Belimo

9 posts / 0 new
Letzter Beitrag
goldfish
Bild des Benutzers goldfish
Offline
Zuletzt online: 01.03.2012
Mitglied seit: 09.03.2007
Kommentare: 96
Belimo

was haltet ihr von belimo. ich hielt selber belimo im jahr 2006 und war mit der perfomance sehr zufrieden. auch in den letzten tagen konnte sich die aktie gut halten, trotz dem schwierigen umfeld. was ist eure meinung?

Komentar der ZKB zum ergebins:

Das operative Ergebnis von Belimo ist auf den zweiten Blick deutlich besser ausgefallen und darf als sehr gut bezeichnet werden. Einmaleffekte im Umfang von CHF 3 Mio belasteten das zweite Semester 2006. Die Wachstumsaussichten sind nach wie vor attraktiv. Unsere GpA-Schätzungen dürften sich v.a. aufgrund des Aktienrückkaufs leicht erhöhen.

Details:

Die EBIT-Marge im H2 wurde durch a.o. Faktoren (u.a. freiwillige Zuwendung zur Pensionskasse) von CHF 3 Mio stark negativ beeinflusst. Adjustiert um diese Einmalkosten würde sich die EBIT-Marge im H2 auf sehr gute 15.4% belaufen. Im GJ 2006 hätte Belimo somit ein sehr hohes Margenniveau von 15.9% ausgewiesen. Positiv

Der operative Cashflow ist qualitativ noch besser als auf den ersten Blick. Der um akquisitorische Faktoren bereinigte operative Cashflow ist um 34% anstatt um die ausgewiesenen 22.8% angestiegen. Positiv.

Die Steuerrate im 2007 dürfte bei 18 - 19% verharren und liegt damit unter unserer Annahme von 20%. Positiv

Gemäss Belimo hat das erste Quartal gut begonnen und Belimo ist sehr zuversichtlich, das gesteckte Wachstumsziel (3 mal schneller als der Markt -> ca. 8 bis 12%) zu erreichen.

skyscraper
Bild des Benutzers skyscraper
Offline
Zuletzt online: 27.07.2021
Mitglied seit: 16.06.2009
Kommentare: 28
für mich ein kauf

Solche tage wie heute nutze ich für einen zukauf.. Die aktie ist keineswegs "günstig" mit kgv 37 auf vor-corona gewinn. (2020 kann der Gewinn etwas tiefer liegen, Zahlen am 8.3.2021)

Aber die aussichten werden ja schliesslich an der börse gehandelt und da liegt für belimo noch deutlich mehr drin meiner Meinung. Dafür gibt es drei Gründe:

Belimo profitiert vom "schier unendlichen" Bedarf an Datacentern. (auch nochmals durch Corona und Digitalisierungsschub verstärkt)

Im Nutzgebäude-Bereich kann ich mir wegen Corona einen regelrechten Boom für Lüftungssysteme vorstellen. So dass ab sofort bei Neubauten z.b. Schulen öfters auf mechanische Lüftung gesetzt wird. In entwickelten Ländern ist es zwar schon Standard. Für BRIC Staaten usw. sehe ich aber grosses Wachstumspotenzial.

Und wenn dann mal die CoronaZeit vorbei ist, geht es mit dem "Vor-Corona Thema #1"  dem Klimawandel wieder los. Belimo wird davon nachhaltig profitieren. (Zeitraum 2021 bis 2050)

 

Zusammenfassend: Belimo kann mit ihrem Produkteportfolio für eine gute Raumluftqualität (Corona-Effekt) und für Energieeffizienz (Klimawandel) sorgen.

 

 

Besser arm dran als arm ab!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102
Belimo verzeichnet leichten

Belimo verzeichnet leichten Umsatzrückgang

Die Belimo-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2020 etwas weniger Umsatz erzielt als im Jahr davor, hauptsächlich wegen des negativen Einflusses durch den starken Franken.

21.01.2021 07:33

 In Lokalwährungen ist das Unternehmen im zweiten Semester wieder gewachsen und hat den leichten Rückstand aus dem ersten wettgemacht.

