AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 43.38 CHF
  • -0.53% -0.230
  • 17.01.2020 17:31:19
4'325 posts / 0 new
Letzter Beitrag
marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 646
24.7
Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
AMS hat im Juni ca 160000

AMS hat im Juni ca 160000 eigene Aktien zurückgekauft. Siehe www.ams.com

Wenn AMS gewusst hätte dass am 25. schlechte Zahlen anstehen, hätte AMS nicht soviele Aktien zurückgekauft.

Nach meiner Beobachtung hat AMS immer sehr vorsichtig Aktien zurückgekauft.

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Pesche hat am 17.07.2017 19

Pesche hat am 17.07.2017 19:27 geschrieben:

Darf es ein wenig mehr sein??*biggrin*

 So wie es die letzten paar Tage schon ansteigt, könnte es wirklich "etwas mehr sein". Gleichzeitig steigt jedoch auch die Erwartungshaltung auf gute Zahlen.

 

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 646
Hallo Pesche

Hallo Pesche

Soll uns allen recht sein. Du warst ja lange der (einzige) der das grosse Tief mitgemacht hat. Mal schauen was morgen andere denken. Für die Zukunft stimmt die Richtung jedenfalls.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
marsi24 hat am 24.07.2017 18

marsi24 hat am 24.07.2017 18:21 geschrieben:

Geschäftsbericht

http://ams.com/ger/content/view/full/534640

Ich werde noch Reich mit AMS.

Bis jetzt + 45% und am Dienstag weitere 15% Yahoo 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 27.02.2018
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 22
Sehe eine Konsolidierung

Sehe eine Konsolidierung ebenfalls nicht negativ. Sind wir ehrlich, ohne die mutigen 65'000 Stück (Geld / 1 Order) bei CHF 77.15 wäre der Kurs wahrscheinlich schon bei der Eröffnung runter. Aber ja, die Prognosen mögen zwar schön und gut sein, aber dafür muss einfach wirklich alles stimmen. Dieses prognostizierte durchschnittliche Umsatzwachstum von 40% jedes Jahr... Sehe es eher so, dass es fahrlässig wäre, wenn man dies nicht hinterfragen würde. Kann immer etwas dazwischen kommen und es wird wahrscheinlich auch etwas dazwischen kommen bis 2019. Kommt schlussendlich nicht immer irgendetwas dazwischen? Auf das Aktienrückkaufprogramm würde ich ebenfalls nicht so viel wert legen, sind nicht ohne Grund umstritten. Finde es ehrlich gerade ein schönes Beispiel wie die Analysten stur mit ihrem DCF-Modell rechnen und daher ihre Kursziele raufschrauben... Bis jetzt ist es immer noch Luft, Zukunftsaussichten die zuerst einmal realisiert werden müssen. Bald kommt aber Apple mit den Zahlen und könnte wieder etwas mehr Licht in die Sache bringen. Danach könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die ersten mutigen Fonds beim "richtigen Preis" einsteigen könnten. In den kommen Tagen werden wohl noch ein paar aktualisierte Kursziele kommen und könnten ebenfalls wieder für etwas Stabilität sorgen... Ich persönlich habe meine Puts verkauft und werde AMS auf jeden Fall verfolgen... Sehe hier für rauf und für runter durchaus Potential in der mittleren Frist. Mal schauen wie sich die Sache entwickelt.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 19.01.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'002
Zukunft

@Pesche

Kein Grund sich aufzuregen. Die Frage ist einfach, wieviel Zukunft bei AMS man heute zu bezahlen bereit ist. Das Mgt hat sich mit seinen Prognosen aus dem Fenster gelehnt, das ist mutig. Wenn man das durchrechnet, kommt man auf einen Reingewinn von CHF 360 Mio. in 2019. Und das wiederum heisst eine PE (2019) von 17 beim momentanen Kurs. Das 2 Jahre davor zu bezahlen ist für einen Wachstumswert fair. Aber damit es aufgeht, muss das Managment auch liefern.

Wenn man hingegen der Wachstumsstory nicht voll vertraut oder einen kürzeren Anlage-Horizont hat, dann kann man heute schon mit gutem Gewissen Gewinne mitnehmen bei einem Titel, der so gut gelaufen ist.  Oder eben als Finanzjournalist dazu raten. Das ist kein "schlecht - Reden" meiner Meinung nach.

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Pesche hat am 25.07.2017 11

Pesche hat am 25.07.2017 11:05 geschrieben:

Jeder Fachmann meint, er muss die Aktie schlecht reden....siehe Artikel im cash.

Ja, das ist bei Cash schon fast Tradition. Verstehe nicht, dass der Verlust so hervorgehoben wird, da dieser ja erwartet worden ist (OK, er ist leicht höher als erwartet). 

Bleibe sicher auch drin, die Wachstumsaussichten sind enorm. Würde mich nicht mal wundern, wenn wir heute noch ins Positive drehen.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
Jeder Fachmann meint, er muss

Jeder Fachmann meint, er muss die Aktie schlecht reden....siehe Artikel im cash. Die Fachmänner haben anscheinend den Kauf verpasst in Frühling....... 

Tatsache ist aber: Die Bude läuft und hat eine Zukunft. Die meisten Firmen würden Gott auf den Knien danken für solche Zahlen und eine solche Zukunft.

Eine Bude mit nur 83 Mio Aktien mit einem Umsatz von zukünftig 2 Mia Umsatz das ist eine Goldgrube. 

Ich für meinen Teil bleibe drinn und kaufe nach...

   

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

iruch
Bild des Benutzers iruch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2019
Mitglied seit: 22.04.2013
Kommentare: 239
AMS-Aktie schreibt neue Kursrekorde

Apple-Zulieferer: AMS-Aktie schreibt neue Kursrekorde

Der Sensorhersteller AMS kann weder mit dem Zahlenkranz noch mit den kurzfristigen Prognosen punkten. Seine neuen Mittelfristziele kommen hingegen gut an. Die Aktie steigt auf den höchsten Stand in der Firmengeschichte.

https://www.cash.ch/news/top-news/apple-zulieferer-ams-aktie-schreibt-neue-kursrekorde-1087809

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
Ich sehe das so:

Ich sehe das so:

Über 800 Mio im 2017

Über 1,3 Mia im 2018

Über 1,8 Mia im 2019

Mit der Ahnnahme pro Jahr 40% +

Der Verlust ist verkraftbar, solange AMS 100000sende eigener Aktien zurückkaufen kann. Bis jetzt im 2017 über 500000 Stück

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 24.10.2019
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 288
Ergebnis

Hm, 30% mehr Umsatz aber troztdem ein Verlust. Und das zweite mal in Folge. Mal schauen wie morgen Börse reagiert.

<gelöscht>
Pesche hat am 25.07.2017 11

Pesche hat am 25.07.2017 11:05 geschrieben:

Tatsache ist aber: Die Bude läuft und hat eine Zukunft. Die meisten Firmen würden Gott auf den Knien danken für solche Zahlen und eine solche Zukunft.

Daran zweifelt ja auch gar niemand. Würde man nicht an die Zukunft glauben, hätte die Firma kaum einen Börsenwert von 6 Mia., während sie heute noch Verlust schreibt. Was hat denn die Anzahl Aktien mit der Bewertung zu tun? Ich glaube, an deinen Beurteilungskriterien musst du noch ein bisschen arbeiten. Vielleicht solltest du die zukünftig erhofften Umsätze in Relation zum Börsenwert setzen. 2 Mia. im Verhältnis zu 6 Mia. sieht doch eigentlich ziemlich ok aus. Wenn man bedenkt, wieviel Erwartungshaltung in diesen Umsatzschätzungen mit drin ist, kann man die Analysten doch verstehen. Und die meisten haben die Kursziele heute ja deutlich erhöht, was willst du noch mehr?

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940
Kursziel AMS: Vontobel erhöht auf 94 (65) CHF - Buy

Kursziel AMS: Vontobel erhöht auf 94 (65) CHF - Buy
AWP
25.07.2017  08:58:47

Zürich (awp) - Vontobel erhöht das Kursziel für AMS auf 94 von 65 CHF und belässt die Einstufung auf "Buy". Die durch die Guidance erwartete starke Entwicklung beim Auftragseingang und der Anstieg des Umsatzes deuten stark darauf hin, dass die Sensorlösungen des Halbleiterherstellers im nächsten iPhone und anderen Projekten implementiert werden, schreibt Analyst Michael Foeth. Die Resultate für das zweite Quartal 2017 seien zudem besser als erwartet ausgefallen, so der Experte weiter. Die hohe mittelfristigen Wachstumsaussichten zeigten Vertrauen in den längerfristigen Fahrplan.

freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 27.02.2018
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 22
Das Ganze ist auch luftig

Das Ganze ist auch luftig *lol*. Grundsätzlich ist AMS immer noch zu teuer. Das Potential von 40% Wachstum hat mich aber schon überrascht. Daher glaube ich, dass jetzt die kurzfristigen Kleinen rausgehen, evt ein paar Grosse die Gewinne realisieren. Sobald bezüglich den 40% mehr Sicherheit existiert, könnten Fonds einsteigen. Momentan ist vieles (praktisch alles) teuer und wenn man nicht an einen Crash glaubt, muss man ja etwas kaufen. Bei den Fonds ist dieses Problem noch grösser. Daher bin ich auch raus und konzentriere mich morgen auf Lafarge und danach auf Basilea und Kudelski. AMS kann noch bedeutend fallen und ich fände es "logisch". Könnte sich aber ebenfalls stabilisieren und/oder sogar steigen und es würde mich nicht erstaunen. Momentan macht vieles keinen Sinn. Schau dir mal EFG an. Die definitive Zahlung für BSI war doch teurer als vor ein paar Monaten angekündigt und der Kurs stieg? Jetzt mit dem Ergebnis von Julius Bär macht es Sinn, zum Zeitpunkt der Meldung absolut nicht. Nein, ich glaube es ist die Zeit für kurzfristige Aktionen. Aber bei AMS ist momentan nichts kurzfristiges ersichtlich. Apple-Zahlen werden evt. Prognosen für das neue IPhone beinhalten und diesbezüglich etwas den Nebel lichten, aber was soll sonst in den nächsten Monaten passieren? Wird erst im Q3 wieder spannend. Bis dahin wird sich der Kurs irgendwo stabilisieren und das Gezocke geht von vorne los? Ohne mich, lieber wenn etwas absehbar ist und dafür auf ein bisschen Rendite verzichten.

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940
Deine Einschätzung....

freezer hat am 25.07.2017 12:19 geschrieben:

Sehe eine Konsolidierung ebenfalls nicht negativ. Sind wir ehrlich, ohne die mutigen 65'000 Stück (Geld / 1 Order) bei CHF 77.15 wäre der Kurs wahrscheinlich schon bei der Eröffnung runter. Aber ja, die Prognosen mögen zwar schön und gut sein, aber dafür muss einfach wirklich alles stimmen. Dieses prognostizierte durchschnittliche Umsatzwachstum von 40% jedes Jahr... Sehe es eher so, dass es fahrlässig wäre, wenn man dies nicht hinterfragen würde. Kann immer etwas dazwischen kommen und es wird wahrscheinlich auch etwas dazwischen kommen bis 2019. Kommt schlussendlich nicht immer irgendetwas dazwischen? Auf das Aktienrückkaufprogramm würde ich ebenfalls nicht so viel wert legen, sind nicht ohne Grund umstritten. Finde es ehrlich gerade ein schönes Beispiel wie die Analysten stur mit ihrem DCF-Modell rechnen und daher ihre Kursziele raufschrauben... Bis jetzt ist es immer noch Luft, Zukunftsaussichten die zuerst einmal realisiert werden müssen. Bald kommt aber Apple mit den Zahlen und könnte wieder etwas mehr Licht in die Sache bringen. Danach könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die ersten mutigen Fonds beim "richtigen Preis" einsteigen könnten. In den kommen Tagen werden wohl noch ein paar aktualisierte Kursziele kommen und könnten ebenfalls wieder für etwas Stabilität sorgen... Ich persönlich habe meine Puts verkauft und werde AMS auf jeden Fall verfolgen... Sehe hier für rauf und für runter durchaus Potential in der mittleren Frist. Mal schauen wie sich die Sache entwickelt.

ist ja ebenfalls sehr luftig Smile "könnte, könnte, könnte, werden wohl, Potenzial für rauf und für runter, mal schauen" . Was denn nun??

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
Blaues Hufeisen hat am 25.07

Blaues Hufeisen hat am 25.07.2017 15:20 geschrieben:

Kursziel AMS: Vontobel erhöht auf 94 (65) CHF - Buy
AWP
25.07.2017  08:58:47

Zürich (awp) - Vontobel erhöht das Kursziel für AMS auf 94 von 65 CHF und belässt die Einstufung auf "Buy". Die durch die Guidance erwartete starke Entwicklung beim Auftragseingang und der Anstieg des Umsatzes deuten stark darauf hin, dass die Sensorlösungen des Halbleiterherstellers im nächsten iPhone und anderen Projekten implementiert werden, schreibt Analyst Michael Foeth. Die Resultate für das zweite Quartal 2017 seien zudem besser als erwartet ausgefallen, so der Experte weiter. Die hohe mittelfristigen Wachstumsaussichten zeigten Vertrauen in den längerfristigen Fahrplan.

Ja die Vontobel haben es geschnallt.

Die 70 sind ein gutes Zeichen. Morgen können wir wieder auf grün hoffen.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

iruch
Bild des Benutzers iruch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2019
Mitglied seit: 22.04.2013
Kommentare: 239
Apple steigert den Umsatz und verdient mehr

Quartalszahlen: Apple steigert den Umsatz und verdient mehr

Apple hat im vergangenen Quartal Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Neben dem iPhone trugen auch andere Geschäftsbereiche zum Wachstum bei. Die Apple-Aktie begibt sich auf Rekordkurs.

https://www.cash.ch/news/top-news/quartalszahlen-apple-steigert-den-umsatz-und-verdient-mehr-1090018

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Apple Zahlen sind ganz gut,

Apple Zahlen sind ganz gut, After Market Kurs zur Zeit +6.5%

Mal schauen, was AMS daraus morgen macht.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
1. August, Apple Zahlen und

1. August, Apple Zahlen und News.

Am Mittwoch wird der AMS-Kurs neu gestellt!

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
@Gluxi

@Gluxi 

Der Insider hat anfangs 2017 die Sache verpasst und darum ist AMS nicht sein Liebling Mosking

 

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Im Zuge des durchwachsenen

Im Zuge des durchwachsenen Zahlenkranzes und des überraschend schwachen Ausblicks für das dritte Quartal gerieten die Aktien von AMS in den letzten Tagen unter Verkaufsdruck. Auch die geradezu beeindruckenden Wachstumsvorgaben für die kommenden Jahre wussten den Rücksetzer vom Rekordhoch nicht zu verhindern.

Allerdings kann sich die Bilanz seit Ende Dezember noch immer sehen lassen: Mit einem Plus von 138 Prozent führen die Papiere des Sensorenherstellers die Gewinnerliste hierzulande unangefochten an.

Ungebrochen euphorisch äussert sich der für die Mainfirst Bank tätige Analyst. Obwohl er seine diesjährigen Prognosen für den operativen Gewinn (EBIT) um 30 Prozent zusammenstreicht, erhöht er das Kursziel für die mit "Outperform" empfohlenen Aktien auf 95 (bisher 85) Franken. Davon leitet sich aus heutiger Sicht noch einmal ein Aufwärtspotenzial von knapp 40 Prozent ab – sehr viel mehr als nur ein Apropos.

Nach der Erhöhung der firmeneigenen Mittelfristziele und nach einer Road-Show mit Unternehmensvertretern in Frankfurt zeigt sich der Mainfirst-Analyst zuversichtlicher denn je, was die Wachstumsaussichten der nächsten Jahre anbetrifft.

