CS

CS Aktie - Credit Suisse Aktie 

Valor: 1213853 / Symbol: CSGN
  • 13.680 CHF
  • 0.00% 0.000
  • 18.04.2019 17:30:08
4'006 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.04.2019
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'022

harley-rider hat am 06.07.2016 - 09:50 folgendes geschrieben:

Mir fällt aus, dass es Kurse mit 1/2 Rappen gibt.

Ist dies möglich weil der Kurs unter Fr.10.-- ist, oder wäre dies generel für alle Kurse (auch > 10.--) möglich ?

Ist dies der neuste Witz der SIX?

Da gibt es Titel wie Therametrics (Penny Stock) die täglich so zwischen 3 -5 Rappen schwanken. Steigt der Kurs von
3 auf 4 Rappen, und dies geschieht des öftern, so sieht man in den Börsenspalten der renommierten Zeitungen diese Aktie mit plus 25 % als Kursgewinner des Tages. Da verblassen dann natürlich alle anderen Titel für Leute die sich da nicht so auskennen.
Ich habe es nun mal bei UBS-E-banking ausprobiert. Da ist es offensichtlich möglich, CS auf 4 Stellen einzugeben, also z.B 9.875, aber o weh, dort wo es ja nötig wäre, nämlich 1/10 Rappen (also Therametrics) zu 0.035 zu handeln, dort geht es nicht. Dies soll man noch verstehen!

 

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 08.09.2016
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
CS, jetzt neu gerechnet

 

So, jetzt neu gerechnet, neues KZ Franken 7.30 für den Sept/Okt

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 643

Hallo Nils, wie kommt das, wenn ich deinen Namen sehe, mir nur Negatives in den Sin kommt?

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514


Credit Suisse wird immer lukrativer für eine Übernahme.....es soll mir dann Keiner jammern, wenn CS plötzlich einem reichen Chinesen oder einem ölgeschmierten Scheich gehört.

Stellt euch vor plötzlich gehört unser Nationalstolz die Schweizer Banken gewissen schmierigen Neureichen, das würde der SNB sicherlich Spass machen.

Langsam aber sicher sollte bei einigen Klick machen.

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 18.04.2019
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 332

Speedy3 hat am 06.07.2016 - 15:04 folgendes geschrieben:

Langsam aber sicher sollte bei einigen Klick machen.

Ausser bei Dir hat es schon lange bei allen andern 'klick' gemacht

 

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Es hat Klick gemacht, Speedy, es hat...

1. Welcher Nationalstolz? Alle verachten die CS und hassen Banker und deren Boni, dank den Hasstiraden der Medien.

2. Ich habe heute mit einem ehemaligen Schulfreund geredet. Er arbeitete bei der UBS und ist nun zur CS gewechselt. Er hat keine Kunden mitgenommen und ist ca. 30 Jahre alt, also kein besonders bekannter oder vernetzter Banker. Dennoch hat er einen saftigen Bonus bekommen, nur fürs Wechseln zur CS. Wie verzweifelt muss die CS am Mitarbeiter suchen sein? Die Guten verlassen das sinkende Schiff, bzw. haben es schon verlassen. Der Rest kassiert nur noch ab.

3. Thiam hat eine Übernahme ausgeschlossen. Du predigst doch immer sein Wort als die reine Wahrheit...

4. UBS war ja auch einmal so in der Krise. Was ist der Unterschied zur heutigen CS? Ganz einfach. Die UBS war sich der Fehler bewusst und hat aktiv etwas unternommen. Die Mitarbeiter standen gemeinsam die Krise aus und haben die Bank stark gemacht. Bei der CS werden die Probleme verschwiegen. Thiam & Co predigen, alles sei OK, die neue Strategie ein voller Erfolg. Die Mitarbeiter haben keine Hoffnung, verlassen die CS in Scharen. Dort ist kein Kampfgeist, dort ist keine Verbundenheit zur Bank zu spüren.

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

@ Harley

...und ich glaube du hast mit keinem Wort verstanden, was ich im vorherigen Statement geschrieben habe. Ergo kurz Kopf schief halten, damit das Blut wieder überall reinfliesst.

Es geht nicht um mich, es geht um unser Nationalstolz. Banken waren immer etwas was die Schweiz ausgezeichnet hat. Stell Dir vor die gehören bei plötzlich einem neureichen Chinesen. Dies macht doch Spass wenn alle unsere Errungenschaften früherer Generationen ins Ausland verkauft werden.

Hast du es nun begriffen?

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

 

@YoungProf

Im Übertreiben bist du immer ziemlich im Vollgasmodus. Erlaubt dir dein Chef von der Bank Vontobel, dass du hier reinschreibst oder hast Du sogar den Auftrag dafür?

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 643

Übernahme, Chinesen? Falls, dann höchstens eine Übernahme durch die UBS.

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

@Speedy

Dann erkläre bitte, wo ich übertreibe, und belege es.

Wie immer, keine Argumente gegen mein Statement, nur irgendwelche Hirngespinste. Vor Ner Woche war ich noch der Schreiber für ne Agentur, jetzt für Vontobel... Davor war ich Elias... Warum bekomme ich eigentlich keinen Bonus beim ständigen Wechsel meiner Arbeitsstellen, ich mache es doch so gut! Wink

Keiner wird und will diesen Schrotthaufen übernehmen.

EDIT: Es sind Gerüchte im Umlauf, Grossinvestoren verkaufen Ihre CS-Anteile. Würde zum Kursverlaufe heute passen mit den jeweiligen starken, kurzen Einbrüchen.

 

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Die kaufen alles! Banken, Hotels, Restaurants....sogar bei Schweizer Architekturbüros kaufen Sie sich ein.

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Speedy3 hat am 06.07.2016 - 15:37 folgendes geschrieben:

Die kaufen alles! Banken, Hotels, Restaurants....sogar bei Schweizer Architekturbüros kaufen Sie sich ein.

Nenn mir bitte Beispiele.

Meines Wissens sind von chinesischen Unternehmen bisher nur Technologie-Unternehmen oder Unternehmungen, welche China voranbringen übernommen worden. Wieso sollten die eine Bank übernehmen, deren Strategie mehr als deutlich nicht funktioniert (hat)? Wieso ein kaputtes System übernehmen? Dann doch lieber eine kleinere Privatbank, welche funktioniert.

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 12.12.2018
Mitglied seit: 20.09.2011
Kommentare: 643

He Speedy, die Chinesen sind kauffreudig, kaufen aber sicher nicht unsere überteuerten Immobilien, so doof sind die auch wieder nicht.

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514
YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

YoungProfessional hat am 06.07.2016 - 15:44 folgendes geschrieben:

Wieso sollten die eine Bank übernehmen, deren Strategie mehr als deutlich nicht funktioniert (hat)? Wieso ein kaputtes System übernehmen? Dann doch lieber eine kleinere Privatbank, welche funktioniert.

 

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Du kannst auch gerne mal selber überlegen....bin ja kein Informationsbüro. So grottenschlecht wie du immer alles siehst...hast du Depressionen?

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Waren rhetorische Fragen, die Antwort ist sowieso, dass es keine Gründe dafür gäbe.

Es gibt für Finanztitel und den Gesamtmarkt einfach keine Gründe für Optimismus oder Freude. Im Gegensatz zu dir sehe ich das realistisch und bis ehrlich zu mir selbst. Ich rede mir nicht ein, dass alles gut wird.

Nenne mir drei Gründe, weshalb sich die Finanztitel positiv entwickeln werden, und wir können über meine Einstellung reden. Der Buchwert und die tiefen Kurse gelten aber nach wie vor nicht als Argumente, denn das waren sie noch nie.

EDIT: Du brauchst nicht immer die anderen Downvoten und deine Beiträge liken, man merkt das mit der Zeit...

 

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Mein lieber Youngprofessional

man kann nur einmal Voten, da bei dir oft bis vier Downlikes sind müsste ich eine verdammt schnell Maus sein, gleich viermal zu klicken um die Registrierung zu überrumpeln 

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'161
Schlussauktion und Tagesvolumen

In der Schlussauktion haben 2 Mio Titel die Hand gewechselt.  Das Tagesvolumen beträgt über 22 Mio Titel. 

Es ist offensichtlich, dass es auch in der realen Welt und nicht nur hier im Forum Leute mit unterschiedlichen Einschätzungen gibt und die die Zukunft der CS optimistisch und andere pessimistisch sehen. Und das sind wohl nicht nur ein paar nichtwissende Kleinanleger, sondern auch grössere Player mit Heerscharen von Analysten und Finanzfachleuten im Background. 

Fazit: Man kann die Zahlen, Strategie, Positionierung usw. der CS offenbar konträr auslegen und zu einer völlig gegenteiligen Schlussfolgerung kommen. Es gibt kein Richtig oder Falsch, das man den Büchern entnehmen könnte und wohl auch keine Auguren, die die Folgen des Brexit sicher abschätzen können. 

Also PY und Speedy lasst eurem Duell freien Lauf, wir werden sehen, wer die bessere Einschätzung gemacht hat.. 

Bellavista

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 08.09.2016
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
CS Niveau

 

 

Die CS steht in meinen Augen schlimmer da als die Bank Monte dei Paschi in Italien !!! Viel Glück den Käufern über den Sommer........selten war ich mir so sicher bei einem SHORT

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Ist die CS ein Übernahmekandidat?

Durchaus. Laurent Bakhtiari (33) von der IG Bank hält es für möglich, dass US-Banken zuschlagenMerrill Lynch übernimmt das Investment- und Morgan Stanley schnappt sich das Privatbanking.

 

Ist heute in der Presse nachzulesen, wer glaubt es immer noch nicht!?

Nils2009
Bild des Benutzers Nils2009
Offline
Zuletzt online: 08.09.2016
Mitglied seit: 06.07.2012
Kommentare: 229
DIE CS wird kein Mensch übernehmen

 

 

Eine absolute Black Box !!! Der Kurs liegt auch heute mehr als mies, keine Käufer, bleibe short

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524
Übernahme

Gestern die Chinesen, heute die Amis, morgen sind's vermutlich die Japaner oder Engländer...

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Hallo YoungProf

Bitte lies richtig, dass CS von einer US-Bank übernommen werden soll, habe nicht ich gesagt. Ich habe nur gesagt CS sei ein schmackhafter Braten, den wenn man ihn richtig würzt, sehr lecker werden kann. Beim Fressen sind die Chinesen immer am Schnellsten zur Stelle. Das war meine Message!

YoungProfessional
Bild des Benutzers YoungProfessional
Offline
Zuletzt online: 25.10.2017
Mitglied seit: 11.06.2015
Kommentare: 524

Ich habe richtig gelesen. Du zitierst einen Herrn, der sagt, die Amis könnten die CS übernehmen. Unten drunter fragtst du, wer es immernoch nicht begriffen hat. Damit implizierst du deine Zustimmung zu dem Zitat und hältst eine Übernahme aus Amerika für möglich.

Wie dem auch sei, ich bin nach wie vor (das Thema kauen wir seit 5 Wochen durch, immer wieder taust du es auf) der Meinung, dass niemand eine marode Bank kaufen will. Ich lege mir doch kein faules Ei ins Nest. Da fangen die restlichen eher auch noch an zu faulen, als dass das faule sich erholt.

Mr. Stock Exchange
Bild des Benutzers Mr. Stock Exchange
Offline
Zuletzt online: 02.04.2019
Mitglied seit: 09.12.2014
Kommentare: 76

Hildebrand wird kommen, CSGN kurzfristig 20-30% aufwärts, danach Konsolidierung bis Bekanntgabe Q2. Je nach Zahlenkranz und Ausblick wird sich der Titel mit leichtem Aufwärtstrend stabilisieren oder schmiert wiederum, diesmal aber merklich unter CHF 10, ab.

 

 

 

 

 

 

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

*******Weltneuheit bei CS******

Zürich (awp/sda) - Für das Abheben von Geld bei einem Bancomaten brauchen Kunden der Credit Suisse bald keine Karte mehr. Als erste Bank der Schweiz macht die Grossbank kartenlose Aus- und Einzahlungen mit dem Handy möglich.

 

Die Funktion startet ab dem 12. Juli, wie die CS am Donnerstag mitteilte. Rund 330 Geldautomaten der Credit Suisse und der Neuen Aargauer Bank, einer CS-Tochter, wurden demnach für kartenlose Transaktionen ausgerüstet. Sie funktionieren mit der bankeigenen Smartphone-App.

 

Auf dem Handy definiert der Kunde, wie viel Geld er beziehen möchte. Anschliessend erhält er einen optischen QR-Code, den er am Bancomaten einlesen muss, um die Transaktion auszulösen. Der Karteneinsatz und damit verbunden das Eintippen des Kartenpins zur Verifizierung des Karteninhabers am Geldautomaten entfällt

 

Laut CS können Kunden auch Geld von Konten abheben, zu denen sie keine Karten besitzen. Die mit der App generierten Codes können zudem an Dritte verschickt werden, um diesen einen Geldbezug zu ermöglichen. Weiter sind mit dem QR-Code auch Einzahlungen von Bargeld möglich.

 

Tengri Lethos
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Zuletzt online: 19.04.2019
Mitglied seit: 10.11.2013
Kommentare: 1'287

Credit Suisse-Aktie unter 10 Franken gefallen: Die Schweizer Version der Deutschen Bank?

 

... ...

Anders als bei der Deutschen Bank sind solche massiven Kursverluste in der Schweiz eher ein Thema für die Öffentlichkeit, weil z.B. auch Renten- und Pensionskassen kräftig in CS-Aktien investiert sind. Sie haben also neben den „bösen Spekulanten“ auch massive Kursverluste hinzunehmen, die noch Buchverluste sind.

Und hinzu kommen erste grobe Gerüchte die Credit Suisse könnte mit einem aktuellen Gesamtwert von nur noch 20 Milliarden Franken zum Übernahmekandidaten werden. Kauft ein ausländischer Investor „billig“ ein, könnten nicht realisierte Buchverluste bei den Rentenkassen zu realisierten Kursverlusten werden und Löcher in die Kassen reißen. Auch massiv in CS-Aktien investiert sind übrigens die Staatsfonds aus Katar, Saudi-Arabien und Norwegen, neben den üblichen privaten Verdächtigen aus den USA.

... ...

Würde der Schweizer Staat aus Gründen der Staatsraison es überhaupt zulassen, dass z.B. eine chinesische Staatsbank sich die CS einverleibt? Oder sähe man das in der Schweiz gelassener als anderswo?

 

Ganzer Artikel: http://finanzmarktwelt.de/credit-suisse-aktie-unter-10-franken-gefallen-...

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 17.04.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'514

Marktgerücht CS: .....beiden Schweizer Grossbanken durch Spekulationen Auftrieb, wonach der einstige SNB-Präsident Philipp Hildebrand den in die Kritik geratenen Verwaltungsratspräsidenten Urs Rohner ablösen könnte. Auch der frühere Konzernchef Oswald J. Grübel wird als möglicher Nachfolger ins Spiel gebracht.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 18.04.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 22'000

Setzt die Credit Suisse mit der Dividende aus?

Gestern konnten die ausländischen Leerverkäufer endlich die Champagnerkorken fliegen lassen: Nach mehreren erfolglosen Anläufen gelang es ihnen, die Aktien der Credit Suisse in den einstelligen Kursbereich abtauchen zu lassen.

Allerdings währte die Freude nicht lange. Knapp oberhalb von 9,75 Franken war "der Mist gekarrt" und Deckungskäufe setzten ein. Bei Börsenschluss resultierte gerademal noch ein Minus von 1,8 Prozent auf 9,91 Franken.

Berichte über grössere limitierte Verkaufsaufträge in der Region von 9,80 Franken erwiesen sich rückblickend als falsch. Der erhoffte Dammbruch blieb aus. Heute nun erhalten die Valoren der kleineren der beiden Schweizer Grossbanken durch Spekulationen Auftrieb, wonach der einstige SNB-Präsident Philipp Hildebrand den in die Kritik geratenen Verwaltungsratspräsidenten Urs Rohner ablösen könnte. Auch der frühere Konzernchef Oswald J. Grübel wird als möglicher Nachfolger ins Spiel gebracht.

Die Aktionäre dürfen fürs Erste aufatmen - mehr aber auch nicht. Denn sie sind es, welche früher oder später zur Kasse gebeten werden.

Handlungsbedarf sieht ausgerechnet der für die UBS tätige und hierzulande viel beachtete Bankenanalyst. Obschon man sich bei der Credit Suisse ganz einer Reduktion der kapitalintensiven risikogewichteten Aktiven verschrieben hat, rechnet der Experte über die nächsten Jahre mit einem Anstieg letzterer um 50 Milliarden Franken. Der Grund: Strengere Berechnungsgrundlagen seitens unserer Finanzmarktaufsicht Finma.

Berechnungen des Bankenanalysten zufolge fehlen der Schweizer Grossbank auf längere Sicht rund 5 Milliarden Franken an hartem Eigenkapital. Da diese aber nicht einfach so vom Himmel fallen, erwartet er substanzielle Abstriche bei der Dividendenpolitik.

Konnten die nicht gerade erfolgsverwöhnten Aktionäre in den letzten Jahren zwischen einer Bardividende und einer sogenannten Stockdividende wählen, fällt diese Wahlmöglichkeit in Zukunft womöglich weg. Ein Blick auf das Bewertungsmodell der UBS für die Erzrivalin Credit Suisse lässt sogar die Vermutung zu, dass diese für die Jahre 2016 und 2017 ganz auf eine Dividende verzichtet - und wenn, dann höchstens in Form von Aktien ausschüttet.

Weitere Analysten werden dem Beispiel ihres für die UBS tätigen Berufskollegen folgen und ihre Dividendenerwartungen zusammenstreichen müssen. Das wiederum wäre frisches Wasser auf die Mühlen ausländischer Leerverkäufer. Interessant ist bloss: Trotz aller Vorbehalte rät man bei der Erzrivalin noch immer mit einem 12-Monats-Kursziel von 13 Franken zum Kauf der Aktie der Credit Suisse.

CASH INSIDER

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten