Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 44.22 CHF
  • -3.62% -1.660
  • 05.03.2021 17:31:51
7'413 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Puntacana1
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Zuletzt online: 09.11.2015
Mitglied seit: 13.01.2013
Kommentare: 456

Hoffen wir mal am 7. Feb. Auf interessante Infos zur Pipeline!!

Puntacana1
Bild des Benutzers Puntacana1
Offline
Zuletzt online: 09.11.2015
Mitglied seit: 13.01.2013
Kommentare: 456

So hoffe morgen gibt es noch interessante News zur Pipeline?!?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 32'864

Basilea 2012 mit Verlust von 53,0 Mio CHF - Finanzchef geht

07.02.2013 08:15
 


Basel (awp) - Basilea Pharmaceutica hat im Geschäftsjahr 2012 einen Betriebsertrag von 58,3 Mio CHF erzielt. Davon entfielen auf den Umsatz mit dem Medikament Toctino bis einschliesslich Juli 20,2 Mio und auf den Umsatz aus Verträgen 37,4 Mio. Basilea hat bekanntlich die Rechte an Toctino an das zum GlaxsoSmithKline-Konzern gehörenden Unternehmen Stiefel veräussert. Im Vorjahr betrug der Umsatz 66,8 Mio. Der EBIT erreicht -50,8 Mio und das Reinergebnis -53,0 Mio, wie das Pharma-Unternehmen am Donnerstag mitteilt. Im Vorjahr beliefen sich der EBIT auf -57,3 und das Reinergebnis auf -57,6 Mio im Vorjahr

Basel (awp) - Basilea Pharmaceutica hat im Geschäftsjahr 2012 einen Betriebsertrag von 58,3 Mio CHF erzielt. Davon entfielen auf den Umsatz mit dem Medikament Toctino bis einschliesslich Juli 20,2 Mio und auf den Umsatz aus Verträgen 37,4 Mio. Basilea hat bekanntlich die Rechte an Toctino an das zum GlaxsoSmithKline-Konzern gehörenden Unternehmen Stiefel veräussert. Im Vorjahr betrug der Umsatz 66,8 Mio. Der EBIT erreicht -50,8 Mio und das Reinergebnis -53,0 Mio, wie das Pharma-Unternehmen am Donnerstag mitteilt. Im Vorjahr beliefen sich der EBIT auf -57,3 und das Reinergebnis auf -57,6 Mio im Vorjahr


Basilea hat mit den vorgelegten Zahlen bei den Erträgen eine Punktlandung gemacht, auf Ebene Betriebs- und Konzernverlust aber besser abgeschlossen als von Analysten erwartet.


Die liquiden Mittel und kurzfristigen Finanzanlagen betrugen per Ende des Berichtsjahrs 344,0 Mio CHF, im Vergleich zu 197,1 Mio Ende 2011 und 149,0 Mio Mitte 2012.


Für das laufende Rechnungsjahr wird ein durchschnittlicher monatlicher Betriebsverlust von 4 bis 5 Mio CHF erwartet.


Im Weiteren kommt es zu einer Veränderung im Management: Finanzchef Joachim Blatter wird die Firma verlassen, um andere Interessen zu verfolgen, so die Mitteilung. CEO Ronald Scott werde zum heutigen Termin interimsmässig die CFO-Verantwortung übernehmen.


AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
weiter so?

Wenn die Informationen zur Pipeline so weitergehen, werden einige Anleger enttäuscht sein und aussteigen. Wo sind die guten Nachrichten?  Ich überlege mir eine erneute Investition bei CHF 50.00

pitou
Bild des Benutzers pitou
Offline
Zuletzt online: 26.02.2018
Mitglied seit: 02.02.2012
Kommentare: 183

07-03-2013 10:24  Basilea/HBM bleibt bei "moderater" Forderung - Ablehnung "nicht unerwartet"

 

Zug (awp) - HBM Healthcare Investments bleibt als grösster Einzelaktionär des Pharmaunternehmens Basilea bei der Forderung nach einer Kapitalrückzahlung. HBM hat an der kommenden Basilea-GV die Rückzahlung von 5 CHF je Aktie bzw. insgesamt 48 Mio traktandieren lassen. Der Verwaltungsrat von Basilea lehnt indessen eine solche Rückzahlung "zum jetzigen Zeitpunkt" ab und verweist auf die dieses Jahr anstehenden, wichtigen Meilensteine und die dazu benötigte finanzielle Flexibilität, wie es in einer am Morgen verschickten Mitteilung heisst.

