Gategroup

405 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583

Gategroup übernimmt Servair und wird Weltmarktführer in der Flugverpflegung
29.12.2016 08:10

Kloten (awp) - Der vom chinesischen Mischkonzern HNA übernommene Airline-Caterer Gategroup übernimmt seinerseits die Kontrolle an der auf Flugverpflegung spezialisierten Servair und will damit zum Weltmarktführer in diesem Geschäft aufsteigen. Gategroup erwirbt auf Anfang 2017 von Air France 50% minus einer Aktie an Servair zu einem Unternehmenswert von 237,5 Mio EUR. Zum Kaufpreis macht die Gruppe in der Mitteilung vom Donnerstag keine Angaben.

Nach dem Zukauf werde der Jahresumsatz von Gategroup auf über 4,4 Mrd CHF anwachsen, heisst es weiter. Im Jahr 2015 hatte man noch einen Umsatz von 3,0 Mrd erzielt. Gemeinsam werden Gategroup und Servair an 200 Standorten in 50 Ländern präsent sein und mit 39'000 Mitarbeitenden mehr als 300 Fluggesellschaften bedienen. Dabei werde das globale Netzwerk von Gategroup durch die starke Präsenz von Servair in Frankreich und auf dem afrikanischen Kontinent ergänzt.

Finanziert werde die Übernahme ausschliesslich durch Gategroup, so die Mitteilung. Dabei stützt sich die Gruppe anfänglich auf eine Brückenfinanzierung, welche im ersten Halbjahr 2017 durch eine Kapitalmarkttransaktion abgelöst werden soll.

mk/dm

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583

Gategroup emittiert 300 Mio CHF-Anleihe - Auftragsbuch überzeichnet
14.02.2017 08:02

(Tabellenmeldung zur Anleihe vom Montag mit Angaben des Unternehmens ergänzt)

Zürich (awp) - Der Airline-Caterer Gategroup hat, wie bereits am Montag angekündigt, eine Anleihe im Umfang von 300 Mio CHF mit einem Coupon von 3% ausgegeben. Dabei handle es sich um die Ausgabe einer festverzinslichen, vorrangigen Anleihe mit fünfjähriger Laufzeit und Endfälligkeit am 28. Februar 2022, schreibt die Gategroup in der Mitteilung vom Dienstag weiter. Die Anleihe wurde von der Finanztochter Gategroup Finance (Luxembourg) S.A. begeben.

Gategroup habe das derzeit "konstruktive Marktumfeld" und die "rege Investorennachfrage" dazu genutzt, um zu äusserst attraktiven Bedingungen Kapital aufzunehmen, so die Mitteilung weiter. Dabei sei das Auftragsbuch deutlich überzeichnet worden, womit die Transaktion rasch und am unteren Ende der festgelegten Preisspanne platziert worden sei.

Mit einem Teil des Emissionserlöses plant Gategroup, die Brückenfinanzierung zurückzuzahlen, welche für die Übernahme von Servair in Anspruch genommen wurde. Ausserdem stehe die Anleihe im Einklang mit der Strategie, die operative und finanzielle Flexibilität zu erhöhen, ein langfristiges Fälligkeitenprofil sicherzustellen und unterschiedliche Finanzierungsquellen zu den bestmöglichen Kosten zu halten, wird CFO Christoph Schmitz zitiert.

Die Transaktion wurde von BNP Paribas, Credit Suisse und UBS als gemeinsame Bookrunner und Lead Manager begleitet.
Betrag: 300 Mio CHF
Zinssatz: 3%
Emissionspreis: 100%
Liberierung: 28.02.2017
Laufzeit: 5 Jahre, bis 28.02.2022
Rating Gategroup Hldg: B1/B+ (Moody's/S&P)
Valor: 35'394'539 (4)
Kotierung: SIX, prov. Handel ab 24.02.2017

