Card Guard

1'163 Kommentare / 0 neu
24.05.2006 10:22
#1
Bild des Benutzers ottokar
Offline
Kommentare: 7
Card Guard

Guten Tag was ist hier noch zu erwarten Besten Dank für Meinung

04.06.2009 22:53
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Card Guard

Danke für die Anerkennung, aber ich bin zur Zeit draussen, da ich denke dass das grösste Kurswachstum in diesem Titel passiert ist. Aktuell suche ich noch das Maximum an Rendite rauszuholen, vor allem kurze Trades.

Ich vermute dass es in naher Zukunft nochmals knallt, da möchte ich mein Geld nur noch in Titeln mit hohem Volumen und guten Aussichten auf kurzfristigen Gewinn investiert haben, dass man im schlimmsten Fall noch mit kleinem Verlust rauskommen kann. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

04.06.2009 22:46
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Re: Lifewatch schliesst Vereinbarung mit Verizon Wireless

dragstar1100 wrote:

wer Eröffnet einen Neue Trade Card Guard = Lifewatch??

ich glaube diese ehre, einen neuen Lifewatch-Thread zu eröffnen, überlassen wir kapitalist, denn für ihn wars ein volltreffer...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

04.06.2009 16:36
Bild des Benutzers dragstar1100.
Offline
Kommentare: 303
Re: Lifewatch schliesst Vereinbarung mit Verizon Wireless

Perry2000 wrote:

Neuhausen am Rheinfall (awp) - Die LifeWatch AG (vormals Card Guard AG) hat über ihre amerikanische Tochtergesellschaft Lifewatch Services mit Verizon Wireless ein Abkommen abgeschlossen. Verizon Wireless sei künftig das bevorzugte Datenübertragungsnetz für die Dienstleistungen von Lifewatch zur Fernüberwachung von Herzpatienten, teilt Lifewatch am Dienstag mit.

na geht doch ! heutte wieder im plus BiggrinBiggrin

wer Eröffnet einen Neue Trade Card Guard = Lifewatch??

03.06.2009 06:47
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Lifewatch schliesst Vereinbarung mit Verizon Wireless

Neuhausen am Rheinfall (awp) - Die LifeWatch AG (vormals Card Guard AG) hat über ihre amerikanische Tochtergesellschaft Lifewatch Services mit Verizon Wireless ein Abkommen abgeschlossen. Verizon Wireless sei künftig das bevorzugte Datenübertragungsnetz für die Dienstleistungen von Lifewatch zur Fernüberwachung von Herzpatienten, teilt Lifewatch am Dienstag mit.

29.05.2009 15:07
Bild des Benutzers dragstar1100.
Offline
Kommentare: 303
Card Guard

Perry2000 wrote:

Neuer Name, neues Glück.

Ob wir nächste Woche die 20.- sehen ... Smile

20.- !!!?? 25.- LolLolLolLol

29.05.2009 12:16
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Card Guard

Neuer Name, neues Glück.

Ob wir nächste Woche die 20.- sehen ... Smile

29.05.2009 12:05
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Kommentare: 1924
Card Guard

Heute grosse Nachfrage

28.05.2009 11:26
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Card Guard firmiert ab 29. Mai offiziell als LifeWatch

Schaffhausen (awp) - Die Medizinaltechnikerin Card Guard firmiert ab dem morgigen Freitag (29. Mai) offiziell als LifeWatch. Das neue Ticker-Symbol lautet LIFE, die Valoren-Nummer 1'281'545, wie einer Mitteilung der SIX Swiss Exchange vom Donnerstag zu entnehmen ist.

Card Guard hatte bereits angekündigt, dass dieser Schritt nach der Generalversammlung vom 26. Mai erfolgen werde. Die Umbenennung des Gesamtunternehmens in LifeWatch erfolgt im Zusammenhang mit der strategischen Neuausrichtung. So will Card Guard künftig ausschliesslich auf die drahtlosen Überwachungsleistungen der US-Tochter Life Watch fokussieren, wie das Unternehmen bereits bei der Präsentation der Jahreszahlen im Februar kommuniziert hatte. Der Verkauf von Systemen ist dagegen nicht mehr von Bedeutung.

27.05.2009 19:33
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Card Guard

Jep, gut so Biggrin

SL (Stop Limit) lass ich drinn.