Während sich der vorsichtige Ausblick für das laufende Quartal mit Verzögerungen beim Jubiläumsmodell des iPhone von Grosskunde Apple erklären lässt, dürfen bei AMS die zweifelsohne guten Wachstumsaussichten nicht in die Zukunft extrapoliert werden. Denn die Halbleiterindustrie unterliegt schon seit einer gefühlten Ewigkeit starken Nachfrageschwankungen und ist für einen äusserst intensiven Wettbewerb unter den Anbietern bekannt. Folglich müssen sich Unternehmen wie der hiesige Sensorenhersteller immer wieder neu erfinden und aufpassen, dass sie technologisch nicht den Anschluss verlieren.

Quelle: https://www.cash.ch/insider/beste-aktie-des-jahres-steigt-anlegerlieblin...

Warum redet Cash eigentlich dauernd von "überraschend schwachem Ausblicks für das 3. Quartal"? Ich habe die Aussichten eigentlich nicht so interpretiert. AMS hat das so kommuniziert:

Im laufenden dritten Quartal erwartet AMS nun eine "erhebliche Aufwärtsdynamik". Der Hochlauf neuer optischer Lösungen im Consumer-Geschäft beginne sich auszuwirken, so das Management. Auf Basis eines derzeitigen EUR/USD-Wechselkurses von 1,16 wird ein Umsatz von 260 bis 290 Mio EUR angepeilt. Im gesamten zweiten Halbjahr wird zudem eine "Rekordentwicklung" mit einem "erheblichen sequentiellen Umsatzwachstum im vierten Quartal mit einer erwarteten Wachstumsrate des Umsatzes in der Grössenordnung der erwarteten Wachstumsrate vom zweiten zum dritten Quartal" in Aussicht gestellt. Die bereinigte operative Ergebnismarge soll sich dabei im dritten Quartal auf über 10% verbessern.

Tönt für mich nicht nach schwachem Ausblick. 

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
Seit heute ist der

Seit heute ist der Durchschnitt aller Kusziele von AMS auf von 65 auf 70 FR gestiegen. Max. Vontobel mit 94 Fr

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Gibt es eigentlich vom

Gibt es eigentlich vom heutigen Conference Call ein Transkript? Oder kann man ein Audiostream anhören? Finde nichts auf der AMS Seite.

Juckern
Bild des Benutzers Juckern
Offline
Zuletzt online: 07.01.2020
Mitglied seit: 20.07.2017
Kommentare: 71
Zukauf

Ich habe wieder ein Portion genommen. Denke kommt gut

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Der News Button ist ja schön

Der News Button ist ja schön und gut, aber du hast schon gesehen, dass deine "News" bereits 10 Tage alt war?

Ich bin weiter positiv für AMS, nach den News von Apple ist nun die ewige Diskussion wegen möglichen Lieferverspätungen für das iPhone 8 vom Tisch.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.01.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'376
AMS-Aktie fällt Gewinnmitnahmen zum Opfer

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
DB erhöht von 72 auf 80

DB erhöht von 72 auf 80 kaufen.

Warum verkauft IHR dann????*help*

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.01.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'376
Wetten, dass..?

 

AMS gehört zu den Unternehmen, die im Euroraum produzieren

Man wettet also nicht nur auf den Titel, sondern auch auf €/$ bzw. €/CHF

Die AMS-Produkte verteuern sich zur Zeit im Dollarraum

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 01.01.2020
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'380
DirtyCashHarry hat am 02.08

DirtyCashHarry hat am 02.08.2017 15:43 geschrieben:

Dem Vernehmen treten bei AMS am Mittwoch vor allem Leerverkäufer als Käufer von Aktien in Erscheinung. Gemäss Erhebungen des Beratungsunternehmens Markit liefen Ende Juli Wetten im Umfang von 9,7% aller ausstehenden Titel gegen den Apple-Zulieferer.

Ja die Leerverkäufer erhalten heute wieder eines auf die Finger.

Wann begreiffen die den endlich, dass mit AMS im Moment kein Geld zu holen ist.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Seiten