das Smartphone sendet. Dieses Gerät wurde von der Firma BiologyWorks entwickelt. Das "coole" daran: Die Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt dieses Unternehmen (wird wohl bald umbenennt^^).

Ein weiteres, gutes Beispiel ist der Design-Win für die ams-Osram ANC Technologie in JBL over-ear Kopfhörern, welcher vom Umsatz her dann schon etwas mehr einschenkt als das vorangegangene Beispiel:

https://ams.com/-/harman-anc

Um meinen Wunsch mit den AWP-Nachrichten zu rechtfertigen ein kleiner Branchenvergleich: STMicroelectronics hat kürzlich eine Partnerschaft mit dem Unternehmen "Eyeris" bekanntgegeben, zur Entwicklung von "in cabin sensing". Das besondere daran: Eyeris ist ein Forschungsunternehmen mit acht Mitarbeitern. Ohne jetzt ams-Osram als übermässig gut darstellen zu wollen: ams-Osram hat bereits vor drei Jahren mit der Entwicklung von in cabin sensing begonnen. Bei in cabin sensing handelt es sich um 3D-Sensoren, welche u.a. den Gesundheitszustand des Fahrers überwachen und im Ernstfall bspw. die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen oder Warnsignale abgeben. 

Interpretation:

Es kommt mir so vor, dass wenn jemand bei ams-Osram mal ein wenig Zeit zur Verfügung hat, ab und zu mal über einen Design-Win etwas berichtet wird (muss mit dem Kunden auch so vereinbart werden). Um Kosten zu sparen (was eigentlich gut ist für das Unternehmen), wird dies dann einfach nur auf der Website gepostet. Ansonsten würde man sicherlich nicht mit "nur" 5 Mio € Werbekosten pro Jahr bei einem 30'000 Mitarbeiter Konzern durchkommen. 

Grüsse

Dominus

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 1'017
Alperose hat am 09.07.2021 14

Alperose hat am 09.07.2021 14:27 geschrieben:

gent hat am 09.07.2021 14:13 geschrieben:

Eindeutig Spekulanten/Leerverkäufer die denn Kurs drücken.

 

Wann hauen die entlich ab. wieso drücken die nicht bsp. einen überbewerteten Wert wie Tesla? 

Wenn man so überlegt und hofft, dass jemand endlich das macht auf was man wartet, dann übergibt man Dritten das Schicksal der eigenen Investition. Sorry Alperose, aber wenn du so überlegst, solltest du eher aus AMS steigen, denn es geht offensichtlich nicht so wie du es dir vorstellst. Was nützt es dir und den anderen Forumteilnehmern, dass du hier ewig jammerst? Steige auf einen anderen Zug und fahre dorthin wo du möchtest. Es gibt unzählige Opportunitäten jeden Tag, man muss nur die Augen öffnen und nicht stur an einer Aktie kleben bleiben, weil man denkt, dass es jetzt so gehen muss wie man es sich vorstellt.

"Hab genug drin, aber 17.50/19.30/17.50/19.30/17.50/19.30 etc ist schon recht enttäuschend. Hab gedacht nun packen wirs. Wären ja selbst bei 20 noch bei den schlechtesten schweizer Aktien dieses Jahr."

Nein es ist nicht enttäuschend, es ist was es ist, das ist nun mal die AMS Aktie. Das sind jedes Mal 10%, hoch und wieder runter. Damit machen Leute viel Geld. Die Müssen nicht darauf warten, dass AMS auf 30 Steigt. Inzwischen setzen die dank des Zinseszinseffekt viel Gewinn um.

Zwei Gewinne von 40% ergeben eine Performance von 96%

Vier Gewinne von 20% ergeben eine Performance von 107%

Zwölf Gewinne von 10% ergeben eine Performance von 214%

Fällt etwas auf?

