Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 45.82 CHF
  • +2.32% +1.040
  • 27.09.2021 17:30:40
7'584 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 195
nebst Dividendentiteln darf

nebst Dividendentiteln darf man auch eine Basilea haben, welche kursmässig mehr Überraschungspotential hat. Die Medis werden kommen, es wird seriös gewirtschaftet und dies wird sich auszahlen. braucht evtl. etwas Geduld, aber wir werden sicherlich 40% höher stehen und dies noch in diesem Jahr

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'506
"sicherlich"

Hört doch auf mit solchen vermeintlichen Sicherheiten.

Aber klar doch, die bösen shorties sind wieder mal verantwortlich... Wie bei ams heute.

Ich nenne es "Börse", und die hat einfach recht. 

Gegen Zensur und für freie Meinungsäusserung - immer und überall ! Cash - besser wäre Crash oder Trash - unfähig zu kommunizieren - Ende!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Leider wieder die Shorties

Domtom01 hat am 20.04.2021 12:29 geschrieben:

Aber klar doch, die bösen shorties sind wieder mal verantwortlich...

Image icon5392dd2c-792a-448a-83a3-2fe6db2e26c9.jpeg

Tja, Domtom01, es sind leider tatsächlich wieder die Shorties. Basilea führt mit sage und schreibe 20% leerverkauften Aktien die Rangliste an.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Per
Bild des Benutzers Per
Offline
Zuletzt online: 14.09.2021
Mitglied seit: 05.03.2010
Kommentare: 1'692
ursinho007 hat am 20.04.2021

ursinho007 hat am 20.04.2021 19:16 geschrieben:

Domtom01 hat am 20.04.2021 12:29 geschrieben:

Aber klar doch, die bösen shorties sind wieder mal verantwortlich...

Image icon5392dd2c-792a-448a-83a3-2fe6db2e26c9.jpeg

Tja, Domtom01, es sind leider tatsächlich wieder die Shorties. Basilea führt mit sage und schreibe 20% leerverkauften Aktien die Rangliste an.

tja, vielleicht sollte man sich auch als hartgesottener mal fragen, warum die bösen shorties sich basilea grundlos zur brust nehmen!

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 195
Ist ok

Bei 20% leerverkaufter Aktien stehen wir bei 47. Ist doch gut. Irgendwann werden die auch zurückgekauft, aber dann nicht mehr so günstig. Hoffe auf baldige positive Nachrichten

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
@Per

Ja, diese Frage drängt sich auf.

Der entscheidenste Faktor scheint mir die Grösse von Basilea zu sein, was wohl der Auslöser für den ersten Angriff gewesen sein dürfte. Im Laufe der Zeit bildete sich Gewohnheit oder vielleicht besser gesagt, eine selbsterfüllende Prophezeihung, die sich bis heute hartnäckig hält.

Um so notwendiger scheint mir bei Basilea zu sein, keine Buy-and-Hold-Strategie zu fahren, sondern dies nur mit einer Grundposition zu tun und eine oder mehrere Tradingpositionen zu fahren.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 195
Amis wollen basilea

Gemäss chart, wollen die amig basilea. Bin positiv, dass bald die 49 geknackt werden

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'506
Wtf

Paddington hat am 21.04.2021 22:49 geschrieben:

Gemäss chart, wollen die amig basilea. Bin positiv, dass bald die 49 geknackt werden

Was für eine Aussage ist das denn?

Woran soll erkennbar sein, dass die Amis bsln wollen?

Die 49 sind in etwa so relevant wie 14 Tage Regen im Mai. Bullshit-Informationsgehalt. Ach ja, "bald" ist bei bsln gleichbedeutend mit "in einigen Jahren"...

Ja dann... 

Gegen Zensur und für freie Meinungsäusserung - immer und überall ! Cash - besser wäre Crash oder Trash - unfähig zu kommunizieren - Ende!

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
Was ist denn das für eine Theorie?

Paddington hat am 21.04.2021 22:49 geschrieben:

Gemäss chart, wollen die amig basilea. Bin positiv, dass bald die 49 geknackt werden

Kannst du uns das mit den USA-Investoren mal bitte erklären? Wenn du damit meinst, dass bei US-Öffnung die Aktie mehr Volumen hat, ist das ja ganz normal, die USA sind ja bekanntlich der grösste Markt, da steigt bei Eröffnung auch das Volumen in Europa.

