Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 46.82 CHF
  • +0.43% +0.200
  • 10.08.2020 17:11:54
7'184 posts / 0 new
Letzter Beitrag
blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 604
anubis87 hat am 10.07.2020 08

anubis87 hat am 10.07.2020 08:40 geschrieben:

blabla hat am 10.07.2020 07:25 geschrieben:

der Wandlungspreis der Neuen Anleihe beträgt mindestens CHF 46.9993

 

Das ist enttäuschend tief. Wenn man an Kurse von 100+ glaubt, dann müsste man schon fast den neuen Wandler ins Depot legen.

Kurs wird wohl kräftig unter Druck kommen.

Ein Wandelpreis deutlich unter dem aktuellen Kurs? Das macht ja wohl grad gar keinen Sinn?!

Wo hast du das denn gefunden? 

Basilea Homepage

https://www.basilea.com/#news_1202

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Basilea-Medikament Cresemba

Basilea-Medikament Cresemba in Taiwan lanciert

Basileas Lizenzpartner Pfizer hat in Taiwan das Antimykotikum Cresemba (Isavuconazol) lanciert.

15.07.2020 08:17

Damit erhält das Schweizer Biopharmaunternehmen eine Meilensteinzahlung von einer halben Million US-Dollar. "Wir sind sehr zufrieden über die Markteinführung von Cresemba in Taiwan", liess sich Basilea-Chef David Veitch in einer Mitteilung vom Mittwoch zitieren. Dies habe - nach der Lancierung in Australien zu Jahresbeginn - nun eine zweite Meilensteinzahlung für den asiatisch-pazifischen Raum ausgelöst.

Cresemba wird bei Patienten mit invasiven Schimmelpilzinfektionen eingesetzt. Im Juni 2017 hatte Basilea einen Lizenzvertrag mit Pfizer für Europa (ohne Skandinavien), Russland, die Türkei und Israel unterzeichnet. Dieser wurde im November 2017 auf China, einschliesslich Hongkong und Macau, sowie 16 Länder im asiatisch-pazifischen Raum erweitert.

Im Rahmen der Vereinbarung hat Basilea noch Anspruch auf regulatorische und kommerzielle Meilensteinzahlungen von bis zu rund 630 Millionen Dollar sowie auf umsatzbezogene Lizenzgebühren (Royalties) im Mittzehner-Prozentbereich, wie es hiess.

Cresemba wird den Angaben zufolge derzeit in 45 Ländern vertrieben, darunter die Vereinigten Staaten, die meisten EU-Mitgliedstaaten und mehrere weitere Länder innerhalb und ausserhalb Europas. In den zwölf Monaten bis Ende März 2020 hätten sich die weltweiten "In-Market"-Umsätze von Cresemba auf 220 Millionen US-Dollar belaufen. Das entspreche einem Wachstum von mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'216
starkes Indiz

ursinho007 hat am 06.07.2020 07:24 geschrieben:

gertrud hat am 06.07.2020 07:09 geschrieben:

Diese Aussage ist von Basilea, nicht von mir: Letztes Jahr sind die beiden um +36% gewachsen, dieses Jahr sollen es noch +12-27% sein.

Ich würde mal sagen, alles unter +20% könnte man getrost als Einbruch der Zuwachsrate bezeichnen.
Andererseits wäre alles über 27% eine positive Ueberraschung.

Es ist klar, dass die PROZENTUALE Zunahme mit der Zeit zurückgeht, obwohl der Umsatz in Franken und Rappen weiterhin steigt. Ganz einfach, weil die 100% stetig einer grösseren Zahl entsprechen.

Bis jetzt hat Basilea seine Prognosen immer übertroffen, so dass wir getrost von einer Zunahme über 20% ausgehen dürfen.

Aus der Meldung von heute: In den zwölf Monaten bis Ende März 2020 hätten sich die weltweiten "In-Market"-Umsätze von Cresemba auf 220 Millionen US-Dollar belaufen. Das entspreche einem Wachstum von mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 07.08.2020
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'666
Sehr schön heute, in einem

Sehr schön heute, in einem negativen gesammt Markt stehen wir hier schön im Plus Smile Hoffe nur, wir können nun auch einmal über 52,50 schliessen ...