So reduzierte sich der Umsatz im Gesamtjahr um 4,5 Prozent auf 661,2 Millionen Franken, wie die Herstellerin von Antrieben, Ventilen und Sensoren für die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik am Donnerstag mitteilte. Er lag damit am unteren Ende der Erwartungen der Analysten.

Währungsbereinigt blieb der Umsatz stabil. Damit ist Belimo in der zweiten Jahreshälfte in den Wachstumsbereich zurückgekehrt. Im ersten Semester hatte Belimo währungsbereinigt noch ein Umsatzminus von 1,4 Prozent ausgewiesen.

Mit Blick auf die Regionen ergab sich in Europa, wo knapp die Hälfte der Verkäufe erwirtschaftet werden, ein währungsbereinigtes Wachstum von 1,8 Prozent. Etwas harziger lief es in den Regionen Amerika mit einem Minus von 1,8 Prozent und Asien/Pazifik mit einem Minus von 1,1 Prozent.

Die beiden Anwendungsfelder Luft, mit einem Umsatzanteil von 56 Prozent das grössere, und Wasser entwickelten sich im Gesamtjahr in Lokalwährungen stabil.

Angaben zum Gewinn werden noch keine gemacht. Ausführliche Informationen zum Geschäftsjahr 2020 werden am 8. März veröffentlicht.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102
Belimo mit Wechsel in der

Belimo mit Wechsel in der Konzernleitung

Beim Hersteller von Antriebslösungen Belimo kommt es Ende 2021 zu einem Wechsel in der Geschäftsleitung. Der Leiter des Konzernbereichs Europa und Konzernleitungsmitglied Lukas Eigenmann tritt Ende Jahr von seinem Posten zurück.

22.02.2021 07:42

Laut Mitteilung vom Montag bleibt Eigenmann danach noch bis Ende 2022 im Unternehmen, um bei der Einführung seiner Nachfolgerin oder seines Nachfolgers zu helfen. Danach werde er der Belimo-Gruppe weiter beratend zur Verfügung stehen. Über seine Nachfolge werde man "zu gegebener Zeit" informieren.

Eigenmann ist den Angaben zufolge seit 1984 in diversen Funktionen bei Belimo tätig und seit zwölf Jahren in der Geschäftsleitung. Der Bereich Europa ist mit 49 Prozent Umsatzanteil die grösste Region der Gruppe und habe sich unter der Leitung von Eigenmann "hervorragend entwickelt", heisst es weiter.

tv/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102
Belimo verzeichnet bei

Belimo verzeichnet bei leichtem Umsatzrückgang weniger Gewinn

Nebst dem bereits kommunizierten leichten Umsatzminus ist bei Belimo auch der Wegfall eines positiven Steuereffektes für einen Gewinnrückgang verantwortlich. Die Dividende bleibt stabil.

08.03.2021 07:58

Das Industrieunternehmen Belimo hat im Geschäftsjahr 2020 einen Rückgang des Gewinns verzeichnet.

Der operative Gewinn (EBIT) nahm um 12,8 Prozent auf 108,1 Millionen Franken ab und die entsprechende Marge um 130 Basispunkte auf 16,3 Prozent, wie die Herstellerin von Antrieben, Ventilen und Sensoren für die Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik am Montag mitteilte. Das "trotz widriger Umstände aufgrund der Pandemie und ungünstiger Wechselkursentwicklungen starke Betriebsergebnis" sei ein Zeichen der Resilienz der eigenen Strategie.

Der Reingewinn sank um 28,5 Prozent auf 86,6 Millionen Franken im Vergleich zum EBIT überproportional. Das Vorjahresergebnis hatte noch von einem positiven Steuereffekt in der Höhe von 22,1 Millionen profitiert. Mit den ausgewiesenen Eckwerten hat Belimo die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen.