Wenn du schon erkannt hast, dass dieser Pattern mehrmals sich wiederholt, wieso kämpfst du dagegen anstatt schlau danach zu handeln? Schon mal versucht im Meer gegen die Meeresströmung zu schwimmen...?

 

@Dominus "Gerade bei kleinen Unternehmen beobachte ich oft Kursmanipulationen durch Werbeanzeigen. Oft geht es auch um Hype Titel, die dann irgendwann wieder zusammensacken."

Nein. Ich rede nicht von Brechbuden oder Hypetitel. Das P/E Ratio wird sowieso viel zu viel überschätzt und ist wohl das einfachste zu verstehen für viele "Investoren" welche sich danach richten. Diese Metrik ist aus meiner Sicht genauso viel Wert wie die Analystenmeinungen. Aber jedem das Seine. Schlussendlich geht es an der Börse nicht darum Recht zu haben, sondern Gewinn zu erzielen. Das ist der einzige Grund weshalb jemand an der Börse aktiv sein müsste. Das Ego vergisst man lieber.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 06.12.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'576
Barclays ist immer noch für

Barclays ist immer noch für Verkaufen bei 15 

Hoffe die haben nicht Recht

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 01.08.2021
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 446
Richtiger Moment

Kekkomachine hat am 12.07.2021 06:28 geschrieben 

"Hab genug drin, aber 17.50/19.30/17.50/19.30/17.50/19.30 etc ist schon recht enttäuschend. Hab gedacht nun packen wirs. Wären ja selbst bei 20 noch bei den schlechtesten schweizer Aktien dieses Jahr."

Nein es ist nicht enttäuschend, es ist was es ist, das ist nun mal die AMS Aktie. Das sind jedes Mal 10%, hoch und wieder runter. Damit machen Leute viel Geld. Die Müssen nicht darauf warten, dass AMS auf 30 Steigt. Inzwischen setzen die dank des Zinseszinseffekt viel Gewinn um.

Zwei Gewinne von 40% ergeben eine Performance von 96%

Vier Gewinne von 20% ergeben eine Performance von 107%

Zwölf Gewinne von 10% ergeben eine Performance von 214%

Fällt etwas auf?

Wenn du schon erkannt hast, dass dieser Pattern mehrmals sich wiederholt, wieso kämpfst du dagegen anstatt schlau danach zu handeln? Schon mal versucht im Meer gegen die Meeresströmung zu schwimmen.

Dann wäre jetzt ja der perfekte Moment für einen Einstieg *clapping*

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
pageup hat am 13.07.2021 09

pageup hat am 13.07.2021 09:59 geschrieben:

Kekkomachine hat am 12.07.2021 06:28 geschrieben 

"Hab genug drin, aber 17.50/19.30/17.50/19.30/17.50/19.30 etc ist schon recht enttäuschend. Hab gedacht nun packen wirs. Wären ja selbst bei 20 noch bei den schlechtesten schweizer Aktien dieses Jahr."

Nein es ist nicht enttäuschend, es ist was es ist, das ist nun mal die AMS Aktie. Das sind jedes Mal 10%, hoch und wieder runter. Damit machen Leute viel Geld. Die Müssen nicht darauf warten, dass AMS auf 30 Steigt. Inzwischen setzen die dank des Zinseszinseffekt viel Gewinn um.

Zwei Gewinne von 40% ergeben eine Performance von 96%

Vier Gewinne von 20% ergeben eine Performance von 107%

Zwölf Gewinne von 10% ergeben eine Performance von 214%

Fällt etwas auf?

Wenn du schon erkannt hast, dass dieser Pattern mehrmals sich wiederholt, wieso kämpfst du dagegen anstatt schlau danach zu handeln? Schon mal versucht im Meer gegen die Meeresströmung zu schwimmen.

Dann wäre jetzt ja der perfekte Moment für einen Einstieg *clapping*

Erst nachdem die warme Suppe zum Mittagessen finanziert wurde Smile

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 01.08.2021
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 446
Suppe?