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 463
ja still und leise geht es

ja still und leise geht es nach oben. Wobei Basilea ja auch hart und über Jahre an der langfristigen Zukunft gearbeitet hat.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'216
mein Beitrag

kirschbaum hat am 16.07.2020 06:50 geschrieben:

ja still und leise geht es nach oben.

und ich habe noch meine Tradingposition soeben zu CHF 54.30 verkauft. Wenn ich das jeweils mache, geht es  noch weiter nach oben. Aber nach gertruds Theorie kommt der Kurs wieder zurück, wenn die Wandelgeschichte abgeschlossen ist. Dann kauf ich meine Tradingposition zurück. Jetzt muss ich hoffen, dass sie richtig liegt *biggrin*

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'276
Vielleicht hilft ein Sprichwort

Drum prüfe, wer sich "ewig" bindet, ob sich nicht was Besseres findet. 

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 604
gertrud hat am 17.07.2020 08

gertrud hat am 17.07.2020 08:06 geschrieben:

Basilea  hat bei dem Teilrückkaufangebot ihrer ausstehenden Wandelanleihen mit Fälligkeit 2022 das Mindestziel verfehlt.

Das erstaunt mich jetzt. Ich hätte gedacht, es verkaufen genug die alte Anleihe und tun das freigewordene Geld  in die geplante neue mit tieferem Wandelpreis.
Ist mir noch nicht klar, was das bedeutet.

Bin auch erstaunt und es fällt mir schwer, dieses Resultat korrekt einzuordnen.

Basilea ist gut aufgestellt, Cresemba Umsätze wachsen stetig, Zevtera Umsätze sind noch nicht erwähnenswert, sollten jedoch in ca. 2 Jahren signifikant steigen (Zulassung US-Markt 2 verschiedene Indikationen), welche ich als wahrscheinlich erachte.

Die Obli wird im 2022 kaum gewandelt, da der Ausgabepreis wohl über dem Aktienkurs liegt.
Im 2027 könnte man jedoch mit der Wandlung, unter der Voraussetzung dass alles halbwegs so läuft wie geplant, einen erachtlichen steuerfreien Kapitalgewinn realisieren. 

Wäre ich Besitzer des Wandlers mit Laufzeit 2022, ich hätte angedient.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'560
Neue Konditionen für das Rückkaufangbot

Hier die ganze Pressemitteilung.

https://ml-eu.globenewswire.com/Resource/Download/32871c48-a36b-4377-9f7f-cd36b00288bb

 

Hier noch auszugsweise eine Erklärung für das Verhalten derjenigen, die nicht angedient haben....  

Darüber hinaus zeigt die Tatsache, dass Inhaber von 75% unserer Bestehenden Anleihe beschlossen haben, ihre Wandelobligationen nicht anzudienen, ihr Vertrauen in die finanzielle Stabilität und die mittelfristigen Perspektiven von Basilea, während unsere Fähigkeit, in einem ersten Schritt CHF 125 Millionen Neue Anleihen zu platzieren und vorläufig zuzuteilen, das Vertrauen neuer Investoren in die langfristige Strategie des Unternehmens unterstreicht.“

Ist dies für euch nachvollziehbar, oder Schönrednerei des CEO?

Schönes Weekend allen. Und immerhin hat Basilea über 52.50 geschlossen!! 

 

 

 

 

 

Bellavista

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053
Basilea schliesst ersten Teil

Basilea schliesst ersten Teil seiner Patientenrekrutierung für Derazantinib-Studie ab

Das Unternehmen Basilea kommt mit seinem Produktkandidaten Derazantinib voran.

20.07.2020 08:16

Wie die Gesellschaft am Montag mitteilte, wurde die Patientenrekrutierung für einen Arm der Phase-II-Zulassungsstudie FIDES-01 abgeschlossen. In dieser Studie wird die Aktivität des FGFR-Kinase-Inhibitors Derazantinib bei Patienten untersucht, die an intrahepatischem Cholangiokarzinom (engl. iCCA) erkrankt sind, einer Form von Gallengangkrebs. Bei den Patienten in dieser Gruppe weisen die Tumore Fusionen des Fibroblasten-Wachstumsfaktor Rezeptor-Kinase-2 (FGFR2) Gens auf. Erste Daten werden Ende des Jahres erwartet.

Für den zweiten Arm der FIDES-01-Studie laufe die Patientenrekrutierung noch, teilte Basilea weiter mit. Hier soll die Aktivität von Derazantinib bei Patienten getestet werden, die Mutationen oder Amplifikationen des FGFR2-Gens aufweisen. Damit werde das Spektrum der betrachteten FGFR2-abhängigen Tumore erweitert. Hierbei geht Basilea den Angaben zufolge von ersten Daten im zweiten Halbjahr 2020 aus.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'270
Wandelpreis

Das Biotechunternehmen Basilea hat den Wandelpreis für eine neu ausgegebene Wandelanleihe auf 62.50 Fr. festgelegt.
Die Anleihe über 97 Mio. Fr. ist 2027 fällig.

Das ist doch eher tief und wird heute auf den Basilea Kurs drücken.

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 130
was heisst das?

wieso ist das nicht gut? Zahlen sollten ja gut werde. Weshalb wird verkauft?

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 604
gertrud hat am 21.07.2020 08

gertrud hat am 21.07.2020 08:25 geschrieben:

Das Biotechunternehmen Basilea hat den Wandelpreis für eine neu ausgegebene Wandelanleihe auf 62.50 Fr. festgelegt.
Die Anleihe über 97 Mio. Fr. ist 2027 fällig.

Das ist doch eher tief und wird heute auf den Basilea Kurs drücken.

Ja, der Wandelpreis ist tief.
Wer an den Erfolg von Basilea glaubt und sein Geld mit einem jährlichen Zins für mehrere Jahre parkieren will, der müsste diese Anleihe ins Depot legen.
Da winkt im 2027 noch ein stattlicher steuerfreier Kapitalgewinn, sollte Basilea auch nur annähernd die gesteckten Ziele erreichen.

Ich denke auch, dass der Aktienkurs unter Druck geraten wird.
 

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 130
was heisst kurz?

jetzt bei 50 somit wieder kaufen?

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'270
Paddington hat am 21.07.2020

Paddington hat am 21.07.2020 08:47 geschrieben:

wieso ist das nicht gut? Zahlen sollten ja gut werde. Weshalb wird verkauft?

Was bedeuten "gute Zahlen" wenn eine Firma noch auf absehbare Zeit viel mehr Geld verbraucht als sie einnimmt?

Welcher Bauer würde seine Ernte für 7 Jahre im voraus zu einem fixen Preis verkaufen, wenn er nicht davon ausgehen würde, dass das ein guter Preis ist?

Der Preisdruck heute kommt vom "Delta Hedging": Da die Aktie zu teuer ist im Vergleich zum Wandler wird sie verkauft.

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 130
Welcher preis

welcher preis sollte dann wieder halten?

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 887
Paddington hat am 21.07.2020

Paddington hat am 21.07.2020 09:26 geschrieben:

welcher preis sollte dann wieder halten?

Du solltest NIE auf dem Kulminationspunkt kaufen, Du bist schon tief rot bei ARYN und DUFN, kauf Dir AMS oder Richemont

Gruss und alles Liebe - pedro *good**smile*

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 604
Paddington hat am 21.07.2020

Paddington hat am 21.07.2020 09:20 geschrieben:

jetzt bei 50 somit wieder kaufen?

Schau mal, wenn ich deine Fragen beantworten könnte, wäre ich längst Börsen-Milliardär.

Wenn du unseriöse Antworten auf solche Fragen erhalten willst, dann stell Fragen dieser Art im Relief oder Newron Thread.
Da kriegst du garantiert eine Antwort Smile

Im Bereich 42-45 würde ich persönlich wieder damit beginnen, eine Trading-Position aufbauen.
Ob der Kurs jedoch so weit zurück kommt, kann dir niemand sagen.

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 130
?

was ist dieser punkt? Ams habe ich. Bald bin ich dort wieder auf 0. Halte ams weiter. Es stimmt, momentan habe ich fast nur noch aktien im minus. Deshalb sollte ich etwad machen...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'389
Etwas machen?

Etwas machen?

@Paddington

Ja, vielleicht keine Aktien mehr kaufen?

Oder einfach paar Jahren liegen lassen?

Aber tja, der Ausgang am Wochenende muss ja irgendwie auch finanziert werden können *biggrin*

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 130
Habe zeit

ja, habe zeit und warte. Möchte aber aucj etwas realisieren. Was hält ihr von valora? Sorry, kurz off topic. Morgen kommen die zahlen

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'270
Das Delta Hedging

Das Delta Hedging ist ein technischer Vorgang und dauert ein paar Tage höchstens. Drückt den Kurs auf "den richtigen" Preis, also etwa 25-30% unter den Wandelpreis, aber logischerweise nicht darunter. Die Hedger gehen rational  und stur nach mathematischen Modellen vor.

Danach bestimmen wieder fundamentale Grössen den Kurs.

 

 

 

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 463
gertrud hat am 21.07.2020 09

gertrud hat am 21.07.2020 09:21 geschrieben:

Welcher Bauer würde seine Ernte für 7 Jahre im voraus zu einem fixen Preis verkaufen, wenn er nicht davon ausgehen würde, dass das ein guter Preis ist?

Es sei denn, der Bauer ist auf absolute Sicherheit bedacht und hat seine Betriebsmittel und Personalkosten ebenfalls für 7 Jahre fixiert. Und geht zusätzlich von einer Wertvermehrung seiner Kulturen (wie Land) aus. Und hofft, in einem Produktions-Überschussjahr die Ernte 2027 für einen kleinen Aufpreis zurück zu kaufen.

 

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'270
Wieso jetzt?

Der Bauer (Basilea Management) ist nur Pächter. Der Hof gehört den Aktionären.

Da fragt sich, wieso macht er den Deal schon jetzt im Juli 2020. Die alte Anleihe wird erst im 2022 fällig, also hätte er die Refinanzierung auch noch im 2021 angehen können, wenn er dann bessere Marktbedingungen (höheren Basileakurs) erwarten würde.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 463
Corona-Angst resp.

Corona-Angst resp. Börsenbaisse im Nacken, heute tiefes Zinsniveau, langfristige Finanzplanung.... Zudem haben die Hofbesitzer gerne einen gewinnstrebenden Pächter mit einer guten Bonität (ich komme von der Bauernsame.....).

Aber hast schon recht Gertrud, absolut einverstanden. Die Gründe zum vorgezogenen Abschluss wären schon interessant.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'216
@gertrud

ursinho007 hat am 16.07.2020 08:42 geschrieben:

 

und ich habe noch meine Tradingposition soeben zu CHF 54.30 verkauft. Wenn ich das jeweils mache, geht es  noch weiter nach oben. Aber nach gertruds Theorie kommt der Kurs wieder zurück, wenn die Wandelgeschichte abgeschlossen ist. Dann kauf ich meine Tradingposition zurück. Jetzt muss ich hoffen, dass sie richtig liegt *biggrin*

Deine Einschätzung hat mich motiviert, mein Vorhaben umzusetzen (Verkauf der Tradingposition, wenn der Kurs über CHF 54 geht). Manchmal zögert man ja dann, weil der Feind "Gier" auch seinen Einfluss geltend machen will.

Jetzt stellt sich einfach die Frage, bei welchem Preis zurückkaufen? Vielleicht kannst du mit einem Tipp weiterhelfen.........

Auf jeden Fall ein Dankeschön für deine fachlichen Beiträge.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Online
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'270
Kein Tipp meinerseits.

Kein Tipp meinerseits. Ich bin hier nicht dabei.

Aber ich denke, das Delta Hedging ist schon zum grossen Teil durchgeführt und wird den Kurs nicht weiter drücken.

Damit rücken die kommenden HJ Zahlen wieder in der Vordergrund.
 

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 887
@ursinho007

Schau Dir die Langzeitchart 2 Jahre an, dann wirst Du sehen dass der näschste Einstieg bei zirka 40.- Fr. liegt und der wird vielleicht im September erfolgen ...
Klar ist, dass ich nicht für Verluste hafte ... ansonsten viel Erfolg  *good*  *smile*

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 130
Warum

warum wird wegen dieser anleihe so ein theater gemacht und der kurs sinkt so? Aussichten sind doch super mit den laufenden medis und der pipeline. Soll jemand noch verstehen...

blabla
Bild des Benutzers blabla
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 27.04.2010
Kommentare: 604
Paddington hat am 21.07.2020

Paddington hat am 21.07.2020 15:20 geschrieben:

warum wird wegen dieser anleihe so ein theater gemacht und der kurs sinkt so? Aussichten sind doch super mit den laufenden medis und der pipeline. Soll jemand noch verstehen...

in ein paar Jahren wirst du es vielleicht auch verstehen...

Seiten