Noch zum Kurs von Basilea: die Aktie ist eine der am meisten manipulierten Aktien an der SIX (long oder short). Wenn man hier Geld machen möchte, dann sollte man die Wellen, welche die Institutionelle mit der Aktie spielen, interpretieren und danach handeln. Da hilft die Fundamentalanalyse wenig, wenn nicht für ein sehr langfristiges Investment (mit Rücksicht auf das hohe Risiko einer kleineren schweizer Biotech-Firma). News werden manchmal vom Kurs total ignoriert, da hilft es nichts sich zu empören oder den Kurs als irrationell zu beschreiben, dieselben Banken, welche die Kursziele bei BSLN so hoch setzten und so viel Hoffnung für die Anleger verursachen, die Shorten dann die Aktie ohne Gnade.

Die Aktie hat viel zu wenig Liquidität um einen fairen Marktwert wiederzugeben. Lebt damit oder lasst die Aktie sein.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'632
Bewertung

ValuationLab hat den Basilea Report aktualisiert. Nichts Neues, soweit ich das beurteilen kann. Bob träumt weiterhin von 100 CHF.

Seit der Abtrennung von Roche hat die Firma in 20 Jahren ungefähr 700 Mio CHF verdampft.

 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Traum oder reale Vision

gertrud hat am 29.04.2021 16:40 geschrieben:

 Bob träumt weiterhin von 100 CHF.

Warum hälst du das für einen Traum also nicht möglich?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'632
Nichts ist unmöglich.

Nichts ist unmöglich.

Aber dass je ein ValuationLab Report rNPV tatsächlich von der Aktie innert 3 Jahren auch nur annähernd erreicht wird, ist bis jetzt meines Wissens noch nie vorgekommen. Und ich habe in den letzten 5 Jahren Dutzende davon gelesen.

(Bob, wenn ich mich irre, melde Dich per PN und ich werde gerne meine Behauptung öffentlich korrigieren)

Bei Basilea gilt es zu beachten, dass sie bei der Umschuldung im letzten Sommer den Wandelgläubigern bis 2027 (die nächsten 6 Jahre ! ) das Recht eingeräumt haben, die Schuld bei 62.50 CHF zu wandeln. Und  sie dafür noch mit 3.25% p.a. für das Warten entschädigt. Das heisst, netto können die Gläubiger ihr Darlehen bis 2027 zu etwa CHF 50 wandeln.

So ein Angebot macht ein Management eigentlich nicht, wenn es selber daran glaubt, dass die Aktie 3-stellig notieren müsste.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
Bewertung

Selbst wenn man die risikoreicheren Produkte bei Basilea ausklammert, also nur Cresemba und Zevtera berücksichtigt, geht ValueLab von einem Risikoadjustierten NPV von CHF 93 (Cash inbegriffen) aus. Das ist immerhin ein Aufholpotential von 102% zum letzten Preis der Aktie. Wäre die Aktie in den USA gelistet, gäbe es wahrscheinlich nicht so einen grossen Unterschied (durchschnittlicher Zielpries liegt bei CHF 82, also 78.3% höher), in der Schweiz fehlt es halt an Interesse.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'139
sehe ich auch so.

sehe ich auch so.

null interesse und Spielball für die Marketmaker von Warrants

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
break even

Ich bin weiterhin der Ansicht, dass sobald Basilea den break even überschreitet, eine grundlegende Neubewertung der Aktie stattfinden wird. Dann wird der Kurs nicht mehr so leicht manipulierbar sein.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
Der Kurs einer Akie ist nicht

Der Kurs einer Akie ist nicht wegen dessen Bewertung, sondern wenn schon, wegen des Handelsvolumen manipulierbar. Die Bewertung ist eine Konsequenz, nicht jedoch der Grund.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'632
Diese Kursziele sind schon

Diese Kursziele sind schon seit vielen Jahren nahe bei 100 und genauso lange wird hier im Thread die selbe Leier abgespielt. Diese Kursziele bedeuten nicht viel.

Solange Basilea wesentlich mehr in F&E steckt als es mit den Produkten einnimmt, gibt es keinen Grund für eine Höherbewertung. Denn solange ist Basilea eine aufwändige Art, Geld zu verbrennen.

Das ändert sich erst, wenn Basilea anfängt, mit den Produkten wesentlich mehr Geld einzunehmen, als sie für F&E aufwendet. Oder, weil es sich um einen Pharmaentwickler handelt, schon früher, wenn eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit aufscheint, dass der Fall nachhaltiger Profitabilität innert 1-2 Jahren eintritt. Ein "Blockbuster on the horizon", sozusagen. Und das wird schwierig bei der Pipeline von Basilea, Antibiotika sind low margin mit begrenztem Potential (Resistenzen) und an der Onkologie versuchen sich hunderte von Firmen.

Nichts gegen Basilea. Das oben gilt allgemein für viele Pharmaentwickler im Frühstadium. Nur dauert dieses Frühstadium bei Basilea inzwischen 21 Jahre.
Ich selber halte eine ordentliche Portion BSL20. Für den Fall dass ursinho007 eines Tages in den nächsten 6 Jahren doch noch recht bekommen sollte.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
@Kekkomachine

Ja, wir meinen das Gleiche.

Um es aber noch präziser zu sagen, wenn du schon darauf bestehst: Die Überschreitung des break even löst eine viel grössere Nachfrage aus. Die Konsequenz ist ein steigendes Handelsvolumen. Die Neubewertung auf ein viel höheres Kursniveau erfolgt also nicht, weil einfach das Handelsvolumen gestiegen ist, sondern entscheidend, weil es von der Nachfrageseite ausgelöst wird.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

DonMichele
Bild des Benutzers DonMichele
Offline
Zuletzt online: 25.07.2021
Mitglied seit: 07.05.2020
Kommentare: 18
Forschungsanstalt Basel

Ich hätte da einen Vorschlag für Basilea, der Name passt doch nicht, sollten sich besser in "Forschungsanstalt Basel" umbennen und sich dabei auch gleich in eine Stiftung umwandeln. Finde, das würde der Sache doch viel eher gerecht. Wink

irony off

DonMichele

 

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
Technisch sieht es bei

Technisch sieht es bei Basilea nicht schlecht aus.

Eine extrem lange positive Divergenz zum MACD hat sich aufgebaut; das Volumen nimmt tendenziell ab; die Stärke des Trends nimmt ebenfalls ab; die Aktie befindet sich nun genau auf dem langfristigen 50% Fibo-Support. Nach unten ist das Risiko kurzfristig bis auf CHF 43.30 beschränkt. Es wird spannend. Bild im Anhang.

AnhangGröße
Image icon Basilea 03.05.2021577.39 KB

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Paddington
Bild des Benutzers Paddington
Offline
Zuletzt online: 20.09.2021
Mitglied seit: 15.11.2019
Kommentare: 195
letzter Shake out durch?

War das jetzt der letzte Shake out? Charttechnisch müsste es nun drehen. Hab eigentlich gehofft, dass die 50 früher geknackt werden und es nicht nochmals unter 47 geht. aber nun dürften wohl alle verkauft haben, welche noch wollten...braucht weiterhin Geduld, aber glaube noch immer fest daran, dass wir Kurse von 60 und mehr noch sehen werden. Reines Gefühl, aber Infos stimmen mich positiv

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'506
einseitig zweckoptimistisch

Paddington hat am 03.05.2021 16:57 geschrieben:

War das jetzt der letzte Shake out? Charttechnisch müsste es nun drehen. Hab eigentlich gehofft, dass die 50 früher geknackt werden und es nicht nochmals unter 47 geht. aber nun dürften wohl alle verkauft haben, welche noch wollten...braucht weiterhin Geduld, aber glaube noch immer fest daran, dass wir Kurse von 60 und mehr noch sehen werden. Reines Gefühl, aber Infos stimmen mich positiv

Kann ich nachvollziehen, aber deine Analyse basiert doch sehr auf Hoffnung und Zweckoptimismus.

