Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 44.76 CHF
  • +0.36% +0.160
  • 06.08.2020 17:30:03
7'177 posts / 0 new
Letzter Beitrag
nachhaltig
Bild des Benutzers nachhaltig
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.01.2020
Kommentare: 295
Basel (awp) - Das

Basel (awp) - Das Biopharmaunternehmen Basilea hat 2019 den Umsatz um 1 Prozent auf 134 Millionen Franken gesteigert. Das gab das Unternehmen am Freitag mit Verweis auf ungeprüfte Zahlen bekannt. Mit dem Ergebnis übertrifft Basilea die eigene Prognose von 128 bis 133 Millionen Franken.

 

Allerdings kommt die Meldung nicht überraschend, nachdem Basilea bereits am Mittwoch die Umsätze seiner Partner mit dem Schimmelpilzinfektionsmittel Cresemba gemeldet hatte.

 

Basilea setzte 2019 mit Cresemba sowie seinem zweiten vermarkteten Medikament, dem Antibiotikum Zevtera, 114 Millionen Franken um. Das sind 39 Prozent mehr als im Vorjahr. Basilea selbst war davon ausgegangen, dass die beiden Mittel einen Umsatzbeitrag zwischen 105 und 110 Millionen leisten.

 

Die liquiden Mittel beziffert der Basilea-CEO David Veitch in der Mitteilung auf 161 Millionen Franken per 31. Dezember. Sie geben Basilea laut Veitch die nötige finanzielle Flexibilität, um die Strategie zur Erreichung der nächsten werttreibenden Entwicklungsmeilensteine in der F&E-Pipeline umzusetzen.

 

Zahlen werden wohlwollend aufgenommen

 

Sowohl Marktteilnehmer als auch Analysten reagieren positiv auf die Nachrichten. Bei Baader Helvea schreibt Analyst Bruno Bulic in einem ersten Kommentar, die Nachricht sei zwar ein positives Signal, dürfte die grundsätzliche Ausgangslage für Basilea aber kaum ändern.

 

Bei Bryan Garnier verweist der zuständige Analyst auf die Angaben zu den Barmittelbständen, die er als robust bezeichnet. Er gehe denn auch davon aus, dass die Umsätze mit den beiden Mitteln weitere steigen werden.

 

hr/ra

pedro
Bild des Benutzers pedro
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 857
@nachhaltig

Danke für Deine Meldung, hat definitiv mehr Tiefgang ... bin gespannt auf den ganzen Zahlenkranz morgen Financial Results FY 2019 and publication of Annual Report 2019 ... bin ebenso gespannt wie die Shortseller reagieren - pedro -

nachhaltig
Bild des Benutzers nachhaltig
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.01.2020
Kommentare: 295
Top!!!

Top!!!
Basilea reports significant revenue growth from marketed products and pipeline progress for full-year 2019

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 603
nachhaltig hat am 18.02.2020

nachhaltig hat am 18.02.2020 07:32 geschrieben:

Top!!!
Basilea reports significant revenue growth from marketed products and pipeline progress for full-year 2019

Kapitalerhöhung!!!

nachhaltig
Bild des Benutzers nachhaltig
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.01.2020
Kommentare: 295
Blablabla

Blablabla

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'555
Bittere Pille für die Leerverkäufer ?

oder haben sie genug Schnauf, um die positive Entwicklung nochmals abzuwürgen. Ein Jahr haben sie vielleicht noch Zeit, dann wird sich definitiv zeigen, ob Basilea die Gewinnschwelle erreichen wird. (Hoffe ich zumindest!)
https://ml-eu.globenewswire.com/Resource/Download/191248e3-2bd6-48ed-a463-2e06a298b093

Bellavista

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'383
Vorbörslich jedenfalls -1.4%.

Vorbörslich jedenfalls -1.4%.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Leerverkäufer

Bellavista hat am 18.02.2020 08:16 geschrieben:

oder haben sie genug Schnauf, um die positive Entwicklung nochmals abzuwürgen. Ein Jahr haben sie vielleicht noch Zeit, dann wird sich definitiv zeigen, ob Basilea die Gewinnschwelle erreichen wird. (Hoffe ich zumindest!)
https://ml-eu.globenewswire.com/Resource/Download/191248e3-2bd6-48ed-a463-2e06a298b093

Tja, leider sind sie sehr härtnäckig. Wie befürchtet, haben sie sofort nach Börseneröffnung voll zugelegt, um eine allfällige Euphorie sofort abzuwürgen. Bis jetzt ist es ihnen eindrücklich gelungen. Der Tag ist aber noch  nicht zu Ende.............

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 603
Reaktion des Marktes war zu

Reaktion des Marktes war zu erwarten.
Basilea ist innert Wochen etwa um 50% gestiegen.
Ende 2020 haben sie noch gut 100 Mio in der Kasse (gemäss eigenem Forecast).
Spätestens im Jahr 2021 wird Basilea nicht um eine Kapitalerhöhung herumkommen.
In welcher Form diese stattfinden wird, werden wir sehen...

Für die Rückzahlung der Wandelanleihe Ende 2022 muss neues Kapital aufegnommen werden.
Am besten in Form einer neuen Wandelanleihe.
 

Ich halte selbst noch Basilea-Aktien, ist jedoch nicht meine grösste Position im Depot.
Bei Kursen von 40 Franken würde ich anfangen, meine Position zu vergrössern.
Kommen die 40 nicht mehr, kein Problem, dann lasse ich einfach meine aktuelle Position laufen.

 

 

pedro
Bild des Benutzers pedro
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 857
BSLN ein grundloses Gemetzel

ursinho007 hat schon recht, ein eindrückliches Gemetzel aber ich denke mal ruhig Blut bewahren - diejenigen die heute 8 % Gewinn realisiert haben werden den wahrscheinlich wieder investieren - bleibt die Frage ob sie wieder in die vergewaltigte BSLN gehen und aufstocken oder ob sie umlagern werden.
Jedenfalls ist diese heftige Reaktion auch in Kumulation mit der Applegewinnwarnung / Coronavirus total unverhältnismässig.

Abwarten und Tee trinken - es ist noch nicht aller Tage Abend ... Scratch one-s head

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
CHF 40 oder CHF 79.17?

Die Analystenmeinungen zu Basilea sind überwiegend positiv. Mit einem durchschnittlichen Preisziel von 79,17 ist noch viel Luft nach oben vorhanden.

Zitat aus: https://www.cash.ch/news/top-news/boerse-auffaellige-schweizer-aktien-mi...

Mit CHF 40 liegst du ziemlich weit von der Analystenmeinung entfernt.

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

pedro
Bild des Benutzers pedro
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 857
ich habe am 17.02.2020 11:24 geschrieben

@Pieti:
Aus dem Leerverkaufs-Ranking vom 05.02.2020 Finanzen.ch (auch FUW gibt Meldungen heraus) geht hervor, dass bei Basilea unterdessen weniger Shortseller davon aus gehen, dass die Kurse weiter sinken werden.
Bereits im Vormonat (Dezember) hatten Leerverkäufer ihre Shortpositionen um 8,4 Prozent reduziert, im Januar setzte sich diese Tendenz fort.
Mit 13,1 Prozent leerverkauften Aktien bleibt das Unternehmen aber weiter eine der am häufigsten geshorteten Aktien.

gemäss obiger Meldung ist der Anteil geshorteter BSLN Aktien immer noch 13.1 % oder 1'556'090 Aktien, was bedeutet dass die Leerverkäufer noch immer stark am Markt sind und jederzeit solche Abstürze verursachen sowie einen satten Gewinn realisieren können.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Verkauf

Ich habe meine zwei Traderpositionen mit schönem Gewinn verkauft. Das ist für alle eine gute Nachricht, die investiert sind, denn jetzt wird der Kurs weiter zulegen.

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Anstieg?

