Clariant

Clariant N 

Valor: 1214263 / Symbol: CLN
  • 19.025 CHF
  • -3.99% -0.790
  • 24.01.2022 17:31:09
1'476 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

In der FuW von heute wurde Clariant analysiert. Könnte jemand den Artikel hier herein stellen? Danke. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 12.01.2022
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'805
Clariant

Kapitalist wrote:

In der FuW von heute wurde Clariant analysiert. Könnte jemand den Artikel hier herein stellen? Danke. Wink

@Kapitalist: Hier aus der FuW Samstag 15.Okt. 2011

Technische Analyse in der Praxis von ROLAND VOGT:

Quote:

Clariant Namen haben seit dem Tief vom 6.Sept. 40% zugelegt.

Sie sind aber nicht eine der stärksten, sondern eine der schwächsten Aktien.

Nachdem sich der Kurs in drei Monaten halbiert hatte, waren sie extrem überverkauft.

Schlussfolgerung in der Analyse Anfang Sept.zu CLN war, dass infolge der Extremsituation

mit einer Erholung von 40-50% zu rechnen (war)ist.

Der längerfristige Trend bleibe darüber hinnaus negativ.

Dem ist nichts beizufügen. Aber noch ist die Erholung nicht zu Ende.

:? Mein Fazit ist simpel: gibt sie nochmals minimum ca.5% ab, kaufe ich nochmals. (1.x 7.25)

Charttechnisch könnte sie sogar unter 9 gehen, jedoch haben mich meine

Chart-Voraussichten letzthin geneppt, ich kann ja z.B nicht wissen,

ob sie die letzten 10 % noch in einem Zug durchstartet :?:

Cash is King

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Clariant liegt auch heute deutlich im Plus.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Clariant: Der Chemiekonzern übernimmt für einen nicht genannten Betrag das private deutsche Unternehmen Oberhausen Technology Center (OTC). Ob und wie viel Umsatz/Gewinn OTC erwirtschaftet, geht aus der Medienmitteilung nicht hervor. Gemäss Clariant verfügt das Unternehmen jedoch über eine führende Position in der Entwicklung von Zuführtechnologien für mikronisierte aktive Ingredienzien, die von Herstellern unter anderem im Bereich der Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie nachgefragt werden.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Clariant: Gewinn und Umsatz deutlich über Erwartungen

Clariant bestätigt den Ausblick

31.10.2011 07:24

Zwar hinterlässt der starke Franken beim Spezialchemiekonzern Clariant deutliche Spuren in der Bilanz. Dennoch wurden im dritten Quartal die Analystenerwartungen deutlich übertroffen.

Vor Einmaleffekten sanken der EBITDA um 7% auf 216 Mio und der EBIT um 21% auf 144 Mio CHF. Die EBITDA-Marge vor Sondereffekten lag somit bei 11,6%, nach 13,6% im Vorjahr, wie Clariant am Montag mitteilte. Unter dem Strich verblieb ein Reingewinn von 81 Mio CHF. Das ist gegenüber dem Vorjahr rund ein Viertel weniger. Damals wurde ein Überschuss von 109 Mio CHF erzielt. Der Umsatz stieg um 9% auf 1,87 Milliarden Franken.

Der operative Cashflow - auf diesen legt Clariant auch in diesem Jahr besonderen Fokus - lag mit 105 Mio CHF um 39% unter den 173 Mio des Vorjahreszeitraums.

Damit hat Clariant die Prognosen der Analysten deutlich übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz lag bei 1,80 Mrd, für den EBITDA bei 208 Mio, für den EBIT (beides vor Einmaleffekten) bei 132 Mio und für den Gewinn bei 39 Mio CHF.

Wie Clariant weiter mitteilt, verharrten die Rohstoffkosten auf dem Niveau des zweiten Quartals und waren damit 13% höher als im Vorjahresquartal. Sie dürften sich im Jahresverlauf weiter stabil verhalten, so dass für das Gesamtjahr 2011 ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr im mittleren Zehnprozentbereich resultieren werde.

Die Integration von Süd-Chemie (SC) schreitet den Angaben zufolge wie geplant voran. Clariant bestätigt die Prognose, dass die Integration bis 2013 zu einem Anstieg des EBITDA um 75 bis 95 Mio EUR führen wird. Weltweit würden im Zuge der Integration rund 700 Stellen gestrichen, insbesondere in Verwaltungsfunktionen, heisst es weiter.

Clariant erwartet für das Gesamtjahr 2011 einen Umsatz von 7,0 Mrd bis 7,2 Mrd CHF und eine EBITDA-Marge vor Einmaleffekten zwischen 12,8% und 13,2%. Das Unternehmen hat damit seine Anfang September im Rahmen einer Gewinnwarnung gesenkten Ziele bestätigt.

(AWP)

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Der Chemiekonzern Clariant hat im dritten Quartal die Erwartungen der Finanzanalysten übertroffen. Der Umsatz nahm 9% auf 1,87 Mrd. Fr. zu (Prognose 1,8 Mrd.). Mit unveränderten Wechselkursen hätte eine Steigerung von 16% resultiert, wozu Preiserhöhungen und die neu zugekaufte Süd-Chemie beitrugen. Vor Einmaleffekten sanken das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) 7% auf 216 Mio. und der Ebit 21% auf 144 Mio. Fr. Der Markt hatte mit 208 und 132 Mio. Fr. gerechnet. Unter dem Strich weist Clariant einen Gewinn von 81 Mio. Fr. aus (Prognose 39 Mio.). Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von 7 bis 7,2 Mrd. Fr. und einer Ebitda-Marge von 12,8 bis 13,2% (Ende September: 11,6%). Gemäss dem Finanzchef bestehen „gute Chancen“ auf eine Dividende. Die Integration von Süd-Chemie wird plangemäss fortgesetzt. Es werden 700 Stellen abgebaut. Bis 2013 soll der Ebitda 75 bis 95 Mio. Euro steigen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Besser reich und gesund als arm und krank!

Ladycool
Bild des Benutzers Ladycool
Offline
Zuletzt online: 12.01.2022
Mitglied seit: 07.06.2010
Kommentare: 1'805
Clariant

Kapitalist wrote:

http://www.invest.ch/cms4.aspx?NID=1060

@Kapitalist:

Für mich spricht die Analyse von invest.ch eher für Zurückhaltung. Bin erst mal raus.

Cash is King

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Clariant Q3: Gewinn leidet unter Wechselkurs - Stellenabbau bei Süd-Chemie (Zus)

31.10.2011 14:20

Muttenz (awp) - Der Spezialchemiekonzern Clariant hat im dritten Quartal 2011 unter negativen Währungseffekten gelitten. Die Integration von Süd-Chemie (SC) kommt wie geplant voran, im Zuge der Integration werden weltweit rund 700 Stellen gestrichen. Die Anfang September bei einer Gewinnwarnung gesenkte Guidance für das Gesamtjahr wurde am Montag bestätigt.

Der Umsatz erreichte von Juli bis September 1,87 Mrd CHF, wozu Süd-Chemie im ersten vollen Quartal ihrer Konsolidierung 356 Mio beisteuerte. In Lokalwährungen kletterte der Umsatz um 25%, in Franken betrug der Zuwachs noch 9%. Neben der Süd-Chemie-Übernahme wurde das Wachstum von Preissteigerungen (+9%) angetrieben.

Negative Währungs- und Volumeneffekte schlugen sich in einer tieferen Bruttomarge nieder: Sie fiel auf 26,1% nach 27,9% im Vorjahr. Vor Einmaleffekten sanken der EBITDA um 7% auf 216 Mio und der EBIT um 21% auf 144 Mio CHF. Die EBITDA-Marge vor Sondereffekten lag bei 11,6%. Unter dem Strich verblieb ein Reingewinn von 81 Mio CHF, nach einem Überschuss von 109 Mio CHF im Vorjahr. Mit den vorgelegten Zahlen hat Clariant die Prognosen der Analysten deutlich übertroffen.

VERLANGSAMUNG IN DEN SCHWELLENMÄRKTEN - KEIN REZESSIONSSZENARIO

Bei einer regionalen Betrachtung machte sich in den Schwellenmärkten eine Verlangsamung des Wachstums in den vergangenen Quartalen bemerkbar. In der Folge übertrafen die traditionellen Märkte Europas und Nordamerikas die Märkte im Raum Asien/Pazifik, in Lateinamerika und der Region Naher Osten & Afrika.

Die weniger zyklischen Geschäftseinheiten - die rund 50% zum Konzernumsatz beitragen - zeigten Clariant zufolge das dynamischste Wachstum. In den zyklischeren Geschäftseinheiten hingegen habe sich die bereits im Juni beobachtete Nachfrageabschwächung bemerkbar gemacht. "Das nicht-zyklische Geschäft läuft weiterhin sehr gut", erklärte Finanzchef Patrick Jany am Montag im Gespräch mit AWP. Er rechne in diesen Geschäftsfeldern auch 2012 mit einer "soliden" Performance.

Trotz der aktuellen Abschwächung der Weltwirtschaft und klaren Anzeichen einer weiteren Nachfrageabschwächung geht Clariant nicht von einem so deutlichen Geschäftsrückgang wie Ende 2008 aus. "Wir sehen kein Rezessionsszenario", sagte Jany. "Das Schlimmste der Währungseffekte liegt hinter uns", zeigte er sich ferner zuversichtlich.

Clariant hatte Anfang September aufgrund der weltweiten Konjunkturabschwächung und der Wechselkursverhältnisse seine Jahresziele gesenkt. Die seinerzeit gesenkte Guidance war den CFO zufolge zu zwei Dritteln dem starken Franken und zu einem Drittel dem Nachfragerückgang geschuldet.

STELLENABBAU BEI SÜD-CHEMIE

Die Integration von Süd-Chemie (SC) schreitet den Angaben zufolge wie geplant voran. Clariant bestätigt die Prognose, dass die Integration bis 2013 zu einem Anstieg des EBITDA um 75 bis 95 Mio EUR führen wird. Weltweit würden im Zuge der Integration rund 700 von heute 6'800 Stellen gestrichen, insbesondere in Verwaltungsfunktionen. Finanzchef Jany hielt im Gespräch mit AWP an den genannten Integrationskosten von 140 Mio EUR für Süd-Chemie fest.

Clariant erwartet für das Gesamtjahr 2011 einen Umsatz von 7,0 Mrd bis 7,2 Mrd CHF und eine EBITDA-Marge vor Einmaleffekten zwischen 12,8% und 13,2%. Das Unternehmen hat damit seine Anfang September im Rahmen einer Gewinnwarnung gesenkten Ziele bestätigt. Clariant zeigte sich auch zuversichtlich, seine Ziele für 2015 zu erreichen. Diese sehen für das Jahr 2015 eine EBITDA-Marge vor Einmaleffekten von mehr als 17% vor.

Die Namenaktien von Clariant halten sich in einem schwachen Gesamtmarkt im positiven Bereich und tendieren gegen 14 Uhr um 0,9% fester (SPI -0,79%). Trotz des überraschend hohen Gewinns sprechen Analysten von einem "durchzogenen" Ergebnis; insbesondere der Ausblick wird kritiert. Dieser impliziere ein schwaches letztes Jahresviertel, so die Experten. Ein grosser Teil der Zugewinne dürfte auf Deckungskäufe zurückzuführen sein, hiess es im Handel. Die Clariant-Aktien seien die wohl meistgehebelten Valoren im heimischen Bluechip-Universum.

ra/rt

(Quelle: AWP)

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Snobine wrote:

Kapitalist wrote:
http://www.invest.ch/cms4.aspx?NID=1060

@Kapitalist:

Für mich spricht die Analyse von invest.ch eher für Zurückhaltung. Bin erst mal raus.

Die Frage ist ob das stimmt, wurde kurz vor den heutigen Zahlen publiziert!

Ich bin heute wieder rein und lasse diesmal liegen. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Cash Insider von heute:

"Die Namenaktien von Clariant werden am frühen Dienstagnachmittag von wieder erwachten Rezessionsängsten in die Tiefe gerissen. Wie ich höre, sind zur Stunde vor allem Momentum-Investoren auf Seiten der Abgeber zu beobachten.

Interessant erachte ich eine Unternehmensstudie aus dem Hause Nomura. In der Studie sagt die Verfasserin Bereichsverkäufe voraus. Der Basler Spezialitätenchemiekonzern werde sich möglicherweise von margenschwachen Geschäftsaktivitäten trennen und mit dem Verkaufserlös die Verschuldung reduzieren.

Mit dem Kauf von Süd-Chemie gelang Clariant im Frühjahr ein strategisch wichtiger Vorstoss. Bisher zog die Firmenübernahme allerdings keine weiteren Anpassungen im Beteiligungsportfolio der Basler Käuferin nach sich. Ich halte es deshalb für denkbar, dass solche Anpassungen folgen und zu einer Neubeurteilung durch den Markt führen werden. Ein Einstieg bei Clariant ist derzeit aber vor allem eines: Eine Wette gegen eine von Nordamerika und Westeuropa ausgehende Rezession."

Besser reich und gesund als arm und krank!

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 585
Clariant

Kapitalist wrote:

Ich bin heute wieder rein und lasse diesmal liegen. Wink

Habe soeben seit langem auch wieder einmal ein Kaufauftrag an die Börse gesendet.

1`000 Clariant-Aktien für 4 Fr./Aktie, Gültigkeit 12 Monate.

Mal sehen wie lange es dauert bis der Auftrag ausgeführt wird.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Mont Blanc wrote:

Kapitalist wrote:

Ich bin heute wieder rein und lasse diesmal liegen. Wink

Habe soeben seit langem auch wieder einmal ein Kaufauftrag an die Börse gesendet.

1`000 Clariant-Aktien für 4 Fr./Aktie, Gültigkeit 12 Monate.

Mal sehen wie lange es dauert bis der Auftrag ausgeführt wird.

Du bist aber ein Humorist! Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 585
Clariant

Am Freitagnachmittag liessen erneute Wachstumsängste die Namenaktien von Clariant einbrechen. Am Montag nun machen die Papiere des Basler Spezialitätenchemieherstellers einen Teil der Kursverluste wieder wett.

Als treibende Kraft hinter der Kurserholung erweist sich ein Kommentar von UniCredit. Darin schlägt der Verfasser verteidigende Töne an. Nach einer Erhöhung seiner Gewinnschätzungen um durchschnittlich 4 Prozent liegen seine neuen Annahmen für 2011 und 2012 um 16 und 28 Prozent über den entsprechenden Konsensschätzungen.

Ausserdem hält der Experte die Angst des Marktes vor Problemen bei der Refinanzierung für übertrieben. Die Aktien von Clariant werden deshalb bei UniCredit mit einem optisch hohen Kursziel von 15 Franken zum Kauf empfohlen.

Ich befürchte, dass die zukünftige Aktienkursentwicklung bei Clariant in einem hohen Mass vom wirtschaftlichen Umfeld abhängig ist. Bleibt das Handelsgeschehen an den europäischen Aktienmärkten von Rezessionsängsten überschattet, dürften auch die Papiere des Basler Unternehmens einen eher schweren Stand haben.

Top-News Cash 7.11.2011

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 585
Lagerbestände

Auch hierzulande sorgt am Donnerstag eine Studie von ING zum europäischen Chemiesektor für Gesprächsstoff. In der Studie sagt der Verfasser nicht nur eine anhaltende Nachfrageverlangsamung vorweg, er warnt auch vor einem drohenden Lagerabbau.

Der Experte findet dabei relativ klare Worte. Entgegen den anders lautenden Markterwartungen seien die Lager im zurückliegenden dritten Quartal sogar noch einmal deutlich angestiegen. Die sich abzeichnende Wachstumsverlangsamung und Angst vor einem Verlust der Preisgestaltungsmacht spreche dafür, dass viele Anbieter ihre Lager noch vor Jahresende ausdünnen werden. Dies setze eine Drosselung der Produktion voraus, was eine tiefere Kapazitätsauslastung zur Folge habe.

Risiken sieht der Experte auch in Form eines möglichen Wertberichtigungsbedarfs auf den Lagern, seien doch in den vergangenen Wochen viele Rohmaterialien im Preis zurückgekommen. Etwa in Deutschland gebe es bereits heute Beispiele für von den dortigen Chemieherstellern vorgenommene Wertberichtigungen.

Gemäss ING geht der Markt fälschlicherweise davon aus, dass der Lagerabbau weit fortgeschritten sei und nicht so brutal wie Ende 2008 ausfalle. Dem sei allerdings nicht so. Der für das niederländische Bankinstitut tätige Experte rechnet deshalb nicht mit einem milden Lagerabbau.

Dem Experten zufolge lag bei Clariant das Verhältnis vom den Lagerbeständen zum Umsatz Ende März bei 55 Prozent. Bis Ende September seien die Lagerbestände auf 69 Prozent des Umsatzes angewachsen, was mit den 62 Prozent von 2008 vergleichbar wäre. Die mit «Sell» und einem 12-Monats-Kursziel von 7 Franken eingestuften Aktien des Basler Spezialitätenchemiekonzerns gehören bei ING denn auch zu den Schlüsselverkaufsempfehlungen.

