cicor technologie

10 Kommentare / 0 neu
27.05.2009 13:47
#1
Bild des Benutzers Bucksbunny
Offline
Kommentare: 1
cicor technologie

ich habe diesen thread eröffnet weil ich finde diese aktie hat sich seit dem absoluten jahrestief bei ca. 15.- nicht sehr gesteigert und ich mir überlege einzusteigen.

weiss jemand was diese firma macht und wie beurteilt ihr einen Einstieg.

merci

Aufklappen
Bang goes the money
20.04.2016 08:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Cicor-Aktionäre genehmigen Kapitalerhöhung um höchstens 6,0 Mio CHF
20.04.2016 08:10

Zürich (awp) - Die Aktionäre von Cicor Technologies haben an der Generalversammlung vom (gestrigen) Dienstag allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. Unter anderem genehmigten sie eine Erhöhung des Aktienkapitals um höchstens 6,0 Mio CHF durch die Ausgabe von maximal 600'000 neuen Namenaktien zum Nennwert von je 10,00 CHF, wie Cicor mitteilte.

Ausserdem wurden alle Mitglieder des Verwaltungsrates wiedergewählt.

sig/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

09.03.2016 08:08
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Cicor 2015 mit Umsatzeinbussen und Verlust - Keine Dividende
09.03.2016 08:00
Zürich (awp) - Cicor Technologies hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen und weist nach Restrukturierungskosten einen Verlust aus. Auf eine Dividendenausschüttung wird verzichtet, wie das in der Elektronikindustrie tätige Unternehmen am Mittwoch mitteilt.

Der Umsatz ging um rund 11% auf 180,6 Mio CHF zurück, in Lokalwährungen betrug das Minus 6,9%. Der EBIT vor Restrukturierungskosten erreichte 3,1 Mio verglichen mit 10,2 Mio im Vorjahr. Inklusive der Kosten resultierte jedoch ein Verlust von 1,7 Mio.

Unter dem Strich wurde ein Verlust in Höhe von 4,1 Mio CHF ausgewiesen, nach noch einem Gewinn von 7,0 Mio im Vorjahr. Aufgrund der Ergebnisse wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung vorschlagen, auf eine Dividendenausschüttung zu verzichten, heisst es weiter.

Die Gruppe habe 2015 mit einem schwierigen Marktumfeld in der Schweiz gekämpft, insbesondere durch die Frankenaufwertung. Ende 2015 seien gezielte Massnahmen aufgegleist worden um wieder zu Wachstum zurück zu finden.

Konkrete Ziele für 2016 werden nicht genannt. Die Resultate der internen Veränderungen sollen unter gleichbleibenden makroökonomischen Rahmenbedingungen im zweiten Halbjahr 2016 in Form von Wachstum bei Umsatz und Ergebnis zu sehen sein, so das Unternehmen weiter. Cicor werde alles daransetzen, so schnell wie möglich auf einen nachhaltigen Wachstumspfad zurück zu kehren.

yr/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

24.11.2015 08:14
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Cicor: Profitables Wachstum ab 2016 - EBITDA-Margen über 10% als Mittelfristziel
24.11.2015 07:50

Zürich (awp) - Die Industriegruppe Cicor will seine strategischen Prioritäten klar setzen und plant Massnahmen im Hinblick auf die Ausrichtung der Gruppe. Man werde sich durch "leading-edge"-Technologien und umfassende Manufacturing Services in stark wachsenden Nischen und Segmenten noch stärker von den Mitbewerbern abheben, heisst es in einer Mitteilung am Dienstag.

In Zukunft will die Gruppe EBITDA-Margen von grösser als 10% generieren, heisst es weiter. Mit Blick auf das kommende Jahr wird ein profitables Wachstum als Ziel genannt.

Erst Ende Oktober hatte das Unternehmen die Zusammenlegung von Standorten in der Schweiz angekündigt und die Guidance gesenkt. Beim Umsatz wird nun ein Wert von etwa 180 Mio CHF (VJ 203 Mio) erwartet und ein deutlich unter dem Vorjahr liegender positiver Reingewinn vor Restrukturierungskosten. Zuvor wurde ein steigender Umsatz und eine Steigerung der Profitabilität erwartet.

Neben den Massnahmen in der Schweiz sind weitere Schritte geplant. Zusätzliches Wachstum will die Gruppe durch eine Verstärkung der internationalen Verkaufsorganisation erreichen. In Osteuropa werden die Produktionskapazitäten in Arad (Rumänien) durch einen Neubau bis Ende 2016 verdoppelt, so Cicor weiter. Damit steige auch der ausserhalb der Schweiz erzielte Wertschöpfungsanteil.

Am Schweizer Standort Bronschhofen werde momentan ein neues Kompetenzzentrum errichtet, das sowohl eine verstärkte Entwicklung als auch eine moderne Produktion und Administration umfassen soll. Ab August 2016 wird dort auch die Gruppenleitung angesiedelt. Auch Akquisitions-Projekte würden neben dem geplanten organischen Wachstum weiterhin im Fokus stehen.

yr/cp

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

23.10.2015 08:23
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Cicor reduziert den Ausblick
 

Die Industriegruppe Cicor konzentriert die Leiterplattenfertigung und den Electronic Solutions Kunden Support innerhalb der Schweiz. Dabei kommt es auch zu einem Stellenabbau. Zudem werden die Prognosen gesenkt.

