GAM

GAM Hldg N 

Valor: 10265962 / Symbol: GAM
  • 2.260 CHF
  • -1.74% -0.040
  • 15.06.2021 17:31:04
769 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kekkomachine
Bild des Benutzers Kekkomachine
Offline
Zuletzt online: 15.06.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 904
Buy on bad news

Könnte gut sein, dass sich der Preis nun stabilisiert. Der Geldabfluss ist nun das "New Normal" geworden. Buy on bad News eben. Der Kurs ist gegenüber der Bilanz schon so tief, dass es nun schwer wird, dies als Grund zur Überbewertung zu nutzen. Die Aktie bleibt hoch spekulativ und technisch getrieben. Deren Geschäft ist auch sehr undurchsichtig, was natürlich kein Vertrauen so leicht wieder herstellt. Ob sich jemand die Firma schnappt könnte sein, denn es kommt sicher zu einer Konsolidierung im Finanzsektor in Europa, ich setzte jedoch nicht darauf.

Be fearful when others are greedy, and be greedy when others are fearful. - W. Buffett

We are not forecasters; we are interpreters.

Ascim
Bild des Benutzers Ascim
Online
Zuletzt online: 15.06.2021
Mitglied seit: 08.10.2018
Kommentare: 101
Was läuft da?

- Wieder Übernahme Thema?

- Geschäft läuft besser? 

- Niedrige Liquidität und Absenz professioneller Händler für einen Feiertagspump genutzt? 

Bin mal mit einer kleinen Fomo Position rein. 

Haben kritischen Wiederstand mit Schwung bei 2.13 nachhaltig? überwunden. Eigentlich überkauft im Tageschart. Bei einem Rücksetzer kaufe ich vermutlich nach.

Bin TA Amateur. Kann auch BS sein. 

 

Meinungen? 

 

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 09.06.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 709
ev. Windowdressing von

ev. Windowdressing von grösseren Aktionären?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.06.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'877
GAM eröffnet Zweigstelle in

GAM eröffnet Zweigstelle in Kopenhagen

Der Vermögensverwalter GAM hat eine Zweigniederlassung in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen eröffnet. Damit will GAM die Präsenz in den nordeuropäischen Ländern stärken, wie die Gesellschaft am Dienstag in einer Mitteilung schrieb.

12.01.2021 10:51

Leiter der neuen Niederlassung wird der Client Director Northern Europe Gianluca Cerami. Er werde seine langjährige Erfahrung im nordeuropäischen Markt nutzen, um das Wachstum in der Region voranzutreiben, hiess es weiter. Laut GAM-Geschäftsführer Peter Sanderson sei man überzeugt, insbesondere mit den neuen nachhaltigen Anlagestrategien Kunden ins Portfolio zu holen.

GAM beschäftigte per Ende Juni letzten Jahres 747 Vollzeitbeschäftigte in 14 Ländern und betreibt laut eigenen Angaben Anlagezentren in London, Cambridge, Zürich, Hongkong, New York, Mailand und Lugano.

tv/kw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 15.06.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'585
Hat wie erwartet seither

Hat wie erwartet seither etwas korrigiert und sieht jetzt charttechnisch sehr interessant aus, finde ich.

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 08.06.2021
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 495
U-blox dito

gertrud hat am 13.01.2021 10:01 geschrieben:

Hat wie erwartet seither etwas korrigiert und sieht jetzt charttechnisch sehr interessant aus, finde ich.

finde ich Smile

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.06.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'877
GAM rechnet 2020 mit einem

GAM rechnet 2020 mit einem hohen Verlust

Der Vermögensverwalter GAM rechnet im Jahr 2020 mit einem hohen Verlust. Das Ergebnis belastet hat ein Abschreiber auf Goodwill-Positionen in der Bilanz.

18.01.2021 07:55

Darüber hatte das Unternehmen bereits im Sommer informiert. Insgesamt geht man bei GAM von einem Konzernverlust nach dem Rechnungslegungsstandard IFRS in Höhe von rund 380 Millionen Franken aus, wie die Gruppe am Montag schreibt. Im Jahr 2019 hatte das Minus bei 3,5 Millionen Franken gelegen.

Hauptsächlich verursacht wurde der Verlust durch eine Wertminderung auf Goodwill von 377,7 Millionen Franken, der laut den Angaben primär durch die Übernahme von GAM durch Julius Bär im Jahr 2005 und durch UBS im Jahr 1999 gebildet worden war.

Den operativen Verlust erwartet GAM bei rund 15 Millionen Franken verglichen mit einem Gewinn von 10,5 Millionen im Jahr davor.

Verwaltete Vermögen leicht höher

Zudem macht die Gruppe auch noch Angaben zu den verwalteten Vermögen. Diese beliefen sich Ende 2020 auf 122,0 Milliarden Franken nach zuvor 120,4 Milliarden. Dabei seien 35,9 Milliarden Franken der Vermögen im Investment Management und 86,1 Milliarden im Bereich Private Labelling anzusiedeln, heisst es weiter.

Im vierten Quartal des vergangenen Jahres flossen GAM netto im Investment Management Gelder in Höhe von 0,3 Milliarden Franken zu. Es handle sich um das erste Quartal mit positiven Nettozuflüssen seit Anfang 2018, wird betont. Zugleich hätten Markt- und Wechselkursveränderungen die Bestände mit 2,1 Milliarden positiv beeinflusst.

Im Private Labelling-Teil kam es derweil zu Nettoabflüssen von 3,4 Milliarden Franken. Das sei hauptsächlich auf einen Abzug eines Kunden zurückzuführen, der die bislang von GAM erbrachten Dienstleistungen ins eigene Unternehmen integrieren wollte.

Das detaillierte Jahresergebnis wird die GAM-Gruppe am 18. Februar vorlegen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.06.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'877
GAM verliert wichtigen Kunden

GAM verliert wichtigen Kunden mit Vermögen von 21,5 Milliarden Franken

Der Vermögensverwalter GAM verliert einen wichtigen Kunden. Der Kunde aus dem Private-Labelling-Geschäft will im Rahmen einer vertieften strategischen Partnerschaft sein Geschäft zu einem anderen Anbieter verlagern.

26.01.2021 07:55

Das verwaltete Vermögen des betreffenden Kunden belief sich per Ende 2020 auf 21,5 Milliarden Franken, für GAM resultiert durch den Kundenabgang ein Umsatzminus von etwa 5 Millionen Franken. Der Wechsel zum neuen Anbieter werde voraussichtlich im zweiten Semester 2021 beginnen.

GAM zeigt sich der Mitteilung gemäss "stolz, dem Kunden geholfen zu haben, während mehr als 15 Jahren ein komplexes Geschäft aufzubauen..." und "erfreut, dass der Kunde uns weiterempfehlen wird, auch wenn er eine strategische Veränderung vollzieht."

GAM will für den Kunden einen reibungslosen Übergang gewährleisten und sieht einer weiterhin engen Geschäftsbeziehung entgegen. Das Private Labelling-Geschäft solle zudem weiter ausgebaut werden.

Die Jahresergebnisse wird GAM am 18. Februar 2021 vorlegen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.06.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'877
GAM lanciert Strategie für

GAM lanciert Strategie für nachhaltige lokale Schwellenländeranleihen

Die Fondsgesellschaft GAM lanciert eine Strategie für nachhaltige lokale Schwellenländeranleihen.

08.02.2021 10:59

Der neue Ansatz wurde zusammen mit der österreichischen VBV-Pensionskasse entwickelt, die auch mit einem dreistelligen Millionenbetrag in die neue Lösung wechselt, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

Geleitet und verwaltet wird die Strategie vom Emerging Markets Debt Team von GAM. Sie stütze sich auf die Expertise von Paul McNamara und der Erfahrung das GAM-Teams Schwellenländeranleihen, wie es weiter heisst. Ziel sei, langfristige Renditen zu erwirtschaften, wobei Investitionsentscheidungen aufgrund gesellschaftlicher und umweltrelevanter Kriterien gefällt werden. Als Benchmark dient der JP Morgan ESG GBI-EM GD Index.

Dies sei die erste in einer Reihe von nachhaltigen Anlagestrategien, die GAM im Jahr 2021 lancieren will.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 15.06.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 243
< 2.- Gam Aktien neu im Kiosk erhältlich!

Gam scheinbar wieder im Aldi Modus: Unter 2.- Stutz.

Gam hat extrem glöckli, dass es seit einem Jahr für die Banken so milde weht.

Bald könnte man einen Trade eingehen.

 

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 15.06.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'585
Seit zwei Jahren nur

Seit zwei Jahren nur ausnahmslos negative Nachrichten.
Aber die scheinen dem Kurs inzwischen nichts mehr anhaben zu können. Charttechnisch müssten jetzt mal in den nächsten 4 Wochen die 2.50 überwunden werden.

Schaut da noch jemand hin? Könnte GAM doch noch ein Uebernahmekandidat werden? Was wäre ein Transaktionswert bei den gegebenen AuM?

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 05.05.2021
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 102
at hübsche Gertrud: Bei

at hübsche Gertrud: Bei Bruttoerlösen 2020 um die 700Mio. hat GAM immer noch das Potential nach der Restrukturierung in dern Bereich von 70-90 Mio. EBIT zu kommen, dann wäre eine Börsenkapitalisierung von ca. 800-1 Mia. wieder realistisch. Natürlich wird ein gegenwärtiger Verkaufspreis zur Zeit gedrückt vom negativen Trend der letzten 3 Jahre, verwaltete Vermögen von 180 auf 120 Mio. gesunken, wobei die margenstärkeren, beratungsintensiven Bereiche sich letztlich stabilisiert haben, was zentral ist. Die Fonds von GAM haben die letzten 2 Jahre wieder gut abgeschnitten. Das neue Team arbeitet gut. Von Haus aus hat GAM immer noch einen guten Namen und gilt als Smartcenter im Fondsbereich. Es ist wie bei einem Liebhaberobjekt im Immobilienmarkt, die Preisvorstellungen können stark schwanken. GAM hat kein Eigenkapital- oder Cashproblem, auch die letzten Krisenjahre war der operative Verlust klein, die Wertberichtigungen nicht cashwirksam. Bei Geduld sehe den Kurs in 2-3 Jahren wieder im Bereich von 5-7 Franken. Ein Käufer müsste meiner Meinung das Aufholpotential bezahlen, ausser die Ankeraktionäre stimmten einem Verleiderverkauf. zu. Die grossen Ankeraktionäre ticken aber nicht so, sondern haben sich verpflichtet, langfristig den Turnaround von GAM zu begleiten. Soros hat übrigens über Anlageinstrumente auch noch einen Anteil, welcher wohl nur knapp unter 3% ist, Meldepflichtig ist sein Anteil seit seinem Teilverkauf nicht mehr. GAM ist in meinem Turnaroundportfolio, das wie alle meine Anlagen langfristig ausgelegt ist, seit 2018 ein fester Bestandteil. Aus meiner Sicht haben die Leute von GAM eine gewisse Klasse, welche man sonst nicht immer trifft. 

Andrea2020
Bild des Benutzers Andrea2020
Offline
Zuletzt online: 15.06.2021
Mitglied seit: 05.11.2020
Kommentare: 243
gertrud hat am 19.02.2021 09

gertrud hat am 19.02.2021 09:50 geschrieben:

Aber die scheinen dem Kurs inzwischen nichts mehr anhaben zu können. Charttechnisch müssten jetzt mal in den nächsten 4 Wochen die 2.50 überwunden werden.

Gertrud wie von Dir prog:  1.94 auf 2.50 in einer Woche!..Gleich schnell wirds auch wieder auf die Unterstützung zurück. Fundamental kann ich nichts beitragen.

Bei GAM sind für mich die schnellen heftigen Bewegungen als Trade interessant.

 

"Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung führt"

Tobias007
Bild des Benutzers Tobias007
Offline
Zuletzt online: 05.05.2021
Mitglied seit: 29.08.2014
Kommentare: 102
Es sollte natürlich heissen.

Es sollte natürlich heissen. "verwaltete Vermögen von 180 auf 120 Mia, Milliarden gesunken..."

Schönes Wochenden und lg tobi

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.06.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'877
GAM ernennt Rob Page zum

GAM ernennt Rob Page zum neuen Leiter Marketing und Client Experience

Der Vermögensverwalter GAM hat Rob Page zum neuen Leiter Marketing und Client Experience ernannt. Er wird am 22. März 2021 in die Firma eintreten und von London aus arbeiten, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

11.03.2021 10:50

Page ist in seiner Funktion für die Leitung des Marketingteams und die Strategie der Kundenbetreuung verantwortlich und wird auch Mitglied des Senior Leadership Teams. Er berichtet direkt an Jeremy Roberts, den Chef der globalen Distribution, und arbeitet mit Jill Barber zusammen, dem Leiter des Bereichs Institutional Solutions.

Page verfügt über 25 Jahre Führungserfahrung im Bereich Marketing, zuletzt war er bei Janus Henderson als Chief Marketing Officer angestellt.

cf/kw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 15.06.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'585
Wenn man sieht wie die CS

Wenn man sieht wie die CS unter Greensill leidet finde ich es ermutigend, wie gut GAM diese Affäre wegsteckt.

Pieti
Bild des Benutzers Pieti
Offline
Zuletzt online: 09.06.2021
Mitglied seit: 27.11.2013
Kommentare: 133
was läuft da bei GAM ... ??

Ich habe nur eine kleine Position und bin seit 2.50 wieder im plus..., aber was läuft  bei GAM seit Anfang Jahr? "Normale" Erholung oder Ansätze einer Übernahme?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 14.06.2021
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 34'877
GAM steigert im ersten

GAM steigert im ersten Quartal verwaltete Vermögen

Der Vermögensverwalter GAM hat per Ende des ersten Quartal 2021 mehr Vermögen verwaltet. Das Plus ist aber vor allem auf die positive Martkperformance zurückzuführen.

21.04.2021 08:01

Im Bereich Investment Management musste die Gesellschaft erneut den Abfluss von Kundengeldern hinnehmen. Insgesamt beliefen sich die verwalteten Vermögen per Ende März auf 124,5 Milliarden Franken, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Das sind 2,5 Milliarden mehr als noch per Ende Dezember.

Im margenstarken Bereich "Investment Management" beliefen sich die verwalteten Vermögen per Ende des ersten Jahresviertels auf 35,5 Milliarden Franken und waren damit gegenüber Ende Dezember (35,9 Mrd) leicht rückläufig. Der Bereich verzeichnete Nettoabflüsse von Kundengeldern in der Höhe von 1,0 Milliarden Franken. Dem standen positive Markt- und Wechselkursbewegungen von 1,4 Milliarden gegenüber.

Im Bereich "Private Labelling", der im Auftrage von Kunden ganz oder teilweise den Aufbau und die Verwaltung derer Fonds übernimmt, beliefen sich die verwalteten Vermögen auf 89,0 Milliarden Franken nach 86,1 Milliarden per Ende Dezember 2020. Insgesamt flossen dem Bereich im ersten Quartal Neugelder in Höhe von netto 0,5 Milliarden Franken zu, 2,4 Milliarden steuerten zudem die positiven Marktbewegungen und Wechselkursentwicklungen bei. Die Nettozuflüsse stammten den Angaben zufolge in erster Linie von bestehenden Kunden.

Kostensenkungen auf Kurs

Wie bereits früher mittgeteilt hat ein Private Labelling Kunde mit einem Vermögen von 20,0 Milliarden Franken (Ende März) seine Geschäftsaktivitäten auf einen anderen Dienstleister übertragen. Die Übertragung werde voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2021 beginnen, heisst es dazu. Die bisher damit verbundenen jährlichen Umsätze belaufen sich gemäss Mitteilung auf ca. 5 Millionen.

Einen konkreten Ausblick machte die Gesellschaft keinen. GAM erwarte aber für die nächsten Monate weiterhin eine "konstruktive Kundenaktivität". Zudem sieht sich der Vermögensverwalter bezüglich seines Effizienzprogramms auf Kurs, im Gesamtjahr 2021 Einsparungen im Umfang von weiteren 15 Millionen Franken bei den fixen Personalkosten sowie bei den allgemeinen und Verwaltungskosten zu erzielen.

Greensill-Investoren haben 70 Prozent der VV erhalten

Wie bereits früher mitgeteilt, hat GAM seinen "GAM Greensill Supply Chain Finance Fonds" aufgelöst. Bis jetzt hätten die Investoren 70 Prozent ihres verwalteten Vermögens (berechnet per 5. März 2021) zurückerhalten, schreibt GAM dazu. Die noch ausstehenden Zahlungen sollen fortlaufend erfolgen, sobald die zugrunde liegenden Schuldverschreibungen in den nächsten neun Monaten fällig würden.

Die zugehörigen Run-Rate-Einnahmen von GAM aus diesem Fonds beliefen sich auf etwa 1 Million Franken pro Jahr. Seit 2. März 2021 verzichtet GAM (Luxembourg), der verantwortliche Alternative Investment Fund Manager, auf alle Anlageverwaltungsgebühren für den Fonds.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten