COSMO N (COPN)

1'782 Kommentare / 0 neu
30.03.2007 16:01
#1
Bild des Benutzers TEFAS
Offline
Kommentare: 145
COSMO N (COPN)

24.50

+ 11.4 %

Valor: 
26685187 - Cosmo Pharmaceutic
05.01.2017 08:35
Bild des Benutzers Hombre
Offline
Kommentare: 22

Copn sieht zur Zeit charttechnisch sehr gut aus. Die Sprung-Feder ist vorgespannt...

21.12.2016 11:09
Bild des Benutzers blabla
Offline
Kommentare: 344

Noch ein Bericht zu Paion, an welcher Cosmo zu rund 10% beteiligt ist und die Lizenzrechte für Amerika (Remimazolam) besitzt.

2 Kernaussagen:
- Paion meldete gestern den Abschluss der Patientenrekrutierung für eine Phase III Sicherheitsstudie in den USA
- Remimazolam hat Blockbuster-Potential (Umsatz > 1 Mia). Cosmo profitiert durch Lizenz in Amerika sowie der Beteiligung an Paion.

 

Obwohl Comso bereits stattlich bewertet ist, sind die aktuellen Kurse durchaus Kaufkurse, wenn man an die Story glaubt.
Bin persönlich bereits ordentlich investiert in Cosmo und werde in den nächsten Monaten weiterhin zukaufen, sofern es nicht vorher zu einer Kursexplosion kommt.

 

http://www.boerse-express.com/pages/2849199

das Biotechnologieunternehmen Paion entwickelt hauptsächlich das Anästhetikum Remimazolam, für das bereits Lizenzrechte nach China, Russland und zuletzt die USA vergeben wurden. Remimazolam hat das Potential ein Blockbuster mit einem jährlichen Umsatz von mehr als einer Milliarde Dollar zu werden. Derzeit wird die Entwicklung für den chinesischen, japanischen und vor allem den amerikanischen Markt fokussiert.

Nach einer Lizenzvereinbarung mit Cosmo Pharmaceuticals ist die Finanzierung für das Zulassungsverfahren und den anschließenden Markteintritt in den USA gesichert. Nach einem vollständigen Entwicklungsprogramm in der Allgemeinanästhesie erachtet die japanische Zulassungsbehörde das vorliegende Datenmaterial bereits für ausreichend. Paion sollte den Antrag in Japan einreichen, sobald ein Kooperationspartner gefunden worden ist. In China bereitet der Partner Yichang eine Phase II Studie vor.

Die Phase III Studie in den USA bestätigte zunächst, dass die Verwendung von Remimazolam gegenüber den Konkurrenzmitteln Midazolam und Propofol überlegen ist. Mitte Oktober wurden weitere Studienergebnisse veröffentlicht welche zeigten, dass Remimazolam für Kurzsedierungen in der Koloskopie wirksam und sicher ist. Im Vergleich zum Konkurrenzprodukt Midazolam und der Placebogruppe konnten signifikante Unterschiede in der jeweiligen Dauer von Verabreichung bis Wirkeintritt, der Erholungszeit sowie der Wiederherstellung der kognitiven Funktionen bei weniger Nebenwirkungen festgestellt werden.

Gestern vermeldete Paion den Abschluss der Patientenrekrutierung für eine Phase III Sicherheitsstudie in den USA welche als Teil des Entwicklungsprogramms mit der US Zulassungsbehörde FDA vereinbart wurde. In der Studie werden 79 Hochrisikopatienten bei Darmspiegelungen mit Remimazolam, Midazolam und Placebos behandelt. Paion rechnet mit Ergebnissen bis Mitte 2017 und kommt dem Zulassungsantrag auch in den USA immer näher. Die Aktie hat weiterhin das Potential sich zu verdoppeln.

21.12.2016 10:18
Bild des Benutzers blabla
Offline
Kommentare: 344

Interview mit Chris Tanner

Quelle: http://www.schweizeraktien.net/blog/2016/12/21/chris-tanner-cosmo-pharma...

 Chris Tanner, Cosmo Pharma: „In 3 Jahren schauen wir hoffentlich auf stark steigende Umsatzerlöse zurück und schütten wiederum eine höhere Dividende aus“.