Die Kosten der Massnahmen sollen das Jahresergebnis 2015 mit 4,9 Mio CHF negativ beeinflussen, wie das Unternehmen am Freitag schreibt. Aufgrund dessen, sowie im Zusammenhang mit einem schwachen dritten Quartal und der anhaltend schwierigen Marktlage reduziert Cicor die Erwartungen für das gesamte Geschäftsjahr.

Neu wird ein Umsatz von etwa 180 Mio CHF (VJ 203 Mio) erwartet sowie ein deutlich unter dem Vorjahr liegender positiver Reingewinn vor Restrukturierungskosten. Zuvor war das Unternehmen für das zweite Halbjahr von einem steigenden Umsatz ausgegangen, nachdem im ersten Semester ein Wert von 92,1 Mio erreicht wurde. Beim Betriebsergebnis und der Profitabilität wurde eine Aufwärtsbewegung erwartet.

Die beiden Leiterplattenproduktionen in der Division AMS werden zusammengelegt. Der Standort der Cicorel SA in Moudon wird mit dem Standort in Boudry konsolidiert. Die in Moudon vorhandenen Kompetenzen und Fertigungsprozesse werden im Werk Boudry integriert, wie es weiter heisst.

Zudem wird die Kundenbetreuung der ES Division in der Schweiz von bisher zwei Standorten an einem gemeinsamen Standort zusammengelegt. Das Tessiner Verkaufsbüro in Quartino wird an den ES Divisionshauptsitz in Bronschhofen verlagert, schreibt Cicor. Einzelne Kündigungen werden sowohl in Moudon als auch in Quartino leider unumgänglich sein, so das Unternehmen. Angaben zur Zahl der betroffenen Stellen werden keine gemacht.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.10.2015 12:51
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 601

Habe mir mal ein paar Cicor gegönnt. Ich weiss, man sollte nicht ins fallende Messer greifen. Aber ich konnte es nicht lassen Smile

11.03.2015 08:19
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Cicor steigert 2014 Umsatz und Ergebnis - Jürg Dübendorfer wird neuer CEO

11.03.2015 07:55



Zürich (awp) - Cicor Technologies hat im Geschäftsjahr 2014 Umsatz und Gewinn gesteigert. Das Unternehmen beruft Jürg Dübendorfer per Juni zum neuen CEO und hebt die Dividende um 20% an. Der Ausblick bleibt aufgrund des starken Franken verhalten und die Entwicklung sei schwer vorhersehbar.

Der Umsatz wuchs um 6,3% auf 202,5 Mio CHF, in Lokalwährungen betrug das Plus 7,4%, wie das in der Elektronikindustrie tätige Unternehmen am Mittwoch mitteilt. Der EBIT stieg um 13% auf 9,6 Mio, was einer Marge von 4,7% (VJ 4,5%) entspricht.

Der Reingewinn verbesserte sich um rund 38% auf 6,2 Mio CHF. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 0,36 CHF pro Aktie erhalten, nach 0,30 CHF im Vorjahr.

Die Rahmenbedingungen in den Absatzmärkten der Cicor Gruppe seien über das ganze Geschäftsjahr 2014 gesehen generell gut gewesen, obwohl im letzten Quartal eine leichte Abkühlung spürbar war, schreibt das Unternehmen. Insbesondere die Segmente Automobil und Transport verzeichneten Wachstum.

Für das Geschäftsjahr 2015 erwartet das Management aufgrund der Währungssituation ein anspruchsvolles Umfeld. Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung sei schwer vorhersehbar, heisst es weiter. Der starke Schweizer Franken werde sich negativ auf die Wettbewerbsfähigkeit verschiedener Kundengruppen und auf Cicor selbst auswirken, heisst es weiter. Ziel sei es jedoch, die positive Entwicklung der letzten zwei Jahre zu bestätigen und weiterzuführen.

Per Anfang Juni beruft der Verwaltungsrat Jürg Dübendorfer als CEO. Er ist aktuell als CEO der Beteiligungsgesellschaft Sauser Management tätig und war zuvor auf verschiedenen Positionen unter anderem bei Tecan. Der derzeitige Interim-CEO Patric Schoch wird sich wieder vollumfänglich auf seine Rolle als CFO der Gruppe konzentrieren, schreibt Cicor weiter.

yr/rt

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

20.02.2015 08:17
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Cicor steigert Umsatz und Reingewinn
 

Der Elektronikanbieter Cicor hat im Geschäftsjahr 2014 einen höheren Umsatz erzielt und die Margen gesteigert.

Die konsolidierten Nettoerlöse stiegen gemäss provisorischen, noch ungeprüften Zahlen um 6 Prozent auf rund 203 Mio CHF, wie das Unternehmen am Freitag mitteilt. In lokalen Währungen betrage das Wachstum über 7 Prozent.

Auch die EBIT- und EBITDA-Margen seien leicht höher ausfallen als im Vorjahr (VJ EBIT 4,5 Prozent, EBITDA 9,2 Prozent). Auf Basis der vorläufigen Ergebnisse rechnet das Gruppenmanagement auch mit einem höheren Reingewinn als im Vorjahr (4,5 Mio CHF). Das Unternehmen habe die Marktdynamik gut genutzt und den Marktanteil gesteigert, heisst es weiter.

Wechsel der Rechnungslegung

Der Verwaltungsrat hat zudem eine Änderung der Rechnungslegung beschlossen. Rückwirkend per 1. Januar 2015 wird die Konzernrechnungslegung auf Swiss GAAP FER umgestellt von bisher International Financial Reporting Standards (IFRS). Ein entsprechendes Gesuch wurde an die SIX Swiss Exchange eingereicht. Als Folge der Umstellung werde Cicor vom Main Standard in den Domestic Standard der Six Swiss Exchange wechseln.

Als Gründe werden geringere Komplexität respektive Kosten genannt. Eine transparente Berichterstattung sei nach dem "true and fair view"-Prinzip mit Swiss GAAP FER weiterhin sichergestellt, schreibt das Unternehmen.

Verkürzung der Bilanz

Mit der Anwendung des neuen Rechnungslegungsstandards wird Cicor den gesamten Goodwill über das Eigenkapital verrechnen. Damit komme es zu einer Verkürzung der Bilanz und zu einer Reduktion der Eigenkapitalquote. Es wird erwartet, dass die Eigenkapitalquote per 31. Dezember 2014 dadurch noch rund 45 Prozent betragen wird. Zudem werde die Bilanz im Wesentlichen um die Vorsorgeverpflichtungen gemäss IAS 19R entlastet. Auf den Reingewinn per Ende 2014 wird ein positiver Einfluss in Höhe von rund 1,1 Mio CHF erwartet.

Die endgültigen Geschäftszahlen für das Jahr 2014 wird Cicor am 11. März 2015 veröffentlichen. Dann soll auch ein Ausblick auf 2015 erfolgen sowie die Auswirkungen aus der Aufhebung der Mindestkursgrenze Euro-Schweizer Franken kommuniziert werden.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

26.11.2014 08:28
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Cicor gewinnt Grossauftrag von Kärcher mit Volumen von fast 10 Mio CHF

26.11.2014 08:00



Boudry (awp) - Cicor hat einen Grossauftrag von der Kärcher-Gruppe erhalten. Das Elektronik-Unternehmen wird die komplette Herstellung von Baugruppen in Hochdruckreinigern für den Endverbraucher übernehmen. Das Auftragsvolumen für die Steuerungssysteme liegt in einer ersten Phase bei fast 10 Mio CHF, wie Cicor am Mittwoch mitteilt.

Der Hauptanteil des Auftragseinganges werde im Jahr 2015 anfallen, heisst es weiter. Cicor übernimmt den gesamten Prozess in der Herstellung der Steuerungssysteme vom Werkzeugbau über Plastikspritzguss, Elektronikfertigung bis hin zum Assembly. Die Abwicklung des Auftrages erfolgt an mehreren Produktionsstandorten in Europa und Asien.

yr/cf

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

14.02.2014 08:28
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9569

Cicor 2013: Umsatz gesteigert - Reingewinn unter Vorjahr

14.02.2014 08:02



Boudry (awp) - Cicor hat im Geschäftsjahr 2013 den Umsatz gesteigert, beim Gewinn allerdings einen Rückgang verzeichnet. Gemäss vorläufigen und ungeprüften Zahlen nahmen der Auftragseingang in Schweizerfranken gerechnet um über 16% auf rund 202 Mio CHF und die Nettoerlöse um über 8% auf rund 191 Mio zu. Die in den Bereichen Leiterplatten, Microelectronics und Electronic Solutions tätige Gruppe sieht sich einer Mitteilung vom Freitag zufolge damit auf Kurs.

Verbessert wurden auch die betrieblichen Margen: Jene auf Stufe EBIT werde sich voraussichtlich zwischen 4,3% und 4,5% bewegen nach 4,1% in 2012. Die EBITDA-Marge erwartet Cicor zwischen 9,0% und 9,2% (VJ 8,7%).

Der Reingewinn werde allerdings aufgrund von deutlich geringeren entlastenden Steuereffekten unter dem Vorjahreswert liegen, heisst es. Der wegen IAS 19 angepasste Reingewinn 2012 beträgt den Angaben zufolge 6,1 Mio CHF und enthält 1,3 Mio CHF aktivierte Verlustvorträge.

Basierend auf einem Auftragsbestand von fast 124 Mio CHF per Ende 2013 (Ende 2012: 112 Mio CHF) geht das Cicor-Management von einer guten Auslastung der Produktionskapazitäten in den ersten Monaten des neuen Geschäftsjahres 2014 aus, heisst es noch.

Die endgültigen Geschäftszahlen für das Jahr 2013 wird Cicor am 12. März 2014 veröffentlichen.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!