Day

1'730 posts / 0 new
Letzter Beitrag
KarlderKühne.
Bild des Benutzers KarlderKühne.
Offline
Zuletzt online: 13.01.2011
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 315
Day

Typhoon wrote:

ich denke du bist gerade noch rechtzeitig aufgesprungen, auf den Zug mit Übernahmegerüchten.

Schon lustig, im Markt geht das Gespengst wieder mal herum, Day werde demnächst übernommen.

Warum auch immer dies so ist.

Nochmals, wenn Übernahme, so kostet dies viel Geld.

Da müssten erst mal Entwcklungskosten abgegolten werden. Nur schon das wären mehrere hundert Mio. Lol

hmm, dass hoffe ich doch Smile

nur falls da eine Übernahme kommt, könnten die nach Börsengesetz doch den aktuellen Höchstand anbieten?

Nur welche Aktionäre würden die DAYN für 62.-- verkaufen wollen?!

Noch was, wieso gibt es immer wieder mal Stop Tradings? Beeinflusst den Kurs zum Glück nicht sehr fest.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

das Thema Börsengesetz wurde hier schon oft durchgekaut.

Anbieten kannst du was du willst. jedoch an Titel zu gelangen z.B. nur schon 10% könnte sich als eher schwierig zeigen.(share structure, kleiner freier float)

Eine "feindliche" Übernahme ist in der Branche auch nicht üblich (siehe Statement Nüscheler 2007)

Stop trading stammt aus Angleichungen Ask/Bid der verschiedenen Märkte Zürich/Frankfurt/Berlin/XETRA

KarlderKühne.
Bild des Benutzers KarlderKühne.
Offline
Zuletzt online: 13.01.2011
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 315
Day

Vielen Dank für die Infos! Weiterhin gutes Handeln!

Jurameer
Bild des Benutzers Jurameer
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 22.05.2009
Kommentare: 99
Day

Uebernahmegerüchte gabs diesbezüglich schon früher. Ich bin da auch eher skeptisch. An der letzten GV konnte ich jedoch kurz mit Hr. Moppert über das Thema reden. Auf eine Übernahmeofferte angesprochen, äusserte sich Hr. Moppert doch recht offen: „Wenn der Preis stimmt würde eine Offerte sicher geprüft“!! Leider habe ich vergessen zu fragen, was er unter einem guten Preis versteht.

Wie gessagt, ich bleibe investiert. Rückschläge hin oder her. Die Story ist zu reizvoll. Smile

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Day

Aber ich möchte keine Übernahme. Ich möchte eine eigenständige Firma Day die in der Zukunft selbst noch viel erreichen soll.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

hehe

es gibt ja auch keine, lediglich die Gerüchte, wie immer Lol

koebeler.
Bild des Benutzers koebeler.
Offline
Zuletzt online: 11.05.2011
Mitglied seit: 06.06.2007
Kommentare: 91
Heute wieder ein SUPER Day

2007 war 71.- das Jahreshöchst seit 2001 könnte es dort um die 70.- mal einen wiederstand geben? Oder zieht sie durch wie sie es in letzter Zeit auch gemacht hat? Was meint Ihr? Ich auf jedenfall bleibe noch länger drin.Gruss koebeler 8)

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Day

Zum Glück nur Gerüchte.

Ich denke nicht, dass es bei 70 einen Widerstand gibt. Warum? Weil seit dem Crash die Karten anders verteilt sind. Die 70.- sind aus meiner Sicht eher die Basis für einen weiteren Kursanstieg Wink

Jurameer
Bild des Benutzers Jurameer
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 22.05.2009
Kommentare: 99
nebenbei bemerkt:

per 11.11.2009 wurde gemeldet, dass Threadneedle Asset Management Holdings (London) neu 3.15% DAYN Aktien hält

und ein nicht exekutives Verwaltungsratsmitglied hat per 13.11.09 (Meldung) 10´000 Titel à 57.-- (570´000.-) CHF veräussert.

nihat32
Bild des Benutzers nihat32
Offline
Zuletzt online: 05.07.2012
Mitglied seit: 19.08.2009
Kommentare: 195
Day

So jetzt bin ich auch dabei Biggrin

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

Hmmm...

so langsam macht mich das schon stutzig, diese allabendlichen Off Ex Geschäfte.

