Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 52.35 CHF
  • +1.45% +0.750
  • 06.07.2020 14:45:47
7'108 posts / 0 new
Letzter Beitrag
ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
e voila

Wir sind bereits wieder über CHF 50:

50.2 CHF
29.04.2020 10:44 Trade

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Samui
Bild des Benutzers Samui
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 481
Viren und Bakterien sind eine grösser werdende Gefahr

Irgendwann werden die grossen Pharmafirmen wieder ihre Forschung auf Antiinfektiva richten. Bakterien und Viren können gewaltige Schäden verursachen, also werden die staatlichen Gesundheitsämter auch wieder angenessene Preise bezahlen. Basilea ist m. E.ein Übernahmekandidat.

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 03.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 545
Cresemba Jahresumsatz (Apr19

Cresemba Jahresumsatz (Apr19-Mrz20) Astellas in USD Mio: 155 (Forecast: 143)
Cresemba Umsatz Jan-Mrz: 39 (Apr-Jun 35, Jul-Sep 37, Okt-Dez 44)

Forecast Jahresumsatz Cresemba (Apr20-Mrz21) Astellas in USD Mio: 167

 

https://sw4503.swcms.net/en/ir-library/business-results/inframe/main/010/teaserItems1/00/linkList/00/link/4q2019_sup_en.pdf

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
Gute News / Gesamtmarkt

Die guten News (schon fast gewohnheitsmässig werden die Prognosen übertroffen) von heute und der Meldung vom 8. April, dass Basilea keine Hinweise auf negative Coronaeffekte hat, vermögen den Kurs nicht dem Gesamtmarkt zu entziehen, allerdings bei eher bescheidenem Volumen.

 

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'532
CS erhöht Anteil / Effektenanleihe bitte um Nachhilfe!

 

Basilea: Credit Suisse erhöht Anteil auf 6,57%

Basel (awp) - Die Basilea Pharmaceutica AG meldet im Rahmen einer Pflichtmitteilung folgende Beteiligung bzw. Beteiligungsveränderung (Publikationsdatum: 19.05.2020):

 

Aktionär Entstehung zuvor aktuell Meldepflicht gemeldeter Wert Credit Suisse Group 6,57%* 11.05.2020 <3% * davon 5,7% in Namenaktien Meldegrund: Effektenanleihe

Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Ich gehe davon aus, dass die CS die Titel erworben hat, um sie jemandem zur Verfügung zu stellen, d.h. auch auszuleihen. Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer. Und kann man davon ausgehen, dass dies dazu dienen würde einen Leerverkäufer mit Aktien zu bedienen, damit er seine Verpflichtungen erfüllen kann? Vielleicht kann mir ja jemand eine Zeichnung machen, oder in einfachen, verständlichen Worten aufzeigen, wer hier jetzt wem, warum was genau ausleihen wird *blush*

Hier ein Auszug aus Wikipedia, der mich aber auch nicht restlos glücklich gemacht hat, weil mir ein konkretes Beispiel fehlt. Und auf der abstrakten Ebene bin ich nicht so schnell von Begriff. 

 

Wertpapierleihe für Leerverkäufe und Lieferschwierigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wertpapierleihen werden genutzt, den bei Leerverkäufen entstehenden Lieferverpflichtungen nachzukommen. Bei einem Weiterverkauf gerade erworbener Wertpapiere können Leihegeschäfte verwendet werden, um Unterschiede in der Valuta oder Lieferschwierigkeiten des ursprünglichen Verkäufers zu überbrücken.