Die Dividende soll trotz des geringeren Gewinns bei 150 Franken stabil gehalten werden. Weiter wird zu Handen der Generalversammlung beantragt, die ausgegebenen 615'000 Namenaktien mit einem Nennwert von je 1,00 Franken im Verhältnis 1:20 aufzuteilen. Mit diesem Aktiensplit auf einen Nennwert von je 5 Rappen soll den Mitarbeitenden die Teilnahme am Aktienrückkaufprogramm (Employee Share Purchase Plan - ESPP) erleichtert und die Handelbarkeit der Aktie erhöht werden.

Bereits bekannt war der Umsatz. Er fiel um 4,5 Prozent auf 661,2 Millionen Franken zurück. Währungsbereinigt blieb er allerdings stabil, womit Belimo in der zweiten Jahreshälfte in den Wachstumsbereich zurückgekehrt ist. Denn im ersten Semester wurde währungsbereinigt noch ein Umsatzminus von 1,4 Prozent ausgewiesen. Konkret legte der Umsatz im zweiten Halbjahr um 1,4 Prozent zu.

Wachstum nur in Europa

Mit Blick auf die Regionen ergab sich in Europa, wo knapp die Hälfte der Verkäufe erwirtschaftet werden, im Gesamtjahr ein währungsbereinigtes Wachstum von 1,8 Prozent. Etwas harziger lief es in den Regionen Amerika mit einem Minus von 1,8 Prozent und Asien/Pazifik mit einem Minus von 1,1 Prozent. Die beiden Anwendungsfelder Luft, mit einem Umsatzanteil von 56 Prozent das grössere, und Wasser entwickelten sich in Lokalwährungen stabil.

Im Ausblick auf das Geschäftsjahr 2021 heisst es, dass das Umsatzwachstum in Lokalwährungen im Laufe des Jahres zunehmen werde. Für das Gesamtjahr sei deshalb mit einer Wachstumsrate unter dem Fünfjahresdurchschnitt zu rechnen. Dafür verantwortlich seien die anhaltenden Beeinträchtigungen durch die Pandemie im ersten Halbjahr sowie die starke Vergleichsbasis aus dem ersten Quartal 2020. Die Profitabilität dürfte zudem von ungünstigen Wechselkursen negativ beeinflusst werden.

Die Auswirkungen der Pandemie und ein gesteigertes Bewusstsein für Raumluftqualität dürften sich aber langfristig bei allen Bauprojekten bemerkbar machen, heisst es zudem. Es sei deshalb davon auszugehen, dass viele HLK-Systeme in bestehenden Gebäuden nachgerüstet werden, um eine gesunde Raumluft zu gewährleisten.

Darüber hinaus dürften neue Bauvorschriften und staatlich geförderte Programme wie der "EU-Klimazielplan für 2030" dafür sorgen, dass die Treibhausgasemissionen von Gebäuden und der Energieverbrauch für Heizung und Kühlung reduziert werden.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

skyscraper
Bild des Benutzers skyscraper
Offline
Zuletzt online: 27.07.2021
Mitglied seit: 16.06.2009
Kommentare: 28
Herrlich

Belimo gewinnt Marktanteile 

Endlich kommt der Aktiensplit 1:20 

Pay Out Ratio wurde erhöht und soll so bleiben

Und das bei zukünftig 6-8% Wachstum. Was ich sehr konservativ empfinde...

 

Einsteigen und 5 Jahre liegen lassen...

 

 

Besser arm dran als arm ab!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102
Belimo erwartet deutliche

Belimo erwartet deutliche Steigerung von Umsatz und Profitabilität

Der Klimaspezialist Belimo verzeichnet im ersten Semester 2021 eine anhaltend starke Nachfrage. So wird eine deutliche Steigerung des Umsatzes und der Profitabilität erwartet, wie der Bauzulieferer am Montag mitteilte.

07.06.2021 08:08

Dank einer "konstant hohen Nachfrage in allen drei Marktregionen" sei mit einem Umsatzplus in den ersten sechs Monaten von gut 10 Prozent zu rechnen. Und auch das Ergebnis werde wegen der "sehr erfreulichen" Umsatzentwicklung in Kombination mit weiterhin reduzierten Ausgaben für Reisen und Marketing "deutlich" über demjenigen des Vorjahres ausfallen. Zudem werde sich auch das Finanzergebnis verbessern.

Da aber insbesondere das zweite Quartal 2020 von der Covid-Pandemie betroffen war, sei der Vorjahresvergleich nur bedingt aussagekräftig, heisst es gleichzeitig. Der Umsatz werde allerdings im laufenden Semester auch höher ausfallen als in der Vergleichsperiode des Jahres 2019.

Mit Blick auf das Gesamtjahr schreibt Belimo von "anhaltenden Unsicherheiten und Risiken". Insbesondere sei mit weiterhin steigenden Rohstoffpreisen und Lieferengpässen bei Teilen und Komponenten zu rechnen. Dies könnte die Bautätigkeit negativ beeinflussen und vereinzelt zu einer Zunahme der Produktelieferzeiten führen.

Die detaillierten Halbjahreszahlen werden am 22. Juli veröffentlicht.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102
Belimo ernennt Adrian Staufer

Belimo ernennt Adrian Staufer zum neuen Leiter des Konzernbereichs Europa

Bei Belimo übernimmt Adrian Staufer ab 1. Januar 2022 die Leitung des Konzernbereichs Europa. Damit nimmt er auch Einsitz in die Konzernleitung der Gruppe, schreibt die Klimaspezialisten am Dienstag in einer Mitteilung.

20.07.2021 08:05

Staufer übernimmt das Amt von Lukas Eigenmann. Wie bereits im Februar kommuniziert, tritt dieser nach mehr als 36 Jahren bei Belimo per Ende 2021 von seiner Position zurück.

Der neue Europaverantwortliche arbeitet bereits seit 1. November 2016 bei Belimo, zuletzt als Leiter des Strategy and Brand Managements und Mitglied der erweiterten Konzernleitung. Staufer studierte Elektrotechnik und Betriebswissenschaften an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich. Zudem hält er einen Master in "Advanced Manufacturing Systems" von der Brunel Universität in England.

gab/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 37'102
Belimo steigert Umsatz und

Belimo steigert Umsatz und Gewinn deutlich

Der Klimaspezialist Belimo hat im ersten Semester eine anhaltend starke Nachfrage verzeichnet und von Januar bis Juni entsprechend Umsatz und Profitabilität deutlich gesteigert.

22.07.2021 07:55

Der Umsatz legte laut einer Medienmitteilung vom Donnerstag um 14,7 Prozent auf 384,7 Millionen Franken zu. Dies dank einer hohen Nachfrage in allen drei Marktregionen.

Der Betriebsgewinn (EBIT) stieg in der Folge um 36 Prozent auf 75,6 Millionen Franken und die entsprechende Marge um 320 Basispunkte auf 19,7 Prozent. Neben der besseren Auslastung erklärte Belimo die höhere Profitabilität auch mit tieferen Kosten für Reisen, Marketing und Schulungen.

Der Reingewinn lag mit 63,7 Millionen Franken um 55 Prozent über dem Vorjahreswert. Mit diesen Kennziffern hat Belimo die Erwartungen von Analysten übertroffen.

Belimo hatte bereits im Juni signalisiert, dass im ersten Semester 2021 mit einer deutlichen Steigerung des Umsatzes und der Profitabilität zu rechnen sei. Konkret stellten die Zürcher Oberländer seinerzeit ein Umsatzplus von gut 10 Prozent in Aussicht.

Für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres bleibt Belimo zwar zuversichtlich für alle drei Marktregionen, äussert jedoch in verschiedener Hinsicht Bedenken. So könnte es etwa zu Lieferengpässen für Baumaterialien und Verzögerungen einzelner Projekte kommen, heisst es. Zudem seien qualifizierte Arbeitskräfte Mangelware.

Daher gehe man davon aus, dass sich das Umsatzwachstum im Verlauf des Jahres leicht verlangsamen wird. Die Rentabilität könnte derweil unter höheren Fracht- und Materialkosten leiden. Zudem würden künftig wohl auch wieder Aufwendungen für Reisen, Marketing und Schulungen anfallen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!