GAM

GAM Hldg N 

Valor: 10265962 / Symbol: GAM
  • 3.508 CHF
  • +0.40% +0.014
  • 21.02.2020 10:02:45
668 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Xeno72
Bild des Benutzers Xeno72
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 10.08.2018
Kommentare: 48
na dann

Lurch hat am 21.01.2020 11:04 geschrieben:

Die 20% bis 3.72 nehme ich aber lieber auch mit!!!

 

Wenn Du weisst, das sie je wieder dorthin steigt, dann hau rein. Für mich wäre das reines Bauchgefühl, was beim Investieren schnurstracks ins Verderben führt. Wenn Du Pech hast, kommt GAM in 100 Jahren nie mehr hoch. Diese Wahrscheinlichkeit sinkt, wenn Du in einen Aufwärtstrend investierst.

Lg X.

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
Bei Feld-Wald-Wiesenfirmen gebe ich dir recht....

Aber GAM ist schon etwas mehr, siehe Geschichte.... von UBS über Vontobel etc.

Die 3.50 werden wir schon im Februar sehen. (85%).... Weiter ist dann schwer vorhersehbar, da uns irgendwann mal das ganze Finanzsystem um die Ohren fliegt....

 

Geschichte:

Wir sind ein unabhängiger globaler Asset Manager von Anlegern für Anleger. Unser Fokus auf ein wirklich aktives Management von Anlagestrategien zeichnet uns aus.

Mit einer Tradition von 35 Jahren investieren wir das Kapital unserer Kunden mit aktiven Strategien in diskretionäre, systematische und spezialisierte Lösungen. Da sich unsere Branche ständig wandelt, entwickeln wir neue Produkte mit globaler Zugkraft und attraktiven Renditen, um Anlagemöglichkeiten für neue Kundengruppen zu erschliessen und uns an die sich ständig verändernden Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen.

Wir verwalten Vermögenswerte in Höhe von insgesamt CHF 135.7 Milliarden1 für Institutionen, Anlageberater und Privatanleger. Unsere Anlagespezialisten, die durchschnittlich über mehr als 14 Jahre Branchenerfahrung verfügen, betreuen Kundenvermögen von CHF 51.1 Milliarden. Neben der Anlageverwaltung bieten wir auch Private-Labelling-Lösungen für Drittparteien, zum Beispiel als Managementgesellschaft oder durch andere Unterstützungsleistungen. Dieser Bereich ist in den letzten beiden Jahrzehnten auf ein betreutes Vermögen von CHF 84.6 Milliarden1 angewachsen.

Mit etwa 850 Mitarbeitenden in 14 Ländern sind wir aufgrund unserer Grösse und unserer Ressourcen ein globales Unternehmen, aber dennoch klein genug, um den Anforderungen unserer Kunden schnell und flexibel gerecht zu werden.

Durch unseren Fokus auf herausragende Anlagerenditen, ein differenziertes Produktangebot, globale Vertriebsstärke und operative Effizienz streben wir danach, allen Anspruchsgruppen ein nachhaltiges Wachstum zu bieten.

Xeno72
Bild des Benutzers Xeno72
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 10.08.2018
Kommentare: 48
na dann

Lurch hat am 21.01.2020 11:04 geschrieben:

Die 20% bis 3.72 nehme ich aber lieber auch mit!!!

 

Wenn Du weisst, das sie je wieder dorthin steigt, dann hau rein. Für mich wäre das reines Bauchgefühl, was beim Investieren schnurstracks ins Verderben führt. Wenn Du Pech hast, kommt GAM in 100 Jahren nie mehr hoch. Diese Wahrscheinlichkeit sinkt, wenn Du in einen Aufwärtstrend investierst.

Lg X.

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
Zum 2. Mal

Warum schreibst du das noch einmal???

Willst wohl den Kurs drücken weil du unten nicht rein bist??????? *mosking**mosking**mosking*

spylong
Bild des Benutzers spylong
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 05.09.2012
Kommentare: 151
Charttechnik

Xeno: Charttechnik ist nicht nur paar Strichli ziehen und Durchschnittslinien lesen. Klar ist die 200 Tage Linie von unten angelaufen ein Widerstand und darüber eine Unterstützung. Aber es kommt auch auf ganz anderes an ob man dann bei 3.70 einsteigen soll: Momentum, Macd, überkauft oder nicht, Formation etc. Erst dann kann man urteilen. Kann heute niemand. Bei 2.615 war toller Einstieg " charttechnisch" und gutes Chancen/Risiko. Gehe mit Lurch: unten was probieren und dann gegebenenfalls neu analysieren. Macht mir nicht mit läppischen Kommentarern die Charttechnik kaputt. Es liegt sonst genug im Argen - Analysten von Bankwen zum Beispiel die deutlich mehr daneben liegen als richtig.

spylong

Xeno72
Bild des Benutzers Xeno72
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 10.08.2018
Kommentare: 48
Fakten

Ums Strichli zeichnen ging es mir nicht. Das ist als Mathematik getarnter höherer Blödsinn. Fakten sind:

5 Jahre: -81%

1 Jahr: -29%

6 Monate: -32%

3 Monate: -17%

1 Monat: +3%

1 Woche: +1%

Heutiger Schlusskurs an der SIX: 2.93

Einstieg jetzt? Nö. Viel zu unsicher.

Ums noch zu sagen: Ich spreche natürlich von Anlegen, nicht vom Traden.

Lg X.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'017
Charttechnik

Mir ging es nicht darum, ob GAM nun Kauf ist oder nicht. Ich hab da keine Empfehlung.
Sondern ich denke einfach, dass GAM eine sehr geeignete Aktie ist, um sie vom charttechnischen Standpunkt aus im 2020 etwas zu begleiten und zu beobachten.

Dashalb freu ich mich, wenn spylong (und andere) mit dem Blickwinkel hier gelegentlich reinschauen kommentieren.

Niemand wird behaupten, dass Charttechnik unfehlbar ist. Sonst würde jedes Computerprogramm problemlos Riesengewinne produzieren, denn nichts ist einfacher als ein halbes Dutzend Kennzahlen auszuwerten.

Die Lehre bei Charttechnik geht - soviel ich weiss - davon aus, dass ALLE kursbildenden Faktoren einer Aktie (ausser dem Weltuntergang) im Kurs abgebildet sind. Das heisst, man bräuchte keine Analysen oder News von GAM mehr beachten, es genügt, allein die charttechnischen Kennzahlen zu beobachten.

 

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
GAM – UBS 3.70 (4.20) geht aber von neutral auf kaufen.

GAMUBS 3.70 (4.20) geht aber von neutral auf kaufen.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'402
Neues Sprachrohr

GAM Holding erhält neuen Kommunikationschef

Zürich (awp) - Die GAM Holding hat Charles Naylor zum neuen Global Head Corporate Communications und Investor Relations ernannt. Er wird seine Tätigkeit am 3. Februar 2020 in London aufnehmen, direkt dem Firmenchef Peter Sanderson berichten und dem Senior Leadership Team angehören, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

 

Vor seiner Tätigkeit bei dem Vermögensverwalter war Naylor unter anderem interimistischer Marketingchef und Head Corporate Affairs bei Puma Energy in Genf und als Kommunikationschef bei der Grossbank Credit Suisse in Zürich tätig.

 

pre/uh

 

Hoffe, dass der neue Komm-Chef dann bereits gute Neuigkeiten verkünden kann....

Bellavista

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
Aufi geht es...........

VermögensverwalterGAM-Aktionär KGI fordert Einstieg eines strategischen Investors

https://www.cash.ch/news/top-news/vermoegensverwalter-gam-aktionaer-kgi-...

 

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
Titel nimmt fahrt auf...

Es geht los..... neues Sprachrohr......... neues Konzept ........ und gute Leute.... Bis Ende März mind. 4.- Aktie............

(Reuters) Ein GAM (GAM 2.88 1.77%)-Aktionär hat das krisengeschüttelte Fondhaus aufgefordert, einen strategischen Investor an Bord zu holen. Krupa Global Investments sei nicht zufrieden mit der Geschäftsentwicklung in den vergangenen Quartalen, wie der aktivistische Investor aus Tschechien am Montag mitteilte. Krupa schlage die Schaffung eines unabhängigen Aktionärsausschusses vor, der die Optionen für GAM prüfen und einen Suchprozess für einen Investoren einleiten solle. Die früheren Bemühungen, GAM zu verkaufen, seien nicht befriedigend ausgefallen. Sollte der Asset Manager keine detaillierte Strategie zur Handhabung der Krise oder zu einem möglichen Verkauf von Geschäftsteilen vorlegen, werde Krupa einen Vertreter zur Wahl in den Verwaltungsrat vorschlagen. Die Gesellschaft aus Prag hält eigenen Angaben zufolge über Aktien und Derivate rund 3% an GAM.

Ein GAM-Sprecher erklärte, GAM pflegt einen regelmässigen Austausch mit seinen Aktionären, äussere sich aber nicht zu einzelnen Interaktionen. Der Vermögensverwalter werde am 20. Februar neben der Präsentation der Jahresergebnisse auch eine aktualisierte Strategie vorlegen.

GAM war in die Krise gerutscht, nachdem ein Star-Fondsmanager wegen Verstössen gegen interne Richtlinien suspendiert worden war. Daraufhin zogen die Anleger massiv Geld aus den GAM-Anlagevehikeln ab, und der Börsenkurs kollabierte. Für 2019 rechnet GAM früheren Angaben zufolge mit einem Null-Ergebnis. Im Jahr zuvor hatte eine Wertberichtigung tiefrote Zahlen hinterlassen.

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 274
Bellevue AuM +18% - stark!

Ob da einiges von GAM zu BBN gewandert ist?

starke Zahlen von BBN, sehr stark! Und dann noch die Sonderdividende!

b.

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
an Babette

Ja nicht schlecht.... bitte solche Tipps nächstes Mal im voraus melden!!!!!

Ist aber nichts im Vergleich was wir hier bald sehen!!!!!!!!!!

 

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
Bitte hinterher rennen

Denke die 3 Franken sind für lange Zeit Geschichte.................

Mit etwas Glück sehen wir heute schon die 3.20.... sonst halt morgen....

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'402
Woher die Zuversicht

Es gibt im Moment ja noch keinen konkreten Anlass für diese Zuversicht, oder habe ich was übersehen?  Ausser dem erfreulichen Kursanstieg natürlich. Aber da waren wir in den letzten Wochen auch schon.

Bellavista

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'935
Nicht Ernst nehmen. Lurch

Nicht Ernst nehmen. Lurch pusht die Aktie - quasi der Alleinunterhalter hier. Weshalb die Aktie Heute oder Morgen bei CHF 3.20 stehen soll, ist mir ein Rätsel.

Und: ob CHF 3.00, CHF 3.20 oder CHF 3.50. Na ja, für mich nicht relevant.

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
Meine Gründe

Das sehe ich anders:

  • Fast grundlos runter geprügelt worden.

  • Ursprünglich angesehene, grosse, Schweizer Gesellschaft

  • Extrem tiefe Kurse gesehen, tiefe Bewertung (im Vergleich zu Mitbewerbern)

  • Teils neue Mannschaft (keine unbekannten Anfänger)

  • Immer noch Gewinn gemacht

  • Kommunikation Plattform-Zusammenarbeit-ausgebaut

  • Neuer Sprecher

  • Druck durch Aktionär

  • Börsen sprudeln weltweit noch weiter

  • Geldabfluss gestoppt. Neues Geld kommt.

  • Datum 20. Februar mit vielen möglichen Veränderungen (Kostenreduktion, Teilverkauf, neue Ideen und Konzepte, Grossinvestor kommt, neue Beteiligungen, Ausbau, Neugeld...

  • Nach unten eigentlich keine Luft

  • Da müsste es doch mit dem Teufel zu gehen, wenn es nicht noch ein ganzes Stück nach oben geht!

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'935
Ich sehe Kurse klar unter CHF

Ich sehe Kurse klar unter CHF 3.00. Mal schauen wer Recht behält Smile

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
Du bist einfach noch nicht investiert und

pusht deshalb auf die andere Seite!!

Ist immer das gleiche in allen Foren.... Wink

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'761
eher steigende Kurse

Ach Lurch, du kennst Link noch nicht. Der ist aus Hobby Pessimist. Er sagt einfach das Gegenteil ohne Begründung. Du lieferst einige Argumente für steigende Kurse.

Ich glaube auch, dass der Kurs so ziemlich ausgebomt ist, d.h. gegen unten abgesichert sein sollte. Im Hinblick auf den 20. Februar, wo wir die konkreten Pläne erfahren werden, wird der Kurs eher eine positive Richtung nehmen. Zudem ist bereits bekannt, dass 2019 im Gegesatz zu 2018 kein Verlust mehr gemacht wurde, was auch kursstützend wirkt.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 19.02.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 25'198
GAM akzeptiert SIX

GAM akzeptiert SIX-Sanktionsentscheid und bezahlt Geldstrafe

Der Asset Manager GAM akzeptiert einen Sanktionsentscheid der Schweizer Börse SIX wegen der nicht korrekten Verbuchung einer finanziellen Verbindlichkeit im Jahr 2016. GAM werde nun die Verbindlichkeit zum Fair Value bilanzieren und bezahlt die damit verbundene Geldstrafe von 400'000 Franken sowie Kosten von rund 100'000 Franken.

30.01.2020 08:05

GAM hatte im vergangenen Dezember den Sanktionsentscheid der SIX zunächst noch abgelehnt: Man habe in diesem buchhalterischen Sachverhalt "in gutem Glauben einen anderen Standpunkt" vertreten, schreibt GAM in einer Mitteilung vom Donnerstag. Nun habe sich das Unternehmen aber entschieden, den Entscheid der SIX-Sanktionskommission zu akzeptieren.

Als Folge des Entscheids sei GAM verpflichtet, die finanzielle Verbindlichkeit zum "Fair Value" zu bilanzieren und die betroffenen historischen Vergleichswerte in der nächsten konsolidierten Jahresrechnung vom 20. Februar 2020 anzupassen, schreibt das Unternehmen. Den "Fair Value" der zu verbuchenden finanziellen Verbindlichkeit schätzt GAM per Ende Dezember 2019 auf rund 35 Millionen Franken.

Diese Verbindlichkeit entstehe aber erst, falls GAM die entsprechenden Performance Fees erhalten würde, heisst es weiter. Der Asset Manager geht weiterhin davon aus, dass sich der operative Gewinn vor Steuern für das gesamte Jahr 2019 auf etwa 10 Millionen Franken belaufen wird.

GAM betont zudem in der Mitteilung, dass sich dieser "buchhalterische Sachverhalt" lediglich auf die konsolidierte Jahresrechnung der GAM Holding bezieht und weder die Investmentfonds noch Kunden von GAM betreffe.

tp/kw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Lurch
Bild des Benutzers Lurch
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 83
Busse war nur 400'000 (plus 100'000 Kosten), aber egal

Weiterhin auf der Intensivstation liegt GAM. Dort gibt es mit Krupa Global Investments seit wenigen Tagen einen Besucher, der dem mit hausgemachten Problemen kämpfenden Vermögensverwalter nicht mehr von der Seite weicht. Die Tschechen - eigenen Angaben zufolge halten sie über Aktien und Derivate knapp 3 Prozent der Stimmen – fordern mehr Mitsprachemöglichkeiten für die Aktionäre.

Als die Schweizer Börse SIX am gestrigen Donnerstag eine Strafe in Höhe von 500'000 Franken gegen GAM verhängte, gerieten die Aktien des Vermögensverwalters im frühen Handel unter starken Verkaufsdruck. Im weiteren Tagesverlauf wurden die Abgaben dann zusehends absorbiert. Daraus schliesse ich, dass sich Trittbrettfahrer einnisten. Vielleicht bringe ich diesbezüglich ja erste Namen in Erfahrung.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 2'761
bis 20.2.2020

Die Busse in ihrer Grösse ist zwar ärgerlich aber vernachlässigbar. Das haben die Investoren bemerkt, weshalb der gestrige Kursabfall sofort zu Käufen geführt hat und der Kurs wieder über CHF 3 liegt. Ich gehe davon aus, dass, sofern das allgemeine Börsenumfeld ok bleibt, der Kurs bis zum 20. Februar auf CHF 3.50 bis gar CHF 4 läuft. Danach kommt es dann sehr darauf an, was verkündet wird.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'935
CHF 3.50 - CHF 4.00 ?

CHF 3.50 - CHF 4.00 ?

Wie sagt man so schön ? "Träumen ist erlaubt" Wink

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'935
@ursinho007

@ursinho007

Sooo, ich sei ja also DER Pessimist im Forum, gell. Okay. Bis Montag, da werden andere Kurse kommen.

Welbecq
Bild des Benutzers Welbecq
Offline
Zuletzt online: 12.02.2020
Mitglied seit: 30.01.2020
Kommentare: 3
Etwas Rechnerei

Kleine komparative Studie aus Sicht der Assets under Management (AuM)

UBS: Kurs 12.00 x 3.86 Mia Aktien = Kapitalisation von 46.32 Mia. AuM: 3'100 Mia. Kapitalisationswert der AuM: 46.32 / 3'100 = 1.49%. UBS ist also 1.49% seiner AuM wert. Anders gesagt, 1 Franken AuM sind bei UBS 1.49 Rappen wert.

Vontobel: Kurs 67.30 x 56.87 Mio Aktien = Kapitalisation von 3.83 Mia. AuM: 247.3 Mia. Kapitalisationswert der AuM: 3.83 / 247.3 = 1.55%. Vontobel ist also 1.55% seiner AuM wert. Anders gesagt, 1 Franken AuM sind bei Vontobel 1.55 Rappen wert. Kein allzugrosser Unterschied zu UBS; dass UBS etwas billiger ist kann vielleicht mit dem Prozess in Frankreich erklärt werden. Die Märkte scheinen effizient zu sein.

GAM: Kurs 2.98 x 160 Mio Aktien = Kapitalisation von 476 Mio. AuM: 132 Mia. Kapitalisationswert der AuM: 0.476 / 132 = 0.36%. GAM ist also 0.36% seiner AuM wert. Anders gesagt, 1 Franken AuM sind bei GAM 0.36 Rappen wert. Über vier mal weniger als bei UBS oder Vontobel!

Fazit: bei GAM liegt etwas herum, das bei einer anderen Bank über 4 mal mehr wert wäre... Was sollte nun logischerweise geschehen? Scratch one-s head

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 20.02.2020
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 4'935
@Welbecq

@Welbecq

GAM sollte übernommen werden? Aber wer will schon GAM übernehmen?

Welbecq
Bild des Benutzers Welbecq
Offline
Zuletzt online: 12.02.2020
Mitglied seit: 30.01.2020
Kommentare: 3
@Link

Link hat am 01.02.2020 11:56 geschrieben:

@Welbecq

GAM sollte übernommen werden? Aber wer will schon GAM übernehmen?

Von wem war nicht die Rede. Ich habe nur ausgerechnet, dass es Sinn machen würde.

swissrain
Bild des Benutzers swissrain
Online
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 21.10.2014
Kommentare: 138
Unterbewertung

Welbecq hat am 01.02.2020 05:01 geschrieben:

Fazit: bei GAM liegt etwas herum, das bei einer anderen Bank über 4 mal mehr wert wäre ... 

Interessant die Artikel von allen, die sich in der Schätzung eines Unternehmenswertes auskennen, und dazu noch die Frage, gibt es nicht noch andere Grössen als die Zahl der Assets-under-Management, wie etwa der Gewinn, der daraus resultiert? - Falls kein Gewinn aus einem Unternehmen kommt, ist es ja doch nicht sehr wertvoll, und ... die Richtgrösse des KGVs nicht mehr anwendbar. ... Wenn man also nur das KGV eines Finanzinstituts heranzieren würde, ist UBS und CS bestimmt viel günstiger bewertet als GAM, nicht wahr?

pee1983
Bild des Benutzers pee1983
Offline
Zuletzt online: 21.02.2020
Mitglied seit: 13.03.2018
Kommentare: 197
Absturz heute

Warum stürzt heute GAM ab?

Seiten