Chris Tanner ist „Head of Transactions Office“ und „Head of Investor Relations“ bei Cosmo Pharmaceuticals sowie CFO bei Cassiopea. Bild: zvg

Vor 20 Jahren aus einer Opportunität heraus entstanden ist Cosmo Pharmaceuticals nach erfolgtem IPO an der SIX heute mit 2,4 Mrd. CHF Börsenwert längst kein Leichtgewicht mehr. Jahre der Forschung und Entwicklung haben nun neben den zwei bestehenden auslizensierten Produkten vier neue hervorgebracht, die sukzessive innert der nächsten 24 Monate am Markt eingeführt sein sollten. Hauptindikationsbereich ist Darmkrebs, der immer noch eine der häufigsten Todesursachen unserer Zeit ist. Chris Tanner ist Head of Transactions Office und Head of Investor Relations, Cosmo Pharmaceuticals, sowie CFO bei Cassiopea. Er gibt im Interview mit schweizeraktien.net interessante Einblicke und Hintergründe für Aktionäre und interessierte Anleger, auch zum Spin-off von Cassiopea.

Herr Tanner, bei Cosmo beginnt nun eine spannende Phase der Unternehmensentwicklung. Legen Sie doch bitte kurz unseren Lesern dar, welche Produkte die Zulassung schon haben, welche sie voraussichtlich bald bekommen und was das für die Umsatz- und Gewinnentwicklung der Folgejahre bedeutet.

Die Zulassung haben Lialda/Mezavant/Mesavancol (an Shire und Giuliani auslizensiert, Anm. der Redaktion) Uceris/Cortiment (an Valeant und Ferring auslizensiert, Anm. der Redaktion) und Eleview, das wir selbst in den USA vermarkten und in Europa noch auslizensieren wollen. Wir gehen davon aus, dass LuMeBlue und Zemcolo 2018 zugelassen werden und Remimazolam dann Ende 2018 oder anfangs 2019.

Was ist das grundsätzlich Neue an den Cosmo-Produkten?

LuMeBlue macht krebsgefährdete Gewebsstrukturen sichtbar und wird somit helfen die Dickdarmkrebsrate substantiell zu reduzieren; ein solches Produkt gibt es bisher nicht. Eleview ermöglicht dem Endoscopisten die schnelle und sichere Entnahme von schwierigen Geweben im Verdauungstrakt; auch da gab es bisher nichts Ähnliches. Zemcolo ist in den USA ein neues Antibiotikum, das wir gezielt in den Dickdarm bringen können, womit die Nebenwirkungen stark reduziert werden.

Darmkrebs ist ja eine der häufigsten Todesursachen, dabei könnte die Todesrate durch Früherkennung signifikant gesenkt werden. Was können Sie zu den Pharmacoeconomics sagen?

Man sagt, dass jeder Mensch etwa eine 5%-ige Gefahr läuft von Dickdarmkrebs betroffen zu werden. Dank Kolonoskopien gibt es in den USA 2016 unseres Wissens aber „nur“ ca. 150’000 Dickdarmkrebsdiagnosen. Die Kosten pro Fall können, je nach Schweregrad, 200’000-300’000 USD betragen. Dazu kommen noch die nicht monetären Faktoren, denn die Lebensqualität der Betroffenen, wovon noch immer fast 40% an der Krankheit sterben werden, leidet stark. All dies und natürlich die Kosten könnte man vermeiden, wenn es gelänge die Adenomas zeitig zu finden und herauszunehmen. Denn jeder Dickdarmkrebs stammt von einem Adenoma.

Und was ändert sich aus Patientensicht?

Wenn ein Patient sich regelmässig eine LuMeBlue Kolonoskopie machen lässt und der behandelnde Endoscopist sein Metier versteht, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Patient mit Dickdarmkrebs diagnostiziert wird substantiell.

Wie kam es eigentlich zur Gründung von Cosmo Pharmaceuticals?

Eine kleine Fabrik von Warner Lambert/Parke Davis sollte geschlossen oder verkauft werden. Mauro Ajani kaufte sie für 1.5 Mio. Euro 1996 und übernahm damit auch die 40 Mitarbeiter. Dann gab er den Anstoss zur Entwicklung der MMX Technologie, die zu Lialda und Uceris führten. Jetzt sind es fast 300 Mitarbeiter weltweit.

Und wie haben Sie die verschiedenen Finanzierungsschritte erfolgreich durchgeführt?

In einer ersten privaten Finanzierungsrunde wurden 20 Mio. Euro eingeworben. Danach erfolgte der IPO in 2007, in welchem 30 Mio. Euro eingeworben wurden.

Im Jahr 2015 hatten Sie mehr Gewinn als Umsatz, was extrem rar ist. Wie kam es dazu?