Ich hoffe immer noch auf Rindsfilet am 30.07. 

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
pageup hat am 13.07.2021 10

pageup hat am 13.07.2021 10:27 geschrieben:

Ich hoffe immer noch auf Rindsfilet am 30.07. 

Hoff ich natürlich auch. Möchte einfach wieder über Wasser (20) sein und zwar a.s.a.p.

Sind ja früher oder später Schuldenfrei sowieso zwischen 50 und 100.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 276
Derzeitge Bewertung von ams-Osram

Guten Tag Miteinander

@Kekko: Da stimme ich dir vollständig zu. Das KGV ist auch meiner Meinung nach nicht Aussagekräftig. Ein lustiges Beispiel ist Thyssen Krupp mit einem KGV von ca. 0.5^^.

Derzeitige Bewertung des zukünftigen Erfolgs von ams-Osram:

Das Unternehmen bekommt man derzeit zu einem Preis von 4730 Mio. CHF. 

Dem Gegenüber stehen: Nettovermögen von 3540 Mio CHF (es wurden u.a. Rückstellungen aufgelöst im 1. Quartal, leider wurde nirgends darüber berichtet^^)

5% eigene Aktien: sind nicht in der Bilanz ausgewiesen (ansonsten dürfte es nicht ARP genannt werden) = 230 Mio CHF

Der derzeitge "Substanzwert" von ams-Osram beläuft sich derzeit also auf rund 3790 Mio. CHF

Das bedeutet, dass der zukünftige Erfolg von ams-Osram derzeit mit 940 Mio. CHF bewertet ist.

Der operative Cash Flow sollte dieses Jahr bei ca. 800 Mio CHF liegen. Daraus fliessen rund 50 Mio. CHF an Garantiedividende, 80 Mio. CHF Zinsen, sowie ca. 120 Mio. CHF an weiteren Ausgaben, woraus ein frei verfügbarer Betrag in Höhe von ca. 550 Mio. CHF entstehen sollte. Dieser kann bspw. zum Rückkauf von Aktien oder zur Schuldentilgung verwendet werden. Die derzeitige Cash Position von ams-Osram beträgt ca. 1350 - 1400 Mio. CHF.

Würde man die Vermögenswerte neu bewerten, dürfte der Substanzwert gar noch deutlich höher liegen als 3790 Mio. CHF. Man betrachte mal die kumlierten Abschreibungen, gerade auf Grundstücke und Bauten (diese sind mit weniger als der Hälfte des Kaufpreises in der Bilanz ausgewiesen, müssten aber deutlich mehr Wert sein als der Kaufpreis). Was dies bei einer Veräusserung bedeuten kann ist Thyssen Krupp ja noch ein Musterknabe (deswegen auch das tiefe KGV bei Thyssen Krupp). Dafür müsste man aber evtl. immaterielle Vermögenswerte wertberichtigen, obwohl diese zumindest den ausgewiesenen Betrag Wert sein dürften (vgl. Veräusserung von immateriellen Vermögenswerten im 2017 oder 2018). Ein kleiner Knackpunkt ist der Goodwill, welcher v.a. für Osram bezahlt wurde. Dieser dürfte sich jedoch mit dem Mehrwert der Grundstücke und auch Maschinen auflösen. Theoretisch wäre der Goodwill gar mehr Wert, da dieser grösstenteils aus Osram Aktien besteht, für welche immer noch ein Preis verfügbar ist und AMS im Durchschnitt deutlich weniger bezahlt hat als der derzeitige Preis. Dies ist natürlich nur theoretisch der Fall und wäre praktisch wohl nicht ausführbar^^.

Grüsse

Dominus

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
UBS versucht zu helfen

UBS belässt AMS auf 'Neutral' - Ziel 20 Franken

Aber die Kacke ist bereits zu stark am dampfen heute, tiefrot 

chuchhi
Bild des Benutzers chuchhi
Offline
Zuletzt online: 25.11.2021
Mitglied seit: 04.04.2021
Kommentare: 15
Aber der Vorteil von tiefrot

Aber der Vorteil von tiefrot ist, dass wir bald auf dem Kursziel von Barclays sind. Dann sollte es hoffentlich nicht mehr viel  weiter nochmals runter gehen...

die Kunst des positiven denkens

Sine Retep
Bild des Benutzers Sine Retep
Offline
Zuletzt online: 02.09.2021
Mitglied seit: 14.07.2020
Kommentare: 40
Einfach faszinierend

Auf tagesbasis versucht ihr euch zähneknirschend einen tieferen kurs zu erklären bzw hinterfragt diese kursentwicklung!

wie schon so oft erwähnt, im jahr 2021 gibts keine kurse mehr über 20 sondern die 14-15 kommen nochmals....am 30. juli kommt der ausblick mit 1.5 mia umsatz bei marge von 2-4 prozent, das ist kein problem für langfristig investierte da diese marge nur kurzfristig so tief ist doch für angstmacher ein geschenk!

Erste positive signale kommen erst ab mitte 22 und wers nicht glaubt schreibt täglich weiter!

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
Sine Retep hat am 13.07.2021

Sine Retep hat am 13.07.2021 15:42 geschrieben:

Auf tagesbasis versucht ihr euch zähneknirschend einen tieferen kurs zu erklären bzw hinterfragt diese kursentwicklung!

wie schon so oft erwähnt, im jahr 2021 gibts keine kurse mehr über 20 sondern die 14-15 kommen nochmals....am 30. juli kommt der ausblick mit 1.5 mia umsatz bei marge von 2-4 prozent, das ist kein problem für langfristig investierte da diese marge nur kurzfristig so tief ist doch für angstmacher ein geschenk!

Erste positive signale kommen erst ab mitte 22 und wers nicht glaubt schreibt täglich weiter!

2021 Kurs 25

2022 Kurs 45

Sollte doch möglich sein. Da Börse ja Zukunft ist, sind Kurse unter 20 doch nicht gerechtfertigt.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 276
@DLG

Zum ersten Abschnitt: Oft wird ein Durchschnittswert der beiden Ansätze genommen (keinesfalls nur entweder oder, da würdest du einen Riesenfehler machen^^). In meinem Veranschaulichungsbeispiel hätte dies jedoch (auf eine so kurze Zeitperiode) wenig Sinn gemacht und soll ja auch keine Unternehmungsbewertung darstellen. 

Bitte schau doch mal im Buch "Höhere Finanzbuchhaltung, Band 3" nach, dort ist das ganze (relativ) gut beschrieben und du kannst dort deine Kenntnisse etwas auffrischen, habe jetzt jedoch keine Zeit das alles auf den hiesigen Bezug zusammen zu fassen, deshalb nur ein paar Fragen zu Denkanreizen:

1. Ist ein Unternehmen, welches keinen Gewinn aber auch keinen Verlust erzielt, jedoch ein Nettovermögen von 10 Milliarden € hat Wertlos? Dies wäre es ja nach deiner EV-Theorie... (Substanzwert = 10 Mrd € / Ertragswert = 0€) (1)

2. Bei einem Hauskauf in Höhe von 1Mio sind die abgezinsten Erträge eher 300kCHF Wert, aber sicherlich nicht 1 Mio. 

3. Bsp: Zwei Unternehmen:  | A: Nettovermögen 10 Milliarden, Ertrag 10 Millionen/Jahr   //   B: Nettovermögen 1 Milliarde, Ertrag 10 Millionen/Jahr | Welches ist wohl mehr Wert?

Wie macht man das denn deiner Einschätzung nach? Wirfst du eine Münze und bei Kopf nimmst du das Ertragswert-Verfahren und bei Zahl das Substanzwert-Verfahren? Dann wäre das Unternehmen bei 1. entweder 0 oder 10 Mrd Wert. 