Cash News 17.11.2011

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Neben all den negativen Szenarien sollte man einmal die Realität sehen:

Der Schweizer Aussenhandel verzeichnete im Oktober einen Überschuss von 2,15 Mrd. Fr. Während die Importe stagnierten, nahmen die Exporte nominal leicht zu. Neben der Uhrenindustrie steigerte auch die Chemische Industrie ihren Auslandabsatz.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Aus dem heutigen Börsenbericht:

"Bei Clariant (+0,5%) kamen nach einer Firmenpräsentation vom Vortag Gerüchte auf, nach denen das vierte Quartal vor allem für die jüngst übernommene Süd-Chemie besser verlaufen werde als bisher angenommen."

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant

Clariant und LG Chem produzieren gemeinsam Lithium-Eisen-Phosphat

13.12.2011 07:24

Basel (awp) - Die Clariant-Tochter Süd-Chemie und die südkoreanische LG Chem planen die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens zur Produktion von Lithium-Eisen-Phosphat. Die Verbindung dient als Kathodenmaterial wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Batterien, die beispielsweise in Elektrofahrzeugen zum Einsatz kommen. Die beiden Parteien versprechen sich Synergien aus dem Joint Venture, teilte Clariant am Dienstag mit.

ra/rt

(Quelle: AWP)

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant bringt am Mittwoch

Clariant bringt am Mittwoch Zahlen. Seit zwei Wochen steigt die Aktie praktisch täglich, offenbar werden bessere Zahlen erwartet.


 


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 585
Kapitalist hat am 13.02.2012

Kapitalist hat am 13.02.2012 - 09:39 folgendes geschrieben:

 

Clariant bringt am Mittwoch Zahlen. Seit zwei Wochen steigt die Aktie praktisch täglich, offenbar werden bessere Zahlen erwartet.


 


 

Die Hoffnungen beruhen vermutlich auf die kürzlich übernommene Süd-Chemie.

Und dort vor allem auf die Lithium-Ionen-Batterie-Technologie.

 

Ich habe mich entschieden statt in Clariant mein Geld in Leclanché zu investieren.

Sollte es tatsächlich möglich sein elektrische Energie in grossen Mengen in solchen Batterien zu speichern, bin ich mir sicher, dass die Performance von Leclanché jene von Clariant um ein mehrfaches übersteigen wird.

War heute kurz im Hobby Coop. Dort gibt es hauptsächlich nur noch Geräte mit dieser „Zukunfts“ –Technologie.

sandrop74
Bild des Benutzers sandrop74
Offline
Zuletzt online: 21.01.2021
Mitglied seit: 13.02.2012
Kommentare: 3'017
Im moment sehe ich mehr

Im moment sehe ich mehr potenzial bei Clariant... aber... alles ist möglich Smile

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 19.10.2020
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'725
Genau vor einem Jahr habe ich

Genau vor einem Jahr habe ich da einen Schuh voll rausgezogen. In was werden sie diesmal investieren? Das Ergebnis war zwar gut seinerzeit, nur eben........

Gruss vom Eptinger

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Gewinn mitgenommen!

Habe bei Clariant heute mal den aufgelaufenen Gewinn von 29,9% mitgenommen. So gesehen kann ich gelassen in die nähere Zukunft blicken. Clariant bleiben aber wie Valora weiterhin auf meinem Radar. Es fuxt mich immer noch, dass ich bei Valora vor ein paar Wochen den Einstieg verpasst habe. Aber wie heisst es doch so schön. Man soll den davon geeilten Kursen nicht nachlaufen, sondern warten bis die Kurse zu einem zurückkommen. Wenn dann alles stimmt, werde ich Valora wie auch Clariant wieder ins Einkaufskörbchen legen.


Karat

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
BUY CLARIANT

BUY CLARIANT

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 38'344
Minerva hat am 14.02.2012 -

Minerva hat am 14.02.2012 - 14:03 folgendes geschrieben:



BUY CLARIANT


Hallo Minerva! Könntest du deine Kaufempfehlungen bitte bergründen!!! Wir wären dir alle sehr dankbar....

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
BUY CLARIANT

BUY CLARIANT

 

BUY CLARIANT vor Handelsschluss. Zahlen werden morgen über den Erwartungen liegen.

 

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Clariant übertrifft fast alle

Clariant übertrifft fast alle Prognosen


15.02.2012 07:36
 


Clariant hat im Geschäftsjahr 2011 die Profitabilität erneut gesteigert, trotz einer Einmalbelastung im letzten Quartal.

Der Muttenzer Chemiekonzern schrieb einen Gewinn von 251 Mio CHF, nach einem Überschuss von 191 Mio im Jahr zuvor.


Wie Clariant am Mittwoch mitteilte, stieg der Umsatz im Berichtsjahr um 4% auf 7,37 Mrd CHF. In lokalen Währungen resultierte ein Plus von 16%. Clariant habe mit Preiserhöhungen um 7% den Anstieg der Rohstoffkosten um 14% vollständig ausgleichen können. Die Volumen gingen um 5% zurück. Clariant habe bewusst auf Umsätze verzichtete, die den Rentabilitätszielen des Unternehmens zuwidergelaufen seien.


Vor Einmaleffekten stieg der EBITDA um 8% auf 975 Mio und der EBIT um 3% auf 717 Mio CHF. Die EBITDA-Marge vor Sondereffekten lag bei 13,2% und somit am oberen Ende der Guidance des Unternehmens, die einen Wert von 12,8% bis 13,2% in Aussicht gestellt hatte.


Der operative Cashflow - auf diesen legt Clariant auch in diesem Jahr besonderen Fokus - lag mit 206 Mio CHF deutlich unter den 642 Mio des Vorjahreszeitraums.


Die Profitabilität des Unternehmens wurde den Angaben zufolge von Einmalkosten in Höhe von 54 Mio CHF belastet. Diese resultierten aus dem Verkauf von Lagerbeständen der akquirierten Süd-Chemie, die zum Marktwert abzüglich der Kosten neu bewertet worden seien.


Erstmals seit drei Jahren wieder eine Auszahlung


Clariant schlägt der Generalversammlung die Ausschüttung von 0,30 CHF in Form einer Nennwertreduktion vor. Damit kommen die Anteilseigner erstmals seit drei Jahren wieder in den Genuss einer Auszahlung.


Mit den vorgelegten Zahlen hat Clariant die Analysten-Prognosen (AWP-Konsens) bis auf den Reingewinn übertroffen. Analysten hatten durchschnittlich einen Umsatz von 7,33 Mrd sowie vor Einmaleffekten einen EBITDA von 935 Mio und einen EBIT von 691 Mio CHF prognostiziert. Der Konzerngewinn wurde auf 263 Mio CHF veranschlagt.


Gemäss der deutschen Version der Mitteilung sollen die Rohstoffkosten im niedrigen einstelligen Bereich steigen. Die Ergebnisse im ersten Semester 2012 dürften wegen der hohen Vergleichsbasis im ersten Halbjahr 2011 tiefer ausfallen als im Vorjahr, wie Clariant am Mittwoch mitteilt. In der zweiten Jahreshälfte dürfte sich dann eine Besserung einstellen.


Insgesamt sei für das Geschäftsjahr 2012 mit einem weiteren Umsatzanstieg in Lokalwährungen und einer 'anhaltenden' Rentabilität zu rechnen. Eine exakte Vorhersage sei aufgrund der aktuell unsicheren wirtschaftlichen Situation indes schwierig. In einem Basisszenario gehe man davon aus, dass die globale Wirtschaft nach einem schwachen Start ins Jahr 2012 im Laufe des Jahres an Stärke gewinne.


(AWP)


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 24.01.2022
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'629
Minerva hat am 14.02.2012 -

Minerva hat am 14.02.2012 - 17:12 folgendes geschrieben:



BUY CLARIANT


 


BUY CLARIANT vor Handelsschluss. Zahlen werden morgen über den Erwartungen liegen.


 


Ausser beim Gewinn lag das Ergebnis tatsächlich über den Erwartungen.


Clariant ist übrigens akutuell relativ hoch bewertet, die P/E liegt etwas über 14.


 

Besser reich und gesund als arm und krank!

alsina
Bild des Benutzers alsina
Offline
Zuletzt online: 11.02.2021
Mitglied seit: 27.01.2012
Kommentare: 240
D A N K E  MINERVA! Es

D A N K E  MINERVA! Es kristallisiert sich heraus die sponanen Ideen sind immer die besten. Gab einen netten Gewinn heute Morgen Yahoo

Minerva.
Bild des Benutzers Minerva.
Offline
Zuletzt online: 09.03.2012
Mitglied seit: 09.11.2011
Kommentare: 489
Be ready to SELL CLARIANT

Be ready to SELL CLARIANT

Seiten