"HBM hat das Traktandierungsbegehren gestellt, um den Aktionären die Möglichkeit zu geben zu entscheiden, was mit der Überkapitalisierung von Basilea geschehen soll. Wir bleiben bei unserem Antrag, knapp 50 Mio CHF zurückzuzahlen", sagt HBM-Geschäftsführer Andreas Wicki auf Anfrage von AWP. "Die Aktionäre haben die Gesellschaft lang genug unterstützt, nun sollen sie auch etwas davon sehen." Die Ablehnung des Antrags durch den Verwaltungsrat von Basilea komm aber nicht unerwartet, so Wicki weiter.

"Wir glauben an den Erfolg von Basilea. Das Unternehmen hat aber mehr als genügend Kapital, um die laufenden Forschungs- und Entwicklungsprogramme fortzuführen." Grundsätzlich sei der Verwaltungsrat ja nicht gegen eine Kapitalrückzahlung. "Wenn aber die weit fortgeschrittenen Programme für Isavuconazol oder die Zulassung für Ceftobiprol scheitern, muss sich das Unternehmen ohnehin ganz neu ausrichten. Dafür hat die Gesellschaft auch nach der Ausschüttung von 50 Mio CHF mehr als genügend flüssige Mittel."

Basilea hat im Rahmen des Verkauf des Medikamentes Toctino an die GlaxsoSmithKline-Gesellschaft Stiefel im Rechnungsjahr 2012 eine Vorabzahlung von 224,1 Mio CHF erhalten. Dadurch nahmen die liquiden Mittel und kurzfristigen Finanzanlagen des Unternehmens per Ende 2012 auf 344,0 Mio zu, im Vergleich zu 149,0 Mio Mitte 2012.

Laut Informationen der SIX hielt HBM Ende Juni 2012 eine Beteiligung von knapp 25% an Basilea.

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 11.02.2021
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 329

Heute ist GV gewesen,jemand Infos?


Jedenfalls bsln im Minus.Ausschütung abgelehnt oder was?

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Dividende angenommen 5 Stutz. Morgen letzter Tag zum Kauf für Dividende, 11. April ex-Dividende. Bezahlung im 21. Juni.

exechange
Bild des Benutzers exechange
Offline
Zuletzt online: 02.01.2021
Mitglied seit: 15.08.2012
Kommentare: 206
Ausschüttung

Hallo maxim

Ohne Gewähr.

Seite meiner Bankinfo soll die auserordentliche Dividende von Fr. 5.-- abgesegnet worden sein.

Im Swissquate ist diese auch schon aufgeführt.

 

E  Gruess

Exechange

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 11.02.2021
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 329
bsln

Danke beiden und bis bald.:bye:

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 11.02.2021
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 329
Biotech Bericht

Da ist noch etwas interesantes.Es kann sehr behilflich sein bei Investitionsentscheid in biotech,vor allem die Tabelle mit Risiken,cashbestand usw...

p.s. es tut mir leid konnte es nicht einfügen, die Datei ist zu gross aber wer interessiert ist findet es auf der SIX Seite unter Biotech Bericht

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 11.02.2021
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 329

Sind schon einige die 5 Stutz retour haben wollen,immerhin sind es 9% von Investition.Hofe nur das ab Morgen nicht mehr als 5 Fr. nach unten geht. Eigentlich sollte man Morgen nochmals aufstocken,spätestens nächste Woche geht es weiter Richtung 70.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Frage

Weiss jemand etwas mehr als wir schon wissen über Basilea. Die letzten 2 Tage ging der Kurs über 12 % nach Norden. Probiere mich überall zu informieren aber finde nichts. Danke für seriöse News.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Oder schürt man wieder Spekulationen einer Übernahme durch Actelion oder Astrellas!

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 24.02.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'444

@Gerard

Nur heisse Luft....

Cash Insider: 07.05.13

Am Hauptsitz von Basilea in Basel dürfte in den letzten Wochen Ruhe eingekehrt sein. Die Übernahmespekulationen von Ende Januar sind mittlerweile wieder verstummt, und die von den Aktionären an der Generalversammlung beschlossene Sonderdividende wurde vom Unternehmen - wenn auch zähneknirschend - entrichtet.

Aus Genf erreicht mich heute ein Kommentar von Helvea. Darin empfiehlt der Verfasser die Namenaktien nach einer Telefonkonferenz mit dem Unternehmen mit einem Kursziel von 105 Franken zum Kauf. Der Experte fühlt sich von den Aussagen der Firmenverantwortlichen in seiner positiven Haltung bestätigt. Sein Zeitplan für die produktseitigen Meilensteine der kommenden Jahre decke sich mehr oder weniger mit jenem des Unternehmens. Ausserdem habe Basilea ihm gegenüber die in den USA beobachteten Verbesserungen im regulatorischen Gefüge für Antibiotika bestätigt.

Der Experte rechnet bei den Entwicklungsprojekten im weiteren Jahresverlauf mit wichtigen Fortschritten. Obschon er bei Ceftobiprole zumindest in Europa mit einer Marktzulassung rechnet, lässt der Experte vorerst noch keine Ergebnisbeiträge dieses Antibiotikums in sein Bewertungsmodell einfliessen. Von Ceftobiprole ausgehend, sieht man bei Helvea vom Kursziel von 105 Franken aus ein weiteres Aufwärtspotenzial von bis zu 61 Franken je Aktie. Davon liesse sich vom gestrigen Schlusskurs eine Verdreifachung ableiten.

Auch wenn sich die Spekulationen um Basilea in den letzten Wochen wieder gelegt haben, läuft das Unternehmen Gefahr, von einem grösseren Mitbewerber übernommen zu werden. Selbst nach dem kürzlichen Dividendenabgang schwimmen die Basler noch immer in Barmitteln. Darüber hinaus hat die Wahrscheinlichkeit zugenommen, dass es die Schlüsselprodukte des Unternehmens nicht nur in Europa, sondern auch in den USA auf den Markt schaffen.
 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Mats

Danke für die Auskunft. In FuW vom Mittwoch ist ein ausführlicher Bericht über Biotechs. Sehr interessant.

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 24.02.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'444

Ex Dividendatum war der 11. April ausgezahlt wir sie allerdings erst im Juni.....!!!!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Mats

Richtig ausbezahlt wird am 21. Juni. Ich habe meine BSLN behalten. Zum gestrigen Kurs von 58.25 + 5.- Dividende ein satter Gewinn. EP 55.50!  Laut FuW brodelt wieder die Gerüchteküche von einer Übernahme durch Astellas, Japan.

SwissChocolate
Bild des Benutzers SwissChocolate
Offline
Zuletzt online: 26.08.2016
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 57
Basilea Uebernahme

Ich kann den Artikel in FuW nicht finden, wonach wiederum Astellas als potenzieller Käufer von Basilea ins Spiel gebracht wird. Kannst Du bitte den entsprechenden Link zum Artikel bekannt geben.

Eine Uebernahme von Basilea durch Astellas erachte ich erst nach Vorliegen der Topline-Daten der Isavuconazole Secure-Studie für realistisch. Die Topline-Daten werden in der zweiten Jahreshälfte 2013 erwartet. 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Seite 23 Aktien CH. Gerüchte

pitou
Bild des Benutzers pitou
Offline
Zuletzt online: 26.02.2018
Mitglied seit: 02.02.2012
Kommentare: 183

02-05-2013 06:50  Basilea/Morgan Stanley meldet 6,16% der Aktien

Aktionär         aktuell                                        Entstehung   Meldepflicht         zuvor   gemeldeter Wert

Morgan Stanley   6,16%                24.04.2013                     <3%
Morgan Stanley                        <3%                    15.03.2013

 

Nur heisse Luft kann ja nicht nur dahinter stecken. GV war am 09.04. und da hatten sie unter 3%. Ex Dividende war der 11.04. Somit war die Sonderdividende für das neuerliche Aufstocken nicht ausschlaggebend.

 

Korrigiert mich bitte falls ich da etwas übersehen habe.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Meistens ist ohne Feuer kein Rauch. Momentan tippe ich eher auf Goodnews seitens der Pipeline. Bsln wird immer wieder als Übernahmekandidat gehandelt. Aber auch wenn sie selbstständig bleiben kann die Aktie kräftig steigen. Mit der Vereinbarung mit Astellas wird es Meilensteine und Lizenztantiemen geben in Hunderte von Millionen. Aber zuerst muss die Zulassung her.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

In den Namenaktien von Basilea wird mir heute Freitag seit dem frühen Vormittag von gezielten Käufen aus dem Ausland berichtet. Mittlerweile beschränken sich diese Käufe nicht mehr nur auf die Papiere selber, sie erstrecken sich auch auf mehrere Call-Warrants.

Ebenfalls aus dem Berufshandel wird mir von Spekulationen berichtet, wonach das japanische Partnerunternehmen Astellas den Publikumsaktionären 72 Franken je Aktie bieten wolle.

Nicht zum ersten Mal wird Astellas ein Interesse am Basler Biotechnologieunternehmen nachgesagt. Und dies nicht ohne Grund, kennen sich die beiden Firmen aufgrund einer Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft doch schon seit einigen Jahren. Ausserdem würde das von Basilea entwickelte Medikament Ceftobiprole gut ins Produktportfolio der Japaner passen. Zahlt sich die Geduld der Basilea-Aktionäre der letzten Jahre nun doch noch aus?

Cash-Insider

Besser reich und gesund als arm und krank!

SwissChocolate
Bild des Benutzers SwissChocolate
Offline
Zuletzt online: 26.08.2016
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 57
Basilea Uebernahme

Cash Insider will aus dem Berufshandel in Erfahrung gebracht haben, dass Astellas eine Uebernahme von Basilea zum Aktienkaufpreis von CHF 72.00 in Erwägung zieht. Ein Interesse von Astellas an Basilea ist offensichtlich. Immerhin stehen Basilea bei einer Zulassung des Pilzinfektmedikamentes Meilensteinzahlungen von mehr als CHF 400 Mio. und zweistellige umsatzabhängige Lizenzzahlungen zu. Zudem passt Ceftobiprole ausgezeichnet in die Pipeline von Astellas. 

Nach meinem Dafürhalten wird Basilea spätestens nach Vorliegen positiver Phase III Daten (Isavuconazole) und/oder bei positivem Ausgang der hängigen Marketing Authorization Application (Ceftobiprol) in Europa auf dem Radar der Grosspharma erscheinen. 

Allerding wird ein Kaufinteressent bei einem Aktienkaufpreis von CHF 72.00 sicherlich nicht zum Zug kommen. Ein Aktienkaufpreis von CHF 72.00 entspricht unter Berücksichtigung von 9,7 Mio Aktien und Aktienoptionen zu Gunsten des Managements in etwa CHF 700 Mio.

Basilea verfügt über die folgenden Vermögenswerte (ohne Pipeline):

300 Mio Barmittel

100 Mio steuerlich anrechenbarer Verlustvortrag

50 Mio Geschäftsliegenschaft

70 Mio Restforderung Toctino (bei Zulassung in den USA)

Bei einem Kaufpreis von CHF 700 Mio, ausmachend ca. CHF 72.00 je Aktie, ergibt sich somit ein Technologiewert von lächerlichen CHF 180 Mio. Sowohl der VR der Basilea als auch die Grossaktionärin HBM wird einem Kaufpreis von CHF 72.00 je Aktien niemals zustimmen. Ein potenzieller Käufer muss nach meinem Dafürhalten einen Kaufpreis von mindestens CHF 100.00 je Aktie bieten um Basilea mit Unterstützung des VR und HBM zu übernehmen. 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Bei Isavuconazol erhalten sie noch diverse Meilensteine von insgesamt 478 Mio von Astellas. Zusätzlich eine in Prozent 2-Stellige Zahl an Umsatzbeteiligung. Plus Antrag in USA und EU für das zweite Mittel. Plus Bamittel in heutiger Bestand über 300 Mio. Plus alle anderen Aktiven. Dass Astellas Interesse aufweist zu Bsln kann ich gut vollziehen. Schon die Barmittelm+'Meilensteine machen zusammen ein Aktienkurs von 81 CHF. Würde also zur Freude sein Patrimonium nur so zum Spass unter seinem Wert verkaufen? Ein dreistelliger Kurs ist ein Minimum. Aber auf 3- Stellung kommen wir so oder so mit den beiden Medikamenten wenn alles gut läuft. Aber wie immer in Biotech ist Risiko vorhanden.

Maece
Bild des Benutzers Maece
Offline
Zuletzt online: 03.02.2016
Mitglied seit: 29.09.2006
Kommentare: 564

Eine Übernahme klingt scheinbar realistisch. Was meint ihr, in welchem Zeithorizont könnte hier ein Angebot kommen?

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
maece

Ich probiere dir das einfach zu erklären. Dieses Szenario von übernahme wurde dieses Jahr mit Basilea schon einmal getrieben von den diversen Akteuren an der Börse (Hedge Fonds usw.). Damit machen sie Kasse. Verbröckelt das Gerücht, geht der Kurs wieder nach Süden. Eine Frage! Warum sollte jetzt Astellas eine übernahme von Basilea tätigen. Irgendwie haben sie kein Risiko mit der Kooperation. Geht's gut mit dem Medikament zahlen sie Meilensteine + Umsatzbeteiligung an Basilea. Geht's schlecht zahlen sie einfach nichts. Anderes Szenario! Tätigen sie eine übernahme jetzt fallen die Umsatzbeteiligungen und die Meilensteine. In diesem Punkt wäre eine übernahme zu 72.- geradezu lächerlich. Wie wird also der VR von Basilea auf eine eventuelle übernahme reagieren??? Meine persönliche Strategie: Bei Biotech interessiert mir immer die Pipeline + Chancen für eine Zulassung. Ich habe BSLN zu 58.- im Portefeuille minus 5.- Dividende, die am 21. Juni ausbezahlt wird (Also auf Nummer sicher). Mein EP also 53.-. Nächste Woche schau ich genau zu. Geht es weiter nach Norden mit dem Kurs bleib ich drin, geht es nach Süden aber parallel zum Markt bleib ich drin. Ist der Markt positiv aber BSLN verliert, verkaufe ich ab 59.- und hoffe auf ein Wiedereinstieg später zu tieferen Kursen. Ich hoffe dir alles richtig erklärt zu haben. Es ist aber nur meine Meinung und ich hab nicht immer Recht.

Maece
Bild des Benutzers Maece
Offline
Zuletzt online: 03.02.2016
Mitglied seit: 29.09.2006
Kommentare: 564
@ Gerard

Vielen Dank für deine Ausführungen. Auch wenn es mit einer Übernahme nichts wird, könnte die Ertragsseite verheissungsvoll aussehen. Natürlich mit dem Hintergrund, dass Biotech immer eine "spezielle" Wette ist. Wenn ich rein gehe, dann mit einer Call (z.B BSLJU). 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Call oder Put

Meine persönliche Meinung: ich habe vor 15 Jahren die Finger verbrannt mit Warrants, es hat mich ein Vermögen gekostet und wenn ich sage ein Vermögen, dann war es auch eins. Seither hab ich nie mehr eine Option gekauft. Und besonders nicht mit Biotech, wo die Kurse heftig beiderseits ausschlagen können. Dann hast du ein Totalverlust. Mit Aktien hast du Zeit und lässt sie liegen.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
BSLJU

Zum Spass hab ich mir dein Call mit Verfall 21.06.13 angeschaut, z.b. Bei Kurs 70.- Gewinn 100%, ab Kurs 65.- nach unten Totalverlust.

Maece
Bild des Benutzers Maece
Offline
Zuletzt online: 03.02.2016
Mitglied seit: 29.09.2006
Kommentare: 564

Danke für deinen Beitrag. Dem Risiko bin ich mir bewusst. Hatte in letzter Zeit ein gutes Händchen mit verschiedenen Calls. Werd's mir noch überlegen. 

Seiten