Bis jetzt gings gut Wink

Wenn der SMI auf 6000 soll, geht wohl auch CG etwas hoch Blum 3

27.05.2009 17:08
Bild des Benutzers dragstar1100.
Offline
Kommentare: 303
Card Guard

Perry2000 wrote:

So langsam kommen die in meine SL nähe...

Aber noch bin ich drinn Blum 3

Ansonsten werd ich wohl tiefer wieder einen Auftrag eingeben Lol

nix gewesen sind wieder gestiegen Lol

27.05.2009 15:59
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Card Guard

So langsam kommen die in meine SL nähe...

Aber noch bin ich drinn Blum 3

Ansonsten werd ich wohl tiefer wieder einen Auftrag eingeben Lol

27.05.2009 15:48
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Kommentare: 11056
Card Guard

Keine News gefunden, denke sind Gewinnmitnahmen.

27.05.2009 15:46
Bild des Benutzers goashu
Offline
Kommentare: 244
Card Guard

gibts irgendwelche news zu card guard? oder wieso sacken die heute ab? wegen USA?

26.05.2009 14:56
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Card Guard/GV: Neu unter dem Namen LifeWatch AG firmiert

Zürich (awp) - Die Aktionäre der Card Guard AG sind an der ordentlichen Generalversammlung allen Anträgen des Verwaltungsrates gefolgt. Dabei hätten die Eigentümer auch einer Umbenennung des Unternehmens in LifeWatch AG zugestimmt, teilt die Gruppe am Dienstag mit.

Damit soll die Kommunikation auf den wichtigen Finanz- und Gesundheitsmärkten in den USA sowie in Europa verbessert werden. Zudem hebt das Unternehmen damit die Bedeutung des Geschäftes mit den Überwachungsleistungen für chronisch kranke Patienten hervor.

Ruedi Stöckly und Henry Gergory Volkart wurden für eine einjährige Amtsdauer als Mitglieder des Verwaltungsrates wiedergewählt.

25.05.2009 23:16
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Card Guard

Es liegt sicher noch eine Kurssteigerung drin, aber der grosse Kurssprung ist doch gelaufen. Vor einem guten Jahr konnte man sie noch um 5.- kaufen, da lag eine Verfielfachung des Kurses drin, die ja in der Zwischenzeit auch eingetreten ist. Aber jetzt liegen im besten Fall noch 20 - 30% drin.

Man würde das Geld jetzt besser rausnehmen und in Titel wie z.B. Tornos platzieren, dort liegen nochmals 100 - 200% drin, im Zeitraum von vielleicht einem guten Jahr. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

25.05.2009 19:49
Bild des Benutzers dragstar1100.
Offline
Kommentare: 303
Card Guard

Perry2000 wrote:

25-05-2009 12:28 FOKUS/Card Guard lässt Anlegerherzen derzeit höher schlagen

von Claudia Hager

Zürich (awp) - Die an der SIX Swiss Exchange kotierten Aktien der israelischen Card Guard AG weisen im derzeit schwierigen Umfeld ungewöhnlich viel Schwung auf. So haben die Titel des auf Fernüberwachung von Herzpatienten (Telemedizin) spezialisierten Unternehmens seit Anfang Jahr um über 120% gewonnen, während der Gesamtmarkt (SPI) praktisch stagnierte. Auch im Krisenjahr 2008 liessen die Aktien mit einem Plus von über 40% den Gesamtmarkt (-34%) weit abgeschlagen hinter sich.

Damit honorieren die Anleger den erfolgreichen Turnaround der Unternehmens. Nach Jahren voller Enttäuschungen, Verlusten und strategischer Unsicherheiten scheint Card Guard endlich seinen Weg gefunden zu haben. Während 2007 das Unternehmen noch einen deutlichen Reinverlust geschrieben hatte, kehrte Card Guard im Geschäftsjahr 2008 mit einem beachtlichen Umsatzwachstum von 53% wieder in die Gewinnzone zurück und hat dieses Wachstumstempo bisher beibehalten.

Grund für den Erfolg ist 'Lifestar Act', das neue Überwachsungsgerät für Herzrhythmusstörungen der US-Tochter Life Watch, wie Verwaltungsratspräsident und CEO Yacov Geva letzte Woche bei Präsentation der Erstquartalszahlen erklärte. Card Guard hat daher beschlossen, sich ganz auf das Überwachungsgeschäft zu konzentrieren und das Gesamtunternehmen in Life Watch umzufirmieren. Die Umbenennung soll der Generalversammlung vom (morgigen) Dienstag beantragt werden.

TITEL FINDET ERST JETZT BEACHTUNG

"Der Hauptgrund für den Kurssprung seit Anfang Jahr liegt sicher darin, dass Card Guard endlich profitabel wächst", sagt Christoph Gubler, Medtech-Analyst bei der Privatbank Vontobel. "Nachdem das Unternehmen jahrelang nicht vom Fleck kam, hat es im letzten Geschäftsjahr deutlich zugelegt und diesen Trend mit dem Erstquartalsresultat 2009 auch bestätigt."

Damit seien viele Anleger erst auf Card Guard aufmerksam geworden. "Bisher bestand kaum Interesse am Titel", so Gubler weiter. "Weil die Investoren nicht an die Wachstumsstory des Unternehmens geglaubt haben, fand die Aktie in den letzten Jahren kaum Beachtung."

Dieses Desinteresse war bis vor kurzem auch auf der Analysten-Seite spürbar. Während nach dem Börsengang im Jahre 1999 diverse Institute den Titel abdeckten, schwand das Interesse und damit die Abdeckung der Aktie mit der enttäuschenden Performance des Unternehmens. Erst seit dem erfolgreichen Turnaround, stösst der Titel auch bei den Analysten wieder vermehrt auf Interesse. Ein Beispiel dafür ist die Bank Vontobel, die die Abdeckung des Titels diesen Monat aufgenommen hat.

WACHSTUMSNIVEAU NICHT HALTBAR

Nach dem erfolgreichen Turnaround muss Card Guard nun beweisen, dass die Wachstumstory auch nachhaltig ist. Während die Profitabilität anhalten dürfte, seien mittelfristig wieder tiefere Zuwachsraten zu erwarten, meint Gubler. Dieses Jahr werde das Unternehmen das hohe Wachstumsniveau von 2008 noch einmal halten können, danach sei aber wieder mit tieferen Zuwachsraten zu rechnen, da sich der Einmaleffekt der Preiserhöhungen abschwäche.

"Während Card Guard im ersten Quartal den grössten Teil des Umsatzwachstums durch Preiserhöhungen erzielt hat, muss dass Unternehmen in den nächsten Jahren vermehrt durch Volumen wachsen", sagt der Analyst weiter. Bei den Preiserhöhungen sei gar ein negativer Effekt denkbar, falls die Rückerstattung durch die Krankenkassen unter Druck gerate.

KURZFRISTIGE ENGAGEMENTS - AKTIENWERT SEIT ANFANG JAHR VERDREIFACHT

"Engagements in Card Guard dürften daher eher kurzfristigerer Natur sein", fasst der Analyst zusammen. Für das Gesamtjahr 2009 rechnen die Experten von Vontobel mit einem gruppenweiten Umsatzwachstum von 52% (7% Volumen, 45% Preis). Für 2008-2012 erwarten sie ein durchschnittliches jährliches EPS-Wachstum von 60%. Der Titel wird mit BUY und einem Kursziel von 25 CHF empfohlen.

Derzeit steht der Titel bei rund 18,75 CHF. Damit hat sich der Wert der Aktie seit ihrem 52-Wochentief bei 6,00 CHF vom letzten Dezember mehr als verdreifacht, liegt aber immer noch deutlich unter dem Ausgabekurs von 25,00 CHF vom November 1999. Im Zuge der New-Market-Euphorie waren die Titel im Jahr 2000 zeitweise sogar über 140 CHF wert.

sind ja schöne Aussichten BiggrinBiggrinBiggrin

Lol

25.05.2009 12:31
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Card Guard

25-05-2009 12:28 FOKUS/Card Guard lässt Anlegerherzen derzeit höher schlagen

von Claudia Hager

Zürich (awp) - Die an der SIX Swiss Exchange kotierten Aktien der israelischen Card Guard AG weisen im derzeit schwierigen Umfeld ungewöhnlich viel Schwung auf. So haben die Titel des auf Fernüberwachung von Herzpatienten (Telemedizin) spezialisierten Unternehmens seit Anfang Jahr um über 120% gewonnen, während der Gesamtmarkt (SPI) praktisch stagnierte. Auch im Krisenjahr 2008 liessen die Aktien mit einem Plus von über 40% den Gesamtmarkt (-34%) weit abgeschlagen hinter sich.

