AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams-OSRAM I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 15.160 CHF
  • +0.66% +0.100
  • 27.01.2022 11:57:04
7'457 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 891
RaphaelWalthert1884 hat am 02

RaphaelWalthert1884 hat am 02.09.2021 11:10 geschrieben:

... meine Glaskugel und meine Chinchillas (gut letztere schlafen am Tag) prophezeien das heute der Widerstand bei 18.92 gebrochen wird. Nicht das es irgendwie schlimm wäre, wenn es heute nicht passiert aber meine Chinchillas haben immer Recht!

Wiederstand dürfte bei 18.965 sein.

RaphaelWalthert1884
Bild des Benutzers RaphaelWalthert1884
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 36
Glaskugel

... meine Glaskugel und meine Chinchillas (gut letztere schlafen am Tag) prophezeien das heute der Widerstand bei 18.92 gebrochen wird. Nicht das es irgendwie schlimm wäre, wenn es heute nicht passiert aber meine Chinchillas haben immer Recht!

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 25.01.2022
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 227
Charttechnik

Seit heute bekannt geworden ist, dass ams vielleicht doch wieder Appleaufträge bekommt nimmt ams nun etwas Fahrt auf. Technisch müssen die Widerstände zwischen 19.31 bois etwa 19.80 sauber weggeräumt werden. STO und MACD helfen dabei. Wenn das nicht gelingt dann oje

spylong

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'484
spylong hat am 02.09.2021 12

spylong hat am 02.09.2021 12:53 geschrieben:

Seit heute bekannt geworden ist, dass ams vielleicht doch wieder Appleaufträge bekommt nimmt ams nun etwas Fahrt auf. Technisch müssen die Widerstände zwischen 19.31 bois etwa 19.80 sauber weggeräumt werden. STO und MACD helfen dabei. Wenn das nicht gelingt dann oje

hast du ev. noch die quelle? danke

 

save the world, its the only planet with chocolate...

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 743
In der Autoindustrie boomt es

In der Autoindustrie boomt es. AMS beliefert immer noch Android. Daher sollte die Aktie schon längst höher stehen.

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 25.01.2022
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 227
apple

pirelli hat am 02.09.2021 12:54 geschrieben:

spylong hat am 02.09.2021 12:53 geschrieben:

Seit heute bekannt geworden ist, dass ams vielleicht doch wieder Appleaufträge bekommt nimmt ams nun etwas Fahrt auf. Technisch müssen die Widerstände zwischen 19.31 bois etwa 19.80 sauber weggeräumt werden. STO und MACD helfen dabei. Wenn das nicht gelingt dann oje

hast du ev. noch die quelle? danke

 

cash insider heute 12:30

spylong

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'484
@spylong

danke

save the world, its the only planet with chocolate...

Sine Retep
Bild des Benutzers Sine Retep
Offline
Zuletzt online: 29.12.2021
Mitglied seit: 14.07.2020
Kommentare: 40
Nicht schön

Erwarte im laufe der nächsten 10 tage eine ad-hoc meldung dass die guidance für q3 nicht erreicht werden kann mit rückschlag auf 16.80!

Nein Marsi die autobranche brummt nicht, die auslieferungen in q3 sind mind 10% unter q2, grund chipmangel muss ich nicht erläutern, hinzu kommen verzögerungen bei apple produkten um ca 2 monate welche für ams osram immer noch markant umsatzträchtig sind!(nein nicht das iphone)

für trader heute ein interessanter verkaufstag!

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 743
Tja, da scheinen sich die

Tja, da scheinen sich die Medien nicht einig zu sein. Mal schauen welche Zeitung oben schwingt.

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 891
Heute wird es klappen

Ab Morgen Luft 19+ wieder sauber

Um 0.18% hats entlich geklapt

Dieser Virus namens Shorties soll sich entlich verpxxxen

brudissd
Bild des Benutzers brudissd
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 28.06.2020
Kommentare: 101
ams quo vadis?

Hoffe es ist war... dann könnten CHF 19.50 real werden!

 

Einst ein gefeierter Börsenüberflieger, fristet AMS nunmehr schon seit Monaten ein Mauerblümchen-Dasein. Der Sensorenhersteller aus dem österreichischen Unterpremstätten zählt sogar zu den paar wenigen in der Schweiz gehandelten Aktien mit einer negativen Kursentwicklung seit Jahresbeginn.

Darf man einem Kommentar von Oddo Glauben schenken, könnte sich das allerdings schon bald ändern. Nachdem das Wall Street Journal darüber berichtete, dass das amerikanische Kultunternehmen Apple die neuste Generation der Apple Watch mit Blutdrucksensoren ausstatten will, rechnet der für die französische Investmentbank tätige Autor mit neuen Aufträgen – sowohl für AMS als auch für den Rivalen STMicroelectronics.

Verglichen mit dem Stand von Anfang 2018 sind die AMS-Aktien nur noch ein Schatten ihrerselbst (Quelle: www.cash.ch)

Dass bei AMS ausgerechnet seitens von Apple neue Aufträge eingehen könnten, entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Denn angeblich ging dem Sensorenhersteller zuletzt bei der Gesichtserkennungsfunktion auf den künftigen Geräten der Amerikaner Auftragsvolumen verloren.

Eigennutz kann man dem Autor des Kommentars aus dem Hause Oddo übrigens nicht vorwerfen, hatte der besagte Analyst die AMS-Aktien erst Mitte Juli doch mit einem Kursziel von 18 (zuvor 21) Franken von "Outperform" auf "Neutral" zurückgestuft.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 280
Sine Retep hat am 02.09.2021

Sine Retep hat am 02.09.2021 14:10 geschrieben:

Erwarte im laufe der nächsten 10 tage eine ad-hoc meldung dass die guidance für q3 nicht erreicht werden kann mit rückschlag auf 16.80!

Nein Marsi die autobranche brummt nicht, die auslieferungen in q3 sind mind 10% unter q2, grund chipmangel muss ich nicht erläutern, hinzu kommen verzögerungen bei apple produkten um ca 2 monate welche für ams osram immer noch markant umsatzträchtig sind!(nein nicht das iphone)

für trader heute ein interessanter verkaufstag!

Die Auslieferungen sind wirklich geringer als in Q2 momentan, gerade auch bei BMW und VW. Ob dies 10% weniger ist weiss ich nicht, aber kann schon sein. Ich weiss nur, dass das Geschäft im Automotive Bereich bei ams-Osram momentan brummt und die Produktionsanlagen in Malaysia zumindest vor 3-4 Wochen noch am Anschlag liefen und auch nicht alle Kunden ausreichend beliefert werden können. Es werden ja auch standard Halbleiterprodukte hergestellt momentan, um den Mangel in diesem Bereich zu unterstützen. Ich mache mir eher Sorgen vor einem Nachfrageeinbruch in so 1-2 Jahren, da laut einigen Zeitungsartikeln momentan über dem Masse gekauft wird (Panic Buys), um sich mit Chips einzudecken, aus Angst dass sowas nochmal geschehen könnte (um nicht nochmal den gleichen Fehler zu begehen). Ein derartiger Einbruch würde ams-Osram aber weniger treffen als andere Zulieferer, die gar in neue Produktionsanlagen investieren, um den Automobilmarkt zu unterstützen. 

Die höchsten Apple Umsätze mit Abstand sollten vom iPhone kommen. Die Apple Watch, bei welcher es zu Verzögerungen kommt, ist zwar auch nicht zu unterschätzen, ist aber im Verhältnis viel geringer. Ausserdem kommen die Verzögerungen durch Probleme beim Zusammenbau zustande. Es stellt sich u.a. die Frage, inwiefern hier Apple bei den Zulieferern die Bestellungen überhaupt kürzt. Bei einer tatsächlichen signifikanten Bestellungskürzung, würde ich eher auf ein etwas schwächeres Q4 tippen, anstelle von Q3. 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 26.01.2022
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 1'038
Niveau

Schon merkwürdig, wie hier manchmal Charttechnik "interpretiert" oder sogar "verwendet" wird...da wird über Resistenzen oder Wiederstände im Niemandsland berichtet, ja sogar Indikatoren die den Preis beeinflussen sollten, wobei ja letzterer diese Prägt und überhaupt ins Leben ruft. All diese Belehrungen, ohne wenigstens je einen Chart hochzuladen, welcher diese doch recht redundanten Aussagen bekräftigt und dem Autor etwas Glaubwürdigkeit verleien könnte. Unzählige Posts mit Aussagen "jetzt muss der Preis hier oder dort sein"; Frustration wird hier ausgelassen wobei man sich selber nie hinterfragt: liege ich eigentlich richtig mit meinen Entscheidungen und meinen Erwartungen? Wieso sollte ich nun recht haben und der ganze Markt sollte sich irren? Ist es mir überhaupt lieber Recht zu behalten oder richtig zu liegen?

Was ist nur aus diesem einst doch recht interessanten Thread geworden... schade, dass die Stimmen, welche hier einst konstruktiv und belesen ihr Wissen mitteilten, nun eher stumm oder passiv geworden sind. The Times They Are A-Changin'...

Good trading is a peculiar balance between the conviction to follow your ideas and the flexibility to recognize when you have made a mistake.

- Michael Steinhardt

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 26.01.2022
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 1'038
Begründungen

spylong hat am 03.09.2021 09:30 geschrieben:

Die einen glauben daran, die anderen nicht und die dritten (wie ich) benutzen sie um vernünftiges Timing zu machen. kekko: Nicht aufregen - einfach nicht lesen.

Diskutieren kann man das Thema längst nicht mehr: In der Fachliteratur ist seit Jahrzehnten alles gesagt.

Da fühlt sich jemand betroffen...Wie bei jeder Technik, muss man nicht daran glauben, sondern diese korrekt verwenden. Glaube mir, du musst mir nichts über TA erklären... Timing mit den Indikatoren die du erwähnst?...na ja...jedem das Seine... aber mit historischen Indikatoren wirst du immer hinterher hinken. Zu deinen Aussagen über TA (und dessen von anderen Forum Teilnehmern): es fehlt an Substanz. Ladet doch mal euren Chart hoch, wie man auch die Quelle eines Artikels oder einer Aussage angibt. Jeder kann dann selber bestimmen ob es für ihn relevant ist oder nicht, aber die Information ist damit begründet und vollständig. Was nützen den anderen Teilnehmern Aussagen über Resistenzen und Supports ohne wenigstens in Zeitabständen einen Chart hochzuladen? Die eigene Aussage zu begründen gibt euch Glaubwürdikeit und erschafft Wert im Forum, oder was ist eigentlich der Grund weshalb ihr hier schreibt?