Wo fliessen diese Packete 10'000 und wie heute schon wieder 5'000 Titel hin?

Tja, da schnürt sich einer ein schönes Päckli, aber meine kriegt er trotzdem nicht Lol

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'703
Hoffentlich ist es ein deal im Kreis herum...

Bin auch Deiner Meinung(so interpretiere ich dein Posting zumindest), dass das nicht ideal wäre, wenn einer da ein zu grosses Paket schnürt und dann zuviel zu sagen hätte.

Aber vielleicht ist es ja auch eine PK, die sich da etwas nettes für Weihnachten ins Portfolio legt. ??

Dass sich da jemand 10'000 unter den Nagel reisst und dann wieder mit Gewinn verkauft glaube ich leider nicht. Denke wenn da jemand mit so viel Knete einsteigt ist das ein Investor mit Langzeitabsichten.

So wie Du und ich halt. hi hi hi Lol

Bellavista

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'703
Was hat Obama mit day zu tun

Auf den ersten Blick nicht sehr viel.

Aber wenn man ein wenig hinter die Kulissen schaut, fällt auf, dass die Chinesen wegen dem Staatsbesuch von Obama kaum mehr Zeit gefunden haben sich mit Aktien von day einzudecken und dass das Handelsvolumen ein wenig stagniert.

Wäre jedenfalls eine mögliche Erklärung für die Verschnaufpause bei day. :roll: Lol

ok. kein so richtig wichtiger Beitrag. Sehe ich auch so, aber manchmal ist es vor dem Bildschirm soooooo einsam.

Bellavista

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 20.08.2020
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
Re: Was hat Obama mit day zu tun

Bellavista wrote:

ok. kein so richtig wichtiger Beitrag. Sehe ich auch so, aber manchmal ist es vor dem Bildschirm soooooo einsam.

....ich kann mit dir fühlen. Wink

Damit du ein bischen Aktion hast hat soeben (09:42) jemand 5 Day Aktien zu 62.70 gekauft. BiggrinLol

Jurameer
Bild des Benutzers Jurameer
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 22.05.2009
Kommentare: 99
Artikel in der FuW von Samstag, 28.11.09, Nr. 93

"Day steht wieder auf festem Boden Management zuversichtlich – Aktien nach gutem Lauf hoch bewertet

Das Softwareunternehmen Day hat sich seit der Berufung von Erik Hansen als CEO grundlegend neu aufgestellt. Auffällig sind zunächst die personellen Veränderungen auf allen Leitungsebenen. Im August übernahm Barry Bycoff von Day-Gründer Michael Moppert den Vorsitz im Verwaltungsrat. Auch die Positionen des Finanzchefs und des Marketingverantwortlichen wurden neu besetzt. Statt in zwei sind Verkauf und Vertrieb mittlerweile in vier Regionen aufgeteilt, was ebenfalls personelle Veränderungen erforderte.

Day entwickelt Software, die Internet– und Intranet-Auftritte von Unternehmen gestaltet (Content Management Software). Die Aktien wurden im April 2000 in der damaligen New-Economy-Welle an der Börse kotiert (Kurs am ersten Handelstag: 780 Fr.). Das Unternehmen hat seither Höhen und Tiefen durchlebt. 2005 war eine Kapitalspritze nötig. Im vergangenen Jahr rutschte Day erneut ab (12 Mio. Fr. Verlust). Die Umstrukturierung sowie die Entwicklung und Lancierung der neuer Software (CQ5) belasteten. Day müht sich ständig, die Kundenbasis zu vergrössern. Elf neue Nutzer konnten zuletzt gewonnen werden. 2009 konzentrierte sich das Unternehmen auf die Erweiterung der geografischen Märkte. Die wichtigste Absatzregion sind heute die USA, gefolgt von Grossbritannien. Auch im wirtschaftlich anspruchsvollen Umfeld gelang es Day, technologisch vorn zu bleiben und Innovationen umzusetzen.So überraschte die Gesellschaft im August mit einem optimistischen Halbjahresbericht. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 33% auf 17 Mio. Fr. Die Entwicklungskosten konnten leicht reduziert werden. Dagegen wurde das Marketing (+18%) deutlich verstärkt. Das operative Ergebnis fiel mit 1,78 Mio. Fr. markant höher aus als im Vorjahressemester (77 000 Fr.). Es resultierten immerhin 1,1 Mio. Fr. Gewinn. Mit flüssigen Mitteln von 18,3 (12,8)Mio. Fr. sowie 46,9% Eigenkapitalquote bewegt sich Day nun in ruhigeren Gewässern. CEO Hansen erwartet ein «noch erfolgreicheres» 2010, gibt darüber hinaus aber wegen des instabilen Börsenumfelds keine «Guidance» ab.Wir rechnen für nächstes Jahr mit 3 Mio. Fr. Gewinn bzw. 2 Fr. je Aktie. Zum Kurs-Gewinn-Verhältnis 31 (2010) sind die dividendenlosen Smallcaps Day Software allerdings teuer bewertet. Der enge Streubesitz von nur knapp 40 Mio. Fr. führt zu illiquidem Handel, was einen Teil der jüngsten Überperformance erklären mag. Day Software eignen sich daher nur für sehr risikofähige Anleger.PA"

****************************************************

Schauen wir mal was die Zukunft bringt. Ich rechne halt doch, dass in den nächsten Jahren die kleine DAY von einem grossen der Branche (freundlich) übernommen wird. Zur Zeit gibt es jedoch keine Anzeichen dafür.

Gruss an alle Investierten.

Jurameer Wink

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

Danke für den Artikel Jurammeer

Hat sich wieder einmal ein Börsenorientiertes Blatt "durchgerungen" ein paar Worte über Day zu schreiben Lol

Schon lustig, in jedem Artikel, aber wirklich in jedem bislang über Day wird die Einstuffung in "sehr hohe Risiko Klasse" hervorgehoben. Begründung immer der kleine freie float. Für mich ist hohe Risiko Klasse die Börse im Allgemeinen, siehe UBS 2008

Der kleine float (klar, wenn alle zur gleichen Tür raus wollen, wirds eng) steht für mich nicht als Risiko da, im Vergleich zum Wachstum, Eigenkapital, business Struktur (OEM Verträge), Barreserven.

Das KGV von 31 erscheint zur heutigen Zeit als hoch, (ist es ja auch) jedoch bei Einbezug von Wachsumspotential relativiert sich das Ganze wieder.

Ich wirke da FuW etwas entgegen :roll: als hohe Risiko Klasse sehe ich Day nur für kurzfristig, Monat bis 1 Jahr orientierte Trader, als ausgewogenes und relativ gesichertes Invest, für längerfristig orientierte "Investoren"

So nun hab ich aber der FuW den Wind aus dem Segel geblasen Lol

schönes weekend

Jurameer
Bild des Benutzers Jurameer
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 22.05.2009
Kommentare: 99
Diesen Artikel können wir doch glatt unterschreiben, oder?
Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

Uppss...

weitere 10'000 Titel Off Ex über dem heutigen Schlusskurs über den Ladentisch.

Zumindest zeigt sich Kurs relativ robust, auch in etwas unruhigeren Zeiten Wink

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'703
Risiko bei Day

Die Frage ist halt, wie man Risiko definiert.

Mir ist jedenfalls lieber eine kontinuierlich steigende Aktie mit realem Erfolg im Porfolio zu haben, auch wenn ich nicht alle Stunde 10'000 Titel auf den Markt werfen kann ohne eine grosse Kurskorrektur in Kauf nehmen zu müssen, als eine hoch liquide Aktie, die nicht viel Wert ist.

Aber es soll sich halt jeder sein Weihnachtsgeschenk nach seinem Gusto auslesen.

Ich behalte meine jedenfalls weiterhin gut unter Verschluss.

Bellavista

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

das meinte ich mit Wachstumspotential Lol

machte auch heute in USA einen weiteren Schritt.. big..biger..number one 8)

http://www.day.com/day/en/company/news_events/press_releases/bostonhqope...

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'703
Seitwärts oder wieder aufwärts?

so nach einer Zeit der Seitwärtsentwicklung dürfte sich day in den nächsten Wochen wieder ruckartig nach oben bewegen. :roll:

Die reihum guten Kritiken in den Fachgremien werden bei vielen Investoren langsam einsinken und vor dem Jahresende noch ein paar zum Einsteigen bewegen.

Bellavista

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 20.08.2020
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
Re: Seitwärts oder wieder aufwärts?

Bellavista wrote:

so nach einer Zeit der Seitwärtsentwicklung dürfte sich day in den nächsten Wochen wieder ruckartig nach oben bewegen. :roll:

Die reihum guten Kritiken in den Fachgremien werden bei vielen Investoren langsam einsinken und vor dem Jahresende noch ein paar zum Einsteigen bewegen.

Sehe ich auch so.

Darum Heute noch mal eine Pos. Day dazugekauft.

Smile

Jurameer
Bild des Benutzers Jurameer
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 22.05.2009
Kommentare: 99
Finanz und Wirtschaft vom 16.12.2009 | Ausgabe: 98

«Marktanteile gewonnen» Erik Hansen CEO Day Software

Herr Hansen, Day entwickelt Software, mit der Ihre Kunden den Informationsauftritt und den Onlinehandel gestalten können. Wie hat sich dieses Umfeld im laufenden Geschäftsjahr entwickelt?

Gerade der Onlinehandel ist in den vergangenen zwei Jahren zu einem nachhaltigen Geschäft geworden. Während beispielsweise in den USA die Retailhandelszahlen zu Thanksgiving seit zwei Jahren rückläufig sind, konnte der Onlineretailumsatz 2009 um 35% zulegen. Davon profitieren wir natürlich.

Sie haben für dieses Jahr keine Geschäftsprognose gegeben. Wie hat sich Day denn im Vergleich zum Markt geschlagen?

Day ist von 2008 bis Anfang 2009 durch eine strikte Reorganisation gegangen. Jetzt beginnt langsam die Ernte. Wir haben unseren Vertrieb und das Marketing ausgebaut und konnten diesbezüglich im ersten Halbjahr bereits Akzente sehen. Im dritten Quartal ist dann der Umsatz aus dem margenstarken Lizenzgeschäft noch einmal 70% gestiegen. Der Markt dehnt sich in normalen wirtschaftlichen Zeiten etwa 12% aus. Da liegen wir jetzt schon besser und ich gehe davon aus, dass Day 2009 Marktanteile gewinnen konnte.

Vor allem Ihre Content Software CQ5 verkaufte sich gut. Lässt sich das Tempo halten? Die Vergleichsbasis ist nun hoch.

Das gehört zu jedem Produktzyklus dazu. Zuversichtlich stimmt uns das Potenzial unserer Datenbanksoftware CRX. Hier beobachten wir gerade eine hohe Nachfrage aus dem Medienbereich. Viele Medienunternehmen sind angesichts rückläufiger Einnahmen aus der Printwerbung dabei, ihre Inhalte digital in Datenbanken abzulegen und sie dann zu verkaufen. Zu unseren Kunden zählen etwa Newsweek, Time und die Daily-Mail-Gruppe.

Sie haben Ihren US-Hauptsitz von Kalifornien nach Boston verlegt. Wird Amerika wichtiger für Day als das Europageschäft?

Wir wollen beide Regionen anteilsmässig gleich aufbauen. 2009 haben wir etwas stärker in Europa investiert, da wir neu in den italienischen und französischen Markt eingetreten sind. Das führte dazu, dass wir unseren Mitarbeiterbestand rund 50% von 110 auf 160 erweitert haben. 2010 werden wir in den USA nachziehen und dort bis in das nächste Quartal hinein Personal einstellen.

Was erwarten Sie für 2010?

In diesem wirtschaftlichen Umfeld ist eine Guidance schwierig. Im laufenden Geschäftsjahr sehen wir, dass unsere Umstrukturierung greift. Im nächsten Jahr müssen sich die Ergebnisse festigen. Wir wachsen sehr schnell und konnten 2009 unsere Kundenbasis um mehr als 25% erweitern. Nun müssen wir zeigen, dass wir das Wachstum auch verkraften können.

Die Aktien Day zeigten 2009 einen sehr guten Lauf. Wie erklären Sie sich das Interesse der Anleger?

Ich glaube, dass die Investoren uns vor allem anhand unseres Umsatzwachstums bewerten und weniger mit Blick auf den Gewinn, da wir als kleines Unternehmen unsere Einnahmen sofort wieder investieren müssen. Demnach entspricht unsere Bewertung an der Börse etwa zweimal dem Umsatz abzüglich des Barvermögens. Das ist immer noch eine niedrige Bewertung, die von einigen Anlegern nun zum Einstieg genutzt wird.

Interview: Carla Palm

***************************************************

Nach meiner Meinung wird sich der Aktienkurs bis zum Jahresende (in einem normalen Börsenumfeld) nicht mehr gross bewegen.

Gruss

Jurameer

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'703
Ausblick day

@Jurameer

Danke für den Beitrag.

Hoffe natürlich, dass deine Schlussfolgerung zu pesimistisch ist. Wie Erik Hansen selbst ausführt, haben einige Investoren das Potenzial von Day erst jetzt erkannt oder vertrauen auf eine weitere positive Entwicklung.

Aus diesem Grund sehe ich durchaus auch die Möglichkeit einer weiteren rasanten Kursentwicklung, sobald weitere Investoren auf den Geschmack kommen und ein paar 10'000 Aktien "posten" wollen, wird der Kurs markant nach oben gehen.

Der Zeitpunkt ist natürlich ungewiss. Ob vor oder nach Neujahr ist ja auch nicht sooooo massgeblich. Hauptsache in den nächsten Wochen machts wieder mal "hau ruck".

Biggrin :arrow: LolLol

Bellavista

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

vor Neujahr, nach Neujahr, interessiert nur für Trades. Investoren interessiert mehr erwähnte Bewertung Umsatzwachstum/Barvermögen auf nächsten 1-2 Jahre.

Darfst mal raten im Bezug auf was die Bewertung sehr tief ist :idea:

Bewertung im Markt und da ist nicht die Börse gemeint.

Börsianer wollen lediglich eine Aktie teurer verkaufen, als gekauft. Im Marktsegment bewertet man den Kuchen ganz einfach als Kuchen.

So, nun kann ein jeder mit rechnen beginnen und den Wert bestimmen. Wir Börsianer sagen dazu ja "fairer Preis" LolLol

interessantes Interview für jeden, der bislang nur den Chart beobachtet hat und vom Staunen nicht mehr loslassen konnte.

Jurameer
Bild des Benutzers Jurameer
Offline
Zuletzt online: 16.08.2021
Mitglied seit: 22.05.2009
Kommentare: 99
DAYN ist mein Swisslos

".... Hoffe natürlich, dass deine Schlussfolgerung zu pesimistisch ist. Wie Erik Hansen selbst ausführt, haben einige Investoren das Potenzial von Day erst jetzt erkannt oder vertrauen auf eine weitere positive Entwicklung.

Aus diesem Grund sehe ich durchaus auch die Möglichkeit einer weiteren rasanten Kursentwicklung, sobald weitere Investoren auf den Geschmack kommen und ein paar 10'000 Aktien "posten" wollen, wird der Kurs markant nach oben gehen.

Der Zeitpunkt ist natürlich ungewiss. Ob vor oder nach Neujahr ist ja auch nicht sooooo massgeblich. Hauptsache in den nächsten Wochen machts wieder mal "hau ruck"."

Hallo Bellavista

Ist halt ein Fixpunkt, so ein Jahresende. Mit einem Aktienkurs von Sfr. 63.- per Ende Jahr wäre ich selbstverständlich sehr zufrieden. Wenn man bedenkt, dass die Aktie noch im Februar 09 zum Jahrestiefst von Sfr. 12.15 gehandelt wurde!!!

DAYN werde ich mit Sicherheit längerfristig halten. Hoffentlich steigt nicht nur der Umsatz, sondern auch der Gewinn.

Und hoffentlich bleiben wir von externen Schockwellen verschont. Wenn ich beispielsweise nur an den Konflikt um das Atomprogramm des Iran denke, dann wird mir schon ein bisschen angst und bange.

Ich bleibe jedoch zuversichtlich und freue mich als Aktionär auf die spannende Zukunft von DAY.

Gruss

Jurameer

PS

Noch ein Herzliches Dankeschön an Typhoon für seine sehr kompetenten Beiträge, welche ich stets mit grossem Interesse lese. Biggrin

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.05.2022
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'703
day mit der besten Jahresperformance

Ich denke, dass auch die super Performance in diesesm Jahr bald einmal in den Fokus der Massenmedien kommt und dann noch der eine oder andere auf day aufmerksam werden wird.

Lol :roll: 8)

Bellavista

Dilemma
Bild des Benutzers Dilemma
Offline
Zuletzt online: 20.08.2020
Mitglied seit: 19.02.2009
Kommentare: 837
Day

Sieht so aus als ob bei Day nun das Jahresendfeuerwerk gezündet wird.

Die Lunte brennt....

WinkSmile

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

Hmmm...

das ist mehr als die Lunte brennt. Über Nacht weitere 15'000 Titel Off-Ex zu 67 !!!!

Das hingegen macht kein Trader. Das ist fast ein spread von 5% zum Tagesschluss/Jahreshöchst. Da will/muss jemand Day Titel haben :idea:

Also ich wars nicht Lol

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Day

Schaut Euch einmal den Kursverlauf von DAY im letzten Jahr an. WOW. fast 50% meines Gewinns im Depot habe ich Day zu verdanken. Leider spekulierte ich zwei drei Mal auf eine Korrektur, welche bei Day aber eigentlich nie eintraf. Der Kurs hat sich eher seitwärts bewegt oder ist nur gestiegen.

Ich glaube es ist an der Zeit Danke zu sagen. Danke den chinesischen Freunden von Bellavista und meiner Wenigkeit. Mit unseren aggressiven Zukäufen von jeweils 5-10 Stück haben wir den Kurs massgeblich beeinflusst.

Siehe auch letzten Monat. Der 10% Kursanstieg ist meinen Freunden, Herrn Aegerter und dessen Familie vom Höibodechuelift im Skigebiet (Rütsch-Bode u Fau-z Bode), zu verdanken. "danke Aegi, hescht eina im Pintli z gööd"

Worauf ich nun hinaus möchte.

Was macht der Kurs im nächsten Jahr? Wir sind auf dem Highest High angelangt. Wo geht es noch hin?

Wo könnten wir stehen, wenn Day plötzlich einen Gewinn von 20 Millionen präsentiert? Was für Potential seht ihr noch in der Aktie. Oder war dieser wirklich krasse Anstieg reine............... Was auch immer?

http://www.swissquote.ch/sq_mi/ChartServlet?w=620&h=440&isin=CH001047421...

Seiten