Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 43.88 CHF
  • +2.62% +1.120
  • 27.01.2022 17:30:02
7'631 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Roady
Bild des Benutzers Roady
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 18.01.2013
Kommentare: 125
ZURWM

Ich habe nicht gesagt alle und ich weiss das du nicht wieder eingestiegen bist.

Da hattest du für einmal Glück Smile

Wenn ich nicht dabei wäre, würde ich jetzt wahrscheinlich auch abwarten, bis sich das ganze wieder beruhigt hat.

pitou
Bild des Benutzers pitou
Offline
Zuletzt online: 26.02.2018
Mitglied seit: 02.02.2012
Kommentare: 183

Es tut schon weh wie Basilea gehämmert wird. Da hatte Herr Bloch wohl auf kurze Sicht recht. Wenn die 101.6 nicht hält sind wir gleich bei 101 und danach haben wir bald wieder zweistellige Kurse. Bei 102.3 lauern knapp 4000 Aktien.

 

Andere Meinungen?

traderin
Bild des Benutzers traderin
Offline
Zuletzt online: 21.11.2017
Mitglied seit: 29.06.2013
Kommentare: 12
@swisschocolate

Gerne würde ich von Swisschocolate wieder einmal seine Meinung lesen über die Entwicklung von Basilea.

Gruss - Anne

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 744

Kaufen wenns günstig ist. Der Titel ist ja mittlerweile tiefer als Anfang Jahr.

Nur mit der Begründung, dass Basilea kein Übernahmekandidat mehr sein soll?

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

ich bin der selben meinung, kaufen und liegen lassen. im schlimmsten fall warte ich halt 1 oder 2 jahre. kann mir einfach nicht vorstellen, dass mit dieser Pipeline diese aktie zum absoluten ausverkauf tendiert. falls jemand jedoch die zeit und das geld nicht hat, ist es bestimmt sinnvoller die aktie zu verkaufen. es ist wirklich alles möglich. am besten ist wahrscheinlich nicht alle minuten auf den kurs zu schauen. für weitere news müssen wir u.u. auch noch bis juni warten.

für mich ist dies ein investment und kein kurzfrister trade, ich glaube an die firma - basta ! 

Hublot_BB
Bild des Benutzers Hublot_BB
Offline
Zuletzt online: 21.10.2015
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 353

99 Luftballons ...

grisu_1
Bild des Benutzers grisu_1
Offline
Zuletzt online: 19.05.2017
Mitglied seit: 24.10.2013
Kommentare: 215
Basilea

Ich sehe keinen Grund nervös zu werden. Es halt einfach ärgerlich im Nachhinein zu sehen, dass vor zwei Wochen sehr grosse Gewinne hätten gemacht werden können. Aber zum jetzigen Zeitpunkt zeigt sich ja, dass so ziemlich die gesamte Börse verliert, vor allem im Biotech-Bereich: Actelion (-4.87), BBiotech (-3.07), .....

 

Roady
Bild des Benutzers Roady
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 18.01.2013
Kommentare: 125

Es ist aber schon beachtlich, wie hoch das Volumen ist....Für mich nicht unbedingt ein gutes Zeichen.

Hublot_BB
Bild des Benutzers Hublot_BB
Offline
Zuletzt online: 21.10.2015
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 353

Roady hat am 24.03.2014 - 15:52 folgendes geschrieben:

Es ist aber schon beachtlich, wie hoch das Volumen ist....Für mich nicht unbedingt ein gutes Zeichen.

Wenn der heutige Tag ein gutes Zeichen wäre, wären wir hier auch im Newron-Thread. Smile

Maisgold
Bild des Benutzers Maisgold
Offline
Zuletzt online: 02.12.2020
Mitglied seit: 29.06.2012
Kommentare: 388

jetzt knallts mächtig .

aaräwassär
Bild des Benutzers aaräwassär
Offline
Zuletzt online: 27.02.2020
Mitglied seit: 08.03.2013
Kommentare: 69

...bei diesen Kursen könnte ja vielleicht wieder eine Übernahme interessant werden...??