Zu AMS: Der Preis ist nun wieder gefangen. Die Resistenz bei CHF 19.09 sehr stark, da braucht es überdurchschnittliches Volumen und das fehlt eindeutig bis heute. Die Luft wäre frei bis CHF 19.54 respektive CHF 20 - 20.18 (keine Ahnung wie du Spylog deine Resistenzen berechnest, aber eben, ohne Begründung ist dies sehr mager). Darüber bräuchte es markant mehr Überzeugung. Im Moment wüssste ich nicht woher diese kommen sollte und wenn's passiert, dann ist das reines Glück. Mit Glück verdient man wenig oder gar nichts and der Börse, jedenfalls nicht mit Konsistenz.

Der AMS Kurs wird sich für die neue Richtung wahrscheinlich noch bis um den 8.09 Zeit lassen. Am 2. September habe ich mein TP umgesetzt, das Risiko eines Rückfalls ist mir zu hoch und die Resistenz konnte selbst an einem positiven Tag nicht überwunden werden. Aber ich arbeite mit unterschiedlichen Positionen, von daher selbst wenn's noch steigt, verpasse ich nichts. In dieser Marktlage ist Timing wohl das wichtigste geworden. Mein Zeithorizont hat sich markant verkürzt bei den einzelnen Positionen und ich halte das Risiko streng an der Leine.

Hier noch der Chart, schönes WeekEnd an alle!

AnhangGröße
Image icon AMS 04.09.2021863.67 KB

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 25.01.2022
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 227
Charttechnik

Die einen glauben daran, die anderen nicht und die dritten (wie ich) benutzen sie um vernünftiges Timing zu machen. kekko: Nicht aufregen - einfach nicht lesen.

Diskutieren kann man das Thema längst nicht mehr: In der Fachliteratur ist seit Jahrzehnten alles gesagt.

spylong

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 891
Gerücht Apple neue Aufträge

Scheint als wäre aus dieser Meldung Gestern nichts geworden. Bei gefühlten 100 Meldungen zu Auftragsverlust gabs 2 stellige Abgaben. 

Schade Sad

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 707
Mehrjahresplanung

Chuck  bleibt überzeugt, dass…

  • 2021 für ams OSRAM einfach ein Übergangsjahr ist, vielleicht erreichen wir Ende 2021 noch CHF 25.00 pro Aktie. Wenn nicht, auch egal. Vom 2021 erwarte ich aktuell aus Sicht ams OSRAM in etwa, dass sie die Prognosen einigermassen treffen. Vielleicht kommt aber noch ein Teilverkauf der Digitalsparte zu Stande und etwas Schuldenabbau daraus.
  • 2022: Hier verspreche ich mir je länger das Jahr dauert je mehr… Sprich: Abgeschlossene Restrukturierungen auf Seiten OSRAM, bereits einige Ersparnisse aus dem Zusammenschluss (noch nicht die vollen EUR 350 Mio. Synergie-Kosten welche Everke bestätigt hat, aber schon ordentlich), Wachstum über alle Sparten, besonders aber im Q3 und Folgequartale erwarte ich dank Mini-LED, Boled und der Nachfrage im Automotive-Sektor, dass das von Everke zweistellige Umsatzwachstum erreicht werden kann. Wenn ams OSRAM CHF 2.50 Gewinn pro Aktie erreichen, bin ich zufrieden. Vielleicht kommt nochmals ein Angebot an die OSRAM-Aktionäre, vielleicht auch nicht und man kümmert sich nicht darum. Ein eigenes Aktienrückkaufprogramm  welches im 2021 angekündigt wurde wird wohl umgesetzt. Kursziel Ende 2022 bei CHF 55.00. Wenn nicht, auch egal…
  • 2023: Dank massivem Schuldenabbau im 2022 (die teuren Fremd-Finanzierungen, nicht die günstigen… ev. auch Umschuldungen zu günstigeren Konditionen), dank weiterhin zweistelligem Umsatzwachstum, vielleicht dank einem weiteren kleinen Zukauf (gut verdaubar), dank Synergie-Einsparungen von EUR 350 Mio., dank dem Ausbau gemeinsamer Kunden, dank dem know-how, wird ams OSRAM eine EBIT-Marge von 20% erreichen… Eine Zweitkotierung (Asien/USA) wird angestrebt, Aktien hätte man ja.... Mit dem Geld lässt sich ein Konkurrent mit guter Technologie kaufen oder weitere Schulden abbauen… Kleine Dividende liegt drin. Geschätzter Gewinn pro Aktien, CHF 4.00. Kursziel CHF 85.00 Ende 2023. Wenn nicht, auch egal…
  • 2024: ams OSRAM läuft nun auf Hochtouren… gute Margen, tolle & nachgefragte Produkte generieren weiterhin gutes Wachstum im Wachstumsmarkt... Die letzten Skeptiker/Leerverkäufer werfen das Handtuch, die Analysten feiern ams OSRAM und meinen die Kursziele von weit über CHF 100.00 sind keine Fantasie. ams OSRAM selbst verwendet ihr Cash nun, um den Aktionären ein Zückerli zu geben und kauft massiv Aktien zurück und erhöht die Dividende. Was die Analysten und Aktionäre freut. Ams OSRAM wird als neuer SMI-Kandidat gehandelt. Gewinn mit reduzierten Aktien, CHF 5.00 bis 6.00 pro Aktie, geschätzter Kurs 120.00 Ende 2024. Wenn nicht, auch egal…
  • 2025 bis 2026: ams OSRAM liefert, was versprochen wurde… 10 Mrd. Umsatz, 20%-25% Marge… ca. CHF 6.00 bis 8.00 Kurserfolg pro Aktie. Es folgt die SMI-Aufnahme. Weiteres Wachstum wird propagiert. Die Schulden sind eher tief, die Fremdkap.-Zinsen auch. Ams OSRAM wird zu CHF 150.00 bis CHF 200.00 oder je nach weiterem Ausblick noch höher gehandelt. Chuck geht frühzeitig in Rente (hätte dies auch schon bei CHF 85.00 machen können, nun ist, geb ich halt etwas mehr aus...).

Gehen wir Mal nicht von einem Übernahmeangebot, einer Weltwirtschaftskrise oder einer krass neuen Technologie aus, tippe ich auf viele korrekte Treffer in meinem Text.

Fazit: Chuck bleibt überzeugt, dass… ams OSRAM aktuell die günstigste Aktie im SPI ist wenn man Chancen und Risiken abwägt. Und bitte lasst uns JETZT nicht über einzelne Ereignisse und einzelne Jahre streiten. Ich freue mich auf’s 2025 und bin gespannt, ob ich richtig liege. DANN dürft ihr mich fertigmachen oder mir zur Weisheit & Reichtum gratulieren. Have a nice Weekend!

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 891
Chuck Norris hat am 03.09

Chuck Norris hat am 03.09.2021 16:19 geschrieben:

Chuck  bleibt überzeugt, dass…

  • 2021 für ams OSRAM einfach ein Übergangsjahr ist, vielleicht erreichen wir Ende 2021 noch CHF 25.00 pro Aktie. Wenn nicht, auch egal. Vom 2021 erwarte ich aktuell aus Sicht ams OSRAM in etwa, dass sie die Prognosen einigermassen treffen. Vielleicht kommt aber noch ein Teilverkauf der Digitalsparte zu Stande und etwas Schuldenabbau daraus.
  • 2022: Hier verspreche ich mir je länger das Jahr dauert je mehr… Sprich: Abgeschlossene Restrukturierungen auf Seiten OSRAM, bereits einige Ersparnisse aus dem Zusammenschluss (noch nicht die vollen EUR 350 Mio. Synergie-Kosten welche Everke bestätigt hat, aber schon ordentlich), Wachstum über alle Sparten, besonders aber im Q3 und Folgequartale erwarte ich dank Mini-LED, Boled und der Nachfrage im Automotive-Sektor, dass das von Everke zweistellige Umsatzwachstum erreicht werden kann. Wenn ams OSRAM CHF 2.50 Gewinn pro Aktie erreichen, bin ich zufrieden. Vielleicht kommt nochmals ein Angebot an die OSRAM-Aktionäre, vielleicht auch nicht und man kümmert sich nicht darum. Ein eigenes Aktienrückkaufprogramm  welches im 2021 angekündigt wurde wird wohl umgesetzt. Kursziel Ende 2022 bei CHF 55.00. Wenn nicht, auch egal…
  • 2023: Dank massivem Schuldenabbau im 2022 (die teuren Fremd-Finanzierungen, nicht die günstigen… ev. auch Umschuldungen zu günstigeren Konditionen), dank weiterhin zweistelligem Umsatzwachstum, vielleicht dank einem weiteren kleinen Zukauf (gut verdaubar), dank Synergie-Einsparungen von EUR 350 Mio., dank dem Ausbau gemeinsamer Kunden, dank dem know-how, wird ams OSRAM eine EBIT-Marge von 20% erreichen… Eine Zweitkotierung (Asien/USA) wird angestrebt, Aktien hätte man ja.... Mit dem Geld lässt sich ein Konkurrent mit guter Technologie kaufen oder weitere Schulden abbauen… Kleine Dividende liegt drin. Geschätzter Gewinn pro Aktien, CHF 4.00. Kursziel CHF 85.00 Ende 2023. Wenn nicht, auch egal…
  • 2024: ams OSRAM läuft nun auf Hochtouren… gute Margen, tolle & nachgefragte Produkte generieren weiterhin gutes Wachstum im Wachstumsmarkt... Die letzten Skeptiker/Leerverkäufer werfen das Handtuch, die Analysten feiern ams OSRAM und meinen die Kursziele von weit über CHF 100.00 sind keine Fantasie. ams OSRAM selbst verwendet ihr Cash nun, um den Aktionären ein Zückerli zu geben und kauft massiv Aktien zurück und erhöht die Dividende. Was die Analysten und Aktionäre freut. Ams OSRAM wird als neuer SMI-Kandidat gehandelt. Gewinn mit reduzierten Aktien, CHF 5.00 bis 6.00 pro Aktie, geschätzter Kurs 120.00 Ende 2024. Wenn nicht, auch egal…
  • 2025 bis 2026: ams OSRAM liefert, was versprochen wurde… 10 Mrd. Umsatz, 20%-25% Marge… ca. CHF 6.00 bis 8.00 Kurserfolg pro Aktie. Es folgt die SMI-Aufnahme. Weiteres Wachstum wird propagiert. Die Schulden sind eher tief, die Fremdkap.-Zinsen auch. Ams OSRAM wird zu CHF 150.00 bis CHF 200.00 oder je nach weiterem Ausblick noch höher gehandelt. Chuck geht frühzeitig in Rente (hätte dies auch schon bei CHF 85.00 machen können, nun ist, geb ich halt etwas mehr aus...).

Gehen wir Mal nicht von einem Übernahmeangebot, einer Weltwirtschaftskrise oder einer krass neuen Technologie aus, tippe ich auf viele korrekte Treffer in meinem Text.

Fazit: Chuck bleibt überzeugt, dass… ams OSRAM aktuell die günstigste Aktie im SPI ist wenn man Chancen und Risiken abwägt. Und bitte lasst uns JETZT nicht über einzelne Ereignisse und einzelne Jahre streiten. Ich freue mich auf’s 2025 und bin gespannt, ob ich richtig liege. DANN dürft ihr mich fertigmachen oder mir zur Weisheit & Reichtum gratulieren. Have a nice Weekend!

Also sagen wirs so, Aktienkurs 2026: CHF 55, wenn nicht, Alex wird sein Sessel räumen Smile

Wenn deine Kursziele nur im Ansatz kommen, werd ich mal nach einer Residenz in Südfrankreich Aussicht halten.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'578
Alperose hat am 03.09.2021 17

Alperose hat am 03.09.2021 17:30 geschrieben:

Chuck Norris hat am 03.09.2021 16:19 geschrieben:

Chuck  bleibt überzeugt, dass…

 

  • 2025 bis 2026: ams OSRAM liefert, was versprochen wurde… 10 Mrd. Umsatz, 20%-25% Marge… ca. CHF 6.00 bis 8.00 Kurserfolg pro Aktie. Es folgt die SMI-Aufnahme. Weiteres Wachstum wird propagiert. Die Schulden sind eher tief, die Fremdkap.-Zinsen auch. Ams OSRAM wird zu CHF 150.00 bis CHF 200.00 oder je nach weiterem Ausblick noch höher gehandelt. Chuck geht frühzeitig in Rente (hätte dies auch schon bei CHF 85.00 machen können, nun ist, geb ich halt etwas mehr aus...).

Mein Hund will eine Hütte aus Gold, ein eigener Wald und Katzen welche er jagen darf*biggrin*

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 891
Pesche hat am 03.09.2021 18

Pesche hat am 03.09.2021 18:37 geschrieben:

Alperose hat am 03.09.2021 17:30 geschrieben:

Chuck Norris hat am 03.09.2021 16:19 geschrieben:

Chuck  bleibt überzeugt, dass…

 

  • 2025 bis 2026: ams OSRAM liefert, was versprochen wurde… 10 Mrd. Umsatz, 20%-25% Marge… ca. CHF 6.00 bis 8.00 Kurserfolg pro Aktie. Es folgt die SMI-Aufnahme. Weiteres Wachstum wird propagiert. Die Schulden sind eher tief, die Fremdkap.-Zinsen auch. Ams OSRAM wird zu CHF 150.00 bis CHF 200.00 oder je nach weiterem Ausblick noch höher gehandelt. Chuck geht frühzeitig in Rente (hätte dies auch schon bei CHF 85.00 machen können, nun ist, geb ich halt etwas mehr aus...).

Mein Hund will eine Hütte aus Gold, ein eigener Wald und Katzen welche er jagen darf*biggrin*

Tut mir leid, dein Hund scheint zu verhungern Sad

Die Firma soll mal anfangen zu arbeiten, leider noch immer kein Schmerzensgeld in Sicht. Sad

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 26.01.2022
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 1'038
Timing

Kekkomachine hat am 04.09.2021 04:08 geschrieben:

Der AMS Kurs wird sich für die neue Richtung wahrscheinlich noch bis um den 8.09 Zeit lassen. 

Noch jemand der TA und Market Timing bestreiten möchte? Man sieht sich dann wieder im nächsten Zyklus...

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 707
Tomaten auf den Augen...

Tönt vielversprechend was hier abgeht... wenn LED-Beleuchtung zum Standard wird um eine ganzjährige Beleuchtung/Ernten hinzubekommen. Sind hier zwar "nur" erst 22850 qm Tomaten welche mit osram-LED beleuchtet werden, aber bei Erfolg könnte hier ein grosses Marktpotential kommen. Ein weiterer Grund für ams Osram ins Depot zu nehmen. Meiner Meinung nach hat man Tomaten auf den Augen wenn man die zukünftige Entwicklung/Chancen dieser Firma nicht sieht und sich langfristig hier positioniert (siehe mein letzter Beitrag). 

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-09/53847145-fluence-bi...

 

Und auch wenn der Kurs aktuell seine Bahnen zieht, egal. Wichtig ist wo er in 3-5 Jahren steht. 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 891
So

Dies dürfte der Tiefstkurs gewesen sein. 17.72

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'578
So

Alperose hat am 08.09.2021 15:35 geschrieben:

Dies dürfte der Tiefstkurs gewesen sein. 17.72

Denkste, es geht noch tiefer *diablo*

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 891
Pesche hat am 08.09.2021 18

Pesche hat am 08.09.2021 18:30 geschrieben:

Alperose hat am 08.09.2021 15:35 geschrieben:

Dies dürfte der Tiefstkurs gewesen sein. 17.72

Denkste, es geht noch tiefer *diablo*

Leider hast du Recht gehabt. Mal schauen wie lange es geht, um dieses Desaster wieder aufzuholen. Wird bis Freitag kaum möglich sein.

War ja klar, gute Titel steigen bei starkem Markt überproportional und sinken bei schwachem kaum. Ams genau das Gegenteil. Ohne Top News können wir uns die 25 auf Ende Jahr in den xy schieben.

Am Ende können wir sogar noch froh sein am 31.12. Ytd nicht rot zu sein. Wirklich eine Katastrophe diese Performance. Ich will im 2022 Ams Kursverlauf a la 2017 wieder sehen.

Extrem fragwürdig wie so eine kleinbude namens ON mit 6-8 Mrd bewertet werden soll, diese Firma ist ein Mückenschiss im Vergleich zu AMS 

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 280
ON und v.a. ams-Osram

Da stimme ich dir zu, dass ON 6-8 Mrd $ Wert sein soll ist ein Witz. Momentan sprechen Sie zwar nur noch von 5,5 Mrd $, aber auch das ist nicht viel besser. Habe die Bude schon seit längerem auf dem Radar. Die guten Bewertungen der Schuhe in den Online-Shops (4.5 – 5*) und die schlechten Bewertungen auf Trustpilot (1.7*), sowie die sehr schlechten Rückmeldungen bei Fachhändlern passen meiner Meinung nach nicht ganz zusammen. Und ja, ON ist ein Mückenschiss gegenüber ams-Osram, zumindest momentan. Wie das in Zukunft aussehen wird, kann ich zwar nicht so genau abschätzen, aber bei dem Preis dürfte schon sehr viel Fantasie im Kurs sein.

Zu ams-Osram:

So wie ich das sehe, repräsentiert der heutige Kursverlauf einfach die altbekannten AMS Wellen: 17/19/17/19/17/19 usw. Ich frage mich ehrlich gesagt, wer bei den offensichtlichen Wellen zu einem Kurs von 19 CHF kauft. Ein Problem entsteht erfahrungsgemäss nur, wenn es zu offensichtlich wird. Wenn jeder diese offensichtlichen Wellen sieht, dann funktionieren diese in dem Moment nicht mehr. Die Frage ist nur was danach passiert. Meiner Einschätzung nach (welche allerdings auf kurzfristige Kursentwicklungen nicht sehr kompetent sein dürfte) hat man heute erste Anzeichen darauf gesehen. 

Ich beobachte den Kursverlauf der ams-Osram Aktie v.a. zwischen 0900-1000 ziemlich stark. Das zuvor erklärte Phänomen könnte langsam eintreten. Der Kurs rutschte manchmal um 10-15rp in einem einzigen Schritt runter, was ein erstes Anzeichen dafür sein könnte. Diese grossen Kursschritte gab es zwar in den letzten 5 Monaten ab und zu, heute gab es diese jedoch besonders oft. 

Ein weiterer Grund könnte die Vorstellung der neuen iPhone's nächste Woche sein. Da ams-Osram ja anscheinend den Face-ID Slot verloren hat, könnte ich mir vorstellen, dass dies die Aktie deswegen nochmals unter Druck bringen könnte. Man hat es gesehen, die Aktie brach bereits dreimal ein wegen demselben Theater. Einmal um knapp 16%, einmal um 7,5% und einmal um 13%. Ein viertes Mal würde mich nicht erstaunen. Ich habe damals im April geschrieben, dass einzelne Zeitungen wohl noch nicht einmal realisiert haben, dass ams Osram übernommen hat (Apple Anteil 50-60% und andere Schauergeschichten). Würde mich nicht erstaunen, wenn es da draussen noch einige «Uninformierte» gäbe, die das auch Mitte September 2021 noch nicht realisiert haben^^.

News sollte es keine gegeben haben. Mein Bot, der die ganze Zeit das Internet zu diversen Unternehmen durchforstet (darunter ams), hat nichts gefunden. 

Gegen unten sollte es jedoch nicht all zu tief gehen, der Buchwert sollte stützen und wenn die Aktie auf 10-12 CHF fällt heisst es dann im April 2022 plötzlich, dass ams aufgrund des historisch tiefen Kurses und der sehr hohen Cash Position von über den Daumen (je nach Schuldentilgungen etc.) 2Mrd. CHF, den Rückkauf von Aktien in Höhe von bis zu 30% des Grundkapitals beantragt (ist natürlich nicht ganz ernst gemeint). Bei einem Kurs von 10-12 CHF hätte das Unternehmen einen Börsenwert von 2.74 bis 3.29 Mrd CHF (ohne Berücksichtigung der 2020 zurückgekauften Aktien). Was ich damit sagen will; Ich bin natürlich äusserst «Bullish» in Bezug auf ams-Osram. Vielleicht kommt das bei meinen Kommentaren manchmal zu wenig zur Geltung, da ich selten den Kurs, sondern eher das Unternehmen an sich kommentiere. Dass die Aktie so tief fällt denke ich natürlich nicht, wäre aber meiner Meinung nach so der Worst Case.