Bei Aktien muss rein gar nichts, sondern es könnte, was es aber nicht macht. Wie du sagst, braucht es Geduld, sogar sehr viel davon. Der Sommer kommt, das Interesse lässt weiter nach und es wird noch der "After-Corona-Kater" folgen, die grosse Korrektur. Wenn sie kommt, wird sie eine Feuer-Schneise durch den Chart jagen, sodass die halben 60 eher kommen als die ganzen.

nur meine Ahnung 

Gegen Zensur und für freie Meinungsäusserung - immer und überall ! Cash - besser wäre Crash oder Trash - unfähig zu kommunizieren - Ende!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
nicht erwartet

Dass der Kurs nun nochmals auf CHF 45 bzw. sogar etwas darunter absackt, habe ich echt nicht mehr erwartet. Wieder mal ein Beweis, dass Börse nicht voraussehbar ist und man nur mit Fakten und davon Wahrscheinlichkeiten arbeiten kann. Manchmal triftt dann eben das Unrwahrscheinlichere ein oder sogar das sehr Unwahrscheinlichere.

Da Basilea weiter voll auf Kurs ist, werden sich früher oder später die Fakten durchsetzen, auch wenn Basilea ein kleiner und damit leicht manipulierbarer Titel ist.

So schlimm ist dieser Rückgang nicht, wenn man nicht nur mit einer Position investiert. Die aktuelle Situation bedeutet also entweder eine Position zurückkaufen oder eine weitere zuzukaufen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Samui
Bild des Benutzers Samui
Offline
Zuletzt online: 03.08.2021
Mitglied seit: 09.12.2009
Kommentare: 525
Bin wieder optimistischer

Basilea scheint ein Liebling der Leerverkäufer zu sein und offensichtlich gelingt es immer wieder damit Geld zu verdienen. Eigentlich läge es am Management, dass sie diese Spielchen einmal abklemmen. Schade gibt es keine Robbin Hood Trader in der Schweiz, das gäbe sicher einen short squeeze mit total nur 12 Mio. Aktien.

Ich hoffe immer noch auf eine Übernahme, die pipeline schein vielversprechend zu sein. Zumindest macht der Jahresbericht einen guten Eindruck.

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
UBS drückt durch Short Selling

Basilea leidet offensichtlich (so wie Idorsia zurzeit) unter der Last der Short-Seller. In Europa ist dieser Titel regelmässig einer der meist leerverkauften. Bei 13 Mio Aktien, ist dies auch relativ einfach. Die Short-Seller mögen wohl ihre Gründe haben, das bezweifle ich nicht und ich möchte dies hier auch nicht diskutieren. Was ich hier anmerken möchte ist diejenigen Basilea Aktionäre welche bei der UBS Kunden sind darauf aufmerksam zu machen, dass ihre Bank die Basilea Aktie leerverkauft (oder auch deren Aktien an Leerverkäufer ausleiht).

Aktuell sind insgesamt 748'095 oder 5.79% der Aktien durch die UBS leerverkauft, und zwar OHNE ZEITLIMIT.

https://www.ser-ag.com/en/resources/notifications-market-participants/si...

Nach ART. 17 OIMF - FINMA: Meldepflichtig ist nur die Vertragspartei, welche im Rahmen solcher Geschäfte die Effekten vorübergehend übernimmt.

Am 20.04.2021 entstand diese Meldeplficht für die UBS, d.h. die UBS ist teilweise (oder ganz) an dem Abwürgen des Kurssprungs beteiligt und drückt weiterhin den Kurs.

In der letzten Markit Statistik stand, dass 20% der Basilea Aktien leerverkauft sind. UBS ist daher mit mehr als 1/4 dieses Wertes daran beteiligt und setzt sich dafür ein, dass der Aktienkurs tiefer fällt.

Jeder mag so denken wie er möchte, ich würde jedoch als UBS-Kunde und Aktionär von Basilea dieses Vorgehen nicht akzeptieren.

Kleine Rechnung nebenbei: bei 20% (also 2.6 Mio) leerverkauften Aktien braucht es mehr als 50 Tage (bei ungf. 50k Tagesvolumen) um diese wieder zurückzukaufen. Das sind 10 Wochen oder 2.5 Monate. Das ist sehr viel. Basilea ist offensichtlich unter sehr hohem Druck.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'139
Titel für Short sperren

wieder ein sehr interessanter Beitrag von dir. Vielen Dank dafür.

Ein User hat mal geschrieben, dass man bei UBS einstellen kann, ob man die Titel fürs ausleihen sperren oder erlauben kann.

Ich kanns nicht prüfen, da ich kein UBS Kunde bin. Weiss leider nicht mehr in welchem Forum, Beitrag dies war.

So könnte man allenfalls auch die Shorties reduzieren, wenn alle Kleinaktionäre ihre Titel sperren würden. Ist wohl eher ein kleiner Teil, aber immerhin.

Gruss 2b

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
Kontrovers

Die CS macht ein 5.4 Mia Loch um damit 17.5 Mio Gewinn zu erzeugen. Die Risikobereitschaft solcher Bankinstitute hat nichts mehr mit gesundem Verstand und ihrem grunsätzlichen Geschäft zu tun. Diese Banken haben den Bezug zur Realität verloren und Kunden bzw. Aktionäre sehen dem ganzen zu. Wäre ich Basilea Aktionär und UBS-Kunde würde ich der Bank kündigen. Sicherlich würde ich nicht meine Bank noch bezahlen während diese mein Vermögen shortet. Ja, klingt vielleicht etwas extrem aber ich sehe sowieso heutzutage wirklich keinen einzigen Vorteil bei einer Bank wie UBS oder CS zu bleiben, geschweige denn wenn diese noch mein Portfolio shorten.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 312
Risikobereitschaft

@kekko

Die Risikobereitschaft sagt einiges über die Branche aus. Oder auch über Personen. Das kann auch sehr produktiv sein, wenn's denn klappt. Im anderen Fall hat der Geschädigte den Spott. Im Fall von CS auch verdient. Finden zumindest wir.

Basilea: Guter Punkt von Dir mit der UBS. Obiger Beitrag mit Link - merci! Ist ja schon ein Wunder, dass solche Infos für uns Normalsterbliche einsehbar sind.

Schön hast Du das gefunden und gepostet!

 

Ist die UBS auch verpflichtet eine Meldung zu plazieren wenn sie die Ausgeliehenen Aktien wieder zurücknimmt? Also eine Änderung der 5.79% anzumelden?

Kann sich die UBS die Aktien auch sich selbst ausleihen zum Leerverkauf?

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'909
Endgültig

Ich war schon wegen einer anderen Geschichte ganz nahe daran, mein Konto bei der UBS aufzulösen. Das mit Basilea ist nun wohl der Tropfen, der das Fass zu überlaufen bringt.

Dabei bin ich mir bewusst, dass dies die UBS nicht beeindrucken wird. Wenn aber viele Kunden jetzt diesen Schritt machen würden, hätte es vielleicht doch eine Wirkung. Jedenfalls an mir soll es nicht liegen: ROTE KARTE für die UBS.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 27.09.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 974
Andrea2020 hat am 05.05.2021

Andrea2020 hat am 05.05.2021 10:48 geschrieben:

Ist die UBS auch verpflichtet eine Meldung zu plazieren wenn sie die Ausgeliehenen Aktien wieder zurücknimmt? Also eine Änderung der 5.79% anzumelden?

Die UBS hat die Aktien in diesem Fall nicht ausgeliehen, sondern verkauft sie selber Short. Wer ihr die Aktien abnimmt (also derjenige welcher der UBS die Aktien ausgeliehen hat) muss die Meldung bei der Rücknahme wieder abgeben.

Nach Art. 17 FinfraV-FINMA Abs 2: Meldepflichtig ist nur die Vertragspartei, welche im Rahmen solcher Geschäfte die Effekten vorübergehend übernimmt (https://www.fedlex.admin.ch/eli/cc/2015/855/de)

Also nicht zu verwechseln: hier hat die UBS die Aktien von jemandem ausgeliehen bekommen, ohne zeitliche Beschränkung, und verkauft diese Short.

Kann sich die UBS die Aktien auch sich selbst ausleihen zum Leerverkauf?

Ich denke schon, da die UBS-Einheiten unterschiedliche rechtliche Entitäten sind.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Seiten