Wir hatten unsere Hautaktivitäten an Medicis, das grösste unabhängige Dermatologieunternehmen in den USA auslizensiert. Dann wurde Medicis von Valeant übernommen und wir befürchteten, dass das Entwicklungsprogramm leiden würde. Also haben wir auf die fälligen Erfolgsprämien verzichtet und das Programm zurückgenommen. Diese Projekte waren in der Bilanz zu null bilanziert. Als wir sie in eine separate Unternehmung namens Cassiopea einbrachten, den CEO aus dem ehemaligen Medicis Team einwarben und 55% der Aktien von Cassiopea an der Schweizer Börse verkauften, entstand somit ein hoher Gewinn.

Interessant. Das heisst wegen der Probleme bei Valeant gibt es erst Cassiopea. Und wie kam es zu der Namensgebung?

Alle unsere Firmen haben Namen eines Sternbildes.

Wo wollen Sie mit Cosmo Pharmaceuticals in drei Jahren stehen und welche Hürden sind zu überwinden?

In 3 Jahren, also Ende 2019, schauen wir hoffentlich auf die stark steigenden Umsatzerlöse aus LuMeBlue, Eleview, Zemcolo und Remimazolam zurück, vermelden klinische Resultate aus der nächsten Produktegeneration und schütten wiederum eine höhere Dividende aus.

Mit 2,4 Mrd. CHF Marktkapitalisierung und der anstehenden Markteinführung der Produkte ist Cosmo bestimmt auf dem Radar institutioneller Anleger. Sehen Sie da mehr Interesse für die Aktie?

Die Cosmo-Aktie ist seit dem IPO ein Highflyer an der Schweizer Börse. Chart: www.moneynet.ch

Da können und werden wir uns sicher noch verbessern. Die Verantwortlichen bei den institutionellen Investoren werden sich spätestens wenn sie Kinder in der Pubertät haben an Cassiopea erinnern, wenn sie 50 werden (dann sollte jeder eine Kolonoskopie machen lassen!) wäre es weise, wenn sie an uns denken.

Wie wollen Sie die Liquidität steigern?

Ich gehe davon aus, dass der ESOP (Employee Stock Ownership Plan) im Markt platziert wird, und dass auch einzelne der Investoren, die seit dem Anfang dabei waren und langsam ins Alter kommen, einen Teil der Aktien umplatzieren. Das würde aber geordnet geschehen.

Manche Schweizer Biotechfirmen gehen ja an die NASDAQ oder die Euronext. Würden Sie heute wieder die SIX vorziehen, welche Vorteile sehen Sie?

Wenn wir eine irrsinnig schwierig zu verstehenden Technologie hätten, dann wäre die NASDAQ besser, aber bei Cosmo ist das ja nicht so. Wir würden jederzeit wieder an die SIX, vor allem, weil diese sich durch den für kleinere Firmen wichtigen grossen Pragmatismus auszeichnet.

Wie ist das eigentlich mit den Leerverkäufen bei einer Kotierung an der SIX? In den USA sind ja gerade Biotech-Firmen oft Ziel von Short-Attacken.

Das kommt darauf an, wer die Aktionäre sind, denn diese müssen ja zuerst willig sein die Aktien auszuleihen; naked shorts sind meines Wissens in der Schweiz nicht legal. Viele unserer Aktionäre wären bestimmt unglücklich, wenn man ihre Aktienbestände nutzen würde, um diese auszuleihen um den Kurs zu drücken denn dies ist ja nicht in ihrem Interesse. Verliert ein Aktionär den Glauben in die Firma, dann macht es mehr Sinn die Aktien zu verkaufen als diese auszuleihen.

Wie würden Sie mit einer Übernahmeofferte wie bei Actelion umgehen?

VR und Management kontrollieren fast 50%, und ich kenne Aktionäre, die zusammen sicher weitere 20% kontrollieren. Da macht ein heimliches Vorgehen eines Angreifers keinen Sinn. Käme eine Offerte, könnten wir also sehr schnell feststellen, ob sie attraktiv genug ist um sie als prüfenswert zu betrachten. Somit ist die Gefahr von gezielten Indiskretionen, wie im Fall Actelion, kleiner.

Was wünschen Sie sich von den Schweizer Anlegern für 2017?

Es gibt viele Anzeichen für eine erhöhte Volatilität. Da wünsche ich dem Anleger ruhig Blut, aber auch die Weisheit echte sich anbahnende Änderungen zu erkennen.

Vielen Dank für die Einblicke.

Genau 20 Jahre nach Gründung und 10 Jahre nach dem Börsengang an der SIX tritt Cosmo Pharmaceuticals nun in die erwachsene Phase im Unternehmenslebenszyklus ein. Die Entscheidung die innovativen Produkte in manchen Märkten, vor allem in den USA, selbst zu vermarkten, birgt Chancen wie auch Risiken. Gelingt der Sprung zum integrierten Pharmaunternehmen von der Forschung bis zum Vertrieb, werden auch die Umsätze und Gewinne stark steigen, was den Aktienkurs mit neuem Schub versehen wird.

Unabhängig vom Vertriebskonzept kommt es für die Realisierung der Wachstumspotentiale aber auch darauf an, sich mit den Versicherungsträgern in den jeweiligen Ländern über Kostensätze und –übernahme zu verständigen. Die Produkte adressieren Marktsegmente, deren Bedürfnisse bisher nicht befriedigt werden konnten. Bedenkt man, dass sie Leben retten, Siechtum vermeiden und massiv volkswirtschaftliche Kosten reduzieren helfen, kann von einer hohen Akzeptanz der Innovationen ausgegangen werden.

Die Aktien der Cosmo Pharmaceuticals werden ebenso wie die Titel der Cassiopea an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Zuletzt wurden Kurse von 169.90 CHF (Cosmo) und 29.35 CHF (Cassiopea) für eine Aktie bezahlt.

09.12.2016 09:05
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175
Kurzziele

danke schön, solange die Warrants Emittenten den Kurs drücken, bringt das gar nichts. Hoffen wir das nach dem DEZ Verfall endlich Schluss damit ist.

 

Berenberg stuft COSMO PHARMA mit „Buy“ und Kursziel CHF 207 ein.

 

Das US-Analysehaus Jefferies hat heute das Kursziel von COSMO PHARMA (CHF 174.40) von CHF 220 auf CHF 245 erhöht.

09.12.2016 09:00
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

09.12.2016 | 08:29#COSMO PHARMA – Berenberg mit Ersteinschätzung!

(wirtschaftsinformation.ch) – Das Analysehaus Berenberg hat heute erstmals eine Einschätzung zu COSMO PHARMA (CHF 166.20) publiziert. Das Pharmaunternehmen habe eine starke Bilanz und sei schuldenfrei, schreibt der zuständige Branchenexperte. Ein steter Cashflow zusammen mit den Lizenzeinnahmen sollte helfen, die anstehenden Investitionen in die Kommerzialisierung der Wirkstoff-Pipeline zu finanzieren. Mit den Plänen zu der neu erschaffenen Tochter Aries sei COSMO PHARMA auf einem guten Weg, das Portfolio im Bereich der Magen-Darm-Medizin in zusätzliche Werte zu verwandeln, die wiederum den Aktionären zugutekämen. Berenberg stuft COSMO PHARMA mit „Buy“ und Kursziel CHF 207 ein.

 

06.12.2016 19:53
Bild des Benutzers robincould
Offline
Kommentare: 402
spannend

der aktuelle Preis sollte die Aktie halten können - es ist aber auch möglich, dass die Herausgeber der verfallenden Optionen noch versuchen werden den Preis gegen 160.- zu drücken - nach dem letzten Verfall im Dezember dürfte dann aber die Dückerei vorbei sein...

06.12.2016 16:58
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Kommentare: 534

Cosmo -4%. Da scheint jemand abzuladen oder sie konsolidier und geht morgen wieder rauf.

06.12.2016 13:27
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

2brix hat am 02.12.2016 - 13:31 folgendes geschrieben:

jetzt hab ichs

plötzlich hat es sehr viele Verkaufsorder. Auffälliges Orderbuch. 4135 Stk bis 176.20 / 1078 Stk bis 173.50

ich wette hier versucht eine bestimmte Bank den Kurs zu deckeln, damit er die 180 nicht überschreitet. Wieso? So viele Warrants gibts eben nicht und spannenderweise gibts einen für 180 DEZ 16.

 

null interesse Shok  - so hat die bstimmte Bank natürlich ein leichtes Spiel Aggressive

und schwups sind wir wieder unter <170. (tief 168.10) Cray 2  (hoch war bei 188.10 vor 1 Woche)

 

06.12.2016 10:25
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

kann den Hype um atln nicht mehr hören.

will niemand Cosmo übernehmen Clapping wär gerade ein Schnäppchen Mosking

03.12.2016 15:54
Bild des Benutzers robincould
Offline
Kommentare: 402
Interview in der FuW

Vertriebsstrategien, Übernahmen und weitere Pfeile im Köcher versprechen weiteren Wachstum

02.12.2016 13:31
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

jetzt hab ichs Smile

plötzlich hat es sehr viele Verkaufsorder. Auffälliges Orderbuch. 4135 Stk bis 176.20 / 1078 Stk bis 173.50

ich wette hier versucht eine bestimmte Bank den Kurs zu deckeln, damit er die 180 nicht überschreitet. Wieso? So viele Warrants gibts eben nicht und spannenderweise gibts einen für 180 DEZ 16.

 

 

 

 

 

02.12.2016 13:07
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

Blaues Hufeisen hat am 02.12.2016 - 09:00 folgendes geschrieben:

02.12.2016 | 08:51

#COSMO PHARMA – Jefferies erhöht Kursziel!

(wirtschaftsinformation.ch) – Das US-Analysehaus Jefferies hat heute das Kursziel von COSMO PHARMA (CHF 174.40) von CHF 220 auf CHF 245 erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt. Die Daten, die das Pharmaunternehmen am Investorentag für das Kontrastmittel LuMeBlue vorgelegt habe, seien beeindruckend gewesen, schreibt der zuständige Analyst. Seine Zuversicht was die weltweite Zulassung und den Spitzenumsatz (USD 740 Mio.) für das Mittel betreffe, seien dank der Daten deutlich gestiegen. Über die neu gegründete Tochter Aries erhalte COSMO PHARMA den Zugang zum lukrativen US-Markt.

 

Danke B, hoffe es kommt beim US-Start nochmals eine rechtes Volumen rein. Sollen die Emittenten mal das versuchen zu drücken :devil:

02.12.2016 12:16
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

Leiber Domtom,

ich finde das auch sehr schade, kann aber deinen Schritt sehr gut verstehen. War auch schon einige mal kurz davor. So hast du sicherlich mehr Zeit für dich und deine Lieben und es lässt sich sicher besser schlafen Wink

Alles Gute

2b

02.12.2016 10:44
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193

Noch eine lesenswerte Mitglieder weniger im Forum.Schade.

Wünsche dir alles beste.

02.12.2016 09:52
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793
Rückzug vom Parkett

Nach einigen interessanten Jahren an der Börse habe ich mich dazu entschlossen, mich von der Börse zu verabschieden:

US- und Euro-Aktien alle verkauft und auch fast alle CH-Titel, ausser Synn und Copn. Bei Synn werde ich bis zur wahrscheinlichen Übernahme drin bleiben, ansonsten nach einem eventuellen Scheitern verkaufen.

Nur Copn habe ich in den letzten Jahren und Monaten ausgebaut, sodass jetzt fast mein ganzes Börsengeld hier drin steckt. Denn jetzt muss es selbst dem letzten Hinter... klar geworden sein, dass Cosmo in den nächsten Jahren der Shooting-Star wird. Und das von Jefferies ausgegebene Kursziel ist nur eine erste Etappe, eigentlich ein Witz.

Zur Sicherheit halte ich noch eine Cash-Position, denn sollte es zu grösseren Verwerfungen an der Börse kommen, möchte ich noch Handlungsspielraum haben.

So werde ich ab sofort nicht mehr Zeit damit verbringen, Recherchen zu betreiben, im Forum zu schreiben oder sonst was am Bildschirm zu machen.

Börse ist manchmal so einfach.

02.12.2016 09:00
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Kommentare: 627

02.12.2016 | 08:51#COSMO PHARMA – Jefferies erhöht Kursziel!

(wirtschaftsinformation.ch) – Das US-Analysehaus Jefferies hat heute das Kursziel von COSMO PHARMA (CHF 174.40) von CHF 220 auf CHF 245 erhöht und die Kaufempfehlung bestätigt. Die Daten, die das Pharmaunternehmen am Investorentag für das Kontrastmittel LuMeBlue vorgelegt habe, seien beeindruckend gewesen, schreibt der zuständige Analyst. Seine Zuversicht was die weltweite Zulassung und den Spitzenumsatz (USD 740 Mio.) für das Mittel betreffe, seien dank der Daten deutlich gestiegen. Über die neu gegründete Tochter Aries erhalte COSMO PHARMA den Zugang zum lukrativen US-Markt.

 

01.12.2016 22:40
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

danke robincould, ja bei Newron bin ich schon länger dabei und werde wohl auch noch nächstes Jahr dabei bleiben.

 

Habe heute ein wenig das Orderbuch beobachtet (ich weiss das sollte man nicht). War schön zu sehen, wie da schön von unten her Kauforder reingekommen sind. Und schwups waren die 176 erreicht, wurde mit einer eigentlich 'kleinen' Menge, der Kurs wieder in den Keller gedrückt und das spiel hat wieder von vorne angefangen. Der Schlusskurs ist somit der Startkurs.

Evt wars Zufall oder auch nicht. Gründe kann es natürlich viele geben. Werde wenn möglich morgen nochmals beobachten.

 

01.12.2016 21:43
Bild des Benutzers robincould
Offline
Kommentare: 402
da wurde am Dienstag

gerade alles gesagt, was es zu sagen gab und das war nicht wenig

ich sehe bis Ende Jahr mehr Potential bei Newron - bei 18 hat die Aktie die Chance nach oben abzudrehen - die KE ging neulich zu 19.75 durch - hier werden News erwartet

01.12.2016 12:56
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

noch eine blöde Frage. Erwartet ihr hier bis Ende Jahr noch irgendwelche News oder wars das fürs 2016?

bin ehrlich gesagt ein wenig erstaunt, dass nicht mehr Nachfrage da ist. Klar dauert es noch einige Zeit, aber wie domtom so schön sagt, die Zeit ist mit uns. Zumal hier zb jederzeit jemand grösser einsteigen kann usw.

30.11.2016 20:05
Bild des Benutzers robincould
Offline
Kommentare: 402
sell on news

alles iO - wer bei 140 geladen hat, der kommt selbst bei 173 noch gut davon

mir gefällt das Paket auch - es geht nun mal aber noch 12 Mt, bis die Umsätze kommen 

30.11.2016 18:11
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175
Cosmo gründet US-Tochter Aries

Dem Pharmaunternehmen Cosmo dürften spannende Zeiten bevorstehen. In den USA will die Gesellschaft über ihre neu gegründete Tochter Aries den Markt für Endoskopie aufmischen und sich mit seinen Produkten Marktanteile sichern.

 

US-TOCHTER STARTKLAR

Für den Start auf dem US-Markt hat Cosmo alle notwendigen Schritte bereits unternommen. Die neue Gesellschaft sei komplett in den Cosmo-Konzern integriert, erklärten die Cosmo-Manager bereits am Dienstag anlässlich des R&D-Tages in Zürich. Aries Ltd wiederum besitze zu 100% Aries Pharmaceuticals Inc mit Sitz in San Diego. Die US-Gesellschaft werde im Rahmen eines Lizenzvertrages die Produkte von Cosmo in den USA vermarkten. Dazu zählen LuMeBlue, Eleview, Zemcolo und Remimazolam.

 

 

ZEMCOLO HÄTTE 10 JAHRE EXKLUSIVITÄT IN DEN USA

Managern der Punkt, dass es sich bei Zemcolo in den USA um eine neue chemische Substanz handelt. Damit erhält das Mittel im Falle einer Zulassung in den USA automatisch zehn Jahre Exklusivität.

Vertrieben werden soll Zemcolo dann auch über die US-Tochter Aries. Wie die Manager vor den Investoren erklärten, sei es zu einem späteren Zeitpunkt auch durchaus denkbar, dass Aries dann an der Börse gelistet werde. An welcher und wann, das sei dann zu entscheiden.

 

An der Börse begegnen Investoren den Plänen skeptisch. Am Mittwochmittag um 13.10 Uhr verlieren die Papiere 5,3% auf 173,80 CHF. Der SPI gewinnt dagegen zeitgleich knapp ein halbes Prozent.

hat denn das überhaupt jemand so richtig mitgekommen?

30.11.2016 17:58
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175
Cosmo setzt an zum grossen Sprung in die USA

liesst sich also auch sehr schön Yahoo

 

30.11.2016 13:55

(Meldung vom Vorabend um weitere Einzelheiten, Kommentare des Managements und Aktienkurs erweitert )

Zürich (awp) - Dem Pharmaunternehmen Cosmo dürften spannende Zeiten bevorstehen. In den USA will die Gesellschaft über ihre neu gegründete Tochter Aries den Markt für Endoskopie aufmischen und sich mit seinen Produkten Marktanteile sichern. An der Börse fällt die Reaktion zunächst skeptisch aus.

Welche Grössenordnung das Management rund um Chairman Mauro Ajani und CEO Alessandro Della Chà mit Blick auf den möglichen Marktanteil erwartet, vermögen sie im Gespräch mit AWP nicht zu sagen. "Ihnen eine Zahl zu nennen, wäre unseriös, da wir es schlicht nicht sagen können", erklärt der CEO im Telefon-Gespräch. Chairman Ajani ergänzt: "Tatsache ist, dass wir in den USA und auch in Europa keinen direkten Konkurrenten haben und auch für unsere Produkte keine vergleichbaren auf dem Markt sind". Das alleine dürfte für sich sprechen, sind sich die Manager einig.

US-TOCHTER STARTKLAR

Für den Start auf dem US-Markt hat Cosmo alle notwendigen Schritte bereits unternommen. Die neue Gesellschaft sei komplett in den Cosmo-Konzern integriert, erklärten die Cosmo-Manager bereits am Dienstag anlässlich des R&D-Tages in Zürich. Aries Ltd wiederum besitze zu 100% Aries Pharmaceuticals Inc mit Sitz in San Diego. Die US-Gesellschaft werde im Rahmen eines Lizenzvertrages die Produkte von Cosmo in den USA vermarkten. Dazu zählen LuMeBlue, Eleview, Zemcolo und Remimazolam.

Von diesen vier Mitteln ist Eleview bereits in den USA und Europa zugelassen. Dabei handelt es sich um eine injizierbare Komposition, mit der Polypen und Adenomas während einer Kolonoskopie sicherer und schneller entnommen werden können. Vermarkten wird Cosmo selbst es aber nur in den USA. Für Europa und den Rest der Welt sei man auf der Suche nach Lizenzpartnern.

ZULASSUNG FÜR LUMEBLUE INNERHALB VON 12 MONATEN MÖGLICH

LuMeBlue wiederum könnte noch innerhalb der nächsten 12 Monate die Zulassung bekommen, stellt Chairman Ajani gegenüber AWP in Aussicht. Man sei mit der US-Gesundheitsbehörde FDA bereits während der Phase III in Gesprächen gewesen. Der Zulassungsantrag werde noch innerhalb des ersten Halbjahres 2017 gestellt und ein beschleunigtes Verfahren ist laut Ajani durchaus denkbar.

Die ausführlichen Daten der erst kürzlich erfolgreich abgeschlossenen Phase-III-Studie stellte das Management ebenfalls an dem Investorentag am Dienstag vor. LuMeBlue stelle für sein Unternehmen einen Wendepunkt dar, weil es ein substantielles Bedürfnis in einem Massenmarkt anspreche, betont der Cosmo-CEO auch an dem Anlass einmal mehr. In der Studie wurde das Kontrastmittel für die Erkennung von Adenomen während der Darmspiegelung getestet.

REMIMAZOLAM BRAUCHT NOCH ZEIT

Etwas anders sieht es mit dem Produktkandidaten Remimazolam aus. Dieser einlizenzierte Kandidat befinde sich noch in der klinischen Phase III, erklären die beiden Manager gegenüber AWP. Das Mittel soll für eine schnellere und sicherere Sedierung bei Endoskopien angewendet werden. "Die Phase III dürfte im ersten Halbjahr 2017 beendet werden, dann folgt das übliche Prozedere mit dem Zulassungsantrag, so dass wir aktuell davon ausgehen, dass das Mittel in etwa zwei Jahren lanciert werden kann", rechnet Della Chà vor.

Alle drei Mittel zusammen sollen Endoskopisten und Gastroenterologen eine abgerundete Angebotspalette bieten. In dieser Form sei Cosmo mit dieser Palette einzigartig. Gefragt, ob denn die Produktionskapazitäten für einen solchen Schritt in Richtung Massenmarkt geeignet seien, lässt der Chairman Ajani keinen Zweifel: "Wir können jederzeit Millionen von Tabletten produzieren - unsere Produktion ist darauf eingestellt!"

ZEMCOLO HÄTTE 10 JAHRE EXKLUSIVITÄT IN DEN USA

Für das Mittel Zemcolo hat Cosmo am R&D-Tag ebenfalls ausführliche Daten der erfolgreich abgeschlossenen Phase-III-Studie vorgelegt. Das Mittel soll vor allem zur Behandlung von Reisedurchfall eingesetzt werden. Wichtig ist den Managern der Punkt, dass es sich bei Zemcolo in den USA um eine neue chemische Substanz handelt. Damit erhält das Mittel im Falle einer Zulassung in den USA automatisch zehn Jahre Exklusivität.

Vertrieben werden soll Zemcolo dann auch über die US-Tochter Aries. Wie die Manager vor den Investoren erklärten, sei es zu einem späteren Zeitpunkt auch durchaus denkbar, dass Aries dann an der Börse gelistet werde. An welcher und wann, das sei dann zu entscheiden.

PIPELINE GUT GEFÜLLT

Auf die Frage, was in einem solchen Fall mit Cosmo passiere, beschwichtigen beide Manager: "Cosmo hat eine sehr gut gefüllte Pipeline, aber wir veröffentlichen Details über sie erst, wenn sie für die klinischen Studien am Menschen reif sind", sagt Della Chà gegenüber AWP. Das sei Teil der Cosmo-Philosophie, dass man sich erst dann zu seiner Pipeline äussere, wenn es auch etwas wichtiges zu sagen gebe.

An der Börse begegnen Investoren den Plänen skeptisch. Am Mittwochmittag um 13.10 Uhr verlieren die Papiere 5,3% auf 173,80 CHF. Der SPI gewinnt dagegen zeitgleich knapp ein halbes Prozent.

hr/rw

(AWP)

http://classic.cash.ch/news/boersenticker/cosmo_setzt_an_zum_grossen_spr...

 

30.11.2016 11:48
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

Hombre hat am 30.11.2016 - 11:35 folgendes geschrieben:

Die guten Volumen seit 10.11. zeigen das höhere Interesse der Anleger. Das stimmt mich zuversichtlich.

sehe ich auch so. Würde mich nicht wundern, wenn wir heute noch im Plus schliessen.

30.11.2016 11:35
Bild des Benutzers Hombre
Offline
Kommentare: 22

Diese Schwankungen wollte ich für einen Raus/Rein-Trade nutzen. Habe es sein lassen, manchmal ist es besser ein Gewitter vorbeiziehen zu lassen ohne in Aktionismus zu verfallen. Die schnellen Hände haben sich heute mal ausgeklinkt. Die guten Volumen seit 10.11. zeigen das höhere Interesse der Anleger. Das stimmt mich zuversichtlich.

30.11.2016 11:21
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Kommentare: 534

Das waren happige 10% Korrektur. Sehr aussergewönlich für Cosmo. 

30.11.2016 10:56
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

Heute ist 8er-Bahnfahrt angesagt - gut so!

Heute findet das statt, was ja schon gestern begann: sell on good news

Doch mal schauen, wer die Oberhand behält. Die Optimisten, die alle Chancen sehen oder die Pessimisten, die zwar nicht sehr viel Negatives finden dürften, ausser..., ja die Zeit, die es braucht, bis wirklich Gewinne sprudeln.

Fallseile liegen durchaus noch bereit, wenn man z.B. bei der Einreichung des Zulassungsdossiers Mist baut, wie es bei einer anderen Italo-Bude passiert ist. Verzögerungen allgemein haben das Potenzial zu enttäuschen.

Doch sehe ich diese Gefahren eher als Strohalme auf dem Weg zu noch grösseren Erfolgen. Cosmo wird ein Big-Player im GI-Bereich! Das will und werde ich nicht verpassen.

 

 

30.11.2016 09:56
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

schöne Einstiegskurse hier Smile

versuchen die Warrants-Emittenten hier wohl noch ein wenig zu drücken. Wartet nur bis sich hier mal ein grosser meldet bzw einnistet.

29.11.2016 18:38
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

131 Seiten. das ist mal eine Info.

Leider scheint der R&D Tag ein wenig wegen dem Actelion-Hype ein wenig untergegangen zu sein. Man findet nicht mal eine ausführlichere Info auf cash. Schade eigentlich.

 

http://www.cosmopharma.com/~/media/Files/C/Cosmo-Pharmaceuticals-V2/pres...

29.11.2016 18:20
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Kommentare: 2175

das stimmt schon, 140 waren m.M.n aber auch nicht gerechtfertigt. Nun haben wir endlich die seitwärtsphase verlassen und sind nach oben durchgebrochen. Wie Domtom schreibt, lass ich sie nun einfach liegen, kaufe wohl bei downer weiter zu. Das kommt sehr gut Smile

Man sieht ja was zb bei Actelion los ist (auch wenn ich dort noch ziemlich skeptisch bin)

29.11.2016 12:48
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193


Was soll bedeuten "sell on good news",Kurs hält sich sehr gut.Die Aktie hat von 140 auf 185 Fr. praktisch ohne Korrektur,ca.3 Wochen, jeden Tag im plus geschlossen.Es muss mal auch Paar Prozenten runter.  

Seiten