Evolva (EVE)

Evolva Hldg N 

Valor: 2121806 / Symbol: EVE
  • 0.245 CHF
  • -2.20% -0.006
  • 06.08.2020 17:30:03
16'267 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 594
Sansibar hat am 12.05.2020 14

Sansibar hat am 12.05.2020 14:30 geschrieben:

Sansibar hat am 12.05.2020 14:28 geschrieben:

Aktueller Forschungsbericht uber Globaler Nootkatone Markt (2020-2029) || Evolva, Isobionics, Aromor

Laut der neuesten Marktstudie verzeichnet der globale Nootkatone Markt ein umfangreiches Wachstum mit bemerkenswerten Chancen und wird voraussichtlich bis 2029 mehrere Milliarden Dollar anführen.

Der neueste Bericht über den globalen Nootkatone markt deutet auf eine positive wachstumsrate in den kommenden jahren hin. Es untersucht wichtige Aspekte des globalen Nootkatone Marktes, einschließlich des Marktwettbewerbs, des geografischen Fortschritts, der Marktdynamik und der Segmentierung. Es liefert überprüfte Marktwerte wie CAGR, Umsatz, Volumen, Verbrauch, Marktanteil, Produktion, Bruttomarge und Preis. Der globale Nootkatone Markt ist nach Typ, Anwendung und Geografie unterteilt. Der Bericht basiert auf den neuesten Methoden und Medien der Primär- und Sekundärforschung. Der Nootkatone Marktbericht enthält eine Kundenansicht des Marktes sowie die Profile eines Fragments der Hauptakteure wie Evolva, Isobionics, Aromor, Frutarom, Penta, PUYI BIOLOGY, Vishal Essential.

Evolva wird sich von den Milliarden einen grossen Brocken sichern können. Denn niemand ist in der Lage Nootkatone so günstig herzustellen wie eben Evolva!

BASF investiert auch in den Markt und kauft Isobionics. Es werden auch Firmen bei Evolva anklopfen!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Erntezeit

Sansibar hat am 12.05.2020 09:30 geschrieben:

 

Evolva wird sich von den Milliarden einen grossen Brocken sichern können. Denn niemand ist in der Lage Nootkatone so günstig herzustellen wie eben Evolva!

Wie schon gesagt: Evolva steht am Beginn der Erntezeit. Sobald die Nootkatone-Zulassung verkündet wird, werden wir den ersten Kursschub erleben. Weitere werden folgen. Als nächstes könnte ich mir EverSweet vorstellen, wenn ein Grosser es als Zuckerersatz lanciert. Die verschiedenen Lebensmittel- und Getränkehersteller sind da ja fleissig am Pröbeln. Abgesehen davon wird die Pipeline weiter zunehmen, denn die Anwendungsmöglichkeiten dieses Verfahrens sind  imens.

Langjährigen Investoren (zu denen ich nicht gehöre), die verständlicherweise am Ende ihrer Geduld sind,  kann ich nur raten, die Stücke so kurz vor der Ziellinie zu halten. Nichts wäre doch ärgerlicher, die Stücke jahrelang gehalten zu haben, dann, weil der Geduldsfaden gerissenn ist, zu verkaufen, um danach  feststellen zu müssen, dass man statt eines Verlustes einen Gewinn hätte einfahren können.

PS: Entschuldigung Bellavista, ich hab ja ganz vergessen Resveratrol zu erwähnen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

colors
Bild des Benutzers colors
Offline
Zuletzt online: 29.07.2020
Mitglied seit: 18.02.2011
Kommentare: 140
Ich habe noch 18 Jahre bis zu

Ich habe noch 18 Jahre bis zu meiner Pensionierung. Denke und hoffe, dass bis zu diesem Zeitpunkt wieder aufwärts geht und wenn nicht war es nur der bescheidene Gewinn das ich mit EVE gemacht habe in den letzten Jahren wo dann an die Wand gefahren wird. Alles halb so schlimm 

Goldi
Bild des Benutzers Goldi
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 18.05.2016
Kommentare: 1'235
Gibt es immer noch keine News

Gibt es immer noch keine News aus dem Eversweet Castle?

Mir fällt auf, dass es zu Avansya nur drei Medienmitteilungen gibt:

Am 8.11.2018 kündigen Cargill und DSM an, sie möchten ein Joint Venture für ihre Sweetener gründen.

Am 1.3.219 heisst es, die Firma nehme den Betrieb auf.

Am 14.11.2019 wird vermeldet, die Massenproduktion von Eversweet sei angelaufen.

Und dann haben wir indirekt noch den Hinweis aus der Jahresrechnung von Evolva, dass es bitzeli Lizenzgebühren geflossen sind.

 

Ich finde es wirklich schwierig, aus diesem mageren Nachrichtenfluss viel Sinnvolles rauszufiltern. Ich bin langsam bereit, meine EVE ohne einen Rappen Gewinn zu verkaufen, aber auch zu diesem Niveau fehlt noch Einiges.

Goldi

AnhangGröße
Image icon eversweet_castle.jpg370.17 KB
Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
bald ist es so weit!

Bin jetzt wieder dabei, nachdem mein voriges Zwischenspiel (Versuch eines Momentumzocks) nicht aufging. Diesen kleinen Verlust möchte ich dennoch nicht auf mir sitzen lassen. Und da es heute so ruhig ist, probiere ich es nochmal, obwohl mir mein Bauch, meine Nase, der Chart, die Story, die innere Stimme gesagt haben, es nicht zu tun. Muss wohl bipolar sein.

Wir werden sehen. 

PS: Mit 24.9 Rp wäre ich schon zufrieden.

60201745
Bild des Benutzers 60201745
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 6
Evolva for future

und wenn es rüttelt und schüttelt, die neue Evolva Führung steht voll für Erfolg des Unternehmens.

Prognose: im Jahr 2024 - 4,--CHF 

Jahr 2020-2024 E/P -11,7 Mio/0,72 3,55 Mio/1,25 13,25Mio/1,75 30,25/2,75 45,15Mio/4,12 CHF

rbwf
Bild des Benutzers rbwf
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 101
2020 ?

Also müsste sich schon 2020 der Kurs vom 0.22 etwas abheben. Mal sehen, wir sind gespannt und wünschen uns dir Recht geben zu können !!!

60201745
Bild des Benutzers 60201745
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 6
Evolva Kurs

wenn die EPA demnächst Nootkashield genehmigt! 

Kurs 0,72 CHF -per jahresende 2020

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'383
Wahrscheinlich kommt aber

Wahrscheinlich kommt aber auch das Jahr keine Zulassung. Wie jedes Jahr eigentlich...

rbwf
Bild des Benutzers rbwf
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 101
Fehlende Zulassung

Irgendwo habe ich einen Flip gesehen der die Zulassung auf Frühling 2020 bezeichnen sollte.

Weiss bitte NIEMAND und wirklcih NIEMAND was mit dieser Zulassung läuft und wann diese kommt ?? es kann doch nicht sien dass diese schon seit fast 5 Jahre aussteht und nichts geht. Kann da nicht der neue CEO mal nachfassen bei der EPA und fragen was sie noch benötigen soweit ?! Aber es kann und darf ja nicht nur von Nootkatone abhänig sein, schliesslich ist das Starprodukt Eversweet, wovon auch Erträge eingespielt werden sollten.

Zokizok
Bild des Benutzers Zokizok
Offline
Zuletzt online: 30.07.2020
Mitglied seit: 08.12.2014
Kommentare: 86
EPA

Er könnt es wissen. 

For Further Information Contact

Robert McNally, Biopesticides and Pollution Prevention Division (7511P), Office of Pesticide Programs, Environmental Protection Agency, 1200 Pennsylvania Ave. NW, Washington, DC 20460-0001; main telephone number: (703) 305-7090; email address: BPPDFRNotices@epa.gov.

Dann gibst ihm die Docket ID an und fragst mal was los ist

5. File Symbol: 91873-R. Docket ID number: EPA-HQ-OPP-2018-0122. Applicant: Evolva, Duggingerstrasse 23, 4153 Reinach, Switzerland (c/o SciReg Inc., 12733 Director's Loop, Woodbridge, VA 22192). Product name: Nootkatone. Active ingredient: Insecticide and arachnicide—Nootkatone at 99.4%. Proposed use: Manufacturing use

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'135
Zokizok hat am 19.05.2020 10

Zokizok hat am 19.05.2020 10:11 geschrieben:

Er könnt es wissen. 

For Further Information Contact

Robert McNally

Er wird keine Informationen geben. Er wird von der DEET-Lobby grosszügig dafür bezahlt, Nootkatone so lange wie möglich hinauszuzögern.

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, Exro Technologies, Flexion Therapeutics, AC Immune, Aimmune Therapeutics.

rbwf
Bild des Benutzers rbwf
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 101
So jetzt . . .

Habe Ihm soeben geschireben. Warum sollte diese Loby wollen dass Nootkatone nicht auf den Markt kommt oder resp. so lange wie möglich nicht ???

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'383
@rbwf

@rbwf

Eigentlich sollten wir alle verkaufen, wenn DU in Evolva investiert bist. Was sind das für Fragen? Und du glaubst ernsthaft eine Antwort zu erhalten? 

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'135
rbwf hat am 19.05.2020 18:11

rbwf hat am 19.05.2020 18:11 geschrieben:

Habe Ihm soeben geschireben. Warum sollte diese Loby wollen dass Nootkatone nicht auf den Markt kommt oder resp. so lange wie möglich nicht ???

https://coco-noot.com/blogs/news/what-happened-to-nootkatone

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, Exro Technologies, Flexion Therapeutics, AC Immune, Aimmune Therapeutics.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
und das hier:

jiroen hat am 19.05.2020 20:22 geschrieben:

rbwf hat am 19.05.2020 18:11 geschrieben:

Habe Ihm soeben geschireben. Warum sollte diese Loby wollen dass Nootkatone nicht auf den Markt kommt oder resp. so lange wie möglich nicht ???

https://coco-noot.com/blogs/news/what-happened-to-nootkatone

Anti Brumm® Forte: starker Mückenschutz mit dem von der WHO empfohlenenWirkstoff DEET

Wenn die WHO das empfiehlt, dann braucht man keine neuen Produkte.

Über DEET:

DEET ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Repellents mit insektenabweisenden Eigenschaften gegen blutsaugende Mücken, Fliegen, Flöhe und Zecken. Es ist klinisch gut untersucht und zählt zu den zuverlässigen, tropentauglichen Insektenschutzmitteln. Zu den seltenen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Hautreaktionen. DEET greift einige Kunststoffe und Lacke an. Sehr selten können möglicherweise neuro- und kardiotoxische Effekte wie Krampfanfälle und tiefer Blutdruck auftreten.

Aber wirklich nur sehr selten!

 

Sehr selten < 0,01 % weniger als 1 Behandelter von 10.000
Selten 0,01 – 0,1 % 1 bis 10 Behandelte von 10.000

Wer Umsätze generiert, kann "Berater" und Lobbying bezahlen. Und das kann Evolva definitiv nicht.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
WHO-Empfehlung

Auch wenn die WHO, die nebenbei bemerkt im Moment Image-Probleme hat, ein chemisches Produkt empfiehlt, heisst das noch lange nicht, dass ein natürliches Produkt als Konkurrenz keine Chance mehr hat. Viele Leute bevorzugen natürliche Produkte und nehmen nur "Chemie", wenn es keine Alternative gibt.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Samui
Bild des Benutzers Samui
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 09.12.2009
Kommentare: 485
Chemie ist nicht immer schlecht

Es gibt künstlich hergestellte Aromen, die kann man nicht mehr von den natürlichen unterscheiden, z. B. Vanille oder Zitrone. Bei Vanille könnte der Markt gar nicht die Nachfrage decken,

Die auf Molekularebene nachgebauten sind billiger und gleichwertig. Das wird eines Tages auch bei der Fleischproduktion so sein. Hoffen wir Evolva entwickelt sich in diese Richtung.

Zucker schadet vermutlich der Gesundheit mehr wie Evolva Süssstoff.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
Chemie / Biologie

Dein Titel: Chemie ist nicht immer schlecht mit den anschliessenden Ausführungen lassen den Eindruck aufkommen, dass Evolva chemische Produkte herstellt.

Das ist eben gerade NICHT der Fall. Im Gegensatz zu dem in der Pharmaindustrie meistens angewendeten chemischen Verfahren setzt Evolva auf ein biologisches Verfahren.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
Antwort auf meine Anfrage

Habe mal bei Evolva angefragt, was Sie unternehmen, bzw. wie der Stand der Dinge bei Nootkatone sei. Die Antwort ist wenig überraschend und deshalb nicht enttäuschend, obwohl sie eine Enttäuschung darstellt, zumindest in meinen Augen.

Man stehe in einem aktiven Kontakt mit der EPA und Firmen. Und sie hätten das Produkt nicht in Europa registriert. Na ja

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 594
ursinho007 hat am 22.05.2020

ursinho007 hat am 22.05.2020 12:45 geschrieben:

Dein Titel: Chemie ist nicht immer schlecht mit den anschliessenden Ausführungen lassen den Eindruck aufkommen, dass Evolva chemische Produkte herstellt.

Das ist eben gerade NICHT der Fall. Im Gegensatz zu dem in der Pharmaindustrie meistens angewendeten chemischen Verfahren setzt Evolva auf ein biologisches Verfahren.

: indem es Mikroorganismen gentechnisch so verändert, dass sie eine Gefahr für Mensch und Umwelt sind, sollten sie mal frei kommen...

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204
anderes Thema

Sansibar hat am 22.05.2020 08:12 geschrieben:

ursinho007 hat am 22.05.2020 12:45 geschrieben:

Dein Titel: Chemie ist nicht immer schlecht mit den anschliessenden Ausführungen lassen den Eindruck aufkommen, dass Evolva chemische Produkte herstellt.

Das ist eben gerade NICHT der Fall. Im Gegensatz zu dem in der Pharmaindustrie meistens angewendeten chemischen Verfahren setzt Evolva auf ein biologisches Verfahren.

: indem es Mikroorganismen gentechnisch so verändert, dass sie eine Gefahr für Mensch und Umwelt sind, sollten sie mal frei kommen...

Ich wollte nur den Unterschied klarstellen. Was du ansprichst, ist ein anderes Thema. Diese Befürchtung hat aber in den letzten Jahren allgemein deutlich abgenommen. Im speziellen bei Evolva: Was soll da gefährlich sein, wenn geänderte Hefezellen ein gewünschtes ungiftiges Produkt herstellen?

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
Hauptproblem ist "Fliegengewicht"

Evolva hat keine mächtigen Freunde, und der einzige Mächtige, hat ihnen nicht nur die Wurst und die Butter vom Brot genommen, sondern auch noch den grössten Teil vom Brötchen. So bleiben sprichwörtlich nur Brotsamen.

Wie soll sich ein Fliegengewicht gegen die DEET-Mafia durchsetzen? Da soll man sich keine Hoffnungen machen. Vielleicht ergibt sich aber einmal eine günstige Konstellation, ein Zeitfenster, z.B. kurz nach einer US-(Ab)wahl...

Wie dem auch sei, ich zähle nicht darauf. Aber bei EVE kommt es manchmal zu Kursausbrüchen, und davon will/werde ich profitieren.

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 594
ursinho007 hat am 22.05.2020

ursinho007 hat am 22.05.2020 13:42 geschrieben:

Sansibar hat am 22.05.2020 08:12 geschrieben:

ursinho007 hat am 22.05.2020 12:45 geschrieben:

Dein Titel: Chemie ist nicht immer schlecht mit den anschliessenden Ausführungen lassen den Eindruck aufkommen, dass Evolva chemische Produkte herstellt.

Das ist eben gerade NICHT der Fall. Im Gegensatz zu dem in der Pharmaindustrie meistens angewendeten chemischen Verfahren setzt Evolva auf ein biologisches Verfahren.

: indem es Mikroorganismen gentechnisch so verändert, dass sie eine Gefahr für Mensch und Umwelt sind, sollten sie mal frei kommen...

Ich wollte nur den Unterschied klarstellen. Was du ansprichst, ist ein anderes Thema. Diese Befürchtung hat aber in den letzten Jahren allgemein deutlich abgenommen. Im speziellen bei Evolva: Was soll da gefährlich sein, wenn geänderte Hefezellen ein gewünschtes ungiftiges Produkt herstellen?

Gefährlich ist die Verdrängung anderer Zellen. 

Es kommt drauf an wie agressiv gewisse Zellen sind und was sie alles überleben, Temperatur, Ph- Wert, Teilung sind da nur Stichworte.

Sollten sich solche Zellen in der Umwelt etablieren, kann das Brot oder Bier plötzlich nach Vanille schmecken oder süss werden.

Oder auch einen fauligen Fleisch- oder Milchgeschmack entfalten...

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
@sansibar

Aus welcher Branche kommst du?

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 594
Domtom01 hat am 22.05.2020 14

Domtom01 hat am 22.05.2020 14:06 geschrieben:

Aus welcher Branche kommst du?

Pennystocks...

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 594
Chemie ist günstiger als

Chemie ist günstiger als Wasser, wir importieren zb. div. Säuren aus den USA, für sage und schreibe 11Rp. je Liter....

Chemisch hergestellte Produkte zu konkurenzieren ist zwecklos, die Leute haben sich an den Geschmack gewöhnt. Entscheidend ist der Preis. 

 

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267
sachkundig?

Sansibar hat am 22.05.2020 14:35 geschrieben:

Chemie ist günstiger als Wasser, wir importieren zb. div. Säuren aus den USA, für sage und schreibe 11Rp. je Liter....

Chemisch hergestellte Produkte zu konkurenzieren ist zwecklos, die Leute haben sich an den Geschmack gewöhnt. Entscheidend ist der Preis. 

 

Diese Argumentation überzeugt mich nicht, auch nicht deine "Branchenherkunft". 

Nach dieser Argumentation müssten wir Verbraucher alle das Gleiche essen, trinken, anziehen, fahren, denn das Argument scheint nur der Preis zu sein.

Ich lebe in einer anderen Welt, und die ist zwar nicht perfekt, doch um Einiges bunter und reicher.

PS: Bin zwar manchmal auch Pennystock-Zocker, aber ich schätze auch die Annehmlichkeiten einer LISN nicht *yes3*

Was EVE betrifft, ist die Wette hier weiter offen. Dass die Kurse irgendwann auf mehr als 46 Rappen steigen ist gut möglich, dass sie wertlos werden nicht unmöglich. 

Nur dass ich minderwertige Lebensmittel konsumiere ist nahezu unmöglich.

Sansibar
Bild des Benutzers Sansibar
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2010
Kommentare: 594
Verklärt?

Domtom01 hat am 22.05.2020 19:00 geschrieben:

Sansibar hat am 22.05.2020 14:35 geschrieben:

Chemie ist günstiger als Wasser, wir importieren zb. div. Säuren aus den USA, für sage und schreibe 11Rp. je Liter....

Chemisch hergestellte Produkte zu konkurenzieren ist zwecklos, die Leute haben sich an den Geschmack gewöhnt. Entscheidend ist der Preis. 

 

Diese Argumentation überzeugt mich nicht, auch nicht deine "Branchenherkunft". 

Nach dieser Argumentation müssten wir Verbraucher alle das Gleiche essen, trinken, anziehen, fahren, denn das Argument scheint nur der Preis zu sein.

Ich lebe in einer anderen Welt, und die ist zwar nicht perfekt, doch um Einiges bunter und reicher.

PS: Bin zwar manchmal auch Pennystock-Zocker, aber ich schätze auch die Annehmlichkeiten einer LISN nicht *yes3*

Was EVE betrifft, ist die Wette hier weiter offen. Dass die Kurse irgendwann auf mehr als 46 Rappen steigen ist gut möglich, dass sie wertlos werden nicht unmöglich. 

Nur dass ich minderwertige Lebensmittel konsumiere ist nahezu unmöglich.

Schau in der Schweiz, alle schwätzen von Bio, wie toll, alle kaufens und politisch findet von Gutmenschen( sie denkens) eine richtige Hetze gegen die Landwirtschaft statt....

Man würde denken wenn all die verklärten Schwätzer Bio kaufen dann wäre der ANTEIL NICHT AUF MIKRIGEN 10% DER GESAMTPRODUKTION!

Beim Preis scheiden sich plötzlich die Geister, das ist Fakt. 

Und nicht dein Bedürfnis mit gutem Gewissen was zu essen, das um die ganze Welt mit gutem Image hergekarrt wurde!

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 05.08.2020
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'135
Überraschend, dass Evolva

Überraschend, dass Evolva sich noch nicht auf das Rennen um eine Heilung für COVID-19 eingelassen hat *new_russian*

Based on the results, we report that stilbene based compounds in general and resveratrol, in particular, can be promising anti-COVID-19 drug candidates acting through disruption of the spike protein:
https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/07391102.2020.1762743

Resveratrol: A New Anti-Coronavirus Drug
https://abstracts.societyforscience.org/Home/PrintPdf/11601

The final goal concerns the possibility of creating a NETs-oriented clinical trial. If it is true that the production of NETs occurs in conjunction with ROS increase, it is rational to study signal pathways involved in the response to oxidative stress, such as the pathway regulated by the Nuclear erytroid-related factor 2 (Nrf2) Nrf2/antioxidant related elements (ARE), the main transcription factor involved in antioxidant defence [23]. Possible therapeutic implications with Nrf2 activators (such as Resveratrol and Sulforaphane) [24,25] may then be considered.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7184981/

Can Resveratrol Help Fight Coronavirus?
It’s still too early to say, and there’s no evidence that resveratrol can treat the new virus. Yet, scientists believe resveratrol is worth investigating in more detail. Earlier cell-based studies hint at its ability to fight MERS-CoV

https://selfhacked.com/blog/resveratrol-fight-coronavirus/

Effective inhibition of MERS-CoV infection by resveratrol:
https://bmcinfectdis.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12879-017-2253-8

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, Exro Technologies, Flexion Therapeutics, AC Immune, Aimmune Therapeutics.

Seiten