@Chuck: Meine Schätzung würde ca. in deinen angegebenen Bereichen liegen, vielleicht etwas tiefer. Für 2025-2026 würde ich auf einen Aktienkurs von irgendwo zwischen 90-250 CHF tippen, wenn ich wetten müsste. Der Grund für die grosse Spannweite ist, dass ich einerseits die zukünftigen Erträge nicht so präzise voraussagen kann und andererseits die Bewertung zwischen Unternehmen, auf Basis der Diskontrate variieren kann. Bspw. können zwei identische Unternehmen, bei denen die Erträge der Zukunft für den Markt offensichtlich zu sein scheinen (bspw. Versicherer oder Vermögensverwalter), im Marktpreis sehr unterschiedlich sein. Nicht zu vergessen ist die Tendenz zu Überbewertungen bei stark steigenden Aktien. Durch den attraktiven, stark steigenden Trend der Aktie, steigen immer mehr Anleger ein, was zu Überbewertungen führen kann. Ein aktuelles Beispiel dafür ist bspw. Tesla.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 26.01.2022
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 1'038
Zyklen und Zyklopen

Perfektes Timing und Target bei CHF 17.48 erreicht (der Kurs hat zwar bei 17.51 angehalten, die 3 Rappen kann man wohl ausklammern).

Alperose: das war zu früh, dort war kein starker Support (17.76 war eine kleine Hürde welche leicht durchbrochen wurde).

Dominus: Die Zyklen können auch Jahre anhalten, das ist so bei Seitwärtsbewegungen. Bei AMS passiert dies immer wieder, in letzter Zeit, seit Juni 2020 auf unterschiedlichen Ebenen. Fair-Value hin oder her. Die Spanne von CHF 90-250 finde ich, ehrlich gesagt, etwas zu optimistisch ausser dass die Breite der Spanne wirklich keinen finanziellen oder strategischen Sinn ergibt, das ist Pfeilewerfen. Dann könnte man ebenfalls behaupten, dass der AMS Kurs im 2025 irgendwo zwichen 0 un 150 liegen kann. Das Problem sich "nur" auf Fundamentalanalyse zu konzentrieren ist genau dies, man kann keine konkrete Ziele determinieren, welche hingegen durch den Markt gesetzt und beeinflusst werden. Es ist so, als ob man wie ein Zyklop Auto fährt. Man sieht nur einen Teil vom Ganzen. Die wenigsten würden die ganze Strecke bis 250 mitmachen (Chuck vielleicht schon, denn sein Hochzeitsvertrag mit AMS ist in Stein gemeiselt, er würde wahrscheinlich dann auch wieder die ganze Strecke runter mitmachen) hier sind ja die meisten schon euphorische wenn's mal über 19 geht. Ich benutze sehr gerne DCF und liebe all diese Modelle, meine Nase steckt sehr oft und lange in Financial Statements und meine Screener basieren zu ungf. 80% auf Fundamentalanalyse, aber deren Limiten sind offensichtlich und müssen durch weitere Techniken ergänzt werden.

2.56 Mio Titel wurden gestern gehandelt, das Doppelte als der durchschnittliche Umsatz. Der Abverkauf in der Endauktion war krass. Knapp 780k Einheiten und nochmals ein Dropdown. Das kann jedoch bedeuten, dass gestern viele verkauft haben, die mussten/wollten. Dieses Volumen kommt nicht von Privatanlegern, das sind Institutionen. Ja sicher war der eine oder andere Short-Seller gestern aktiv, aber das war wohl nicht der Auslöser des Abverkaufs.

Die Frage ist nun wie weit diese Dynamik anhält. Das hat mit Fair-Value nichts zu tun, denn AMS hat wohl nicht 8.5% ihres fundamentalen Wertes in 5 Tagen verloren. Wenn dieser Abverkauf anhält, dann kann es noch leicht bis CHF 17.27 oder 16.74 rutschen; bei CHF 16.00 sollte dann der Kellerboden jedoch kurzfristig erreicht sein. Mein Chart ist weiter oben. Es kann jedoch auch schon jetzt zu einer Konsolidierung oder gar einem Rebound kommen. Es ist definitiv zu früh um dies zu determinieren.

Meine persönliche Meinung zu AMS ist, dass es eine dieser Aktien ist, wo man mit unterschiedlichen Positionen arbeiten sollte. Die Zyklen sind einfach viel zu frustrierend für jemanden der jeden Tag den Aktienkurs abruft und langfristig orientiert ist. Da werden sehr schöne Chancen über längere Zeit verpasst, Frust aufgebaut, vielleicht sogar ein Verlust durchgehalten und wenn's mal richtig Anzeichen für einen Anstieg gibt, ist man entweder aus Frust nicht mehr dabei, verkauft zu früh, denkt jetzt muss es endlich in den Himmel steigen und hält länger dran als man müsste, oder hätte man die ganze Zeit soweiso schon mehr Geld mit den Zyklen verdient.

Jedem das Seine, ich freue mich nun auf den kommenden Einstiegspunkt.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 380
kalte Füsse

Ich denke da wartet ein weiterer gruseliger Tag auf uns und es wird wohl nicht der letzte sein. Die Stimmung allgemein ist total in die Miesen gekippt, für mich zwar unverständlich aber das schulden wir wohl dem kalten Herz der Börse (oder den kalten Füssen).

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

Alperose
Bild des Benutzers Alperose
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 15.05.2018
Kommentare: 891
Düse5.0 hat am 09.09.2021 09

Düse5.0 hat am 09.09.2021 09:09 geschrieben:

Ich denke da wartet ein weiterer gruseliger Tag auf uns und es wird wohl nicht der letzte sein. Die Stimmung allgemein ist total in die Miesen gekippt, für mich zwar unverständlich aber das schulden wir wohl dem kalten Herz der Börse (oder den kalten Füssen).

Ich frage mich, wieso Titel, welche in den letzten Monaten explodiert sind, nun nicht überproportional fallen, sondern sogar in diesen Tagen steigen. (Bsp. Sensirion)

Ich vermisse AMS 2017, aufräumen und dann mit ASML-mässigen Margen uns Anleger wieder glücklich machen. Das heisst +5 an guten Tagen und +0.2 an Absturztagen.

Dominus
Bild des Benutzers Dominus
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 03.03.2021
Kommentare: 280
Kekkomachine hat am 09.09

Kekkomachine hat am 09.09.2021 10:09 geschrieben:

Dominus: Die Zyklen können auch Jahre anhalten, das ist so bei Seitwärtsbewegungen. Bei AMS passiert dies immer wieder, in letzter Zeit, seit Juni 2020 auf unterschiedlichen Ebenen. Fair-Value hin oder her. Die Spanne von CHF 90-250 finde ich, ehrlich gesagt, etwas zu optimistisch ausser dass die Breite der Spanne wirklich keinen finanziellen oder strategischen Sinn ergibt, das ist Pfeilewerfen. Dann könnte man ebenfalls behaupten, dass der AMS Kurs im 2025 irgendwo zwichen 0 un 150 liegen kann. Das Problem sich "nur" auf Fundamentalanalyse zu konzentrieren ist genau dies, man kann keine konkrete Ziele determinieren, welche hingegen durch den Markt gesetzt und beeinflusst werden. Es ist so, als ob man wie ein Zyklop Auto fährt. Man sieht nur einen Teil vom Ganzen. Die wenigsten würden die ganze Strecke bis 250 mitmachen (Chuck vielleicht schon, denn sein Hochzeitsvertrag mit AMS ist in Stein gemeiselt, er würde wahrscheinlich dann auch wieder die ganze Strecke runter mitmachen) hier sind ja die meisten schon euphorische wenn's mal über 19 geht. Ich benutze sehr gerne DCF und liebe all diese Modelle, meine Nase steckt sehr oft und lange in Financial Statements und meine Screener basieren zu ungf. 80% auf Fundamentalanalyse, aber deren Limiten sind offensichtlich und müssen durch weitere Techniken ergänzt werden.

Ja, ich weiss, die Spannweite zwischen 90-250 CHF ist natürlich enorm. Aber das ist Hauptsächlich auf den Unterschied zwischen meinen und den Erwartungen von ams-Osram selbst zurückzuführen. Meine Erwartung bis zu dem Zeitpunkt wären ca. 1400 Mio. $ Ertrag, ams-Osram peilt ja anscheinend bis zu 2500 Mio. $ EBIT an, was natürlich ein enormer Unterschied ist.

Die Erwartungen sind v.a. auf folgende Punkte, welche zwischen 2022-2026 eintreffen sollten zurückzuführen: 

- starke Abnahme der Abschreibungen (wird enormen Effekt auf den Gewinn haben, den grössten dieser Liste)

- Synergien

- Einbau der BOLED in Smartphone's 

- Lidarumsätze durch diverse kleinere Kunden

- Lidarumsätze durch Great Wall 

- Mikro-LED Projekt 

- Osram Eviyos 2 in Automobilen

- Veräusserungen von Verlustträchtigen Geschäftsbereichen (bspw. Continental im Oktober 2021)

Es sind noch diverse weitere Wachstumstreiber zwischen 2022-2026 zu erwarten, darunter bspw. in Cabin Sensing, Hands on Detecton, sowie authentifizierungsmöglichkeiten im Automobil Bereich. Bei Mikro-LED sind mir stand heute noch keine konkreten Aufträge bekannt, diese habe ich aufgrund der Wahrscheinlichkeit, dass eine Nachfrage bestehen wird, dennoch auf die Liste genommen.

Der Rest ist auf die möglichen Unterschiede in der Bewertung zurückzuführen. Ich hab ja vor einer Weile eine Schätzung von 90-110 CHF auf Basis meiner Erwartungen angegeben, dabei hat sich nichts geändert. Auch wenn nur der untere Rand meiner Spanne erreicht werden sollte, würde dies bei einem derzeitigen Kurs eine Rendite von 420% innerhalb von 5 Jahren bedeuten. Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass meine Schätzung nicht eintreffen wird, nur das ich das auch erwähnt habe. 

ah und noch was zu BOLED: ams-Osram ist das einzige Unternehmen, welches BOLED Face-ID anbieten kann. Es gibt zwar Konkurrenz im Bereich 2D-Authentifizierung, dies ist jedoch nicht annähernd so sicher wie die "richtige" Face-ID. BOLED Face-ID ist eine Face-ID, welche hinter dem Bildschirm unsichtbar verbaut werden kann. Für andere BOLED Produkte gibt es zwar inzwischen Konkurrenz (bspw. ambient light oder proximity sensor), diese sind qualitativ aber nicht so gut wie diejenigen von ams. Diese Konkurrenzprodukte werden meist in den günstigen Full-Screen Modellen von Chinesischen Anbietern verbaut. Die Anbieter dieser BOLED sensoren stammen auch aus China. 

Hier noch ein interessanter Link für die Spezifikationen, bzw. welche Produkte in den einzelnen Modellen verbaut werden. Leider ist die Datenbank nicht komplett:

http://specdevice.com/unmoderated.php

Seiten