Bellavista

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 653
Bellavista hat am 20.05.2020

Bellavista hat am 20.05.2020 10:02 geschrieben:

 

Basilea: Credit Suisse erhöht Anteil auf 6,57%

Basel (awp) - Die Basilea Pharmaceutica AG meldet im Rahmen einer Pflichtmitteilung folgende Beteiligung bzw. Beteiligungsveränderung (Publikationsdatum: 19.05.2020):

 

Aktionär Entstehung zuvor aktuell Meldepflicht gemeldeter Wert Credit Suisse Group 6,57%* 11.05.2020 <3% * davon 5,7% in Namenaktien Meldegrund: Effektenanleihe

Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Ich gehe davon aus, dass die CS die Titel erworben hat, um sie jemandem zur Verfügung zu stellen, d.h. auch auszuleihen. Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer. Und kann man davon ausgehen, dass dies dazu dienen würde einen Leerverkäufer mit Aktien zu bedienen, damit er seine Verpflichtungen erfüllen kann? Vielleicht kann mir ja jemand eine Zeichnung machen, oder in einfachen, verständlichen Worten aufzeigen, wer hier jetzt wem, warum was genau ausleihen wird *blush*

Hier ein Auszug aus Wikipedia, der mich aber auch nicht restlos glücklich gemacht hat, weil mir ein konkretes Beispiel fehlt. Und auf der abstrakten Ebene bin ich nicht so schnell von Begriff. 

 

Wertpapierleihe für Leerverkäufe und Lieferschwierigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wertpapierleihen werden genutzt, den bei Leerverkäufen entstehenden Lieferverpflichtungen nachzukommen. Bei einem Weiterverkauf gerade erworbener Wertpapiere können Leihegeschäfte verwendet werden, um Unterschiede in der Valuta oder Lieferschwierigkeiten des ursprünglichen Verkäufers zu überbrücken.

Ja kann gut sein. Diese Meldungen kommen oft vor. Banken können übrigens auch deine Aktien ausleihen ohne dass du das weisst, das müsste man explizit der Bank verbieten.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'532
@kekko

Besten Dank für deinen Input.

Jetzt wäre einfach noch spannend zu wissen, ob man irgendwie abschätzen kann, ob die CS die Papierchen erworben hat, damit ein Leerverkäufer seinen Verpflichtungen nachkommen kann, oder ob sie dazu dienen sollen, dass sich ein Leerverkäufer absichert, für ein geplantes zukünftiges Geschäft. D. h., dass er noch mehr Aktien auf den Markt werfen will, um sie dann später günstiger zurückzukaufen. Immerhin sind 3 % (Diff. zw. neu 6 % und alt 3 Wacko doch ein ansehnlicher Teil an Aktien, die da mit dem Ziel den Kurs zu drücken, auf den Markt kommen könnten.

 

Bellavista

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 653
Bellavista hat am 20.05.2020

Bellavista hat am 20.05.2020 11:51 geschrieben:

Besten Dank für deinen Input.

Jetzt wäre einfach noch spannend zu wissen, ob man irgendwie abschätzen kann, ob die CS die Papierchen erworben hat, damit ein Leerverkäufer seinen Verpflichtungen nachkommen kann, oder ob sie dazu dienen sollen, dass sich ein Leerverkäufer absichert, für ein geplantes zukünftiges Geschäft. D. h., dass er noch mehr Aktien auf den Markt werfen will, um sie dann später günstiger zurückzukaufen. Immerhin sind 3 % (Diff. zw. neu 6 % und alt 3 Wacko doch ein ansehnlicher Teil an Aktien, die da mit dem Ziel den Kurs zu drücken, auf den Markt kommen könnten.

 

Da diese Meldungen oft vorkommen (bei vielen an der SIX-Kotierten Aktien), kannst du den Zeitabschnitt vor und nach der Meldung mit dem Aktienkurs vergleichen und daraus einen Schluss ziehen. Sicher ist es jedoch nicht, denn man weiss nie ganu warum solche Geschäfte und für wen getrieben werden. Aber das ist nun mal so an der Börse *yes3*

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
Leerverkäufer

Aufgrund der Volumen der vergangenen Tage dürften keine namhaften Leerverkäufer mehr tätig sein. Seit der Meldung, dass Basilea von der Coronakrise keine negativen Auswirkungen befürchten muss, scheint mir die Gefahr der Leerverkäufer gering zu sein. Da gibt es für diese Negativ-Spekulanten weit chancenreichere Aktien für ihr Unterfangen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'532
Presse Update

Bei Basilea geht es stetig positiv weiter, trotz Corona.

https://ml-eu.globenewswire.com/Resource/Download/ac457485-1a4f-41c0-b02...

Bellavista

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 27'596
Basilea sieht sich bei

Basilea sieht sich bei klinischen Studien im Zeitplan

Die Coronavirus-Pandemie hat die Pläne des Pharmaunternehmens Basilea nicht massgeblich durcheinandergewirbelt.

28.05.2020 07:54

Die wichtigsten klinischen Studien im Onkologiebereich kämen wie geplant voran und von den kommerziellen Partnern seien auch keine negativen Signale eingetroffen. Man erwarte "keine wesentlichen" Auswirkungen, erklärte Basilea am Donnerstag.

Im Onkologiebereich lägen die Studien mit Derazantinib und Lisavanbulin weiterhin im Zeitplan. Bei der laufenden Phase-3-Studie mit Ceftobiprol werde sich allerdings die Patientenrekrutierung "möglicherweise" um bis zu einem Quartal verlängern.

Bereits zugelassen sind die beiden Mittel Cresemba und Zevtera, die von Partnern vermarktet werden. Man habe von diesen "keine Hinweise auf einen negativen Einfluss auf die globalen Verschreibungen" erhalten, erklärte Basilea weiter. Der Lizenzpartner Astellas etwa habe unlängst für die USA Cresemba-Umsätze von 155 Millionen Dollar in einem Jahr gemeldet. Das sei ein Plus von 30 Prozent.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 288
30 % Umsatzsteigerung

Zyndicate hat am 28.05.2020 08:28 geschrieben:

Basilea sieht sich bei klinischen Studien im Zeitplan

Die Coronavirus-Pandemie hat die Pläne des Pharmaunternehmens Basilea nicht massgeblich durcheinandergewirbelt.

28.05.2020 07:54

Die wichtigsten klinischen Studien im Onkologiebereich kämen wie geplant voran und von den kommerziellen Partnern seien auch keine negativen Signale eingetroffen. Man erwarte "keine wesentlichen" Auswirkungen, erklärte Basilea am Donnerstag.

Im Onkologiebereich lägen die Studien mit Derazantinib und Lisavanbulin weiterhin im Zeitplan. Bei der laufenden Phase-3-Studie mit Ceftobiprol werde sich allerdings die Patientenrekrutierung "möglicherweise" um bis zu einem Quartal verlängern.

Bereits zugelassen sind die beiden Mittel Cresemba und Zevtera, die von Partnern vermarktet werden. Man habe von diesen "keine Hinweise auf einen negativen Einfluss auf die globalen Verschreibungen" erhalten, erklärte Basilea weiter. Der Lizenzpartner Astellas etwa habe unlängst für die USA Cresemba-Umsätze von 155 Millionen Dollar in einem Jahr gemeldet. Das sei ein Plus von 30 Prozent.

(AWP)

Ich nehme an die Umsatzsteigerung wird während Corona weltweit stark.

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 05.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 842
Annahme...

so wie sich Private mit Medis und Mehl eingedeckt haben, so werden sich auch die Spitäler mit Basileas Mitteln eingedeckt haben - auf Vorrat...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 653
Tönt alles gut, aber der

Tönt alles gut, aber der Aktienkurs hinkt den News etwas lahm hinterher. Kurzfristig befinden wir uns nun auf einem wichtigen Support bei ungf. CHF 49.20, welches jedoch seit gestern immerwieder von oben angelaufen wird. Wenn der Support hält, sehe ich kurzfristig CHF 55 als nächste Station, danach CHF 60, was eine mittlerfristige starke Resistenz sein wird. Wenn's nicht klappt, dann kommen sehr kurzfristig wahrschienlich die CHF 45.90 (Bild im Anhang).

Das Volumen ist bei Basilea etwas klein, da wird sicherlich durch Fonds bzw. Banken mit dem Kurs gespielt. Langfristig eine der Biotech-Favoriten in der Schweiz. Es bleibt spannend.

AnhangGröße
Image icon basilea_28.05.2020.png836.74 KB

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'532
Danke Kekko

für die charttechnische Analyse. Bei Basilea ja das alte Lied, dass auch gute news sich selten unmittelbar auf den Kurs auswirken. Aber ich bin immer noch zuversichtlich. "Unsere Zeit wird kommen!!" Einfach ein paar Jahre später, als ich gedacht hatte.

Bellavista

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
Break even

Bellavista hat am 28.05.2020 07:26 geschrieben:

für die charttechnische Analyse. Bei Basilea ja das alte Lied, dass auch gute news sich selten unmittelbar auf den Kurs auswirken. Aber ich bin immer noch zuversichtlich. "Unsere Zeit wird kommen!!" Einfach ein paar Jahre später, als ich gedacht hatte.

Der Break-even kommt jetzt in grösseren Schritten näher. Vielleicht erfolgt der grosse Kurssprung erst, wenn das Erreichen der Gewinnschwelle kommuniziert wird.

Dass der Kurs der Aktie auf gute News kaum oder oft sogar negativ reagiert, ist ein Phänomen, das früher durch die Leerverkäufer verursacht wurde. Diese sind aber kaum mehr aktiv und dürften inzwischen andere "Opfer" gefunden haben. Deshalb tretet dieses Phänomen nur noch in stark abgeschwächter Form auf. Die Erklärung dürfte sein, dass sich dieses Phänomen über die Jahre in den Köpfen einiger Anleger festgesetzt hat und nun wohl aus "Gewohnheit" bei guten News verkaufen, um dann später tiefer wieder einzusteigen. Aber auch diese merken langsam, dass der Mechanismus kaum mehr vorhanden ist und dadurch ganz eliminiert wird.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Samui
Bild des Benutzers Samui
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 481
Kursziel 2020

Ich hoffe immer noch auf eine Übernahme durch Roche. Erstes Angebot 120 CHF.

 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 653
Samui hat am 28.05.2020 19:50

Samui hat am 28.05.2020 19:50 geschrieben:

Ich hoffe immer noch auf eine Übernahme durch Roche. Erstes Angebot 120 CHF.

 

Was ist der Grund, wofür Roche sein eigenes Spin-Off wieder kaufen würde?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 288
Re

Samui hat am 28.05.2020 19:50 geschrieben:

Ich hoffe immer noch auf eine Übernahme durch Roche. Erstes Angebot 120 CHF.

 

Wenn schon Übernahme, dann eher durch Pfizer; Roche halte ich für unwahrscheinlich.

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 669
wieso jetzt eine Übernahme

pee1983 hat am 29.05.2020 08:32 geschrieben:

Samui hat am 28.05.2020 19:50 geschrieben:

Ich hoffe immer noch auf eine Übernahme durch Roche. Erstes Angebot 120 CHF.

Wenn schon Übernahme, dann eher durch Pfizer; Roche halte ich für unwahrscheinlich.

Von einer Übenahme werden schon seit Jahren immer wieder neue Wunschträume / Gerüchte Visionen und Illusionen (alle paar Wochen/Monate) in den Kommentaren publiziert.

Bisher wurde seitens Basilea Management noch nie eine Übernahme auch nur andeutungsweise erwähnt - mein Eindruck ist der, dass Basilea die richtigen Blockbuster selbst kommerzialisieren will und die Übernahmegreüchte einfach als reine Kurstreiber zu verstehen sind, da sie auf keiner reellen Basis stehen.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
nicht nötig

Eine Übernahme haben wir Aktionäre doch gar nicht nötig. Inzwischen ist Basilea so gut unterwegs, dass sie aus eigener Kraft eine unabhängige, mit Gewinn arbeitende Pharmabude wird.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 288
Kursentwicklung

Sind die Gewinnmitnahmen abgeschlossen, oder ist die heutige Entwicklung eine verspätete Reaktion auf die letzte news?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
keine Gewinnmitnahmen

Wie soll es Gewinnmitnahmen geben, wenn sich der Kurs seit eineinhalb Monaten in einem engen Band um CHF 50 bewegt?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 26.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'432
Ja früher hiess es Vifor sei

Ja früher hiess es Vifor sei bereit 150.- zu zahlen oder eine andere zwischen 130-180,. was damals nicht wirklich ein starker Aufpreis war...

Wer aber genau ins Portfeuille passen würde für Basilea wäre Polyphor.

Ein neues Antibiotaka welches letzten Herbst für Fuore sorgte (auch in 10 vor 10)

Ein Krebsmedikament welches die Resultate 2021 erwartet werden und ein gescheitertes Antibiotika (wegenn starker Nebenwirungen) welches mit einer neuen Formulierung neue Tests gestartet werden.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 653
Ja wer wohl?

ursinho007 hat am 29.05.2020 13:37 geschrieben:

Wie soll es Gewinnmitnahmen geben, wenn sich der Kurs seit eineinhalb Monaten in einem engen Band um CHF 50 bewegt?

Du weisst wohl, dass es auch tifere Kurse gab? Die Aktie befindet sich auf einem Make-it or Breakt-it Punkt. Die Märkte sind übergekauft, wer seit CHF 32 dabei ist, nun sein Risiko minimieren möchte, verkauft halt.

Oder sind es doch deiner Meinung nach die Leerverkäufer? *wink*

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
nein

Kekkomachine hat am 29.05.2020 09:06 geschrieben:

 

Oder sind es doch deiner Meinung nach die Leerverkäufer? *wink*

siehe meine vorherigen Beiträge

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
Seitwärtsbewegung

Die Seitwärtsbewegung ab 14. April wird immer mehr rekordverdächtig. Anders gesagt: Die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs ist inzwischen sehr hoch.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 100
langsam könnte es steigen

hallo zusammen

bin schon seit einer gefühlten ewigkeit hier dabei. leider noch im minus (einstand bei ca. 65). ursprünglich mal bei 85...wieder gute neuigkeiten mit den meilensteinzahlungen. aber es scheint nicht zu wirken...hoffe, dass es bald mal richtung 100 geht! aber um die 50 herum scheint ein grosser widerstand zu sein...

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Online
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 653
Paddington hat am 22.06.2020

Paddington hat am 22.06.2020 10:31 geschrieben:

hoffe, dass es bald mal richtung 100 geht! aber um die 50 herum scheint ein grosser widerstand zu sein...

Die Resistenz ist bei CHF 52.20 und ja, es ist eine sehr harte Nuss. Basilea ist die typische Spiel-Aktie für Fonds, kleines Volumen, eher Stabil wenn verglichen mit anderen Biotech-Firmen.

CHF 100 ?? Wieso sollte die Aktie denn so hoch steigen? Welchen Impuls erwartest du kurzfristig zu der Aktie?

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'099
Wann?

Kekkomachine hat am 23.06.2020 04:18 geschrieben:

Die Resistenz ist bei CHF 52.20 und ja, es ist eine sehr harte Nuss.

Dieser fast bewegungslose Kursverlauf um CHF 50 ist zeitlich gesehen rekordverdächtig, darum sollte die "harte Nuss" bald geknackt werden können. Dreistellig sehe ich das allerdings (noch) nicht, aber zum nächsten grösseren Widerstand bei rund CHF 60 sollte es reichen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Seiten