Hierbei ist es mir wichtig anzumerken, dass es keine Rolle spielt um welches Unternehmen/Branche es sich handelt (Bank, Automobilzulieferer, Halbleiterhersteller, Konsumgüterzulieferer). Ein Halbleiterhersteller mag auf Basis von Multiples an der Börse höher bewertet sein als ein Automobilzulieferer, dies sagt jedoch nichts über den Preis aus. Wie Kekko kürzlich geschrieben hat, hat das KGV kaum Aussagekraft. Entscheidend ist es, die zukünftigen Erträge vorauszusagen, egal ob Bank oder Halbleiterhersteller. 

Beim Goodwill habe ich ja geschrieben, dass dies nicht ernst gemeint ist, aber würde theoretisch gar so stimmen. Mit Goodwill solltest du dich als "EX-Wirecard Fan" doch bestens auskennen...?^^ Bei Wirecard wäre deine Berechnung jedenfalls aufgegangen: 0 Nettovermögen, 0 Gewinne in Zukunft -> zwei mal selber Wert

Der Substanzwert ist für mich eher eine Absicherung gegen unten. 

Das KGV von Thyssenkrupp mag bei 9.2 für 2022 oder 2021 liegen (spielt ja auch nicht so ne grosse Rolle), aber für 2020 lag es bei ca. 0.5, da ein Geschäftsbereich veräussert wurde, der mit ca. 15 Mrd € weniger in der Bilanz ausgewiesen war. Dass dies in einer EV-Bewertung nicht mit einfliesst ist klar, jedoch legt dies nahe, dass die anderen Vermögenswerte auch deutlich mehr Wert sein dürften. Wie das bei Thyssen Krupp genau aussieht weiss ich jedoch nicht.

Wie das bei "professionellen" Kurszielen teilweise gemacht wird habe ich ja bereits mal beschrieben. Lineal auf den Kursverlauf, der Chef will eine Begründung sehen und die Diskontraten werden einfach angepasst^^.

Grüsse

Dominus

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 276
Sine Retep hat am 13.07.2021

Sine Retep hat am 13.07.2021 20:08 geschrieben:

Das ist hier ein forum für den titel ams und nicht ein forum für absolventen des bilanz-/rechnungswesen Kurs für Sonntagabend bei der Migrosclubschule, bitte lass doch diesen Müll..

beantworte lieber mal den user was für umsätze die amsOsram AG im Horticulture-Bereich im jahr 2021 ca generiert?!

Tut mir Leid Peter Enis. Aber du hast recht, langsam sollte ich mir die Zeit sparen dem werten DLG Finanzbuchhaltung etc. beizubringen^^. Normalerweise schreibe ich solche Dinge hier nur im Zusammenhang mit der ams-Osram AG. Über den Daumen gepeilt wird ams-Osram 2021 ca. 5500 Mio. $ Umsatz erzielen was ca. 5050 Mio CHF entspricht. Ich habs aufgeschrieben, aber bin erst am 17. Juli wieder aus den Ferien zurück. 

Galaxy
Bild des Benutzers Galaxy
Offline
Zuletzt online: 22.07.2021
Mitglied seit: 11.11.2015
Kommentare: 28
Musterbeispiel

So geht's.

 

 

AnhangGröße
Image icon ams.jpg131.49 KB
Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
20%

AMS (+0,2%) drehten im Verlauf ins Plus. Händler erwähnten dabei einen Bericht von Bloomberg, wonach der iPhone-Hersteller Apple im laufenden Jahr die Produktion neuer iPhones um bis zu 20 Prozent erhöhen will.

Top auf 20 Prozent Erhöhung sackstarke 0.2 Prozent plus. Mit diesem Tempo könnten wir im Jahr 2045 die 20 schaffen SmileSmile

brudissd
Bild des Benutzers brudissd
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 28.06.2020
Kommentare: 90
Alperose hat am 14.07.2021 20

Alperose hat am 14.07.2021 20:11 geschrieben:

AMS (+0,2%) drehten im Verlauf ins Plus. Händler erwähnten dabei einen Bericht von Bloomberg, wonach der iPhone-Hersteller Apple im laufenden Jahr die Produktion neuer iPhones um bis zu 20 Prozent erhöhen will.

Top auf 20 Prozent Erhöhung sackstarke 0.2 Prozent plus. Mit diesem Tempo könnten wir im Jahr 2045 die 20 schaffen SmileSmile

Ich denke Apple hat auf den heutigen Tag keinen Einfluss.. Zurzeit fehlt es den Investoren und R-Agenturen an Orientierungsdaten nach dem Zusammenschluss von AMS/Osram! Alle warten auf neue Zahlen um heraus zu lesen ob es weiter positiv voran geht. AMS/Osram muss noch einige "Q"-Zahlen liefern und nachhaltig beweisen dass der eingeschlagene Weg richtig ist. Schuldenabbau, neue Märkte, Umformung der Firma etc. Wenn man z.B. zwischen den Zeilen des UBS Raitings liest, wird die Entwicklung als positiv gesehen, die unsicherheit scheint vielmehr, die Engpässe des Chip-Marktes und deren Auswirkung auf AMS/Osram zu sein. Es lohnt sich Geduld zu haben, und klar nur die Zeit kann Sicherheit für Investoren von AMS/Osram bringen, es wird schon 2023 als Anlagehorizont brauchen.

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
brudissd hat am 14.07.2021 21

brudissd hat am 14.07.2021 21:08 geschrieben:

Alperose hat am 14.07.2021 20:11 geschrieben:

AMS (+0,2%) drehten im Verlauf ins Plus. Händler erwähnten dabei einen Bericht von Bloomberg, wonach der iPhone-Hersteller Apple im laufenden Jahr die Produktion neuer iPhones um bis zu 20 Prozent erhöhen will.

Top auf 20 Prozent Erhöhung sackstarke 0.2 Prozent plus. Mit diesem Tempo könnten wir im Jahr 2045 die 20 schaffen SmileSmile

Ich denke Apple hat auf den heutigen Tag keinen Einfluss.. Zurzeit fehlt es den Investoren und R-Agenturen an Orientierungsdaten nach dem Zusammenschluss von AMS/Osram! Alle warten auf neue Zahlen um heraus zu lesen ob es weiter positiv voran geht. AMS/Osram muss noch einige "Q"-Zahlen liefern und nachhaltig beweisen dass der eingeschlagene Weg richtig ist. Schuldenabbau, neue Märkte, Umformung der Firma etc. Wenn man z.B. zwischen den Zeilen des UBS Raitings liest, wird die Entwicklung als positiv gesehen, die unsicherheit scheint vielmehr, die Engpässe des Chip-Marktes und deren Auswirkung auf AMS/Osram zu sein. Es lohnt sich Geduld zu haben, und klar nur die Zeit kann Sicherheit für Investoren von AMS/Osram bringen, es wird schon 2023 als Anlagehorizont brauchen.

War ja mit ein bisschen Humor gedacht. Dein Post ist von A-Z richtig formuliert. Ob 2022 oder 2023 ist vielleicht noch verhandelbar.

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Offline
Zuletzt online: 04.12.2021
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 797
Kommt denen auch noch spät in den Sinn

Im Fall von AMS ist am Markt zu hören, dass Investoren bei den Aktien derzeit hin und her gerissen seien. Möglicherweise sei zuletzt zu stark auf die kurzfristigen Aussichten geachtet worden und es seien dabei die mittel- und längerfristigen Perspektiven ausser Acht gelassen worden.

Jede Bank welche mittel bis langfristig kein Buy Rating bringt, sollte wie Barclays lieber Zigaretten verkaufen Smile

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 01.08.2021
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 446
Hin und her gerissen?

Die Börse scheint sehr einig zu sein *biggrin*

Seiten