Damit honorieren die Anleger den erfolgreichen Turnaround der Unternehmens. Nach Jahren voller Enttäuschungen, Verlusten und strategischer Unsicherheiten scheint Card Guard endlich seinen Weg gefunden zu haben. Während 2007 das Unternehmen noch einen deutlichen Reinverlust geschrieben hatte, kehrte Card Guard im Geschäftsjahr 2008 mit einem beachtlichen Umsatzwachstum von 53% wieder in die Gewinnzone zurück und hat dieses Wachstumstempo bisher beibehalten.

Grund für den Erfolg ist 'Lifestar Act', das neue Überwachsungsgerät für Herzrhythmusstörungen der US-Tochter Life Watch, wie Verwaltungsratspräsident und CEO Yacov Geva letzte Woche bei Präsentation der Erstquartalszahlen erklärte. Card Guard hat daher beschlossen, sich ganz auf das Überwachungsgeschäft zu konzentrieren und das Gesamtunternehmen in Life Watch umzufirmieren. Die Umbenennung soll der Generalversammlung vom (morgigen) Dienstag beantragt werden.

TITEL FINDET ERST JETZT BEACHTUNG

"Der Hauptgrund für den Kurssprung seit Anfang Jahr liegt sicher darin, dass Card Guard endlich profitabel wächst", sagt Christoph Gubler, Medtech-Analyst bei der Privatbank Vontobel. "Nachdem das Unternehmen jahrelang nicht vom Fleck kam, hat es im letzten Geschäftsjahr deutlich zugelegt und diesen Trend mit dem Erstquartalsresultat 2009 auch bestätigt."

Damit seien viele Anleger erst auf Card Guard aufmerksam geworden. "Bisher bestand kaum Interesse am Titel", so Gubler weiter. "Weil die Investoren nicht an die Wachstumsstory des Unternehmens geglaubt haben, fand die Aktie in den letzten Jahren kaum Beachtung."

Dieses Desinteresse war bis vor kurzem auch auf der Analysten-Seite spürbar. Während nach dem Börsengang im Jahre 1999 diverse Institute den Titel abdeckten, schwand das Interesse und damit die Abdeckung der Aktie mit der enttäuschenden Performance des Unternehmens. Erst seit dem erfolgreichen Turnaround, stösst der Titel auch bei den Analysten wieder vermehrt auf Interesse. Ein Beispiel dafür ist die Bank Vontobel, die die Abdeckung des Titels diesen Monat aufgenommen hat.

WACHSTUMSNIVEAU NICHT HALTBAR

Nach dem erfolgreichen Turnaround muss Card Guard nun beweisen, dass die Wachstumstory auch nachhaltig ist. Während die Profitabilität anhalten dürfte, seien mittelfristig wieder tiefere Zuwachsraten zu erwarten, meint Gubler. Dieses Jahr werde das Unternehmen das hohe Wachstumsniveau von 2008 noch einmal halten können, danach sei aber wieder mit tieferen Zuwachsraten zu rechnen, da sich der Einmaleffekt der Preiserhöhungen abschwäche.

"Während Card Guard im ersten Quartal den grössten Teil des Umsatzwachstums durch Preiserhöhungen erzielt hat, muss dass Unternehmen in den nächsten Jahren vermehrt durch Volumen wachsen", sagt der Analyst weiter. Bei den Preiserhöhungen sei gar ein negativer Effekt denkbar, falls die Rückerstattung durch die Krankenkassen unter Druck gerate.

KURZFRISTIGE ENGAGEMENTS - AKTIENWERT SEIT ANFANG JAHR VERDREIFACHT

"Engagements in Card Guard dürften daher eher kurzfristigerer Natur sein", fasst der Analyst zusammen. Für das Gesamtjahr 2009 rechnen die Experten von Vontobel mit einem gruppenweiten Umsatzwachstum von 52% (7% Volumen, 45% Preis). Für 2008-2012 erwarten sie ein durchschnittliches jährliches EPS-Wachstum von 60%. Der Titel wird mit BUY und einem Kursziel von 25 CHF empfohlen.

Derzeit steht der Titel bei rund 18,75 CHF. Damit hat sich der Wert der Aktie seit ihrem 52-Wochentief bei 6,00 CHF vom letzten Dezember mehr als verdreifacht, liegt aber immer noch deutlich unter dem Ausgabekurs von 25,00 CHF vom November 1999. Im Zuge der New-Market-Euphorie waren die Titel im Jahr 2000 zeitweise sogar über 140 CHF wert.

20.05.2009 09:37
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Kommentare: 1924
Card Guard

Mein EP 6.-.

Ausstieg bei 15.70. Während Konsi Phase in anderen Titel noch was dazuverdient. Nun bei 17.- wieder rein. So ists doch suppi.

Und wenn das jedes Jahr so weiter geht, glaube ich in 5 Jahren an Kurse um die Fr. 100.-

20.05.2009 08:32
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Card Guard

Heute im Cashguru:

"Card Guard - der Umsatz- und Gewinnsprung des 1.Q. erfreut Vontobel. Kurszielerhöhung auf 25 (20)."

Besser reich und gesund als arm und krank!

19.05.2009 14:36
Bild des Benutzers dragstar1100.
Offline
Kommentare: 303
Card Guard

Perry2000 wrote:

Scheinen wirklich alle Kleinanleger raus zu gehen ... und die grossen kommen rein oder was Blum 3

Der Weltfinanzer hat recht :roll:

+5% 8)

nein

ich bleibe drinnen

mein Ep 8.-

BiggrinBiggrin kleiner teil abgestossen bei 15.-

ich denke wie gesagt die 20.- werden wir bald überschreiten und danach wird es kein halten mehr geben

19.05.2009 12:28
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Card Guard

Scheinen wirklich alle Kleinanleger raus zu gehen ... und die grossen kommen rein oder was Blum 3

Der Weltfinanzer hat recht :roll:

+5% 8)

19.05.2009 11:26
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Card Guard

Card Guard - der Umsatz- und Gewinnsprung des 1.Q. erfreut Vontobel. Kurszielerhöhung auf 25 (20).

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

18.05.2009 22:41
Bild des Benutzers mats
Offline
Kommentare: 1238
Card Guard

Das bestreite ich auch nicht, dass die von dir genannten Aktien sich verdoppeln oder vervierfachen können. Card Guard wären z.B. 2007 mit einer solchen Leistung auf 50.- hochgeprungen. Ich denke viel haben die Finger verbrannt und bleiben vorsichtig was sich jetzt in nur noch kleineren Kursfortschritten manifestiert. Sollte der Erfolg allerdings noch mind. ein jahr ahalten und auch die Börse einigermasen positiv bleiben lägen Kurse um 40.- drin weil das KGV 2010 dann nur etwa knapp 20 betragen würde und Berechenbarkeit und Vertrauen auch wieder da ist.

2007 wäre in der Med-Tech Brache ein KGV von 20 ein lächerliche Bewertung gewesen...

Es kommt also immer auf die betrachtungsweise, das Umfeld und das Vertauen an.....!

Komisches habe ich auch zu Oridion gelesen.

Die Vontobel Analystin senkt das Kurziel von 11.- auf 6,50.- (halten). Den fair Value berechnet sie mit 17.- und in ein bis zwei Jahren kann sie sich ein Übernahmepreis von 30.-!!! vorstellen.

So kompliziert kann man sich auch ausdrücken!!!

18.05.2009 22:16
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Card Guard

Card Guard hat jetzt sicher eine gute Leistung hingelegt und die werden sicher weiter wachsen, aber die Aktie wird sich im Kurs kaum mehr vervielfachen.

Bei Micronas magst Du recht haben, allerdings bin ich dort doch der Meinung man könnte es mit einem kleineren Einsatz versuchen. Die Verluste der letzten Jahre sind bei Micronas sicher beunruhigend, aber vielleicht schaffen sie es ja noch rechtzeitig. Ich möchte einfach noch darauf hinweisen dass sie der Vontobel noch empfohlen hat als sie bei 30.- notierten, jetzt notieren sie aber nur noch bei knapp 4.-, das ist schon noch ein Unterschied.

Die anderen Aktien sind einfach auf Grund der aktuellen Situation sehr tief bewertet. Es wird aber im Laufe der nächsten 1 bis 2 Jahre sicher wieder zu einem Konjunkturaufschwung kommen und der wird auch diese Aktien wieder in die Höhe katapultieren. Ich denke alle von mir genannten Aktien haben auf einen Zeithorizont von vielleicht 1 bis 2 Jahren das Potenzial sich im Kurs zu verdoppeln oder zu vervierfachen.

In Aktien sollte man investieren wenn sie billig sind und sie verkaufen wenn sie im Kurs massiv gestiegen sind, so kann man auf längere Sicht eine hohe Rendite erzielen.

Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

18.05.2009 21:46
Bild des Benutzers mats
Offline
Kommentare: 1238
Card Guard

@kapitalist

Ich höre wohl nicht recht Micronas vor zwei, drei Wochen hast du noch geschrieben, dass sie wohl Konkurs gehen und jetzt empfiehlst du sie zum Kauf. Immer wenn du drinnen bist, das nenne ich opportunistisch...

Vom Managment von Card Guard habe ich noch nie viel gehalten.... Doch wenn sie es schaffen die nächsten zwei Jahre noch einmal 20 Prozent/ Jahr zu wachsen bei gleicher oder leicht höherer Marge, sind sie günstig bewertet. Günstiger jedenfalls als die grossen Schweizer Med-Tech Titel....

18.05.2009 20:34
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Card Guard

Der Kursanstieg wird wahrscheinlich gelegentlich zu Ende gehen. Auf Grund der aktuellen Zahlen (ohne Steuerrückvergütung) wird das Unternehmen aktuell mit einer P/E von ca. 12 bewertet, das ist nicht schlecht, das weitere Kurswachstum ist vermutlich eher beschränkt.

Vor einem guten Jahr habe ich den Titel bei einem Kurs von rund Fr. 5.- empfohlen. Wer damals eingestiegen ist hat eine Kurssteigerung von rund 260% kassieren können.

Man würde die Aktien jetzt besser abstossen und das Geld in andere zur Zeit massiv unterbewertete Aktien investieren, dort wäre die Rendite mit einem Zeithorizont von 1 bis 2 Jahren massiv höher.

Ich denke da z.B. an Aktien wie Micronas, Mikron, Tornos, AFG Arbonia, OC Oerlikon, Kudelski usw.

Wenn Ihr so vorgeht könnt Ihr eure Rendite vermutlich massiv erhöhen, braucht allerdings etwas Geduld. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

18.05.2009 20:07
Bild des Benutzers dragstar1100.
Offline
Kommentare: 303
Card Guard

romeli wrote:

was meint ihr, wie geht es morgen weiter?

Hallo,

nach Norden Biggrin

bleibe dabei die 20.- werden wir bald sehen BiggrinBiggrinBiggrin

18.05.2009 14:16
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Card Guard

Grad no was kopierts wells so schön zum Thema passt:

Ich wör die Puts langsam schmeisse 8)

Quote:

18-05-2009 13:59 Card Guard/Q1: Umsatz- und Gewinnsprung - Prognosen bestätigt (Zus)

Schaffhausen (AWP) - Die Medizinaltechnikerin Card Guard ist weiter auf Wachstumskurs. So hat das auf drahtlose Herzfernüberwachungen spezialisierte Unternehmen im Startquartal des laufenden Geschäftjahres einen Umsatz- und Gewinnsprung verzeichnet. Den Löwenanteil am Erfolg trug die US-Tochter LifeWatch bei. Mit Blick nach vorne gibt sich das Unternehmen zuversichtlich und bestätigt den bisherigen Ausblick.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal 2009 auf 28,04 (VJ 16,04) Mio USD. Der Bruttogewinn kletterte auf 17,10 (8,28) Mio USD und das Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA auf 6,90 (0,85) Mio USD. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 11,02 Mio USD, nach einem Vorjahresverlust von 0,73 Mio. Darin enthalten ist allerdings eine Steuergutschrift in Höhe von 5,6 Mio USD.

WACHSTUMSSTEIGERUNG DANK ACT-SYSTEMEN - FOKUS AUF ÜBERWACHUNGSLEISTUNGEN

Die US-amerikanische Tochtergesellschaft LifeWatch, die im Segment Überwachungsleistungen operiert, erzielte einen Umsatz von 26,2 (14,1) Mio USD, was einem Anteil von 93,6% am Gesamtumsatz des ersten Quartals entspricht. Diese Steigerung beruhe vor allem auf den drahtlosen LifeStar-ACT-Systemen und auf einem engagierten Aussendienst, erklärte CEO und VR-Präsident Yacov Geva am Montag anlässlich einer Medien- und Analystenkonferenz in Zürich.

Wie bereits früher thematisiert, will das Unternehmen künftig gänzlich auf die drahtlosen Überwachungsleistungen fokussieren. Die dafür nötigen Schritte seien inzwischen allesamt erfüllt worden, sagte Geva. Einzig der einheitliche Name und Marktauftritt stehe noch aus. Diese Umbenennung des Gesamtunternehmens in LifeWatch mit dem neuen Ticker-Symbol LIFE soll nach der Generalversammlung vom 26. Mai erfolgen.

Demgegenüber verringerte sich der Umsatz im Segment Systeme "erwartungsgemäss" gegenüber dem ersten Quartal 2008 auf 1,8 (1,9) Mio USD, was auf eine rezessionsbedingt abgeschwächte Nachfrage für medizinische Geräte durch Spitäler und Kliniken zurückzuführen sei.

GROSSES WACHSTUMSPOTENTIAL - AUSBLICK ZUVERSICHTLICH

"Wir sind sehr erfreut über das Wachstumspotential unseres Unternehmens", erklärte Geva mit Blick nach vorne. Card Guard operiere in einem 2 Mrd USD grossen Markt. 2008 habe das Unternehmen über seine Tochter LifeWatch einen Anteil von 3,8% an diesem Markt für Herzrhythmus-Störungen gehalten, im laufenden Geschäftsjahr soll dieser Anteil auf 6,5% anwachsen. "Der Markt hat noch viel unerschlossenes Potenzial, die Durchdringungsrate ist tief", sagte der CEO.

Weitere Marktanteile will sich die Medizinaltechnikerin mitunter dank der drahtlosen LifeStar-ACT-Überwachungsdienstleistungen und dank kontinuierlichen Innovationen sichern. Daneben soll auch der Aussendienst zum künftigen Erfolg des Unternehmens beitragen. "Wir werden unseren Aussendienst im laufenden Jahr um rund 70% aufstocken", erklärte der CEO. Dank des Aussendienstes sei das Unternehmen auch gut unterwegs, das gesetzte Jahresziel von über 75'000 ACT-Patienten zu erreichen.

Für das laufende Geschäftsjahr gibt sich das Management weiter optimistisch und wiederholt seine früheren Prognosen. Demnach wird 2009 mit einem Umsatzwachstum von mehr als 50%, einer EBITDA-Marge von über 20% sowie einer EBIT-Marge von über 16% gerechnet.

ANALYSTEN-KOMMENTARE POSITIV - AKTIE KAUM VERÄNDERT

Die Ergebnisse von Card Guard werden von Investoren und Analysten wohlwollend aufgenommen. Vontobel spricht beispielsweise von "glänzenden Ergebnissen". Das kräftige Umsatzplus bei LifeStar ACT habe zu einem "beeindruckenden Rentabilitätszuwachs" geführt, so die Privatbank. Dieser starke Umsatzanstieg zeige auch die hohe Akzeptanz von LifeStar ACT unter den Ärzten.

Am frühen Dienstagnachmittag notieren die Titel von Card Guard in einem leicht positiven Gesamtmarkt unverändert.

18.05.2009 14:12
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Re: Perry2000 = CashForum-Spammer

Weltfinanzmarkt wrote:

An Perry2000

Sie kopieren Artikel von externen Seiten und publizieren es im CashForum. Ich gratuliere Ihnen zu dieser Meisterleistung!

Ich möchte mich nicht mit unseriösen Börsenlemmingen wie Ihnen abgeben und wünsche keine weiteren Kommentare von Ihnen! Ich hoffe Sie haben das verstanden!

An alle klugen Köpfe in der Schweizer Börsenlandschaft: Hände weg von Card Guard!

Finanzmarkt

Geile Siech :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Wennts nonig gmerkt hesch: Es got do om CardGuard ond ned om dini Problemli :idea:

Wennt di ned wetsch met meer (ois) abgee, denn gang weder det hi wot hercho besch Wink

Ond soscht send Bitreg öber CG emmer gwönscht.

Sogar kopierti wenns zum Thema ghört Wink

Also: Schwäz chli met de DIVA per PN oder schrib was gscheits in Tread Blum 3

18.05.2009 14:10
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Kommentare: 1214
Re: Perry2000 = CashForum-Spammer

Ramschpapierhaendler wrote:

3. begründen SIE doch mal was. Solche "Warnungen" waren noch nie seriös.

Doch ihm ist todernst. Er hat einen Haufen PUTs geladen und er hat von Tag zu Tag mehr "Schiss" Lol

3) Φιλαργυρία

Seiten