AUSTRIAMICROSYS (AMS)

ams I 

Valor: 24924656 / Symbol: AMS
  • 41.47 CHF
  • +1.27% +0.520
  • 24.01.2020 17:30:42
4'333 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 522
@pageup: Bin anderer Meinung

pageup hat am 18.09.2018 12:30 geschrieben:

da ist leider immer noch keine Nachfrage auszumachen. Die Aktie wurde geprügelt und dennoch will sie niemand. 

Die Aufnahme in den SLI ist bekannt und bringt auch keinen zusätzlichen Auftrieb. 

Das einzige was jetzt noch helfen kann sind gute Zahlen Ende Oktober. 

Oder weiss jemand was kurzfristig helfen kann Scratch one-s head

 

Dass die Aktie geprügelt wird, hier denken wir noch gleich. Was die Nachfrage angeht, liegen wir 180 Grad auseinander... Wieso?

- Schau mal das Handelsvolumen der letzten Tage an gegenüber dem Durchschnitt im Jahr... Die letzten 3 Börsentage waren rund 1 Mio. Aktien im Spiel... und da sind Käufer und Verkäufer oft nicht die gleichen = Besitzerwechsel.

- Schau mal die Beteiligungen der letzten 3 Jahre etwas genauer an... https://www.six-exchange-regulation.com/de/home/publications/significant-shareholders.html

Fazit: Da sind 2 neue Investoren an Land gezogen worden (T. Rowe Price mit 3.02% per 25.8.2018, wo jetzt? auf jeden Fall nicht unter 3%...), auch Hillhouse Capital hat sich mit 3.03% per Stand 28.8.2018 neu beteiligt. Gute News.

Auch alle übrigen Ankeraktionäre (mit grosser Ausnahme von Temasek Holding, welche vom 23.1.2018 ihr 16.09% Beteiligung bis am 4.4.2018 auf unter 3% abgebaut haben. Dies jedoch zu Ihrem Geschäftsmodell gehört, Firmen NUR am Start zu unterstützen... https://www.temasek.com.sg/en/index.html) haben ebenfalls ihre Beteiligungen in der Tendenz erhöht, wie z. B. Wellington Management Group LLP von 3.12% per 28.3.18 auf 4.32% per 12.7.18 oder Black Rock... AMS selbst kaufte auch Aktien zurück.

Es ist also ein grosses Finanzunternehmen wie J.P. oder mehrere, welche hier aus allen Kanonen gegen AMS schiessen. Wetten, die Leerverkaufsquote ist per 15.9.2018 gestiegen?

Die wollen noch bis auf ein bestimmtes Level und bis zu einem bestimmten Zeitpunkt drücken. Dann lassen sie los und die Erhohlung wird rasant vonstatten gehen, wenn bis dahin die Weltwirtschaft nicht erschüttert wird durch Leute wie DONUT Trump. Eine Jahresendrally würde helfen... Aber auch die Aufnahme in den SLI wird noch viel bewirken. Wir werden sehen.

Und hier liegen wir wieder auf derselben Wellenlänge: Positive Q3 Zahlen werden helfen. Spätestens dann müsste der Kurs wieder Richtung 3stellig gehen.

 

(Noch zu den Optionsdiskussionen: Strike + Prämie = Break-Even bei Call / Strike - Prämie = Break-Even bei Put, Nicht dass ihr falsch rechnet und euch zu früh freut)

 

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 131
iPhone XR ramp up

Die Phones werden sich gut verkaufen. Es ist ja fast beängstigend, wie wenig wirklich gute Alternativen es zu ihnen gibt. Niemand, der es sich leisten kann, wird sich an den hohen Preisen stören. iPhones sind bekannt für ihre lange Lebenszeit, ein erstes Kaufargument. Phones allgemein haben so viele Funktionen, vom Lesegerät zur Kamera und Fotobearbeitung, zum Musikgerät, zur Navigation, zur Steuerung von so vielem, etc., dass Preise zwischen 700 und 1200 USD nicht mehr teuer ausschauen. Wer will nicht immer eine gute, oder die beste Kamera in Kleinformat am Gürtel haben, deren Bilder sich kaum noch von grossen und schweren Spiegelreflex-Kabemeras unterscheiden lassen. Drum kommen solche News: https://9to5mac.com/2018/09/19/iphone-xr-shipments/

 

 

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Für mich sind solche Gerüchte

Für mich sind solche Gerüchte einfach Versuche, den Kurs zu Drücken. Das gleiche hatten wir schon beim iPhone X, welches sich "Gerüchten zufolge" sehr schlecht verkauft hat. Apple hat aber bestätigt, dass sich das iPhone X super verkauft. Gemäss Apple hatte das X es jeden Monat die Verkaufsstatistik angeführt.

Nun ist die neue iPhone Generation noch nicht mal eine Woche angekündigt, aber man will "Gerüchten zufolge" schon wissen, dass die Vorbestellungen schwach ausfallen.

Am Freitag ist Optionsverfalltag, da muss der Kurs wohl noch etwas gedrückt werden.

 

 

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 89
Nicht bestätigten Berichten zufolge...

Nicht bestätigten Berichten zufolge stösst die neuste Apple Gerätegeneration auf ein eher mässiges Interesse.

Sagt ja wohl genug über die Qualität eines weiteren qualitativ blassen Artikels aus - jedes Mal dieselbe Leier, natürlich mag der Apple-relevante Umsatz immer noch wesentlich sein, das AMS jedoch auch Samsung, Huawei und Xiaomi beliefert wird nirgends erwähnt.

 

  

 

 

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Vom Cash Insider von heute:

Vom Cash Insider von heute:

Ins Zentrum von Spekulationen rücken auch die Aktien des Sensorenherstellers AMS. Dabei dreht sich alles um die Vorbestellungen für die drei iPhone-Modelle XS, XS Max sowie XR des amerikanischen Grosskunden Apple. Nicht bestätigten Berichten zufolge stösst die neuste Gerätegeneration auf ein eher mässiges Interesse. Angeblich gingen zur selben Zeit vor einem Jahr sogar mehr Vorbestellungen für das Jubiläumsmodell iPhone X ein.

Das könnte auch AMS zu spüren bekommen, steuert das Unternehmen aus Unterpremstätten unter anderem doch Komponenten für die 3D-Gesichtserkennung bei.

Dass die Aktien des führenden Sensorenherstellers alleine seit Anfang September rund 17 Prozent verloren haben, ist nicht zuletzt auch auf die Angst vor möglichen Auswirkungen des Handelsstreits zwischen den Vereinigten Staaten und China zurückzuführen.

Den Leerverkäufern dürfte diese Angstmacherei äusserst gelegen kommen. Erhebungen der Beratungsfirma IHS Markit zufolge liefen Ende August Wetten in Höhe von 14 Prozent der ausstehenden Aktien gegen AMS.

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 522
Ab nach Norden!

Ich habe mich getäuscht, die SLI-Aufnahme hat (zumindest bisher) nicht die Wirkung gezeigt welche ich mir erhofft habe. Aber ich bin nach wie vor unglaublich überzeugt von AMS... Hier nochmals die Gründe, wieso diese Aktie demnächst eher Richtung Norden geht und eigentlich jetzt der ideale Einstiegszeitpunkt ist:

- SLI-Aufnahme folgt, Auswirkung auf den Kurs bisher nicht erfolgt

- Rund 15%!!! aller AMS Aktien sind per Ende August Leerverkauft (wahrscheinlich per Mitte Sept. noch mehr...). Diese Aktien werden früher oder später zurückgekauft werden müssen. Bisher haben die Ankeraktionäre eher zugekauft (letzter Thread von mir zu AMS...) und damit die Anzahl Aktien verknappt. Der Effekt Richtung Norden sollte somit noch grösser sein.

- AMS ist nicht nur IPhone... Aber die Unsicherheit IPhone und AMS ist aktuell wieder vom Tisch und in den neuen Geräten steckt AMS. Generell ist AMS in einem Wachstumsmarkt (rund 25% jährliches Wachstum erwartet in diesem Segment) und ist gut positioniert. Im autonomen Fahren scheinen die Margen auch noch sehr attraktiv zu sein und AMS wird dort ebenfalls mitmischen wollen... Dies nebst anderen Geschäftsfeldern eine aus meiner Sicht spannende Geschichte und aktuell steckt meiner Meinung nach diese Phantasie noch nicht im Kurs.

- Morgen ist Optionsverfall... Daher wenn ein grosser Player wie J.P. die Aktie bewusst leerverkauft (dafür z. B. auf geschriebenen Calls verdient oder auf gekauften Puts...), werden die ihre Strategie möglicherweise bereits Anfang nächster Woche aufgeben. Die Gefahr steigt, dass demnächst gute News kommen werden (hoffentlich spätestens mit den Q3-Zahlen) und entsprechend J.P. in Gefahr läuft, dass die Nachfrage ihre Möglichkeiten des Drückens übersteigen wird (ihr Risiko zu gross wird). Ebenfalls sind zu diesen Kursen und diesen Wachstumszahlen und erwarteten zukünftigen KGV's plötzlich grössere Player im Spiel welche grössere Mengen AMS kaufen wollen/werden.

- Interessant ist auch dieser 1 Monat alte Bericht: https://www.finanzen.net/nachricht/zertifikate/ams-ag-sensorhersteller-setzt-auf-3d-und-autonomes-fahren-6526294 / daher der Kurs ging nie unter CHF 60.00, was eher für eine Erholung Richtung CHF 90.00 spricht. Oder anders ausgedrückt, die Rückfallquote Richtung CHF 50.00 steht im Verhältnis zur Chance auf CHF 90.00. Dies müsste ein Kaufargument für die Chartfans sein...

- Es darf mit positiven Q3- und Q4-Zahlen gerechnet werden. Ansonsten verstehe ich die Optionskäufe des Managements nicht welche auf weit höhere Kurse spekulieren und erst dann profitieren würden...

- Aktuell scheint die Weltwirtschaft rund zu laufen (Ein mögliches Indiz: Arbeitslosenzahlen...), der Handelsstreit wird hoffentlich am Verhandlungstisch vernünftig gelöst und dann steht der Jahresendrally nichts im Wege...

- USER walerian schreibt auch nicht mehr Negativ die letzten 2 Tage...

Mein Fazit: strong buy Smile

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
swissrain hat am 20.09.2018

swissrain hat am 20.09.2018 03:22 geschrieben:

Wer will nicht immer eine gute, oder die beste Kamera in Kleinformat am Gürtel haben, deren Bilder sich kaum noch von grossen und schweren Spiegelreflex-Kabemeras unterscheiden lassen.

Ich sehe, die Apple Werbung funktioniert Biggrin

Valentino46
Bild des Benutzers Valentino46
Offline
Zuletzt online: 08.05.2019
Mitglied seit: 03.11.2015
Kommentare: 13
Deutsche Bank

Deutsche Bank belässt AMS auf 'Buy'

14:53 21.09.18

FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) hat die Einstufung für AMS auf "Buy" belassen. Die Anleger sollten die Aktien geringer kapitalisierter europäischer Unternehmen wie AMS ab sofort übergewichten, empfahlen die Aktienstrategen des Frankfurter Finanzinstituts in einer am Freitag vorliegenden Studie. Denn diese Papiere dürften von einer wieder anziehenden Wachstumsdynamik in der Eurozone profitieren. Sie stuften den "European Small Caps"-Sektor von "Benchmark" auf "Overweight" hoch./edh/ag Datum der Analyse: 21.09.2018

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 379
.

Empfehlungen hat die Aktie einige nur kommt der Kurs trotzdem nicht in die Gänge. Das Potential von AMS ist aber sicher sehr gross!

Risiken kann man aber auch ausmachen: Zölle auf IPhones? und kommen die neuen Modelle wie geplant an?

Ich vermute das vor den Zahlen hier nicht mehr viel geht. Die Käufer wollen Gewissheit. 

 

comfortinsound
Bild des Benutzers comfortinsound
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 16.02.2018
Kommentare: 55
pageup hat am 23.09.2018 23

pageup hat am 23.09.2018 23:21 geschrieben:

Empfehlungen hat die Aktie einige nur kommt der Kurs trotzdem nicht in die Gänge. Das Potential von AMS ist aber sicher sehr gross!

Risiken kann man aber auch ausmachen: Zölle auf IPhones? und kommen die neuen Modelle wie geplant an?

Ich vermute das vor den Zahlen hier nicht mehr viel geht. Die Käufer wollen Gewissheit. 

 

Leider geht vor den Zahlen noch viel zu viel, nämlich den Bach runter. Ein Abschiffer nach dem Anderen.

pageup
Bild des Benutzers pageup
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 22.07.2014
Kommentare: 379
.

comfortinsound hat am 24.09.2018 16:57 geschrieben:

pageup hat am 23.09.2018 23:21 geschrieben:

Empfehlungen hat die Aktie einige nur kommt der Kurs trotzdem nicht in die Gänge. Das Potential von AMS ist aber sicher sehr gross!

Risiken kann man aber auch ausmachen: Zölle auf IPhones? und kommen die neuen Modelle wie geplant an?

Ich vermute das vor den Zahlen hier nicht mehr viel geht. Die Käufer wollen Gewissheit. 

 

Leider geht vor den Zahlen noch viel zu viel, nämlich den Bach runter. Ein Abschiffer nach dem Anderen.

Ja da muss ich dir leider rechtgeben.Jeden Tag neue Tiefststände Sad Das nervt.

Würde mich interessieren wer oder was dahinter steckt.

Hoffentlich sind die Zahlen in einem Monat dann auch ok. Sonst finden wir uns gleich nochmals eine oder zwei Etagen tiefer. 

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 646
Was Negativ auffällt sind die

Was Negativ auffällt sind die Vorbestellungen vom iPhone. Hingegen läuft die Apple Watcch wie geschmiert. Ich kann mir gut vorstellen, dass Apple seine Produktion bereits reduziert hat. Würde mich daher nicht wundern wenn nächstens die Analysten nachziehen.Sieht man sich etwas um, sind wenig bereit das teuere Ding zu kaufen. Apple generiert seine Gewinne auch mit weniger Absatz. Die Zulieferer hingegen, verlieren dabei. Apple hat sich eindeutig diesmal verschätzt.

AMS hat eigene Aktien bei ca 65-70 Fr. gekauft. Falls meine Vermutung stimmt und sie bei den derzeitigen Kursen nicht nachkaufen, warten sie noch tiefere Kurse ab. Anders kann ich mir den derzeitigen Kursverlauf nicht erklären. Logisch sind da noch andere Vertriebpartner aber wie hoch ist AMS noch immer von Apple abhängig?

walerian
Bild des Benutzers walerian
Offline
Zuletzt online: 21.01.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 168
.

So langsam könnten einem die Aussitzer fast ein bisschen leid tun. Aber vielleicht kommt ja mal wieder eine Gegenbewegung.

petra129
Bild des Benutzers petra129
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 155
....unter "suchen" ---> AMS

....unter "suchen" ---> AMS eingeben dann kommen die unteren zwei Kurse - da nimmt man den aktuellen und installiert ihn neu und den

alten löscht man...

 

 

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 24.10.2019
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 288
aktuelle Kurs

Ist auch nicht zu sehen Lol

Administrator
Bild des Benutzers Administrator
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 31.10.2011
Kommentare: 78
Börsenplatzwechsel ams

Guten Tag servus

besten Dank für den Hinweis. Der Titel wurde am 21.09.18 in das Bluechip Segment aufgenommen und wird neu an der SWL gehandelt. Wir haben dies soeben korrigiert und bitten für die Verzögerung um Entschuldigung.

freundliche Grüsse

Admin cash

servus
Bild des Benutzers servus
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 2
ams

Ich sehe den aktuellen  Kursverlauf seit gestern von ams nicht. Ist bei Cash ein Fehler aufgetretten

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 131
Gute iPhone-Verkäufe!

marsi24 hat am 25.09.2018 10:45 geschrieben:

Was Negativ auffällt sind die Vorbestellungen vom iPhone.

Nach anderen Infos sehen die iPhone-Verkäufe gut aus, das XS verkauft sich besser als das X, und beim XR wurde jetzt schon die Produktion hochgefahren, obwohl es noch nicht mal erschienen ist. https://appleinsider.com/articles/18/09/24/iphone-xs-max-dramatically-ou...

Anders gesagt: Dass die Aktie weiter fällt, hat andere Gründe. Vielleicht wollen ein paar Grosse billig einkaufen und drücken sie?

Nicht vergessen: Genau diese Aktie kann in einem Tag wett machen, was sie in zwei Monaten verloren hat: Am 24. November 2017 war sie auf 108, zwei Monate später auf 75, d.h. minus dreissig Prozent in zwei Monaten, dann drei Wochen später wieder auf 108, d.h. plus 45 Prozent von 75 aus, in drei Wochen, und in sechs Wochen auf 120, plus 70 Prozent in wenigen Wochen. 

Es sieht nach den Charts aus, dass sich auf dieser Höhe kräftige positive Divergenzen aufbauen, die können die Aktie kräftig in die andere Richtung katapultieren. 

Pulver trocken halten! 

comfortinsound
Bild des Benutzers comfortinsound
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 16.02.2018
Kommentare: 55
servus hat am 25.09.2018 11

servus hat am 25.09.2018 11:35 geschrieben:

Ich sehe den aktuellen  Kursverlauf seit gestern von ams nicht. Ist bei Cash ein Fehler aufgetretten

Ich beobachte die Kurse zwar nicht auf Cash, jedoch ist ams scheinbar anders erfasst worden nach der Aufnahme in den SLI. 

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Somit wissen wir jetzt auch,

Somit wissen wir jetzt auch, warum AMS gestern gefallen ist: die potentiellen Käufer konnten AMS an der Börse nicht finden, die Verkäufer mussten nur auf den "Verkaufen" Knopf drücken Lol

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 89
KGV 2019E neu auf 9

Immer noch keine Ad-Hoc Meldung, dass die angekündigten 2019er Zahlen massiv zu hoch gegriffen sind - als (Klein)Anleger muss man Stand heute davon ausgehen, dass immer noch alles seine Richtigkeit hat. Irgendwer weiss aber mehr, ansonsten würde der Titel nicht seit 3W  (von 80 auf 60) täglich an Boden verlieren. Sämtliche Aufwärtsbewegungen werden Intraday innerhalb weniger Minuten wieder 'runter verkauft'. Sind es wirklich immer noch Shorties oder nützen Insider jede 1-2% Kursavance um abstossen zu können?

2019E - mit dem aktuellen Kurs von 61 beträgt das KGV 9 - mehr als die Hälfte tiefer als die durchschnittlichen (defensiven) SMI Titel, welche im Bereich 18-20 liegen. Als krasser Gegenvergleich - Amazon hat gegenwärtig ein KGV von rund 200.

Die gegenwärtigen average Kaufempfehlungen sind auf rund 110 je Aktie angesetzt, rund 85% über dem jetztigen Kurs - kaufen will trotzdem niemand. Vertrauensverlust ins Management? Hat Everke das Maul (mal wieder) zu gross aufgerissen? Die Aktie zermürbt mich, das Management nervt mich - seit längerer Zeit kein Lebenszeichen, keine Interviews, keine Auftritte, keine proaktive Kurspflege, nichts! Ich erwarte kein tag-tägliches WiseKey-Info-Gelaber aber vielleicht einfach mal ein Lebenszeichen - wäre sicher nicht verkehrt.

 

 

 

 

comfortinsound
Bild des Benutzers comfortinsound
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 16.02.2018
Kommentare: 55
Gluxi hat am 25.09.2018 13:22

Gluxi hat am 25.09.2018 13:22 geschrieben:

Somit wissen wir jetzt auch, warum AMS gestern gefallen ist: die potentiellen Käufer konnten AMS an der Börse nicht finden, die Verkäufer mussten nur auf den "Verkaufen" Knopf drücken Lol

Hallo freier Fall, Adieu 62

walerian
Bild des Benutzers walerian
Offline
Zuletzt online: 21.01.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 168
.

Was da mit dem Kurs passieren würde, wenn da eine schlechte ad hoc Meldung käme, kann man sich in etwa vorstellen.

comfortinsound
Bild des Benutzers comfortinsound
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 16.02.2018
Kommentare: 55
Out... Schmerzhafter

Out... Schmerzhafter Lehrblätz. FU AMS.

Gluxi
Bild des Benutzers Gluxi
Offline
Zuletzt online: 14.01.2020
Mitglied seit: 14.10.2009
Kommentare: 568
Mr. Stock Exchange hat am 26

Mr. Stock Exchange hat am 26.09.2018 10:18 geschrieben:

Vertrauensverlust ins Management? Hat Everke das Maul (mal wieder) zu gross aufgerissen? Die Aktie zermürbt mich, das Management nervt mich - seit längerer Zeit kein Lebenszeichen, keine Interviews, keine Auftritte, keine proaktive Kurspflege, nichts! Ich erwarte kein tag-tägliches WiseKey-Info-Gelaber aber vielleicht einfach mal ein Lebenszeichen - wäre sicher nicht verkehrt.

Das hilft den Leerverkäufern natürlich schon. Everke hat noch im März förmlich vor Selbstbewusstsein gesprüht und unzählige Interviews gegeben. Nun hört man nach den doch enttäuschenden Q2 Zahlen praktisch gar nichts mehr von ihm.

Ich gehe aber weiterhin von sehr guten Q3 und Q4 Zahlen aus. Der Wegfall des Umsatzes mit dem iPhone X wird wohl ins Q3 & Q4 verschoben, wo alle neuen iPhone das FaceID besitzen.

Sollte es tatsächlich vor den Q3 Zahlen noch auf 49.- runtergehen, werde ich meine Calls weiter aufstocken.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 131
Mr. Stock Exchange hat am 26

Mr. Stock Exchange hat am 26.09.2018 15:18 geschrieben:

Vertrauensverlust ins Management? Hat Everke das Maul (mal wieder) zu gross aufgerissen? Die Aktie zermürbt mich, das Management nervt mich - seit längerer Zeit kein Lebenszeichen, keine Interviews, keine Auftritte, keine proaktive Kurspflege, nichts!

Ich fühle dir nach, ich habe extrem geblutet mit dieser Aktie, ich wage es nicht mal zu sagen, wie viel ich damit verloren habe.  Es ist immer gleich: Nach Verlusten verbeisst man sich in eine Aktie, statt sie zu schmeissen, und bei jedem Anzeichen einer Erholung holt man sie sich wieder, um dann wieder abgeschmiert zu werden. Verflucht!

Zum Management ist in Erinnerung, dass einer verkaufte, als die Aktie bereits tief lag. Aber auch, dass Aktien zurückgekauft wurden, als sie noch höher stand, also über den 65. Und dass das Management tradet, ist auch bekannt, und dass es, falls es will, Kurspflege betreibt, ist auch in Erinnerung. Einiges ist in Erinnerung und auf dem Forum wohl auch verbrieft. 

Was tun? Schmeissen? Im Allgemeinen steigt es, wenn ich verkaufe, und fällt, falls ich angeschnallt bleibe. Geht wohl einigen so. Schmerzhaft, mit so einem Ding. 

Gestern so eine Meldung, Apple wird von Qualcomm angeklagt, seine Chips kopiert zu haben und dann beim günstigeren Intel produziert zu haben. So eine Mitteilung tut natürlich auch einem Lieferanten wie AMS weh. Sicher auch, dass Apple über einen Stab von Anwälten verfügt, dass nichts an der Firma hängen bleibt. Die Rechtsprechung der USA ist ja ohnehin häufig eigenartig. ... https://seekingalpha.com/news/3392723-qualcomm-charges-apple-stealing-se...

Oder dann die Gewinnwarnung von BMW gestern weist darauf hin, dass die fetten Jahre vorbei sind. Mit Mitwirkung des orangen Präsidenten, dem Genie. 

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 646
Langsam sollten es alle

Langsam sollten es alle Wissen, die neuen iPhones verkaufen sich schlechter als gedacht. Apple hat eine Rekordbestellung aufgegeben und fährt jetzt offensichtlich zurück. Schade für AMS die auf grosse Bestellmengen gehofft haben.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 131
UBS senkt auf 65

Ams – UBS senkt auf 65 (92) neutral: mangelnde Klarheit , Druck auf Bruttomargen, unklare Wettbewerbslage.

https://www.cash.ch/guru/baernomura-auf-nach-japan-1211795

Gestern wurde hier von Gertrud nach dem Artikel von Luchari gefragt. Nach meiner Erinnerung sagte er etwa, was oben von den UBS-Leuten gesagt wird ... 

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 28.11.2019
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 889
Die Entwicklung ist in der

Die Entwicklung ist in der Tat zermürbend und vor den Zahlen in Oktober wird hier wohl auch nichts mehr gross in die positive Richtung gehen.

Auch ich bin im Bereich Kleinwagen im Verlust, bin aber nach wie vor von dieser Bude überzeugt und denke äussere Einflüsse Trumpel und weitere Unsicherheiten am Markt strafen die Aktie ebenso ab, wie Leerverkäufer.

Es kann schnell drehen, hoffen wir, dass ich Recht behalte.

 

good luck at all!

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

petra129
Bild des Benutzers petra129
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 155
@ gertrud - luchari 14.09.2018

...ist es das?

 

14.09.2018 12:11

luchari

Bild des Benutzers luchari

Offline

Zuletzt online: 26.09.2018

Mitglied seit: 14.02.2017

Kommentare: 31

Private Nachricht senden

Kommentare

Mr. Stock Exchange hat am 14

Mr. Stock Exchange hat am 14.09.2018 11:18 geschrieben:

 

=> mein Fazit - du hast dir selber ne Falle gestellt mein Fröind - mittelfristig, d.h. die ungefähr nächsten 5 Jahre erwartest du einen deutlichen Anstieg, willst aber partout nicht investieren. 

Das sehe ich anders. Das mit den "nächsten 5 jahren" und "erwartest" hast du mir in den Mund gelegt. Ich gehe erstens von einem wesentlich kürzeren Zeitraum aus und zweitens erwarte ich den Anstieg nicht, sondern erachte ihn als möglich. Dann jedoch ähnlich wie bei Meyer Burger vor über einem Jahr als Spekulation/Fehleinschätzung/Laune des Marktes. Wenn ich Kaufentscheidungen aufgrund des Kursverlaufes treffen würde, wäre das Spekulation anstatt Investition und von der im vorhin zitierten Buch erläuterten Strategie diametral abweichend. Solltest du mit der von dir erwähnten Market-Timing-Strategie längerfristig erfolgreich sein, wäre das eine grosse Ausnahme. Da würde ich selbstverständlich den Hut vor dir ziehen Wink Nichtsdestotrotz wäre das nicht das Richtige für mich. Wollte nur klarstellen, dass ich mir mit meinen Aussagen nicht selber widerspreche Wink 

Seiten