Esmertec

148 Kommentare / 0 neu
30.05.2006 10:25
#1
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Esmertec

Nach dem grossen Absturz der letzten Tage kann man vermutlich langsam beginnen eine Position bei Esmertec aufzubauen, aktuell scheint der Titel etwas Boden gefunden zu haben. Eine Grossbank hat am Wochenende allerdings ein Kursziel von Fr. 2.- angegeben, davon ist der Kurs aktuell doch noch einiges entfernt. Ich denke man sollte den Titel mindestens auf die Watchliste nehmen, mittel- bis längerfristig wird das sicher etwas geben, die werden sich sicher auffangen, die Reserven aus dem Börsengang sollten eigentlich auch noch gross genug sein um einen Konkurs abzuwenden.

Aufklappen

Besser reich und gesund als arm und krank!

11.05.2009 11:40
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

@Kapitalist

was hälst du eigentlich von esmertec (neu: Myriad Group), durch den zukauf sollten die doch nun auch wieder potential nach oben haben?

durch den zukauf sind die ja nun mindestens doppelt so gross und auch noch nr. 1 in europa...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

14.02.2009 00:57
Bild des Benutzers Cambodia
Cambodia
ESMN

Es arbeiten teilweise noch die gleichen Führungsleute wie beim IPO!

Siehe Board of Directors unter www.esmertec.ch

z.B. Hans-Ulrich Müller, Jean-Claude Martinez etc.

Diese Personen haben in der Vergangenheit ihre Verantwortung ggü. den Aktionären in keinster Weise wahrgenommen!

Ich denke, man darf in einem solchen Thread durchaus vor solchen Personen kritisch warnen!

YES I DO... :!:

14.02.2009 00:12
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Re: ESMN

Cambodia wrote:

Dieser Zusammenschluss und die Namensänderung können sich nur positiv auswirken, denn unter dem Namen Esmertec wurden seit dem IPO viele finanzielle Verbrechen an den Aktionären verübt! Siehe dazu meine früheren Beiträge in diesem Thread. :!:

Zudem verbreitete die erste Führungscrew bewusst und wiederholt Lügen und entzog sich einen Tag (!) vor der ersten GV als börsenkotierte Firma durch sofortige Rücktritt aus der Verantwortung! :!:

sorry, aber was bringt ein solches post hier, diese angaben sind schon lange vergangenheit...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

13.02.2009 21:05
Bild des Benutzers Cambodia
Cambodia
ESMN

Dieser Zusammenschluss und die Namensänderung können sich nur positiv auswirken, denn unter dem Namen Esmertec wurden seit dem IPO viele finanzielle Verbrechen an den Aktionären verübt! Siehe dazu meine früheren Beiträge in diesem Thread. :!:

Zudem verbreitete die erste Führungscrew bewusst und wiederholt Lügen und entzog sich einen Tag (!) vor der ersten GV als börsenkotierte Firma durch sofortige Rücktritt aus der Verantwortung! :!:

13.02.2009 13:00
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Kommentare: 958
Esmertec

ESMN ist auch schon lange auf meinem Radar (aber noch nicht im Depot). Techbologisch machen die eine feine Sache. Haben die Finger in dem Android Zeugs drin, jetzt kommt durch die Fusion noch ein Mobile Linux Ding dazu.

Ich denke, dass die Firma den schon etwas länger dauernden Turnaround doch noch schafft, auch wenn die Branche etwas kurzlebig ist...

Im moment hab ich zuwenig Reserven um da etwas reinzustecken...

13.02.2009 12:43
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

esmn kommt auch immer besser in fahrt, dieses mal ist es klar, der erste gewinn im 2009!

13-02-2009 08:10 Esmertec übernimmt Purple Labs via Aktientausch - neuer Name Myriad Group

Zürich (AWP) - Die Handysoftware-Hersteller Esmertec AG und Purple Labs SA schliessen sich zur Myriad Group AG zusammen. Die Transaktion erfolgt via Aktientausch. Bei Esmertec wird es ihn der Folge zu einer Kapitalerhöhung unter Ausschluss der Bezugsrechte der bestehende Aktionäre kommen. Das neue Unternehmen bleibt an der SIX kotiert und dürfte 2009 einen Umsatz von 125 Mio USD erzielen, wie Esmertec am Freitag mitteilte.

Esmertec wird 100% des Aktienkapitals der Purple Labs für 19,7 Mio eigene Aktien übernehmen. Weitere 4,4 Mio Aktien sind fällig, falls im laufenden Jahr gewisse Profitabilitäts-Kennziffern erreicht werden. Für den Optionsplan des Purple Labs-Managements könnten zusätzliche knapp 1,8 Mio Titel ausgegeben werden.

Esmertec rechnet damit, dass die Transaktion vor Ende März abgeschlossen sein dürfte. Die Übernahmekommission habe den Zusammenschluss bereits wohlwollend beurteilt. Nun müssten noch die Esmertec-Anteilseigner der Kapitalerhöhung zustimmen. Den Angaben zufolge soll die Integration der beiden Gesellschaften Anfangs 2010 vollzogen sein, die jährlichen Kosteneinsparungen ab diesem Zeitpunkt dürften sich auf 13 Mio USD pro Jahr belaufen.

CEO des neuen Unternehmens wird Purple Labs-Chef Simon Wilkinson. Esmertec-CEO Thomas Hornung verlässt das Unternehmen nach Abschluss der Transaktion, bleibt jedoch für die Myriad Group noch beratend tätig. Hans-Peter Baumgartner sowie alle weiteren Mitglieder des Esmertec-Verwaltungsrates sollen ihre Positionen im neuen Unternehmen beibehalten, hiess es weiter.

Purple Labs mit Sitz im französischen Chambéry befindet sich im Privatbesitz, Geldgeber sind die Wagniskapital-Firmen Sofinnova Partners, Earlybird Venture Capital und Partners Group. Das Unternehmen mit Niederlassungen in Frankreich, Grossbritannien den USA sowie mehreren asiatischen Ländern hat 425 Mitarbeiter.

Entsprechend verfüge die neue Myriad Group über ein Team von 800 Software-Entwicklern, teilte Esmertec mit. Das Unternehmen werde ein wichtiger Partner für Handyhersteller und Mobilfunkanbieter, zeigte sich VR-Präsident Baumgartner überzeugt. Purple Labs sei führender Anbieter von mobilen Browsern und Messaging-Funktionen und ergänze damit Esmertecs führende Rolle bei Java-Systemen, Android-Plattformen und USSD-Services.

Bedeutende Aktionäre der Esmertec sind Sofinnova Partners (19,24% der Stimmrechte), Sagem Telecommunications (7,34%), Partners Private Equity LP (9,93%) sowie die Early Bird Gesellschaften (6,69%). Diese halten ebenfalls eine "signifikante Beteiligung an der Purple Labs", wie aus einer Stellungnahme des Esmertec-Verwaltungsrates hervorgeht.

Das Gremium befürwortet das Zusammengehen der beiden Unternehmen und rechnet damit, dass auch die bedeutenden Aktionäre die Transaktion gutheissen.

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

22.06.2008 23:59
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

cash-daily vom 23.06.2008:

Google-GründerBrin wirbt für«Android»

Der Suchmaschinenbetreiber will bei mobilen Endgeräten mitmischen. Sein neues Betriebssystem für Handys soll Apples iPhone Konkurrenz machen.

Der Internetgigant Google will wie Computerbauer Apple in den Mobilfunkmarkt expandieren. Obwohl Googles Handy-Betriebssystem «Android» erst in einigen Monaten ausgeliefert wird, rührt Mitbegründer Sergei Brin schon eifrig die Werbetrommel. Erste Android-Telefone sollen noch im laufenden Jahr auf den Markt kommen, kündigte Brin vor Journalisten in Zürich an. Sie sollen die Position des Marktführers bei Internetsuche und Onlinewerbung auch immobilen Internet der Zukunft sichern. Allerdings ist Brin dabei massgeblich auf das Engagement der Mobilfunkbetreiber und Gerätehersteller angewiesen. Google habe keinen Einfluss darauf, wie die Geräte aussehen oder ob überhaupt Google-Dienste wie Websuche, Maps oder Kalender darauf laufen werden, räumte Brin ein. «Was die Kunden mit Android zusehen bekommen werden, wird durch Hersteller und Telekom-Konzerne bestimmt werden», soBrin. Jeder könne die Software nach Belieben ändern oder einzelne Google-Programme durch Konkurrenzprodukte – etwa Yahoo-Websuche – ersetzen. «Wirwerdennatürlichversuchen, die Partner zu überzeugen, dass sie unsere Web-Services nutzen. Aber vertragliche Bindungen gibt es keine.» Das ist nach Ansicht vieler Analysten ein klares Manko: Rivalen wie Yahoo oder Microsoft könnten so profitieren, ohne einen Cent zu investieren. Android ist ein frei zugängliches («Open Source») Betriebssystem für Smartphones, das seit seiner Ankündigung Ende 2007 als Konkurrent für die dominierenden Anbieter Rim (Blackberry), Apple (iPhone) und Microsoft (WindowsMobile) gehandelt wird.

AT&T hat sich breitschlagen lassen

Der Ausflug in die mobile Kommunikation ist noch immer eine Fahrt ins Blaue für den erfolgsverwöhnten Internetriesen.

Mobilfunkbetreiber haben lange gezögert, sich für Android zu entscheiden, auch weil sie befürchteten, dass Google an ihnen vorbei Werbung über Android-Telefone ausliefern könnte. Deshalb schickt Google nun Brin und andere Heavyweights an die Marketingfront. Einen Erfolg können sie schon vermelden: Der grösste US-Mobilfunkanbieter und iPhone-Exklusivpartner AT&T hat sich nach langem Zaudern zu einem Test von Android durchgerungen.

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

11.06.2008 14:46
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

Volumen

752'213

was läuft den hier??

:shock: :shock:

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

06.06.2008 13:22
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

esmn scheint ja recht in fahrt zu sein, seit ende april hat der kurs bereits 20% zugelegt und das volumen ist auch höher als sonst.

was meint ihr, wenn die wohl die gewinnzone wirklich erreichen sollten, gehts wohl noch weiter nach oben?

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

04.06.2008 16:17
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

Esmertec hat 2008 weiter Gewinnschwelle im Visier

Zürich, 02. Jun (Reuters) - Der Handy-Softwarehersteller Esmertec peilt nach einem schwungvollen Start in diesem Jahr weiterhin schwarze Zahlen an. "Esmertec hält an der im April gemachten Prognose fest und will 2008 bei einem prozentual zweistelligen Wachstum die die Gewinnschwelle erreichen", sagte Firmansprecher Jan Gregor am Montag zu Reuters.

Die Zahl der mit Esmertec-Lösungen ausgelieferten Geräte kletterte im ersten Quartal 2008 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 33 Prozent auf 26,5 Millionen. Der Marktanteil zog auf 9,1 von 7,7 Prozent an.

Die Aktien legten bis Mittag 5,3 Prozent auf 9,90 Franken zu.

2007 war bei 37,2 Millionen Dollar Umsatz 24,2 Millionen Dollar Verlust angefallen. Esmertecs Hauptgeschäft besteht aus einer Software, die Programme auf mobilen Endgeräten wie Handys beschleunigt.

Das Technologie-Startup hatte seine Aktien 2005 zu 18 sfr an die Börse gebracht. Nach mehreren Gewinnwarnungen musste das alte Management seinen Hut nehmen und es kam zu einer einschneidenden Restrukturierung.

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

04.06.2008 16:16
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

Esmertec/Q1: Geschäftsentwicklung 'in line' mit Erwartungen, positiv für Q2

(Ergänzt um Aussagen des CEO und Entwicklung der Aktie)

Zürich (AWP) - Die Esmertec AG hat ein positives Fazit für das erste Quartal 2008 gezogen. Die Auslieferungen im Segment Mobile & Multimedia Devices stiegen demnach um 33,4% auf 26,5 Mio gegenüber dem Vorjahreszeitraum, die Division Mobile Operator erhöhte die Mobilfunkkundenbasis um 90,1% auf 138 Mio. Damit liege die Entwicklung 'in line' mit den Erwartungen, teilte die Handysoftware-Firma am Montag mit.

Esmertec will Kundenbasis und installierte Kapazitäten im Jahr 2008 weiter ausbauen. Dies beginne im zweiten Quartal mit Aktivitäten in neuen Absatzregionen, hiess es weiter.

CEO Thomas Hornung rechnet laut Mitteilung unter gegebenen Markt- und Wettbewerbsverhältnissen mit einem profitablen Wachstum im laufenden Geschäftsjahr. Im ersten Quartal eingeführte neue Produkte und Dienstleistungen wie das mobile Datenservice-Portal MAX würden zum Wachstum beitragen.

Die Neuigkeiten kamen an der Börse gut an. Bis um 10.05 Uhr notieren die Valoren um 6,3% höher bei 9,99 CHF. Der Gesamtmarkt (SPI) legt derweil um 0,1% zu.

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

23.05.2008 14:20
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

Defizito wrote:

Was für ein Rating hatte UBS denn vorher für ESMN?

5.--, dann 8.-- und nun 9.50...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

23.05.2008 13:05
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Kommentare: 958
Esmertec

Was für ein Rating hatte UBS denn vorher für ESMN?

21.05.2008 20:24
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

Esmertec - UBS stuft neu auf neutral (verkaufen) mit 9.50 (8.00) ein.

die ubs hat gesprochen, dass will doch was heissen. oder immer noch zu uninteressant, oder zu riskant weil noch nicht gewinn?

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

11.04.2008 16:12
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec

hier hat's heute tatsächlich ein beachtliches volumen von 450'000 stück... buttert etwa der ebner noch mehr kohle rein??

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

11.04.2008 11:49
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec will 2008 erstmals Gewinn schreiben

was haltet ihr davon?

wenn ich denke, wie viele gewinnwarnungen die schon bekanntgegeben haben, dann ist es recht schwierig vorzustellen...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

11.04.2008 11:47
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Kommentare: 2780
Esmertec/2007: Umsatz steigt markant- für 2008 wieder Gewinn

Zürich (AWP) - Die Esmertec AG hat im Geschäftsjahr 2007 den Umsatz deutlich erhöht, den Reinverlust halbiert und einen positiven operativen Cash-Flow erzielt. Für 2008 wird die Rückkehr in die Gewinnzone angekündigt. "Das Ergebnis soll auf Stufe Reingewinn positiv ausfallen", präzisierte CEO Thomas Hornung an der Bilanzmedienkonferenz vom Donnerstag. "Wir kaufen uns keine Marktanteile."

Für das abgelaufene Geschäftsjahr wies die Softwarefirma ein Umsatzwachstum von 50,4% auf 37,2 Mio USD aus. Der Betriebsverlust verminderte sich dagegen auf 11,1 Mio USD und der Reinverlust auf 24,2 Mio USD. Der operative Cash-Flow lag erstmals seit Jahren wieder mit 1,1 Mio USD im Plus.

ZWEITES HALBJAHR VON SONDEREFFEKTEN BELASTET

Das eigentlich positive Ergebnis der zweiten Jahreshälfte sei von Abschreibungen in Höhe von 3,9 Mio USD auf ausstehende Forderungen geprägt gewesen, hiess es. Für die Zukunft seien solche Abschreiber vermeidbar, aber nicht auszuschliessen. "Wir haben eindeutig bessere Debitoren als früher", sagte CFO Konrad Hurni. Zudem habe Esmertec die Kunden neu klassifiziert und die Unterscheidung in A- und B-Kunden verfeinert. Auszuschliessen seien erneute Abschreiber aber nie.

Auch die frühzeitige Wandlung einer Anleihe hat das Finanzergebnis mit 5,9 Mio USD belastet. Gleichzeitig erhöhte sich das Eigenkapital durch die Massnahme auf 44,4 Mio USD. Dies entspricht einer Eigenkapitalquote von 53%, welche in dieser Grössenordnung zumindest gehalten werden soll.

AUSLIEFERUNGEN UM KNAPP 80 PROZENT GESTEIGERT

Nach Segmenten betrachtet verzeichnete Mobile & Multimedia Devices einen Anstieg des Umsatzes auf 23,2 Mio USD (+51,2%), der operative Verlust auf Stufe EBITA sank auf 8,7 Mio USD. Die Zahl der ausgelieferten Einheiten habe 106,5 Mio (+78,3%) betragen. Ein wichtiger Schritt in diesem Bereich sei die Beteiligung an der von Google geführten Open Handset Alliance zur Weiterentwicklung der offenen Mobilplattform "Android" gewesen, hiess es.

Im Geschäftsfeld Mobile Operator hat Esmertec 14,1 Mio USD Umsatz und einen EBITA von 3,7 Mio USD erzielt. Mit Movistar/Telefonica Mexiko ist ein weiterer namhafter Kunde hinzu gekommen.

BEDINGTE KAPITALERHÖHUNG GEPLANT

Personell standen die Zeichen im Geschäftsjahr 2007 auf Wechsel: Im April trat Konrad Hurni die Nachfolge von Deborah Choate als Finanzchef an. Thomas Hornung übernahm das Amt des CEO in der zweiten Jahreshälfte von Jean-Claude Martinez. Zudem soll Hans Peter Baumgartner in Kürze Verwaltungsratspräsident Ruedi Noser ablösen, der aus dem Gremium ausscheidet. Neu gab Esmertec bekannt, dass CTO Patrick Remy das Unternehmen verlassen wird.

Der Generalversammlung wird der Antrag auf die Genehmigung von bedingtem Kapital über 2 Mio Aktien gestellt. Esmertec erwäge strategische Allianzen oder den Einstieg strategischer Investoren, führte Hornung aus. Konkrete Gespräche gebe es aber noch keine.

PROFITABLES WACHSTUM IN 2008

Für das Geschäftsjahr 2008 stellt Esmertec ein zweistelliges Umsatzwachstum in Aussicht. Der Umsatz soll vor allem in den Emerging Markets und über Mehrwertdienste bei bestehenden Verträgen profitabel wachsen. Deshalb stünden die weitere Internationalisierung des Geschäfts und die zunehmende Konvergenz der Produkte im Fokus, erklärte der CEO.

Eine Einschätzung zum Verlauf im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr wollte Hornung gegenüber AWP nicht abgeben. "Wir stehen zu den formulierten Zielen", sagte er nur. Erste Produkte aus der Kooperation mit Google an der Open Handset Alliance seien in der zweiten Jahreshälfte zu erwarten. Auf die Umsätze wirke sich das aber erst im Geschäftsjahr 2009 aus.

An der Börse wurden die Zahlen von Esmertec mit Wohlwollen aufgenommen. Die Aktien notierten am frühen Nachmittag in einem schwachen Gesamtmarkt leicht höher.

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

05.12.2007 11:01
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Kommentare: 542
Esmertec auf Kurs - Noser geht

Esmertec auf Kurs - Noser geht

Noser war erst im November 2006 für die Dauer von zwei Jahren zum Verwaltungsratspräsidenten von Esmertec gewählt worden. Der FDP- Nationalrat übernahm die Firma in einer turbulenten Zeit. 2006 war das schlimmste Jahr in der Geschichte von Esmertec: Der Umsatz brach ein, und der Verlust verdreifachte sich auf 48,4 Mio. Dollar.

Inzwischen hat der Wind gedreht: Im operativen Geschäft seien Meilensteine erreicht worden, heisst es in einer Mitteilung von Esmertec vom Mittwoch. Noser erachtet daher den Zeitpunkt als günstig, um einem neuen Mann Platz zu machen.

Nahtloser Übergang

Sein Nachfolger wird Hans Peter Baumgartner, der seit November 2006 im Esmertec-Verwaltungsrat sitzt. Baumgartner garantiere einen nahtlosen Übergang, wird Vizepräsident Hans-Ulrich Müller in der Mitteilung zitiert.

Baumgartner stelle eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung sicher. Diese zeichnete sich bereits im ersten Halbjahr 2007 ab: Bei steigendem Umsatz konnte der Verlust auf 4,7 Mio. Dollar verringert werden, verglichen mit einem Minus von 34,2 Mio. Dollar in der ersten Jahreshälfte 2006.

Für das gesamte laufende Jahr peilt Esmertec einen Umsatz von 35,5 Mio. Dollar an. Der Cash-flow aus dem operativen Geschäft soll wieder positiv sein. Die Frage, wann Esmertec auch unter dem Strich schwarze Zahlen schreiben wird, liess das Management bislang aber unbeantwortet.

Neuer Konzernchef

Das hat wohl auch damit zu tun, dass auf Anfang 2008 mit Thomas Hornung ein neuer operativer Chef das Ruder übernimmt, der nicht zu stark unter Druck gesetzt werden soll. Der bisherige Chef, Jean- Claude Martinez, zieht sich in den Verwaltungsrat zurück.

Martinez hatte den Posten des Konzernchefs nach dem überraschenden Abgang von Alain Blancquart im Mai 2006 angetreten. Ausgewechselt wurde darüber hinaus auch der Finanzchef: Mitte April dieses Jahres trat Konrad Hurni die Nachfolge von Deborah Choate an.

Wichtiges Projekt

Nach den zahlreichen personellen Wechseln kann sich Esmertec nun wieder auf das operative Geschäft konzentrieren. Erste Signale stimmen zuversichtlich. So wurden die Auslieferungen an Kunden im dritten Quartal deutlich gesteigert. Zusätzlichen Schub erhofft sich das Unternehmen vom Weihnachtsgeschäft.

Nach vielen negativen Schlagzeilen konnte Esmertec zuletzt auch eine vielversprechende Mitgliedschaft in einer weltweiten Technologie-Allianz verkünden. Esmertec soll mit anderen Firmen für den US-Internetkonzern Google ein Handy-Betriebssystem entwickeln.

Frühzeitige Wandlung

Esmertec verfügt nach eigener Einschätzung über die finanzielle Flexibilität, um die Marktstellung ausbauen zu können. Dies ist auch die Folge einer frühzeitigen Wandlung einer Anleihe.

Wie Esmertec am Mittwoch weiter mitteilte, nahmen 81 Prozent der Wandelobligationäre das Angebot auf frühzeitige Wandlung der Anleihe zu einem Wandelpreis von 10 Fr. je Aktie an.

Damit sinkt das Fremdkapital per Ende Jahr um 30 Mio. Franken, während sich das Eigenkapital entsprechend erhöht. Bedingung für die Transaktion ist indes die Zustimmung der Aktionäre an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 6. Dezember zu einer Erhöhung des bedingten Kapitals um 920 966 neue Aktien.

Quelle: SDA/ATS

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

07.11.2007 10:09
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Esmertec

Mit aktuell +6,6% sind Esmertec weiterhin im Hoch, das schenkt jetzt langsam richtig ein. Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

07.11.2007 01:35
Bild des Benutzers Seimen AG
Offline
Kommentare: 512
Esmertec

Gratuliere, ich habe die Aktie nach dem Fall jeden Tag mitverfolgt. Aber ich war zu risikoverhalten (so viel Risiko war es ja auch nicht) ich war einfach zu feige und scheu...Finde es schön wenn sich eine Schweizer Firma erholt. Dieser Zug ist für mich abgefahren... aber einige andere warten im Bahnhof schon. Weiterhin viel Glück, kommt gut!!!

Gruss Seimen

06.11.2007 13:18
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Esmertec

Wenn man so die Einträge vom Mai und Juni 2006 nochmals liest, da waren ausser mir doch alle so negativ gestimmt, aber bis jetzt hat sich mein Engagement bezahlt gemacht. Bei solchen Titeln schaut man am besten längere Zeit gar nicht mehr hin, einsteigen und abwarten ist zuerst einmal angesagt. Die Ernte jedoch ist meistens sehr gross, man kann allerdings auch einmal auf die Schnauze fallen wie der Fall Isotis bewiesen hat.

Besser reich und gesund als arm und krank!

06.11.2007 12:06
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Kommentare: 1863
Esmertec

Defizito wrote:

Ich verstehe allerdings nicht ganz was für Vorteile die Teilnahme an der Allianz der Esmertec bringt.

Kommen sie so an Know-How, mit dem sie Betriebsysteme für Handyhersteller erstellen können? Die Plattform ist ja offen, also wird ESMN damit auch nicht viel Geld machen können. Grosse Handyhersteller können eine eigene kleine Enwtwicklergruppe beauftragen, die die Plattform an ihre Geräte anpassen.

Es ist was ganz anderes, als JBED an dem Esmertec die Rechte hat und Lizenzen vergeben kann...

Gratulation!! Ich hatte den Mut nicht, aber hohes Risiko wird halt vielfach auch mit höheren Renditen belohnt Smile

06.11.2007 10:22
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Kommentare: 958
Esmertec

Ja, aber die positive Beurteilung der Anleger sagt nichts darüber aus, ob es ein lohnendes Engagement sein wird.

Ich frage ja eben nach der Begründung, wieso das Engagement positiv beurteilt wird.

06.11.2007 09:56
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Esmertec

Der Kurssprung von + 18% sagt ja wohl alles dazu wie diese Zusammenarbeit beurteilt wird. Lol

Besser reich und gesund als arm und krank!

06.11.2007 09:41
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Kommentare: 958
Esmertec

Ich verstehe allerdings nicht ganz was für Vorteile die Teilnahme an der Allianz der Esmertec bringt.

Kommen sie so an Know-How, mit dem sie Betriebsysteme für Handyhersteller erstellen können? Die Plattform ist ja offen, also wird ESMN damit auch nicht viel Geld machen können. Grosse Handyhersteller können eine eigene kleine Enwtwicklergruppe beauftragen, die die Plattform an ihre Geräte anpassen.

Es ist was ganz anderes, als JBED an dem Esmertec die Rechte hat und Lizenzen vergeben kann...

05.11.2007 20:55
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Kommentare: 12835
Esmertec

Wenn eine börsenrelevante Mitteilung vor Börsenschluss publiziert wird, ist dieses Vorgehen zwingend. Morgen geht die Aktie vermutlich stark nach oben. Ich bin immer noch mit 5'000 Stück à Fr. 3.78 dabei, mein Einstieg war übrigens Ende Mai 2006 nach dem grossen Absturz. Lol

Das ist jetzt auch wieder so ein typischer Fall bei dem sich der Einstieg auf tiefem Niveau und abwarten gelohnt hat. Mein aktueller Typ auf einen Einstieg auf tiefem Niveau mit ziemlicher Kursfantasie ist Card Guard.

Besser reich und gesund als arm und krank!

05.11.2007 19:36
Bild des Benutzers Vogelfrei
Offline
Kommentare: 131
Esmertec

Guten Abend

Kann mir jemand erklären aus welchen gründen eine Aktie ausgesezt wird? wo liegt da der Vorteil und für wen?

05.11.2007 18:17
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Kommentare: 958
Esmertec

Quote:

Zürich (AP) Die Dübendorfer Handy-Software-Firma Esmertec macht bei der neu gegründeten Open Handest Alliance mit, die mit Einstieg von Google ins Mobilfunkgeschäft im Zusammenhang steht. Die 34 Firmen wollen die erste komplett offene und freie Mobilplattform anbieten.

«Wir sind hocherfreut, ein Mitglied der Alliance zu sein», wird Esmertec-Konzernchef Jean-Claude Martinez in der Mitteilung vom Montag zitiert. Man freue sich darauf, einen Beitrag zu dieser Initiative zu leisten, die die Zukunft der Branche gestalten werde. Die Alliance ist eine globale Organisation, die das

Handy-Software-Paket mit dem Namen Android entwickelt hat. Der Internetkonzern Google hatte zuvor in New York mitgeteilt, dass er als Partner von Android ins Mobilfunkgeschäft einsteigen wird. Mit dabei sind Netzbetreiber wie Deutsche Telekom, Telefonica, China Mobile sowie die Handyhersteller Motorola und Samsung. Esmertec hat mit seinen so genannten OMA Applikationen zur Initiative beigetragen. Um den Erfolg der Plattform zu unterstützen, könne Esmertec eine komplette Palette an Dienstleistungen rund um die vorgegebenen OMA Applikationen anbieten. Zusätzlich könne Esmertec auf Kundenwunsch neben der frei erhältlichen Plattform von Android seine führende Jbed Java Virtual Machine (JVM) Plattform problemlos kommerziell auf die Android Platform einsetzen. Dies ermögliche sofortige und nahtlose Kompatibilität mit der Standard Java ME-Welt, so dass Tausende von vorhandenen Java ME Anwendungen wirksam eingesetzt werden könnten. Darüber hinaus bietet Esmertec eine komplette Palette von Integrations- und Entwicklungsdienstleistungen für die Plattform Android an.

Esmertec hatte vor der Bekanntgabe der Beteiligung an der Allianz den Handel mit seinen Aktien an der Schweizer Börse SWX einstellen lassen. Vor Handelseinstellung stand der Esmertec-Aktienkurs mit 9,01 Franken 0,1 Prozent höher als am vergangenen Freitagabend. Ende September hatte Esmertec bekannt gegeben, dass sie ihren Verlust im ersten Semester 2007 im Vorjahresvergleich um fast 30 Millionen auf 4,7 Millionen Dollar reduziert hat. Die operative Trendwende sei geschafft. Esmertec war letztes Jahr in Schwierigkeiten geraten und hatte für das Gesamtjahr 2006 einen Verlust von 48,4 Millionen Dollar ausgewiesen. Ebenfalls Ende September gab Unternehmensleiter Jean-Claude Martinez auf Ende Jahr seinen Rücktritt bekannt. Sein Amt übernimmt Thomas Hornung.

Genau deswegen also.... Na, habt ihr Eure Bids schon gesetzt? Dä schnäller isch dä gschwinder.... (ich mach aber nöd mit Wink )

05.11.2007 17:33
Bild des Benutzers Defizito
Offline
Kommentare: 958
Esmertec

Jemand eine Vermutung wieso Esmertec sich vom Handel (bis Börsenschluss) aussetzen liessen?

Deswegen ja wohl nicht oder:

http://www.esmertec.com/press/2007/071105_pressrelease_OHA_D.shtml

01.09.2007 15:19
Bild des Benutzers Spekulantin
Offline
Kommentare: 243
Esmertec

phlipp wrote:

könnte das hier was heissen?

Martin Ebner hält neu 5.8% an Esmertec...

Ich finde diese Nachricht auch sehr spannend. Halte Ebner für einen Financier, der mit Sicherheit genau weiss, was er tut.

Frage mich genauso wie phlipp, welchen Einfluss das auf den Kurs haben wird.

Möglicherweise wird der Kurs schon vor dem 25. September um einiges nach oben klettern.

Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft. André Kostolany

Seiten