mk/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583

Gategroup verlängert Verträge mit Virgin Atlantic
13.03.2017 07:55

Kloten (awp) - Der Airline-Caterer Gategroup verlängert die Verträge mit der Fluggesellschaft Virgin Atlantic in Grossbritannien, den USA und in Schanghai um bis zu fünf Jahre. Dank der Verlängerung des bestehenden Vertrags, der im Juni 2017 ausgelaufen wäre, wird Gategroup weiterhin die Lieferung an Bord, Menü- und Service-Konzept sowie die gesamte Lebensmittelbeschaffung und -verteilung übernehmen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Virgin Atlantic ist den Angaben zufolge einer der zehn grössten Kunden von Gategroup weltweit.

yr/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup prüft Rückkehr an

Gategroup prüft Rückkehr an die Schweizer Börse

Die zur chinesischen HNA-Gruppe gehörende Gategroup könnte wieder an die Börse gebracht werden.

29.11.2017 06:46

Die HNA-Gruppe erwäge einen Börsengang, wobei als Börsenplatz die Schweizer Börse SIX evaluiert werde, teilte Gategroup am Dienstagabend mit. Über die Struktur und den Zeitplan eines solchen Börsengangs müsse aber noch entschieden werden. HNA hat am Dienstag bekanntgegeben, sich von Unternehmensbeteiligungen trennen zu wollen.

Gategroup war im Dezember 2016 von der HNA-Gruppe übernommen worden, der chinesische Mischkonzern hatte dabei für die ehemalige Swissair-Tochter rund 1,4 Mrd CHF geboten. Schliesslich waren die Gategroup-Aktien Ende April 2017 von der Schweizer Börse SIX dekotiert worden, ein Handelsgericht hatte die verbliebenen, nicht von HNA gehaltenen Aktien für kraftlos erklärt.

HNA-Chef Adam Tan erklärte am Dienstag vor Journalisten in Peking, dass sich die Gruppe von Immobilien, aber auch Unternehmensbeteiligungen trennen könnte. So stehe die Veräusserung von Gebäuden in New York, Sydney und Hong Kong bereits fest. Zudem wolle sich das Unternehmen bei seinen Übersee-Käufen demnächst etwas zurückhalten, um die schärferen Investmentvorschriften der chinesischen Regierung einzuhalten.

Im August hatte die Führung in Peking entschieden, heimische Unternehmen bei Investitionen im Ausland stärker an die Kandare zu nehmen. Aufkäufe in den Bereichen Hotellerie, Immobilien und Unterhaltung sowie von Sportclubs würden Beschränkungen auferlegt, hiess es damals. Etwaige Verkäufe würden letztlich auch der von den vielen Übernahmen strapazierten Bilanz von HNA zugutekommen, meinten Finanzanalysten am Dienstag.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup geht Joint Venture

Gategroup geht Joint Venture mit südkoreanischer Asiana Airlines ein

Der Airline-Caterer Gategroup geht eine langfristige strategische Partnerschaft mit der südkoreanischen Fluggesellschaft Asiana Airlines ein. Im Rahmen eines Joint Ventures wird Gategroup zum alleinigen Bordverpfleger für Asiana Airlines am Flughafen Incheon bei Seoul. Von dort aus fliegt die Gesellschaft Ziele in Asien, Australien, Europa und Nordamerika an, teilt Gategroup am Mittwoch mit.

10.01.2018 07:54

Im Rahmen der auf vorerst 30 Jahre angelegten Partnerschaft werde Gategroup Asiana Airlines ausserdem bald auch an weiteren koreanischen Flughäfen beliefern, heisst es weiter. Am neuen Gemeinschaftsunternehmen wird Gategroup dabei eine Mehrheitsbeteiligung von 60% halten. Laut den Angaben soll ausserdem eine neue Anlage in Incheon errichtet werden, die den Wachstumsplänen von Asiana Airlines Rechnung trage.

Die Zusammenarbeit stellt laut Gategroup einen wichtigen Meilenstein in der Umsetzung der Gateway-2020-Strategie des Unternehmens dar. "Sie ist ein wichtiger Schritt in unseren Plänen, Wachstumschancen im asiatisch-pazifischen Raum zu verfolgen und unsere kommerziellen Innovationen zu nutzen", wird CEO Xavier Rossinyol in der Meldung zitiert.

Gategroup war 2016 für rund 1,4 Mrd CHF von der chinesischen HNA-Gruppe übernommen und im Anschluss von der Schweizer Börse SIX dekotiert worden. Der Mischkonzern plant nun allerdings den erneuten Börsengang seiner Schweizer Tochter. Die Bordverpflegungsfirma soll Anfang des zweiten Quartals 2018 an die SIX zurückkehren. Das Unternehmen könnte dabei einen Gesamtwert von über 2 Mrd CHF erreichen.

kw/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup erhält weiteren

Gategroup erhält weiteren Auftrag von Norwegian

Gategroup vertieft seine Kooperation mit der Fluggesellschaft Norwegian mit einem Mehrjahresvertrag.

07.02.2018 07:57

Ab sofort sei die Tochter Gateretail weltweit für alle Retailbelange an Bord der Norwegian-Flüge zuständig, während Gate Gourmet der bevorzugte Lieferant für Airline-Catering auf dem Langstreckennetz werde, teilte die Gesellschaft am Mittwoch mit.

Gategroup und Norwegian, gemäss Mitteilung die sechsgrösste Tiefpreis-Fluglinie der Welt, arbeiten schon über 16 Jahre zusammen. Die Fluggesellschaft verfügt über eine Flotte von 150 Flugzeugen und hat 2017 über 33 Mio Passagiere befördert, wie es weiter heisst.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup mit Gewinnsprung

Gategroup mit Gewinnsprung

Der Flugzeugcaterer Gategroup hebt ab: Im Geschäftsjahr 2017 konnte das zur chinesischen HNA Group gehörende Unternehmen einen Gewinnsprung machen.

28.02.2018 07:28

Unter dem Strich blieben 85,2 Millionen Franken Reingewinn, nach 32,6 Millionen im Vorjahr. Das ist eine Steigerung von 161 Prozent, wie Gategroup am Mittwoch mitteilte. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) kletterte um die Hälfte auf 300 Millionen Franken und der Umsatz stieg um 35 Prozent auf 4,6 Milliarden Franken, wie Gategroup schon Ende Januar bekannt gegeben hatte.

Insgesamt sei 2017 ein Jahr erheblicher Investitionen und Akquisitionstätigkeiten gewesen, die dazu dienten, die Gruppe für zukünftiges Wachstum zu positionieren, schreibt der Flugzeugcaterer.

Die ehemalige Swissair-Tochter musste in den letzten Jahren einige Turbulenzen durchfliegen: Auf rote Zahlen folgten Sparprogramme und Restrukturierungen, unzufriedene Investoren verlangten mehr Einfluss.

2015 stellte das Management schliesslich den Gateway 2020 genannten Turnaround-Plan vor. Mit diesem Plan sieht sich Gategroup nun auf Kurs. Knapp die Hälfte der Strategie habe Gategroup inzwischen umgesetzt, bilanzierte Unternehmenschef Xavier Rossinyol in der Mitteilung.

(SDA)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup plant Börsengang

Gategroup plant Börsengang bis spätestens Mitte Jahr

Nun sind die Pläne gemacht: Der chinesische Konzern HNA will rund 65 Prozent von Gategroup an die Börse bringen.

06.03.2018 07:28

Das chinesische Konglomerat HNA will Gategroup gegen Ende des ersten Quartals oder im zweiten Jahresviertel 2018 an die Schweizer Börse bringen, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst. Es werde ein Streubesitz von etwa 65% angestrebt. Das Konglomerat HNA bleibe aber auch weiterhin ein Ankeraktionär.

Man rechne mit einem Primärerlös in Höhe von rund 350 Millionen Franken, heisst es in der Mitteilung weiter. Sie dürften dem Unternehmen mehr Flexibilität geben, um unter anderem die Umsetzung der Gateway-2020-Strategie fortzusetzen und Chancen für künftiges Wachstum zu nutzen. So sollen etwa die restlichen Anteile an Servair von Air France-KLM erworben werden. Ausserdem sollen die Erlöse laut Mitteilung zur teilweisen Finanzierung von Pensionsplänen und für andere Unternehmenszwecke verwendet werden.

Details etwa zur geplanten Preisspanne gibt es zunächst noch nicht.

Generell spiegele die Umsatz- und Gewinnentwicklung von Gategroup den Wachstumskurs wider. So habe die Gategroup in den vergangenen zwei Jahren ihre Geschäftsaktivitäten auf die Kernkompetenzen Airline Catering und Retail onboard fokussiert, die globale Präsenz ausgebaut sowie Umsatz und Gewinn gesteigert.

Im vergangenen November hatte Gategroup mitgeteilt, dass HNA einen neuerlichen Börsengang in Erwägung ziehe. Die Aktien waren erst im April 2017 von der SIX dekotiert worden. Bekanntlich kämpft HNA mit einem grossen Schuldenberg und will mit Verkäufen von Beteiligungen möglichst viel Geld hereinholen.

(SDA/AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup übernimmt deutsche

Gategroup übernimmt deutsche SCK Services - Kein Preis

Der Airline-Caterer Gategroup kauft in Deutschland zu. So übernimmt die Tochtergesellschaft Gate Gourmet das Unternehmen SCK Services, wie die Gesellschaft am Mittwoch mitteilte. Ein Preis wurde in der Mitteilung nicht genannt.

29.08.2018 08:40

Das auf Verpflegung in der Luft spezialisierte Catering Unternehmen SCK verfügt den Angaben zufolge über Standorte an den Flughäfen Berlin Tegel, Berlin Schönefeld, Stuttgart und Nürnberg. Eine Vereinbarung zur Übernahme sämtlicher operativer Betriebsmittel und Kundenverträgen sei unterzeichnet worden, hiess es weiter. Auch die Mitarbeiter würden weiter beschäftigt.

Die ehemalige Swissair-Tochter Gategroup gehört nach wie vor zum chinesischen HNA-Konzern. Ein geplanter Börsengang war im März in letzter Minute abgesagt worden. Anfang Juli wurden dann aber mit dem aus Singapur stammenden Staatsfonds Temasek und der asiatische Investmentgesellschaft RRJ Capital neue Investoren präsentiert.

an/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup erweitert Catering

Gategroup erweitert Catering-Vertrag mit Alitalia

Der Airline-Caterer Gategroup hat den bestehenden Catering-Vertrag mit Alitalia auf den Flughafen Fiumicino in Rom ausgedehnt. Die zwei Unternehmen arbeiten an allen anderen grossen Flughäfen in Italien bereits zusammen.

29.10.2018 08:29

Mit Fiumicino erhöht sich die Anzahl der von Gategroup für Alitalia bedienten italienischen Flughäfen von vier auf fünf, wie Gategroup am Montag mitteilte. Das Tochterunternehmen Gate Gourmet Italien baut dafür am Römer Flughafen eine 8000 m2 grosse Produktion mit rund 300 Leuten auf. Der erweiterte Vertrag umfasst laut den Angaben sowohl Kurz- wie Langstreckenflüge.

lie/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup ernennt neuen

Gategroup ernennt neuen Präsidenten für Südeuropa und Afrika

Das Airlinecaterer Gategroup hat einen neuen Präsidenten für die Marktregionen Südeuropa und Afrika ernannt. Alexis Frantz löst ab dem 1. Januar auf dieser Position Michel Emeyriat ab.

21.11.2018 08:18

Frantz übernimmt zudem von Emeyriat die Leitung von Servair und wird Mitglied der Geschäftsleitung von Gategroup, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der zurücktretende Emeyriat wird laut Mitteilung weiterhin als Verwaltungsratspräsident von Servair für Gategroup tätig sein.

Frantz hat 2013 von Air France zu Gategroup gewechselt. Zurzeit ist er Corporate Secretary und Geschäftsleitungsmitglied von Servair.

lie/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup beteiligt sich an

Gategroup beteiligt sich an Venture-Fonds Cockpit Innovation

Gategroup hat sich am israelischen Venture-Fonds Cockpit Innovation beteiligt. Die Beteiligungsgesellschaft ist darauf spezialisiert, in innovative Unternehmen im Bereich digitaler Reiseangebote sowie Luft- und Raumfahrt zu investieren, wie der Airline-Caterer am Mittwoch mitteilte. Zur Höhe der Beteiligung wurden keine Angaben gemacht.

16.01.2019 08:55

Cockpit Innovation wurde gemäss Mitteilung 2015 in Tel Aviv gegründet, wobei Boeing und die israelische Airline El Al zu den Investoren gehören.

yr/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup erweitert Präsenz

Gategroup erweitert Präsenz in Asien - Startet in Indonesien

Der Airline-Caterer Gategroup baut seine Präsenz in Asien weiter aus. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, werde es mit der Einführung von Airline Catering Services auf der Ferieninsel Bali beginnen. Dieser Schritt diene als Sprungbrett für den Aufbau weiterer Bordservices im ganzen Land.

14.02.2019 08:20

Das Tochterunternehmen Gate Gourmet ist dafür laut Mitteilung am Bali Denpasar International Airport eine langfristige Partnerschaft mit Angkasa Pura Hotels (APH) eingegangen. Dabei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft des Angkasa Pura Airport (AP1). Die Gruppe betreibt und verwaltet 13 nationale und internationale Flughäfen in Indonesien.

Das Abkommen trete mit sofortiger Wirkung in Kraft und ermögliche Gate Gourmet die vollständige Verwaltung und operative Autonomie eines bestehenden APH-Betriebs am Denpasar International Airport auf Bali.

hr/tt

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 21'583
Gategroup mit starkem

Gategroup mit starkem Wachstum 2018 - Legt in Asien deutlich zu

Der Airline-Caterer Gategroup hat im Geschäftsjahr 2018 neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn erzielt. Wie die Gesellschaft am Donnerstag mitteilte, hat speziell die Region Asien einen deutlichen Wachstumsschub verzeichnet.

07.03.2019 08:38

So erhöhte sich der Umsatz 2018 um 8,5 Prozent auf 4,9 Milliarden Franken. Beim EBITDA erzielte Gategroup mit 343,9 Millionen Franken nach 300,4 Millionen im Jahr 2017 ebenso wie beim Umsatz einen Rekordwert. Die EBITDA-Marge verbesserte sich um 40 Basispunkte auf 7,0 Prozent.

Auch den Barmittelzufluss hat der Airline-Caterer, der sich im Besitz der chinesischen HNA-Gruppe befindet, weiter steigern können. Wie es in der Mitteilung hiess, nahm dieser 2018 auf 255,7 Millionen Franken zu, was einem Plus von 21,6 Prozent entspricht.

Zu dem Wachstum trugen zwar alle Regionen bei, mit einem Sprung um etwa ein Viertel fiel das Wachstum in der Region Asien-Pazifik aber besonders stark aus. Allerdings steuert diese Region aktuell mit 434,2 Millionen Franken auch nur einen kleineren Teil zum Gesamtumsatz bei. Den Löwenanteil generiert Gategroup in den Regionen Europa und Naher Osten und Nordamerika, die zusammen für mehr als drei Milliarden Umsatz stehen.

2018 hätte der Flugzeugcaterer an die Schweizer Börse zurückkehren sollen. Doch der IPO wurde abgesagt, weil HNA die Aktien nicht zum gewünschten Preis an die Investoren bringen konnte.

hr/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten