Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 44.22 CHF
  • -3.62% -1.660
  • 05.03.2021 17:31:51
7'413 posts / 0 new
Letzter Beitrag
matrox2200
Bild des Benutzers matrox2200
Offline
Zuletzt online: 03.12.2013
Mitglied seit: 27.02.2008
Kommentare: 82
Basilea

Basilea präsentiert erste Phase-1-Daten für ihren neuartigen Antikrebs-Wirkstoff BAL101553 auf ASCO-Konferenz

 

Basel, 4. Juni 2013 - Basilea Pharmaceutica AG (SIX: BSLN) gab heute bekannt, dass auf dem vom 31. Mai bis 4. Juni in Chicago, Illinois (USA) stattfindenden Jahrestreffen der American Society of Clinical Oncology (ASCO), Interimsdaten aus der laufenden Phase-1-Studie mit ihrem Onkologiewirkstoff BAL101553 vorgestellt werden. In die Studie werden Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren aufgenommen.

Die präsentierten Daten zeigen eine gute Verträglichkeit von intravenös verabreichtem BAL101553 bei den bisher untersuchten Dosen und liefern darüber hinaus erste Belege für eine Antitumorwirkung der Substanz. Unter den bisher 18 behandelten Patienten zeigte ein Patient ein partielles Ansprechen (Reduktion der Tumorgrösse). Bei weiteren fünf Patienten hatte sich die Tumorerkrankung stabilisiert, davon zeigten zwei Patienten eine Stabilisierung für mehr als 16 Wochen. Die wichtigsten Nebenwirkungen waren Übelkeit/Erbrechen sowie eine vorübergehende Erhöhung des Blutdrucks. Diese waren gut behandelbar. Zur Bestimmung der maximal verträglichen Dosis wird die Studie mit steigenden Dosierungen fortgesetzt.

Im Rahmen der Studie gewonnene pharmakokinetische Daten zeigen proportional zur eingesetzten Dosis ansteigende Wirkstoffkonzentrationen. Darüber hinaus zeigen erste pharmakodynamische Analysen von nach der Behandlung gewonnenen Tumorbiopsien eine Reduzierung der den Tumor versorgenden Blutgefässe und eine Hemmung des Tumorzellwachstums.

"Resistenzen gegenüber derzeit verfügbaren Krebsmedikamenten bleiben eine der grössten Herausforderungen in der Behandlung von Krebspatienten", kommentierte Prof. Achim Kaufhold, Basilea's Chief Medical Officer. "Diese Zwischenergebnisse sind ermutigend und geben einen ersten Hinweis auf eine Antitumor-Aktivität unseres Entwicklungsprodukts BAL101553 bei Patienten, die auf eine Standardbehandlung nicht ansprechen. Darüber hinaus ist das beobachtete Sicherheitsprofil von BAL101553 vielversprechend."

Dr. Heidi Lane, Head of Cancer Biology Basilea, ergänzte: "Sobald die maximal verträgliche Dosis bestimmt ist, ist eine Erhöhung der Patientenzahl vorgesehen, um so Tumorarten zu identifizieren, die auf diesen neuartigen Antikrebs-Wirkstoff ansprechen könnten. Gleichzeitig untersuchen wir neuartige Biomarker, die helfen sollen, die Patientengruppen zu bestimmen, die am ehesten von der Behandlung profitieren könnten."

BAL101553 ist ein sehr gut wasserlösliches Prodrug von Basileas niedermolekularem Wirkstoff BAL27862, der sich gegen das für die Tumor-Zellteilung essenzielle Mikrotubuli-Netzwerk richtet. In früheren Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass der Wirkstoff über einen dualen Wirkmechanismus verfügt, bei dem einerseits Krebszellen direkt angegriffen werden und andererseits die Blutversorgung des Tumors unterbrochen wird.

 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Wiedererwachte Übernahmegerüchte

Am Ring sei zu hören Astellas bereite eine Übernahmeofferte von 105-115 CHF vor und die Platzhirsche (ATLN) wären da auch noch als Bieter. Obwohl Übernahme durch Astellas Sinn macht, bleiben es Gerüchte. Wie immer im Biotechbereich. Ich Verweise auf mein Posting vom 11.05.2013

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Selbstständigkeit

Übrigens für mich, wenn Isavuconazol und Ceftobiprol die Zulassung erreichen, wäre die Selbstständigkeit auf mittlerer und länger Sicht ein Vorteil. Vorteilhafte Meilensteine bis zur Zulassung und dann gut ausgehandelte Tantiemen (wie bei Toctino). Und dann haben sie massenhaft Cash zur Weiterforschung anderer Studien (haben sie übrigens schon heute). 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Gerard hat am 18.06.2013 - 13:04 folgendes geschrieben:

Übrigens für mich, wenn Isavuconazol und Ceftobiprol die Zulassung erreichen, wäre die Selbstständigkeit auf mittlerer und länger Sicht ein Vorteil. Vorteilhafte Meilensteine bis zur Zulassung und dann gut ausgehandelte Tantiemen (wie bei Toctino). Und dann haben sie massenhaft Cash zur Weiterforschung anderer Studien (haben sie übrigens schon heute). 

Ich bin heute nach längerer Zeit wieder einmal rein, Anlass war vor allem das Gerücht betreffend Übernahme von Dir. Wenn es nicht eintritt mache ich Dich persönlich verantwortlich.  Mosking

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Kapitalist

Habe es beim durchstöbern in Google gelesen, die mich wiederum zu Aktiencheck.de verwiesen, die sich auf Wirtschaftsinformation ch berufen uff. dieses Gerücht besteht aber schon lange und wird immer wieder aufgerührt. Wenn du alle meine Postings im Biotechbereich durchliest, siehst du, dass solche Gerüchte mich nicht in diese Branche treiben. Ich bin hoch in BSLN investiert wegen dem im vorhergehendem Posting beschriebenen. Das ist für mich immer der Motor in Biotech. Übrigens wäre ich eher gegen eine Übernahme, obwohl diese mit den Verbindungen in Studien und Finanzvertag eine Übernahme von BSLN durch Astellas absolut Sinn macht. So oder so ich glaube an BSLN, aber in Biotech mit einem Risiko verbunden.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Gerard hat am 18.06.2013 - 20:09 folgendes geschrieben:

Habe es beim durchstöbern in Google gelesen, die mich wiederum zu Aktiencheck.de verwiesen, die sich auf Wirtschaftsinformation ch berufen uff. dieses Gerücht besteht aber schon lange und wird immer wieder aufgerührt. Wenn du alle meine Postings im Biotechbereich durchliest, siehst du, dass solche Gerüchte mich nicht in diese Branche treiben. Ich bin hoch in BSLN investiert wegen dem im vorhergehendem Posting beschriebenen. Das ist für mich immer der Motor in Biotech. Übrigens wäre ich eher gegen eine Übernahme, obwohl diese mit den Verbindungen in Studien und Finanzvertag eine Übernahme von BSLN durch Astellas absolut Sinn macht. So oder so ich glaube an BSLN, aber in Biotech mit einem Risiko verbunden.

Ist mir alles klar, der mit der Verantwortung war nur ein Witz. Ich hätte allerdings nichts dagegen nächstens für 115.- zu verkaufen.  Bye

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Astellas

Obwohl ich nicht auf Übernahmespekulation investierte sondern auf Pipeline mit kurz auf Zulassung orientierte Medikamente, hoher Casbestand (sehr wichtig) muss ich sagen, dass Rine Übernahme durch Astellas sehr Sinn macht. Astellas muss bei Erfolg ca. 400 Mio Meilensteine bezahlen und ca 18-20 % Tantiemen (Umsatzbeteiligung)

Bei einem berechneten Umsatz von 600 Mio macht das jährlich ca 100 Mio Tantieme. Übernahmerechnung: Bei Kurs 115 CHF ergibt sich gemäss Aktienanzahl ein Preis von 1,1 Mia. Zählt man da den Cashbestand von ca 350 Mio ab, die nicht mehr notwendigen Meilensteinzahlung von ca 400 Mio ab, dann noch der Infrastrukturbestand, Immobilien USW, ergibt dies zu 115 CHF pro Aktie ein Kauf von ca 300 Mio. Und sie müssen nicht jährlich ca 100 Mio abliefern. Ob sich das Actelion gemäss ihrer Proximität gefallen lassen wird ohne einzugreifen, bezweifle ich. Also könnt es zu Überbietungen kommen zum Verkaufspreis, wenn schon.....

SwissChocolate
Bild des Benutzers SwissChocolate
Offline
Zuletzt online: 26.08.2016
Mitglied seit: 09.12.2010
Kommentare: 57
Basilea Uebernahme
Astellas ‘mulls sale of dermatology portfolio’
Posted on Wednesday, 19 June 2013 08:13
Japanese pharmaceuticals player Astellas Pharma is considering a divestment of its portfolio of dermatology products, three people with knowledge of the matter told Reuters.

According to two of the sources, who asked not to be identified as they have not been granted permission to talk to the media, the company has appointed DC Advisory to be on the lookout for a buyer.

One of these people said a sale to multiple parties is an option as this would generate a greater premium.

Such a move would also pre-empt the expiration of the US patent for Tokyo-based Astellas’ Protopic product, an ointment used to treat severe eczema, next year.

Reuters’ sources added the portfolio could be worth between USD 500.00 million and USD 1.00 billion.

However, no details of how much each product is worth were revealed.

None of the parties involved have commented on the report.

Astellas was founded in 1923 and employed 17,085 people as of March 2012.

Headed by chief executive Yoshihiko Hatanaka, the company has a global presence, with operations throughout Asia, Oceania, Europe and North and South America.

It posted net sales of JPY 969.39 billion (USD 10.20 billion) in fiscal 2012, up 1.6 per cent on the JPY 953.95 billion recorded in FY 2011.

This is the second time Astellas has been linked with a deal in a matter of days; on the 16th June it was reported that the company may be preparing a takeover approach of between CHF 105.00 (USD 114.00) and CHF 115.00 per share for Swiss peer Basilea.

Should an offer go ahead under these terms, the target can be valued at CHF 1.10 billion.

The group has also recently announced plans to form a joint venture with Californian biopharmaceuticals researcher and manufacturer Amgen.

Last month the two agreed to establish Astellas Amgen Bio Pharma in Japan, with Astellas to hold a 51.0 per cent share of the business.

Completion of that deal is expected to occur on 1st October this year.

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Dann erwarten wir doch einmal ein Übernahmeangebot für Basilea in den nächsten Tagen, am besten wäre wenn dann in der Folge noch ein Konkurrent auf den Plan treten würde der das Angebot noch überbietet.  Yahoo

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Kapitalist

Jedenfalls das erste positive, ich habe dich nicht belogen. Was nun dran ist wissen wir in diesem Forum nicht. Ich bleibe aber dabei, dass bei Zulassungen der 2 Medis, ich lieber hätte BSLN bliebe selbstständig, da ich alljährlich viel verdienen würde.. Stimmt aber bei allfälliger Übenahme der Preis gebe ich meine Aktien mit sehr gutem Gewinn und such mich anderswo einzukaufen.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Kapitalist hat am 19.06.2013 - 20:12 folgendes geschrieben:

Dann erwarten wir doch einmal ein Übernahmeangebot für Basilea in den nächsten Tagen, am besten wäre wenn dann in der Folge noch ein Konkurrent auf den Plan treten würde der das Angebot noch überbietet.  Yahoo

 

Ich glaube natürlich nicht, dass in den nächsten Tagen ein Angebot auf dem Tisch liegt. Da müssen wir schon auf eventuelle Zulassung von Ceftobiprol in EU warten. Sollte es dies geben, wir es sicher im T3 sein. Ich lass mich aber in deiner Euphorie gerne überraschen. Bleibe aber dabei, wenn Ceftobiprol die Hürde genommen hat, wäre ich lieber für eine Selbständigkeit des Unternehmens, da wir ja seitens der FDA schon gute News hatten bezüglich Izavuconazol und ich müsste nicht nach einer anderen Biotech Ausschau halten, da ich diese Aktie einfach laufen lassen könnte. Laut Helvea (zu lesen im Cash, durchstöbern), könnte sich der Kurs auf Basis von ca. 105 CHF noch um 61 CHF verbessern, was auf heutiger Sicht fast eine verdreifachung entsprechen würde. Das ist ihre Meinung und nicht meine und meinerseits keine Kaufempfehlung.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Habe heute nochmals aufgestockt. Ein Übernahmeangebot käme mir jetzt sehr gelegen.  Mosking

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Kapitalist

Ich glaube heute aufzustocken war eine gute Idee. Meinerseits habe ich mein Portefeuille schon gut bestückt mit BSLN. probiere zur Diversifizierung anderswo reinzukommen, bis jetzt ist aber noch nichts passiert.

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 24.02.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'444

Morgen wird jetzt endlich die längst fällige Dividende ausbezahlt. (5.-)

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Stimmt die 5 Stutz sind schon ein Wehrmutstropfen.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Mein Gott was für ein Taucher heute! Jedoch für mich 2 Wehrmutstropfen. Morgen kriege ich 5 Stutz für die Aktien, die ich bei Ex-Datum besass und habe heute aufgestockt bis auf meine Limite für BSLN. Aber jetzt ist Schluss mit aufstocken, was auch passiert nach unten, Schau einfach für eine Weile nicht mehr hin. Aber vielleicht nutzen in den nächsten Tagen die Japaner (sollte es noch nach Süden gehen) die Gelegenheit zur Abgabe einer reduzierten Offerte. An den Medis hat sich ja nichts verändert.

ganeth
Bild des Benutzers ganeth
Offline
Zuletzt online: 18.05.2018
Mitglied seit: 27.03.2013
Kommentare: 181

Gerard hat am 20.06.2013 - 17:00 folgendes geschrieben:

Mein Gott was für ein Taucher heute! Jedoch für mich 2 Wehrmutstropfen. Morgen kriege ich 5 Stutz für die Aktien, die ich bei Ex-Datum besass und habe heute aufgestockt bis auf meine Limite für BSLN. Aber jetzt ist Schluss mit aufstocken, was auch passiert nach unten, Schau einfach für eine Weile nicht mehr hin. Aber vielleicht nutzen in den nächsten Tagen die Japaner (sollte es noch nach Süden gehen) die Gelegenheit zur Abgabe einer reduzierten Offerte. An den Medis hat sich ja nichts verändert.

Der Taucher war eine gute Gelegenheit noch zuzukaufen. Wenigstens heute morgen.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

ganeth hat am 21.06.2013 - 09:51 folgendes geschrieben:

Gerard hat am 20.06.2013 - 17:00 folgendes geschrieben:

Mein Gott was für ein Taucher heute! Jedoch für mich 2 Wehrmutstropfen. Morgen kriege ich 5 Stutz für die Aktien, die ich bei Ex-Datum besass und habe heute aufgestockt bis auf meine Limite für BSLN. Aber jetzt ist Schluss mit aufstocken, was auch passiert nach unten, Schau einfach für eine Weile nicht mehr hin. Aber vielleicht nutzen in den nächsten Tagen die Japaner (sollte es noch nach Süden gehen) die Gelegenheit zur Abgabe einer reduzierten Offerte. An den Medis hat sich ja nichts verändert.

Der Taucher war eine gute Gelegenheit noch zuzukaufen. Wenigstens heute morgen.

Etwas wird passieren im 2. Semester 2013. Ob Übernahme oder nicht, mir ist es egal. Isavuconazol erhielt gute Nachricht seitens der FDA. Ceftobiprol sollte Wenigsten Zulassung erhalten in der EU. Hoffe es wenigstens. Kirsche auf der Torte Zulassung seitens FDA. DANN BOUM

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

War gerade nochmals eine günstige Gelegenheit um weiter aufzustocken. Irgendwie war das ein typischer Taucher gestern der jeweils passiert wenn die Dividende abgeht, auch die heutige Korrektur passt absolut in das Bild eines Dividendenabganges. Ja nun, mein Gewinn wird einfach um so grösser sein falls ein Übernahmeangebot kommt.  Good

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Kapitalist

Richtig, nur hat das mit der Dividnde nichts zu tun. Es wurde schon am ex- Datum im April korrigiert.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Allgemeines zur Börse und Biotech

Ich möchte hier momentan zum letzten Mal meine Darstellung dazu geben, dann werde ich für ein Moment abwesend sein.

Allgemeines: Wer eine Aktie kauft, will Geld verdienen, logisch und menschlich. Warum kann eine Aktie steigen. Da ergeben sich viele Komponenten, die dazu beitragen. Prinzipiell weil eine Firma gut läuft, Wachstum generiert (Umsatz) und durch gutes Management Chargen im Griff hat, also guten Gewinn macht.

Weiter gibt es Hoffnungsträger, die im momentanen Umfeld noch nicht da sind, die aber in der Zukunft noch mehr Umsatz, also Gewinn generieren können.

Biotech: Ist Zukunft, also Forschung und eines Tages kommt etwas raus oder auch nicht. Darum ist diese Branche mit sehr hohem Risiko umgeben.

Was zählt bei mir in Biotech? Pipeline - Wieviele Studien haben sie offen und in welcher Phase sind sie. Finanzierung - Haben sie genug Cash um die Studien bis zu Ende zu führen (Oder Partnerschaft mit solidem Rückgrat dahinten). Umsatz - Haben sie schon ein Medikament, dass Umsatz (auch wenn auslizenziert, aber Gewinnbeteiligung) generiert und hilft dies offenen Studien bis zum Ende zu führen.

Das alles ist sehr komplex. Ich äussere mich nicht auf die Forschungsseite, da ich nicht Forscher, Mediziner oder sonst was bin auf diesem Gebiet. Eins weiss ich, das Schema ist ungefähr immer das Gleiche. Ich hab das immer wieder erlebt, und nicht von heute auf Morgen. Hatte mal eine glückliche Hand, andersmal aber nicht. Darum passe ich sorgfältig auf, lass mich aber bei einer Story doch mal wieder "überzeugen". Wichtig ist es wie beim Jassen, wer die meisten Trümpfe in der Hand hat, hat auch die besten Chancen.

Meine heutigen Investments:

Basilea: Warum? Gute Partnerschaft mit Astellas (2. Pharmafirma in Japan, Börsenkapitalisierung ca. 20 Mia CHF). Cashbestand nach Dividendenzahlung ca. 300 Mio CHF. Vor eventueller Zulassung für Istavuconazol (bereits gute Nachricht seitens FDA, im Orphan Drug Segment), Ceftobiprol (Zulassungsantrag gestellt in USA und EU) erhöhte Chance für Zulassung, wenigstens in EU. Haben Beteiligung an ihrem auslizenziertem Medikament an Stiefel, Toctino, für den USA - Handel.

Cosmo: Warum? Gute Partnerschaft mit Santarus (USA). Haben ihr Medikament bei ihnen auslizenziert, dass jetzt seit Februar auf dem Markt ist. (Umsatzbeteiligung könnt ihr auf ihrer Webseite durchsuchen. Cashbestand nach Verkauf letzthin von Santarusaktien ca. 100 Mio CHF. Haben immer noch ca 2.3 Mio Santarusaktien im Portefeuille à ca. 20 USD. Haben vor 2 Wochen gute Nachrichten erhalten, seitens FDA zur Phase III für Methylène Blau (CB-17-1), sollte im Frühjahr 2014 abgeschlossen sein. Zusätzlich haben sie noch Einnahmensquelle mit dem Medi Lialda usw. usw.

Morphosys in DE: Grösste Antikörperbibliothek, Zukunft für Morgen. Partnerschaften mit Novartis (hält 6% der Aktien), Roche (gemeinsame Studie für Alzheimermedi - Ganteneremub), im ganzen über 70 Programme, davon einige selber. Haben vor 2 Wochen ein Programm auslizenziert an GlaxoSmithKline für sage und schreibe 445 Mio Euro Meilensteine (davon jetzt schon in bar 22,5 Mio erhalten) + Umsatzbeteiligungen, wenn das Medi auf den Markt kommt von ca 18 %. Eine Wahnsinnsgeschichte.

Actelion: Ueber eine Mia Cashbestand, werden höchstwahrscheinlich die Zulassung erhalten für Opsumit, ein Blockbuster, im Oktober. Weiteres erübrigt sich bei Actelion.

Newron: Da wird im Forum viel geschrieben (und ich kann es auch verstehen) momentan über Spekulationen, seitens Zambon usw. Fakt ist, da ich ja auch noch investiert bin, Spekulationen hin oder her. Sie haben noch kein Umsatz (kein Medi), sie leben vom Geld der Investoren (ist auch richtig so) und werden ein Zulassungantrag stellen im T4 2013. Dann stehen noch ca. 12 harzige Monate bevor bis zu einer eventuellen Zulassung, sonst geht der Laden dicht. Es ist etwas rauh ausgedrückt, aber das Leben ist hart.

Nun zum Schluss: Jeder macht sich seine eigene Meinung. Ich habe gestern 4'000 Aktien NWRN verkauft, halte noch 3'500 Stück. Habe BSLN aufgestockt, halte jetzt 1'250 Stück. Die restlichen Investments erkläre ich nicht im Detail.

Meine bescheidene Meinung die ich hier darlege, sollte ja nicht als Kauf-oder Vekaufsmeldung in diesem Sinne wahregenommen werden.

PS. Wer Lust hat kann es auch kopieren und ins Newronthread reintun, ich weiss nicht wie das geht. Schönes Wochenende und vielleicht bis bald.

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Unter den Schlüsselkaufempfehlungen von Kepler Cheuvreux sind allerdings weiterhin zahlreiche Schweizer Pharmawerte zu finden. Denn die Strategen halten an ihren Kaufempfehlungen für die Bons von Roche (das Kursziel steigt von 236 auf 255 Franken) sowie für die Aktien von Actelion (das Kursziel steigt von 60 auf 65 Franken) und Basilea (das Kursziel bleibt bei 110 Franken) fest.

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Kapitalist

Richtig, aber es kommt immer auf die Zeitspanne draufan. Und bei den Analysten ist es immer so eine Sache, der eine gibt sie zum Kauf, der andere zum Verkauf mit einer hohen Differenz. Immer auf die Interessengruppen Ausschau halten, sehr wichtig.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Gerard hat am 21.06.2013 - 15:56 folgendes geschrieben:

Richtig, aber es kommt immer auf die Zeitspanne draufan. Und bei den Analysten ist es immer so eine Sache, der eine gibt sie zum Kauf, der andere zum Verkauf mit einer hohen Differenz. Immer auf die Interessengruppen Ausschau halten, sehr wichtig.

Kursziele gelten in der Regel für die nächsten 12 Monate, wobei das Erreichen selbstverständlich nicht garantiert ist. Das Risiko trägt wie in allen Fällen stets der Investor. Mosking

 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Kapitalist

Bin sowieso mit deinen Kurszielen einverstanden, desto eher, desto besser.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

34'500 Aktien wurden heute in der Schlussauktion umgesetzt, das entspricht beinahe der Hälfte des Tagesumsatzes! +5,65%!  Yahoo

In der Schlussauktion wurden mehr Titel umgesetzt als sonst an einem normalen Handelstag. Heisst das jetzt dass am Montag eine Übernahmeofferte kommt?

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Kapitalist hat am 21.06.2013 - 17:51 folgendes geschrieben:

34'500 Aktien wurden heute in der Schlussauktion umgesetzt, das entspricht beinahe der Hälfte des Tagesumsatzes! +5,65%!  Yahoo

In der Schlussauktion wurden mehr Titel umgesetzt als sonst an einem normalen Handelstag. Heisst das jetzt dass am Montag eine Übernahmeofferte kommt?

 

 Ja Kapi, es dauert noch rund 2 1/2 Stunden bis zum Gong (heutiger Börsenschluss)! Basilea CHF 64.90 - 3.57 %

Meinst du, kommt die Übernahme heute noch?  :mosking:

 

ZURWM
Bild des Benutzers ZURWM
Offline
Zuletzt online: 22.01.2016
Mitglied seit: 29.06.2010
Kommentare: 677
Uebernahme / Suchender

So, melde mich auch mal wieder aber ohne gross was Fundamentales zu schreiben.

suchender: glaube mir, die Uebernahme wird kommen

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 05.03.2021
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

suchender hat am 24.06.2013 - 14:55 folgendes geschrieben:

Kapitalist hat am 21.06.2013 - 17:51 folgendes geschrieben:

34'500 Aktien wurden heute in der Schlussauktion umgesetzt, das entspricht beinahe der Hälfte des Tagesumsatzes! +5,65%!  Yahoo

In der Schlussauktion wurden mehr Titel umgesetzt als sonst an einem normalen Handelstag. Heisst das jetzt dass am Montag eine Übernahmeofferte kommt?

 

 Ja Kapi, es dauert noch rund 2 1/2 Stunden bis zum Gong (heutiger Börsenschluss)! Basilea CHF 64.90 - 3.57 %

Meinst du, kommt die Übernahme heute noch?  smiley

 

Es wäre schön wenn sie kommt, wer träumt schon nicht vom grossen Gewinn der über Nacht kommt, aber ich habe Zeit, habe soeben einen grossen Gewinn bei Newron einkassiert!

Wobei Basilea einiges in der Pipeline hat, das ist auch ein interessantes Investment ohne Übernahmen, für ihr Antibiotka Ceftobiprole wird noch dieses Jahr eine Zulassung erwartet, wie auch schon geschrieben kann man die Wirkung von Antibiotikas im Labor objektiv prüfen! Du solltest vielleicht einmal den untenstehenden Beitrag lesen:

  

Basilea-Aktie könnte sich verdreifachen 07.05.2013 12:30

Analyst hält bei Basilea eine Verdreifachung des Aktienkurses für möglich – Adecco und die lieben Mittelfristziele – Und: Droht Nestlé das Wachstum abhanden zu kommen?

cash Insider




Am Hauptsitz von Basilea in Basel dürfte in den letzten Wochen Ruhe eingekehrt sein. Die Übernahmespekulationen von Ende Januar sind mittlerweile wieder verstummt, und die von den Aktionären an der Generalversammlung beschlossene Sonderdividende wurde vom Unternehmen - wenn auch zähneknirschend - entrichtet.

Aus Genf erreicht mich heute ein Kommentar von Helvea. Darin empfiehlt der Verfasser die Namenaktien nach einer Telefonkonferenz mit dem Unternehmen mit einem Kursziel von 105 Franken zum Kauf. Der Experte fühlt sich von den Aussagen der Firmenverantwortlichen in seiner positiven Haltung bestätigt. Sein Zeitplan für die produktseitigen Meilensteine der kommenden Jahre decke sich mehr oder weniger mit jenem des Unternehmens. Ausserdem habe Basilea ihm gegenüber die in den USA beobachteten Verbesserungen im regulatorischen Gefüge für Antibiotika bestätigt.

Der Experte rechnet bei den Entwicklungsprojekten im weiteren Jahresverlauf mit wichtigen Fortschritten. Obschon er bei Ceftobiprole zumindest in Europa mit einer Marktzulassung rechnet, lässt der Experte vorerst noch keine Ergebnisbeiträge dieses Antibiotikums in sein Bewertungsmodell einfliessen. Von Ceftobiprole ausgehend, sieht man bei Helvea vom Kursziel von 105 Franken aus ein weiteres Aufwärtspotenzial von bis zu 61 Franken je Aktie. Davon liesse sich vom gestrigen Schlusskurs eine Verdreifachung ableiten.

Auch wenn sich die Spekulationen um Basilea in den letzten Wochen wieder gelegt haben, läuft das Unternehmen Gefahr, von einem grösseren Mitbewerber übernommen zu werden. Selbst nach dem kürzlichen Dividendenabgang schwimmen die Basler noch immer in Barmitteln. Darüber hinaus hat die Wahrscheinlichkeit zugenommen, dass es die Schlüsselprodukte des Unternehmens nicht nur in Europa, sondern auch in den USA auf den Markt schaffen.

***

Wenn Du den Artikel genau liest kommt Helvea auf ein maximales Kursziel von Fr. 166.-, da ist der aktuelle Kurs von Fr. 64.- doch ein richtiges Schnäppchen! Sollte dieser Kurs eintreten dann bin ich nachher Multimillionär.  YahooYahoo 

 

 


 

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027
Kapitalist

Gemäss unseren Dialogen kennst du ja meine Position gegenüber Basilea. Kommt Übernahme seitens Astellas ( ich hatte ja beschrieben warum da Sinn machen würde) geht sehrwahrscheinlich ein Übernahmekampf los (vielleicht mit Actelion wegen der Proximität). Da können die Kurse schon mal um die genannte Limite der diversen Analysten vorrücken. Meinerseits bleibe ich bei meiner Version und hoffe lieber auf die 2 Zulassungen, auf die wir ja alle hoffen. Und da kann es eine Kursverdreifachung geben, wie beschrieben vom Analyst von Helvea. Also für mich würde beides stimmen. Ich habe letzte Woche aufgestockt und bleibe momentan dabei, in welcher Richtung jetzt allgemein die Börse auch geht. Aber dennoch hoffe ich doch nicht Badnews seitens Ceftobiprol, Isavuconauol macht mich weniger Sorgen, nach den News seitens FDA.

Seiten