Ich glaube aber eher wieder an rückläufige Kurse nachdem im Ausblick nirgends mehr etwas zum Break-Even gesagt wird. Es gab ja vor nicht allzu langer Zeit Stimmen, die den Break-Even für das 4. Quartal 2020 für möglich hielten. Das scheint mir inzwischen nicht mehr realistisch, was sicher beim einen oder anderen Ernüchterung auslöst. Aus diesem Grund habe auch ich meine beiden Trader-Positionen verkauft, mit der Aussicht, diese wieder billiger zurückkaufen zu können. Allerdings sehe ich kein Absinken bis CHF 40, wie es blabla erwähnt, dafür ist dann Basilea doch wiedre zu gut unterwegs.

Andere Meinungen zum JB 2019?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 603
ursinho007 hat am 18.02.2020

ursinho007 hat am 18.02.2020 12:43 geschrieben:

.... Allerdings sehe ich kein Absinken bis CHF 40, wie es blabla erwähnt, dafür ist dann Basilea doch wiedre zu gut unterwegs.

Andere Meinungen zum JB 2019?

Ich habe nicht geschrieben, dass ich die 40 sehe, sondern lediglich, dass ich bei 40 wieder anfangen würde, aufzustocken Smile

Meine Meinung zur JB 2019
- Solides Umsatzwachstum
- Massive Cashvernichtung (noch 100 Mio Ende 2020)
- Wandler, welcher im 2022 zurückbezahlt werden muss (wohl durch die Emittierung eines neuen Wandlers)
- Kapitalerhöhung schwebt in der Luft

Zudem möchte ich noch erwähnen, dass es durchaus möglich ist, dass z.B. Zevtera für den US-Markt auslizenziert wird, was zu einer signifikanten Vorauszahlung führen könnte. Kapitalerhöhung wäre somit vorerst vom Tisch.

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Angriff

Die Leerverkäufer im Angriffsmodus. Geht es bis CHF 50 runter?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
nicht überraschend

Das bekannte Spiel: Nach einem guten Jahresbericht geht der Kurs wieder schnell über 10% zurück.

Jetzt stellt sich mir bereits wieder die Frage, wann meine Traderpositionen wieder zurückzukaufen. Meinungen?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

pedro
Bild des Benutzers pedro
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 857
BSLN gegen BBN eingetauscht - Rückkauf offen

ursinho007 hat am 21.02.2020 14:56 geschrieben:

Das bekannte Spiel: Nach einem guten Jahresbericht geht der Kurs wieder schnell über 10% zurück.

Jetzt stellt sich mir bereits wieder die Frage, wann meine Traderpositionen wieder zurückzukaufen. Meinungen?

Meiner Meinung nach wird BSLN noch etwa bis 45.-oder darunter fallen, die restlichen Abwärtskorrekturen werden m.M. nach, stetig in kleinen Schritten erfolgen.
Im Idealfall fallen der Wendepunkt BSLN und das Kurshoch der BBN nach erholtem Kurs der Ex-Dividenden-BBN zusammen, vielleicht Ende Mai/Juni oder so.
BSLN hat bald viel Zeit für eine Erholung bis zu einem neuen Jahreshoch, die Gleichstellung der ausgezahlten Dividenden der BBN und ein neues Jahreshoch von vielleicht chf 36.- sehe ich frühestens gegen den Sommer - in beiden Fällen können ausserordentliche pos/neg Nachrichten früher oder später ein solches Szenario als Boost oder nach hinten los gehen. Schön wäre die BBN auf 37 zu verkaufen und die BSLN bei 45 zurückkaufen ... Scratch one-s head

Träumen ist immer legitim und besser als Lotto spielen ... - pedro - 

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 603
ursinho007 hat am 21.02.2020

ursinho007 hat am 21.02.2020 14:56 geschrieben:

Das bekannte Spiel: Nach einem guten Jahresbericht geht der Kurs wieder schnell über 10% zurück.

Jetzt stellt sich mir bereits wieder die Frage, wann meine Traderpositionen wieder zurückzukaufen. Meinungen?

Meine Meinung kennst du ja bereits Wink
Der Jahresbericht war eben nicht so gut, wie du meinst, dass er ist. Der Absturz kommt für mich nicht überraschend.
Im Bereich von 40 Franken würde ich wieder dazukaufen, denn langfristig bin ich von Basilea überzeugt.
Der Mut fehlte mir jedoch, in den letzten Tagen meine gesamte Position zu verkaufen... schade (aber meist ist man nicht im voraus schlauer Lol

 

anubis87
Bild des Benutzers anubis87
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 12.08.2013
Kommentare: 109
blabla hat am 21.02.2020 17

blabla hat am 21.02.2020 17:04 geschrieben:

ursinho007 hat am 21.02.2020 14:56 geschrieben:

Das bekannte Spiel: Nach einem guten Jahresbericht geht der Kurs wieder schnell über 10% zurück.

Jetzt stellt sich mir bereits wieder die Frage, wann meine Traderpositionen wieder zurückzukaufen. Meinungen?

Meine Meinung kennst du ja bereits Wink
Der Jahresbericht war eben nicht so gut, wie du meinst, dass er ist. Der Absturz kommt für mich nicht überraschend.
Im Bereich von 40 Franken würde ich wieder dazukaufen, denn langfristig bin ich von Basilea überzeugt.
Der Mut fehlte mir jedoch, in den letzten Tagen meine gesamte Position zu verkaufen... schade (aber meist ist man nicht im voraus schlauer Lol

 

Ob jetzt gut oder schlecht.. auf jeden Fall war der Jahresbericht besser als erwartet. Cash drain war erwartet, Verlust war erwartet, Umsatz war ja vorher schon kommuniziert. Vielleicht wurde eine "aggressivere" Umsatzeinschätzung für 2020 erwartet, aber das kann ich nicht beurteilen.

Ich meine auch, dass an der Pipeline-Einschätzung sicht nichts verändert hat? So tief bin ich aber nicht reingestiegen... Alle Unsicherheiten (zur Cash-Position o.a.) bestanden meiner Meinung nach schon vorher, als der Kurs bei 60.- lag.

Fakt ist, die Leerverkaufsquote ist immer noch sehr hoch. Daher, sehr viele haben weiterhin Interesse an einem tiefen Basilea-Kurs. Ich würde jetzt den Rückfall nicht pauschal auf eine neue Leerverkäufer-Attacke zurückführen, aber es bleibt ein Fakt, dass gewisse Machenschaften Interesse an einem tieferen Basilea-Kurs haben werden, was nicht gerade förderlich auf die Kursentwicklung ist.

Der Kurs ist zuletzt doch auch stark gestiegen, weshalb auch Gewinnmitnahmen definitiv auf den Rückfall zurückzuführen sein werden. Insbesondere nach einem jahrelangen Abwärtstrend, ist das grundsätzlich mehr als sinnvoll.

Bei 40.- würde ich definitiv auch wieder stärker zukaufen, aber ich glaube/hoffe nicht, dass es bis auf 40.- zurück fallen wird. Aufgrund der hohen Leerverkäufer-Machenschaften ist aber alles möglich. Zudem natürlich auch abhängig, wie sich das allgemeine Börsenklima weiterentwickelt. Reine Glaskugel. Unter 50 würde ich wieder beginnen zuzukaufen.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'555
Basilea nähert sich den 45.--

Obschon ich dem Gesamtmarkt im Moment eher skeptisch gegenüberstehe, finde ich Basilea bei diesem Preis äusserst attraktiv. 

Aber vielleicht geht sie in dem unsicheren Umfeld effektiv noch Richtung 40.- ? Wer kann ein wenig in die Zukunft schauen, oder die Risiken abschätzten? 

Bellavista

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'537
beim aktuellen Gesamtmarkt,

beim aktuellen Gesamtmarkt, ist es für die shorts natürlich ein leichtes den Kurs runter zu drücken. Ich hoffe auf eine positive Nachricht, entweder vom Gesamtmarkt her oder noch besser wäre von BSLN selbst. Erwarte dort aber gerade leider nichts.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'555
Erweiterung des Markgebiets

Cresemba in Australien eingeführt.

Kleine Meilenstein Zahlung.

https://ml-eu.globenewswire.com/Resource/Download/4db96ece-8611-49c0-8d15-fd1bde4eb6d8

 

Bellavista

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Reaktion auf gute News

Das kennen wir ja bereits: Basilea bringt gute News und der Kurs taucht. Dieser Effekt dürfte jeweils von den Leerverkäufern stammen, um eine positive Reaktion auf die News im Keim zu ersticken. Heute ist das wieder geschehen, nur viel schlimmer wegen der allgemein schlechten Börsenstimmung. Ein Rückschlag bei guten News von über 5% entbehrt jeder Logik. Langfristig wird sich der Kurs aber an der Entwicklung von Basilea orientieren und die ist sehr gut.

Fazit: Es bieten sich wieder gute Kaufgelegenheiten.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'555
Gute news versus Marktumfeld

Das stimmt schon, dass dies bei Basilea oft ein Muster ist. (Bezug auf post von ursinho oben)

Nun denke ich aber, dass erstens die news nicht so überraschend ist und zweitens die Auswirkung auf das Jahresergebnis noch nicht so gross sein wird.

Und wenn man sieht, wie die Börse sonst nachgibt, dann ist der Kursrückgang wohl nun eher dem Gesamtumfeld geschuldet und weniger den Leerverkäufern. Die kommen dann bei 40.65 ins Spiel und werden den Kurs noch unter die 40.-- drücken. Deshalb habe ich bei 39.85 eine Kauforder reingestellt. 

Bellavista

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Was wäre "normal"

Bellavista hat am 27.02.2020 13:23 geschrieben:

 

Und wenn man sieht, wie die Börse sonst nachgibt, dann ist der Kursrückgang wohl nun eher dem Gesamtumfeld geschuldet und weniger den Leerverkäufern.

Der SPI taucht um 2.5% und Basilea bei guten News um über 6%. Wie kannst du diesen Rückgang mit dem Gesamtumfeld erklären? Mir scheint viel eher damit bewiesen, dass hier die Leerverkäufer kräftig am Werk sind. (Normal wäre, dass der Titel besser als die minus 2.5%  abschneidet)

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'555
"normal"

Normal ist mit dem Coronavirus im Moment nichts mehr.

Wenn der SPI 2,5% an einem Tag nachgibt, ist auch nichts mehr normal. Also die Kursschwankung bei Basilea, vergleichbar mit einer CS (> 5% ), finde ich deshalb nicht dermassen erstaunlich. Schon bald füllt sich mein Körbchen. Habe den Fuchs soeben hinter einem Busch gesehen.....

Bellavista

liska
Bild des Benutzers liska
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 26.06.2008
Kommentare: 1'161
Bellavista hat am 27.02.2020

Bellavista hat am 27.02.2020 12:57 geschrieben:

Normal ist mit dem Coronavirus im Moment nichts mehr.

Wenn der SPI 2,5% an einem Tag nachgibt, ist auch nichts mehr normal. Also die Kursschwankung bei Basilea, vergleichbar mit einer CS (> 5% ), finde ich deshalb nicht dermassen erstaunlich. Schon bald füllt sich mein Körbchen. Habe den Fuchs soeben hinter einem Busch gesehen.....

verdamt, hatte mich doch gut versteckt , ha-ha

 

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
kalte Füsse?

Wie Bellavista vermutete, dachte auch ich, dass die Leerverkäufer das Ding schnell unter CHF 40 drücken werden. Heute, wieder ein brandschwarzer Börsentag, also ein leichtes Spiel, um dieses Ziel zu erreichen, hält sich der Kurs klar über CHF 40. Das zeigt halt, dass Basilea im Bereich CHF 40-45 auf grosse Käuferschaft trifft.

Sollte die allgemeine Baisse auch nächste Woche anhalten, werden dann die CHF 40 dann wohl doch nach unten durchbrochen werden. Andererseits könnte nächste Woche auch eine (Zwischen?)-Erholung stattfinden. Es geht ja nicht linear nach unten, auch wenn die Coronaviruskrise noch länger anhalten dürfte.

Fazit: Mal einen Teil der Traderposi zurückgekauft.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Wieder am Werk?

Nun ist Basilea doch noch unter CHF 40 gefallen. Mir scheint, dass die Leerverkäufer seit gestern wieder vermehrt am Werk sind. Bei dieser Börsenlage haben sie leichtes Spiel.

Ich gehe davon aus, ihr seid jetzt fleissig am Nachkaufen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten