Evolva (EVE)

Evolva Hldg N 

Valor: 2121806 / Symbol: EVE
  • 0.187 CHF
  • -0.85% -0.002
  • 10.05.2021 17:30:29
16'573 posts / 0 new
Letzter Beitrag
hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 689
Princes18 hat am 22.02.2021

Princes18 hat am 22.02.2021 18:30 geschrieben:

Zum Beispiel wären 30 Mio. Umsatz 150.000 Lizenzgebühren für Evolva.

wieviel sind ca. 5% von 30 Mio?

hast noch einen Versuch*mail1*

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 697
hans im glück hat am 22.02

hans im glück hat am 22.02.2021 18:52 geschrieben:

Princes18 hat am 22.02.2021 18:30 geschrieben:

Zum Beispiel wären 30 Mio. Umsatz 150.000 Lizenzgebühren für Evolva.

wieviel sind ca. 5% von 30 Mio?

hast noch einen Versuch*mail1*

*pleasantry*

Geduldsfaden
Bild des Benutzers Geduldsfaden
Offline
Zuletzt online: 04.03.2021
Mitglied seit: 03.08.2016
Kommentare: 11
so oder so zu wenig :-)

Ich finde auch die 1,5Mio sind zu wenig! Das sind dann nämlich 0,001 bis 0,002 Franken pro Aktie. Nicht wirklich Kurstreibend *dash1*

Mein Adlerauge beim Chart hatte auch eine Pause. Naja, man kann nicht immer gewinnen.

Princes18
Bild des Benutzers Princes18
Offline
Zuletzt online: 27.04.2021
Mitglied seit: 09.11.2020
Kommentare: 28
Geduldsfaden hat am 22.02

Geduldsfaden hat am 22.02.2021 18:26 geschrieben:

Ich finde auch die 1,5Mio sind zu wenig! Das sind dann nämlich 0,001 bis 0,002 Franken pro Aktie. Nicht wirklich Kurstreibend *dash1*

Mein Adlerauge beim Chart hatte auch eine Pause. Naja, man kann nicht immer gewinnen.

1,5 m bei 20-30x sind 30-45 m

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'736
Chart

Sieht gerade kritisch aus, aber wenn wir heute im Plus enden, ist der Aufwärtstrend (Beginn 5.1.21) nicht gebrochen worden.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 30.04.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 498
Princes18 hat am 22.02.2021

Princes18 hat am 22.02.2021 19:40 geschrieben:

Eversweet Kommentare von DSM zum Jahresergebnis einige Tage zuvor.

"And Avansya and EverSweet is absolutely playing a key role there as a low-calorie sweetener. So that has been confirmed. I think there's market pull ongoing, together with the ramp-up on the scale. Remember, it is a unique setup with EverSweet having a sort of a neutral taste and confirmed scale up capability. So if you launched a brand, you want to make sure that if the launch is successful, that the materials can be delivered, the ingredients can be delivered. And we have both in place. So I think some successes last year, and we are definitely on the growth path. I think we've mentioned during the investor event that this is already a business of a few tens of millions, and we're looking forward for 2021 to continue on that front"

Zum Beispiel wären 30 Mio. Umsatz 1.5m Lizenzgebühren für Evolva.

Danke viel Mal fürs reinstellen. Ich weiss nicht warum, aber den DSM Jahrescall habe ich völlig vergessen. Muss wohl meine Listen wieder einmal auf Vordermann bringen. Meiner Meinung nach hast du das eigentlich wichtigste aber nicht zitiert. Ich habe oben den Abschnitt markiert. played a key role there! Ja wo denn?

und ein paar Zeilen weiter oben im Transcript call steht es:  "I'm very happy to say that we've been successful at what we call the -- they call it now seltzers, hard seltzers, which are basically sort of alcohol-free, alcohol-light possibility as an alternative to beer. So you see that beer companies are trying to enter that category. I think Heineken just launched it last week as being a key part. We've seen a few other beer companies. And Avansya and EverSweet is absolutely playing a key role there as a low-calorie sweetener. "

Will man uns sagen, dass EverSweet in Heinekens Hard Seltzer ist? Eine Verbindung gäbe es jedenfalls in der Person von Viktor Boer... Smile Oder will man uns einfach sagen, dass man in mehreren Hard Seltzern ist und da eine wichtige Rolle spielt. So oder so positiv. Ein Wachstumsmarkt mit vielen neuen Produkten jährlich. Wenn man da eine Schlüsselfigur in der Rezeptur werden kann umso besser.

 

https://www.beveragedaily.com/Article/2020/09/17/Heineken-enters-hard-se...

 

Princes18
Bild des Benutzers Princes18
Offline
Zuletzt online: 27.04.2021
Mitglied seit: 09.11.2020
Kommentare: 28
@pfuetze Vielen Dank, dass Sie

@pfuetze Vielen Dank, dass Sie dies hervorgehoben haben

Samui
Bild des Benutzers Samui
Offline
Zuletzt online: 04.05.2021
Mitglied seit: 09.12.2009
Kommentare: 522
Kurs ist seit Dez 2020 in stabilem Aufwärtstrend

Wenigstens schmiert der Kurs nicht mehr ab und wenn ich in die Kristallkugel der Chartanalysten schaue, dann kann ich mit etwas Phantasie eine umgekehrte Schulter Kopf Schulter Formation erkennen. Diese könnte uns bald auf über 40cts bringen. Ebenfalls mit Phantasie erkennt man eine Tasse, auch dies löst sich nach oben auf.

Vielleicht deckt der kommende Gewinn aus Evolva den (momnetanen) Verlust bei Basilea.

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 315
Höhenflug oder Absturz?

Heute getraut man sich noch nicht so richtig, den Kopf aus dem Fenster zu halten. Mal gespannt, ob der Aufwärtstrend morgen, mit Hilfe der Zahlen, beschleunigt werden kann. So oder so wird das neue Jahr so etwas wie das Jahr der Wahrheit. Die Transformation vom reinen F+E zu einer verkaufsorientierten Firma mit F+E sollte nun richtig anfangen Früchte zu tragen.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'736
Zahlen und Aussicht

Von den Zahlen erwarte ich nicht allzuviel. Interessanter ist die Aussicht, ob dieses Jahr endlich eine deutliche Umsatzsteigerung zu erwarten ist.

Ich hoffe, Evolva zeigt sich nicht zugeknöpft und kommuniziert die Erwartungen und Aussichten transparent.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 689
bla bla bla

wer hier noch investiert ist hat nicht alle latten am zaun oder ist massiv im Minus.

Evolva gibt Jahresergebnisse 2020 bekannt, mit deutlichem Anstieg der Kundennachfrage nach Ingredienzien für Gesundheitsprodukte und Ausbau des Produktportfolios

Reinach, 25. Februar 2021 – Evolva (SIX:EVE), das Schweizer Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Forschung, Entwicklung und Kommerzialisierung von Inhaltsstoffen auf natürlicher Grundlage konzentriert, gab heute seine Ergebnisse für das Gesamtjahr 2020 und dessen Highlights bekannt.

Highlights

  • Der Gesamtbestellungseingang überstieg zum ersten Mal CHF 10 Mio. (+71% gegenüber 2019 bei einem Auftragsbestand von CHF 3,6 Mio.) mit Marktanteilsgewinnen in allen Geschäftssegmenten. Starke Dynamik bei Ingredienzien für Gesundheitsprodukte mit wachsender Nachfrage nach Resveratrol.
  • Organisches Umsatzwachstum von 18% im Vergleich zum Vorjahr – aufgrund von Produktionsverzögerungen und schleppender Nachfrage im Bereich Aroma- und Duftstoffe liegt das Ergebnis deutlich hinter dem Potenzial zurück.
  • Ein weiterer wichtiger Schritt beim Ausbau des Portfolios. Nach Nootkaton im Bereich Gesundheitsschutz stellte die Einführung von L-Arabinose eine weitere wichtige Ergänzung des Gesundheitsangebots von Evolva dar.
  • Geplante Aktualisierungen des CMO[1]-Netzwerks abgeschlossen, die Hochskalierung der Produktion von Resveratrol bei neuen CMOs verzögerte sich jedoch pandemiebedingt.
  • Ausserordentliche Kosten von CHF 3,6 Mio., hauptsächlich im Zusammenhang mit der Hochskalierung der Produktion, führten zum ausgewiesenen EBITDA[2]-Verlust von CHF 16,7 Mio.
  • Auf vergleichbarer Basis verringerte sich der um ausserordentliche Kosten[3] bereinigte, produktbezogene, EBITDA-Verlust von CHF 18,4 Mio. im Jahr 2019 auf CHF 14,1 Mio. im Jahr 2020.
  • Ausblick 2021: Der ausgewiesene EBITDA und der freie Geldfluss aus betrieblicher Tätigkeit werden voraussichtlich auf dem Niveau von 2020 liegen, dies aufgrund von Verzögerungen und Investitionen in die Hochskalierung der Produktion, die zu ausserordentlichen Kosten von schätzungsweise CHF 6,1 Mio. führen werden.

Oliver Walker, CEO von Evolva, kommentierte das Gesamtjahr 2020 wie folgt: «Wir sind zuversichtlich, dass die Fortschritte, die wir bei der Steigerung der Kundennachfrage sowie beim Ausbau des Produktportfolios und der Produktion gemacht haben, in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 Früchte tragen werden, wenn die Hochskalierung der Produktion weitgehend abgeschlossen sein wird. Wir sind weiterhin auf dem richtigen Weg, unsere Verpflichtung zu erfüllen, bis 2023 den Break-even zu erreichen.»

Update zu COVID-19
Die Verbreitung des Coronavirus hat dem Team von Evolva ausserordentliche Anstrengungen abverlangt. Unser Fokus lag auf der Gewährleistung der Sicherheit der Mitarbeitenden und ihrer Familien und auf der Einführung der erforderlichen Schutzmassnahmen in den Einrichtungen von Evolva.

In der zweiten Jahreshälfte wirkte sich COVID-19 weiterhin negativ auf den Bereich Aroma- und Duftstoffe (hauptsächlich in den Segmenten Getränke und Luxusparfüms) und auf das operative Geschäft einiger CMOs von Evolva aus.  Einige CMOs hatten primär mit betrieblichen Verzögerungen zu kämpfen, was zu Engpässen bei der Lieferung von Resveratrol an Evolva führte. Doch trotz dieser turbulenten Zeiten blieb die Unternehmensleistung robust, mit erhöhter kommerzieller Nachfrage, bedeutender Bestellbeständen im Bereich Ingredienzien für Gesundheitsprodukte und erheblichem Wachstum in den von Evolva adressierbaren Märkten. Wir haben sichergestellt, dass ausreichend finanzielle Mittel zur Unterstützung der laufenden Geschäftsaktivitäten vorhanden sind.

Kommerzielles Geschäft

  • Aroma- und Duftstoffe: Zum Jahresbeginn wurde eine Vereinbarung mit International Flavors and Fragrances unterzeichnet, um die Vermarktung von Vanillin weiterzuentwickeln und auszubauen. Ausserdem brachte Evolva Valencene 94%, ihr einzigartiges, hochreines Valencen auf den Markt, das spezifisch die regulatorischen Anforderungen der EU ((EC) No. 1334/2008) erfüllt. Die kommerzielle Einführung von L-Arabinose ist ein weiterer Beweis für die Innovationskraft von Evolva. Als reduzierender Zucker wird L-Arabinose häufig bei der Herstellung von Aromen der Maillard-Reaktion eingesetzt, die ein wichtiger Baustein für würzige Aromen wie sie in Huhn und Rindfleisch zu finden sind.
  • Ingredienzien für Gesundheitsprodukte: Die Marktdurchdringung in den wichtigsten Märkten, der USA und der EU, wurde fortgesetzt. Dies spiegelt die fortlaufende Entwicklung neuer Produkte, den Aufbau von Partnerschaften mit Grosskunden bei strategischen Projekten und die Effizienz der starken Vertriebspartner in diesen Regionen wider. Darüber hinaus hat sich die Kundenbasis von Veri-te™ Resveratrol in Asien, wo ein starkes Interesse an der Nutzung der Marke Veri-te™ besteht, deutlich verbreitert.

    Dank der verschiedenen innovativen Produktformate und Anwendungen wird Veri-te™ heute in einer Vielzahl von Marktsegmenten eingesetzt, darunter fallen Nahrungsergänzungsmittel, funktionelle Getränke, Kosmetika und aktive pharmazeutische Wirkstoffe.

    Eine kürzlich an der Universität Newcastle in Australien durchgeführte zweijährige klinische Studie «Resveratrol Supporting Healthy Aging in Women (RESHAW)» hat gezeigt, dass Probanden, die Veri-te Resveratrol einnahmen, eine verbesserte kognitive Leistung, eine verbesserte arterielle Funktion, einen erhöhten gesunden Blutfluss und eine verbesserte Knochenmineraldichte aufwiesen. Die Ergebnisse dieser und anderer Studien haben das ohnehin schon starke kommerzielle Interesse an dem Produkt deutlich verstärkt. Dazu gehören zunehmend global agierende Gesundheitsunternehmen und FMCGs[4].

    Die Markteinführung von L-Arabinose bestätigt die Fähigkeit von Evolva, innovative Lösungen für die Bedürfnisse von Kunden und Verbrauchern zu liefern. Zusätzlich zu den zuckersenkenden Eigenschaften zeigen Studien, dass L-Arabinose als Zuckerblocker gesunde Blutzuckerwerte unterstützt sowie zur Gewichtskontrolle beitragen kann. L-Arabinose wirkt durch Hemmung des Enzyms Sucrase und damit der Resorption von Zucker im Dünndarm. Es kann auch als Präbiotikum eingesetzt werden.
     

  • Gesundheitsschutz: Die US-amerikanische Umweltschutzbehörde (EPA) hat Nootkaton im August 2020 als neuartigen aktiven Inhaltsstoff für Insektizide und Insektenschutzmittel registriert. Nach der Registrierung von Nootkaton (NootkaShield™) unterstützte Evolva weiterhin wichtige Kunden bei ihren Aktivitäten zur Entwicklung erster Endverbraucherprodukte. Dazu gehört in dieser Phase insbesondere die Entwicklung von Applikationen für Endverbraucher. Da sich die Formulierungsarbeiten wegen COVID-19 verzögern, werden die ersten Liefermengen 2022 erwartet.
  • Weitere Produkte: Evolva erhält Lizenzgebühren am Umsatz von EVERSWEET™, einem nicht künstlichen, kalorienfreien Stevia-Süssstoff. Die erste kommerzielle Produktion von EVERSWEET™ startete am 14. November 2019 in der Fermentationsanlage von Cargill in Blair, Nebraska (USA). Evolva geht davon aus, dass ihre Lizenzeinnahmen im Laufe der Zeit steigen werden. Weitere Informationen zur EVERSWEET™ finden Sie auf: avansya.com.
Geduldsfaden
Bild des Benutzers Geduldsfaden
Offline
Zuletzt online: 04.03.2021
Mitglied seit: 03.08.2016
Kommentare: 11
und wieder nur Zahlen schön geredet!

Da hat der Hans leider Recht! Bei mir ist es wohl Beides.

Wie will diese Truppe von Abzockern jemals eine grüne 0 erreichen? Kann mir das jemand erklären? Ich sehe da leider kein Licht am Tunnel, eher wieder eine KE und weitere Jahre warten. Die Dinger können einmal meine Kinder oder Grosskinder im Depot abstauben.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'736
Die Geduld

Ein Lichtblick ist, dass der Umsatz endlich die zweistellige Millionenhöhe überschritten hat. So langsam kommt eben doch Schwung in den Laden. Am Break-Even-Ziel für 2023 wird festgehalten. Nootkatone kommt aber auch erst 2022 auf den Markt.. Kurz gesagt, es geht nur geduldsfadenreissend langsam voran, aber es geht voran. Die Produktepalette ist inzwischen auch erfreulich breit geworden.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'101
was ist nun mit Heinekens

was ist nun mit Heinekens Hard Seltzer?

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'024
Reinach, 2. März 2021 -

Reinach, 2. März 2021 - Evolva teilte heute mit, dass André Pennartz, CFO von Evolva, das Unternehmen aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung

verlässt. Oliver Walker, CEO von Evolva, kommentierte: „Ich möchte André Pennartz für seinen Beitrag danken und wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute.”

Oliver Walker übernimmt ad interim die Rolle des CFO, bis ein Nachfolger ernannt wird.

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'101
Interpretation

was geht da ab?

wie interpretiert ihr das?

was könnte dahinter stecken?

Per sofort, also bei einem Thema nicht die gleiche Meinung bzw Streitigkeiten?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'736
nur Insider

Was da genau dahinter steckt, wissen nur Insider. Wir Kleinaktionäre tappen im Dunkeln. Grob gesagt dürfte es zwei Möglichkeiten geben:

1. Uneinigkeit im Management oder Topstelle bei anderer Firma

2. Tatsächlich persönlich/privat: z.B. schwere Erkrankung

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 689
ich denke da geht es um die

ich denke da geht es um die nächste FETTE KE. das wird noch lustig........

pfuetze
Bild des Benutzers pfuetze
Offline
Zuletzt online: 30.04.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 498
hans im glück hat am 02.03

hans im glück hat am 02.03.2021 09:08 geschrieben:

ich denke da geht es um die nächste FETTE KE. das wird noch lustig........

Wie kommst du denn darauf?

Gemäss earing call erwartet walker bis 2022 maximal 10-15 Mio neues Kapital aufzunehmen. In welcher Form ist noch offen. So fett dürfte die KE nicht sein. Oder hast du irgendwo etwas anderes gelesen/gehört?

Trotzdem ist es nie gut wenn ein GL-Mitglied so per sofort aus "persönlichen" Gründen weg ist... Da brodelt es wohl nicht nur in den Fermentiertanks Smile

Princes18
Bild des Benutzers Princes18
Offline
Zuletzt online: 27.04.2021
Mitglied seit: 09.11.2020
Kommentare: 28
Beim Abgang des CFO gibt es

Beim Abgang des CFO gibt es nicht viel zu lesen, da er keine Schlüsselperson in der Organisation war. Es wäre jedoch gut, bald einen neuen zu ernennen. Der Schlüssel ist wieder einmal die Beseitigung von Produktionsengpässen. Hoffen wir, dass die Investitionen bald zu einer Steigerung der Produktion führen. Es scheint klar zu sein, dass Resveratrol viel mehr Potenzial hat und kurzfristig der begrenzende Faktor ist.

Geduldsfaden
Bild des Benutzers Geduldsfaden
Offline
Zuletzt online: 04.03.2021
Mitglied seit: 03.08.2016
Kommentare: 11
Produktion

Ich möchte dir deine Träume oder Hoffnungen wirklich nicht versauen.

Aber solche Zeilen hat Evolva immer mal wieder aus der "so, verarschen wir wieder mal die kleinen Investoren" -Kiste gezogen. Bitte entschuldige meine negative Grundhaltung, aber ich bin schon zulange dabei und lese die Meldungen sehr genau. Leider muss ich allen Usern Recht geben, welche negativ über die Mitteilungen oder Zahlenkränze geschrieben hatten. Wir haben den vernünftigen Ausstieg verpasst - PUNKT!!!

So viel Buchverlust wie ich seit Jahren mit Evolva mitschleppe, ist eine Schande. Da muss ich mich selber auslachen. Und es ist leider so, irgendwann ein neuer CEO, weil der alte die Gewinnschwelle nicht geschafft hat, dann wieder KE >100Mio. und weiter blabla.

Ich habe es noch nicht geschafft mich von diesem Ding zu lösen. Aber ich hoffe es bald zu schaffen.

Wünsche euch einen schönen Nachmittag. Geniesst die Sonne!

Princes18
Bild des Benutzers Princes18
Offline
Zuletzt online: 27.04.2021
Mitglied seit: 09.11.2020
Kommentare: 28
Amyris 2020 Ergebnisse

Amyris meldete Ergebnisse für 2020, die einen Umsatz von 79,7 Mio. USD und einen EBITDA-Verlust von 109,6 Mio. USD zeigten. Evolva liegt mit einem viel geringeren EBITDA-Verlust einige Jahre hinterher. Amyris hat einen Wert von über 2 Mrd. USD und ist in den letzten 6 Monaten um das 8-fache gestiegen. Könnte es sein, dass US-Investoren das Potenzial für synthetische Biologie erkennen, während wir stundenlang Teeblätter über die Motive des Ausscheidens des CFO lesen? Weck alle auf! Dieses Unternehmen hat das Potenzial, bis 2025 einen Umsatz von nahezu 100 Mio. zu erreichen. Eine weitere Kapitalerhöhung von 15 bis 20 Mio. ist in Planung, aber das ist in Ordnung, wenn der Umsatz steigt. Lassen Sie uns eine Vision haben!

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'736
Geniale Technologie, aber.....

gertrud hat am 03.03.2021 09:41 geschrieben:

Besser wird's nicht.

Obwohl die Technologie der Fermentation genial ist, ist die Wahscheinlichkeit gross, dass du recht hast. Evolva will es einfach nicht gelingen, mittels ihrer Technik grosse Umsätze und Gewinne zu erzielen. Kann ja sein, dass der CFO deshalb auch fustriert aufgegeben hat. Jedenfalls war das für mich "das Tüpfchen auf dem i", um die Reissleine zu ziehen. Der Kurs dürfte wenn's gut kommt noch lange um 20 bis 22 Rappen herumdümpeln oder aber im schlechteren Fall eben sogar wieder unter 20 Rappen tauchen. Falls Evolva jemals gewinnbringend arbeiten wird, muss ein Zeithorizont von mindestens 2 bis 3 Jahren eingeplant werden. Kurz gesagt: Chancen/Risiko stehen leider schlecht.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 29.04.2021
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'456
CEO Walker hat 500 000 Aktien

CEO Walker hat 500 000 Aktien gekauft diese Woche. Zusätzlich noch zwei nicht exclusive Verwaltungsratsmitglieder für knapp 70 000fr.

Quelle SIX

jiroen
Bild des Benutzers jiroen
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 30.03.2017
Kommentare: 1'670
Und CBD?

Und CBD?

DISCLAIMER I'm long with Cassiopea, Acacia Pharma, RedHill biopharma, Xeris Pharmaceuticals, Zen Graphene Solutions, Sixth Wave Innovations, Aurinia Pharma, Vaxart.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 30.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'298
Evolva beantragt für GV

Evolva beantragt für GV Erhöhung des genehmigten Kapitals

Das Biotechunternehmen Evolva hat seine Agenda für die diesjährige ordentliche Generalversammlung publiziert. Sie wird am 8. April 2021 stattfinden. Eine physische Teilnahme der Aktionäre ist nicht möglich. Für die GV wird eine Erhöhung des genehmigten Kapitals beantragt.

16.03.2021 08:03

Per Ende 2020 habe Evolva über flüssige Mittel in Höhe von 19,7 Millionen Franken verfügt. Man benötige aber zusätzliche finanzielle Mittel, um die Produktion und die Lieferkette zu stärken und bis 2023 die Gewinnschwelle mit einem positiven EBITDA zu erreichen, teilte die Gesellschaft am Dienstag mit.

Man beantrage daher, das genehmigte Kapital vom bisherigen Maximalbetrag von knapp 3 Millionen Franken (bzw. von maximal 59,4 Millionen Namenaktien) um 4,6 Millionen auf den neuen Maximalbetrag von 7,6 Millionen Franken (bzw. von maximal 152 Millionen Namenaktien) zu erhöhen.

Mit der US-Zulassung von Nootkatone im August 2020, der Markteinführung von L-Arabinose sowie der steigenden Kundennachfrage im Bereich Gesundheitsprodukte verfüge das Unternehmen über die notwendigen "kommerziellen Bausteine" und konzentriere sich nun voll und ganz auf die weitere Stärkung der Produktion und der Lieferkette.

Personell wird die Wiederwahl von Beat In-Albon als Präsident sowie Richard Ridinger und Stephan Schindler als Mitglieder des Verwaltungsrats beantragt. Ferner werde die Wahl von Christoph Breucker als neuer Kandidat beantragt.

hr/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 325
Evolva meine ewige

Evolva meine ewige Depotleiche... Hoffe irgendwann mal die 0.28 zu sehen und zu verkaufen.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 30.04.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'298
Evolva erhält mit Carsten

Evolva erhält mit Carsten Däweritz einen neuen Finanzchef

Das Biotechunternehmen Evolva erhält einen neuen Finanzchef. Carsten Däweritz sei zum Chief Financial Officer ernannt worden, teilte die Gesellschaft am Mittwoch mit. Er wird an Oliver Walker, CEO der Evolva, berichten und der Geschäftsleitung per 16. April 2021 beitreten.

24.03.2021 07:53

Däweritz verfügt laut Mitteilung über breite Finanzerfahrung in der Pharma- und Biotechindustrie. Vor Evolva verbrachte er fast 20 Jahre bei Lonza in verschiedenen Führungspositionen im Finanzbereich. Zuletzt war er Global Head Controlling des Consumer Health & Nutrition-Geschäfts bei Lonza.

Däweritz folgt auf André Pennartz. Anfang März hatte Evolva mitgeteilt, dass Pennartz das Unternehmen aus persönlichen Gründen mit sofortiger Wirkung verlasse.

hr/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 315
mir gefällts

Die Bindungen zu Lonza werden offensichtlicher. Das kann eigentlich nichts schlechtes bedeuten. Evolva kann so vom Netzwerk eines sehr erfolgreichen schweizerischen Industriekomplexes profitieren. Nischen gibt es überall, in denen das zwefellos vorhandene Potential von Evolva zur Anwendung kommen kann.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

hans im glück
Bild des Benutzers hans im glück
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 18.09.2018
Kommentare: 689
Evolva-Aktionäre stimmen

Evolva-Aktionäre stimmen allen Anträgen an der Generalversammlung zu

Reinach, 8. April 2021 – An der heutigen ordentlichen Generalversammlung der Evolva wurden alle Anträge des Verwaltungsrates von den Aktionären angenommen. Gestützt auf die COVID-19-Verordnung 3 wurde die GV 2021 ohne persönliche Anwesenheit der Aktionäre abgehalten. Dementsprechend haben die Aktionäre ihre Stimmrechte über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausgeübt.

Erhöhung genehmigtes Kapital
Die Aktionäre beschlossen die Erhöhung des genehmigten Kapitals im Maximalbetrag von CHF 2’968’782.35 (bzw. maximal 59’375’647 Namenaktien) um CHF 4’634’391.20 auf den neuen Maximalbetrag von CHF 7’603’173.55 (bzw. maximal 152’063’471 Namenaktien).

Wahl des Präsidenten und der Mitglieder des Verwaltungsrats
Die Aktionäre wählten erneut Beat In-Albon als Vorsitzenden des Verwaltungsrats sowie Richard Ridinger und Stephan Schindler als Mitglieder des Verwaltungsrats für eine einjährige Amtszeit. 

Zudem wurde Christoph Breucker als neues Mitglied des Verwaltungsrates gewählt.

Wahlen in den Vergütungsausschuss des Verwaltungsrats 
Die Aktionäre wählten Richard Ridinger, Stephan Schindler und Christoph Breucker in den Vergütungsausschuss.

Wahl der Revisionsstelle
Die Aktionäre wählten Mazars AG, Zürich, als Revisionsstelle für eine Amtsdauer von einem Jahr.

Eine detaillierte Auflistung aller an der GV 2021 vorgelegten Beschlüsse finden Sie unter: evolva.com/shareholder-info/annual-general-meeting-of-shareholders/.

Seiten