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 744

vom Handel ausgesetzt??

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629

Jetzt ist es aber ganz bös! 95.60, -9,98%!

Das wäre jetzt wirklich nicht nötig gewesen dass ich da vor kurzem nochmals rein bin. Aber aktuell sind das attraktive Einstiegskurse.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 27.01.2022
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 38'457

Kapitalist hat am 24.03.2014 - 16:16 folgendes geschrieben:

Jetzt ist es aber ganz bös! 95.60, -9,98%!

Das wäre jetzt wirklich nicht nötig gewesen dass ich da vor kurzem nochmals rein bin. Aber aktuell sind das attraktive Einstiegskurse.

 

Heute ist allgemein ein ganz schlimmer Tag, schau mal Newron an z.B.! Unglaublich was da abgeht!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Snoopy74
Bild des Benutzers Snoopy74
Offline
Zuletzt online: 20.01.2022
Mitglied seit: 26.09.2009
Kommentare: 236
schlechte news im anmarsch!

vielleicht kommen bald bad news! isavuconazole doch nicht so toll wie erhofft und wir finden uns bei 60 wieder! das ist das risiko bei biotech!

moosi
Bild des Benutzers moosi
Offline
Zuletzt online: 30.05.2016
Mitglied seit: 15.05.2007
Kommentare: 75

Snoopy74 hat am 24.03.2014 - 16:24 folgendes geschrieben:

vielleicht kommen bald bad news! isavuconazole doch nicht so toll wie erhofft und wir finden uns bei 60 wieder! das ist das risiko bei biotech!

...wenn Basilea alleine im fetten Minus wäre, einverstanden, das wäre kein gutes Zeichen.

Schau Dir die anderen Biotechs an - ich glaube daran, der beste Zündstoff für beruhigung sind Facts, facts die im Q1 noch nicht kamen, dafür werden die 3 kommenden wieder "fett".

Natürlich ärgere ich mich, dass ich zu früh wieder eingestiegen bin und mein Gewinn dahin schmilzt.
Wer gewinne machen will, muss auch zwischenzeitliche Taucher in Kaufnehmen können, wenn dies nicht so wäre, dann wären wir wohl alle schon auf einer schönen Insel...

Snoopy74
Bild des Benutzers Snoopy74
Offline
Zuletzt online: 20.01.2022
Mitglied seit: 26.09.2009
Kommentare: 236

wollte damit nur zeigen, wie es bei bad news aussehen kann! glaube auch nicht unbedingt an bad news. wenn diese jedoch kommen würden von der produkte seite her, dann gute nacht

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 744

nur nicht zu schwarz malen jetzt.

Basilea hat fast 300 Mio Cash. Die können auch einen kleinen Rückschlag verdauen.

Der Rücksetzer tut auch mir weh, aber das kommt schon recht.

 

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 13.01.2011
Kommentare: 890

Shit! Einmal ein wenig in den skiferien und dann das! Ich verkneife mir einen nachkauf...mein ep liegt bei 123.90...das wird eine lange durststrecke

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 26.01.2022
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'662

Kapitalist hat am 24.03.2014 - 16:16 folgendes geschrieben:

Jetzt ist es aber ganz bös! 95.60, -9,98%!

Das wäre jetzt wirklich nicht nötig gewesen dass ich da vor kurzem nochmals rein bin. Aber aktuell sind das attraktive Einstiegskurse.

 

Biotechs werden in den Boden gestampft, Börsenwillkür

pitou
Bild des Benutzers pitou
Offline
Zuletzt online: 26.02.2018
Mitglied seit: 02.02.2012
Kommentare: 183

http://www.godmode-trader.de/analyse/nasdaq-biotech-index-reboundlevel-e...

 

Ausverkaufsstimmung herrscht heute bei den US Biotechs. Der Vorzeigesektor schlechthin der vergangenen Monate und Jahre im Tech-Segment gerät kräftig unter die Räder, erreicht dabei gemessen am Nasdaq Biotech Index (kurz NBI) aber das erst am Freitag genannte Korrekturziel bei 2.450 Punkten. Und wie präferiert, kommt es zur Stunde dort auch zu einer Stabilisierung. Wichtig wäre für die Bullen, dass der Index sich dort stabilisiert. Anleger sollten auf Umkehrkerzen im Tageschart achten, ähnlich denen im Januar. Hält die 2.450-Punkte-Marke, kann der Index sich wieder in Richtung des EMA50 aufmachen.

Unterhalb von 2.450 Punkten (Signifikanz per Tagesschlusskurs beachten) könnte der NBI indes weiter unter Druck geraten. Erst im Bereich des EMA200 bei 2.265 Punkten und der Horizontalen bei 2.230 Punkten wäre dann wieder mit Unterstützung zu rechnen.

Kursverlauf vom 26.11.2013 bis 24.03.2014 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

https://www.google.com/finance?q=INDEXNASDAQ%3ANBI&ei=_rMoU-jZOKOCwAPL_AE

 

 

Bin letzte Woche bei 106.40 raus mit einem Teil. Heute morgen noch gedacht ich verkauf noch mal eine Tranche. Aber die Aktie hatte sich zwischen 101 und 102 gefangen. War kurz mit meiner Tochter Frischluft schnappen und dann kam der Stop Trading.

Bin jetzt bei 97.90 wieder rein. Hoffe das Aktie sich wieder fängt.

 

Zumindest hat sich der NIB gedreht, in die positive Richtung.

 

Würde mich sehr freuen wenn erfahrenere User Ihre Meinung kund tun könnten. Chartanalyse wäre super. 

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
NBI

sieht aber danach aus, als würde estmal nur eine Erholung starten, also keine Trendwende. Viele Biotechs/Pharmas waren stark unter Druck, da stellt sich schon die Frage, ob Charttechnik überhaupt funktioniert.

 

Basilea hat gestern an der EMA200 gedreht. Kurse oberhalb sind Bullisch ABER es ist nicht auszuschliessen, dass sie den "alten Aufwärtstrend" testen wird oder sogar wieder eintaucht. Sobald ich klarere Aussagen kann, melde ich mich wieder.

AnhangGröße
Image icon 25.3.14.png39.25 KB
kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057

Sorry, in Euro nützt es euch nicht viel Smile

AnhangGröße
Image icon 25.3.14_0.png37.18 KB
norisknofun
Bild des Benutzers norisknofun
Offline
Zuletzt online: 13.01.2016
Mitglied seit: 25.09.2013
Kommentare: 174

Ich finde es im Fall von Basilea einfach schade, dass diese Aktie nun fast schon zu einer Zocker-Aktie geworden ist. Natürlich sind Biotech-Aktien grundsätzlich stark volatil, aber was hier in den letzten Wochen abgeht passt aus meiner Sicht einfach nicht zur aktuellen Situation von Basilea. Denn bei Newron z.B. herrscht viel mehr Unklarheit und deshalb sind die riesen Schwankungen (sei es Plus oder Minus) eher "berechtigt" als bei Basilea.

Aber nun gut, es bleibt nichts anderes übrig als das Spiel mitzumachen oder nicht. Ich bleibe auf jeden Fall dabei, hoffe aber schwer, dass nun zumindest die 100er Marke gehalten werden kann, denn sobald ich einen zweistelligen Kurs sehe bange ich zum einen um Stop-Loss-Derivate und zudem ist der Reiz einfach zu gross um erneut aufzustocken:D!

Was mir heute auffällt sind gewisse Deckelungsversuche... vor allem um102.00 sind aktuell zum Teil relativ grosse Blöcke hineingestellt worden. Wagt jemand einen Erklärungsversuch? Ich blicke nicht mehr durch.

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656
CASH Insider

Gestern Nachmittag spielten sich in den Namenaktien von Basilea wüste Szenen ab. Negative Vorgaben aus Übersee liessen die Papiere des in Basel beheimateten Biotechnologieunternehmens auf zweistellige Kurse zurückfallen, wo grössere limitierte Verkaufsaufträge lauerten. Wie mir Händler berichteten, wurden diese denn auch losgetreten.

Die heute zu beobachtende Gegenbewegung ist auf einen vehement verteidigenden Kommentar aus dem Hause Kepler Cheuvreux zurückzuführen. Wie der viel beachtete Verfasser darin schreibt, hält er den Kurseinbruch der letzten Wochen selbst vor dem Hintergrund der jüngsten Bewertungskorrektur in der Biotechnologieindustrie für ungerechtfertigt.

Anders als andere Mitbewerber stehe Basilea unmittelbar vor der Marktzulassung zweier fortgeschrittener Produktkandidaten. Das Breitbandantibiotikum Ceftobiprole sei in Europa schon seit Ende letzten Jahres zugelassen und beim Antipilzmedikament Isavuconazole sollten über die kommenden acht Wochen weltweit Zulassungsanträge gestellt werden. Jetzt sei aus Sicht der Aktionäre alles nur noch eine Frage der Umsetzung durch das Unternehmen selber.

Der Experte rechnet auf einen Horizont von 12 bis 15 Monaten mit weiteren Meilensteinzahlungen von Astellas und GlaxoSmithKline im Gegenwert von rund 128 Millionen Franken. Darüber hinaus seien Vorabzahlungen von einem potenziellen Partnerunternehmen für das Antibiotikum Ceftobiprole zu erwarten. Während Basilea nach und nach eigene Produktumsätze generiere, werde sich die Barmittelschatulle dadurch weiter füllen.

Der eigenen Anlagekundschaft rät der Experte den jüngsten Kurseinbruch zum Auf- bzw. Ausbau von Engagements zu nutzen. In Erwartung eines erstmals ausgeglichenen Ergebnisses im kommenden Jahr werden die Aktien weiterhin mit einem optisch hohen Kursziel von 160 Franken zum Kauf empfohlen.

Die gestrige Kapitulation der Haussiers lässt sich meines Erachtens mit losgetretenen limitierten Verkaufsaufträgen, sogenannten Stopp-Loss-Aufträgen, erklären und darf nicht überbewertet werden. Unternehmensspezifische Gegebenheiten sprechen für ein vom Gesamtmarkt und dem Biotechnologiesektor unabhängiges Eigenleben. Ich bleibe jedenfalls bei meiner positiven Haltung und halte jegliche Rückschläge auf zweistellige Kurse für interessante Kaufgelegenheiten.

 

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 25.01.2022
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'687
Verkäufe durch das Managment

Seit Anfang März haben executive und non executives ca. 100'000Titel auf den Markt geworfen.

Da gibt es verschiedene Erklärungsmuster:

1. Aktie drücken (um später indirekt einen Vorteil für sich oder die Firma zu sichern)

2. Gewinn realisieren (was man hat das hat man)

3. die Ratten verlassen das sinkende Schiff (die Hoffnungen in die Pipeline werden nicht aufgehen)

 

Ich habe keine Ahnung, ob überhaupt und wenn ja welcher der Gründe zutreffen könnte. Vielleicht liegt die Wahrheit an einem ganz anderen Ort.

 

Bellavista

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: 11.12.2013
Kommentare: 656

@Bellavista : für mich ganz klar Punkt 2.)  

es liegt doch in der Natur des Menschen, ein Lohnanteil sind Aktien und Optionen, dass man diese (zumindest Teile davon) verkaufen will oder muss. Einerseits ist (war) das Level über 120.-- auch für Mitarbeiter sehr attraktiv und andererseits müssen auch die Rechnungen bezahlen.

 

 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 28.01.2013
Kommentare: 2'027

Seit dem 9. März musste ich mich zurückziehen wegen medizinischen Eingriffen und werde mich vorläufig noch einer dritten Operation stellen müssen am 1. April. Nun, da es ein wenig besser läuft, profitiere ich um ein kleines Statement über Basilea zu schreiben und bleibe dann wieder still für eine geraume Zeit.

Zuallererst eine Antwort an Bellavista: Es wurden nicht 100'000 sondern 65'000 Aktien seitens des Managements und Verwaltungsrats veräussert. Dies nicht mehr oder weniger als letztes Jahr (Optionsausübungen). War es richtig oder nicht, dies bleibt dahingestellt. Dies hat aber nichts mit dem Kurszerfall zu tun, es hat aber auch nicht geholfen.

was eher mit dem Kurszerfall zu tun hat ist folgendes:

1. Schon geraume Zeit spricht man von einer US Biotechkorrektur die jetzt am laufen ist (momentan 13% seit dem Höchstpunkt). Wann dies endet weiss glaube ich niemand. Und wenn US Biotech hustet bekommen wir die Grippe. Dies ist in allen Sparten das Gleiche, der Leitindex bleibt die USA

2. Strategiewechsel von Basilea zum "vorläufigen" Alleingang, dies entspricht meinem Wunsch. Hatte mich mehrmals dazu geäussert. 

3. Geopolitische Börse (Krim) und da fallen die bestgelaufenen Aktien am meisten ( Gewinnmitnahmen)

Dies wären glaube ich die wichtigsten Punkte zum Kurszerfall.

Ich will mich nicht länger über die Pipeline von Basilea äussern, wir kennen es ja bald alle auswendig.

Was mir heute am CashInsider besonders freute und geht in meinem Sinn, ist die Aussage: Unternehmensspezifische Gegebenheiten sprechen für ein vom Gesamtmarkt und dem Biotechnologiesektor unabhängiges Eigenleben.

Dazu möchte ich hinzufügen, dass Basilea nicht in der Sparte Biotech läuft sondern in: Pharmazeutische Produkte, Kosmetik und Medizinprodukte.

Meine immer beschriebene Strategie: 

1. möglichst breite Informationssuche bevor Invest

2. Kauf gestappelt (oder eben Nichtkauf)

3. Gewisse Zeit Gewinnmitnahmen 

4. Endstand und dann Long, bzw. Sehr Long

Dies ist jetzt bei mir der Fall mit Basilea.

Gemäss dieser Strategie habe ich, wie am 9. März beschrieben, jetzt wieder unter 100.- aufgekauft bis zu meinem gewollten Stand von 1'000 Aktien. 

Mein aktueller EP liegt bei 121.- Ziehe ich jetzt meine Gewinnmitnahmen ab, seit dem 1. Februar 2013, als ich anfing zu handeln, habe ich ein EP von 49.50 (Courtage und Spesen inbegriffen).

Jetzt lasse ich sie liegen und warte sorglos und vertraue völlig dem Management.

Keppler Chevreux's Ziel auf 12 bis 15 Mte ist 160. Meines ist bis Ende 2015 bis im Laufe 2016 weit über 200 und wir werden sicher das AZH von 280 kitzeln.

Natürlich ist dies unter Bedingung von weltweiter Zulassung von Ceftobiprole, Isavuconazole und Zulassung von Toctino in den USA durch Stiefel.

Für kurzfristige Anleger gibt es aber dieses Jahr auch Tradingsaussichten mit den verschiedenen Eckdaten, die wir ja alle kennen.

Und allgemeine Bedingung ist natürlich, dass es nicht einen Weltcrash an den Börsen gibt. Aber auch da würden wir uns über geraumer Zeit erholen.

 

Also vielleicht bis später wieder einmal.

 

Gruss Gerard

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 04.10.2021
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 744

Eine sehr treffende Analyse.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Besten Dank.

Hublot_BB
Bild des Benutzers Hublot_BB
Offline
Zuletzt online: 21.10.2015
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 353

Danke Gerard und wünsche dir gute Genesung sowie eine weitere gelungene OP!

Seiten